Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'esoterik'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Kalender

Produktgruppen

Keine Suchergebnisse

Kategorien

Keine Suchergebnisse


Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

3 Ergebnisse gefunden

  1. Wie ja einige von euch wissen, schreibe ich öfter über Themen der Esoterik und sehr die Welt auf aus einer esoterischen Sicht. Allerdings ist es so, dass es einfach so viele Missverständnisse bei den Thema gibt, dass ich mich entschlossen habe, eine Beitrag über die Missverständnisse in dem Bereich zu verfassen. Ich werde den Beitrag immer weiter anpassen um ein immer weiteres Feld und Ideen abzudecken. Ich schreibe hier aus meiner Sicht. Denn das Thema kann auch noch ganz anders gesehen werden. Aber hier mal meine Sicht der Dinge... Also Missverständnisse in der Esoterik: Was ist verstehe ich unter dem Begriff Esoterik? Ich verstehen darunter das Gegenteil der Exoterik. Die Esoterik ist nach meinem Verständnis, der Blick nach innen und die Exoterik der Blick nach aussen. Die Exoterik ist quasi das klassische Wissenschaftliche Weltbild. Hier bin ich und da ist die Welt und die betrachte ich. Alles was mir in meinem Leben geschieht, ist das was von einander unabhängigen Ereignissen ausgelöst wird. Der Exoteriker sieht sich quasi von allem getrennt als einzelnes Wesen. Diesem Wesen geschehen bestimmte Dinge usw. Der Esoteriker (nach meinem Verständnis) hat das Weltbild, dass alles was in seinem Leben geschieht geht quasi von ihm aus. Er ist im Mittelpunkt der Welt alles was geschieht, ist quasi eine Spiegel von dem was in ihm ist. Die Dinge die dem Esoteriker geschehen sind immer Zufall. Unter den Begriff Zufall, versteht er das was ihm zugefallen ist. Es ist quasi das Thema was gerade bearbeitet werde will. Er setzt die Dinge immer mit sich in Bezug. Wenn der Exotriker eine Erkältung bekommt, sagt er sich, dass ist eine durch Viren und Bakterien ausgelöste Krankheit. Das ist geschehen, weil er in der Kälte rum gelaufen ist und auf einen anderen Menschen getroffen ist, der Krank ist oder war. Das ist alles, auf die Verkettung von Diversen Dingen zurück zu führen. Der Esoteriker aber sieht es genau anders herum. Was ist mir da zu-gefallen? Was soll mir das sagen? Von welchem Thema habe ich die Nase voll? Warum wurde, durch was auch immer diese "Krankheit" in mir ausgelöst? Für denn Esoteriker spielt es keine Rolle warum die Dinge geschehen. Für ihn ist es wichtig zu erfahren was ihm das sagen soll. Er schaut in sich und überlegt was er da bearbeiten kann. Wahrheit, Wirklichkeit, Realität, Wahrnehmung usw Um dem Kern der Esoterik näher zu kommen sollten wir erst eine mal eine weitere Begriffsbestimmung vornehmen. Nach meinem Verständnis und für das was ich schreiben möchte, ist es wichtig, dass wir verstehen, was ich meine. Was ist die Wahrheit aus meiner Sicht... Die Wahrheit ist das was wir als Menschen nur durch die Filter der Wahrnehmung erkenne können. Nach meinem Verständnis gibt es nur eine Wahrheit, die dann in verschiedenen Facetten durch die Sinne Wahrgenommen werden kann. Zwei Menschen stehen sich gegenüber und befinden sich in einem Raum. Eine Ball durchquert den Raum. Der eine Mensch sagt, der Ball ging von links nach rechts. Der andere sagt, der ging von rechts nach links. Dann beginnen sich zu streiten und jeder meint, er hat die Wahrheit erkannt. Wenn eine dritter an der Seite des Raums steht, kommt der Ball auf ihn zu oder von ihm weg. Was ist als die Wahrheit? Der Ball hat sich Bewegt. Wenn eine Mensch zuschauen würde, der aber nur 1 Sekunde leben würde. Dann hätte sich der Ball für Ihn überhaupt nicht bewegt. Er hätte das Gespräch der andern Menschen auch nicht richtig hören können. Denn die sprechen zu langsam. Er hätte aber denn Ultraschall einer Fledermaus hören können. Die Wahrheit ist nach meinem Verständnis das was ist. Ohne Interpretationen usw. Was ist dann die Wirklichkeit? Nach meinem Verständnis, ist das die Ebene auf der die Wirkende Kraft zu finden ist, die die Welt, die Erde, denn Kosmos, denn Menschen usw erschafft. Das ist eine Ebene, die wir als Menschen nicht erfassen können aber indirekt sehen. Als Bild kann man sich eine Mann am Strand vorstellen, der Fussabdrücke hinter sich lässt. Der Fussabdruck im Sand ist das was von der Wirklichkeit (der Mann am Strand) erwirkt wurde. Die wirkende Kraft ist das was (der Mann der die Fussabdrücke macht) wir nicht sehen können. Wie können immer nur sehen was von dieser Kraft hinterlassen wurde (die Fussabdrücke). Das was wir als Realität annehmen ist nach meinem Verständnis, der Ausdruck der Wirklichkeit. Wir sehen also immer nur die Fussabdrücke. Wenn ich eine Baumbetrachte, ist das für mich der Ausdruck der Wirklichkeit. Das kann ich in einem Baum, Auto, anderen Menschen und meinem Körper sehen. Mir anderen Worten, dass was wir durch unsere Sinne als Resultat unserer Wahrnehmung im Kopf habe, ist eine Interpretation, der Wahrheit, in einem Umfeld, was wir als Real empfinden. Die Dinge werden nach meinem Verständnis aus der Ebene der Wirklichkeit in das umgesetzt was wir Realität nennen. Egal welchem Weltbild man anhängt so kommt man doch immer an einen Punkt an dem es nicht weiter geht. Woher kommt der Mensch? Vom Affen! Woher kommt der Affe? Der kommt von Fisch! Woher kommt der Fisch? Der kommt von den Einzellern! Woher kommen die? Die kommen aus dem Urmeer! Woher kommt das Urmeer? Das kommt aus dem Urknall! Woher kommt der Urknall? Der kommt aus dem nichts! Woher kommt das nichts? Ja das kann zurzeit noch keiner Beantworten. Ich sage aber alles hat seine Ursprung (Ur-Sprung) ein Kraft die aus der Wirklichkeit kommt. Diese Kraft wird von vielen Gott genannt. Nach meinem Verständnis, ist alles was wir sehen können eine Ausdruck der Wirkenden Kraft im Hintergrund. Woher kommt der Baum der da steht? Aus dem Samen der in den Boden gesetzt wurde. Woher kommt der Baum von dem der Samen ist? Das ganze geht dann wieder bist zum Urknall.... Warum ist heute der Wind so stark? Weil es irgendwo die Sonne scheint. Warum scheint die Sonne? usw usw. Man kommt immer auf eine Punkt an dem man auf einer Kraft zurück greifen muss, an der etwas gewirkt hat und an der das klassische Weltbild endet. Meinung, Wissen, Erfahrung, "Hörensagen" Ich verstehe unter Meinung, dass was ich mir als Bild, von dem was ich betrachte, gemacht habe. Meine Meinung geruht auf dem was ich erfahren habe und dem Wissen was ich über das Thema habe. Wissen und Erfahrung werden zu Meinung. Daher ist es eine Unterschied, ob jemand meine Meinung, meiner Erfahrungen oder meine Wissen zu etwas hören möchte. Hier in dem Artikel versuche ich alle drei Dinge zu erörtern. Die Erfahrung eines Maschen mit einem Gewissen Sachverhalt, wir zu dessen Expertise und diese Expertise macht einen Menschen dann zu einen Experten. Wenn dazu noch umfangreiches Wissen kommt, wird er eine Experte auf dessen Meinung und Erfahrung man sich verlassen kann. Der Richter gibt eine Gutachten in Auftrag und möchte die Meinung des Gutachters hören. Der Gutachter macht auf Grund von Erfahrung und Wissen eine Hypothese ob der Angeklagte eine Gefahr für andere ist. Hörensagen ist nach meinem Verständnis die Wiedergabe von Meinungen dritter ohne eine Überprüfung der Inhalte. Ich habe mal gehört.... Die meisten Menschen machen aber das Hörensagen zu ihrer Meinung. Daher ist es dann auch so schwierig eine Sachliche Diskussion zu führen. Denn heute ist jeder Experte und hat eine Meinung auch ohne Wissen und Expertise. Wie denke Sie über Russen? Alles Russen sind doof! Kennen Sie denn alles Russen? Nein! Ich habe nur mal neben einem gesessen und im TV habe ich eine Dokumentation gesehen, wie von 40 Jahren das und das war. Was wäre richtiger gewesen? Wie denken Sie über Russen? Ich bin der Meinung, noch nicht genug über alles Russen zu wissen, um umfangreich auf die Frage zu antworten. Ich habe zwar schon mal neben einem gesessen und auch schon mal eine Doku gesehen aber was kann ich über Russland sagen? Wie Menschen fühlen uns immer als Experten auf jedem Gebiet. Aber wenn man mal zu sich ehrlich ist, kann man nicht mal sagen was in der Nachbarwohnung so ist. Man vermutet, dass die Freundin nicht fremdgeht aber kann man es wissen? Hat man sie schon mal ertappt und kann man aus altem Verhalten eine Vermutung anstellen? Was viele Menschen glaube was Esoterik bedeutet..... Fragt man auf der Strasse eine Menschen was seine Meinung zur Esoterik ist, wird er vermutlich antworten, dass sind Idioten mit langen Haaren die Tee trinken und glaube die Welt zu verstehen. Die sollen erst mal Arbeiten gehen und dann sehen wir weiter. Nach dem Krieg hatten wir keine Zeit für den Quatsch. Hier kann man es erkennen, keine Erfahrung mit dem Thema, sehr weinig Wissen aber eine Meinung, die so fest ist wie der Beton im Kopf. Was sind hier die grossen Missverständnisse? Das Beispiel mit dem Pudding und dem Pferdeapfel. Klassisch wird angenommen, der Esoteriker muss alles gut finden. Auch wenn er in den Pferdeapfel beisst, muss er sagen "ja das war aber lecker". Er wird überfallen, muss sagen, ja bitte hier ist alles was ich besitze und ich möchte die Situation mit meiner Liebe heilen. Das ist aber ein krasses Missverständnis der Esoterischen Sicht auf die Welt. Der Esoteriker sagt sich, da ist eine Pferdeapfel und eine Pudding. Beides ist teil der Welt und hat seinen Platz. Denn Dinge ohen Zweck würde es nicht gehen. Alles hat seien Platz und Zweck. Da ist der Krieg und der Völkermord. Natürlich sind das Dinge die aus der Sicht eines Menschen das Gefühl von Ohnmacht, Verzweiflung und Wut erzeugen können. Aber es sind Dinge die geschehen. Ein Esoteriker bewertet nicht in falsch, gut, richtig, schön, angehen, unangenehm. Das bedeutet aber nicht, dass er den Pudding auf den Boden wirft und den Pferdeapfel auf den Teller nimmt. Es macht sich nur nicht zu einer Partei der Dinge die geschehen. Warum soll ich an etwas festhalten was ich eh nicht für immer halten kann..... Dann soll die Ex doch da bleiben wo sie gerade ist. Ich wünsche ihr sogar das sie glücklich wird. Denn ich mit meiner Esoterischen Weltsicht bin mir sicher, alles zu bekommen was ich braucht. Der Esoteriker geht aber nicht in das Drama. Oh warum ich und wieso passiert mir das immer. Warum hat Sie mich verlassen. Warum dies und das. Es sagt sich, alles hat seine Zeit und muss erlebt werden. Er ordnet die Dinge. Ah ok.... das ist giftig.. da muss ich aufpassen. Das ist erfreulich, da kann ich öfter von kosten. Sie hat mich verlassen, was soll mir das sagen und was kann ich jetzt machen. Man kann es sehr gut damit vergleichen, der Esoteriker sitzt im Kino und sieht die Bilder und hört die Töne. Er betrachtet das was ihm gezeigt wird. Die Exoteriker sitzen im Kino und sind von Film eingenommen. Sie lachen, weinen, sind traurig usw. Es ist noch so das der Exoteriker das nicht auch könnte. Unterumständen lacht er auch und weint. Aber weil er mit mache will. Er kann jeder Zeit heraus treten und erkennen, dass es ein Film ist. Eine Exoteriker und eine Esoteriker werden überfallen. Soweit erst mal zum Thema..... in ein Paar Tagen geht es weiter. Auch wenn der Text öffentlich ist, bleibt er meine Eigentum. Jede Weitergabe bedarf meiner Einwilligung.
  2. Hallo Leute, das ist mein erster esoterischer Post. Ich würde gerne ein paar Gedanken von euch hierzu hören. "Fangen wir an mit dir: Du wurdest unschuldig und voller Liebe in eine Familie geboren. Am Anfang hat man dir noch alle Aufmerksamkeit und Liebe bedingungslos geschenkt, da du ohne selbiges vermutlich nicht überlebt hättest. Doch mit zunehmenden Alter, und mit zunehmendem Verstehen der Sprache, sank das ursprüngliche Meer an bedingungsloser Liebe und Aufmerksamkeit und fühlte sich stattdessen mit harten, grauen Felsen an Bedingungen. Du musstest nun brav sein und ja nicht in der Öffentlichkeit rumschreien, sonst liebten dich Mama und Papa nicht mehr. Du solltest gute Noten mit nach Hause bringen, sonst waren Mama und Papa enttäuscht. Je mehr du ihre Sprache verstehen konntest, desto verstrickter und erdrückender wurden diese Bedingungen. Du hast somit schon von früh auf gelernt, dich zu verbiegen und zu verstellen, um ein wenig Anerkennung und Liebe deiner Eltern zu bekommen, welches du später dann um Biegen und Brechen von der Gesellschaft willst. Übrigens ist eine deiner ersten Erfahrungen eine falsche Erfahrung. Wie die meisten Erfahrungen entsteht diese durch die Nutzung der Sprache. Es beinhaltet den Pronomen „Du“. Das kleine Kind antwortet auf das „Du“ seiner Eltern nicht mit „Ich?“ sondern mit „Du“. Es kennt gar kein Ich. Es sieht sich als eine Einheit mit allem, was ist. Doch die Eltern belehren das Kind und korrigieren es „Nein, es heißt ICH“. Somit wird das Kind bereits in jüngsten Jahren dazu verdammt, ein Leben zu führen, welches sich leer und getrennt von Allem anfühlt. Ab dem 18. Lebensjahr, wo das erwachsengeglaubte Kind aus dem Elternhaus ausziehen darf, denkt sich das Kind frei. Jedoch nur frei im Außen. Innerlich ist das Kind immer noch abhängig von Gedanken. Am meisten vom Gedanken des ICH’s." - DrHitch LG Hitch
  3. Hi Leute, Personal Development ist ein weites Feld. Es gibt ganz verschiedene Arten, wie man seine Persönlichkeit entwickeln kann. Da ist zum Beispiel das Feld des social life. Man kann beispielsweise daran arbeiten, mehr und/oder besseren Humor zu bekommen, besser smalltalken zu können, rhetorisch schlagfertiger zu werden usw. Oder man erweitert seine Komfortzone, indem man zum Beispiel auf ausgedehnte Reisen rund um die Welt geht, Lebenserfahrungen sammelt usw. Dann gibt es den Bereich der ich sage mal "geistigen Weiterentwicklung". Hier im Forum gibt es einige Threads dazu, die sich mit dem Gebiet der Spiritualität, Eckhart Tolle, dem "Leben im Jetzt" usw. beschäftigen. Ich habe auf dem Gebiet der Spiritualität, der Esoterik usw. über Jahrzehnte hinweg sehr viel gelesen. Ich glaube wirklich schon mehrere zehntausend Seiten zu dem Thema gelesen zu haben. Es hat mich schon immer interessiert. Auch war ich über längere Zeit hinweg Mitglied in einer Organisation, die sich insbesondere mit parapsychologischen Themen beschäftigt, auf dem Gebiet forscht usw. Ich habe Freimaurer kennengelernt und mit dem Rosenkreuzertum kenne ich mich sehr gut aus. Ich glaube also, mich insgesamt auf dem Gebiet sehr gut auszukennen. Ich möchte daher zu dem ganzen Thema der spirituellen und esoterischen Literatur mal ein abschließendes Urteil abgeben. Und dieses lautet: Die gesamte westliche Literatur zu dem Thema ist bis auf ganz wenige Ausnahmen einfach nur Schrott. Ich muss das mal in aller Schärfe hier sagen. Fangt gar nicht erst mit dem Scheiß an. Überhaupt irgendwas vernünftiges auf dem Gebiet zu finden ist mühseliger als eine Nadel im Heuhaufen zu finden. Es gibt ganz, ganz wenige Bücher in dem Bereich, die überhaupt nur zu einem geringen Teil brauchbar sind. Wirkliche Buchempfehlungen kann ich nicht abgeben. Es gibt schlicht keine vernünftigen Bücher in dem Bereich. Eine Ausnahme sind die Bücher von Eckhart Tolle. Die halte ich für wirklich gut, auch wenn sie eher "philosophischer Natur" sind und nicht viel konkret praktisches beinhalten. Man muss dazu allerdings auch sagen, dass die "Philosophie" von Eckhart Tolle eine Art verwestlichte Form des Buddhismus ist - abzüglich diverser Inhalte wie Reinkarnation und Karma. Im Grunde lehrt Eckhart Tolle ähnliches wie Buddha gelehrt hat. Wenn man sich also mit dem Thema Personal Development durch "Bewusstseinserweiterung" usw. beschäftigen will, sollte man sich, und das ist meine Empfehlung, mit fernöstlichen Lehren beschäftigen. Die westliche Esoterik wird nämlich von folgenden Dingen dominiert: Scharlatanerie, Geldmacherei, wobei die Autoren eine Kompetenz vorgaukeln, die sie in Wirklichkeit nicht haben, spirituelle Kaffeekränzchen-Schwärmereien und "Engels-Fantasien" und manche Lehren sind sogar eher schädlich als nützlich. Das meiste ist schlicht falsch. So viele Bücher, die sich explizit und in der Hauptsache mit Esoterik als eine Form von Personal Development befassen, gibt es übrigens gar nicht. Die meisten Bücher beschäftigen sich in irgendeiner Weise mit Formen des Spiritismus, Mediumismus und der Magie. Diese Dinge haben alle nichts mit persönlicher Weiterentwicklung zu tun. Es handelt sich vielmehr dabei um Spielereien, und zwar überwiegend um gefährliche und gesundheitsschädliche Spielereien. Und es handelt sich um teilweise schlicht um spinnerte Fantasien und Aberglauben. Beispiele für Bücher, bei denen es vermeintlich um "spirituelles Personal Development" geht sind etwa: - Peter Sanders: Das Handbuch übersinnlicher Wahrnehmung - Karl Brandler Pracht: Lehrbuch zur Entwicklung der okkulten Kräfte - Kurt Tepperwein: Kraftquelle Mentaltraining - Harald Wessbecher: Das dritte Auge öffnen: Eine neue Dimension der Wahrnehmung und Entfaltung mentaler Kräfte Diese Beispiele habe ich mehr oder weniger willkürlich herausgegriffen. Wenn ich diese Bücher in Schulnoten bewerten müsste, würde das beste davon höchstens eine 5 bekommen. Das gleiche gilt für so ziemlich alle anderen Bücher aus dem Bereich. Auch bei den vermeintlich "seriöseren" Autoren sieht es nicht besser aus. Zum Beispiel hatte der Gründer der Walddorfschulen und der Anthroposophie Rudolf Steiner einige Bücher im Bereich Esoterik geschrieben. Ich habe eine ganze Reihe davon gelesen. Auch dort liegt der brauchbare Inhalt wohl im einstelligen Prozentbereich. Die theosophischen Bücher kann man ebenfalls ganz überwiegend vergessen. Im Bereich "Rosenkreuzer" tummeln sich auch einige "Verarscher" rum. Mal ganz davon abgesehen, dass keine der heutigen Rosenkreuzerorganisationen sich legtimerweise auf die Rosenkreuzer des 17. Jahrhunderts berufen kann, zumal es diese gemäß dem heutigen historischen Forschungsstand sehr wahrscheinlich gar nicht gegeben hat. Bei den Freimaurern war ich wie gesagt auch schon mal kurz. Zu denen ist zu sagen, dass der Gehalt an "esoterischen Weisheiten" bei ihnen heutzutage gering ist. Im Grunde genommen wird man dort nur indoktriniert und instrumentalisiert. Ich kann niemandem empfehlen, denen beizutreten. Wenn ich also mal eine abschließende Empfehlung abgeben müsste, dann würde ich folgendes sagen. Wenn man sich mit spirituellem Personal Development beschäftigen will, dann kommt meines Erachtens nur folgendes in Betracht: - Lehren des japanischen Zen-Buddhismus - Lehren des Theravada-Buddhismus (also des klassischen, "älteren" Buddhismus). - Die "westlich angepassten Bücher" des Buddhismus, insbesondere die "MBSR"-Bücher (MBSR = Mindfullness based Stress Reduction) Mit denen kann man recht gut meditieren lernen. Mittels den Lehren des Zen-Buddhismus kann man außerdem meines Erachtens gut seine Konzentrationsfähigkeit entwickeln. Die Bücher von Eckhart Tolle hatte ich oben schon als - bedingte, da wenig praktischen Inhalt habende - Empfehlung genannt. Bücher des tibetischen Buddhismus kann ich hingegen nicht empfehlen, da diese Form des Buddhismus recht kompliziert bzw. schwer verständlich ist. Der tibetische Buddhismus ist im übrigen auch kein "reiner" Buddhismus, sondern eigentlich eine Mischung aus verschiedenen Lehren, nämlich dem Mahayana-Buddhismus, dem tibetischen Tantra (zu unterscheiden vom sexuelleren indischen Tantra), Einflüssen der alten Bön-Religion usw. Da durchsteigen zu wollen, lohnt meines Erachtens nicht den Aufwand. Alles andere kann man meines Erachtens vergessen. Und ich beurteile das jetzt nach cirka zwei Jahrzehnten "Forschung". Ich konnte zwar über die vielen Jahre ein paar wenige "Juwelen" auch in anderer Literatur finden, kann aber wirklich niemandem zumuten, es mir nachzumachen.