Bürger Roms, ich sage euch: DER BART MUSS DRAN BLEIBEN!

12 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Brüder, Verführer, Senatoren...

Ich sehe euch heute vor mir... Ich sehe Männer, die Angst haben.

Angst vor Abweisung, Angst vor dem was kommen wird.

Aber ich sage: Fürchtet euch nicht!

Ich sage euch: Ab heute ist der Tag gekommen, an dem ihn wachsen und gedeihen lassen

werdet!

Wir sind Männer! Wir lassen uns nicht von Frauen regieren!

Und Wir sind harte Ficker ! Im Herzen sind unsere Ziele gleich!

Ich sehe unter euch kleine Mädchen und bärtige Männer, totale Waschlappen und bärtige Männer.

Doch in vor kommenden Damen wird das keinen Unterschied machen...

Denn vor ihnen werdet ihr alle gleich sein!

Diese Frauen...

alles, was ihr über sie gehört habt ist wahr!

Sie wollen ,dass wir uns den Bart abrasieren oder zurechtschneiden.

Sie wollen, dass wir uns die Haare auf der Brust und am Sack abrasieren.

Und am Ende wollen sie uns noch in winzige rosa Tütus zwängen und dass wir unsere Haare zwischen den Arschritzen entfernen!

Aber das lassen wir uns nicht gefallen!

Denn WIR! WIR haben das männlichen Zepter der Lust und die BART des Mutes auf

unserer Seite!

Deswegen sage ich euch nun, für euch, für eure Brüder, für euren Vater, der darauf hofft,

keine bartlose Memme gezeugt zu haben, packt die Rasierer wieder ein, lasst die Bärte sprießen!

Seid der Bart, bei denen die Frauen Mösen feucht werden,!

Ab heute heute ist der Tag gekommen

an dem ihr eure Freundin mit dem Bart ficken werdet!

DAS IST PICKUP! DAS IST MEIN BART!

Und jetzt singt mit mir:

Oh mein Bart, gelobt seist du meine Bart, oh mein Bart !

Mein Bart gibt mir Kraft, mein Bart macht mich stark, Oh mein Bart, Oh mein Bart! ARRRRRRRRRRRRRRRRRrrrrrrrrrrrr!

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Mandanten werden begeistert sein

Glaub ich auch ;-) Wenn ich "öffentlich" auftrete als Jurist, dann bin ich auch sauber rasiert.

Wo aber was dran ist im Post des TE:

Viele Männer rasieren sich alle Haare ab, weil sie denken, die Frauen stehen drauf, vergessen aber, dass diese "Haare ab"-Geschichte eher nur so ein Mediending ist. Zumindest glaube ich das mittlerweile.

Meine Story zum Thema geht nämlich so:

Ich hatte auch immer fein säuberlich meine Brust rasiert. Jahrelang. Irgendwann war ich mal übelst krank und hab 10 Tage oder so mal nichts weggemacht (ich hab starken Wuchs^^). Meine Freundin war begeistert! Soviel zum Thema: Alle Frauen wollen glattrasierte Typen. Solange Du nen Bart hast, Brusthaare, etc... und alles ist GEPFLEGT, wird das nie ein Problem darstellen... Ein Mann ist eben ein Mann. Und Männer haben halt in aller Regel Haare hier und da ;-)

Und zu guter Letzt: Wenn man(n) etwas nur deswegen macht, um jemand anders zu gefallen: Das hat auch bisschen was eierloses. Und da sind wir dann auch wieder beim Thema Selbstbewusstsein, sein Ding machen, Mann sein, bliblablub...

Beste Grüße

Ling Ling

bearbeitet von Ling Ling
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich war männlich, verwegen, ich war frei und hatte lange Haare.

Meine Frau lernte mich kennen, nicht umgekehrt. Sie stellte mir förmlich nach. Egal wo ich hinkam, sie war schon da. Es ist nun zwölf Jahre her. Damals war ich eingefleischter Motorradfahrer, trug nur schwarze Sweat-Shirts, ausgefranste Jeans und Bikerstiefel, und ich trug lange Haare. Selbstverständlich hatte ich auch ein Outfit für besondere Anlässe. Dann trug ich ein schwarzes Sweat-Shirt, ausgefranste Jeans und weiße Turnschuhe. Hausarbeit war ein Übel, dem ich, wann immer es möglich war, aus dem Weg ging. Aber ich mochte mich und mein Leben. So also lernte sie mich kennen. "Du bist mein Traummann. Du bist so männlich, so verwegen und so frei." Mit der Freiheit war es alsbald vorbei, da wir beschlossen zu heiraten. Warum auch nicht, ich war männlich, verwegen, fast frei, und ich hatte lange Haare.

Allerdings nur bis zur Hochzeit. Kurz vorher hörte ich sie sagen: "Du könntest wenigstens zum Friseur gehen, schließlich kommen meine Eltern zur Trauung." Stunden, - nein Tage später und endlose Tränen weiter gab ich nach und liess mir eine modische Kurzhaarfrisur verpassen, denn schließlich liebte ich sie, und was soll`s, ich war männlich, verwegen, fast frei und es zog auf meinem Kopf. Und ich war soooo lieb.

"Schatz, ich liebe Dich so wie Du bist" hauchte sie. Das Leben war in Ordnung, obwohl es auf dem Kopf etwas kühl war. Es folgten Wochen friedlichen Zusammenseins, bis meine Frau eines Tages mit einer großen Tüte unterm Arm vor mir stand. Sie holte ein Hemd, einen Pollunder (bei dem Wort läuft es mir schon eiskalt den Rücken runter) und eine neue Hose hervor und sagte:" Probier das bitte mal an." Tage, Wochen, nein Monate und endlose Papiertaschentücher weiter gab ich nach, und trug Hemden, Pollunder (Ärrrgh) und Stoffhosen. Es folgten schwarze Schuhe, Sakkos, Krawatten und Designermäntel. Aber ich war männlich, verwegen, todchic und es zog auf meinem Kopf. Dann folgte der größte Kampf. Der Kampf ums Motorrad. Allerdings dauerte er nicht sehr lange, denn im schwarzen Anzug, der ständig kneift und zwickt, läßt es sich nicht sehr gut kämpfen. Ausserdem drückten die Lackschuhe, was mich auch mürbe machte. Aber was soll`s, ich war männlich, spießig, fast frei, ich fuhr einen Kombi, und es zog auf meinem Kopf.

Mit den Jahren folgten viele Kämpfe, die ich allesamt in einem Meer von Tränen verlor. Ich spülte, bügelte, kaufte ein, lernte Deutsche Schlager auswendig, trank lieblichen Rotwein und ging Sonntags spazieren. Was soll`s dachte ich, ich war ein Weichei, gefangen, fühlte mich scheiße und es zog auf dem Kopf.

Eines schönen Tages stand meine Frau mit gepackten Koffern vor mir und sagte:" Ich verlasse Dich." Völlig erstaunt fragte ich sie nach dem Grund. "Ich liebe Dich nicht mehr, denn Du hast Dich so verändert. Du bist nicht mehr der Mann, den ich mal kennen gelernt habe."

Vor kurzem traf ich sie wieder. Ihr "Neuer" ist ein langhaariger Biker mit zerrissenen Jeans und Tätowierungen, der mich mitleidig ansah.

Ich glaube, ich werde Ihm eine Mütze schicken

.

Ich steh trotzdem nicht auf Bärte ;-)

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Welche "Mandanten" interessieren sich dafür,ob man Haare in der Arschritze oder am Sack hat? <_<

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast J.Who

Ich warte nur auf den ersten der hier ankommt und seinen fehlenden Erfolg auf seinen mäßigen Bartwuchs schiebt.

Ich selbst trage seit ich 17 bin Bart. Sieht einfach besser aus... wobei ich ehrlich nicht weiß wie ich ohne aussehe... wahrscheinlich wieder wie 17 ;) Allerdings auch nen recht sauber rasierter Kinnbart, Vollbart wäre beruflich nicht so der Hit.

Ansonsten stutze ich nur mein Schamhaar und rasiere mit das Säckerl. Gefällt mir einfach besser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann rufe ich alle Frauen dazu auf auch die Haare wieder sprießen zu lassen. ALLE Haare :-). Mal sehen wie lange die Bärte dran bleiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast J.Who

Dann rufe ich alle Frauen dazu auf auch die Haare wieder sprießen zu lassen. ALLE Haare :-). Mal sehen wie lange die Bärte dran bleiben.

Das führt nur zu ungewolltem verknoten beim Cunnilingus und zieht dann eine Welle von Erstickungstoden nach sich!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ist es nicht am männlichsten einfach gar nichts drauf zu geben, was irgendwer möchte?

Ob ich ein geschniegelter Geiger im Konzertsaal bin oder ein reudiger Outlaw auf ner' Maschine, solange ich bin, was ich sein will, können mir andere doch egal sein. Egal ob Mann oder Frau.

btw finde ich es ganz schön kindisch auf so etwas bei der Partnersuche zu achten. Die wahre Männlichkeit zeigt sich doch im Kopf und im Herzen, nicht in irgendwelchen Fetzen oder Haaren an mir. Noch erbärmlicher finde ich es, sich wegen der Partnersuche umzumodeln.

bearbeitet von SkullCrossbone
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.