Komplett durch den Wind...

29 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hi Leute!

 

Ich lese mich hier seit Tagen schon ein und versuche durch andere Geschichten Antworten auf meine Fragen und Qualen zu finden. Nun habe ich mich entschlossen einen eigenen Thread zu eröffnen weil mich die jetzige Situation komplett verrückt macht. Ich habe seit einigen Tagen den Kontakt zu meiner "Freundin", so betrachtet ja schon EX, abgebrochen, aber es geht mir echt mies dabei und ich vermisse sie. Probiere nun kurz die Situation zu erklären und hoffe auf gute und gutgemeinte Ratschläge.

 

Ich: 35

Sie 32

Dauer der Beziehung - offiziell 4 Monate.

 

 

bearbeitet von misterno

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 30 Minuten schrieb Herzdame:

Schau mal hier:

Es geht mir nicht um den Verarbeitungsprozess, sondern um eine realistische Einschätzung der Handlungsmöglichkeiten meinerseits. Ich habe diese Frau richtig liebgewonnen...und verstehe vorne und hinten nicht was los ist..

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 29.7.2011 um 16:06 schrieb PaoloPinkel:

Für die Zukunft: Sobald ihr Gelaber, „ich bin mir nicht sicher/ Brauche Zeit/ Mein Ex/ etc.“ losgeht SOFORT sämtlichen Invest stoppen und Dich rar machen. Konsequenz ist Schulter zucken, abnicken, ein zwei locker luftige Kommentare á la „Klar, kein Problem/ Versteh ich/ Probiert’s am besten nochmal/ Hat Spaß gemacht mit Dir/ etc.“ und sofortiger Freezeout und Degradierung zum Fuckbuddy. Immer! Aber wirklich immer! Ob nach einem Date, einem Jahr monogamer Beziehung oder im Nachgang zur romantischen Verlobung an der Costa Amalfi. Ist keine Ansichtssache, oder ne Meinung, oder sonstwas - es gibt hierzu einfach keine Alternative. Also in meiner Welt.

Grüße,

PP

Vermutlich hast dus mit deinem Diskutieren und labern und erzwingen wollen schon in den Sand gesetzt.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich leide ziemlich stark. Und denke mir andererseits, würde sie so leiden wie ich, würde sie das nicht aushalten und sich melden. Sie schaut ja Dokus, ok, weint - wie sie sagt dabei, aber ich kann an eine Doku und dergleichen momentan nicht mal denken. Klar, ich habe das Ganze abgebrochen, aber ich hatte ja auch keine Wahl - diese Zweifel ihrerseits hätten mich langsam aufgefressen, hab ich das Gefühl. Doch auch das würde ich jetzt lieber in Kauf nehmen als damit komplett abzuschließen..

 

Und ja, die üblichen Pickup-Strategien, Arbeiten am Innergame, etc..fuck..das hatte ich schon bei meiner ersten langen Beziehung, dann bei der dritten..dieses Aufraffen, Training, andere Frauen..und wenn ich jetzt allein schon daran denke wird mir schlecht dabei. Ich würde mich am liebsten sofort bei ihr melden..aber ich bin zu erfahren um nicht zu wissen, dass ich da in eine Bettelsituation reingerate und das beim anderen nur Mitleid verursacht..

 

Es ist ja nicht so, dass ich nicht weiß, dass ich das irgendwann überleben werde..bin auch leidgeprüft..mir wurde Leid zugefügt, ich habe Leid zugefügt..weiß wie das geht und dass es irgendwann vorbei ist..aber ich will diese Frau nicht einfach so vergessen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Minuten schrieb Herzdame:
vor einer Stunde schrieb Herzdame:

Schau mal hier:

 

 

vor 22 Minuten schrieb Herzdame:

Vermutlich hast dus mit deinem Diskutieren und labern und erzwingen wollen schon in den Sand gesetzt.

 

Vermutlich hast dus mit deinem Diskutieren und labern und erzwingen wollen schon in den Sand gesetzt.

 

Danke dir für das Feedback. Du bist also der Meinung, dass nicht mal dieses Freezout von mir was bringt? Ich habe nicht gebettelt..ich habe sie nicht bedrängt..natürlich haben wir einige Tage darüber geredet..hab immer gesagt, dass wir nix zu verlieren haben bla bla..gar nicht versucht zu überreden..nur, dass ich nicht mehr damit kann. Dieser letzte Brief, von heute, mit meinem Schlüssel, der wurde auch nicht beantwortet..bedarf ja offenbar keiner Antwort. Ich weiß nicht..weiß einfach nicht..

 

Kann ich mir noch Hoffnung machen, dass von ihr was kommt? Wie lange soll ich darauf warten? Kann momentan gar nicht mit dem Gedanken, dass es forever sein sollte.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du fandest sie doch von vornherein nicht so toll. Sie hat dich in die Beziehung gequatscht. Und dann gemerkt, dass es nicht so richtig klappt.

Also hake es ab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da reut dich deine (richtige) Entscheidung, weil du auf Entzug bist - pass mal auf, dass du nicht in OneItIs verfällst. Du hast richtige entschieden und bleib dabei. Das was du gerade erlebst ist halt das Spiel der Hormone + Emotionen.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb misterno:

 

Und wie es um den Verarbeitungsprozess geht. Der kann aber erst beginnen wenn du "akzeptierst". Das kann noch eine Weile dauern, denn du schreibst: "aber ich will diese Frau nicht einfach so vergessen."

Versteh mich nicht falsch, keiner wird dir sagen dass du sie vergessen sollst. Aber sie muss langfristig eine Platz in deinem Kopf einnehmen der dich nicht mehr daran hindert weiterzumachen.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Herzdame:
vor 5 Stunden schrieb Herzdame:
vor 4 Stunden schrieb 2cents:
vor 4 Stunden schrieb 2cents:
vor 1 Stunde schrieb Viper:
vor 4 Stunden schrieb 2cents:
vor 4 Stunden schrieb KommodoreB:

KommoDu fandest sie doch von vornherein nicht so toll. Sie hat dich in die Beziehung gequatscht. Und dann gemerkt, dass es nicht so richtig klappt.

Also hake es ab.

Da reut dich deine (richtige) Entscheidung, weil du auf Entzug bist - pass mal auf, dass du nicht in OneItIs verfällst. Du hast richtige entschieden und bleib dabei. Das was du gerade erlebst ist halt das Spiel der Hormone + Emotionen.

Und wie es um den Verarbeitungsprozess geht. Der kann aber erst beginnen wenn du "akzeptierst". Das kann noch eine Weile dauern, denn du schreibst: "aber ich will diese Frau nicht einfach so vergessen."

Versteh mich nicht falsch, keiner wird dir sagen dass du sie vergessen sollst. Aber sie muss langfristig eine Platz in deinem Kopf einnehmen der dich nicht mehr daran hindert weiterzumachen.

Da reut dich deine (richtige) Entscheidung, weil du auf Entzug bist - pass mal auf, dass du nicht in OneItIs verfällst. Du hast richtige entschieden und bleib dabei. Das was du gerade erlebst ist halt das Spiel der Hormone + Emotionen.

Da reut dich deine (richtige) Entscheidung, weil du auf Entzug bist - pass mal auf, dass du nicht in OneItIs verfällst. Du hast richtige entschieden und bleib dabei. Das was du gerade erlebst ist halt das Spiel der Hormone + Emotionen.

Schau mal hier:

@2cents, das PRoblem ist - die Oneitis ist schon da. Ich weiß, dass das jetzt wenig mit Verarbeitungsprozess zu tun hat, aber momentan bin ich noch in der Schleife, dass es wieder passen könnte..und unter welchen Umständen..kann ich noch was tun? Antworten auf den (siehe oben) Abschiedsbrief?

 

vor 4 Stunden schrieb Herzdame:

Vermutlich hast dus mit deinem Diskutieren und labern und erzwingen wollen schon in den Sand gesetzt.

 

Vermutlich hast dus mit deinem Diskutieren und labern und erzwingen wollen schon in den Sand gesetzt.

 

Danke dir für das Feedback. Du bist also der Meinung, dass nicht mal dieses Freezout von mir was bringt? Ich habe nicht gebettelt..ich habe sie nicht bedrängt..auch kein Investment mehr meinerseits..gar versucht zu überreden..nur, dass ich nicht mehr damit kann. Dieser letzte Brief, von heute, mit meinem Schlüssel, der wurde auch nicht beantwortet..bedarf ja offenbar keiner Antwort. Ich weiß nicht..weiß einfach nicht..

 

Kann ich mir noch Hoffnung machen, dass von ihr was kommt? Wie lange soll ich darauf warten? Kann momentan gar nicht mit dem Gedanken, dass es forever sein sollte.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hör auf wie ein Hund nach dem Knochen, nach entschuldigungen zu suchen ein weichei zu sein und sei ein Mann der es akzeptiert wie es ist. Ist kacke, zieht runter, kann hier jeder nachvollziehen, aber du musst deinen arsch hochkriegen und aus dem jammertal raus gehen

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Irgendwie check ich das mit dem richtig Zitieren grad nicht ab - viel zu durcheinander. Danke erstmal an alle für das Feedback. Ich weiß, dass das jetzt wenig mit Verarbeitungsprozess zu tun hat, aber momentan bin ich noch in der Schleife, dass es wieder passen könnte..und unter welchen Umständen..kann ich noch was tun? Antworten auf den (siehe oben) Abschiedsbrief? Was könnte eine Antwort bewirken und was wenn ich gar nichts antworte?

 

Kommodore, warum denkst du, dass das die einzig richtige Entscheidung war? Abhacken ist leicht gesagt - ich habe ehrliche Gefühle für diese Frau entwickelt. War ich nicht vlcht. doch zu wenig verständnissvoll? Sie war ja schließlich einige Monate hinter mir her..

 

2Cents, das Problem ist - die Oneitis ist schon längst da.  Ich weiß aber auch, dass die irgendwann vorbei ist...irgendwann. K.a. was man dagegen wirklich tun kann. Früher hätte ich, wie gesagt, so schnell wie möglich und so viele Frauen wie möglich gedatet, aber irgendwo weiß ich auch wie anstrengend das sein kann.

 

Nur mal zur Veranschaulichung, unser SMS Geschreibsel vom Sommer..als ich ihr noch klar gesagt hatte keine feste Beziehung zu wollen..sie hat mich dann mal vom FB gelöscht..dann wollte sie mich anrufen aber ich wollte nicht telefonieren (keine Show, mir war einfach nach nichts zu der Zeit).

 

Ich: Schlaf einfach darüber..mach ich auch..weiß aus Erfahrung, dass solche Diskussionen zu nichts führen..hab dir schon im FB alles gesagt was ich über diesen Scheiss zu sagen hab.

 

Sie: Du bist so gefühllos..Mittwoch willst mich nicht gehen lassen und jetzt sowas. Ich kann das nicht..ich verste es auch nicht..versuch doch bloß mal ansatzweise zu verstehen wie hart das für mich ist..aber so muss ich dir ja nicht kommen..ich wünschte du hättest es wenigstens von Angesicht zu Angesichgt gemacht aber ich weiß, dass du sowas pathetisch und scheisse findest, aber ich wollt es trotzdem sagen..ich hoffe du findest irgendwann eine Frau, die du lieben kannst..die dir zeigen kann, dass die Welt schön ist.

 

Ich: Ich versteh langsam wie du tickst und das nervt einfach. Sobald du meinst, dass ich irgendwie mehr zeige, bspsw. am Mittwoch, fängst du an sinnlosen Stress anzuzetteln und kommst mit emotionaler Erpressung.

 

Sie: Du verstehst mich besser als ich mich selbst, aber du kennst ja eh alle Frauen udn ich veersteh mich wirklich nicht. Aber ich will auch nicht alles verstehen. Wünsche mir ein bißchen Naivität zu bewahren und jemanden, der das auch noch hat. Entschuldige wenn das wie eine Erpressung wirkt. Aber so meine ich das nicht. Ich wurde verletzt und wollte das nicht wieder zulassen. Ich bin stark genug das durchzuziehen. Ich muss wirklich auf mich achten. Und ich weiß, dass das am Mittwoch der Alkohol war..aber bissel Hoffnung hatte ich schon..muss ich zugeben.

 

Ich : Ich hab nix mit deiner Vergangenheit zu tun aber dieser sinnlose Stress..als ob das LEben nicht schon kompliziert genug wäre. Dann löscht mich vom FB, dann gesatalke im WA (ständiges Anrufen..Nachrichten)..Drama..Drama..Drama und alles ohne Grund..Warum? Weil halst Drama brauchst. Und mich hat Drama fast ins Grab gebracht (meine vorherige Beziehung)..viel hätte nicht gefehlt. Und dann wundert dich meine Reaktion?

 

SIE: Ich wünsche mir Geborgenheit, gemeinsame geistige Entwicklung und Ruhe. Ich hatte 7 Jahre lang eine sehr harmonische Beziehung. Drama ist nur Stress und dann ziehe ich mich zurück..bzw. mache Schluss. Aber du hast recht, dass das aus deinem Blickwinkel so wirken mag..vor allem die FB-Freundschaftskündigung. Das war wirklich etwas kurzschluss. Nur habe ich anderes gelesen und vor allem deine Nichtreaktion hat mich extrem verletzt. Damit komme ich nicht klar. Ich will Konflikte lösen und nicht ignoriert werden. Das zeigt mir, dass ich dem andern nicht wichtig bin und das lässt nur einen sinnvollen Schritt zu..wenn ich mich nicht verschwenden will. Ich war wirklich froh auf dich getroffen zu sein. Du bringst immer wiedr spannende Themen auf und ich habe viel durch dich gelernt. Ich will dich wirklich nicht aus meinem LEben streichen. Du bist verkorkst, aber damit auch einfach cooler als die meisten anderen. Aber ich bin nicht der Typ frau, der sich benutzen lässt. Sei es bewußt oder unbewußt. Ich gehe wenn es keinen Sinn mehr macht.

 

Ich: Siehst..schon wieder. Du musst mir keine Briefe schreiben wenn das mit uns beenden willst..einfach nicht melden reicht. Aber nein, du musst das immer so als Drohkeule  verwenden..und das ist emotionale Erpressung. Siehst überhaupt nicht ein, dass den Konflikt sinnlos produziert hast? Hättest du das nicht gemacht, dann gäbs nicht zu lösen und ich würde nicht wieder einen Scheisstag vergeuden.

 

Sie: Vielleicht hast du recht..ich weiß es nicht..bin zu durcheinander. Tut mir leid..ich hab vielleicht wirklich überreagiert. Deswegen hätt ich gern gesprochen. Wir haben verschiedene Erfahrungen gemacht und entsprechend intepretieren wir Dinge unterschiedlich. ICh bin auch vermutlich nicht immer so einfach wie ich denke. Ich bin erstmal unterwegs und muss den Kopf frei bekommen.

 

 

 

 

 

 

Das ist aus einer Phase in der sie unbedingt Beziehung wollte..aber ich..wie gesagt..war einfach nicht bereit..sie machte halt immer wieder Druck. Nur zum Vergleich..Irgendwann..die Treffen wurden regelmäßiger..ließ ich mich immer mehr und mehr ein..lernte sie zu lieben..und GAB ihr all das was sie sich wünschte..sagte, dass wir zusammen sind..dass ich sie liebe..machten Spaziergänge..verlässlich WOEs miteinander verbracht..waren sogar drei Tage im Urlaub..und nach 3 Monaten von diesem "Beziehungszustand", hat meine Eltern kennengelernt kürzlich..kommt sie mit diesen Zweifeln..Ich checke es einfach nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir ist es nämlich so. ICh muss erstmal einen Prozess verstehen, kognitiv erfassen..eine Erklärung dafür haben. Dann kann ich durchbeißen, wäre ja nicht das erste Mal..und ich hab auch kein Problem damit Frauen im Allgemeinen zu "kriegen", doch ab einem gewissen Alter verliebt man sich immer schwerer und ich würde einfach gerne wissen ob ich da etwas aufgesessen bin, obs tatsächlich nur an "ihrer Psyche" liegt, auch wissen alles getan zu haben, bevor ich es abhacke...oder ob die Frau es wert ist irgendwie darum zu kämpfen..was ist die richtige Strategie..usw..usf.

Ihr Abschiedsbrief..dieses Verweisen auf ein "späteres Wiedersehen" etc..was soll das? Nur Höflichkeitsfloskeln..? Warmhalterei? Oder ein ehrliches Vermissen und vlcht. auch die Erwartung einer Antwort meinerseits? Und WTF soll das alles? Nach Monaten kriegt die Frau das was sie will..ist - wie sie sagte - glücklich, und dann kommt dieses Gezweifle..??!!

 

Wie auch immer..kein leichter Tag..wird auch an dem Brief liegen, den ich heute bekommen habe..mit dem Schlüssel..war zuerst..als ich diesen Thread eröffnet hatte..komplett im Arsch..dann schaffte es mein Bruder mich mit seinen Shakes aufzupeppeln und für ein Sparring bereitzumachen..haben dann Paar Runden gemacht..danach gings mir besser..er erklärte mir auch, dass ich ihr da nicht helfen kann weil SIE WISSEN MUSS WAS SIE WILL...jetzt gehe ich aus und hoffe nicht wieder in dieses alte Muster zu verfallen, irgendwelche **** anzugraben (findet die Worte dazu selbst)..Fakt ist die Frau fehlt mir...und im Moment mache ich mir noch Hoffnung..will aber auch keine Fehler begehen..vlcht. hätte ich in einer früheren Phase (vor Kontaktabbruch meinerseits) hier nach Ratschlag fragen sollen..fucking Selbstvorwürfe..

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du musst ihr nichts antworten, schließlich hat sie auch nichts gefragt.

Abschließen, blockieren, einfach weitermachen. An deinem Inner Game arbeiten (auch wenn es für dich "fuck" ist - das ist der Grund, warum du grad wie der Junkie bist, dem das Geld für den nächsten Schuss fehlt). Deinem Leben mehr Inhalt geben (neue Freunde/neues Hobby). Den Glauben an dich und die Damenwelt nicht verlieren. Denn unter uns - so erstrebenswert finde ich die Frau nach deinen Schilderungen jetzt nicht...

Jede Minute, die du dich mental oder analog mit der Dame beschäftigst, ist verloren.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du bist 35 und schiebst wegen 4 Monaten "Beziehung", in die du dich auch noch hast quatschen lassen, so einen Kopffick. Das sagt im Prinzip aus, dass da noch ganz andere Baustellen bei dir offen sind. Oneitis hat immer was mit niedrigem Selbstwertgefühl und Abhängigkeit zu tun. Lies dich hier mal im Inner Game Bereich in der Schatztruhe ein. Die Frau und die gescheiterte Beziehung ist nicht das, was eigentlich bei dir im argen liegt. Also hör auf da jetzt irgendwie weiter dran rumzudoktern und bohr mal etwas tiefer. Ansonsten kommst du nämlich nicht wirklich weiter.

bearbeitet von PortaPro2
  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hört sich schon ein wenig wie ne narzistin an. Ich bin scheiße, bitte verlass mich nicht

bearbeitet von 2cents

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Antworten, insbesondere an Seipaln - die Länge ist kein Problem, ganz im Gegenteil.

 

@Seipaln, es ist so - dieser SMS Wechsel ist noch vom letzten Sommer..da hatte ich noch keine Gefühle für sie entwickelt. Die Zitate aus dem Eröffnungsthread, insbesondere der Abschiedsbrief, sind aus den letzten 2 Wochen. Habe das gepostet um den Kontrast zu verdeutlichen. Ich verstehe diese Wandlung nicht...was ist da passiert? Die wollte doch (siehe SMS Korrespondenz) unbedingt eine Beziehung..dann bekommt sie diese..mit allem drum und dran..und dann kommt sie mir mit "irgendetwas in mir wollte UNS nicht zulassen"..ich meine was soll der shit? 

 

Ja, ich habe den Kontakt abgrebrochen und auch ihren beschissenen Abschiedsbrief nicht beantwortet, aber es geht mir halt echt beschissen. Ich weiß natürlich, dass meine Reaktion, mein gründliches Auseinandersetzen mit dem Thema, zum Teil meine Baustellen offenbaren, aber ich weiß auch, dass ich crazy genug bin um mich trotz all der Gefühle bei der Frau nie wieder zu melden..doch find ichs halt echt schade..konnte sie echt gut leiden..und ja..hab auch kein Bock mehr auf andere Mädels abschleppen..muss mir wie gesagt nix mehr beweisen..

 

Mich würde auch interessieren wie die User hier über die weitere Entwicklung denken..? Was wird passieren..wird sie sich melden..werde ich sie dann wieder nehmen..oder werde ich mich gar melden weil aus meiner Sicht irgendwie noch nicht alles geklärt ist..?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb misterno:

Danke für die Antworten, insbesondere an Seipaln - die Länge ist kein Problem, ganz im Gegenteil.

 

@Seipaln, es ist so - dieser SMS Wechsel ist noch vom letzten Sommer..da hatte ich noch keine Gefühle für sie entwickelt. Die Zitate aus dem Eröffnungsthread, insbesondere der Abschiedsbrief, sind aus den letzten 2 Wochen. Habe das gepostet um den Kontrast zu verdeutlichen. Ich verstehe diese Wandlung nicht...was ist da passiert? Die wollte doch (siehe SMS Korrespondenz) unbedingt eine Beziehung..dann bekommt sie diese..mit allem drum und dran..und dann kommt sie mir mit "irgendetwas in mir wollte UNS nicht zulassen"..ich meine was soll der shit? 

 

Ja, ich habe den Kontakt abgrebrochen und auch ihren beschissenen Abschiedsbrief nicht beantwortet, aber es geht mir halt echt beschissen. Ich weiß natürlich, dass meine Reaktion, mein gründliches Auseinandersetzen mit dem Thema, zum Teil meine Baustellen offenbaren, aber ich weiß auch, dass ich crazy genug bin um mich trotz all der Gefühle bei der Frau nie wieder zu melden..doch find ichs halt echt schade..konnte sie echt gut leiden..und ja..hab auch kein Bock mehr auf andere Mädels abschleppen..muss mir wie gesagt nix mehr beweisen..

 

Mich würde auch interessieren wie die User hier über die weitere Entwicklung denken..? Was wird passieren..wird sie sich melden..werde ich sie dann wieder nehmen..oder werde ich mich gar melden weil aus meiner Sicht irgendwie noch nicht alles geklärt ist..?

 

 

Sorry, man muss es dir mal ganz klar sagen:

Du bist im Jammerlappen-Modus. Hör auf, davon zu träumen, dass sie sich bald wieder meldet und ihr ein glückliches Paar werdet. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute. Nicht.

Die Trauerphase ist ganz normal. Es ist sehr hart, aber da musst du durch. Lies dir doch mal den Thread von Viper durch.

Wie schon jemand schrieb, du bist momentan wie auf Drogenentzug. Das sind irgendwie die Bindungshormone oder was auch immer. Halte durch. Wenn du durchhältst, ist die Zeit dein Freund. Wenn du sie wieder kontaktierst, fängst du wieder bei Null an.

Dass du das ganze noch besser verstehen willst, ist auch der alte Selbstverarschungs-Trick. In Wirklichkeit willst du es doch nur nicht wahrhaben, dass es vorbei ist.

Du kannst sie natürlich auch anrufen und es nochmal mit ihr versuchen. Die Wahrscheinlichkeit ist aber hoch, dass es wieder schief geht. Es hat ja seine Gründe, dass ihr euch getrennt habt. Und die sind nicht in 2-3 Wochen ruckizucki beseitigt. Und dann hast du die Trennung im Sommer immer noch nicht verarbeitet und versaust dir den schönen Sommer mit Liebeskummer.

The choice is yours.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb Aehnn:
vor 4 Stunden schrieb 2cents:

hört sich schon ein wenig wie ne narzistin an. Ich bin scheiße, bitte verlass mich nicht

Du musst ihr nichts antworten, schließlich hat sie auch nichts gefragt.

Abschließen, blockieren, einfach weitermachen. An deinem Inner Game arbeiten (auch wenn es für dich "fuck" ist - das ist der Grund, warum du grad wie der Junkie bist, dem das Geld für den nächsten Schuss fehlt). Deinem Leben mehr Inhalt geben (neue Freunde/neues Hobby). Den Glauben an dich und die Damenwelt nicht verlieren. Denn unter uns - so erstrebenswert finde ich die Frau nach deinen Schilderungen jetzt nicht...

Jede Minute, die du dich mental oder analog mit der Dame beschäftigst, ist verloren.

Ja eh..

Ich beginne nächste Woche mit einer Therapie an..weißt..Innergame, Pickup-Tipps, etc..ich weiß nicht ob mir das wirklich weiterhilft. Wie gesagt, mein Thema ist nicht (mehr) "wie krieg ich die Frauen ins Bett" (obwohl ich zynischerweise mal meinte, wenn das mit ihr flöten gehen sollte, dann ist mein Ziel die Zahl 100 zu erreichen..100 Frauen..), sondern was zum Teufel geht da in mir vor, dass ich mich mit der Zeit in einer Frau verliebe, mich ihr offenbare, Vertrauen zulasse und aufbaue, um dann selbst voll mit den eigenen Verlustängsten konfrontiert zu werden..

 

Und zur verlorenen Zeit..versucht mal nicht an einen Eisbären zu denken...

 

@2cents, Narzissmus..kann sein..sie ist extrem kontrolliert...trinkt gar keinen Alkohol..meint, es würde ihr nicht schmecken..aber hey..es gibt Cocktails etc...ich vermute da eher ein immer die Kontrolle behalten wollen..letztens meinte sie, war aus, hier (in dieser Region) sind die Menschen so hässlich..k.a..fuck fuck fuck..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb 2cents:

hört sich schon ein wenig wie ne narzistin an. Ich bin scheiße, bitte verlass mich nicht

Bevor ihr hier jetzt über Narzissmus redet:
Diese Aussage würde ein Narzisst so nicht treffen. Der findet sich sehr toll und überlegen und wertet seinen Partner eher ab.

2cents meint wohl eher die Borderline-Aussage "Ich hasse dich, verlass mich nicht".

Trotzdem: Es ist überhaupt nicht zielführend hier über mögliche Diagnosen der Frau zu sprechen.
Die Baustelle, @misterno, ist, dass du nicht loslassen willst. Da du nach Prognosen fragtest:
Ich glaube, ihr schreibt euch in den nächsten Monaten immer wieder Briefchen hin und her, versuchts dann nochmal miteinander, merkt dann, dass ihr wieder auf die gleichen Probleme stoßt, gebt euch ein ewiges auf und ab, das wahnsinnig viel Kraft kostet und euch beide auf Dauer kaputt macht und in 3 Jahren stehst du hier mit genau den gleichen Problemen. Nur psychisch noch viel weiter am Boden als jetzt.

Die gesunde Vorgehensweise: Du lässt sie gehen, verarbeitest das, was passiert ist und machst es nächstes Mal besser, weil du draus lernst. Sollte sie sich melden, lässt du das in Leere laufen und beschäftigst dich gar nicht damit.

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Herzdame, danke für deine Meinung. Wenn ich zu mir ehrlich bin, hatte ich diesen Gedanken irgendwie als Wurm schon drin bevor es vorbei war..nach dem ersten Kontaktabbruch..das ist ja der zweite innerhalb 2 Wochen..und ich merke wie ich nach dem 2. Mal schwächer bin, auch im Nehmen, als nachdem ich zum ersten Mal den Kontakt abgebrochen habe weil ich mit diesen plötzlichen Zweifeln nicht umgehen konnte..ein Freund meinte mal zu mir, dass eine Frau die zweifelt, für mich der Tod sei..

 

Er mag sich vlcht. irren aber Faktum ist, dass ich nicht mit der radikalen Wendung umgehen konnte und diese auch nicht normal war (ihrerseits). Ich möchte sie nicht pathologisieren aber so auf eine Beziehung aus sein, so in diese Richtung arbeiten, beteuern in diese investieren zu wollen, und dann 3 Monate nachdem sie eigentlich alles bekommen hat was sie sich von mir wünschte, so umzukehren..

Es fühlt sich furchtbar an..auch der Umstand, dass ich meinen Stolz aus der Sache retten konnte (kein Überredenwollen, keine Anrufe..Kontaktabbruch meinerseits) scheint den Trennungsschmerz nicht wesentlich zu lindern. Unterschätze ich das oder bin ich einfach schon so gereift, dass so etwas wie Stolz zu einer drittrangigen Sache geworden ist und ich daraus keine Kraft zu schöpfen vermag..?

Ich merke aber auch, dass ich nicht daran zweifle dies alles überleben zu können - zweifle nicht daran, dass das vorbei geht, aber da ist halt eben dieses verdammte Vermuten noch was kitten zu können...es später zu bereuen nicht doch noch was investiert zu haben..das nagt schon an mir. Wirke ich needy wenn ich mich auf die eine oder andere Art melde? Stößt sie das noch weiter weg von mir?

Ganz ehrlich, du bist eine Frau, offenbar sehr selbstreflektiert, und hast den Thread von Anfang an gelesen..hast du das Gefühl, dass dieses Psychogetue lediglich ein Vorwand ist um eine Erklärung zu haben? Dagegen spricht die Tatsache, dass sie wirklich zu einem Therapeuten gegangen ist und eine Rechnung von 150 Euro bezahlt hat..

 

Ich werde vlcht. langsam lästig aber es tut gut sich darüber auszutauschen..die Antworten zu lesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Egal was ich mache hat momentan einen fahlen Nachgeschmack..fühlt sich erzwungen an. Ist normal, ich weiß, und ich hab mich die letzten Tage immer gezwungen rauszugehen, mit dem einen oder anderen Freund was trinken gehen, bißchen labern, und auch heute - bin imgrunde leicht verkatert von gestern, aber ich glaube auch das ist besser (auf zwei-drei Bier gehen) als zu Hause sitzen und seitenweise im Forum zu texten..habe den Thread von Viper gelesen..unsere Situationen sind zwar irgendwo ähnlich aber im Unterschied zu ihm habe ich mich wirklich auf diese Beziehung eingelassen..klar..hatte zwar immer wieder meine Zweifel (eigene Beziehungsfähigkeit) aber wir haben eine echte Beziehung geführt..Freunde kennengelernt..seit 4 Monaten jedes Wochenende..eine kurze Reise..täglich Kontakt..

 

Ja, und ich hab diese verdammte Oneitis..die ist selbsterwählt..war so..damit ich überhaupt eine Beziehung angehen konnte. Jetzt bereue ich es irgendwie mich ihr so ausgeliefert zu haben. Momentan meldet sich bei mir eine junge, gutaussehende Frau, mit der ich Paar Monate ein Techtelmechtel hatte..führte fast zu Beziehung..zum Glück rechtzeitig zu Bruch gegangen..ist 14 Jahre jünger..irgendwie hab ich Lust mit ihr was zu machen aber nur in Richtung von Besäufnis, wie früher, ohne Sex..dazu habe ich nämlich überhaupt keine Lust. Sie würde sich diesen aber erwarten, das weiß ich..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Stunden schrieb misterno:

Ja eh..

Ich beginne nächste Woche mit einer Therapie an..weißt..Innergame, Pickup-Tipps, etc..ich weiß nicht ob mir das wirklich weiterhilft. Wie gesagt, mein Thema ist nicht (mehr) "wie krieg ich die Frauen ins Bett" (obwohl ich zynischerweise mal meinte, wenn das mit ihr flöten gehen sollte, dann ist mein Ziel die Zahl 100 zu erreichen..100 Frauen..), sondern was zum Teufel geht da in mir vor, dass ich mich mit der Zeit in einer Frau verliebe, mich ihr offenbare, Vertrauen zulasse und aufbaue, um dann selbst voll mit den eigenen Verlustängsten konfrontiert zu werden..

 

Und zur verlorenen Zeit..versucht mal nicht an einen Eisbären zu denken...

 

@2cents, Narzissmus..kann sein..sie ist extrem kontrolliert...trinkt gar keinen Alkohol..meint, es würde ihr nicht schmecken..aber hey..es gibt Cocktails etc...ich vermute da eher ein immer die Kontrolle behalten wollen..letztens meinte sie, war aus, hier (in dieser Region) sind die Menschen so hässlich..k.a..fuck fuck fuck..

NEINNEINNEINNEINNEIN!!! Ein gutes Inner Game zu haben hat nicht in erster Linie damit zu tun, wie viele Frauen du ins Bett bekommst. Nimm den Begriff "Game" nicht wörtlich. Vielmehr geht es eben gerade darum, wie gut du es mit dir selbst, mit dir alleine aushalten kannst.

Es würde dir vor allem genau bei den Problemen die du schilderst helfen - Verlustängste, Eifersucht, nach Beziehungsaus nach 4 Monaten "LTR" mit massiven Selbstzweifeln vor dem Kollaps stehen.

Was du benötigst ist die Fähigkeit zu kritischer Selbstreflektion, die Motivation, dein Leben auf ein anderes Level heben zu wollen (unabhängig von Frauen) und vor allem Zeit.

Natürlich macht dich ein hoher Selbstwert attraktiver für Frauen, vor allem für die erstrebenswerten. Natürlich sollst du weiterhin Spaß mit Frauen haben. Aber mach dich mal unabhängig von Frauen, erreiche die Zufriedenheit mal aus dir selbst heraus!

Hast du mal Eckhart Tolle probiert?

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb misterno:

Ganz ehrlich, du bist eine Frau, offenbar sehr selbstreflektiert, und hast den Thread von Anfang an gelesen..hast du das Gefühl, dass dieses Psychogetue lediglich ein Vorwand ist um eine Erklärung zu haben? Dagegen spricht die Tatsache, dass sie wirklich zu einem Therapeuten gegangen ist und eine Rechnung von 150 Euro bezahlt hat..

Es ist vollkommen egal. Es ändert nichts für dich. Das ist ein Nebenkriegsschauplatz, mit dem du dich gerade ablenken willst.

 

vor 17 Stunden schrieb misterno:

.ein Freund meinte mal zu mir, dass eine Frau die zweifelt, für mich der Tod sei..

Schau mal hier:

Ich habe so eine Ahnung, dass du dich da sehr schnell einodnen können wirst. Und ehrlich: Ja, mit deinem Bindungsstil macht es dich völlig kaputt.
Dir fällt es unendlich schwer loszulassen und gleichzeitig zerstört dich das "dran festhalten wollen". Deshalb prophezeite ich oben ja 3 Jahre hin und her und nachher völlig am Boden sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.