Dextroenergy

Banned
  • Inhalte

    1.022
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

367 Bereichernd

Über Dextroenergy

  • Rang
    Erleuchteter

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male

Letzte Besucher des Profils

2.819 Profilansichten
  1. hahahahaha, du alter Gold Digger Ne mal im Ernst, wenn du das ganze so emotionslos betrachten kannst ist das gut. Eine Beziehung die auf gegenseitigen Gefühlen basiert scheidet somit für dich komplett aus. Ich würde auf Sicherheit spielen und die Dame heiraten, wenn es dir nur um den wirtschaftlichen Aspekt geht. Stelle dir vor, deine anderen Mädels heiraten plötzlich wen anders, dann stehst du alleine da. Du hast doch jetzt alles was du willst mit der Dame. Und falls du keine Lust mehr auf sie hast lässt du dich scheiden, es sei denn ein Ehevertrag versaut dir nicht dir Tour. Oder du bist einfach nur ein Troll :)
  2. Eine Frau, die dich auf FB anschreibt und die gleichzeitig heiss ist. Da sollten doch schon die Alarmglocken klingeln.<- Meine Erfahrung
  3. oh man, normal das sie sagt das sie erstmal keine Beziehung will, sowas entwickelt sich auch! Durch das "ok schade wuensche dir trotzdem alles gute" hast du dich nicht als Typ geoutet der weiss wie das spiel läuft ,sondern als Beziehungsneedy.
  4. Falls ich mich dazu entscheide, Kinder zu bekommen, werde ich jene Frau auch heiraten. Denn mit dieser Frau werde ich wohlmöglich dann auch den Rest meines Lebens verbringen, alleine aus dem Grund damit meine Kinder nicht in einer Trennung aufwachsen, denn die Heirat bindet auch, verheiratete trennen sich nicht mal eben so, insbesondere wenn Kinder im Spiel sind. Und es ist mir auch scheiss egal ob ich diese Frau dann irgendwann auch nicht mehr Liebe, hauptsache meine Kinder erleben eine gesunde Entwicklung. Nachtrag: Und wer das Thema Ehe so rational betrachtet wie manche hier, der soll lieber wirklich micht heiraten und im PU Polygamie Modus verbleiben.
  5. Du musst dir einfach mal klar machen das du mit solchen Frauen keine langfristige Beziehung führen kannst. Die haben in der Regel ein gestörtes nähe - Distanz Verhältnis. Soll heißen: schickst du sie zum Teufel, ist sie geil auf dich. Zeigst du ihr auf irgendeiner Weise das du sie magst, hat sie kein bock auf dich. Gute basis für ne beziehung hm?! Nicht selten treibt das den ein oder anderen AFC in den Wahnsinn und du findest dich selber Ruck - Zuck auf der Couch des Therapeuten.
  6. würde einfach mal 1-2 tage warten und dann nen treffen ausmachen und eskalieren?? :O <(**)> ^**)> <(**^
  7. alter , sie ist im Urlaub. Kennst du das nicht?! Da ist man besonders flirty, hat besonders bock auf sex. Was da passiert, bleibt auch da. Sei keine Klette und lass sie mal entspannen. Wenn sie dann wieder kommt hat sie umso mehr bock auf dich.
  8. Führs halt so weiter wenn es dich nicht belastet. Du schreibst selber das du kein bock mehr auf spielerei hast und an monogamie interessiert bist, Kinder magst und willst etc. Alles sehr gute Eigenschaften. Es gibt Frauen da draussen die schätzen das und wollen das auch. Für mich klingt das so als ob ihr beide unterschiedliche Sichtweisen hier habt weshalb eine Monogamie zwischen euch zum scheitern verurteilt ist. Einfach mal klartext kommunizieren was du willst, spielt sie nicht mit, invest rubterfahren. wieso hast du Angst deine Bedürfnisse zu kommunizieren?
  9. Merveilleuse, weisst du was, du hast recht. Ist tatsächlich scheisse und eine Doppelbestrafung. Aber gleich zu den Handlangern der Täter wird man dadurch auch nicht. Meine erste Freundin erinnert mich stark an diesen Thread. Die hat mir in den ersten paar Wochen eröffnet, dass sie missbraucht worden ist. Ich natürlich voll verständnisvoll. Ungefähr sechs Jahre hab ich das ganze mitgetragen. Ich hatte nie eine erfüllte Sexualität und hab sehr darunter gelitten. Hab Therpie organisiert und meine dicken Eier in Kauf genommen. Habe nie einen Schlussstrich gezogen. Erstens weils jährlich 0.5% Fortschritt bei ihr gab und ich damals tatsächlich das Gefühl hatte, irgendwas zu bewirken. Ausserdem hatte ich die Eier nicht, einem Missbrauchsfall aufgrund fehlender sexueller Kompatibiltät die Beziehung zu künden. Sie liess es sich gutgehen, immer weiter immer schneller: "Ich möchte ja auch im Haushalt mithelfen, aber ich kann einfach nicht" - im Hintergrund stand immer der Missbrauch als Entschuldigung für alles, als Damoklesschwert. Zu guter Letzt wurde mir verboten, mir (alleine) in unserem Bett einen runterzuholen. Cuckold at its best. Weswegen trennten wir uns schliesslich? Weil der Sex für sie unbefriedigend war - warum? Weil der Missbrauch - durch die jahrelangen Versuche von mir, ihr zu helfen - wie ein Kaugummi an mir klebten. Sie vögelte sich während einer Öffnungsphase unserer Beziehung durch die halbe Stadt und hat sich schliesslich sogar lustig über mich gemacht, wie lange ich mich hab hinhalten lassen. Dies mag ein Extrembeispiel sein und natürlich war ich gammaisiert ohne Ende. Stichwort Coabhängigkeit. Es tut mir leid, aber ich sortiere heute Frauen bei denen ich den leisesten Verdacht auf sowas hab (vielleicht mag sie nur super unerfahren sein etc.) sofort aus. Ich kann gar nicht anders. Nichtsdestotrotz - und das werden dir viele Therapeuten bestätigen - ist es nicht Aufgabe eines Partners jemandem helfen zu wollen. Man kann jemandem vielleicht beistehen und mit Verständnis reagieren. Sobald du dich aber in einer monogamen Beziehung mit so einer Person befindest, hast du geschissen - ich seh deinen Punkt und das Dilemma, aber so eine Person ist halt gezwungen das ganze zu therapieren und nicht dem neuen Partner anzuhängen. Auch die neuen Partner werden indirekt durch den Täter mit solchen Geschichten gestraft. Ich hab keine Lösung für die ganze Problematik und find das scheisse. D.h. aber auch anerkennen zu können, dass ich diese Lösung nicht selbst aufbieten muss, kann und will. @TE: Wenn du wirklich magst und das ganze nicht aus Alternativlosigkeit eingegangen wird, dann mach dir fett eine Deadline in deinen Kalender. Dann schaust du mal, wie sich das ganze entwickelt hat. Lass dich nicht jahrelang an der kurzen Leine halten, auf eine vermeintliche Besserung am Sanktnimmerleinstag hin. Werd auch nicht ihr Therapeut, sie muss diesen Schritt selbst angehen, mit einer Fachperson. Falls sie dies nicht mag, sagt das auch bereits was über sie aus. Ich möchte zudem noch etwas hinzufügen. Ich befand mich in einer ähnlichen Situation mit meiner ex damals. Auch missbrauch etc. Mein Therapheut meinte es gibt missbrauchsopfer die können kein Sex mit jemanden haben zudem sie eine emontionale Beziehung aufgebaut haben! Sie können aber sex mit jemanden haben den sie vielleicht vor ner halben Std kennen gelernt haben (klassische one night stands). Solche Frauen werden dann oftmals als schlampe in der gesellschaft bezeichnet, was ihren ohnehin schon kaputten selbstwertgefühl schadet. Im Grunde sind das ganz arme Individuen..
  10. respekt, und die erste Beziehung haben wir hier alle gegen die Wand gefahren ;)
  11. Carlos kommt in letzter Zeit aber gut auf seine Kosten, Junge Junge !
  12. richtig, aber wie erzieht man ein kleines kind? indem man grenzen setzt. Das kann der Te mit seiner Verlustangst jedoch nicht.
  13. bravo, frau hat super Arbeit geleistet. Du bist im Arsch, weil :) - sie dich emotional so eingespannt hat in ihre scheiss Welt das du anfängst sie retten zu wollen - sie weiss das und kann mit dir jeden scheiss machen - falls es mal Probleme gibt kommt die Suizid Drohung und das Hündchen spuhrt wieder - Die Suiziddrohung braucht sie garnicht mehr aussprechen, die Hirnficks schiebst du dir ja schon von selbst - last but not least: Alles was du sagst kann und wird gegen dich verwendet werden! Glaub garnicht das sie diese Aktion mit dem Thread hier vergisst!