c4bk

User
  • Inhalte

    12
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über c4bk

  • Rang
    Neuling

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male

Letzte Besucher des Profils

740 Profilansichten
  1. Hi! Mit welchem Thema promovierst Du? Wunderbar ausgedrückt und sehr bedeutend Deine Textstelle: "...die Schattenseite war, dass ich immer weniger ich selbst wurde." 1) Bitte warte/hoffe nicht darauf, dass Sie auf Dich wartet. Du solltest Dein Schicksal nicht aus der Hand geben!!! ZITAT Jean Paul Sartre: Der Mensch kann nichts wollen, wenn er nicht zunächst begriffen hat, daß er auf nichts anderes als auf sich selber zählen kann, daß er allein ist, verlassen auf der Erde inmitten seiner unendlichen Verantwortlichkeiten ohne Hilfe noch Beistand, ohne ein anderes Ziel als das, das er sich selbst geben wird, ohne ein anderes Schicksal als das, das er sich auf dieser Erde schmieden wird. (Zum Existentialismus. Eine Klarstellung) Dazu musst Du Dir aber im Klaren werden, was Du wirklich willst. Wenn Du eine Antwort gefunden hast, dann handle danach. Falls Du hoffst, dass sie wartet, dann kann es eine böse Überraschung für Dich geben. 2) Es gibt die Theorie, dass alle kulturellen Leistungen der Menschheit nur auf Sublimierung beruhen. Du schreibst es selber: Wenn es Dir gut geht, dann schreibst Du nichts in dieses Forum hier. Viele kulturelle Errungenschaften basieren auf dem empfundenen Leid ihres Urhebers (Liebesgedichte, weil der Dichter leidet; Lieder aus Sehnsucht, etc.). Wenn es Dir wichtig ist, Deine Diss durchzuziehen, behalte Dir diesen Gedanken doch als Motivation für DEINE KULTURELLE ERRUNGENSCHAFT für die Menschheit. Deine Arbeit wird von Deinem momentanen Kummer profitieren !!!
  2. Warum vor den Date schon den KC planen? Mach es doch so (und ich bin davon total überzeugt, weil ich das ernst meine): Küsse sie zur Begrüßung auf die Wange... aber nicht Bussi links, Bussi rechts - sondern nen fetten Schmatzer auf die Wange! (Dies kann auch ein wundervoller KC sein!!! - Aber Ihr seid schon recht weit vor Eurem ersten Date.) WANN KÜSST MAN JEMALS EIN HB AUF DIESE WEISE? - Antwort: "Niemals wieder!" - Und das ist doch das Schöne!!! - Wenn Du einem HB jemals Deine Zunge in den Hals gesteckt hast, wirst Du ihr niemals wieder voller Inbrunst, Zärtlichkeit und Verlangen NUR einen fetten Schmatzer auf die Wange geben!!! Genieße DAS! - DIESE SITUATION WIRD NIEMALS WIEDER mit diesem HB kommen! Ein fetter Schmatzer auf die Wange ist viiiiiiiel bedeutender als ein Bussi links, Bussi. Aber es ist eben auch kein KC. Und das macht die Frauen wild! - Sie wissen, dass es mehr war als nur dieses oberflächliche Begrüßen oder Verabschieden... viiiiel mehr (wenn Du es gefühlt hast)!!! ... Und dann erzähle Deinem HB nach dem dicken Schmatzer auf die Wange (beim nächsten Date) Deine wundervolle Theorie über die dicken Schmatzer: Sage ihr, dass dies der wertvollste Kuss ist, den man geben kann, weil er so selten ist und in einer Beziehung niemals wieder kommt. Denn in einer Beziehung küsst man sich bei jeder Kleinigkeit auf den Mund. Darum ist der erste dicke Schmatzer auf die Wange so einzigartig und wertvoll. Ich bin ein Verfechter solch eines fetten Schmatzers auf die Wange: - Dieser KC macht die Sache spannend! - Dieser KC macht die Sache ungewiss (für beide)! - Dieser KC entwickelt eine Bedeutung, die ungewöhnlich ist. Du darfst nicht vergessen: Was schnell kommt, das geht auch wieder schnell. Darum lasst Euch doch Zeit! Folgendes Szenario bei meinen ersten 3 Dates mit einer HB: 1. Date: Kein KC meinerseits, sondern dicker Schmatzer auf ihre rechte Wange 2. Date: Ich erzähle ihr meine Theorie über dicke Schmatzer. Am Ende des Dates will ich KC, sie will mir dicken Schmatzer geben. Ich bemerke, dass sie an meine Wange will, UND switche SOFORT um! - Sie darf/muss mir nun einen dicken Schmatzer auf die Wange geben... 3. Date: ICH GEBE KC. = Dieses HB hat in der ganzen Zeit unserer Beziehung darüber sinniert, ob ich sie beim zweiten Date küssen wollte, oder nicht. Viel Spaß beim Sargen!
  3. Hey Holywater, Carver und Manuel, danke für Eure interessanten und sehr richtigen Beiträge!!! Mir ist noch zu dem Sartre-Zitat eingefallen, dass es tatsächlich eine sehr gute Anleitung für den PUA ist: Inner Game, etc. „Der Mensch kann nichts wollen, wenn er nicht zunächst begriffen hat, daß er auf nichts anderes als auf sich selber zählen kann, daß er allein ist, verlassen auf der Erde inmitten seiner unendlichen Verantwortlichkeiten, ohne Hilfe noch Beistand, ohne ein anderes Ziel als das, das er sich selber geben wird, ohne ein anderes Schicksal als das, das er sich auf dieser Erde schmieden wird." (Jean-Paul Sartre: Der Existentialismus ist ein Humanismus)
  4. c4bk

    Verantwortung ZUR Trennung?

    Liebe PUAs, in diesem Thema geht es um die Trennung von der LTR. Ich: 33 Jahre alt HB 7: 33 Jahre alt LTR: 10 Monate Einleitung: Wir übernehmen als PUAs Verantwortung den Frauen gegenüber: "Lasse eine Frau stets in besserem Zustand zurück, als Du sie vorgefunden hast". So ist PU nicht nur vor Kritikern gerechtfertigt, sondern auch ansich gerechtfertigt. PU wird damit zu dem Mittel, um die Welt ein Stück zu verbessern. Davon sollte jeder PUA restlos überzeugt sein, denn im Zentrum von allem steht der PUA (aber auch der Mensch) - siehe "Inner Game", etc. Wer das nicht weiß, könnte hier fehl am Platz sein. Der Freiheits-Philosoph Jean-Paul Sartre (1905-1980) hat einmal zur Verantwortung geschrieben: „Der Mensch kann nichts wollen, wenn er nicht zunächst begriffen hat, daß er auf nichts anderes als auf sich selber zählen kann, daß er allein ist, verlassen auf der Erde inmitten seiner unendlichen Verantwortlichkeiten, ohne Hilfe noch Beistand, ohne ein anderes Ziel als das, das er sich selber geben wird, ohne ein anderes Schicksal als das, das er sich auf dieser Erde schmieden wird." (Essay: Der Existentialismus ist ein Humanismus) Dies sollte ein Leitspruch des PUAs werden!!! Problem-Anriss Meiner Meinung nach müssen Menschen Verantwortung füreinander übernehmen. Aus dem Grund, weil wir in einem rein menschlichen Universum leben. Denn alle Entscheidungen werden von Menschen getroffen und meistens in Bezug auf Menschen. Selbst der Umweltschutz oder Artenschutz geschieht am Ende aus athropozentrischen (der Mensch steht im Mittelpunkt) Gründen: Umweltschutz, weil wir unsere Lebensbedingungen nicht zerstören dürfen; Artenschutz, weil Menschen selbst die Ursache für die Gefährdung der Arten sind. Gedankenlosigkeit ist eine Form von Boshaftigkeit. Konkretisierung + Situation: Ich denke, es kann Situationen geben, in denen man eine LTR aus Verantwortung dem anderen gegenüber beenden sollte. Ich habe mich schon von Frauen getrennt, weil ich die Beziehung vor meinem hohen Ideal von "Beziehung" nicht mehr rechtfertigen konnte. Wenn nämlich der Satz: "Lasse eine Frau stets in besserem Zustand zurück, als Du sie vorgefunden hast", nicht mehr gewährleistet ist. Damals hatte ich noch keine Ahnung von PUA. Folgende Situation: Meine Freundin hatte einen schweren Rosenkrieg mit ihrem Ex hinter sich. Am Ende der Beziehung haben sich die beiden das Leben so schwer gemacht, dass sich meine Freundin danach neun Monate lang nicht auf einen anderen Mann einlassen konnte. Meine Verantwortung sah ich also darin, sie niemals in eine solche Situation zu bringen. Nun wurde unsere Beziehung aber schlechter, weil sie eine kleine Furie war: Nicht das, was ich wollte. Sie behandelte mich schlecht, ich behandelte sie nicht so, wie ich meine "Freundin" behandeln möchte. Darum habe ich nach insgesamt sechs Monaten Schluss gemacht, weil ich Verantwortung für sie und für mich und für meine Idee von "Beziehung" übernehmen wollte... Das hat sie nicht verstanden... Egal! War gut so! Denn anstatt neun Monate single zu sein, konnte sie sich schon nach zwei Monaten mit einem neuen Freund an mir rächen Ich hatte also die PU-Maxime erfüllt. Mein Problem mit HB 7: Nun bin ich in einer LTR und das Problem meiner HB 7 ist nicht, dass sie einen kräftezehrenden Rosenkrieg hinter sich hat, sondern dass sie wenig Erfahrung mit Männern hat. Zweimal wurde sie von Männern nur ausgenutz und konnte sonst keinen geeigneten PUA finden. Nach vielen Jahren der Einsamkeit und ohne Hoffnung, überhaupt noch einen Mann zu finden, will sie mit mir nun traute Zweisamkeit und Familie. Das wollte ich auch immer, aber derzeit nicht. Habe vor wenigen Tagen eine andere kennengelernt. Die Tatsache, dass ich mich für sie interessiere, zeigt mir natürlich an, dass da an meiner LTR etwas nicht stimmen kann. Dummer Weise fehlt mir aber nichts (auch der Sex ist ne 7 von 10, und immer, wenn einer von uns beiden will - darum also eher eine 8) . Es ist vielmehr einiges zu viel: Zu viel Bedürfnis nach Nähe von ihr, zu viel Bedürfnis nach Küssen von ihr, zu viel Betüddelung von ihr. Frage und ethisches Dilemma: Ich habe ein anderes HB kennen gelernt, das mich zur Zeit mehr anmacht, weil es wieder neu und spannend ist. Mit ihr gibt es wieder eine Welt zu entdecken; mit meiner Freundin habe ich diese Welt bereits entdeckt, jetzt gilt es sie zu bevölkern. Im Hinblick auf den Satz: "Lasse eine Frau stets in besserem Zustand zurück, als Du sie vorgefunden hast": Sollte ich für meine Freundin der Mann sein, der sie nicht ausnutzt und dann verlässt, wenn er etwas Anderes, Spannenderes gefunden hat? - Ich weiß, dass meine Freundin in der Vergangenheit sehr durch die Trennung von ihren zwei Männern verletzt wurde. Die Einsamkeit war für sie eine Qual. Sollte sich der PUA also so lange an eine Frau binden, bis er sicher ist, sie in besserem Zustand wieder zu verlassen? - Das würde bedeuten, dass ich mich nicht von ihr trennen kann. Sie wäre zu sehr verletzt. Vor allem wäre es für sie verletzend, weil ich sie nicht aus dem Grund verlasse, weil mir etwas fehlt. Ich würde sie verlassen, weil sie einfach zu lieb ist (jaja, obwohl sie im Bett die Whore ist!!!) Mit diesem Fazit aus unserer Beziehung würde ich sie nicht besser zurücklassen, sondern schwächer. Also die Frage: WANN hat der PUA Verantwortung ZUR Trennung? Wie seht Ihr das, liebe PUAs? Danke Euch im Voraus für Eure qualifizierten und interessanten Beiträge!!!
  5. Hey! Schöner Thread! Ich habe aus der Psychologie etwas beizusteuern: Ein "WEIL" beeinflusst die Entscheidung anderer Menschen positiv. Folgender Versuch: Vor dem Kopierer in einer Uni steht eine lange Schlange. Ziel des Versuchsleiters ist es, in der Schlange vorgelassen zu werden. 1) Der Versuchsleiter fragt: "Darf ich vor?" 2) Der Versuchsleiter fragt: "Darf ich vor, weil ich gleich noch zum Zahnarzt muss. Sonst schaffe ich es nicht mehr rechtzeitig." 3) Der Versuchsleiter fragt: "Darf ich vor, weil ich vor will". Ergebnis: 1) Ohne Angabe eines Grundes wurde der Versuchsleiter seltener vorgelassen. 2) Mit Angabe eines Grundes wurde der Versuchsleiter häufiger vorgelassen. 3) In der dritten Frage wurde eine inhaltsleere Begründung gegeben. "Ich will vor, weil ich vor will", ist kein tatsächlicher Grund. Aber trotzdem wurde der Versuchsleiter in der Schlange häufiger vorgelassen. Auswertung: Menschen treffen eine positive Entscheidung, wenn sie den Grund dafür erfahren, warum etwas von ihnen verlangt wird. Dabei ist das Wort: "WEIL" ein wichtiges Signalwort. Sobald Menschen dieses Wort hören, scheint es ihnen eine für ihre positive Entscheidung wichtige Begründung zu signalisieren, auch wenn nach dem "WEIL" gar kein triftiger Grund folgt. Viel Erfolg!
  6. Hallo PUAs, Ihr wollt wissen, wie ich das mit der Tiefe bei Frauen mache. Ich weiß es nicht genau, dies ist mir nur aufgefallen. Es scheint halt meinem Frame zu entsprechen. Ich wirke sehr vertrauensvoll, weil ich es in der Tat auch bin. Man strahlt das aus, was in einem ist: Bist Du verschlossen, wirst Du auf die Anderen verschlossen wirken. Bist Du offen, wirst Du auf die Anderen offen wirken. Bist Du froh, wirst Du auf die Anderen fröhlich wirken. Und wenn Du eben ein tiefsinniger Mensch bist, werden die Anderen auch Tiefe in Dir finden. Diese Einstellungen sitzen aber sehr tief, und man kann sie nicht mal eben schnell verändern. Aber sie können verändert werden (wie alles, was man sich vornimmt). Das benötigt nur Zeit und Mühe. Wer mit seinem Frame nicht zufrieden ist, kann an seinem Mindset arbeiten: 1) Finde heraus, was Deine alten Glaubenssätze sind (z.B.: "Ich sehe nicht gut aus, darum habe ich keinen Erfolg") 2) Schreib diese Beliefs auf und formuliere sie so um, dass sie Dir nützlicher werden (z.B.: "Ich bin ein toller Mensch, das strahle ich aus"). 3) Beschäftige Dich mit Deinen neuen Glaubenssätzen: Lies sie Dir häufig durch, lerne sie auswendig, singe sie, träume davon. Es gilt der Spruch von Oliver Kuhn: "Achte auf das, was du denkst, denn es wird zu dem was du sagst!" Der gesamte Fortschritt der Menschheit beruht auf Handlungen, die zu Beginn nur eine Idee, ein Gedanke waren. Modellierst Du Deine Gedanken, wird sich Dein Leben von selbst mit verändern. Gedanken erschaffen Realität. PS: Sorry, Ihr habt wahrscheinlich kurze Tipps erhofft, vielleicht ne gute Routine Damit kann ich nicht dienen, mir wird mein Frame selbst gerade erst so richtig bewusst. Wie gesagt, ich arbeite momentan daran, ihn ein wenig zu pimpen.
  7. Hallo Athmo, so wie ich das sehe, lässt Du die Frauen zu sehr im Unklaren, wenn Du mit ihnen telefonierst. Gerade, wenn Du ein zweites Mal anrufst, ohne gleich beim ersten Telefonat ein Date zu verabreden, muss die Frau doch davon ausgehen, dass Du... a) nur mit ihr telefonieren wolltest, b) zu feige bist, auf den Punkt zu kommen. Versetz Dich mal in die Lage der Frau. Die legt doch enttäuscht auf, und Du bist abgeschrieben. Absolute Ehrlichkeit ist das Erfolgsrezept! Das braucht aber Mut, und daran sollte man arbeiten. Du brauchst das, was Du denkst, nicht zu verbergen oder zu beschönigen. Sag einfach, was Dir auf dem Herzen liegt. Das macht bei Frauen enormen Eindruck. Ich übe das selbst gerade und weiß, wie schwer das ist. Grundlegend ist dafür aber Folgendes: "Achte auf das, was du denkst, denn es wird zu dem was du sagst!" (Oliver Kuhn). Viel Erfolg!
  8. Hallo PUAs, vielen Dank für Eure guten Beiträge. Dank Eurer Diskussion bin ich auf folgende Erkenntnisse gestoßen. Info: Kurz nachdem ich den Thread eingestellt hatte, bekomme ich eine SMS. HB schreibt, dass ich es ihr sagen soll, wenn sie sich falsche Hoffnungen macht. Diese Mündigkeit ihrerseits gefiel mir. Habe geantwortet, dass wir es langsam angehen lassen und dann mal sehen, wie es sich entwickelt. Haben und getroffen, geknutscht, und ich bin alleine nach hause gegangen. Erkenntnis: Ich bin einfach stärker als sie: „Aus großer Kraft folgt große Verantwortung“ (Spider-Man). Mein Frame zieht die Frauen in eine emotionale Tiefe, die ich aber nicht immer beabsichtige. Solange das so ist, muss ich mich der Verantwortung stellen. Werde also an meinem Frame arbeiten, damit ich auch mal spielerischer und sexueller sargen kann, anstatt wie bisher emotional tief und vertraut. Dann werde ich zwar HBs wie diese nicht mehr attracten, dafür jedoch andere, die dann nicht sagen können, sie hätten es nicht gewusst. Prinzipiell gilt: Auch mal zwischen den Zeilen lesen und sich der Verantwortung stellen! Gedankenlosigkeit ist eine Form von Boshaftigkeit. Wünsche Euch allen erfolgreiches und verantwortliches Sargen
  9. Liebe PUAs, ich habe die letzten Wochen an meinem Mindset gearbeitet. Ich denke, es hat ganz gut funktioniert Infos: Ich 30 HB 25 Situation: Habe HB kennen gelernt. Wir haben 1 Woche lang SMS geschrieben. Sie geht schnell aufs Ganze, ist offensichtlich dringend auf der Suche. Habe mich jetzt zum ersten Mal mit ihr verabredet, KINO und den Rest des Abends geknutscht. Knutschen gefiel mir aber nicht, für mich kann sie nicht gut küssen! Abend ohne weiteres Eskalieren beendet, hatte nach dem schlechten Küssen keine Lust auf FC. Fragen: Jetzt frage ich mich, was ich machen soll. Es stresst mich, zu sehen, wieviel Hoffnung sie bereits hat. Sie ist total verliebt. Ich denke derzeit aber, dass keine LTR draus wird (aber ich bin ja kein Hellseher). Auf FC hätte ich mittlerweile aber schon Lust (vor allem, um meine Skills zu verbessern). Ich will aber niemanden verletzen. In der Vergangenheit habe ich mir viele Gelegenheiten entgehen lassen, damit ich Frauen am Ende nicht traurig machen muss. D.h. ich verzichte darauf, eine Frau ins Bett zu ziehen, wenn ich merke, dass sie mehr will. Der Leidtragende bin am Ende natürlich ich. Daher habe ich zu wenig FC-Erfahrung. Mein Frame scheint es zu sein, dass ich den Frauen eine Tiefe vermittle, die ich aber nicht unbedingt selbst will. Treffe mich heute wieder mit ihr. Was soll ich tun? Ich danke Euch für Eure Zeit und guten Tipps!
  10. Vielen Dank für Eure Meinungen und Tipps. Zu einem Treffen war bisher noch keine Zeit. Aber wir waren schon fleißig per Mail und SMS im Kontakt. Sup_Zero hat mich zurecht auf einen limiting Belief hingewiesen. An dem muss ich dringend arbeiten. Befürchte aber, dass der was tief sitzt Werde mich da jetzt mal was einlesen, wie ich diesen Dämon am besten bannen kann. Hoffentlich schaff ich´s noch rechtzeitig.
  11. Hallo PUAs, jetzt hat´s mich erwischt! Situation: Ich (30) war gestern auf einer Tagung und habe sie (28) dort kennen gelernt. Sie arbeitet in der gleichen Branche und Stadt wie ich, in einer anderen Firma. Ich denke, dass Attraction im hohen Maß vorhanden war (unentwegtes Anschauen und Anlächeln; wir sind kaum voneinander gewichen; ich meine, dass sie von der Seite Fotos von mir gemacht hat). Ihr Gemüt tut mir extrem gut. Mich hat´s ziemlich schnell erwischt. Auf der Rückfahrt im Zug schellt ihr Handy, sie sagt dem Anrufer (männliche Stimme), dass er nicht so laut sprechen soll, weil sie im Zug sitzt. Sie erzählt dem Anrufer, dass sie bald zuhause ist. Später schellt ihr Handy erneut. Nach diesen Telefonaten hatte ich das Gefühl, dass sich die Euphorie zwischen uns beiden für einige Zeit ein wenig abgekühlt hatte (obwohl ich mich recht erfolgreich bemüht habe, nicht enttäuscht zu wirken, weil ich mir gesagt habe: "Du weißt nicht, ob es ihr Freund war, schließlich hat sie den ganzen Tag und später auch nichts von einem Freund erzählt!"). NC mit den Worten: "Gibst Du mir Deine Telefonnummer, ich würde mich nämlich gerne nochmal mit dir treffen". Sie ist aber in 4 Tagen erst einmal im Urlaub, ich habe angekündigt, dass ich mich dann in 2 Wochen bei ihr melde. Heute merke ich aber, dass ich nicht so lange warten kann Außerdem befürchte ich, dass sie Attraction verliert. Meine Fragen: 1. Wann soll ich sie anrufen? - (Wie ich es dummer Weise angekündigt habe, also erst in 2 Wochen oder schon früher) - Wie gesagt: Ich befürchte Verlust von Attraction. 2. Kann ich ihr vorher SMS schicken (um mir z.B. einige Fotos von der Tagung zumailen zu lassen)? 3. Ich weiß, dass Euch diese Frage nicht gefällt (denn schließlich will sie sich nochmal mit mir treffen), aber: Was ist Eure Einschätzung? - Hat sie einen Freund? Mein Inner Game lässt den Gedanken nicht zu, es sei nur ein Mitbewohner oder Bekannter. 4. War meine Frage für den NC vielleicht zu lasch? - Gibt meine Frage ihr die Möglichkeit, unaufrichtig zu sein und sich vorzumachen, das Treffen sei aus beruflichem Interesse? 5. Hint für Inner Game: Ich habe die allgemeine Schwierigkeit, mich mit Frauen zu treffen, die einen Freund haben (doch leider lerne ich zu wenig Single-Frauen kennen, die mich interessieren). Zwar denke ich, dass viele Frauen unzufrieden in Beziehungen sind, diese aber erst beenden, wenn sie etwas Neues haben. Aber für mich ist es wichtig, dass die Frau mir NICHTS von ihrem Freund erhählt. Ich verlange innerlich, dass sie mir verheimlicht, dass sie einen Freund hat (auch wenn ich es ahne, doch sie darf es mir nicht sagen). Wenn sie es mir aber doch sagt, geht´s in die Hose, weil ich der Überzeugung bin, dass man nichts ohne Grund sagen kann: Also wenn sie mir von ihrem Freund erzählt, hat sie sich entschieden. Es könnte zwar ein Shit-Test sein, aber den bestehe ich nicht, weil ich es nicht als Shit-Test gelten lasse. Wer mir von ihrem Freund erzählt, ist raus! - Was haltet Ihr von dieser Einstellung? Ich danke Euch für Eure Zeit und guten Tipps.