FREIWILLIGDIENST SPANIEN HEIMWEH
0

10 Beiträge in diesem Thema

Hallo Leute, es ist so dass ich mich beschlossen hab diesen Oktober für 7 Monate, Freiwilligdienst in Spanien zu machen. Die Organisation hatte mich auch angenommen. Mein Ziel war es 1. den Leuten zu helfen, 2. Spanisch zu erlernen und später 3. auch zu sprechen, und vor allem 4. im Leben etwas neues auszuprobieren. Mein PROBLEM: ich mache mir jetzt schon Sorgen über Heimweh! Wie schaff ich es 7 Monate ohne meine Freunde, ohne meine Freundin, und vor allem ohne Famillie. Ich bin kontaktfreudig und es macht mir keine Probleme neue Menschen kennen zu lernen . Meine Bekannten sagen mir, dass ich hier bleiben solle, und was es schon nütze freiwillig ohne Geld zu arbeiten. Ich solle richtig arbeiten! Mein Herz sagt mir, wenn ich es nicht täte, würde ich es später bereuen. Was tun?

Ich wäre über Tipps, Ratschläge sehr dankbar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Lafar

ich mache mir jetzt schon Sorgen über Heimweh!

Wenn du Fußball spielen willst, machst du dir vor dem Spiel auch keine Sorgen um evtl. Verletzungen. So lange du kein Heimweh hast, so lange brauchst du dir auch keine Sorgen zu machen über etwas das gar nicht existiert.

Wie schaff ich es 7 Monate ohne meine Freunde,

Du kannst in dieser Zeit mit ihnen anderweitig Kontakt halten. Zudem kann eine gewisse Zeit der Distanz Freundschaften stärken und sie freuen sich auf deine Weiterentwicklung und Berichte. Du wirst in Spanien neue Freunde hinzu gewinnen.

ohne meine Freundin,

Das kann die Beziehung neu beleben, stärken, erweitern. Deine Freundin wird sicher stolz auf dich sein. Ihr könnt auch trotz der Entfernung Kontakt halten.

und vor allem ohne Famillie.

Du scheinst noch sehr jung zu sein. Dann wirds höchste Zeit endlich die Flügel auszubreiten und das Weite zu suchen. Ist für deine Entwicklung und Mannwerdung von enormer Wichtigkeit jetzt diesen Cut durchzuführen. Es bringt dich Lichtjahre weiter im Leben.

und was es schon nütze freiwillig ohne Geld zu arbeiten.

Einen unendlichen Reichtum den man nunmal mit Geld nicht bezahlen kann. Du hast noch keine Ahnung inwie weit dich das enorm weiterentwickeln wird und zwar so, das es sich auf deinem Lebenslauf sehr positiv auswirken wird, so das du höhere Berufschancen hast.

Mein Herz sagt mir, wenn ich es nicht täte, würde ich es später bereuen. Was tun?

Na auf dich hören! Jetzt hast du die Möglichkeit dazu, also mach es. Wenn nicht, verpasst du eine einmalige Sache, die du so nicht mehr bekommen wirst. Viele machen sowas wie du nachm Abi und bereuen es keine Sekunde es gemacht zu haben. Du hast nur dieses eine Leben. Also warum dich innerhalb deiner Grenzen klein halten?

Tu es!

LG Lafar

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bescheuertes Verhalten deiner Bekannten, die dir empfehlen zu bleiben. Lass dir bloß kein schlechtes Gewissen machen. Du wirst in den paar Monaten viel über dich selbst und eine Sprache lernen.

Lade doch deine Freunde oder deine Freundin auch einfach ein. Reisen nach Spanien kosten wirklich nicht die Welt, wenn man es vernünftig plant.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die beste entscheidung die du machen konntest. Wintermonate ist natürlich so Wettertechnisch naja, aber trotzdem. Ausland genial, Spanien Bombe, beste Zeit. Mach das.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Sunshine~*

Hallo Leute, es ist so dass ich mich beschlossen hab diesen Oktober für 7 Monate, Freiwilligdienst in Spanien zu machen. Die Organisation hatte mich auch angenommen. Mein Ziel war es 1. den Leuten zu helfen, 2. Spanisch zu erlernen und später 3. auch zu sprechen, und vor allem 4. im Leben etwas neues auszuprobieren. Mein PROBLEM: ich mache mir jetzt schon Sorgen über Heimweh! Wie schaff ich es 7 Monate ohne meine Freunde, ohne meine Freundin, und vor allem ohne Famillie. Ich bin kontaktfreudig und es macht mir keine Probleme neue Menschen kennen zu lernen . Meine Bekannten sagen mir, dass ich hier bleiben solle, und was es schon nütze freiwillig ohne Geld zu arbeiten. Ich solle richtig arbeiten! Mein Herz sagt mir, wenn ich es nicht täte, würde ich es später bereuen. Was tun?

Ich wäre über Tipps, Ratschläge sehr dankbar

Spanien! Wunderschönes Land!

1. Was genau willst du machen? Es ist tatsächlich so das man dort nicht so viel helfen kann.. vor zwei Jahren war die Jugendarbeitslosenquote bei ca. 45%.

2. - 4. nach dem ich ein Jahr dort war kann ich dir sagen, dass war eine der besten Zeiten meines Lebens! Die Leute und Kultur sind sehr offen, es ist einfach Leute anzusprechen und kennenzulernen.

Ich würde dir als Tipp raten, versuche immer Spanisch zu reden auch wenn es am Anfang schwer fällt. Oder suche dir Freunde die kein Englisch können, so lernst du die Sprache am schnellsten!

Damals meinte auch ein Teil meiner Familie ich sollte hier bleiben, das sind oft Leute die sich selber nicht trauen so große Schritte zu machen. Letzendlich habe ich dadurch andere in meiner Familie auch dazu angeregt mehr zu verreisen.

Wir Deutschen sind so eine richtige Arbeitskultur, die Spanier genießen ihr Leben mehr und sehen alles locker und entspannt.. Das kann eine der besten Zeiten deines Lebens werden!

Okay, ich sehe gerade der Beitrag ist jetzt schon einen Monat alt.. >.< trotzdem eine schöne Zeit dort! ;) Die Freunde die ich aus der Zeit habe sind mit die Besten geworden die ich habe..

http://thoughtcatalog.com/bo-ve-dong/2014/04/10-reasons-the-friends-you-make-while-traveling-abroad-are-special/#YfM1Q9Jk4VhbWLwJ.01

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe selber über 2,5 Jahre im Ausland gelebt. Du fliegst in das Land und die ersten 3, 4 Wochen kommen dir wie Urlaub vor. Dann trifft dich meistens der Kulturshock. Wichtig ist, dass man sich dann nicht zu Hause einsperrt, nur deutsche TV-Serien guckt, deutsche Musik hört und mit den deutschen Freunden und der deutschen Familie skypt, sondern sich ein Hobby sucht, Freunde findet, sich für Land und Leute interessiert, reist.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Lexmark1987,

mach dir keine Sorgen, jeder scheisst sich vor einem Auslandsaufenthalt an. Manche mehr, manche weniger. Was man jedoch zu 99% behaupten kann, ist, dass diese Ängste vollkommen unbegründet sind und diese Leute meistens die Zeit ihres Lebens haben!

Klar, die ersten Wochen wirst du Heimweh haben, wenn du der Typ bist der Heimweh hat. Ist nicht weiter schlimm, vollkommen normal. Das WICHTIGSTE ist jedoch, zu akzeptieren, dass das Leben jetzt HIER ist und nicht mehr in Deutschland oder wo auch immer. Wie individualchaotin richtig sagt, versuch nicht deinen deutschen Lifestyle in Spanien zu behalten, werde zum Spanier!

Dein Zuhause ist Spanien, lebe so! Wenn du einmal anfängst dich dort zuhause zu fühlen, wirst du sehen, dass deine Reise dich in vielen Lebensbereichen weiterbringen wird.

Und du kannst mir glauben, ich selber war in der gleichen Situation, lebe jetzt seit einem halben Jahr in Spanien und hatte bis jetzt eine HAMMER Zeit :good:

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

0