Unexpectet

Member
  • Inhalte

    164
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

50 Neutral

Über Unexpectet

  • Rang
    Herumtreiber
  • Geburtstag 02.10.1992

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male

Letzte Besucher des Profils

1.887 Profilansichten
  1. Und wieder geht ein Wochenende vorüber und ab morgen startet die nächste Arbeitswochenende. Mir gehts momentan relativ gut, aber ich schlafe noch relativ schlecht. Ich träume relativ oft von meiner Ex-Freundin. Was genau weiß ich nicht nur ich wache immer wieder mit einem mulmigen Gefühl im Bauch auf. Ich kann es nicht wirklich beschreiben. Ich hoffe das geht bald weg. Ich würde gerne mal wieder eine Nacht durchschlafen. Aber kommen wir zum Wochenende: Es war ziemlich gut zumindest der Freitag. Ich war mit einem Kollegen unterwegs und chillten uns erstmal in eine Bar und gingen später noch in einen Club. Im Club angekommen hatte ich Startschwierigkeiten und sagte mir irgendwann scheiß drauf und mach einfach. WIr sprachen paar Mädels an und hookten eigentlich fast immer. Wer jetzt hier auf genaue Gesprächsverläufe hofft, muss ich leider enttäuschen. Im weiteren Verlauf trafen wir auf einen 19. Geburtstag. Ich machte mit dem Geburtstag Kind rum und tauschten später Nummern, als mir klar war, dass es unmöglich sein wird sie noch layen zu können. Kurz darauf ging die Gruppe. Also machten wir weiter immer weiter. Relativ kurz darauf traf ich dann auf eine bei der ich sofort landete. Wir kamen relativ schnell zur Sache und fuhren zu mir :-D. Mehr muss ich dazu glaube ich nicht sagen oder? Doof war nur, dass sie am schnarchen war und auch keine Anstalten machte damit aufzuhören. War also nur ein kurzer Schlaf. Ich habe sie dann relativ früh noch zur Bahn gebracht und mich gegen 10 erstmal nochmal schlafen gelegt bis 9. Danach ging es dann wieder in die Innenstadt. Aber ich war einfach megaaa müde und lustlos. Die meisten Leute haben mich extrem genervt, aber immerhin war die Musik gut. Ich machte aber keine Anstalten mehr eine anzusprechen. Ich war irgendwie in einem Motivationsloch und hatte auch nicht wirklich Bock auf irgendeine. Das Geburtstagskind hab ich heute angeschrieben. Irgendwie war das alles komisch. Ob das der Altersunterschied ist. Fragen nach Instagramm oder Snapchat Accounts haben mich verwirrt und ich hab kein Bock auf so eine scheiße. Nett verabschied und Nummer gelöscht. Ich habe nicht wirklich Lust auf so nen driss oder ist das heutzutage normal sich mit sowas zu "vergleichen"? Auch wenn es was kürzer war, aber ich bin echt platt vom Wochenende und bin froh, gleich weiter zu schlafen. Bis die Tage
  2. Ich steige denk ich mal mit ein, berichte dann im Tagebuch
  3. Nachtrag zum 11.11 Ich wohne immer noch in Köln also ging es natürluch raus. Wir unterschlossen uns erst gegen Nachmittag in die Innenstadt aufzubrechen. Was wir nicht geahnt hatten, dass es so krass voll war, dass sich fast nichts mehr getan hatte. Man kam nirgendswo mehr hin, weil die Polizei alles dicht gemacht hatte. Es lag eine aggressive und stark alkoholisierte Stimmung in der Luft. Es herrschte ein reines hin und her Geschupse. Ein Ansprechen war nahezu unmöglich, trotzdem versuchte ich mein Glück ein paar mal ohne Erfolg. Alles wurde sofort geblockt. Die Stimmung wankte nun bei mir auch, weil es zu viele Menschen auf einem kleinen Haufen waren. Das ganze Gedrängel und noch mehr Betrunkene schlugen nun auch auf mein Gemüt. Ich wurde zunehmends aggressiver und angepisster und ich wollte eigentlich nur noch nach Hause. Trotzdem klammerte ich mich an den Gedanken, dass heute noch was gehen würde. Es war schließlich Karnevalsstart. Halb 2 hab ich dann aufgegeben und verlies den Club. Als ich raus kam erkannte ich erst den ganzen Ausmaß vom 11.11. ein reines Scherben-, Müll- und Fäkalienmeer tat sich mir auf. Meine Stimmung wurde immer schlechter und schlechter. Das war im Allgemeinen kein guter Tag. Meine no-fap challange läuft immer noch. Auch da gibt es Up´s und down´s jenseits von Gut und Böse. Ich bin froh wenn Dezember ist oder ich einen Lay habe. Donnerstag hab ich ein Date mal schauen wie das so wird. Ich melde mich wieder die Tage und werde berichten.
  4. 4 Jahre ist es nun her....4 verdammte Jahre sind ins Land gezogen und ich finde in meinem verstaubten E-Mail Ordner dieses Forum wieder... Über einige Beiträge kann ich nur noch schmunzeln wie grün ich damals noch hinter den Ohren war und trotzdem mein Ding durchgezogen habe. Aber was will ich hier auf einmal? Genau das will ich euch jetzt erzählen. Was ist in den 4 Jahren passiert? So einiges kann ich euch sagen! Aber fangen wir da an wo es auf einmal richtig steil gegangen ist. Ich bin nach oben geschossen wie eine Rakete auf ihrem Weg in den Weltall und bin vor wenigen Wochen mindestens genauso wieder auf dem Boden der Tatsachen aufgeschlagen. 2013 - 2015 war ein reiner Ritt von Bett zu Bett, von Frau zu Frau. Es war wie eine Droge. Ich war wie einer, der immer weiter auf noch mehr Kick noch mehr Adrenalin war. Immer mehr mehr mehr mehr und niemals genug. Ich merkte dann irgendwann, dass das alles mich nicht mehr ausfüllte und die emotionale Lücke, die sich in mir befand, durch nichts geschlossen werden konnte. Ich beschloss eine Pause zu machen. Ich machte ein Auslandssemester in Kalifornien und beschloss mich nur auf mich selber zu konzentrieren. Wir sind jetzt im Sommer 2015, ich kam braun gebrannt und durchtrainiert aus den USA zurück. Ich war verändert. Ich fühlte mich anders und sah plötzlich viele Dinge aus einer ganz anderen Perspektive. Bin ich erwachsener geworden? Ich war wieder bereit den Kontakt zu Frauen zu suchen. Aber mein Verhältnis zu Frauen ist bis heute noch immer gestört. Ihnen zu vertrauen fällt mir heute immer noch sehr schwer. Die Erfahrungen, die ich mit vielen Frauen gesammelt habe obwohl diese in einer Beziehung waren, hat mich nachhaltig beeinträchtigt. Aber wieder zurück. Ich kam relativ schnell wieder rein in den Tritt der Dinge und war bis November gut im Lauf bis ich SIE kennen lernte. Wir hatten 2 wundervolle Jahre, doch wie das meistens so ist, ist irgendwann die Lust raus. Man findet immer mehr Gründe sich zu trennen statt zusammen zu bleiben. Dies ist nun jetzt 3 Wochen her. Wir haben uns im Guten getrennt, sofern sowas überhaupt geht. Die ersten Tage ging es mir richtig schlecht. Ich hatte keinen Hunger mehr, fühlte mich wie eine Leerehülle, die verzweifelt nach Materie sucht. Ich hatte das verloren, was mir über die Zeit so wichtig schien und doch fühlte sich die Entscheidung richtig an. Gemeinsame Orte wurden gemieden und ich versunk im Gefühlschaos. Die Leere machte mich am meisten fertig. Ich wurde zu dem was ich selber nie werden wollte. Ich wollte nicht mehr der Verlierer sein. Also entschloss ich mich nach 2 Wochen wie der Phoenix aus der Asche aufzusteigen und mir selbst zu beweisen, dass ich es noch kann. Der erste Abend mit einem Kollegen im Club drohte zu einem Fiasko zu werden. Was soll ich sagen? Was passiert wenn andere mich sehen sollten? Was denken die wohl über mich? Jede Menge destruktive Gedanken, die mich komplett blockierten und lähmten. Der vorher getankte Alkohol schien diese Reaktion zu fördern. Und sagte ich mir, mach einfach und selbst wenn du dich bis auf die Knochen blamierst ist es egal. Nur mach es einfach! Und dann auf einmal bäm! Ich musste feststellen, dass alles was ich vorher schon konnte immer noch da war. Die Routinen griffen wie kleine Zahnräder ineinander. Ich fühlte mich gut. Leider war ich viel zu voll, um nur daran zu denken, das ganze Spektakel zu mir nach Hause zu schaukeln. Mein Kollege und ich erlegten uns ein Tag später die no-fap challange auf. Diese läuft noch bis Ende November. Dieser Druck ist mitlerweile unerträglich groß. Ich will wieder loslegen und bin bereit für alle Schandtaten. Auch wenn es wahrscheinlich erstmal nur als Kompensation für die vergangene Beziehung ist. Ich muss wieder Boden fassen und dahin zurück gelangen wo ich mal war und zur alten Stärke zurück finden. Ich muss zu mir selber zurück finden. Ich weiß, dass dieser Weg sehr lang ist und viele Herausforderungen auf mich warten. Ich bin bereit, habe mir meine Schuhe gut zugebunden und beginne JETZT!
  5. 1.) Lös dich vom Gedanken die perfekte Nachricht schreiben zu können 2.) Schreib das worauf du bock hast -> keine needyness. 3.) Lass dich nicht auf viel geschreibe ein und mach schnell nen date aus! Mehr musst du nicht wissen. Viel Spaß und Glück!
  6. Dafür habe ich ein großen penis. das macht einiges wett
  7. Dauer der beziehung 1 Woche und sex probleme .... alter .... hör auf zu denken bitte und scroll mal hier im forum nur mal 5minuten rum dann findest du genug !
  8. Diesen Quatsch liest man hier immer wieder mal. Wenn es einem egal ist, wie andere Menschen auf einem reagieren, kann man sein Verhalten auch von einem Zufallsgenerator steuern lassen. Achso wenn du also ein direkten approach machst und sie gibt dir ein korb bzw. reagiert nicht positiv reagiert, denkst du du bist es schuld ? ;)
  9. Lös dich vom Gedanken Gespräche planen zu können. Es kommt immer anders wie man sich das denkt. Bleib einfach locker und souverän.
  10. Dir sollte es egal sein wie andere Menschen auf dich reagieren, entweder sie nehmen dein Kompliment an und es ist cool oder halt nicht.. Was genau sagst du denn?
  11. Oh mein Gott bitte bitte bitte lass Hirn regnen... " ich könnte mir eine Beziehung mit ihr vrostellen." Ich kotz gleich im quadrat. DU hattest nichtmal Sex mit ihr und kennst sie kaum. Dnn die Frage ihr gegenüber was zwischen ist. Bitte schau dir mal hier passende Threads an, da ist überall das selbe Problem. pack dir bitte mal deine eier da hin wo sie hingehören und eskaliere gefälligst. Mehr als einen Korb kannst du nicht kriegen!
  12. Du schlägst ihr gar nix vor und lässt das weiterlaufen und vögelst sie... der mann verführt die frau bindet
  13. Also beim beitrag von Marco kriege ich brechreiz! Kann mich da Pussydeluxe nur anschließen! Unterhalte nicht nur sie sondern auch dich. Ist ja schließlich auch deine Zeit die draufgeht :D
  14. Hallo Benni, versetz dich doch mal bitte in ihre SItuation, mal ganz objektiv gesehen! Sie ist in einem fremden Land und lernt ständig neue Leute kennen usw. ihr seid beide 20 und habt bestimmt noch nicht so viel gesehen und wollt beide leben. Lass von ihr los und lebt euer Leben. Ihre Reaktion ist somit plausibel und will sich drüben was austoben, was du auch tun solltest, auch wenn es vllt schwer fällt, aber besser ist. Es wird nie wieder so sein wie es mal war. Reagier einfach locker und verständlich! Nicht so wie es mögliche PU Theorien es dir sonst vorschwätzen!