Janoos

Member
  • Inhalte

    4.180
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Siege

    11
  • Coins

     20.174

Janoos gewann den letzten Tagessieg am Juli 4

Janoos hatte den beliebtesten Inhalt!

Ansehen in der Community

2.067 Ausgezeichnet

Über Janoos

  • Rang
    Advanced Member

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

3.045 Profilansichten
  1. Najaaa. Ich denke, das mit dem "niemals Kinder kriegen" ist irgendwie doch noch ein wenig realistischer.
  2. Nach meinem neuen Duschgel. Das haftet an mir als wäre es Parfum.
  3. Man sagt ja immer, dass man irgendwann alt genug wird, um doch Kinder zu wollen. Bei mir ist es genau umgekehrt: je älter ich werde, desto weniger will ich welche. Einfach maximale Freiheit. Bis ans Lebensende.
  4. Beste Leben. Nur arbeiten damit man als Rentner nicht verhungert. Naja, will eh keine Kinder bekommen, da sollte sich genug ansparen lassen.
  5. Der Sommer ist hier irgendwie vorbei. Irgendwie sad. Hier war's kaum mal über 30 Grad wtf.
  6. Lol stellt euch das mal vor. In 50 Jahren muss man als Rentner einfach verhungern weil's halt keine Renten mehr gibt. Tut eigentlich irgendjemand was dagegen? Nein. Ok.
  7. Ich hatte noch nie in meinem Leben Suizidgedanken. Eigentlich ist das genaue Gegenteil wahr: ich will ewig leben. Oder zumindest sehr, sehr lange.
  8. Die Stelle richtet sich an Berufserfahrene: Und ja, ich weiß, dass man nicht 100% von so einer Stellenanzeige erfüllen muss. Aber am Ende des Tages wird man trotzdem immer von jemandem mit mehr Berufserfahrung ausgestochen.
  9. Jeder Versuch, dies zu quantifizieren, für jede erdenkliche Skala sprengen und das Universum implodieren lassen.
  10. Wow, dir war klar, dass ich noch in der Uni stecke, nachdem ich gesagt habe, dass ich noch in der Uni stecke? Respekt. Nützt ihm halt nicht viel. Der MINT-Bereich ist unvorstellbar competetive. Und es wird eigentlich immer schlimmer und schlimmer. Wenn man da mit Ende 30 seine Promotion abschließt und seine drei, vier Forschungspapiere veröffentlicht hat, dann kann man eine akademische Laufbahn praktisch vergessen. Es sei denn, man versteht unter einer "akademischen Laufbahn", sich jahrelang und ohne Aussicht auf eine der wenigen begehrten Professoren-Stellen von PostDoc-Stelle zu PostDoc-Stelle zu hangeln, regelmäßige Umzüge bis nach Timbuktu und zurück inklusive. Das ist definitiv nicht cool. Und die 2 - 3 Berufserfahrung, die er davor sammeln würde, würden ihn gerade einmal aus dem Status eines Berufseinsteigers heben. Und dann direkt wieder zurück an die Universität und mehrere Jahre lang im Elfenbeinturm an irgendwelchen hochgradig komplexen, aber zugleich in vielen Fällen in praktischer Hinsicht komplett irrelevanten Problemen forschen? Nur weil Machine Learning draufsteht, heißt das nicht, dass das praxisrelevant ist. Da kann ich als Mathematiker / Statistiker ein Lied von singen. ^^ Klar kann er diesen Weg beschreiten, wenn er Bock drauf hat. Sagt ja keiner was gegen. Wird halt nur schwierig, wirklich darauf aufzubauen.
  11. joke's on you: für genau diese Stelle habe ich eine Absage erhalten. Was wieder einmal beweist, dass es komplett over ist.