Die LayQuote: PickUp is a numbers game?

228 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich habe eben mal ein wenig rumphilosophiert, nachdem ich den Beitrag von sharkk aus der Schatztruhe gelesen habe. Dort geht es um Rejections. Dass man sehr sehr viele bekommt. Und ja, das kann ich bestätigen. Ich habe mich gefragt, wie viele Frauen ich ansprechen muss um mit einer im Bett zu landen.

Angenommen ich spreche 100 Frauen auf der Straße an:

Im Alter von 20-29 Jahren schätze ich sind 50% vergeben - also 50 Körbe.

Von den 50 Singles finden mich 30 unattraktiv und sagen "Nee Danke!" Oder "Nö, bin vergeben."

Von den 20 übrigen Frauen, die mich kennen lernen wollen, bekomme ich also 20 Nummern.

Von den 20 Nummern antworten 5 nicht, weil sie es sich doch anders überlegt haben oder jemand war schneller.

Von den 15 kommt es nur mit 6 zum Date, weil sich manche Gespräche irgendwie verlaufen oder so.

Von den 6 sehe ich nur 2 noch ein zweites Mal, weil man nicht auf einer Wellenlänge ist.

Diese beiden Mäuschen kommen nun zu mir, wobei eine keine Lust auf Sex hat und mit der anderen hab ich Sex.

Quote --- 1% Stark!

Ich kann mich an einen Kumpel erinnern, wo wir alle immer gesagt haben, der geht über die Masse. Mach ich das hier nicht genauso?? Macht das nicht quasi jeder so nach dem Motto: "Jedes blinde Huhn findet mal ein Korn??"

Und wie verdammt schaffen es richtig gute PUA eine Quote von 20% zu schaffen? Das heißt ja, dass sie jede Nummer, die sie bekommen flachlegen!?

Was sind so eure Erfahrungswerte?????

Sorry! Erst nachdem ich meinen Post hier verfasst habe, wurden mir hierzu unten verlinkte Threads dazu angezeigt, die genau meiner Frage entsprechen. Tut mir leid. Ich konnte irgendwie nicht nach "Quote" suchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Ganze ist eine müßige Diskussion, weil du deine Zahlen an den Haaren herbeiziehst und die wirklich Guten keine Approaches und ihre Quote daraus zählen weil sie einfach sozial sind und mit vielen neuen Leuten in Kontakt treten (soweit sie nicht einfach PU Roboter sind).

Dennoch gilt natürlich: mehr Approaches mehr Lays. Durch gutes Screening lässt sich aber eine sehr gute Quote erreichen. 1 Lay aus 10-20 guten Approaches sollte locker drin sein. Zur Not geh zum Karneval, unterm Jahr nach Malle oder auf die Pary-Floors in Discos.

  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du von 20 Frauen, von denen du die Nummer bekommst, nur mit einer in der Kiste landest machst du schlicht was falsch.

Da hat ja Kurt Molzer selbst mit „Wollen Sie mit mir schlafen?“ eine 5 mal höhere Erfolgsquote…

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Zahlen sind einfach herbeigezogen.

Wenn ich 10 HB's game liegt die Quote bei ca 25% auf einen KC. Ein FC gefühlsmäßig bei 10-15%. Dies bezieht sich auf die HB's die ich approache.

Den großen Vorteil sehe ich bei PU, dass man nach einiger Zeit in der Lage ist innerhalb der ersten 3-4 Sätze abzuschätzen ob hier überhaupt Close-Potential besteht.

Ich erlebe irrsinnig oft von AFC'S, dass diese Minuten/Stundenlang an einem HB dran sind, wo es eindeutig ist dass hier nichts wird.

Wenn ich nur die Approaches einbeziehe wo ich länger als 2-3 Minuten im Set bin, dann ist die Close-Quote irgendwo im Bereich von 60-65%. Während ein AFC wahrscheinlich 10 Abende braucht um einen Close zu haben schafft es ein PUA jeden Abend einen oder sogar mehrere Closes zu haben.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich nur die Approaches einbeziehe wo ich länger als 2-3 Minuten im Set bin, dann ist die Close-Quote irgendwo im Bereich von 60-65%. Während ein AFC wahrscheinlich 10 Abende braucht um einen Close zu haben schafft es ein PUA jeden Abend einen oder sogar mehrere Closes zu haben.

Definition von Close = Sex. Just sayin'…

bearbeitet von Cycle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich nur die Approaches einbeziehe wo ich länger als 2-3 Minuten im Set bin, dann ist die Close-Quote irgendwo im Bereich von 60-65%. Während ein AFC wahrscheinlich 10 Abende braucht um einen Close zu haben schafft es ein PUA jeden Abend einen oder sogar mehrere Closes zu haben.

Definition von Close = Sex. Just sayin'

No. Es gibt so viele verschiedene Closes, dass der Begriff mehr verwirrt als er klärt. Der einzige Nutzen des Begriffs ist, dass er ein wohliges Szenezugehörigkeitsgefühl vermittelt.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und wie verdammt schaffen es richtig gute PUA eine Quote von 20% zu schaffen?

Da liegt ein Missverständnis vor. 20 % ist die Quote eines ganz normalen durchschnittlichen Erwachsenen. Die Quote eines richtig guten PUAs dürfte bei ca. 0,5 % liegen.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Hoodseam

Den großen Vorteil sehe ich bei PU, dass man nach einiger Zeit in der Lage ist innerhalb der ersten 3-4 Sätze abzuschätzen ob hier überhaupt Close-Potential besteht.

Ich erlebe irrsinnig oft von AFC'S, dass diese Minuten/Stundenlang an einem HB dran sind, wo es eindeutig ist dass hier nichts wird.

Ich denke, da liegt eigentlich die Antwort drin was 20% Quoten angeht.

Mal ein Beispiel:

Ich weiss ziemlich genau, dass ICH schlechte Sets flake. Ich rufe sie einfach nicht an. Um einen NC im Club zu machen, muss das Mädel ON sein. Im passenden Energielevel. Begeisterungsfähig. Sie muss in mir etwas auslösen. Ich muss Übereinstimmungen in den Interessen gefunden haben. Und sie muss zumindest in dem Moment Lust haben, mit mir genau das zu unternehmen.

DANN hocke ich am nächsten Tag da. Habe Lust auf die Unternehmung. Denke an das Mädel. An ihre Ausstrahlung und Stimmung. Und rufe an...

Das ist mein Anspruch an ein Set. Wie hoch ist die Layquote ab NC? Vllt. 80%.

Wie oft wird das geflaked? Fast nie.

Aber schon der Punkt "Sie muss was in mir auslösen" + "Energielevel" bedeutet doch, dass die Dame wirklich ON ist. Die sendet IOIs ohne Ende. Strahlt. Wenn dann noch Übereinstimmungen in den Interessen da sind. Das ist einfach mit etwas Erfahrung nicht zu verbocken...

Sieht natürlich anders aus, wenn man jedes Mädel anspricht und auf Teufel komm raus einen NC macht. Viele Mädels geben auch nur die Nummer raus, weil sie die Diskussion nicht wollen, warum der Typ sie nicht bekommt. Dann wird einfach nicht dran gegangen...

Bei so nem Set wird die Quote dann natürlich miserabel. Das geht dann so weit, dass teilweise geschrieben wird, dass ein NC sich im Club nicht lohnt..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Thema hatten wir schon mehrfach. Ja. Wenn du wahllos Frauen ansprichst, hast du ne miese Quote. Mach ein vernünftiges Screening, achte im Vorfeld darauf ob sie dir zeigt ob sie dich will oder nicht und gehe dann auf die zu, die dementsprechende Signale setzen.

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber was hat denn Screening damit zu tun? Man spricht doch in der Stadt nur die heißen Frauen an, die einem gefallen. Völlig egal, ob sie im Vorbeigehen etwas länger dich angeschaut hat oder nicht.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Du nur Cold Approaches auf der Straße machst, ist die Quote tatsächlich nicht viel höher, Deine Zählweise stimmt in etwa.

Das liegt zum Einen an den vielen Vergebenen (die wirklich vergeben sind) - wie Du schon geschrieben hast, ca. 50 % - und zum anderen an den vielen Flakes, die kommen, egal wie gut Du bist.

Dennoch gefällt mir Streetgame viel mehr, da ich jeden Tag mit dem Fahrrad durch die Stadt fahre und es eben "immer" geht, während man halt beim Club einfach oft Öffnungszeiten hat.

Deshalb, Ja PU IST, wie vieles im Leben, ein Numbers Game, aber eben nicht komplett. Es ist aber auch komplett egal, es ist eine Einstellungssache. Wie bereits oben erwähnt, wenn Du wie ein Roboter

Deine Approaches abzählst, kannst Du schnell Depri werden. Oder Du genießt die ganze Sache einfach, lässt Dich überraschen und dann läufts halt so, wie es läuft.

Ich hatte schon Zeiten, wo 100 Approaches hintereinandern nur "Mist" rauskam (im Endeffekt lernst Du aber aus jedem Einzelnen) und dann gehen auf einmal 5 hintereinander.

So ist das halt im Leben. Manchmal läufts einfach oder eben auch nicht, und man weiß nicht mal warum.

Im Endeffekt ist es aber auch egal, solange man sich nicht gleich entmutigen lässt.

  • TOP 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber was hat denn Screening damit zu tun? Man spricht doch in der Stadt nur die heißen Frauen an, die einem gefallen. Völlig egal, ob sie im Vorbeigehen etwas länger dich angeschaut hat oder nicht.

Noodle hat es schon optimal beantwortet.

Daher nur noch:

Du kannst dich auf den Kopp stellen, wenn du der Frau nicht gefällst, ist die Sache gelaufen ohne das du auch nur den Mund aufmachst. Überleg mal was ergiebiger ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also die Erfahrung, die ich bis jetzt gemacht habe, ist die, dass man im Club häufiger auf Singles trifft als in der Stadt. Im Club schätze ich 20-30% sind vergeben. Der Unterschied ist jedoch, dass bisher bei mir die Frauen in der Stadt super positiv reagiert haben und sich total gefreut haben. Im Club kann es dagegen mal vorkommen, dass man harsche Körbe bekommt, das ist mir in der Stadt alerdings noch nicht passiert. Hab aber auch noch nicht sooo viele angesprochen. Ich denke mir halt, dass Mädels überwiegend in Clubs gehen, weil sie dort jemand cooles kennen lernen wollen und in der Stadt wollen sie einfach nur Erledigungen tätigen. So wie ich meist auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Club sind die Bitchshields auch höher, weil vieeeele Männer was erlegen wollen.

Ist ganz folgerichtig, da selektiert die Frau eben hart aus.

Clubs sind eben eine Art Braut/Fleischschau... oder die Mädels wollen einfach nur Tanzen und haben keine Lust auf Männer. Geht mir auch manchmal so..

In der Stadt isses eben was anderes. Kommt nicht oft vor, ist unerwartet, vom Traumprinz am Wurststand angesprochen... die ganze Chause eben..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie willst du Frauen mal selbst gut verführen, wenn man dir alles vorkauen muss?

Weisst du dann auch nicht, was ein "Google" ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wer wahllos Frauen anspricht, durch den gesamten Club tingelt und in Fussgängerzonen rumlungert, nur in der Hoffnung einen Fick zu ergattern, der ist ein PUA. Der braucht nämlich den ganzen Katalog an "Maßnahmen" die man hier so findet. Kommt durcheinander, verzettelt sich, wird unsicher und rennt ins Forum: "HB drölf antwortet nicht nach einer Stunde? Weiteres Vorgehen????".

Wer Frauen wirklich verführen will, der handelt anders. Der screent, der spricht Frauen immer outcome indepedent an wenn die Situation passt und interessiert sich wirklich für den Menschen und nicht nur für die Tel.-Nummer. Ein Verführer hat eine Quote von 100%. Denn genau die Frau, auf die er sich konzentriert, behandelt er eben nicht wie eine weitere Bettkerbe, sondern als Respektsperson, der er eine schöne Zeit bereitet.

Während der PUA weiter Nummern sammelt und Exceltabellen füllen muss.

Jetzt mal ohne Anfeindungen und all dem Quatsch: Was genau ist deine Mission?

Ich kann ja verstehen, dass du PU doof findest und auch so n guter Verführer bist. Auch kann ich verstehen, dass du diese Ansicht gerne mit PUAs diskutierst. Aber warum um alles in der Welt verschwendest du gefühlt 25 Std am Tag und über 1.000 Beiträge die Stunde auf einem Board, welches sich mit einem "Lebensstil" (Alternativ: einer Herangehensweise Frauen zu verführen) befasst, wenn du diesen doof findest?

Ich weiß, du wisst nicht umhin kommen, mich nun anzugreifen mit sehr witzigen Sprüchen, um am Thema vorbeizukommen. Aber mich interessiert das echt. Du scheinst nicht all zu dumm zu sein und vielleicht kannst du mir dieses Internet-Phänomen greifbar machen. So etwas gibt es ja nicht nur hier. Im Forum meines Lieblingsvereins, meiner Sportart oder sonstwo treiben sich immer eine kleine Anzahl an EXTREM aktiven Usern, die die Sache, um die es geht, im Prinzip ablehnen bzw. doof finden.

Und seit ich Internet habe, plage ich mich mit der Frage nach dem "Warum?" rum. WARUM bist du HIER und nicht auf einem Forum, welches sich mit Dingen auseinandersetzt, die du cool findest?

  • TOP 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dieses Massenstreeten ist an sich nicht wirklich effektiv, aber ich denke es phasenweise zu machen bringt erstens Spaß und zweitens trainiert man doch einige wichtige Fähigkeiten sehr intensiv (Ansprechen+Gespräch in den ersten Minuten halten). Gerade als Anfänger nimmt man sicher etwas mit.

Ich würde aber nur dem das Streeten empfehlen, der seine anderen Baustellen im Griff hat, also optisch was sich aus gemacht (Sport+Style) hat und sein Leben so weit im Griff hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wer wahllos Frauen anspricht, durch den gesamten Club tingelt und in Fussgängerzonen rumlungert, nur in der Hoffnung einen Fick zu ergattern, der ist ein PUA. Der braucht nämlich den ganzen Katalog an "Maßnahmen" die man hier so findet. Kommt durcheinander, verzettelt sich, wird unsicher und rennt ins Forum: "HB drölf antwortet nicht nach einer Stunde? Weiteres Vorgehen????".

Wer Frauen wirklich verführen will, der handelt anders. Der screent, der spricht Frauen immer outcome indepedent an wenn die Situation passt und interessiert sich wirklich für den Menschen und nicht nur für die Tel.-Nummer. Ein Verführer hat eine Quote von 100%. Denn genau die Frau, auf die er sich konzentriert, behandelt er eben nicht wie eine weitere Bettkerbe, sondern als Respektsperson, der er eine schöne Zeit bereitet.

Während der PUA weiter Nummern sammelt und Exceltabellen füllen muss.

Stimm ich auch nicht ganz zu. Ich habe schon einige Frauen angesprochen, da empfand ich mein Screening gut und die Frau schien sehr attractet zu sein,

um dann dennoch irgendwann zu flaken. Und ich behaupte mal, ich bin nicht der schlechteste Verführer und weder needy noch sonst was.

Es kann einfach immer was sein.

Deshalb nochmal : Ja, Daygame wirst Du immer Flakes haben, dafür aber auch einige Vorteile ggü. Clubgame

Die Frage ist einfach : nimmt man sichs zu Herzen oder macht man einfach weiter.

Leider sind viele Frauen halt feige, nichts anderes, statt ne poplige Sms zu schreiben wirst Du einfach ignoriert.

Sowas ist einfach scheisse, aber so sind sie halt. Dann scheiß da auch drauf. Man muss ja nicht das selbe Assi-Verhalten

zurückgeben.

Ciao

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
welches sich mit einem "Lebensstil" (Alternativ: einer Herangehensweise Frauen zu verführen) befasst, wenn du diesen doof findest?

Weil die Herangehensweise meistens äusserst uneffektiv ist. PU führt bei den meisten zu einem Aufbau von Ängsten und Unsicherheiten, obwohls andersrum sein sollte. Warum darf man das nicht ansprechen? Was ist eine Hilfeforum wert, wenn Hilfesuchende nur von anderen Hilfesuchenden beraten werden? Hat was von nem Stuhlkreis, wo es nur ums Jammern geht. Aber vielleicht willst du ja sowas. Wenns dich befriedigt. ;)

Dazu kommt, dass die meisten PUler Frauen insgeheim verachten. Geht ja unter mir weiter: "Frauen sind feige." etc.

Ziel eines PU-Foren-Users sollte ja sein ein Verführer mit einer eigenen Persönlichkeit zu werden, und kein lebenslanger PUper.

Deshalb erlaube mir da etwas reinzugrätschen. Ausserdem gibts hier auch coole Leute.

  • LIKE 1
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.