laBamba

User
  • Inhalte

    72
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

7 Neutral

Über laBamba

  • Rang
    Herumtreiber

Letzte Besucher des Profils

1.471 Profilansichten
  1. ...mit dem kleinen Haken, dass man einer Frau ihren IQ kaum ansieht. Daher wäre es hilfreich, das Jagdgebiet etwas einzugrenzen.
  2. Wo kann man eurer Erfahrung nach wirklich intelligente Frauen kennenlernen? Ich meine damit nicht einfach nur "Akademikerinnen"... Wenn ich mir anhöre, was viele Mädels bei mir auf der Uni manchmal für Müll von sich geben, bekomme ich Kopfschmerzen. Wissen ist eben nicht gleichzusetzen mit Bildung. Das soll jetzt nicht überheblich klingen und ich suche keine Hochbegabte, aber für mich ist eine gewisse Reife und ein eigener Standpunkt einfach genauso wichtig wie gutes Aussehen. Irgendwelche Tipps, wo man solchen Damen am ehesten begegnet? Oder sind die tatsächlich so rar gesäht wie es scheint und man muss einfach lange nach ihnen suchen? (Im Konkreten reden wir hier übrigens von der Altersgruppe 20-25.)
  3. Ok meine Herren, dann vertraue ich mal auf euren Rat und eskalier bei der nächsten Gelegenheit... Bericht folgt in Kürze ;)
  4. 1. Ich: 23 2. Sie: 24 (Recht schüchtern, die Unschuld vom Lande, HB 8) 3. 3 Dates 4. Leichte / Unabsichtliche Berührungen 5. Treffe mich zu Zeit mit diesem Mädel und steh irgendwie aufm Schlauch... Sie ist eine ehemalige Arbeitskollegin, d.h. wir kennen uns schon ein gutes Jahr. Jetzt hat sie die Stelle gewechselt und ist umgezogen, weshalb die "Don't fuck with your company"-Regel nicht mehr greift... Sie scheint durchaus Interesse zu haben (hält Gespräch am Laufen, lacht über jeden noch so flachen Witz, meldet sich oft, lässt mich wissen wenn sie in meiner Gegend ist). Haben uns jetzt schon paar mal getroffen, aber Eskalieren klappt irgendwie gar nicht. Meine bescheidene Meinung: Comfort ist absolut vorhanden, aber Attraction aufbauen haut nicht hin. Jeder Versuch Spannung aufzubauen scheint ins Leere zu laufen, z.B. ist C&F eigentlich meine Paradedisziplin aber bei dieser Dame beiße ich mir damit die Zähne aus. 6. Irgendwelche Tipps, wie man so ein Mädel aus der Reserve lockt? Einfach drauflos eskalieren könnte in die Hose gehen wenn die Attraction fehlt...
  5. @Kolibri: Was hast du denn an Supplements geschluckt?
  6. Symptome sind: Fructose --> Bauchkrämpfe Milchprodukte, tierisches Fett, Getreide --> Akne & Entzündungen auf der Haut (die auch ewig lang brauchen um abzuheilen) pflanzliche Öle --> Fettige Haut (regelrechter Schmierfilm) Bei mir sind allerdings keine Allergien auf diese Dinge festgestellt worden. Das mit der Fructose ist wie gesagt eine Intoleranz (Enzyme zum Abbau des Zuckers fehlen) und die übrigen Reaktionen auf Lebensmittel können von den Ärzten weder mit einer Allergie noch sonst irgendwelchen Krankheitsbildern erklärt werden. Die zucken nur mit den Schultern und sagen: "Dann lassen Sie diese Dinge eben weg beim Essen..." Irgendwann lebe ich nur noch von Luft und Liebe -.- Mein momentaner Gastroenterologe nimmt die Sache zum Glück etwas genauer unter die Lupe, konnte aber auch noch keine Lösung finden. Sein letzter Verdacht ist eine "nicht-zöliakische Glutensensititvität", d.h. der Körper nimmt Schaden durch Gluten, jedoch nicht so krass wie bei einer richtigen Glutenintoleranz, sondern über lange Zeit hinweg in kleinen Schritten. Dadurch könnten dann immer mehr Probleme im Zusammenhang mit der Ernährung entstehen... Diese nicht-zöliakische Glutensensititvität kann aber nicht per Test eindeutig diagnostiziert werden und es ist in der Fachwelt umstritten, ob es sie überhaupt gibt.
  7. Gibts hier Leute, die auch mit Intoleranzen/Nahrungsmittelunverträglichkeiten kämpfen? Und evtl. ne Lösung für sich gefunden haben? Habe mittlerweile mehrere Ärzte (Gastroenterologen, Internisten, ...) durch und nach wie vor keine wirkliche Lösung. Getestet wurde auf Laktose, Fructose, Sorbit, Gluten und Histamin. Einziger positiver Befund war Fructoseintoleranz. Beobachte meine Ernährung deshalb schon seit über einem Jahr sehr genau und habe neben allem was Fructose enthält auch Unverträglichkeiten auf sämtliche Milchprodukte (Casein), pflanzliche Öle, tierisches Fett und Getreideprodukte. Die Liste der unverträglichen Lebensmittel wird immer länger. Kann praktisch kein "normales" Gericht mehr essen, weil in so ziemlich jedem Rezept problematische Lebensmittel enthalten sind. Daraus ergeben sich massive Einschränkungen: Die sportliche Leistungsfähigkeit leidet unter der dürftigen Ernährung, Restaurantbesuche oder Einladungen zum Essen werden jedes Mal zum Spießrutenlauf und nicht zuletzt schränkt es die Lebensqualität ganz allgemein ein. Bisher bekomme ich die Symptome nur durch Meiden der kritischen Lebensmittel halbwegs in den Griff. Am ehesten funktioniert es mit einer groben Ausrichtung an der Paleo-Ernährung, aber selbst da gibt es kaum Rezepte, die ich nicht abändern muss, da Paleo keinen Bogen um Fructose und tierisches Fett macht... Das kann einfach kein Dauerzustand sein. Wäre dankbar für jegliche Ratschläge und Tipps!
  8. Moin, kann jemand Shops/Marken empfehlen für V-Neck Shirts (100 % Baumwolle) die NICHT weiß/schwarz/grau/dunkelblau sind... Bei allen bekannten Online-Shops findet man sie leider nur in den Farben oder mit hässlichen Prints... Danke und Grüße.
  9. Es gibt hier hunderte Threads wo Typen jammern, dass Mädels nicht auf Nachrichten antworten. Natürlich hat jeder manchmal wirklich nicht die Zeit zu antworten. Aber ihr wisst sicher welches Verhalten ich meine! Ohne das Problem jetzt nochmal an einer konkreten Situation festzumache,n würde ich gern mal eure Meinung / Rat hören... Was ist der Grund dafür? Einfach nur mangelnde Attraction? Und was macht man dann am besten? Freezen funktioniert manchmal, aber nicht immer. Und auch wenn ich ein Freund von Anrufen bin, finden das viele Menschen in Zeiten von Facebook und Whatsapp fast schon creepy. Bei Mädels Ü25 kein Thema, aber die jüngeren sind regelrecht irritiert wenn ein Anruf reinkommt :D
  10. Habt ihr schon mal was von der Secret Society gehört? Was man nicht alles so findet in den Weiten des Internets :) Lest euch das mal durch, bin auf die Kommentare gespannt... Offenbar können wir uns den ganzen Aufwand hier sparen, denn hier erfährt man von der GEHEIMEN GESELLSCHAFT (die so geheim ist das man über sie auf vielen Internetseiten lesen kann). Und alle Frauen scheinen involviert zu sein! Liebe Cats, warum habt ihr uns das nicht verraten? Achja richtig... die Regeln der geheimen Gesellschaft verbieten das... K.I.Z hatten also doch recht mit "Doitschland schafft sich ab"! Wem die Übersetzung des Herrn Slider zu ruppig ist, der findet den Text auch auf englisch im WWW. So Jungs, jetzt mal schnell raus auf die Straße und den Ich-bin-schwul-Opener ausprobieren!
  11. Ähnlich dem "Außerordetnliche-Möglichkeiten-Thread" würde ich hier gern Life-Hacks sammeln, also simple aber geniale Tricks und Ideen, die den Alltag leichter, effizienter, angenehmer, günstiger, usw. machen... Ich fang mal an: - Lege Dinge die du nicht vergessen willst auf die Schuhe, die du am nächsten Tag tragen wirst. - Drück die Außenseite einer Tasse mit heißem Inhalt auf Mückenstiche. Die Hitze zerstört die injizierten Eiweiße und das Jucken hört sofort auf - Wenn du Dinge verleihst, fotografiere die Person mit dem Gegenstand in der Hand mit deinem Handy. Das Foto dient als Erinnerung und zur Not als Beweis. - Achte morgens auf deine Liegeposition im Bett. In dieser intuitiv gewählten Position kannst du auch abends am besten einschlafen. - Wenn du nicht pinkeln kannst, wolange jemand neben dir steht, löse in Gedanken Rechenaufgaben. Der Gehirnteil, der dich blockiert ist dann abgelenkt - Wo wir gerade bei der Toilette sind: Die Splashdiving-WM beim großen Geschäft nervt? Leg ein Blatt Klopapier auf das Wasser bevor du dich hinsetzt. - Trüb gewordene Auto-Scheinwerfer lassen sich mit Zahnpasta wieder auf Hochglanz polieren. - Kratzer in Holzoberflächen verschwinden wenn man mit einer Walnuss (ohne Schale) drüber reibt - Um Überkochen zu vermeiden einen Holzkochlöffel auf den Topf legen - Wenn du in den Urlaub fährst und Torschlusspanik hast, mache eine sehr seltsame Bewegung während du die Tür absperrst. Daran erinnerst du dich sicher. Ihr seid dran!
  12. laBamba

    Berufswahl

    Ich habe schon einige Stationen in meinen 20 Lebensjahren durchlaufen, habe aber immer noch das Gefühl, nicht das richtige Berufsfeld gefunden zu haben: Zunächst Gymnasium, aber in der Oberstufe abgbrochen, da die Naturwissenschaften und Mathe den Schnitt extrem runterzogen. Leistungskurse waren Englisch und Kunst, beides Fächer, die mir lagen und in denen ich ohne viel Lernaufwand glänzen konnte. Es folgte ein Jahr in dem ich jobbte und Praktika machte. Ich entschied mich für die Polizei, durchlief den Einstellungstest, nur um letztlich wegen Rot-Grün-Sehschwäche ausgemustert zu werden. Damit fallen auch alle weiteren Berufe weg, bei denen ein Fahrzeug gesteuert wird (Feuerwehr, Rettungsdienst, ...), sowie Berufe, in denen richtiges Farbsehen entscheidend ist (Elektriker, Drucker, ...). Ich machte dann mein Fachabi (Fachrichtung Gestaltung) und studiere mittlerweile, allerdings nicht im gestalterischen Bereich, sondern Soziale Arbeit. So langsam kommen mir aber Zweifel, ob das die richtige Wahl ist... Ich habe kein Problem mit körperlicher Anstrengung oder unregelmäßigen Arbeitszeiten. Chemie, Physik, Biologie und Mathe liegen mir überhaupt nicht, ich bin kein Freund von ewiger Theorie und Papierkrieg. Was sind eure Vorschläge? Wie habt ihr zu eurem Beruf gefunden?
  13. Moin, Was meint ihr: Wovon wird der Charakter eines Menschen, egal ob männlich oder weiblich, am meisten beeinflusst? Was lässt einen Charakter reifen? Verdirbt Geld den Charakter? Haben schöne Menschen einen schlechteren Charakter? Lässt sich der Charakter bewusst verändern oder ist er festgeschrieben in den Genen? Eure Meinungen würde ich gern hören...
  14. Mein Problem ist, dass ich nicht der Typ bin, der sich Fakten einfach in den Kopf pressen kann, um sie dann in der Prüfung hin zu schreiben. Die besten Noten habe ich in Prüfungen, in denen freies Schreiben gefragt ist. In Essays oder Argumentationen kann ich mein Talent und meine Allgemeinbildung voll nutzen und dann reichts auch durchaus für eine 1,0. Ich habe unzählige Seiten Skripte und lerne bisher so, dass ich diese Skripte für mich in verständlicher Form möglichst kompakt zusammenfasse und dann versuche, mir diese Zusammenfassungen einzuprägen. Leider weiß ich nicht, wie ich die Fakten in mein Langzeitgedächtnis bekommen. Immer wieder wiederholen, aufschreiben, anderen erklären... alles versucht, aber ich habe irgendwie kein Gedächtnis für Sammmlungen von Informationen, selbst wenn ich versuche, diese zu verknüpfen. Und so Lerntechniken von irgendwelchen bücherschreibenden Gurus helfen da auch nicht, die müssen ja an sich auch erst mal trainiert werden. Und in manchen Prüfungen musste ich feststellen, dass ich zwar zu manchen Bereichen einiges wusste, die Profs den Stoff aber übertragen auf andere Kontexte abfragen. Da steh ich dann wie der Ochse vorm Berg. Danke für eure Tips!
  15. Guten Abend Gentlemen, ich studiere derzeit im zweiten Semster (Soziale Arbeit) und nachdem die Noten im ersten Semester sehr unterschiedlich ausgefallen sind (von 1,0 bis durchgefallen alles dabei) würde ich mir jetzt gerne ein paar Tips einholen, wie sich das Studium möglichst gut und effektiv gestalten lässt. Welche Lernstrategien empfehlen sich? Womit hattet/habt ihr Erfolge im Studium erzielt? Wie bereitet ihr Vorlesung vor/nach? Wie schreibt ihr in Vorlesungen mit? usw... Ich bin für jeden Rat dankbar. Grüße, Bamba