Benja12459

Rookie
  • Inhalte

    9
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     58

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über Benja12459

  • Rang
    Neuling
  • Geburtstag 30.01.1996

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aufenthaltsort
    Hannover

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

39 Profilansichten
  1. Sie hat mal erwähnt, dass sie findet, dass ich ein hübsches Gesicht habe.. aber mehr auch nicht. Also nichts, worauf ich mir bei ihr was einbilden könnte. Auf jeden Fall ausbaufähig. Erst seit wenigen Wochen bin ich einigermaßen über meine Ex hinweg und interessiere mich wieder wirklich für andere Mädels. Ich hab mir nun vorgenommen, mir erstmal noch ein paar Alternativen zu beschaffen, um nicht needy zu werden. Und wenn ich dann noch immer an ihr interessiert bin... ...werd ich das tun. Danke euch.
  2. Hi, ich hab eine Frage an euch, vielleicht könntet ihr mal da behilflich sein. 😄 Vor etwa einem Jahr hab ich ein Mädel kennengelernt (Sie 21, ich 24). Wir haben uns von Anfang an super verstanden, nur waren sowohl sie als auch ich zu der Zeit vergeben, weshalb wir dann auch nur Freunde geblieben sind. Wir treffen uns alle paar Wochen und dann meist in einer Gruppe von mehreren Leuten. Außerdem schreiben wir viel, wobei sie dabei meist die Inituative ergreift.. heißt, wenn ich mal nicht zurückschreibe, schreibt sie nach kurzer Zeit wieder. Ich weiß, viel miteinander zu schreiben ist nicht zielführend und ich bin davon eigentlich auch kein Fan, aber ich hab vor nem halben Jahr, als ich verlassen wurde, einfach die Aufmerksamkeit von nem anderen Mädchen geschätzt und das mitgemacht.. ich war zu der Zeit eh etwas emotional ein Wrack. Außerdem ging zu der Zeit etwa das mit ihrem Kerl auseinander. Letztendlich bin ich dadurch wohl zu ner Art schwuler bester Freund für sie geworden.. nur, dass ich sie, wo ich die Trennung von der anderen so ziemlich verarbeitet hab, doch recht interessant finde und merke, dass ich doch langsam anfange, mehr zu empfinden. Ich weiß aber, dass mir das auf Dauer nicht gut tun wird, ihren schwulen bestFriend zu spielen, wenn sie dann auf einmal einen anderen Kerl am Start und ich Gefühle für sie entwickelt habe. Es heißt also, ich versuche, da mehr draus zu machen - oder ich beende die „Freundschaft“ um nicht zu leiden. (Ich glaube ohnehin nicht an Freundschaften zwischen Männer und Frauen) Nur bin ich mir unsicher wie ich das anstelle: Ihr stumpf gestehen, dass ich mehr für sie empfinde als Freundschaft wird wohl nicht viel bringen. Mich ihr plötzlich körperlich annähern? Scheint mir auch seltsam und wird sie wohl sehr überraschen. Sie auf ein „Date“ einladen? Wird sie wohl als freundschaftliches Treffen ansehen. Ich habe hier schon viele Berichte zur Friendzone gelesen, nur war da bisher leider keiner bei, der wirklich zu meiner Situation gepasst hat.
  3. Hab noch ne Frage. Ich hab einfach gemerkt, dass ich ordentlich an mir arbeiten muss. Es ist nicht so, dass ich nie Mädels abbekomme.. eigentlich ist es meist so, dass es zumindest ein Mädel gibt in meinem Umfeld, das irgendwie auf mich steht. Aber ich glaube einfach, dass ich viel zu sehr meinen Selbstwert darauf aufbaue. Das hab ich jetzt wieder gemerkt, nachdem ich nen Korb bekommen hab: ich denke wirklich dauerhaft an meine „Schwachstellen“, krieg Komplexe, habe ingesamt viel weniger Selbstbewusstsein usw... Ich gerate auch viel zu schnell in eine Oneitis.. als ich vor nem halben Jahr abserviert wurde und ich keine Alternative hatte, sie aber direkt nen neuen, da hab ich mich so minderwertig gefühlt und bin ihr noch erbärmlich hinterhergelaufen. (Und das, obwohl im Vorfeld sogar ICH drüber nachgedacht hatte, es zu beenden!!) Und in solchen Zeiten komme ich dann auch allgemein sehr schlecht bei Mädels an - vermutlich wirke ich dann auch einfach viel zu needy. Ganz anders ist das, wenn ich grad ein paar Mädels in meinem Umfeld habe, die was von mir wollen. Dann strotze ich nur so vor Selbstbewusstsein, laufe rum wie der König von Frankreich, und die Mädels scheinen schon von allein zu kommen. Leider bin ich aber grad in einer Phase, in der das nicht wirklich so ist. Seit nem halben Jahr läuft nicht so wirklich - ein Korb nach dem anderen. Ich hab schon so einige Stunden hier rumgestöbert und gelesen und auch schon so einiges nützliches gefunden. Aber hättet ihr vielleicht Tipps für ein paar Threads, gerade zu diesem Thema? Es wird definitiv Zeit, dass ich an mir arbeite und zu Selbstbewusstsein komme, das nicht auf nem Haufen Mädels basiert, der auf mich steht. Nur bin ich grad etwas planlos. Und Tipps von guten Freunden, die oftmals schon seit Jahren in Beziehungen stecken, kann man da meist auch in die Tonne treten, auch wenn sie gut gemeint sind.
  4. Nein, ich habe eigentlich garkeine wirkliche Vorstellung davon, wie die Situation sein wird. Wenn ich bisher Körbe bekommen hab, dann von Mädels, die ich ohnehin sogut wie nie treffe, da ist das dann auch ziemlich easy - aus den Augen, aus dem Sinn. Ist das erste mal, dass mir das bei einer passiert ist, die in meinem näheren Umfeld ist. Daher bin ich gespannt. Ich hoffe natürlich, dass es nicht peinlich wird.
  5. Bin nun ein wenig gespannt auf unser nächstes Aufeinandertreffen haha 😄 ich versuche mal, es als kleine Herausforderung an mich selbst zu sehen. Danke für eure teils sehr direkten Antworten, tut manchmal gut sowas.
  6. Möglich 😕 Lustigerweise standen im letzten Jahr zwei von ihren Freundinnen ziemlich offensichtlich auf mich, eine schreibt mir auch jetzt noch hin und wieder - nur hatte ich leider an denen kein Interesse und hatte da auch garnichts für „investiert“, hab die oftmals nichtmal beachtet. Nur bei der einen, bei der ich mir tatsächlich was vorstellen könnte, bei der muss ich’s mir so verbauen haha....
  7. Genau das habe ich mich auch gefragt 😄 Kann ich bis jetzt auch irgendwie nicht wirklich nachvollziehen, wieso sie das gemacht hat. Das war auch mitunter ein Grund, wieso ich an dem Abend so „nett“ und freigiebig ihr gegenüber war. Zudem hat ihre Freundin immer wieder Andeutungen gemach, dass die wohl „Bock“ auf mich hat. Aber vielleicht war sie halt einfach nur nett. Aber was soll’s, ich denke, die Tipps die mir hier gegeben wurden, von wegen „so tun als wäre nichts passiert“, werde ich beherzigen. Womöglich schenkt sie mir ja irgendwann wieder überraschend Pralinen haha. Hab mich eben auch noch etwas mehr eingelesen ins Thema „Attraction erzeugen“, werde nachher weiterlesen.Ich denke, da hätte ich schon so einiges besser machen können an dem Abend, mir fallen immer mehr Kleinigkeiten auf, bei denen ich mir nun an den Kopf packe. Und ich glaube, es ist allgemein mein Problem, dass ich zu schnell der „Nice-Guy“ werde und anfange, Mädels Sachen auszugeben und sonen Kram. Ist nicht zielführend, habt ihr recht.
  8. Hi, ich bin der Benjamin (24) und will, nach einem sehr einschneidenden Erlebnis vor einem halben Jahr (für einen anderen Typen verlassen worden) an mir arbeiten, insbesondere was den Umgang mit Frauen angeht.😄
  9. Liebe Community, Ich bin neu hier im Forum und würde mich freuen, ein paar Tipps von euch zu bekommen. Habe mich auch schon ein wenig eingelesen. Vorab - ich bin grad 24 geworden und wurde vor etwa einem halben Jahr von einen auf den anderen Tag von einem Mädchen für einen anderen Typen verlassen. Sowas ist mir vorher nie passiert. In meinen Beziehungen und Liasons davor war ich immer derjenige, der es beendet hat, immer, ohne groß drüber nachzudenken (war wohl Glück) und ich hatte dementsprechend ganz schön daran zu knabbern die letzten Monate... aber ich habe dadurch nun meine Sicht auf derlei Dinge deutlich verändert und will, soweit möglich, sowas in Zukunft vermeiden, denn, ich glaube, viel von dem Mist hätte sich vermeiden lassen, hätte ich anders gehandelt. Nun zur jetzigen Situation: Durch eine Freundin hab ich, vor einigen Monaten schon, ein echt süßes Mädel kennengelernt (19). Sie hat damals irgendwie etwas abweisend mir gegenüber gewirkt, und da ich zu der Zeit eh grad ein anderes Mädel im Sinn hatte, hab ich auch auch garnichts bei ihr versucht. Wir sehen uns durch gemeinsame Freunde regelmäßig. Durch die gemeinsame Freundin waren wir dann letzte Woche gemeinsam was trinken, zu viert (2 Mädels, 2 Jungs) .. und da hat sie mir dann, sehr zu meiner Überraschung, eine Schachtel Pralinen zum Geburtstag geschenkt, nachträglich (hatte ne Woche vorher Geburtstag). An dem Abend hingen wir dann ziemlich viel zu zweit ab und es ist dann auch irgendwie dazu gekommen, dass ich alles für sie bezahlt hab, sie immer wieder zu mir gekommen ist, damit ich mal „kurz ihre Tasche halte“ und so ein Mist, und sie hat mir immer wieder gesagt, wie süß ich bin. Naja ich war halt auch gut betrunken, hab das mitgemacht und fand das alles irgendwie witzig in dem Moment. Wir hatten aber nichts miteinander. Hab letztendlich ganz schön Geld für sie ausgegeben an dem Abend, wie mir erst später aufgefallen ist - ganz schöne Verschwendung. Nun - ein paar Tage später hab ich ihr ne Nachricht geschrieben und sie auf ein Treffen eingeladen. Sie hat nur kurz geantwortet, dass sie keine Zeit hat, kein Alternativvorschlag oder sonst was von ihr. Ich hab ihr kurz und freundlich zurückgeschrieben und mehr kam dann nicht mehr von ihr. Ich dachte, womöglich hatte sie echt keine Zeit und hab paar Tage danach nochmal gefragt (fühl ich mich jetzt bisschen dumm wegen aber naja). Und darauf hat sie garnicht mehr geantwortet. Also - ganz klar: Sie will absolut nichts von mir. Ich lass sie also einfach in Ruhe ab, ohne Drama zu schieben. Nun ist es aber so, dass ich sie in der nächsten Zeit öfters sehen werde -da komm ich nicht drum rum- und ich nicht wirklich weiß, wie ich sie nun behandeln soll. Sie ignorieren? So tun, als wäre nichts passiert? Denn - sie weiß ja nun ganz genau, dass ich was von ihr will. Oder vielleicht sogar ironische Witze drüber machen? Und was, wenn sie auf einmal wieder anhänglich wird und mich wieder wie ihr „Schoßhündchen“ zu behandeln beginnt, bzw es versucht? (hat sich bisschen so angefühlt letztes Mal) Und um das nochmal klar zu stellen, mir geht es garnicht darum, sie trotzdem klarzumachen. Vielmehr will ich meinen Frame behalten und lernen, mich in solchen Situationen richtig zu verhalten, um mir nicht noch mehr selbst zu schaden. Nach dem Vorfall vor einem halben Jahr war mein Selbstwertgefühl nämlich ziemlich angeknackst, was ich auch jetzt noch immer wieder spüre - so einen Mist wie damals will ich mir nicht nochmal geben. Wäre dankbar für ein paar Tipps von euch 😄