Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'Ausland'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

96 Ergebnisse gefunden

  1. Hey Leute, ich will mich erstmal vorstellen: Wer bin ich? Ich bin Samuel, 21 Jahre alt & komme aus einem kleinen Dorf im Schwarzwald. Meine Kindheit war nicht sonderlich spektakulär. Mit 14 Jahren fingen "Freunde" an mich aufgrund der Herkunft meiner Eltern (Polen) & meines Gewichts runter zu machen. Der wohl wichtigste Punkt in meinem Leben war als ich mit 16 Jahren entschied abzunehmen, weil ich total unglücklich mit meinem Körper war und es allen beweisen wollte. Ich dachte damals auch, dass sich dadurch meine Probleme mit Frauen in Luft auflösen - FEHLANZEIGE! Tatsächlich schaffte ich es mein Gewicht um 15 kg zu reduzieren und war nach gut einem halben Jahr der "breiteste" und dünnste Typ in meiner Klasse bzw. Stufe. Gebracht hat es mir wenig, die Leute waren zwar beeindruckt aber mein schlechtes Datingleben hat es nicht verbessert. Daraufhin bin ich zum ersten Mal mit der "Pick Up Community" in Kontakt gekommen, weil mir klar wurde das ein guter Körper nicht meine Ängste & Probleme mit Frauen lösen wird. Mit 18 war ich jedes Wochenende in Clubs unterwegs und übte fleißig meine Verführerskills. Ich wurde sehr gut darin Frauen zu küssen & mit ihnen zu tanzen - mehr nicht! Zwei Jahre später hatte ich mit mittlerweile 21 Jahren mickrige 3 Lays & war tot unglücklich. Ich hatte einen guten Körper, hatte mein Abitur erfolgreich bestanden & war sogar selbstständig aber etwas fehlte mir. Der Kontakt zu FRAUEN! Tatsächlich hatte ich es schon aufgegeben & mich mit meinem kläglichem Leben abgegeben als ich durch einen Freund auf die Idee gebracht wurde ins Ausland zu gehen um dort zu arbeiten. Meine ZIELE sind: - Unabhängigkeit von meiner Familie - Neue Frauen kennenlernen & Abenteuer erleben Mein Leben ist seitdem ein Traum. 7 Lays in 6 Monaten ist mein persönlicher Rekord! Damit habe ich in 6 Monaten doppelt so viele Frauen gehabt wie in Deutschland in 3 Jahren. Darunter waren 2 Amerikanerinnen, 1 Türkin, 1 Brasilianerin, 1 Italienerin, 1 Spanierin & 1 Französin. Viele davon sind Touristen die ich kurz kennenlerne, treffe und Sex mit ihnen habe. Ich bin nur im Daygame & Nightgame aktiv, OG habe ich noch nicht ernsthaft ausprobiert wird aber im Laufe der nächsten Wochen/Monate dazukommen. Inspiriert von @walga werde ich auch eine Exceltabelle anlegen um meine Erfolge zu tracken. Frauen nehmen mich seit meinem Umzug ganz anders wahr. Die meisten der Mädels mit denen ich Sex habe bewegen sich im Alter zwischen 25-35 Jahren - Also ein schon sehr großer Altersunterschied. Liegt auch daran das ich auf eigenen Beinen stehe, meine eigene Wohnung habe & meine Freunde auch alle über 25 Jahre alt sind. Im Ausland lernt man so viele Dinge die im Umgang mit Frauen unersetzlich sind. Sei es Dinge selbst anzupacken, offen auf neue Menschen zuzugehen, neue Freunde finden und vieles mehr. In Zukunft werden hier regelmäßige Layreports folgen auf dem Weg zu 111 Lays. Das ganze will ich bis 24 Jahre alt bin geschafft haben. Mein Ziel ist ganz einfach: Der beste werden & anderen Menschen auch weiterhelfen. Gerade jungen Verführern zeigen was man alles erreichen kann. Es geht darum alte Glaubenssätze zu sprengen. Wer hätte gedacht vor einem halben Jahr gedacht das ich mich mit 35 jährigen Frauen treffe & verführe? Ich selbst bis gestern nicht 😉 Das ganze wird ein Art Tagebuch wo ich regelmäßig Updates gebe um mich auch an die guten Zeiten erinnern zu können. Ich freue mich auf Feedback...! Cheers aus Lissabon 😉 (Die wohl geilste Stadt in Europa 😄)
  2. Ich habe bisher 2 Jahre meines Lebens im Ausland verbracht. Ein mal beruflich und einmal nach dem Abi für ein FSJ. Beide Male lief es bei mir mit Frauen unglaublich gut. Qualität sowie Quantität war deutlich höher als in Deutschland. Frage: Warum ziehen viele der Leute aus dem Forum nicht einfach ins Ausland? In Osteuropa beispielsweise könnten viele der Nichtficker hier endlich zu Fickern werden. Und das ohne großen Aufwand. Also: Auf nach Kiew!
  3. Liebe PU Gemeinde, herzlich wilkommen bei meinem neuesten Vorhaben! Es wird für mich mal wieder höchste Zeit, ein paar Schritte nach vorne zu machen. Wie bei wahrscheinlich fast allen von euch, die schon etwas länger im Game sind geht es bei mir immer in Wellen voran. Ihr kennt das bestimmt, am Anfang hat man erstmal tonnenweise Motivation, aber handelt noch nicht. Und dann irgendwann gehts los... aber dazu gleich noch mehr, ich will erstmal klar stellen, was das hier eigentlich wird: Ich werde hier von meinen Erlebnissen mit den Amiladies in einer kleinen, aber einflussreichen Studentenstadt im Nordwesten der USA berichten. Seit dem ersten September bin ich hier bei einem Forschungslabor (Bereich Nutrition) unter Vertrag, wahrscheinlich werd ich bis Ende Januar hier bleiben und mir dann noch einen Monat den Rest vom Kontinent mal genauer anschauen. Und kaputtsargen, hoffentlich Klar interessiert mich (wie vermutlich jeden PUA), wie man hier so mit den Mädels klarkommt. Gerade bei den USA scheiden sich da ja die Geister. Manche haben mir großspurig prophezeit (" aus eigener Erfahrung", hahaha), dass ich nur meine Herkunft erwähnen werd, und schon reissen sie sich um mich, beziehungsweise an ihren Slipriemen. Andere dagegen haben gesagt, dass die Amerikaner generell prüde bis unter die Haarspitzen sind und hier gar nichts laufen wird. Die Wahrheit liegt bestimmt irgendwo in der Mitte zwischen diesen Vorurteilen, ich werd es euch auf jeden Fall aus erster Hand berichten können. Gut, viel mehr muss man glaub ich nicht wissen Außer natürlich, wer ich so bin. Ein Student, offentsichtlich.* Hilfe, das kann ja nicht gut enden.... und dann auch noch so ein blutjunger. Na toll, das kann ja nur ausarten.. aber genau darauf will ich ja auch hinaus, hehe. Ich bin hier übrigens noch nicht volljährig, das wird erst im Dezember der Fall sein. Jetzt ist mein Alter auch kein Geheimnis mehr. *An dieser Stelle übrigens liebe Grüße an alle, die in der selben Lebensphase sind und sich auch fragen ob sich so ein Auslandspraktikum oder Auslandssemester lohnt. Hier solls nur um Pickup gehen, aber ich bin gern bereit, auch sonst so meine nüchterne Einschätzung aus pros und contras zum Besten zu geben, just text me. Ich hab mir damals auch von ca. 1000 Leuten Erfahrungsberichte reingezogen, war auf jeden Fall die Zeit wert. Kommen wir zu meiner Geschichte, ich hab sie mal in einen Spoiler gepackt Tja, und ehe man sich versieht sind die ersten Wochen in Amerika auch schon vorbei. Da stellt sich natürlich die Frage wie es bisher so in Amerika lief? Immerhin bin ich ja schon satte 45 Tage hier, da müsste ich ja schon einen ganzen Batzen an Erfahrungsberichten vorweisen können... tja müsste ich auch, kann ich aber überhaupt nicht. Ziemliche Fehlanzeige, bisher hab ich mir im großen und ganzen hauptsächlich Klatschen abgeholt. Wobei man den amerikanischen Mädels nicht vorwerfen kann, dass sie unfreundlich wären oder knauserig mit der Herausgabe ihrer Kontaktdaten. Allerdings wurde ich im Anschluss daran oftmals in Grund und Boden geflaked. So, ordentliche Textwand für meine Verhältnisse! Wird Zeit das mal mit etwas Praxis Stuff aufzulockern. Ich werd das ganze hier, wie man das von mir altem Statsitikfreak kennt, im "Challenge Style" aufziehen. Das bedeutet, ich geb mir für meine Interaktionen mit heissen Mädchen Punkte (nach der guten alten Pickup Punkteskala), damit ich meine Entwicklung gut im Blick behalten kann. Je weiter ich bei ihnen komme, desto mehr Punkte schreib ich mir gut. Mögen die Spiele beginnen: _________________________________________________________________________________________________ Sechs typische Beispiele aus meiner bisherigen Zeit Das erste war, wie so oft an meinen ersten Tagen hier, aus dem Bus. Des waren noch Zeiten, mittlerweile musste ich aus finanziellen Gründen aufs Fahrrad umsteigen Vermiss diese vergleichsweise einfache Location. #pre1: Amanda sit Opener: [sie sitzt auf der anderen Seite und schaut gelangweilt auf die Jogger draussen] Hey... ... What is going on here? Ich hab das auf die Jogger bezogen, und sie stieg sofort in das Gespräch ein. So lob ich das mir, da war die lockere Atmosphäre sofort da. Sie war auf jeden Fall interessiert, und ich hab sie auch zum lachen gebracht, das weiß ich noch. Aber so 100% erwischt hab ich sie anscheinend nicht. Ehe ich mich versah, waren wir auch schon am Ende der Strecke und ich musste so schnell wie möglich closen. Caipi: Hey, I like you, we should stay in contact Amanda: Yeah, but I dont give away my phone number Caipi: Haha, no problem... I dont even have a phone number yet Ouch, na klasse... ich krieg also NC Blocks bevor ich überhaupt nach Nummern frage. Naja für ihren facebook Namen hats noch gereicht. Fehler: Zu wenig Vertrauen aufgebaut, womöglich auch zu wenig Attraction Drei Tage später hab ich sie dann endlich in facebook gefunden. Also, wie es mich meine Münchner Meister gelehrt haben, erstmal eine unverbindlichen Radartext herausschicken, diesmal hab ich allerdings eine Frage mit hereingeschmuggelt: havent seen you in the bus for a while :p are you running to campus now?Darauf kam keine Reaktion. Bei ähnlichen Fällen kam zwar eine Reaktion, aber ich schaffte es aus einem Bus Set nie bis zum Date. Hook + fbC 3+3= 6P Das zweite Set war auf einem Poetry Slam Event. Hier in Amerika gibt es an jeder Straßenecke Fundraiser, das ist echt gewöhnungsbedürftig... an dem Abend hat es mir auf jeden Fall einen Vorteil verschafft. Eine von den Fundraiser Hotties hatte mich nämlich ein paar Tage davor auf der Straße eingefangen.... und auf der Veranstaltung gleich erkannt und wieder angesprochen. Hier soll es aber um ihre Freundin gehen, die sich dann dazugesellte: #pre2: Azure sta. Opener: Hey Ja, mehr hats in der Situation erstmal nicht gebraucht. Ich hab mich ja schon mit ihrer Fundraiser-Freundin unterhalten, da war es ziemlich leicht Azure mit einzuflechten. Yeah, mein erstes Set mit einer Schwarzen... und das lief dazu auch noch ziemlich rund. Glücklicherweise hatte ich sie nach kurzer Zeit für mich alleine. Einen Vorteil hab ich hier echt sicher, als deutscher "Exot" ist es absolut kein Problem die Leute hier für einen zu interessieren. Allerdings ist das natürlich erst die halbe Miete, mein primäres Ziel ist ja, dass das Mädel von sich zu erzählen anfängt. In dem Fall lief das alles, NC wäre drin gewesen... hätte ich ne Nummer gehabt. So nur facebook. Über facebook machte ich dann ein Date aus, ich lud Azure mittags zum FastFood essen ein. Textopener war übrigens ein Insider, ich behauptete meine Mutter in Deutschland hätte zufällig genau das Essen gekocht von dem sie am Abend davor geschwärmt hat. Geflunktert aber gebunkert, scheiss drauf, hat funktioniert! Ich kann mich nicht mehr an viele Details erinnern, aber das Date lief gut. Im Anschluss hab ich mich gleich für den selben Abend verabredet, um den Blutmond anzuschauen. Super romantisch, haha. Allerdings fehlte es mir hier völlig an Zielstrebigkeit, ich hab zwar ordentlich Berührungen und emotionale Momente eingebaut und schön nach Lehrbuch Push&Pull gespielt. Aber es war halt mehr so: "mal sehen wo das hinführt" Mein Problem war zu dem Zeitpunkt, dass ich hier quasi keine Freunde hatte. In dem Fall wär also ein LJBF (lets just be friends) von ihr gar nicht mal so unwillkommen gewesen... und das muss sie gespürt haben. Mir war es tatsächlich scheissegal ob was läuft. Gegen Ende war leider ein bisschen die Luft raus. Bis mir auf der Heimfahrt im Bus einen Move einfiel, den ich leider seitdem nicht wieder genutzt hab. Aber den ich unbedingt weiter testen sollte. Ich brachte ihr gerade schöne deutsche Wörter wie "Sonne" und "Mond" bei, um der sinkenden Stimmung entgegenzuwirken. Caipi: Mond Azure: Mund Caipi: Haha no Mund is this [zeig auf meinen Mund] Azure: hihi, Mund Caipi: Yeah. Nase, Mund [zeig erst auf ihre Nase, dann auf ihren Mund] Azure: Nase, Mund Caipi: Mond? [halte Blickkontakt] Azure: [zeigt aus dem Fenster] Caipi: Mund? Azure: [zeigt auf ihren Mund, erwiedert Blick & Lächeln] Caipi: Nase? [schau auf ihre Nase, wieder ernst] Azure: [ernst] Nase Und so weiter... das ständige Reden über Mund und Lippen erzeugte auf jeden Fall Stimmung. Ich dachte mir: "Scheiss drauf Caipi, mach mit ihr rum sobald du kannst" Das einzige worauf ich noch wartete, ist dass wir aus dem Bus raus kamen. Draussen zog ich sie zu mir heran und wollte mich verabschieden Caipi: Bye [drückte ihr ein Kuss seitlich auf die Stirn] Azure: Ouuuh... thanks for that [drückt ihre Wange an meine Brust] Caipi: Yeah? [versuchte sie zu küssen, sie dreht sich leicht weg] Azure: Noo Caipi: Okay [liess sie los, aber schnappte ihre Hand, sie hält auch fest, wir laufen ein paar Schritte] Caipi: Take care that I dont pull you with me Azure: Haha no I go home now Azure: Text me when you arrive, good luck! Caipi: Yeah, maybe a crocodile bites me [ironisch] Azure: Haha, see you! Fehler: Zu wenig Absicht klargestellt, zuviel herumgeeiert Zu spät eskaliert, das hätte alles schon früher passieren können Zu wenig Attraction aufgebaut KissClose in letzter Sekunde ungünstig eingeleitet, hätte ihr in die Augen schauen sollen anstatt "cold" zu küssen. Zu dem Zeitpunkt dachte ich, da wär noch was zu holen. Allerdings war sie beim nächsten Treffen deutlich distanzierter... na gut, dann halt Friendzone, besser ein heisses Girl im Freundeskreis als das Ding hier völlig in die Luft zu jagen. Ironischerweise kühlte unser Verhältnis aber kurz danach komplett ab. Eventuell weil ich sie betrunken um ein Uhr nachts anrief und sie auf ne Houseparty einlud, das war auf jeden Fall der Anlass Ich glaub aber eher, weil sie mir das ganze unausgesprochene Freundschaftsding nicht mehr abnahm. Vielleicht hätt ich das einfach mal aussprechen sollen, naja... wie auch immer, die ist auf jeden Fall eiskalt mittlerweile. Fehler: Niemals betrunken nachts neue Bekanntschaften anrufen Hook + fbC + D2 3+3+10 = 16 P Eine meiner wenigen Gelegenheiten zum Nightgame war eine Houseparty mit ca. 30 Leuten in der Innenstadt. Die, von der aus ich auch Azure angerufen hab. Mehr oder weniger die ersten beiden Girls die eintrudelten, verfingen sich gleich bei mir und meinem Kumpel. Sie stolzierten gerade an mir vorbei, da berührte ich sie nach PU Lehrbuch kurz an der Schulter und brachte sie damit zum Stehen. #pre3 Partybitch I sta. Opener: Hey, how are you? Whats your name? Klar, mit so einem Opener haut man keine von den Socken, das macht zu ungefähr jeder hier. Egal, wie wir ja wissen kommt es viel mehr auf das an, was danach kommt. Und da hab ich diesmal nicht gespart. Mein Gesprächsstil: Einfach drauf los, high energy bis zum Akkuversagen. Und siehe da, es war genau das richtige Rezept für die beiden... waren aber auch schon etwas angetrunken. Nach ca. 15 min verloren wir uns eine Weile aus den Augen, trafen uns später aber vor der Toilette wieder. Sie wollte gerade rein, aber anscheinend musste sie so dringend, dass sie unbedingt schon vor der Tür shittesten musste. HB: Hold my smartphone please [schaute mich an] Caipi: Ouuuuh... you trust me? sure? [schnappte mir möglichst diebisch das Smartphone aus ihrer Hand] HB: Haha yes Caipi: I sell it for 20 bucks HB: [spielerisch entsetzt] You dont dare! Später, ich unterhalt mich mittlerweile vor der Toilette mit einem Typ, platzt sie wieder ins Gespräch. Ich halt sie dabei an der Hüfte, sie lässt es locker zu. Nach einer Weile fällt ihr ein, dass ich noch ihr Smartphone hab. HB: Caipi, give me my smartphone Caipi: go for it [hielt es ihr unter die Nase, sie versucht zuzugreifen, ich zieh es weg, hinter mich] HB: eyyyy [es entsteht eine Rangelei, bei der wir beide ziemlich körperlich werden] Ich glaub den Shittest hab ich gar nicht schlecht gemeistert. Ich hab zwar gemacht, was sie mir "befohlen" hat, aber das ganze schön in einen spielerischen Frame gesetzt. Etwas später fing sie an Selfies zu machen, was für mich natürlich eine fette Einladung zum eskalieren darstellte. Ich drängte mich mit auf die Fotos und fing an selber welche mit ihrer Kamera zu machen. Kaum waren wir durch den ganzen Blödsinn ein paar Schritte von der Gruppe entfernt, musste ich nurnoch zuküssen. Allerdings zerrte ihre Freundin sie dann nach Hause, bevor ich so richtig rumknutschen konnte. Hoffe die Fotos sind ihr eine schöne Erinnerung... Hook+KC 3+10 = 13P Ein Wochenende später hatte ich, Gott sei Dank, noch eine Gelegenheit mein geliebtes Nightgame zu fahren. Ich muss mich, was das angeht, wirklich auf jede noch so kleine Möglichkeit stürzen... viel Spielraum hab ich als Minderjähriger da nämlich nicht. Auf dieser Studenten Verbindungsparty hatte ich etwas social proof durch ein befreundetes Pärchen, mit denen ich davor abgehangen bin. Die beiden sind echt top, ich liebe sie. Auf jeden Fall meine No 1 Lieblingsamerikaner! Die beiden waren gerade am herumknutschen, da lief mir eine hübsche Blondine unter die Flinte, ich nenn sie mal Partybitch II #pre4: Partybitch III sit Opener: Hey, come here! So dominant kennt man mich eigentlich nicht, aber diesmal reizte ich es mal komplett aus. Und es funktionierte echt gut, sie kam gleich mit mir und wir spielten zusammen Beerpong. Wers nicht kennt, das ist so ein dämliches Spiel wo man mit Tischtennisbällen auf Bierkrüge wirft... naja irgendwie machts auch Spaß Allerdings wurde sie irgendwann von einem ihrer Orbiter beiseitegezogen, der unbedingt mit ihr herumkuscheln musste (was aber ziemlich gay aussah). Gott sei Dank stand noch ihre attraktive Freundin in der zweiten Reihe, dann eben die. Ich fing an mit ihr zu spielen... und beging den entscheidenten Fehler. Als nämlich Partybitch II von ihrem Orbiter genug hatte, und wieder zurückkam, war sie gar nicht begeistert, dass auf einmal ihre Freundin ihren Platz eingenommen hatte. Gerade war die weibliche Seite mit werfen dran, ich hatte den Ball in der Hand. Beide streckten (vermutlich ohne böse Absicht) gleichzeitig die Hand nach dem Ball aus... tja, was nun. Ich glaub meine Lösung war die schlechteste. Ich gab der Freundin den Ball und sagte zu Partybitch II "Its her turn" Ouuch, das kam gar nicht gut an. Sie drehte sich instant um und stapfte davon. Zu allem Überfluss tat ich auch noch so, als hätt ichs nicht bemerkt. Tja, ab da konnte ich machen was ich wollte. Ohne es wirklich realisiert zu haben, hatte ich das Set schon verloren. Die Freundin gab mir zwar am Ende ihren Facebook Namen... aber irgendwer hat ihr anscheinend ausgeredet meine Anfrage dann auch anzunehmen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass da hinter meinem Rücken gelästert wurde... naja scheiss drauf Fehler: Auf Partys nie zu krass abweisend sein, immer locker bleiben... coolness wird belohnt. Hook 3 P Ich war noch nie ein guter Streeter. Auch nach zwei Jahren PU kostet es mich noch immer massiv Überwindung tagsüber "einfach so" Mädels anzusprechen, die eigentlich unterwegs sind. Im Laufe der Zeit hab ich mir ein ganzes Arsenal an situativen und indirekten Openern zugelegt, nur um diesem Druck zu entgehen. Ist das die beste Art damit umzugehen? Sicherlich nicht. Springt trotzdem dann und wann mal was raus? Das schon. So wie im folgenden Set, auf dem Unicampus. #pre 5: Nicole [sitzt vor der Bücherei und raucht] sit. Opener: Hey... is smoking allowed here? Natürlich hab ich das nicht trocken gefragt, sondern mit einem spielerisch ermahnenden Tonfall, weil sie direkt vor einem "Rauchen verboten" Schild saß. Sie kapierte zum Glück gleich, dass ich sie nicht ernsthaft ermahnen wollte. Wie so oft spielte ich meine Story vom frisch eingetroffenen deutschen Abenteurer ab, der unbedingt Leute kennenlernen will. Diesmal dürfte allerdings meine Flirtabsicht deutlicher durchgeschimmert sein. Irgendwann schlug ich vor wir sollten zusammen mal "das Spiel mit dem Stock da" spielen. Ich meinte eigentlich Pool, aber sie nahm es gleich doppeldeutig auf und lachte sich scheckig. Na gut, die war on... also los, in die vollen Caipi: We should play that game one day, I played it yesterday for the first time. And I really enjoyed, it was super fun. I love the sound of the bowls, when they are hitting each other. Nicole: Okay Caipi: How can I contact you? Nicole: You can give me your phone number [da hatte ich natürlich kein Bock drauf] Caipi: I dont have one yet, do you have facebook? Ja hatte sie... na dann mal adden. Leider stellte sich heraus, dass sie in einer Beziehung war. Auf meine Nachricht am selben Abend reagierte sie erst gestern, eine Woche später. Wird wohl nix, kann man nichts ändern. 3+3 = 6P Am nächsten Tag stellte ich mich in der Mittagspause beim IT Schalter der Uni an, damit die Leute mir da endlich helfen meine heiss benötigte Handynummer freizuschalten (das ist hier drüben gar nicht so einfach) Irgendwann stellte sich hinter mir eine brandheisse rothaarige an, ich zögerte ausnahmsweise keine Sekunde. Da sieht man mal was einem etwas Routine hilft #pre6: Hannah sit. Opener: Na, what's your IT problem? Den Opener hab ich ihr natürlich mit einem fetten Grinsen serviert, dass sie ihn nicht zu ernst nimmt. Und genau das war auch der Eisbrecher, sie fing sofort an ein Gespräch zu führen. Worüber? Leider keine Ahnung mehr, aber ich hab es als ziemlich ausgeglichen und spannend in Erinnerung. Wie auch immer, irgendwann wurde ich zum Helpdesk gepfiffen. Da sie nach mir zu einem anderen Schalter ging, verlor ich sie erstmal aus den Augen. Dumm gelaufen, naja Pech gehabt... wäre wohl die Standard AFC Reaktion. Aber diesmal nicht mit mir. Ich wartete allen ernstes draussen in der Eingangshalle nochmal zehn Minuten ab, ob sie mir zufällig nochmal ins Visier läuft. Und tatsächlich: Caipi: Hey... [sie schaut sich um, und sieht mich auf den zweiten Blick] Caipi: They solved your problem? Hannah: blabla Caipi: Have a seat here. [Zeigte auf den Platz auf dem Sofa neben mir] Eins muss man mir lassen, dominant genug tret ich zur Zeit schon auf Allerdings setzt man sich damit nicht gerade einen leicht zu haltenden Frame auf. However, sie biss an. Mein erster echter Numberclose hier! Texting steht an. An dem Set hab ich ausnahmsweise mal nichts auszusetzen, gut gemacht! Hook+NC 3+5 = 8 P Bisher war ich vor allem darauf aus mit einen Freundeskreis aufzubauen. Unter anderem, damit ich überhaupt erfahr, wie man hier so als Minderjähriger überhaupt seinen Spaß haben kann... in Bars und Clubs kommen so Leute wie ich nämlich unter Garantie nicht rein. Ich glaub, dass ich aufs Nightlife größtenteils verzichten muss stellt den größten Tritt in meinen Arsch dar. Zusätzlich haut mich noch die englische Sprache sowie meine Wohnung im absolut totesten Vorstadtwinkel der Region im wahrsten Sinne des Wortes kilometerweise aus der Comfortzone. Ich sag euch eins, wenn ich hier was flachleg, schaff ich es überall! Allerdings wird das kein Selbstläufer, soviel steht fest! Eher harte Arbeit... Mein erster Vorsatz ist, dass ich nächste Woche mindestens 25 "Punkte" sammel. Mal sehen, wie ich das anstell... wahrscheinlich muss ich endlich mal meiner Angst vorm Streeten ins Auge sehen. Ich werde berichten, wenn auch nicht ganz so ausführlich wie heute, Caipi
  4. Moin zusammen, weil ich mir in der Vergangenheit leider aus unterschiedlichen Gründen nie längere Auslandsaufenthalte genehmigen konnte spiele ich immer mal wieder mit dem Gedanken mich einfach im Ausland (Neuseeland, Australien) auf einen Job zu bewerben und mit einer unverbindlichen Zusage dann ein Arbeitsvisum zu beantragen. Also ein richtiges Visum und kein Work ans travel Visum. Meines Wissens nach ist das durchaus möglich. Mich würde jetzt tatsächlich mal interessieren ob es hier den einen oder anderen gibt der solch ein Vorhaben bereits in die Tat umgesetzt hat. Erfahrungsberichte wären mich echt willkommen. Grüße The Beard
  5. Ich stehe seit längerer Zeit vor einer Entscheidung die mir etwas Kopfzerbrechen bereitet. Es geht um folgendes: Ich bin aktuell Informatik Masterstudent an einer guten staatlichen Hochschule. Es gibt die Möglichkeit ein sog. Doppelstudium abzuschließen. Man begibt sich für 1 Semester ins Ausland, absolviert dort 30 ECTS und schreibt danach in Abstimmung mit der Universität im Ausland und der Heimathochschule eine Masterarbeit. Falls alls gut läuft bekommt man zwei MSc. Titel verliehen (1x MSc Informatik an der Heimathochschule & 1x MSc BwL an der Universität im Ausland). Ich möchte gerne an eine staatl. Universität in England (der Studiengangsleiter nimmt mich zu 100% auf). Folgende Nachteile ergeben sich: - Studiengebühren von insgesamt ca. 3.500 EUR an der ausländischen staatl. Universität - Es ist keine Top Universität, eher Mittelmaß - Ich muss anstatt der geplanten 3 Semester ein Semester länger studieren (Verdienstausfall von ca. 1/2 Jahren nach dem Master) - Insgesamt ist es gerade finanziell für mich extremst fordernd in dieser Zeit (nach kurzer Internetrecherche kann ich wohl mit ca 4 x 700 EUR Miete für ein WG-Zimmer rechnen + Studiengebühren + Lebenshaltungskosten + Verdienstausfall da kein Werkstudent mehr). Laut Bafögamt kann es aber sein, dass die Studiengebühren übernommen / zum Teil übernommen werden (Bekomme aktuell kein Bafög, da ich durch meinen Werkstudentenjob zu viel verdiene). Ich wohne aktuell wieder zu Hause, da es meiner Stadt mit den Wohnungen echt schwierig ist und meine Eltern mir nur bedingt helfen können. - Schwierig eine Masterarbeit in einem Unternehmen zu schreiben, da laut Erfahrungen von anderen Studenten sich die Universität eher dagegen wehrt - Hohe Arbeitsbelastung - Unklar ob es sich wirklich beruflich rentiert Vorteile: - 2x MSc Titel (unklar ob wirklich von Nutzen) - Horizonterweiterung (ich habe bereits ein Auslandssemester im Bachelor absolviert und es war wohl mitunter die schönste und lehrreichste Zeit meines Lebens) - Evtl. nochmal etwas Input, was ich wirklich beruflich machen will. Aktuell habe ich eine Werkstudentenstelle in der ich sehr gute verdiene, leider wird voraussichtlich die Stelle im Sommer nach Indien ausgelagert, da zu teuer... D.h. ich muss mir höchstwahrscheinlich ohnehin etwas Neues suchen. Aktuell tendiere ich fast dazu, einfach nach dem Master in einer IT-Beratung anzufangen (habe aber diesbezüglich noch keine berufliche Erfahrungen), da es wohl am besten zu meiner Persönlichkeit passen wird. Kaum relevant: - Verbesserung Englisch (da durch ausländische Freundin mittlerweile auf hohem Niveau) Ich bin aktuell wirklich hin und hergerissen und benötige etwas Input von Außen . Vielleicht sind ja hier HR Leute unterwegs oder welche, die bereits ein Doppelstudium absolviert haben 🙂 Vielen Dank!
  6. Rabenzahn

    Bukarest September 2018

    Hallo zusammen, ich werde im September 2018 in Rumänien sein. Am 27./28./29. September speziell in Bukarest. Ich war bereits 1 Mal dort (2017) und möchte meinen diesjährigen Aufenthalt unter anderem dazu nutzen, meine AA zu reduzieren. Da (wie ich festgestellt habe) die Masse an maßlos attraktiven Frauen dort unvorstellbar hoch war, kann ich mir hierfür keinen besseren Ort für mein Vorhaben vorstellen. Ich würde mich freuen, wenn mich einer oder mehrere von Euch begleiten wollen. Quasi ein „Auslandsworkshop“ auf eigene Faust. Zur Info: Ich bin 40 Jahre alt, Architekt. Bisher kam ich sowohl mit Älteren als auch Jüngeren im Thema Streetgame/PU gut aus. Gerne können wir vorher eine Runde skypen um zu sehen, ob wir 3 Tage miteinander klar kommen. Schreibt mir bei Interesse gerne eine PN
  7. Hi, ich habe vor knapp 4 Wochen mein Auslandssemester begonnen, dort lebe ich in einer 12er wg. Nach der ersten Woche gab es ersten Kontakt mit ihr, weil ich ihre Hilfe brauchte. Seitdem, also knapp 3 Wochen, gibt es immer intensiveren Kontakt, teils über WhatsApp teils in der Küche beim kochen etc. Gestern waren wir zu 3 in eine Bar, haben dort nebeneinander gesessen und nach 2 cocktails hat sie mich immer wieder unauffällig berührt, beim Lachen zu mir gelehnt, oder sogar den Kopf kurz auf der Schulter abgelegt. Nichts allzu heftiges aber auch nicht abgeneigt würde ich sagen. Jetzt befürchte ich, dass wenn ich nicht langsam konkret werde die Attraction verliere, aber dafür im Gegensatz dazu Gefahr laufe sie direct zu approachen und dann sich ein halbes Jahr lang jeden Tag über den Weg zu laufen. Habt ihr da evtl. bereits Erfahrungen gemacht, oder gilt wie ich vermute ganz klar die Regel a la "Fingerweg von Wohngefährten"? Zudem ist es auch nicht wirklich meine Art Mädels direkt zu approachen. Weshalb ich mit so Kommentaren wie "Finde deine Eier und auf gehts" nicht wirklich was anfangen kann... Grüße! Danke an alle die sich die Zeit nehmen zu helfen 🙂
  8. GHALTANA

    Zwei Monate China

    Guten Morgen Community, nach meinem Abitur werde ich nun voraussichtlich zwei Monate in China arbeiten. Da dies mein erster Aufenthalt in Asien sein wird und somit auch mein erster in China, wollt ich hier im Forum nachfragen, ob es Dinge gibt, die ich dort beachten muss. Vor allem während meiner Freizeitgestaltung. Den Tag über werde ich wohl arbeiten müssen, aber Abends und Nachts habe ich trotzdem jede Menge Zeit. Und außerdem habe ich die Möglichkeit, verlängerte Wochenenden in den chinesischen Großstätten Peking oder Shanghai zu verbringen, da ich unter der Woche einiges an Überzeit ansammeln werde. Nun also zu meinen Fragen: 1. Wie sieht es in "kleineren" chinesischen Städten mit dem Nachtleben aus? Gibt es dort etwas vergleichbares zu Nordamerika/ Europa? Oder ist da tote Hose? 2. Sind Chinesen eher abweisend gegenüber Ausländern oder gibt es dort Möglichkeiten, neue Bekanntschaften zu machen? Zudem würde mich interessieren, ob man sich dort gegenüber fremden änderst zu verhalten hat als in Europa. 3. Kennt ihr irgendwelche guten Clubs oder Bars in Shanghai, Peking, Hong Kong und Shenzen. Nach meinem Arbeitsaufenthalt werde ich auf jeden Fall noch das Land erkunden. Vielen Dank im Voraus für eure Tipps Mit freundlichem Gruß GHALTANA
  9. Moin Leute, ich würde mal gern eure Meinung zu meiner jetzigen Situation hören. Kurz zu mir: Ich habe ein duales Studium als Wirtschaftsingenieur bei einem DAX30-Unternehmen in DE gemacht. Dabei hab ich ca. ein Jahr Erfahrung in zwei Strategieabteilungen gesammelt. Abgeschlossen habe ich das ganze mit 1,3 und ich habe nun zum Wintersemester einen Master im wirtschaftlichen Bereich geplant. Danach würde ich stand jetzt gern im Consulting anfangen, vorher möchte ich aber auf jeden Fall noch ein Praktikum im Consulting während des Masters machen, um einen ersten Einblick zu erhalten. GMAT und TOEFL habe ich gemacht mit 710, bzw. 110 Punkten. Konnte bisher noch keine Auslandserfahrung sammeln (abgesehen von einer Summer School), ist also für den Master Pflicht. Option 1: Uni Mannheim, Master in Management (M. Sc.) Das war mein ursprünglicher Plan, solides Ranking im europäischen Vergleich, gute Chancen auf ein Praktikum im Bereich der Beratung. Studiendauer allerdings 4 Semester, mit Praktikum dann also 5 Semester. Pro: bei Unternehmensberatungen angesehenes Programm, viele Vertiefungsmöglichkeiten, gute Kontakte zu den großen Beratungen, kaum Studiengebühren, Auslandssemester quasi sicher Con: lange Studiendauer, sehr hoher wissenschaftlicher Anspruch welcher im dualen Studium nicht besonders gefragt war, in der Industrie eher als "normales BWL-Studium" gesehen (meine Erfahrung bisher) Option 2: Simon Business School (NY), Master in Business Analytics (M. Sc.) Die Business School ist auf mich zugekommen wegen des GMAT-Ergebnisses, was mich anfangs ein wenig stutzig gemacht hat. Scheint aber eine gute Business School zu sein und ist in diversen Rankings unter den Top 40 in den US. Habe bereits ein Interview mit denen geführt, was sehr sympathisch war, Zulassung wäre quasi sicher und über die Höhe eines Stipendiums wird aktuell dort entschieden. Studium ist ebenfalls sehr quantitativ ausgerichtet, keine "Laberfächer". Pro: Auslandserfahrung, kürzere Studiendauer, Studium geht deutlich stärker Richtung IT was auch zu meinen Interessen/Fähigkeiten passt, viele Student Clubs, wahrscheinlich bessere Rundumerfahrung/Persönlichkeitsentwicklung, Möglichkeit für 36 Monate in den Staaten zu bleiben, Praktikum im Studium fest integriert Con: Horrende Studiengebühren (Teil-Stipendium wurde allerdings bereits zugesichert, u.U. noch mehr drin + Ausgleich durch 1 Jahr kürzeres Studium), unsicher was Reputation bei Unternehmensberatungen angeht (kürzeres Programm, US-Studium weniger anspruchsvoll als ein DE-Studium?) Nun würde ich gern von euch hören, ob ich vielleicht bestimmte Plus/Minus-Punkte noch nicht in Betracht gezogen habe, die bei der Entscheidung helfen könnten. Auch falls jemand in den großen Unternehmensberatungen tätig ist oder vielleicht Erfahrung hat wie dort die beiden Optionen eingeschätzt werden, würde ich mich über Feedback freuen!
  10. 1. Mein Alter: 26 2. Alter der Frau: 25 3. Art der Affäre: Freundschaft plus 4. Ist einer von beiden anderweitig eingebunden? Beide single (ich seit Jahren, sie seit dem Frühjahr) 5. Dauer der Affäre: seit Ende Juli 6. Qualität / Häufigkeit Sex: Sehr gut und immer wenn wir uns sehen 7. Beschreibung des Problems Hallo miteinander, ich schreibe weil ich einfach gern ein paar Meinungen hören würde, da meine momentane Situation doch etwas anders ist als sonst und ich nicht so recht weiß was ich tun soll. Ich habe Ende Juli eine Frau kennengelernt, die in einer anderen Stadt (rund 100km) lebt. Wir haben uns rund 10 mal getroffen, immer ich bei ihr, da ich sowieso auf der Durchreise war. Natürlich auch bei ihr übernachtet, mit allem was so dazugehört. Insgesamt war es eine tolle Zeit, dann begann jedoch Anfang Oktober mein Auslandssemester in den USA, weshalb unser Kontakt auf Whatsapp und Skype reduziert wurde. Dennoch spürte ich großes Interesse bei ihr - tägliche lange Nachrichten, kuss und Herzsmileys usw. Im November kam sie mich schließlich sogar in den USA besuchen und wir machten zusammen eine Woche Kurzurlaub - insgesamt super schön und reibungslos. Jetzt kommt das Problem. Bis zu diesem Zeitpunkt war mein Interesse relativ neutral, da mein Kopf mit den USA beschäftigt war und mein Herz noch an einer anderen hing. Doch nachdem sie wieder abgereist war, merkte ich dass ich sie einfach vermisste. Leider begann genau in diesem Moment ihr Interesse zu sinken - mal 2 Tage kein Lebenszeichen, kürzere Nachrichten, keine Herzen mehr. Ich dachte, das ist vll wegen ihrem neuen Job. Über die Feiertage war ich nun zurück in DE und habe sie natürlich besucht. Ich blieb cool und wir hatten Spaß. Dennoch war etwas anders. Sie war zeitweise abwesend, nicht so froh wie sonst und als wir im Bett landeten fragte sie (eher scherzhaft) wie viele Frauen ich denn in den USA hatte. Ich antwortete "keine". Nachdem wir fertig waren fing sie an zu fragen was das bedeuten würde und ob ich mir mehr ausmalen würde. Ich habe ihr gesagt, dass ich sie schon vermisst habe und es ja eigtl schon sehr gut läuft und wir iwie auf eine Beziehung zusteuern. Dann sagte sie dass sie noch nicht soweit ist und wir im Frühjahr wenn ich endgültig zurück komme weiter schauen können ob es passt wenn wir uns öfters und regelmäßiger sehen können. Das fand ich in Ordnung. Sie sagte auch dass wenn ich nicht wieder gehen würde, wir gar nicht reden brauchten. Eine Woche später habe ich sie erneut besucht, abends alles gut aber am nächsten Morgen sprach sie es erneut an: sie hat sich Gedanken gemacht und denkt dass es bei ihr nicht für eine Beziehung reichen wird weil der "Funke" nicht übergesprungen sei. Und das wohl auch nicht mehr tun wird. Wir verabschiedeten uns dann mit einem Kuss und jetzt stehe ich da und weiß nicht was ich tun soll. Wir hatten ausgemacht, dass wir den Kontakt halten können und im Frühjahr nochmal sehen können was passiert, auch wenn sie nicht dran glaubt. Momentan fühle ich mich sehr schlecht weil ich nach einigen negativen Erfahrungen wieder mit demselben Ergebnis dastehe und das OBWOHL ich sehr lange ruhig geblieben bin, selbst nichts angesprochen habe, bei ihr großes Interesse da war und alles wirklich super gut lief. Ich zweifle gerade an mir, ob man überhaupt eine Beziehung mit mir haben will. Ich war natürlich deutlich abhängiger und anhänglicher nachdem sie mich unsicher gemacht hatte. Nun meine Fragen an die Erfahrenen unter euch: was würdet ihr tun? Den Kontakt komplett abbrechen, da es ja vermutlich eh keinen Sinn macht? Den Kontakt deutlich einschränken, vll vermisst sie mich doch und in der Zwischenzeit die US ladies abchecken und im Frühjahr sehen wie die Gefühlslage ist? Oder normal weitermachen und den häufigen Kontakt bestehen lassen? Und für das nächste Mal: ich habe diesmal wirklich an mir einiges verbessert, da ich sonst viel zu schnell mehr will aber dennoch kann ich einfach nicht ewig neutral bleiben.. sollte ich weiter parallel daten, um nicht auf die Eine fixiert zu sein? Habe ich nur Pech und vll ist die Nächste länger an mir interessiert? Ich habe relativ viel in sie investiert, d.h. sie massiert, den Kopf gekrault und verwöhnt, von ihr kam nicht viel - sollte ich das ausgeglichener gestalten? Ich habe gelesen, dass Investment dazuführt, dass man eher eine Bindung zu jemandem aufbaut und Angst hat das Investierte zu verlieren - was sind eure Erfahrungen? Vielen Dank für jede Hilfe und ein paar nette Worte! Danke, Vince
  11. Anhand feministischer Degeneration kann man ja heutzutage gut erkennen wie Frauen quasi auf ein Podest gestellt werden und dies rein nur wegen ihrem Geschlecht, oftmals habe ich nun gehört das gerade Frauen aus dem Ostblock viel lockerer wären und vor allem nicht so anspruchsvoll. Stimmt das wirklich?
  12. Hey Leute, ich komme aus München und werde noch dieses Jahr ein paar Monate im Ausland leben. In einer Stadt meiner Wahl. Hauptsächlich suche ich eine coole, sonnige Stadt mit Strand und Meer. Aber auch die Mädels sollten nicht von schlechten Eltern sein. Ich denke Barcelona wäre schonmal nicht schlecht. Ich war dort schon ein paar Tage auf Urlaub. Schöne coole Stadt, Strand, Meer und massenweise hübsche Mädels (vermutlich auch viele Touristen). Noch lieber wäre mir aber eine Stadt wo die Hauptsprache Englisch ist. Ist aber optional wenn man mit Englisch überleben kann. Was könnt ihr empfehlen? (US Städte wären auch interessant, aber LA, New York und San Francisco dürften leider aufgrund der teuren Lebenskosten wegfallen) Es ist egal wo sich die Stadt auf unserem Planeten befindet. Danke
  13. Hey Leute, ich habe letztes Semester in Brasilien studiert und muss nun noch meine letzten Studiengebühren bezahlen. Transferwise schien mir da ein guter Dienst. Einfach, günstig und mich echtem Wechselkurs. Das Problem ist jetzt jedoch, dass ich bei der Onlineüberweisung eine CPF, also eine Art Steuernummer, angeben muss. Die Bank der Uni ist jedoch keine Person, sondern eine Instituiton, also daher gibt es keine CPF, sondern nur eine CPNF. Also muss ich mir Alternativen zu transferwise suchen. Ich habe welche gefunden, die aber mit deutlich schlechteren Wechselkursen rechnen. Hat jemand von euch eine Idee, wie es am günstigsten geht? Besten Dank vorab an euch.
  14. Liebe Leute, Hat jemand von euch Informationen / Erfahrungen zu einer kieferorthopädischen Behandlung im Ausland? Eine Zahnspange z.B. in Ungarn oder Polen soll ja so ca. 70 % weniger kosten. Ich hab einen nicht ganz geraden Obergebiss und auch insgesamt etwas offenes Gebiss. Was kostet denn alternativ eine Zahnspange oder Invisalign hier in Deutschland? Danke für eure Antworten. Fronco
  15. 1. Mein Alter: 25 2. Alter der Frau: 27 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: bisher nur in der Gruppe 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?"): Berührungen und 5. Beschreibung des Problems: Bin momentan für längere Zeit im Ausland und habe eine HB kennengelernt, die mit uns in der Gruppe (viele Nationalitäten) abhängt. Wir verstehen uns super, sprechen eigentlich unterschiedliche Sprachen, aber sie kann auch ganz gut deutsch, sodass wir uns auch öfter aus der Gruppe ausklinken und deutsch untereinander sprechen. Sie ist eine Latina und wie man oben sieht ist sie älter als ich. So ziemlich jeder in der Gruppe merkt, dass da mehr zwischen uns ist und ihre Freundin hat mir zu verstehen gegeben, dass von ihrer Seite aus auch mehr ist. In der gesamten Gruppe gibt es deswegen aus Spaß auch die Bezeichnung als "Mann und Frau" bezüglich unseres Verhältnisses und sie macht da auch immer fleißig mit und steigt drauf ein, wobei ich damit nicht viel anfangen kann. Habe sie nun nach einem Date gefragt und sie war sich komplett unsicher wegen des "großen Altersunterschieds" wie sie sagt. In ihrem Land ist es wohl wichtig, dass der Mann älter ist. Dann hat sie aber dennoch eingewilligt in ein Date und mich gefragt, ob ich noch mit anderen Dates habe und ob es mir darum gehen würde, eine ältere Frau flachzulegen. Am nächsten Tag hatte sie ihre Meinung wieder geändert und wieder das Altersargument gebracht, sowie Unsicherheit geäußert, weil sich unsere Wege nächstes Jahr ohnehin trennen und sie sowas nicht will, weil es alles kompliziert machen würde und sie die Freundschaft nicht kaputt machen will. Hab daraufhin dann nicht mehr versucht das Dazu fix zu machen, sondern das Thema gewechselt. 6. Frage/n Wie soll ich nun vorgehen. Ganz offensichtlich ist Interesse vorhanden, was mir die Aussagen ihrer Freundin auch bestätigen, allerdings macht sie sich so große Gedanken um den Altersunterschied und die Zukunftsaussichten. Soll ich das Thema nochmal hochholen oder es erstmal dabei belassen? Würdet ihr beim nächsten Mal Weggehen einfach eskalieren oder bin ich da erstmal raus und sollte mich anderweitig umsehen? Schon mal Danke an euch!
  16. Vorwort Es ist mein 1. Post hier und ich möchte euch allen Hallo sagen! Ich bin 28 Jahre alt, studierter Psychologe und BWLer. Meine Familie ist mit mir nach Deutschland gezogen, als ich genau 12 Jahre alt war. Ich komme ursprünglich aus Moskau und habe dort meine 5 Klassen abschließen können. Ich bin in Besitz der russischen und der deutschen Staatsbürgerschaft. In Moskau habe ich einige Verwandte und ich halte noch regelmäßigen Kontakt zu meinen alten Freunden aus der Schule. Naja wie dem auch sei: Ich bin nicht wirklich erfolgreich gewesen, als meine Pubertät anfing. Meine Schüchternheit habe ich wegen der Sprachbarriere bekommen und als ich 14-15 war, war es immernoch nicht einfach mit Frauen zu kommunizieren. So war ich leicht ein Außenseiter in der Schule. Es hat sich auch so weiterentwickelt bis zum Abi. Obwohl ich "Außenseiter" war, hatte ich viele Freunde. Mit denen ging ich auf Partys, Disco usw. Mit Frauen wurde aber außer ein wenig tanzen und Nummer holen nie was. Mit 18 Jahren entdeckte ich PU und habe sofot damit angefangen. Erfolge waren mäßig, aber ich konnte oft Nummern holen, es kam zu Dates aus denen nichts wurde und naja mehr war auch nicht drin. Irgendwann ergaben sich ab dem 19. Lebensjahr "Zufallssachen" wie Küssen auf Partys, Petting mit paar Frauen und weitere Dates. Mehr war immernoch nicht drin, obowohl ich durch meine Erfahrungen mutiger geworden war. Irgendwann bin ich mit 21 nach Münster gezogen und habe dort mein Studium anfgefangen. Es hat sich nicht viel geändert. Ich habe dort mit PU angefangen und meine Erfolge waren wieder sehr gering. Paar Dates, paar Küsschen und das wars auch. Ich habe viel an mir gearbeitet. Ich habe Sport gemacht, ich habe sehr auf mein Aussehen geachtet, doch es hat wirklich nichts gebracht. Auch ordentliches Benehmen konnte ich mir aneignen und ich fiel vielen nicht als Jungfer auf. Aber da war ich. Ich hatte es satt, mit 22 in den Puff gefangen und hatte dort meinen 1. Sex. Ich war wie neugeboren! Alles war ganz anders. Und interessanterweise konnte ich 3 Wochen danach meine erste richtige Frau flachlegen. Sie hat mich angesprochen und es war eine aus Armenien. Unsere Affäre hielt 2 Monate lang und dann war sie weg in ihrer Heimat. Ich fühlte mich natürlich sehr cool und geil. Ich hatte jedoch immernoch keine feste Freundin. Dann lernte ich eine russische Studentin kennen, die meine 1. Freundin wurde. Unsere Beziehung hielt 1 Jahr bis sie in Ihre Heimat geflogen ist. Ich hatte seitdem 2-3 russischsprachige Frauen im Bett gehabt. Mehr auch nciht. Nun zum eigentlichen Thema Ich merke einfach, dass ich mich in Deutschland nicht ausleben kann. Für mich, einen Durchschnittsmann mit Migrationshintergrund gibt es kaum eine Hoffnung mit Frauen zu schlafen, die durchschnittlich oder besser aussehen. Denn ich sehe es doch auf den Straßen: Männer sehen fast immer besser aus als Frauen. Es gibt so viele normalaussehnde Männer in Deutschland, die einfach nur keine Frau abbekommen oder sich eine Ausländerin suchen. Das was ich möchte, kann ich in Deutschland leider nicht kriegen. Eine Auswahl an normal bis gutaussehnden Frauen, mit denen ich mich ausleben kann und zum richtigen Zeitpunkt eine zu meiner Frau nehmen kann, kann ich mir hier nicht leisten. Ich merke wie das Leben hier läuft: der Lebensstandart ist hier super, Gehälter sind super, Menschen an sich sind freundlich miteinander und man hat hier eine gewisse Sicherheit. Jedoch nervt es unheimlich, dass das Privatleben unglaublich leidet. Ich sehe es bei meinen männlichen Freunden in Russland was für Frauen sie haben. Ich hab solche nicht und es liegt, wie ich es mittlerweile gemerkt habe, nicht an mir. Ich habe mich extra auf einer russischen Datingplattform angemeldet und meinen Wohnort Moskau angegeben. Es waren tatsächlich ordentliche Frauen HB6-HB8, die einen Mann ohne irgendwelche Spielchen kennenlernen wollten. Solche Schabracken wie auf Lovoo oder Badoo habe ich fast gar nicht gesehen. Nach und nach habe ich es aufgegeben, Schuld für meinen Misserfolg bei Frauen hierzulande bei MIR zu suchen. Es sind die Gegebenheiten hier im Land. Frauen kriegen viel zuviel Beachtung, die Konkurrenz unter Männern ist sehr hoch und Frauen habe auch nicht so ein großes Interesse an Männern wie ich es merke. Jeder Versuch auch freundschaftlich Frauen näher zu kommen, klappt nicht und Frauen denjen sofort, man will mehr von ihnen. Da ich Verwandte in Moskau habe, überlege ich es mir für ein paar Jahre hinzuziehen. Ich denke mal bei einigen Sachen wie Einkommen werde ich Abstriche machen, aber vielleicht gewinne ich etwas, was mir wichtiger ist. Mir ist auch aufgefallen, dass unter russischen Männern Frauen nie ein großes Thema sind. Weil in Russland eigentlich fast jeder, der sich normal benimmt, auch eine normale Frau abbekommt. Viele meiner Verwandten fragen mich auch, warum ich keine Frau/Freundin habe und die verstehen die Situation hierzulande nicht. Diese "Situation" gilt nicht für alle, aber sie existiert bei sehr vielen Männern, die ich auch persönlich kenne. Was sagt ihr, wäre Liebesleben für euch ein Grund, um aus Deutschland wegzuziehen?
  17. Gentlemen und Cats, ich begrüße euch. Dieser Thread richtet sich vor allem an die Lebenserfahreneren. Ich glaube die Kernfrage ist: "Habt ihr schon mal eine monogame Partnerschaft beendet, obwohl Partner und Beziehung nahezu perfekt waren, nur um polygam bzw. außerhalb einer LTR zu leben?" Je älter man wird desto mehr weiß man, dass man gar nichts wusste. Aus diesem Grund mache ich meine Gedanken öffentlich. Ich denke jeder kennt diesen Moment, in dem man an etwas zurück denkt, lächelnd den Kopf schüttelt und sich denkt: Das passiert mir nicht nochmal! Oder aufbauend: Das tat mir damals sehr gut... Nun ja, ich hoffe auf eine derartige Erfahrung euererseits aufbauen zu können. Wer bin ich? Ich (m21) studiere im 5. Semester und habe seit meinem 14. Lebensjahr ein für mein Alter stets gutes Einkommen, welches mir ermöglichte mich persönlich bereits früh zu entfalten. Mit 15 führte ich meine erste ernstzunehmende LTR über 1,5 Jahre. Nach knapp halbjähriger Oneitis-Heilung stand ich wieder mit beiden Beinen im Leben. Fortan entwickelten sich einige FB, ab und an auch kurzfristige aber keine ernstzunehmenden Beziehungen. Endlich 18 und kurze Zeit später hatte ich das Geld für den Führerschein und fahrbare Unterstätze zusammen. Es waren nicht mehr die Fahrpläne der Öffis, die die natürliche Grenze meiner bunten Wiese darstellen, sondern das Spritgeld bestimmt wo die Blumen gepflückt wurden. Mit Antritt meines Studiums zog ich in die Nähe von Berlin. Von meiner Wohnung zur S-Bahn waren es zu Fuß knapp 5 min, zum Alexanderplatz knapp eine dreiviertel Stunde Fahrzeit. Für mich stand nach dem Einleben fest: Bis zum Ende des Studiums wird es keine monogame Beziehung (sag niemals nie *lächelndzurückdenkenddenKopfschüttel*) Worum geht's? Im 4. Semester war ich in meiner Heimatstadt und datete ab und an über Lovoo (damals war die App noch brauchbar) oder Facebook direkt. Wenn einmal gar nichts anstand, ging ich gerne in einen kleinen Studentenclub. Nichts wirklich zum gamen, immer die gleichen Leute und immer irgendjemand den man kennt. Eigentlich der letzte Schuppen In diesem Schuppen lernte ich meine derzeitige monogame LTR w19 kennen. Ich kam eigentlich grundsätzlich zwischen halb zwölf und halb eins. An jenem Tag war ich bereits um halb elf dort. Natürlich war der "Club" noch leer, vielleicht 20 Personen, mir alle unbekannt. Nachdem ich eine Gruppe Mädchen entdeckt hatte, fiel mir eine besonders auf. Mein Intresse war geweckt. Der Abend endete unter Anwendung aller meiner Erfahrungen und vor allem dem hier Gelerntem (Danke PUA-Forum!) in NC und KC. Wer ist sie? Was ist mit uns? Ich (m21) befinde mich inzwischen im 5. Semester und sie sich sich für insgesamt ein Jahr in Frankreich. Nach ihrem Abi entschied sie sich für ein Auslandsjahr (ein Glück kein Australien, ein Glück keine dieser Fernweh...) Aufgrund von Beruf, Freunden und den neuen Medien habe ich bis auf den sexuellen Entzug kaum Probleme mit der Entfernung. Sie schickt regelmäßig Karten, Briefe oder auch mal ein Paket. Wir sehen uns in etwa alle zwei Monate. Sie weiß um meine Vergangenheit. Zum einen weil ich mich ihr öffnete und zum anderen hatte ich inzwischen mehr Ruf als ich dachte Da sie nie zuvor eine Beziehung, geschweige denn Sex hatte, war ihre Neugier umso größer. Ob es Interesse an mir oder an dem war, was die Spielwiese zu bieten hat... Keine Ahnung, sie wollte alles wissen. So bekam sie ab und an, wenn sie lieb war auch ein paar Happen. Es kam der Punkt, an dem ich für mich entschlossen habe: Dass ich die Chance habe mir kontinuierlich value zu geben.. Die nutze ich seit jeher und immer wenn sich eine ehemalige Bekanntschaft meldet, lasse ich das bei passender Gelegenheit durchblitzen Invest und Polygamie Sie gibt sich alle Mühe mich bei Laune zu halten und den täglichen Wettbewerb des Marktes standzuhalten. So ziert sie sich nicht mehr im Geringsten sich vor der Kamera auszuziehen etc. und mich mit anzüglichen Bildern zu versorgen. Vor zwei Tagen schickte sie mir ein Bild vor dem Sport in einer engen Laufhose. Ich erzählte ihr am Abend von einer alten Bekanntschaft, die mich neulich mit ähnlichen Bildern begeistern und zu einem Treffen bringen wollte. Ich sage euch: Diese brachte mich zum Grübeln. Dem folgte dann noch ein Bild in der Badewanne und intensiver Invest. Ich bin letztendlich nicht drauf eingegangen. Noch am gleichen Abend unseres Telefonats legte meine LTR einen drauf: Ich bekam nochmals ein ganzkörper Bild in ähnlicher Pose, nur dieses Mal nackt vor einem Spiegel und mit diesem (Fick mich und spritz mir ins Gesicht Blick). Brust nur ansatzweise, durch den Spiegel von hinten aber kompellt zu sehen - so dass genug Platz für Fantasie blieb. Herrlich. In Anbetracht ihrer geringen Erfahrung, vom Alter und der damit verbunden Findungsphase (emfpinde ich von 17-23 am stärksten ausgeprägt) macht sie einen sehr reifen und stabilen Eindruck. Sie verkörpert das Abbild meiner Wunschvorstellungen an Äußerlichkeit und ist auch charakertlich ziemlich nah an perfekt. Vielleicht wäre Polygamie das letzte was fehlt..? Vorweg: Einseitige Polygamie kommt für mich nicht in Frage. Gleiches Recht für Alle. Also grundsätzlich bin ich nicht abgeneigt. Allerdings betrat ich mit den Worten unserer geschäftsführenden Bundeskanzlerin "Neuland" Nun liegst du da mit deinem Kopf zwischen ihren Schenkeln und weißt genau, da wo du gerade schleckerst, deinen Schwanz oder auch nur deine Finger drin hast, hat vor dir noch niemand reingesecht. Das ist einfach ein schönes Gefühl. Warum einen Gebrauchtwagen fahren, wenn man vom ersten Tag an Neuwagen fahren kann. Ein Gebrauchtwagen kann auch schön sein. Vielleicht sogar besser.. Da liegt das Problem. Innere Zerrissenheit Ich bekomme öfter Nachrichten von alten Bekanntschaften. Diese und dann die unbekannten Schönheiten bringen mich immer wieder in Versuchung. Ich liebe meine Freundin und ich bin gerne in einer Beziehung. Aber ich liebe auch das gamen (habe schon drüber nachgedacht demnächst mal ein Rollenspiel mit meiner LTR durchzuführen) und vor allem genoss ich auch die Polygamie. Nun habe ich mit meiner LTR ein Mädchen gefunden, dass mir alles gibt was ich glaube von einem Mädchen bekommen zu wollen. Nun ja, außer dass sie keine Begeisterung für's Motorrad fahren hat Was ich ihr aber hochanrechne, ist dass sie ihre Invest stets erhöht und sich meinen hohen Ansprüchen langsam mehr und mehr anpasst. Natürlich bin ich stets hinterher mich ebenfalls erkenntlich zu zeigen. Aber sie weiß: Eine momnogame LTR fordert auch ihren Tribut Zudem vereint sie alle positiven Eigenschaften all jener HB, die ich bisher kennengelernt habe. Der Mensch will stets das haben, was er nicht hat. Wir verkennen den Wert an unserem Besitz und wollen dazu auch immer noch mehr. Steckt das hinter Polygamie? Bleiben wir auf Ewigkeit fickerig oder legt sich das mit der Zeit? Ich freue mich auf die Beiträge Euer MrCook
  18. Hallo zusammen, ich bin seit einem Monat in Tansania und noch bis kurz vor Weihnachten dort unten. Ich habe vor zwei Tagen zwei deutsche HB´s kennengelernt und kam mit den beiden sofort ins Gespräch. Ich lebe bei einer Gastfamilie und die beiden ebenso. Jedoch können die beiden HB´s kaum etwas unternehmen, da sie niemanden weiter kennen und es hier sehr schwierig ist, sich in der Umgebung zurechtzufinden. Ich habe das Glück immer viel unternehmen zu können, da ich immer jemanden an meiner Seite habe der mir viel zeigt (ist ein Einheimischer und 25 Jahre alt). Gestern haben wir mit den beiden Mädels etwas unternommen und es hat ihnen auch sehr gut gefallen, wir waren anschließend noch etwas trinken. Wir haben uns super verstanden, jedoch war alles auf freundschaftlicher Ebene. Nun zu meinem Anliegen. Beide HB´s sind sehr attraktiv und kommunikativ. Das Problem ist aber, dass beide erst 18 Jahre alt sind und ich 25. Als ich vor einigen Monaten mit dem Bootcamp begonnen habe, habe ich festgestellt das ich bei unter 20 Jährigen keine guten Chancen habe (beginnende Glatze, das ist bei so jungen HB´s schon ein Problem). Andererseits bin ich als weißer Mann hier eine echte Ausnahme, was wohl ein Bonus ist. Ich werde mit den beiden noch viel unternehmen, jedoch ist es frühestens in 9 Tagen möglich, da ich für einige Tage die Region verlasse. Weiterhin ist mein afrikanischer Kumpel immer mit am Start, sodass ich wohl beide nie alleine treffen kann. Ich denke ich habe schon mal einen guten Einstieg gemacht. Beide haben mir erzählt dass sie von Europäern hier nie angesprochen werden und ich bin direkt auf sie zugegangen. Gestern hatten wir einen schönen Nachmittag und beide haben sich per Whatsapp auch noch einmal bedankt. Zudem habe ich sie für nächste Woche zu meiner Gastfamilie eingeladen und auch mich wollen sie noch einladen. Wie realistisch ist es, mit einer der beiden etwas anzufangen? Es hängt natürlich stark von mir ab, aber ich sehe ihr junges Alter schon als ein Problem. Wie fahre ich am besten fort, zumal mein afrikanischer Kollege immer mit dabei ist? Wer meinen alten Thread kennt, weiß das ich noch ein Anfänger bin. Danke schon mal für eure Hilfe und Anregungen.
  19. Gast

    Vetrauensproblem

    Hallo zusammen. 1. Dein Alter : 27 2. Ihr/Sein Alter: 26 3. Art der Beziehung (monogam ) 4. Dauer der Beziehung 2 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR 4 Jahre 6. Qualität/Häufigkeit Sex: Hammer, jeden Tag 7. Gemeinsame Wohnung? Nein 8. Probleme, um die es sich handelt Folgendes Problem, ich bin mit einer Frau zusammen, die ich seit 4 Jahren kenne, sie war zuvor mit einem Bekannten zusammen, hat aber schon lange nicht mehr funktioniert, da er sie in keinster Weise gewürdigt hat bzw. ihr das gegeben hat, was sie braucht. Sicherheit, Aufmerksamkeit, usw. Ich wusste, das sie schon seeeehr lange auf mich steht. Lange rede kurzer Sinn, ich bin jetzt mit ihr zusammen, zuvor waren wir nur super gute Freunde, nun ist Sie mein Bro und meine Freundin in einem, nicht falsch verstehen ;) Problem: In der Zeit wo sie mit dem Ex getrennt war, haben seeehr viele Typen bei ihr angeklopft und mit ein paar hatte sie auch was. ( Bisschen rummachen, 1x Sex mit einem, der aber von sehr weit weg kam). Meiner Meinung nach, war das Ablenkung, da ich, sie die ganze Zeit Abgeblockt hatte. Nun sind wir wie gesagt zusammen, hab auch sehr starke Gefühle für sie, bin maximal verliebt, sie auch in mich, laut ihrer Aussage. Sie ist jetzt für 3 Monate im Ausland und ich hab einfach ein Vertrauensproblem, da sie mir manche Dinge nicht sagt. Beispiel 1: Sie erzählte mir nicht, dass ihr noch Typen schreiben. Ich musste richtig lange darauf rumhacken, bis sie die Namen rausgerückt hat. (Es waren diese Typen, von denen ich ihr die ganze Zeit gesagt hatte, das sie nicht so nett zu ihr sind, weil sie so cool ist, sondern weil sie einfach auf sie stehen, PUNKT) Hat sie mir damals nicht geglaubt. Jetzt glaubt sie es. Beispiel 2: Sie geht ins Ausland, 2 Wochen später erfahre ich das es eine Gruppe gibt, in der mind. 2 der oben genannten Typen drin sind. Mich stört es, dass sie mir nicht davon erzählt. Auf die Frage wer in dieser Gruppe so ist, werden alle aufgezählt, bis auf einer dieser Typen, von dem Sie weiß, dass ich ihn nicht leiden kann, da er auch schon scheiße über mich geredet hat. (So nach dem Motto, was willst du denn mit dem)? 9: Fragen an die Community Ich weiß es ist iwo eine Art Eifersucht, aber andererseits auch einfach die Frage, warum erzählt sie mir nicht alles? Dieses nicht erzählen schürt nur mein Misstrauen...7 Wie gehe ich weiter vor? Vielen Dank und Grüße
  20. High Leute, Ich(28) habe eine HB9 im Ausland sitzen, die darauf wartet dass ich sie besuchen komme. Sie(18) lebt in Serbien und wir müssen uns auf englisch unterhalten da sie kein deutsch kann und ich kein serbisch. Vor einigen Wochen war sie hier zu Besuch und ich habe einen #close hingelegt. 2 tage später im Textgame ein Date abgemacht, alles TOP. Das Date war ein Abendspaziergang im Park, es hat ihr gefallen. Jetzt ist die HB aber wieder Zuhause und ich muss sie bis Dezember warm halten(fliege dann zu ihr) und das geht leider nur übers texten -.- Mir fällt bei gott kein seriöser opener mehr ein, habe auch das gefühl, dass ihr das allmählich zu langweilig wird. Habe sie 5 wochen gefreezt und letzte woche wieder aufgetaut. wie kann ich sie bis dezember warm halten ?? Muss sie UNBEDINGT wieder sehen und eskalieren!!!! Danke für eure Hilfe im vorraus.
  21. Hey PUA´s! Ich hoffe der ein oder andere kann mir einen Rat für meine Situation geben. 1. Bin 24 2. HB 9, 23 Jahre 3. Ein Date hat bisher stattgefunden. 4. Phase 4 der Verführung 5. Vor ein paar Monaten habe ich eine unglaubliche HB 9 kennengelernt. Im Textgame habe ich früh mehr oder weniger indirekt sexuelles Interesse bekundet. Das Textgame lief eigentlich sehr gut. Habe Sie zweimal zum Date eingeladen. Beim ersten Mal hat es nicht hingauen, da Sie momentan noch an Ihrer BA schreibt und viel zu tun hat. Letzte Woche hat es dann geklappt. Wir hatten ein großartiges Date, mit anschließendem knutschen und fummeln im Auto. Von Anfang an standen wir aber vor der Situation dass Sie in wenigen Wochen für 5 Monate nach England geht. Deswegen möchte Sie keine Beziehung eingehen. Ist ja eigentlich auch richtig, da eine Fernbeziehung mit langweiligem Texten und Skypen vermutlich eher die attraction nehmen würde. Nach dem Date schrieb sie mir eine längere Nachricht, dass sie es sehr schön fand, aber eigentlich lieber abgesagt hätte, weil sie keine Beziehung eingehen kann und es für mich nicht fair sei. Ich habe auf Ihre Nachricht nur mit "Kein Problem. Mach Dir da mal kein Kopf ;)" geantwortet und dachte ich reagiere erstmal mit einem Freeze Out. 6. Weiß jetzt nicht wie ich weitermachen soll. Hätte noch die Möglichkeit Sie zu treffen und vielleicht mit Ihr in die Kiste zu kommen. Möchte aber auf jeden Fall eine Beziehung mit Ihr, wenn Sie von England zurück kommt. Wie soll ich am Besten Kontakt halten ohne Needy zu wirken? Ist es besser zu warten und sie nach England wieder zu kontaktieren? Über Kritik und Tipps bin ich sehr dankbar!! Grüße, Paul
  22. Hallo, nach langer PU Abwesenheit möchte ich mal folgendes schreiben. Ich bin Ü40. War 5 Monate in Thailand. Die Mädels da, höflich, spassig, locker. Die Frauen hier in BRD völlig abgehoben. Eine andere Welt. Bei Finja kommen auf 100 Frauen 200 Männer. Da frag ich mich, ob es überhaubt noch was bringt hier mit dem Dating. Ein Krampf, was denkt ihr?
  23. Hallo Leute, ich bin vor einigen Wochen in Rio de Janeiro zwecks Auslandssemester angekommen und habe mich hier mittlerweile auch ganz gut eingelebt. Ich habe interessante Kurse belegt, eine Wohnung, ein Bankkonto und eine brasilianische Simkarte. Eigentlich bin ich ganz zufrieden bis auf die Parties. Ich bin bier schon seit circa einem Monat und war bisher ein einziges Mal im Club, einfach aus dem Grund, dass ich kaum Leute kenne. In meinem Erasmus-Jahr war es so, dass es fast jeden Tag irgendwelche Meetings mit den ganzen Erasmusstudenten gab. So hatte man die Chance auch Leute von anderen Unis bzw aus anderen Kursen kennenzulernen und diese besser kennenzulernen. Sowas fehlt mir hier leider total. Ich weiß nicht warum ich so viele Probleme habe hier Leute kennenzulernen, aber in den Kursen, die ich hier belegt habe finde ich die Leute relativ langweilig und da hat sich bisher noch nicht viel ergeben. Es gab hier natürlich eine Orientierungswoche, wo man viele viele Leute kennenlernt, aber ich habe da dann auch nicht gleich von jedem, mit dem ich geredet habe, nach der Nummer gefragt, weil ich dachte, dass ich die bestimmt nochmal wieder sehe. Also meine erste Frage, falls hier jemand schonmal ein Auslandssemester in Rio gemacht hat oder so, wie kann ich hier Leute kennenlernen, mit denen ich Feiern oder Reisen kann? Zweitens, a propos Reisen, ich würde gerne Rio, Brasilien und Südamerika bereisen. Leider kann ich nicht jedes Wochenende weg. Ich habe zwar keine Geldprobleme, aber die Flüge sind hier doch um einiges teurer als in Europa. Hat jemand Vorschläge für Orte, wo ich unbedingt hin muss bevor es für mich im Dezember wieder zurück geht? Machu Pichu steht bei mir auf jeden Fall auf der Liste und nach Buenos Aires wollte ich eigentlich auch. Besten Dank vorab für eure Meinungen/Ratschläge.
  24. Guten Abend, Ich mache mir schon seit geraumer Zeit darüber Gedanken aus Deutschland auszuwandern, bzw einen Standortwechsel innerhalb Deutschlands zu vollziehen. Ich bin 23. Jahre alt und habe einen Unbefristeten Arbeitsvertrag bei Volkswagen. Eigentlich alles schön und gut, ich bin mit meiner rundum Situation dennoch nicht wirklich zu frieden. Beruflich geht es gerade nicht weiter bei mir, Ich habe eine Weiterbildung zum Technischen Fachwirt gemacht und bin gerade dabei den Technischen Betriebswirt zu machen. Ich habe ein Haus gekauft (Was nicht das Problem sein sollte, da ich dies ja vermieten kann) wo derweil meine Oma aber noch wohnhaft ist. Weite Gründe sind für mich einfach, dass ich gerne einen Neuanfang machen würde, ich habe echt Probleme Anschluss an andere Gruppen in meiner Umgebung zu finden. Arbeitstechnisch stehen mir die Riegel vorgeschoben, da ich einen Beruf gewählt habe der echt "beschissen" ist. Ich arbeite derzeit als Zerspanungsmechaniker: Meine Abteilung versucht mich klein zu halten, und gibt einem nicht einmal die Möglichkeit weiter in der "Hierarchie" aufzusteigen, oder es werden andere Quallifikationen benötigt, z.b. Elektrotechnik. Meine gelernter Beruf ist wirklich das, was mir zu schaffen macht. Ich arbeite in drei Schichten, und habe eine ziemlich gutes Einkommen, wobei ich sage das ich lieber auf etwas Geld verzichte, als dieses gequälte Arbeitsleben weiter zu verfolgen. Was sind eure Erfahrungen damit. Danke im Voraus.
  25. Hallo Leute, Ich würde mal gerne ein paar Meinungen hören, da mir meine Freunde teilweise sehr unterschiedliche Sachen raten. Hier mal die Ausgangslage: 23 Jahre alt, abschlossener staatlicher Techniker und im Besitz der Fachhochschulreife. Großteil des letzten Jahres in Australien verbracht mit Work&Holiday. Das Ding ist: Mit meinem Techniker sehe ich für mich keine Zukunft in meiner Branche (hierzu bitte keine weiteren Fragen). Wieso ich ihn trotzdem gemacht habe damals? Weil ich nach der Realschule die Ausbildung absolviert habe und gerne eine Hochschulzugangsberechtigung erlangen wollte, welche ich mit dem Techniker verknüpfen konnte und gleichzeitig eben noch einen Meister in meiner Branche erlangt habe. Sozusagen als 'Backup'. Nun ist die Lage folgende: Ich war vor zwei Jahren eigentlich noch fest davon überzeugt, jetzt studieren zu müssen (Wirtschaftsinformatik). Dem ist mittlerweile nicht mehr wirklich so. Das ganze würde mich wieder knappe 4 Jahre kosten, nur für den Bachelor. Und wirklich in der Lage eine Arbeitnehmers kann ich mich auch nicht mein Leben lang sehen. Nun ist meine Überlegung folgende: Statt jetzt zu studieren, denke ich darüber nach, mich für mindestens mal ein Jahr lang ins EU-Ausland abzusetzen und dort als Übersetzer zu arbeiten. Allerdings nur bei vorheriger fester Jobzusage, wobei hier die Chancen relativ gut stehen, da ich dort im Unternehmen jemanden kenne. Die Bezahlung bewegt sich im landesspezifischen Durchschnitt, was heißt, dass ich schon auch aufs Geld schauen muss. Was ich mir darauß erhoffe? Mich komplett aus meiner Comfort-zone hier in Deutschland zu pushen, da ich hier bei meinem Vater wohne, ein Dach über dem Kopf und Essen umsonst habe. Kurz gesagt, mir geht es zu gut um an meiner Lage eigenständig etwas zu ändern und ich komme auch nicht wirklich mit ihm aus. Er zieht mich oft runter mit seiner Art was die Sache nicht besser macht. Wenn ich nun in eine andere Stadt zum studieren ziehe, ist das ganze zwar etwas besser, aber nicht wirklich. Dann verlasse ich mich nur wieder nur auf mein Studium und sehe meinen Vater am Wochenende. Mein Ziel mit dem Übersetzerjob: Komplett weg von allem Bekannten sein, und zu wissen, dass wenn ich mich nach der Arbeit nicht wirklich hinsetze und etwas für meine Zukunft tue, sprich mir Wissen selbst aneigne, sich nichts ändern wird und ich nur unterer Durchschnitt bleibe. Mein Ziel ist es, mir online etwas aufzubauen und mir damit etwas dazu zu verdienen, dass es zum Leben reicht. Und ja, dass das verdammt viel Arbeit kostet weiß ich auch. Aber um das zu erreichen und selbstständig zu werden, braucht es ja wiederum auch kein Studium. So: Spinne ich jetzt komplett, oder wie seht ihr das? Und wenn es schief gehen sollte, und ich mich mit 24 noch für ein Studium entscheiden sollte, würde mich denn dann überhaupt noch jemand einstellen, mit so einem ungeraden Lebenslauf? Für konstruktive Antworten und Anregungen bin ich sehr dankbar!