thescubadiver

User
  • Inhalte

    83
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     20

Ansehen in der Community

5 Neutral

Über thescubadiver

  • Rang
    Herumtreiber

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Aufenthaltsort
    Paradis

Letzte Besucher des Profils

1.037 Profilansichten
  1. O mein gott, diese Frau ist eine borderlinerin im Zeitraffer. Für mich sind die tage grade lehrreich, allerdings weiss ich mittlerweile nicht mehr wie ich mich verhalten soll um da noch was zu reissen. Aktuelle Situation ist, dass sie bis vor einigen Tagen mega in love und auf Beziehung gemacht hat, mir geschenke machte usw. Wenn wir uns sehen ist alles Top, wenn wir uns nicht sehen eskaliert sie bei whatspp immer irgendeinen quatsch. 2 Situationen sorgen für die Wendung mit meinem hypersensibelchen: 1. meldete sie sich bei mir weil der Arzt mal wieder irgendwas diagnostiziert hat (psychisch) natürlich wieder meeega schlimm, wie quasi jeden tag wo sie irgendwas bemitleidenswertes hat. Ich hatte sport und war verabredet und hatte nur zeit für ein kurzes Telefonat bis das Mädel mit der ich verabredet war (freundschaftlich) ins Auto gesprungen kam und ich das Telefonat evtl etwas abrupt abbrechen musste, war vll nicht 100% sensibel aber nach einem sorry muss das ja wohl gut sein. War es nicht, mega terror. Inkl. Sendepause. 2. Wollte ich nach einer Feier noch zu ihr kommen und auf mal war sie obwohl das eigentlich grob abgeklärt war schon im Bett. Hat mich leicht genervt weil die auch mal von sich aus hätte was sagen können anstatt auf Nachfrage zu verneinen. Ich meinte dann aus spass "ok, ich brauche n paar tage für mich. Spass :P". (Hintergrundinformation: das macht sie jedes mal bei jeder Kleinigkeit, und meint das dann auch ernst). Gut gibt witzigere Späße aber mein gott so dramatisch ist das nun auch nicht. Seitdem ist richtig terror. Was für ein arsch ich wäre und wie dumm der Humor ist und wie "unattraktiv" (häää?) Ich mich damit mache. Meine fresse, ist das eine sensible drama tante. Gestern sollte dann wieder geredet werden weil ich meinte ich habe keinen Nerv auf das angezicke bei WhatsApp. Natürlich wurde von ihrer Seite der gemeinsam geplante Samstag kurzfristig abgesagt weil sie zeit für ihr Kind brauchte. Mir ist das so auf den Sender gegangen dass jede Kleinigkeit so einen terror verursacht wo sie sich für den moralischen überflieger hält (sich selbst sobald ihr was nicht gefällt wie der letzte egoassi benimmt) und man selbst alles falsch macht. Ich habe mich dazu hinreißen lassen ihr sinngemäß sowas zu schreiben wie "meine Güte dass man sich nicht in 100% gleicht und direkt versteht ist ja wohl normal und wenn etwas Vertrauen da ist kriegt man das ja wohl hin sich da zu verständigen und nen Schritt aufeinander zuzugehen". Trotz "ich melde Mich nachher weiss noch nicht ob ich dich heute abend sehen will....Kam nichts bis abends wo die dann meinte "oohh sorry ich weiss garnicht was mit mir los ist das ich mich so zurück ziehe gib mir etwas Zeit". Ich meinte nur noch ok. Klar abwarten bis von ihr was kommt, aber wie und mit welcher Strategie dann weiter Jungs???? Ich merke wie ich langsam im frame in richtige PDM abkippe und auf das Drama nicht mehr so cool reagiere. Falls jemand fragt warum ich das noch weiter mache: lernen. Die hat zwar eine Macke, trotzdem spiegelt die einem oft Dinge wieder wo man so denkt, man stimmt. Man lernt über sich selbst viel.
  2. Inwiefern bei dem Dominanz-Thema spiegeln? Ich kann ihr ja schlecht sagen "Mädel du bist so geil aber nimm mich mal richtig" :D
  3. Mit c&f hast du recht, gibt zwar Momente da gibt's das absolute drama, aber allgemein kommt das geil bei ihr. Ich hab mal ne frage an euch, weiss da selbst wirklich keine 100% Lösung. Die Dame hat ein Trauma (Missbrauch) erlebt, weshalb sie auf sex je nach situation teilweise sehr ablehnend reagiert und seeeehr viel zeit brauch um in Fahrt zu kommen und extreme sinnlichkeit. Zudem ist sie aktuell durch einen Sportunfall verletzt und hat überall Prellungen. Ich habe kein Problem sie zu nehmen und zu führen, allerdings bremst einen ihr seelisches und körperliches Problem da irgendwie ein. Mal gibt's drama wegen zu forsch und dann ists wieder zu soft: Das man sie deshalb zumindest altuell nicht grade sofort "hart nimmt" sollte klar sein...aber: ketztens lobt sie mich über den Klee und haut dann direkt vor dem sex sinngemäß sowas raus wie du bist so wie frauenschwarm xy und siehst auch so geil aus...Ich frage mich wo du das gelernt hast mit frauen umzugehen...es liegt ja nicht da dran dass ich dich nicht mag, aber du könntest dominanter sein (irgendwie anders formuliert, nicht so hart). Also irgendwie härtestes push pull (sie lies sogar mal durchblicken dass sie sich auch mal mit verführung beschäftigt hat). Hat jemand nen Tipp für so ne Situation? Hatte ich persönlich noch nicht. Hab ihr dann gesagt Baby du magst das doch so, sie dann ein paarmal durchgenommen (soft wegen der wehwehchen), dann war auch gut aber ich frage mich eben oh das korrekt kalibriert ist oder nicht.
  4. Kurzes Update, da es ja einmal erwünscht war. Kein Kontakt seit ca. 6 oder mehr Wochen, ich habe nicht mitgezählt. Ich habe nur ab und an ihr Facebook Profil gecheckt, ansonsten konzentriere ich mich mittlerweile auf andere Dinge und andere Frauen. Zwischenzeitlich hatte sie die gemeinsamen Bilder von Facebook entfernt. Irgendwann in den letzten Tagen hat sie mich dann bei Facebook blockiert (trotz nicht befreundet, und mindestens 6 oder mehr Wochen null kontakt und null Kontakt versuchen). Was macht sowas für einen Sinn? Irgendwie möchte ich gerne wissen was in ihr vorgeht. Um kontakt zu vermeiden wäre schwachsinn da eh nicht vorhanden. Um zu vermeiden dass ich von ihr und ihrem typen was mitbekomme? Um sich selbst zu schützen weil sie evtl merkt dass es sie doch nicht kalt gelassen hat? Ist jetzt total PDM das ist mir klar, das geht mir seit Wochen aber echt mal wieder auf den Sack und ich dachte das Thema sei durch
  5. Kurzer Zwischenstand: Erstes Wiedersehen nach "wir müssen reden" war erfolgreich inkl. Gespräch, KC usw. Sex beim zweiten Wiedersehen. Methode "Gespräch": erst chillig zu ganz anderen Thema etwas spass haben und dadurch zum Ausdruck bringen dass man nicht so sehr von ihrem Thema beeindruckt ist, dann sie reden lassen bis klar ist in welche Richtung ihre Intention geht. Dann quasi unterbrechen und spiegeln. Überraschung auf ihrer Seite beobachten dass es dir genau so geht "alles geht zu schnell bla bla", sagen dass es gut ist dass man drüber geredet hat und danach ganz normal weiter gamen. Zufall dass es geklappt hat oder bewährt?
  6. Cooler Tipp, danke. Ja so eine LTR habe ich grade hinter mir, kotz...
  7. Danke Jungs wird gemacht. Muss ich jetzt irgendwie hinbekommen ohne meinen frame zu verlieren, habe keine Lust selbst zum hin und her Hampelmann zu werden. Ich stehe zu meinen zusagen und Vorschlägen. Obwohl ich frage mich ob das eigentlich richtig ist. Wenn eine Frau mit ein Treffen im Sinne von push pull zusagt und es dann irgendwie sausen lässt oder verschiebt pisst mich das immer mega an und danach will ich die umso mehr gewinnen weil es eben eine herausforderung ist. Ich selbst stehe immer zu dem was ich Zusage. Wenn man diese Mechanik vor diesem Hintergrund mal reflektiert fragt man sich... Ist das alpha oder langweilig und berechenbar?
  8. Die gute nimmt Fahrt auf... Es geht ihr alles zu schnell mit uns wir müssten reden...Ich sage ihr können wir machen um x Uhr, danach bin ich halt verabredet (weil sie eben ja auch die tage für sich wollte :D) und dann Zickt die rum weil es ja wenn heute dann nur später geht. ich meine ja ich muss gucken wie das klappt habe noch Termine aber kriegen wir hin zu ihrem termin Wunsch. Da meinte sie sinngemäß dass mein invest ja aussagt wie wichtig mir das ist. Ich lasse mich da in den beta Strudel rein ziehen Jungs was soll ich machen? A) heute mit ihr reden? Und damit meine Pläne anpassen...zudem: wie soll dieses Gespräch verlaufen? :D B) sagen dass ich es heute doch nicht schaffe und zappeln lassen?
  9. 1. Mein Alter 28 2. Alter der Frau 30 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: ca. 8 4. Etappe der Verführung: Sex, mehrfach 5. Beschreibung des Problems: Sehr hübsche, tiefgründige (hochsensibel), starke Frau mit einem irgendwie Rückschlägen in der Vergangenheit, welche sie teils noch beschäftigen und ihre Aufgeschlossenheit gegenüber Männern anscheinend beeinflussen (sagt sie auch so, einerseits bindungsprobleme, andererseits verlustängste). Obwohl ich dies nicht so krass bin, hält sie mich für den übelsten schlüpferstürmer und meint zu wissen welche Art mann ich bin....aja...Ich habe das belächelt aber nicht weiter kommentiert, ausser dass es doch schön ist sein singel leben auszukosten. Folge ist sprunghaftes Verhalten ihrerseits: schreibt einem täglich wie gut man ihr tut und wie sehr sie einen braucht (leicht strange nach einigen treffen, obwohl diese sehr intensiv waren). Einen Tag später schreibt sie einem dann dass ihr dies oder das nicht gefallen hat, aktuell will sie 2 Tage für sich(obwohl ich ihr vorher gesagt habe dass ich an den beiden Tagen nicht kann weil ich andere verabredungen habe), weil es ihr "zu viel Nähe" war (obwohl sie täglich gefragt hat ob wir uns sehen können weil alles so Zimmer ist mit mir) und weil sie keine grätsche der Gefühle machen will!? 6. Frage/n Derzeit ist der Kontakt von ihrer Seite kühler und reduziert. Gestern trotz ihrer bitte Zeit für sich zu haben schrieb sie noch recht engagiert, ich reduziert, heute morgen neckte ich sie mit einer Kleinigkeit, woraufhin sinngemäß nur noch ein werde doch Schwul und dir auch noch einen schönen Tag kam. Ich will in das Geschreibe nicht so viel hinein interpretieren, dass ich den invest reduzieren muss die tage ist klar. Meine Frage an euch ist folgende: wie kalibriere ich bei der dame richtig? braucht so ein hochsensibelchen z.b. deutlich weniger c&f als andere Frauen, allgemein weniger "game"? Normal, klar, Freeze. Hier passt das aber nicht, das merke ich. Wegen meiner ironischen Art hatte sie mir schon Drama gemacht, wo mir leider auch die Variante "nimm sie nicht ernst sondern durch" absolut nicht weitergeholfen hatte :D danach musste ich mir den gleichen Kram anhören (zugegeben, manchmal fühle ich mich etwas zu wohl in der Rolle und übertreibe hier und da etwas, kann mich bei gerechtfertigter Kritik aber auch entschuldigen, ohne voll aus dem Frame zu fallen).
  10. Danke dir für den Post. Ich habe meine Emotionen in den letzten Wochen rausgerissen und oft geheult, selbst im Job musste ich die ein oder andere pause machen weil nichts mehr ging. Die schlimmsten Tage sind definitiv vorbei, aber Akzeptanz ist noch nicht zu 100% in meinem Kopf das merke ich total, und muss muss mich auch dazu zwingen nichts mehr zu versuchen bei ihr, im kopf ist sie halt noch Teil von mir und wenn das dem anderen offentlich 0,0 so geht fühlt man sich zusätzlich auf sehr unbekannte weise distanziert und verletzt. Mich nervt, dass ich durch die Stadt gehe und bisher nur eine andere Frau sexy fand, und die war mit nem Kinderwagen unterwegs...Ansonsten interessieren mich die Frauen im Moment einfach garnicht und ich musste mich zum Daten auch irgendwie zwingen. Das macht mir etwas Angst, ich hoffe das kommt schnell wieder und man vergleicht nicht Ewigkeiten das tolle lächeln der ex mit dem von anderen Frauen. Einen neuen Anker zu setzen bezüglich Ihres lächelns habe ich noch nicht geschafft.
  11. Diesen Kommentar finde ich recht interessant. Das mit der mutter könnte stimmen, wobei meine Mutter toll ist, uns nur eben quasi alleine erziehen musste und"funktionieren" musste, der Punkt mit der Leistung -> liebe könnte aber echt zutreffen. Ich verzeihe aber auch, wenn ich nachdenke, jedem geliebten menschen meistens sehr schnell, bin harmoniebedürftig und nicht nachtragend. Verlustangst passt auch. Wie kann man dieses Thema genau angehen? Also konkrete Techniken, Bücher, Artikel. An der Uhrzeit seht ihr, dass ich trotz gestriger Einsicht und guter Vorsätze nicht durchschlafen kann. Direkt quälende Gedanken, wer braucht sowas... Zum Thema Borderline ist man ja vorsichtig, aber die allermeisten Punkte welche für borderline beziehungen dfiniert sind treffen sehr genau zu: Geldschulden, gewalterfahrung, Sehr schnelles verlieben, anfangs unfassbar geile zeit und gefühlte symbiose, spiegeln ihrerseits anfangs extrem am Ende nur noch ab zu toll ansonsten eiseskälte und Abwertung, schwarzweiß denken, wechsel zwischen liebe und absolutem hass, kein kompromiss, null verständnis für abweichende sichtweisen, verkrachen auch mal mit freunden und familie inkl. Wochenlangen kontaktabbruchs, kein verzeihen, nie entschuldigt, moralisches eichmass aber selbst nicht dran halten, sogar einmal Androhung sie wolle wo runter springen (nur einmal), null Empathie, cholerik, am Ende der fließende übergang zum neuen Prinzen, schluss machen ständig per sms. Und wären auch eine Erklärung dafür, wie es mir selbst geht, das Beziehungsmuster und die ständige Abwertung sorgen wohl für starke abhängigkeit und schuldgeühle. Durch Hormone, welche auf höherem Level sind als bei einer normalen liebe bevor der kalte Entzug Kommt in dem moment wo deine Psyche durch die ganzen Abwertungen eben auf 0% runter ist...Obwohl so vieles passt, trotzdem frage ich mich oft redet man sich das so hin? Weil man eben auch immer den Partner sieht und nicht nur seine vermeintliche Störung. Eine wahrheit die es einem leichter macht sich zu distanzieren ist es trotzdem.
  12. Hä? Lasse es mich erläutern: ich merke dass ich viele PU Basics zwar mal gelesen aber nicht verinnerlicht habe. Deshalb beschäftige ich mich lieber damit, was mich sehr gut ablenkt, anstatt weiter zeit für hirnfick und in "die alte" zu investieren :-*
  13. Ah ok damit kann ich was anfangen :D hast nicht Unrecht. Ich stürze mich mal wieder in die theorie. Danke für eure Zeit und Geduld. Ich weiß das zu schätzen auch wenn es nur langsam fruchtet.