51 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Achso, Kent Wang. Ist der Versand halt sehr teuer, oder gibt es da mittlerweile andere Möglichkeiten das günstiger zu belommen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Psycho Dad

Wüsste nicht. Wenn sie passen und qualitativ echt so gut sind, ist's mir das aber wert.

EDIT: Oh, nice! Nach Ö eh nur 15$ VK (nach D >43€,da kein First Class angeboten wird)

bearbeitet von Psycho Dad

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Psycho Dad

SuSi führt wieder Polos. Sollen qualitativ gut sein, werd mir ein paar holen und direkt mit den Smedleys vergleichen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nicht wirklich Slim. Für den Preis aber ok, auch wenn ich sie ein bisschen lang finde. Hab eins von McNeal weil ich die Farbe gut fand. Aber wirklich umhauen tut es mich nicht^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

zara sollte momentan haben in normalen basic farben grau, navy, black. hab mir mal eins zum test gekauft. sitzt sehr gut und qualitätiv find ichs ned so schlecht für den preis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Psycho Dad

Hab die Lieferung von John Smedley nun bekommen. Ging innerhalb eines Tages via DHL. Verarbeitung soweit ich das gesehen habe top, hab aber auch nix anderes erwartet.

Stainsby und Cambourne sind recht slim mit mitteldickem Material, feste Bündchen. Die Outram mit Skipper Collar sind etwas weiter geschnitten mit weniger festen, schmäleren Bündchen und auch aus dünnerem Material. Fühlen sich mehr wie ein T-Shirt an, als wie ein Poloshirt. Als T-Shirt-Ersatz sicher super, bin aber noch am Überlegen ob ich die Outram behalte, da auch vom Schnitt wie gesagt her etwas zu weit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Psycho Dad

Kann hier jemand vielleicht etwas zu den Susu Polos sagen? Sind die qualitativ ihre 50€ wert?

Denke die gehen schon, die Schnitte sind aber eigenartig. M ist mir zu klein, L ist zu groß. Sonst passt mir M so gut wie immer.

Meine Kent Wang Polos sind mitterweile da. Gingen durch den Zoll, die Post hat aber vergessen (?) die Moneten einzuholen. Falsch berechnet ist der Betrag auch, es wurde nur ein Polo herangezogen.

Bin nicht begeistert. Von wegen "ultra slim, size up necessary". Hab sonst M und somit L bestellt. Nun passen die Shirts an der Brust einigermaßen gut, die Schultern sind minimal zu weit, was nicht so schlimm ist. Jedoch ist die Tailie viel zu weit, der Schnitt ist recht sackartig. Könnte man auch noch mit Abnähern korrigieren, aber die Armweite ist auch viel zu weit! Da passt locker ein 40er Oberarm rein, eher noch mehr. Das kann ja passen, aber ist wohl nicht der Oberarmumfang eines M-Trägers. Meine 36cm schwimmen in den Ärmeln da richtig.

Werde die Polos somit über den großen Teich zurück schicken müssen. Die John Smedley Polos haben Bündchen an dem Ärmeln und passen sich dem Oberarm an. Die Knöpfe sind bei Kent Wang dicker, die Kragen sind eventuell etwas "hemdartiger", rollen bei John Smedley aber besser. Preislich ist JS-Outlet auch günstiger als Kent Wang, oder zumindest gleich teuer. Wenn Zoll, oder Einfuhrumsatzsteuer anfällt, ist Kent Wang sicher teurer, bei euren VK nach D erst recht.

Fazit: John Smedley > Kent Wang.

bearbeitet von Psycho Dad

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde, die Kent Wang sind sehr slim geschnitten und vor allem lang. Ich habe normalerweise von der Stange Schwierigkeiten, passende Kleidung zu finden, und endlich mal etwas passendes gefunden. Ich stimme dir allerdings zu, dass die Ärmel zu weit sind.

Kann mir ehrlichgesagt nicht vorstellen, dass dir ein M an der Taille zu weit wäre.

Die Preise für die Polos sind gut, aber wenn man den unverschämten Versand + Zoll einberechnet, lohnt es sich für mich nicht mehr. Werde entweder zu Luxire greifen oder noch mal nach anderen Alternativen Ausschau halten. Danke für den John Smedley Tipp. Werde ich mir mal anschauen.

Edit: WTF, $220+ für ein Polo? nty, für das Geld kann ich auch zu Brioni gehen.

bearbeitet von dltdftftw

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Psycho Dad

Ich finde, die Kent Wang sind sehr slim geschnitten und vor allem lang. Ich habe normalerweise von der Stange Schwierigkeiten, passende Kleidung zu finden, und endlich mal etwas passendes gefunden. Ich stimme dir allerdings zu, dass die Ärmel zu weit sind.

Kann mir ehrlichgesagt nicht vorstellen, dass dir ein M an der Taille zu weit wäre.

Die Preise für die Polos sind gut, aber wenn man den unverschämten Versand + Zoll einberechnet, lohnt es sich für mich nicht mehr. Werde entweder zu Luxire greifen oder noch mal nach anderen Alternativen Ausschau halten. Danke für den John Smedley Tipp. Werde ich mir mal anschauen.

Edit: WTF, $220+ für ein Polo? nty, für das Geld kann ich auch zu Brioni gehen.

Ein M passt mir an der Tailie wohl, aber dann an der Brust nicht mehr. Außerdem wird überall nur "size up" gerufen, daher hab ich ja M bestellt.

JS-Polos kauf man hier: www.johnsmedleyoutlet.com

bearbeitet von Psycho Dad

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für den Link.

Außerdem wird überall nur "size up" gerufen, daher hab ich ja M bestellt.

Von wem wird das gerufen? Von der übergewichtigen Bevölkerung das Landes, von dem Kent Wang aus verkauft?

Ich habe mir einfach in der Größentabelle angeschaut, wie die Schulter-(Yoke)-Maße sind, und mich daran orientiert.

Edit: Paul & Shark OK, wenn es reduziert ist. Die andern Dinger da von Carlo finde ich fürchterlich.

bearbeitet von dltdftftw

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Psycho Dad

Weiter geht die Suche, im Braun Hamburg Sale zig Polos bestellt.

Ist Etro nicht eine italienische Marke? Jedenfalls ist deren Slim Fit am Körper derart sackartig, dass ich gerne mal die Regular Fits sehen würde. An dem Oberarmen sind sie jedoch recht eng, vermutlich für den typisch fetten Deutschen konzipiert.

Die Braun Hamburg Eigenmarke ist dafür gut, sitzt recht klassisch, hab mir 2 davon behalten, einmal hellblau, einmal mittelblau.

Die "normalen" Slim Fit PRL Polos sind etwas kurz und auch sonst ein wenig eng um Brust und Arme. Die Stretch Slim Fit Polos passen besser, sehen aber weitaus "sportlicher" aus, als andere Polos (vgl. Braun). Sind halt schon sehr figurbetont und daher weitaus mehr casual, auch von den Farben her. Hab mir auch 2 behalten - ein rotes und ein grünes.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Inwiefern ist die Passform von der Formalität abhängig bei einem Polo? Figurbetont hört sich für mich nach zu eng an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weiter geht die Suche, im Braun Hamburg Sale zig Polos bestellt.

Ist Etro nicht eine italienische Marke? Jedenfalls ist deren Slim Fit am Körper derart sackartig, dass ich gerne mal die Regular Fits sehen würde. An dem Oberarmen sind sie jedoch recht eng, vermutlich für den typisch fetten Deutschen konzipiert.

Die Braun Hamburg Eigenmarke ist dafür gut, sitzt recht klassisch, hab mir 2 davon behalten, einmal hellblau, einmal mittelblau.

Die "normalen" Slim Fit PRL Polos sind etwas kurz und auch sonst ein wenig eng um Brust und Arme. Die Stretch Slim Fit Polos passen besser, sehen aber weitaus "sportlicher" aus, als andere Polos (vgl. Braun). Sind halt schon sehr figurbetont und daher weitaus mehr casual, auch von den Farben her. Hab mir auch 2 behalten - ein rotes und ein grünes.

Psycho Dad, bist du aktuell in Wien? (Weil du Hamburg erwähnst). Geh in Wien zu Knize (fertigen in Italien) und probiere die Polos dort an.

Ich bin ziemlich schlank geschnitten (meisten sind mir die Polos an der Brust, bzw Schulterblättern zu weit) und trage seit dem ich einmal dort war, nur noch Knize Polos. Weiß halt nicht, wie es um dein Budget bestellt ist, aber wenn du Etro in Betracht ziehst...

bearbeitet von Gotteskind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Psycho Dad

Bin in Wien daheim, Braun hat nur aus Hamburg versendet. Kann mir Knize mal anschauen, aber ich bin grad um die Brust eben nicht ziemlich schlank geschnitten und kann mir gut vorstellen, dass mir das dann zu eng wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin mittlerweile dabei mir eine neue Garderobe zu zu legen. Polos habe ich IMMER getragen, nur fiel mir das nie richtig auf.

 

Mittlerweile habe ich mir 10 bi 15 Stück besorgt. Warumß Sie sehen nobael aus, auch wenn sie "nur" 23.- € kosten. Ausserdem verleit es dem Träger sowas wie Würde

 

 

bearbeitet von Gamera
hinzugefügt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 41 Minuten schrieb sikk:

Gibt es erhebliche Gründe, die gegen günstige Varianten wie http://www.asos.de/asos/asos-muskel-polohemd-aus-pique-in-schwarz/prd/6881067?iid=6881067&clr=Schwarz&SearchQuery=pique polo&pgesize=12&pge=0&totalstyles=12&gridsize=3&gridrow=4&gridcolumn=1 oder auch https://www.textilwaren24.eu/poloshirts/polo-shirts/polo-shirts-fuer-sie-und-ihn-100-baumwolle/g3800-gildan-ultra-cotton-pique-polo sprechen?

Kann man konkret nicht sagen, dazu sind die Bilder zu schlecht. Das Material wird bei dem Preis nicht überragend aber sicher ok sein. Bei Polos ist die Passform alles, deshalb ist der Gang in den Laden wichtig, vor allem wenn man noch keine großen Erfahrungen mit der Materie hat.

Was ist von günstigen Lacosteangeboten via Ebay zu halten? Läuft man dort Gefahr, Fakes einzukaufen?

Auf jeden Fall. Zumal es bei Lacoste verschiedene, sehr unterschiedliche, Schnitte gibt es der Ladenbesuch angeraten.

 

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 48 Minuten schrieb sikk:

Probleme bei günstigen Poloshirts können häufig sein: Billig aussehende Plastikknöpfe, Kragen welcher schief sitzt oder nicht genügend Festigkeit aufweist und dadurch häufig flach liegt, Probleme mit der Passform oder Farbe, besonders nach einigen Waschgängen, zu dünner Stoff. 

Zu deinen konkreten Anfragen: Ich habe auch 3 Poloshirts von Asos. 2 davon sind für den Preis als absolut gut zu bezeichnen. Die Passform ist für mich besser, als bei hochwertigeren Shirts. Der Stoff ist relativ dünn, aber noch in Ordnung. Kragen ist hier Button Down, und auch in Ordnung. Das dritte Polo ist ein anderes Modell, Kragen dürfte ähnlich aussehen wie bei dir - hier bin ich weniger zufrieden. Der Kragen ist wie oben angesprochen einfach nicht steif genug, daher sitzt dieser leider dauernd falsch.  Die ersten beiden Modelle sind bei Asos leider nicht mehr zu finden.

Zu deinem 2. Shirt kann ich nichts verlässliches sagen. 

Bei Ebay halt auf Bewertungen achten. Ansonsten kannst du es auch mal bei Best Secret versuchen, hier gibt es auch häufig entsprechende Polos von RL etc. vergünstigt.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke euch beiden! Mittlerweile habe ich beide Polos erhalten. Das Hemd von ASOS hat einen sportlichen Schnitt, der Kragen ist o.k. (gebe Acht beim Bügeln und werde wohl noch mit Stärke experimentieren). Das Gildanpolo dagegen ist ein Totalausfall: lauchiger, dicker Bauch und Arme mit mind. 55cm Durchmesser sind erforderlich um in dieses Glanzstück zu passen. Ich werde mal noch etwas vom Hersteller Henbury bestellen und schauen ob dieser Schnitt besser passt. Glücklicherweise bei den aufgerufenen Preisen durchaus finanzierbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Leute,

bin nach einer kurzen Polotestphase zurück, mit meinem Favoriten: Henbury H100 Classic Heavy Pique Polo. Habe auch ein Charles Wilson Polo gekauft (Modell Premium Pique), dort gefiel mir der Kragen weniger gut, weiterhin sind sie relativ lang (Kleidergröße M bei einer Körpergröße von 178cm nur möglich mit in der Hose drapiertem Polo). Henbury fällt kürzer aus . Ist man etwas schmaler und größer, sind die CW Polos denke ich vom Schnitt her die bessere Wahl (momentan im Sale noch für 6€ erhältlich).

Achtung: bei Henbury ist nur das Modell H100 Classic Heavy Pique Polos (aus 100% Baumwolle) gut, die 65%/35% Mixe (H400 u.a.) sind Mist.

Würde gerne mal die Polohemden von Eterna probieren, hat da jemand Erfahrungen und vielleicht sogar einen Geheimtipp zum Einkaufen (es handelt sich ja doch um eine andere Preisklasse)?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.