Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'kontaktabbruch'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

33 Ergebnisse gefunden

  1. Bin nicht sicher ob das Forum richtig ist (besser in "Konkrete Verführungssituationen"? Ansonsten sollte es ein Mod bitte verschieben, besten Dank! 1. Mein Alter: 37 2. Alter der Frau: 22 3. Art der Affäre (F+, Affäre neben einer Beziehung): loser Whats-App-Kontakt , gewünscht ist F+ 4. Ist einer von beiden anderweitig eingebunden? In welcher Beziehungsform (monogam/offen)? Ist die Affäre geheim? Beide sind Single, geheim könnte sein 5. Dauer der Affäre: Der Kontakt besteht seit gut 2,5 Jahren, Affäre ist es aber eigentlich keine 6. Qualität / Häufigkeit Sex: Der Koitus war nicht so gut, unsere eigentlichen Interessen waren aber ohnehin SM 7. Beschreibung des Problems? Frau bricht Kontakt ab. 8. Frage/n Siehe unten: Primärziel, Sekundärziel, Tertiärziel Hallo, ich benötige dringend Hilfe von erfahrenen PU-Artisten (obgleich es eigentlich kein klassisches PU-Problem ist). Die Geschichte ist lang, ich freue mich über jeden, der sich die Mühe macht Sie zu Ende zu lesen und mir fundiert zu antworten. Von Spam, Flames oder OT-Debatten bitte ich möglichst abzusehen. VORGESCHICHTE Vor gut 2,5 Jahren haben wir uns im Internet kennengelernt. Es kam dann zu einem bislang einmaligen Overnight-Treffen im Hotel. Es war ein Sadomaso-Treffen, ich war dabei der dominante/sadistische Part. Habe Sie dabei relativ hart behandelt, mit Ohrfeigen, Abbinden der Brüste, recht harten Schlägen mit Gerte, Flogger und anderem, Striemen (teils blutig) auf Hintern, Rücken und Brüsten. Ich habe Sie dabei schon an Ihre Grenzen gebracht und vielleicht auch etwas darüber hinaus. Auf mehrfache Nachfrage ob ich abbrechen sollte hat Sie das immer verneint und Sie hat auch nie Ihr Stoppwort benutzt. Sex gab‘s natürlich auch. Nachdem ich dann merkte, dass Sie für heute hinsichtlich SM genug hat, habe ich es dabei bewenden lassen. Das Treffen ging dann dennoch noch längere Zeit (insgesamt dauerte es vielleicht 26 Stunden) und wir haben in der restlichen Zeit eher rumgealbert, geplaudert, normalen GV praktiziert, Alkohol getrunken, Ihr Schminkset ausprobiert und Ähnliches und uns gut verstanden. Einige Tage nach dem Treffen hat Sie mir auf meinen Wunsch Fotos Ihrer Brüste geschickt, die infolge meiner Behandlung mit blauen und später gelb-grünen Hämatomen übersät waren. Den Sex mit Ihr fand ich nicht besonders gut und ich glaube Sie auch nicht. Bin mir nicht sicher woran es lang, aber ich hatte praktisch gar keinen Grip und bin immer wieder rausgerutscht oder konnte gar nicht richtig eindringen (Penislänge und Durchmesser ist bei mir im bundesweiten Durchschnitt). Ich hatte noch nie so wenig Grip. Hatte den Fall noch nie. Dachte zunächst, Sie wäre einfach ungewöhnlich weit gebaut. Später hat mich dann ein anderer Mann darauf hingewiesen, dass es an Ihrem sehr starkem Übergewicht liegen könnte, weil dann das Bauchfett beim Bumsen im Weg wäre. Ich bin mir nicht sicher, ob das sein kann. Ich hatte früher mal eine andere Frau, die mindestens genauso übergewichtig war, wenn nicht noch viel mehr, da gab es das Problem in diesem Ausmaß nicht. Allerdings ging es Ihr bei jetziger Frau eh eher um den SM, weniger um den Koitus, daher hat mich das nicht so sehr gestört (Ihr wäre aber besserer Sex glaube ich lieber gewesen). WIE ES WEITER GING In der Zeit danach standen wir immer wieder über WhatsApp in Kontakt (teilweise intensiv, manchmal aber auch mit Unterbrechungen, eine Unterbrechung ging über mehrere Monate). Der reine Whats-App-Kontakt ging bis vor kurzem über mehr als 2,5 Jahre. Der Kontakt war eher freundschaftlich ohne klares Hierarchiegefälle. Wir haben über Dies und Jenes geplaudert, meistens über Kink-Themen, Fetischismus und dergleichen. Ich bin u.a. Switcher und Crossdresser, Sie ist auch recht vielseitig, wollte zwischenzeitig sogar eine Ausbildung zur Domina machen). Es war immer ein weiteres Treffen geplant, aber, so seltsam es sich anhören mag, aus Termingründen von beiden Seiten und vielleicht anderen Gründen kam es bisher nie dazu. In letzter Zeit habe ich dann forciert auf ein neues Treffen hingearbeitet (u.a. weil ich die erforderliche Freizeit dazu hatte). Sie meinte, dass Bondage Sie interessiert, Sie sieht Bondage als eine Kunst-Form an, Sie wollte von mir gefesselt werden und ich sollte dann, gewissermaßen Gegenzug, meine Fantasien an Ihr ausleben können (was auch immer hat Sie offen gelassen, das war Ihr Vorschlag). Es dann ein oder zweimal zu Terminverschiebungen, weil Sie arbeiten musste (Sie arbeitet viel, ich bin mittlerweile eher ein Lebenskünstler geworden). Mein Ziel mit Ihr war im Grunde eine Art Freundschaft +, d.h. eine Art Whats-App-Freundschaft mit gelegentlichen Treffs im Kink-Bereich. Aus unserem ersten Treffen war mir klar, dass meine Fähigkeiten im Bereich Sadismus weit Ihre Möglichkeiten hinaus gehen (Sie ist im Bett gern devot, aber nicht unbedingt maso). Der Kontakt via WhasApp war freundschaftlich, ich war zwischenzeitig mir unsicher, ob das hinsichtlich meiner Ziele gut ist, oder ob ich eher eine dominante Rolle einnehmen sollte. Nachfragen zu dem Thema von mir, auch über Ihre Wünsche hinsichtlich des Ablaufs des Treffens, hat Sie recht allgemein beantwortet oder unbeantwortet gelassen. Ich dachte darüber nach, Ihr klar zu sagen, dass wir nur Bondage machen wenn es dass ist was Sie will, also keine Schläge und keinen harten SM. Ich habe das aber nie so direkt getan, zunächst vielleicht auch weil ich mir nichts verbauen wollte, zum anderen weil ich mir über Ihre Wünsche nicht genau im Klaren war und dachte es wäre kontraproduktiv, wenn ich mich in Ihrer Sicht plötzlich als Weichei entpuppe. Wenn es Schwierigkeiten gab einen Termin zu finden oder ein Termin nicht geplappt hat, hat Sie mir bedauernde Audio-Botschaften über Whats-App geschickt, dass Sie nicht will, dass ich denke Sie will sich nicht mit mir treffen und dass Sie sich auf jeden Fall mit mir treffen will. Ihr Bedauern hielt und halte ich für authentisch, wir waren halt beide anderweitig ziemlich beschäftigt, u.a. wären bei Ihr spontane Treffen möglich gewesen, ich wollte aber mind. eine Woche Vorlauf. AKTUELLER STAND Ich hatte zwischendurch eine innere Reifung durchgemacht. Zunächst wollte ich mir hinsichtlich der durchgeführten Praktiken möglichst alle Optionen offen lassen. Bin dann aber zu anderen Schlüssen gekommen. Mitunter haben Frauen ja in der Fantasie härtere Fantasien als Sie real umsetzen wollen, u.a. deshalb, weil Sie die Fantasie kontrollieren können, die Realität nicht. Ich hatte mich zuletzt dazu entschlossen, diese Kontrolle für Sie in der Realität wahrwerden zu lassen, d.h. mein Wunsch war es, Ihre Wünsche möglichst genau zu verstehen und so umzusetzen, Grenzüberschreitung und harter SM waren also nicht mehr das Ziel. Das ist für mich möglich, da ich durchaus vielseitige Interessen im Kink-Bereich habe. Offen gesagt hatte ich Ihr meine Absicht nicht, da ich immer noch nicht sicher war, ob Augenhöhe für Sie vielleicht sogar unangenehm ist und Sie eine Rangunterschied will (explizite Nachfragen dazu hat Sie unbeantwortet gelassen, ich vermute aber, Sie wollte eher keinen klaren Rangunterschied mehr). Vor ca. zwei Wochen kam es dann fast zu einer weiteren Absage von Ihrer Seite (nachdem wir den Termin bereits im Februar mit gut sechs Wochen Vorlauf vereinbart hatten, Sie meinte Sie muss fast immer arbeiten oder Ihre Family besuchen, was ich Ihr auch absolut glaube). Sie hatte am gleichen Tag einen anderen wichtigen Termin beim Therapeuten. Ich sagte Ihr, dass ich mir nicht sicher bin, ob ich will, dass Sie für mich den Therapeuten-Termin absagt, wollte, dass wir eher einen Arbeitsmodus finden, der Lust nicht zur Last werden lässt. Sie hat dann jedoch den Therapeuten-Termin ohne weitere Rücksprache mit mir abgesagt und meinte, wir können uns wie geplant treffen. Auf Nachfrage hat Sie mir dann auch Ihre Privatadresse gegeben (ich hat diese vorher nicht), wir wollten uns dort treffen. Ich habe Ihr dann in den nächsten Tagen noch etliche Nachrichten mit Angaben zu meinen Wünschen hinsichtlich Ihres Outfits geschickt (Das waren ziemlich lange Texte, da ich da sehr genau bin) und kleinere organisatorische Sachen (Uhrzeit usw.). Sie hat mir erst tagelang nicht geantwortet, dann kam eine Nachricht, dass Sie mir morgen antworten würde. Dann kam wieder drei Tage lang nichts. Dann, neun Tage nachdem Sie den Therapeuten-Termin abgesagt und mir Ihre Privatadresse geschickt hat, kam eine Nachricht mit etwa diesem Inhalt: - Sie hat noch mal über alles nachgedacht - Mit dem Treffen klappt es nicht - Beim letzten Mal hatte Sie vier Wochen blaue Flecke - Sie hat bald Ihre Operation [eine kosmetische Operation nach drastischer Gewichtsreduktion, darüber hatten wir auch hie und da via Whats-App gesprochen] und da dürfe Sie keine blauen Flecke haben. - Ich sei nett und sehr geduldig, aber Sie sei wahrscheinlich die falsche Person dafür [gemeint ist wohl harter SM] Wollte Ihr dann antworten, dass wir nur Bondage machen wenn es das ist was Sie will und dass es keine blauen Flecke geben wird, das hatte ich ja ohnehin so geplant, wenn auch noch nie explizit angegeben. Dummerweise hat Sie mich nach Ihrer letzten Nachricht in WhatsApp gesperrt und mir somit die Möglichkeit genommen, Ihr direkt zu antworten. Weitere Kontaktmöglichkeiten: Ich habe zwei Mailadressen von ihr (allerdings haben wir in den letzten zweieinhalb Jahren immer über Whats-App kommuniziert, Sie fand das praktischer) und mittlerweile habe ich auch Ihren Facebook-Account sowie Ihre Wohnadresse und Ihren vollen Namen (allerdings will ich mich nicht zum Stalker machen ;)) Meiner Ansicht nach beruht der Kontaktabbruch auf einem Missverständnis (Sie glaubt ich wollte harten SM, dabei wollte ich Ihr in allem entgegenkommen und „nur“ das von Ihr gewünschte Bondage machen. MEINE JETZIGEN ZIELE Ich will den Kontaktabbruch nicht auf sich beruhen lassen. Ich war darüber auch ziemlich perplex und habe absolut nicht damit gerechnet, Sie hat ja immer das Gegenteil beteuert und zuletzt sogar dafür einiges getan (Absage eines anderen wichtigen Termins, Privatadresse). Primärziel: Sie revidiert den Kontakt-Abbruch, es kommt doch noch zu dem Treffen, optimalerweise mit einer Perspektive zu der von mir gewünschten Freundschaft + (s.o.). Sex muss nicht unbedingt sein. Sekundärziel: Wenn das Primärziel erstmal nicht geht, würde mir erstmal auch eine Whats-App-Freundschaft reichen, möglichst aber mit einer Entwicklungsoption auf das Primärziel. Tertiärziel: Wenn auch das Sekundärziel nicht möglich wäre, wäre das für mich schon ziemlich hart. Das Tertiärziel ist somit nur eine absolute Notlösung. Ich bin recht sentimental, so einen „kalten“ Kontaktabbruch halte ich schlecht aus, ich leide wirklich darunter. Würde mir dann wenigstens eine faire Beendigung des Kontakts wünschen, z.B. dass wir ein letztes Mal Kontakt haben (bestenfalls telefonisch oder sogar persönlich) und ich die Möglichkeit habe meinen Standpunkt darstellen und, wenn alles nichts hilft, wir uns die Hand zum Abschied geben. Nennt mich einen Spinner, aber mir würde das was bedeuten. Ich benötige konkret Hilfe bei diesen beiden Problemen: 1. Was haargenau wird die Ursache für den völlig unerwarteten Kontaktabbruch gewesen sein? Eine Absage des Treffens okay, aber wieso den Kontakt gleich ganz abbrechen, nach so langer Zeit? Ich habe eine Hypothese was mental bei Ihr passiert sein könnte, würde aber zunächst gerne unvoreingenommene Meinungen von euch haben. Meine Hypothese werde ich dann später noch posten. 2. Wie kann ich meine Ziele (am besten mein Primärziel, s.o.) erreichen? Klar, ich darf Sie nicht bedrängen oder mich zum Stalker machen, damit würde ich das Gegenteil auslösen. Ich habe auch hier einige Ideen wie ich am besten vorgehen sollte, diese hängen direkt mit der von mir vermuteten Ursache des Kontaktabbruchs zusammen. Ich hätte auch hier zunächst gerne unvoreingenommene Meinungen und werde meine Hypothese dann später noch posten. WEISS NICHT OB DAS EINE ROLLE SPIELT Ich weiß nicht ob das eine Rolle spielt: Sie ist Türkin, sehr lebenslustig, trinkt gerne Alkohol probiert gerne neue Dinge aus, meiner Meinung nach sehr, sehr offen für viele Dinge. Nach eigener Auskunft kann Sie schlecht Nein sagen. Sie ist eine nette, freundliche, umgängliche Person (umso überraschender der harte, unvorhergesehene Kontaktabbruch). DISCLAIMER Ich könnte mir denken, dass beim Leser die Versuchung groß ist, mein Vorhaben als Schwachsinn und aussichtslos zu bezeichnen und mir zu empfehlen die Frau zu vergessen und mich den Töchtern anderer Mütter zuzuwenden. Ich verstehe Argumente wie dieses und ähnliches, bitte aber darum eine solche Diskussion in diesem Thread nicht zu führen, ich werde auf sowas voraussichtlich auch nicht antworten. Ich möchte es in jedem Fall zumindest versuchen und ich werde das auch tun, ich bitte daher um konkrete Hilfe auf der Sachebene. Warum ich es unbedingt versuchen werde? Erstens bin ich sentimental, zweitens mochte ich die Gespräche mit mir, ich kenne sonst niemand, mit dem ich so offen und selbstverständlich über diese Themen sprechen kann. Dass es auch eine Kink-Szene gibt und dass man dort auch Kontakte knüpfen kann ist mir klar, ich bitte darum zu respektieren, dass ich dennoch den Kontaktwunsch zu o.g. Frau habe und zumindest alles versucht haben will (ohne dabei zum Stalker zu werden). Wenn alles nichts hilft muss ich das Ende akzeptieren, aber ich möchte von Ihr gehört werden und die Chance haben das Missverständnis aufzuklären. Bitte auch keine Hinweise ich solle die Schatztruhe durchlesen, die Zeit drängt womöglich (noch ist es frisch), ich brauche ganz konkrete Hilfe. Besten Dank und Grüße, guy24
  2. Hey PUAs brauche Ratschlag in einer speziellen Situation 1. Mein Alter 28 2. Alter der Frau 22 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 0 Dates 4. Etappe der Verführung Leichte / Unabsichtliche Berührungen 5. Beschreibung des Problems vor vier Monate habe ich mal jemanden kenngelernt und es wurde nichts da sie auf jemanden stand. Sie meinte damals das wir freunde bleiben können. Vor ein paar Wochen hat sie mich wieder angeschrieben(hatten keinen Kontakt mehr) und sind zusammen feiern gegangen. Sie meinte auch das es mit dem typen nichts lief weil er sie sch. behandelt hat. Dadurch das wir wieder mehr Zeit verbrachten kamen die Gefühle von damals wieder hoch. Sie meinte auch, dass sie von mir mehr als beeindruckt ist, da sie nicht wusste das ich so lustig bin. Ich antworte generell sehr spät, da ich auch arbeiten war. Sie schreibt mir auch in ihrer Pause zb das sie in 2 std Schluss hat, obwohl ich nichts geschrieben habe. Würde man sowas machen wenn man nur freundschaftlich aus ist? Vor 5 Monate meinte sie ja das sie nur eine Freundschaft will. Es gab keinen Tag wo sie mir nicht geschrieben hat, obwohl ich am Abend nicht reagiert habe. Würde man sowas bei jem machen wenn man befreundet wäre? Wir hatten gestern das Treffen und bin eher verzweifelt. Wir waren halt shoppen und sollte sie einkleiden. Habe sie auch in unterhose gesehen, aber irgendwie glaube ich das sie mich als eine männliche freundin sieht. Ich habe gegen Ende ihre hand gehalten. Dabei hat sie am Anfang gelächelt und dann hat sie losgelassen und meinte sie müsste nun was essen. Außerdem habe ich sie auf die wange geküsst. Da mrinte sie: ey. Anscheindend habe ich sie einfach überrumpelt als ich ihre Hand gehalten habe und außerdem habe ich sie oft geneckt, sodass sie mich oft geschlagen hat Sie meinte gestern auch, dass sie nicht dran glaubt, dass Gefühle sich noch entwickeln könnte, aber ausschließen kann sie es auch nich zu 100%. Jedoch will sie mir aber auch keine falsche Hoffnung machen Ich meinte zu ihr, dass es für mich wegen den Gefühlen sehr schwierig ist mit ihr befreundet zu bleiben. Wenn intensive Gefühle da wären, wäre sie auch nicht abgeneigt und vorallem weil ich so ein netter Junge bin und sie mich sehr mag. Hab ihr gesagt, dass ich vermutlich den Kontakt mit ihr abbrechen werde. Vorallem wenn ich mich dann an sie ranmache. Sie hat beim Händchenhalten (Hat ihre Hand wegezogen nachdem ich sie gehalten hat) kurz gegrinst weil sie in dem Moment überfordert war. Deswegen fühlt sie mies,dass sie in Moment nicht mehr bieten kann Dann hat sie gesagt, dass ich mir das bitte nochmal überlegen soll mit dem Kontakt abbrechen. Es würde ihr sehr wehtun und sie will mich einfach nicht verlieren. Jedoch würde sie hinter meiner Entscheidung stehen. Ich meinte nur falls wir Kontakt haben sollte kann es sein, dass es sein kann das ich mich an dich ranmache. Dazu meinte sie "deal". Von meienr Seite aus war das eigentlich kein deal. Wie würdet ihr in dem Fall angehen und warum stört es ihr nicht wenn ich an sie ranmache, obwohl sie gar kein Interesse hat? 6. Frage/n Weiterkämpfen oder Aufgeben? Sie hat angeboten, dass ich mich weiter an sie ranmachen kann. Danke !
  3. Abend zusammen, bin erst seit kurzen in dem Forum da ich durch einen Kumpel darauf aufmerksam geworden bin und nun kommen wir schon zum ersten Problem. Hab nen Mädel kennengelernt über ne Freundin von Anfang an super verstanden und gut miteinander ausgekommen. Dann hat sich nen Kollege ich nen in mal T die Dame klar gemacht ich ihm versprochen jo da wird nix laufen bei mir und der. Dann kam Halloween ich bei Ihr gepennt (das war der Abend an dem ich es dem Kollegen versprochen habe). Natürlich habe ich die Füße stillgehalten und nichts gemacht. Seit dem haben wir sehr aber intensiven Kontakt und wir sehen uns 2-3 mal um nen gemütlichen bei ner Freundin zuhaus zu machen zusammen Abendessen etc. die Woche (um nen gemütlichen bei ner Freundin zuhaus zu machen zusammen Abendessen etc.) schreiben täglich auch viel und über Gott und die Welt. Sie war auch schon einige male bei mir auf Arbeit in Ihrer Pause um eine zu Rauchen. So dann kam ein Tag an dem ich fragte was Sie denn heute Abend noch mache Sie zu mir "Ich geh nem Freund beim Lernen helfen und Abendessen" (Sie ist 24). Wie der Zufall so will bin ich durch Zufall mit nem Kumpel an dem Haus von T vorbeigefahren und wessen Auto stand da richtig das Auto der Dame.(T ist ausgelernt und Arbeitet). Darauf hab ich dann ohne weitere Vorwarnung erstmal den Kontakt abgebrochen auch auf Nachrichten nicht reagiert sondern nur auf einen Anruf Ihr dann klar gemacht dass alles in Ordnung sei ich aber viel zu tun hätte in den letzten Tagen. So die Woche drauf hab ich Sie Mittwochs gesehen Sie war ziemlich pissig und ignorierte mich. Als wir dann rausgingen eine Rauchen fragte ich ob alles Okay sei und warum Sie so schlechte Laune hätte. Die Antwort war folgende: "Vielleicht ist es ja wegen dir.... Als du reingelaufen bist dacht ich mir geh einfach wieder.... ich hab keine Lust jetzt zu diskutieren." Meine Antwort war folgende: "Ja wir müssen nicht diskutieren." Danach hatte sie dann auch bessere Laune und hat sich wieder verhalten wie vorher. Am Freitag ging es auf den Weihnachtsmarkt wieder die Übliche Truppe und die Dame war auch dabei.... Sie hat mich wieder etwas ignoriert da ich Ihr immer noch nicht geschrieben habe was mir aber egal war. BIn dann nach dem Weihnachtsmarkt mit Ihr noch zum MC gefahren um ne Kleinigkeit zu essen und etwas zu reden da Sie daheim Probleme hatte. Im Gespräch wurde dann hald auch das von Mittwoch angesprochen und der Woche davor. Sie meinte zu mir: "Mir gings voll scheise hättest dich ja auch mal melden können 1 oder 2 tage nachdem du rausgehört hast dass es wegen dir ist und hab mich auch voll ausgeheult bei ner freundin (hat mir den chat gezeigt) und sie sei jetzt sauer auf mich." Ich so: Ja okay aber wenn du sauer bist ohne grund ist das ja nicht mein Problem und wenn mir den Grund nicht sagen willst dann kann ichs auch nicht ändern. So Gespräch beendet. Am Samstag Morgen kam dann ne Nachricht: "Fands voll gut das wir gestern abend geredet haben dass habe ich gebraucht danke dafür :)" Sonntag Abend bin ich dann zu Ihr: Netflix schauen bisschen daddeln bisschen was trinken hab dann auch bei Ihr gepennt aber es lief nix. (Bin ziemlich unerfahren wie man sowas einfädelt :/) So dann die Tage war wieder alles ganz normal. Gestern Abend fragte ich was noch so gehe darauf kam dann die Antwort: "Nichts mehr"... Okay gute Nacht. Heute haut sie mir eiskalt an den Kopf ja bin heute Morgen um 7:15 nach Hause gekommen. (Nein Sie arbeitet nachts nicht). Dann kam gerade Noch wollte dich vorhin Fragen ob alles okay ist oder ob du doch nur müde bist. Was soll ich denn machen gibt mir nen Tipp ich verzweifel so langsam echt was ist Ihr Ziel oder auch nicht ich checks nicht. Gruß Fäbsn
  4. Hallo Community, nachdem ich lange nur stiller Mitleser war, bitte ich euch jetzt aktiv um eure Hilfe. Ich(Felix, 29) habe im Juni ein Mädel (Linda, 21) im Fitnessstudio kennengelernt und paar mal locker miteinander trainiert. Nach ein paar Tagen stellte sich raus, dass sie einen Freund hat. Weniger später hat sie mir geschrieben, dass sie das mit ihrem Gewissen nicht vereinbaren kann und den Kontakt abbrechen muss. Habe ich so hingenommen. Nach einer guten Woche schrieb sie mir jedoch wieder. Wir haben uns dann auch außerhalb vom Sport getroffen, bei mir Zuhause und am Strand. Gelaufen ist nichts. Im August schrieb sie mir dann, dass sie sich gerade von ihrem Freund getrennt hat. Nur 2 Tage danach kam sie zu mir und wir hatten direkt als erstes Sex. Undzwar sehr geilen. Seitdem treffen wir uns regelmäßig, sie hat meine Freunde kennengelernt, ich ihre und letztes Wochenende waren wir zusammen in Oslo als Wochenendtrip. Im Bett kuschelt sie sich immer an mich ran, nimmt meine Hand wenn wir draußen sind und wir haben unnormal viel Sex, weil wir uns gegenseitig mega anmachen. Es ist zwischendurch aber immer wieder vorgekommen, dass sie mir gesagt hat, dass sie gedanklich ihre letzte Beziehung noch nicht abgeschlossen hat und ihr das Verliebtsein zu mir fehlt und sie deshalb (noch) nicht mit mir zusammensein kann und auch nicht weiß, ob das noch kommt. Trotzdem waren unsere Treffen immer sehr schön und auch gefühlvoll, sie hat oft bei mir geschlafen und ich habe mich schon ziemlich in sie verliebt. Vorgestern kam sie zu mir und meinte, dass sie sich Gedanken gemacht hat und merkt, dass ich mehr Gefühle habe als sie und sie mich teilweise durch ihre gefühlslose Art verletzt. Sie sei halt nicht in mich verliebt und weiß nicht, ob das noch kommt. Sie genießt die zeit mit mir so sehr und ich tue ihr so gut, aber sie will mich nicht verletzen und will es daher beenden. Das kam für mich total überraschend. Ich habe ihr dazu mehr oder weniger gar nichts geantwortet, sondern sie gebeten zu gehen und ihr gesagt, dass ich Zeit brauch und ihr meine Antwort später gebe. Gestern Abend hat mich dann ihre beste Freundin angeschrieben, dass Linda sich nicht traut mir zu nochmal zu schreiben, aber Angst hat, dass ich mich gar nicht mehr melde. Daraufhin habe ich Linda geschrieben, dass sie heute Abend zu mir kommen soll und ich ihr dann meine Antwort gebe. Nun ist meine Frage, was ich ihr am besten sage. Sicherlich ist sie von einer Beziehung direkt zu mir und hatte keine Zeit, die alte Beziehung auch mental abzuschließen. Wir machen uns gegenseitig aber glücklich und ich will sie jetzt nicht einfach aufgeben, sondern weitermachen. Und ich möchte natürlich gerne irgendwann mit ihr zusammenkommen. Meine Idee ist, ihr zu sagen, dass das ja erstens mal meine Entscheidung ist, ob sie mich verletzt und ich es dann beenden will. Und zweitens, dass ich mich mit ihr weitertreffen will weil wir uns gut tun, aber nur unter der Bedingung, dass sie sich hinsetzt und sich Zeit nimmt, ihre Vergangenheit zu bewältigen. Weil nur so wird sie emotional ja wieder klar im Kopf und kann Liebe für jemand neues (mich) entwickeln. Nun ist die ganze Situation aber sehr schwer und ich würde mich sehr über eure Meinungen dazu freuen. Danke und Gruß, Felix
  5. Schönen Sonntag! Ich möchte hier nicht die konkrete Situation schildern, sondern hätte gerne Meinungen und Erfahrungsberichte zu dem Thema Kontaktabbruch. Wir lernten uns kennen, Anziehung und Interesse auf beiden Seiten vorhanden, Eskalation bis kurz vor Sex und danach das typische "Ich brauche Zeit". Ich (20) habe aufgrund meiner Gefühle für sie (21) den Fehler gemacht, dass ich den Zirkus mitgemacht habe und weiterhin mit ihr Kontakt hatte, obwohl sie sagte "lass uns den Druck erstmal rausnehmen, ich würde gerne den Kontakt mit dir halten und mal sehen, ob sich etwas entwickelt". Vermutlich war noch ein anderer Kerl im Spiel, whatever. Seit vielen Wochen hatte ich nun diesen platonischen Kontakt mit ihr, unsere wenigen Treffen seitdem waren freundschaftlich, Annäherungen ging sie aus dem Weg, dafür erzählte sie mir regelmäßig von Gott und der Welt. Durch das Verhalten ist mein Frame zerbrochen, anfangs dachte sie, sie hätte keine Chance bei mir und nun weiß sie, dass ich sie mag. Nun bin ich an dem Zeitpunkt, an dem mir bewusst wird, dass mir das nicht gut tut. Ich lernte viele andere Frauen kennen, allerdings konnte ich kein richtiges Interesse aufbauen, da ich diese immer mit ihr verglich. Außerdem zieht die Situation meine Laune regelmäßig ziemlich in den Keller. Mir ist bewusst, dass Kontaktabbruch eine gute Entscheidung wäre, allerdings muss ich gestehen, ich habe Angst davor. Ich habe ihr viel erzählt, was ich noch keinem erzählt habe, ich mag sie als Person, allerdings wäre für mich eine aufrichtige Freundschaft aufgrund der Anziehung nicht möglich. Ich vermute, sie genießt die Aufmerksamkeit und das Gefühl, dass jemand "bereit steht". Wie sind eure Erfahrungen mit Kontaktabbruch in solchen Situationen?
  6. Hi. Ich versuche es mal kurz zu machen. Ich bin 28, Sie 30. Haben uns über ein Art Arzt/Patienten Verhältnis kennengelernt. Hatten ein paar mal Emailkontakt nach meiner Behandlung. Sie schickte mir ihre Nummer und fragte, ob wir mal essen gehen oder einen Wein zusammen auf meiner Terrasse oder Balkon trinken. hab sie dann zum essen in einem restaurant eingeladen. Nach anfänglicher Nervosität meinerseits, lief das Gespräch aber schnell und gut. 2 stunden lang. Sie wollte dann um 23 uhr nach Hause. Ich fragte, ob ich sie einladen darf. Sie sagte, aber nur wenn wir den deal machen und sie das nächste mal bezahlen darf, sofern ich denn lust hätte nochmal zeit mit ihr zu verbringen. hab eingewilligt, kamen recht schnell zur verabschiedung. Immerhin eine umarmung, zu anfang gabs nur einen handschlag... Seitdem nur einmal wieder kurz kontakt gehabt. Den tag danach. Hab mich für den schönen Abend bedankt und gesagt, dass ich mich aufs nächste Treffen freue. Sie antwortete mit einem dank für die einladung, dass sie sehr viel Spaß hatte und wünschte mir ein tolles Wochenende, ich solle es mir richtig gut gehen lassen. seitdem quasi nichts mehr gehört. Fragte 3 tage später wie es ihr geht und wie ihr Wochenende war. Nichtmal gelesen... Einen abend lud ich ein foto hoch von einer Gegend. Da schrieb sie mir den namen des Dorfes. Das war alles. Sie schaut alle meine statusmeldungen an, aber sonst kommt nichts. Das date ist 1,5 Wochen her. Was hab ich falsch gemacht, kann man noch was machen? und seid bitte gnädig mit mir. War 6 jahre in einer beziehung, seit 1,5 jahren single und das ist erst mein zweiter gehversuch seitdem. Daher bin ich eigentlich total aufgeschmissen,verunsichert und unerfahren...
  7. Hallo, zu mir: 27 Jahre sie: 21 Anzahl Dates 2: Verführungsstufe: Küsse und Sex Habe besagte Dame über Internet kennengelernt, Date ausgemacht und paar Tage später getroffen. Lief soweit alles super, netten Abend gehabt, sie war total angetan und ist später mit nach Hause gekommen und hatten Sex. Äußerte, dass sie sich total vertraut fühle, sie hat auch immer wieder mal gefragt ob ich mir was ernstes vorstellen könne, da sie an F+ oder ONS kein Interesse hätte. Hatten danach Date unter Woche ausgemacht, könnte allerdings und hatte ihr nicht abgesagt. Sie meinte wär nicht schlimm gewesen, dennoch schien sie etwas enttäuscht und beleidigt und hat den zuvor vorgeschlagenen Samstag direkt abgelehnt und meinte sie sei da verplant. Haben uns dann auf Freitag geeinigt. Da unter der Woche sie mit antworten oft mal warten ließ und ich allgemein unter Stress stand wegen sonstigen Dingen, unterlief mit der Fehler sie zu oft zu fragen ob sie sich treffen wolle und sie sagte wie oft denn noch, wenn ich ja sage meine ich das auch so, also sie wolle Zeit verbringen. Freitags beim zweiten Date war sie zunächst sehr sehr kühl und dachte sie hat ja gar kein Interesse, würde dann aber besser, später auf Nachfrage meinte sie ich hätte sie schon etwas genervt und es sei so gewesen als wolle ich immer meinen Kopf durchsetzen und sie fände sich etwas bedrängt und unter Druck gesetzt mit treffen. Dennoch war das zweite Date gegen Ende super, viel geküsst; sie wollte wieder Sex, schien alles wieder i.O. bis sie abends heimfährt und sagt, dass sie sich nicht sicher ist, ob das passt, sei ihr zu ruhig. Man muss dazu sagen dass sie bisher die ruhigste überhaupt in meinem Leben war und ich etwas Problem hatte damit unzugehen und nonstop reden ist ja unmöglich. Hab gesagt ja hast du Vertrauensängste? Ist dann kurz in Tränen ausgebrochen und meinte das auch. Wollte danach dass sie direkt zu mir ist und mir sagt was wirklich los ist, denn bin alles andere als ruhig, das kann nciht der Grund sein. Mittlerweile ist sie völlig abgetaucht, mir ist es ein Rätsel, wie sie anfangs so euphorisch sein kann, total schwärmt und dann plötzlich alles so kippt. Hab mich auf recht wohl bei ihr gefühlt und bin von weiteren Dates ausgegangen. Das abrupte Kontaktende schmerzt schon. Richtige Aussprache oder so gab es nicht. Besteht die Mögichkeit dass sie sich vlt nochmal meldet nach einer gewissen Zeit und muss ich das direkt komplett abschreiben? Hab soetwas noch nciht erlebt, sonst war es wenn immer ein langsames kontaktende oder ging in eine Beziehung über mit der Zeit.
  8. Hallo, hier erst mal die Angaben: 1. Mein Alter: 32 2. Alter der Frau: 21 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 2 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?") 5. Beschreibung des Problems: siehe unten hatte letztens eine Frau, für die ich mehr empfand als nur sexuelle anziehung. Leider mache ich immer den fehler, dass ich nach dem Date zu nett und aufdringlich werde, aber ich arbeite daran. Mir geht es heir um eine bestimmte situation und wie ich hier die kurve kriegen kann. Wir haben uns über lovoo kennengelernt, hatten ein paar tage geschrieben und tolle gespräche gehabt. am montag dann das treffen. das date verlief leider so, wie die meisten bei mir. kaum war ich da, küsst man sich und nach ca ner stunde landet man zusammen im bett. hatten den ganzen nachmittag spaß beim sex, abends essen gegangen und danach netflix geschaut. sie meinte dann zu mir, ich soll doch über nacht bleiben, was ich auch tat. sie kuschelte sich nachts ran, brachte mir frühstück ans bett, etc... als ich gegangen bin, fragte ich sie ob wir uns wieder sehen und sie bejahte das ganze. so, nun war ich beim schreiben wieder zu nett und aufdringlich weil ich sie so schnell wie möglich wiedersehen wollte. sie blockte ab. am freitag musste sie eigentlich zum arzt, sie hatte aber angst und keine lust. ich hab ihr gesagt dass die gesundheit wichtig ist etc... dann kam "ok, dann komm vorbei und geh mit mir zusammen hin". Ich also ins Auto, 80 km zu ihr gefahren und mit ihr zum Arzt. Danach noch spazieren gewesen und ich hatte ihr gesagt ich muss aber um 20 Uhr heim. sie wollte das ich noch länger bleibe und hat versucht mich zu überreden. haben dann gesagt wir können ja montag wieder machen. so und nun kommt das komische. montag hab ich ihr geschrieben, dass ich aber erst ab 18 uhr kann weil ich länger arbeiten muss, sie meinte ok, sie ist davor auch nicht da. ich also wieder losgefahren und zu ihr. geklingelt aber keiner macht auf. keine reaktion über whatsapp oder anrufe. nach 20 min kam dann, dass sie spontan zu ner freundin musste und in einer stunde wieder da ist. ich hab also gewartet da ich nicht umsonst die stunde fahrtweg aufmich genommen hab. nach der stunde kam, es dauert doch länger aber sie beeilt sich. ich hab dann gemeint ok ich hol mir schnell was zu essen und warte dann weiter. --> nun gehe ich ums haus und sehe dass ihr tv läuft. ich ihr das dann geschrieben und sie meinte das ist bestimmt ne freundin die den schlüssel hat ... ja ist klar, da kam es mir komisch vor. habe dann weiter gewartet und versucht zu erkennen was da im wohnzimmer vor sich geht. auf einmal steht sie am fenster und schaut raus, aber gleich wieder weg damit ich sie nicht sehe. hab ihr dann das wieder gesagt und sie meinte das kann nicht sein. bin dann gefahren nachdem ich erst 2 stunden in der kälte gewartet hab. und nun meldet sie sich nicht mehr. ich weiß nicht warum sie sich dann nicht treffen wollte oder nicht einfach abgesagt hat. nur die frau hat es mir echt angetan und ich weiß nicht wie ich jetzt wieder kontakt aufbauen kann, da sie meinte ich wäre wohl zu aufdringlich. jedoch war sie es die ja immer wollte das ich länger bleibe usw.
  9. Hallo, hatte letztens eine Frau, für die ich mehr empfand als nur sexuelle anziehung. Leider mache ich immer den fehler, dass ich nach dem Date zu nett und aufdringlich werde, aber ich arbeite daran. Mir geht es heir um eine bestimmte situation und wie ich hier die kurve kriegen kann. Wir haben uns über lovoo kennengelernt, hatten ein paar tage geschrieben und tolle gespräche gehabt. am montag dann das treffen. das date verlief leider so, wie die meisten bei mir. kaum war ich da, küsst man sich und nach ca ner stunde landet man zusammen im bett. hatten den ganzen nachmittag spaß beim sex, abends essen gegangen und danach netflix geschaut. sie meinte dann zu mir, ich soll doch über nacht bleiben, was ich auch tat. sie kuschelte sich nachts ran, brachte mir frühstück ans bett, etc... als ich gegangen bin, fragte ich sie ob wir uns wieder sehen und sie bejahte das ganze. so, nun war ich beim schreiben wieder zu nett und aufdringlich weil ich sie so schnell wie möglich wiedersehen wollte. sie blockte ab. am freitag musste sie eigentlich zum arzt, sie hatte aber angst und keine lust. ich hab ihr gesagt dass die gesundheit wichtig ist etc... dann kam "ok, dann komm vorbei und geh mit mir zusammen hin". Ich also ins Auto, 80 km zu ihr gefahren und mit ihr zum Arzt. Danach noch spazieren gewesen und ich hatte ihr gesagt ich muss aber um 20 Uhr heim. sie wollte das ich noch länger bleibe und hat versucht mich zu überreden. haben dann gesagt wir können ja montag wieder machen. so und nun kommt das komische. montag hab ich ihr geschrieben, dass ich aber erst ab 18 uhr kann weil ich länger arbeiten muss, sie meinte ok, sie ist davor auch nicht da. ich also wieder losgefahren und zu ihr. geklingelt aber keiner macht auf. keine reaktion über whatsapp oder anrufe. nach 20 min kam dann, dass sie spontan zu ner freundin musste und in einer stunde wieder da ist. ich hab also gewartet da ich nicht umsonst die stunde fahrtweg aufmich genommen hab. nach der stunde kam, es dauert doch länger aber sie beeilt sich. ich hab dann gemeint ok ich hol mir schnell was zu essen und warte dann weiter. --> nun gehe ich ums haus und sehe dass ihr tv läuft. ich ihr das dann geschrieben und sie meinte das ist bestimmt ne freundin die den schlüssel hat ... ja ist klar, da kam es mir komisch vor. habe dann weiter gewartet und versucht zu erkennen was da im wohnzimmer vor sich geht. auf einmal steht sie am fenster und schaut raus, aber gleich wieder weg damit ich sie nicht sehe. hab ihr dann das wieder gesagt und sie meinte das kann nicht sein. bin dann gefahren nachdem ich erst 2 stunden in der kälte gewartet hab. und nun meldet sie sich nicht mehr. ich weiß nicht warum sie sich dann nicht treffen wollte oder nicht einfach abgesagt hat. nur die frau hat es mir echt angetan und ich weiß nicht wie ich jetzt wieder kontakt aufbauen kann.
  10. Hi, Ich brauch mal ne erfahrene Meinung, ob in meiner Situation noch was zu retten ist. Hierfür würde ich die Situation erstmal umreißen: 1.)Ich bin 29 2.)das hb 27. 3.-5.) Momentan befinde ich mich in nem dualen Studium und hab sie in der Praxis kennen gelernt. Sie ist nach außen ne recht starke Frau, hat immer alles im griff und immer ne frechen Spruch auf den Lippen. Waren irgendwie von anfang an auf einer Wellenlänge, jedoch immer nur mit kurzem kontakt, da ich die Ausbildung für den "höheren Rang" mache. Aber es hat, wenn dann immer gut gepasst, haben viel gelacht. Natürlich schmeißt sie auch einen shittest nach dem anderen nach mir. Meist hab ich das gut gelöst, das ein oder andere Mal vllt auch nicht ganz so souverän. Nach der Weihnachtsfeier hab ich sie nach Hause erfahren, wollte da aber auch noch nicht ins extreme eskalieren, weil es das erste Mal war, dass wir uns mal nur zu zweit unterhalten konnten. Außerdem hat sie n bisschen was getrunken, bzw war ganz gut angeheitert denk ich. Hat mir aber einige sehr persönliche Dinge erzählt, kann aber auch am Alkohol gelegen haben. So ging das die ganze Zeit (in Summe waren es ca 4 Wochen). Da ich Azubi bin und sie recht gut in ihrem Job bin ich ihr auf Arbeit quasi untergeordnet, was mir die Sache nicht wirklich leichter gemacht hat. Im Prinzip stecke ich noch voll im approach fest, hab ich das Gefühl. Am letzten Tag hab ich dann noch n bisschen mit ihr im Büro gequatscht, aber natürlich war immer irgendwie jemand von den Kollegen da. Hab ihr immer aufmerksam zugehört und in einem der vorherigen Gespräche mitbekommen, dass sie Schlittschuhlaufen kann. Hab ihr dann quasi zur Verabschiedung am letzten Tag gesagt, dass ich an einem festen Datum auf den Weihnachtsmarkt will und ihr gesagt, sie könne ja ihren Hund für n paar Std verkaufen, mich begleiten und mir n bisschen Schlittschuhlaufen beibringen. Sie hat laut gelacht und gefragt, was das für ein Tag sei und sie es noch nicht genau weiß weil ihre Oma kommt und sie wohl nicht weiß, wie lange die bleibt. Ich sagte ihr, sie solle sich melden, sie findet mich bei Facebook. Hierauf hin fragte sie, ob sie mich da unter meinem normalen Namen findet. Dann hab ich mich verabschiedet und nun den Ball in ihre Hand gelegt (ich weiß, dumm... Weiß auch nicht, warum ich nicht einfach nach ihrer Nummer gefragt hab). Aus der Frage, was das für ein Tag sei und wie genau sie mich bei Facebook findet würde ich schon Interesse deuten, sie hat sich natürlich mit der Sache mit ihrer Oma eine Hintertür offen gelassen. Das war vor 3 Tagen, bisher hab ich nichts von ihr gehört. Keine Anfrage bei Facebook oder ähnliches. 6.) Meine Frage: Ist da noch was zu retten für mich? Die einzige Kontaktmöglichkeit wäre ihre dienstliche Email Adresse. Aber sollte ich mich überhaupt melden, oder die Sache abschreiben? Hab jetzt Urlaub und bin ab Januar wieder woanders. Danke schonmal für die Einschätzung und die Hilfe! Lg Tuukkatime
  11. Hallo zusammen, ich habe folgendes Probelem und hoffe Ihr könnt mir helfen wie ich mich jetzt verhalten soll. Habe vor über 1 Monat eine Frau im Internet kennengelernt. Sie 18, ich 27. Wir haben ein bisschen hin und her geschrieben und dann direkt ein treffen ausgemacht. Seitdem haben wir uns eigentlich jeden 2 tagen gesehen. Wir haben miteinader geschlafen und bei den Treffen standen wir uns immer sehr nah in der Öffentlichkeit (Händchenhalten, Küssen etc.) Zwischen den treffen haben wir immer geschrieben, zwar nicht viel, aber immer ein paar Sätze am Tag. Jetzt folgendes Problem. Letztes Treffen war am Samstag. Treffen und Verabschiedung war wie immer und Sie ist abends noch mit Ihren Freundinnen was trinken gegangen. Sie hat abends noch geschrieben wie schön der Tag war und ich habe Ihr viel Spass mit den Mädels gewünscht. Seitdem habe ich von Ihr nichts mehr gehört. Habe Sonntag geschrieben wie der Abend war und Monntags noch ob alles ok bei ihr ist. Aber auf beides keine antwort. Habe auch gesehen das sie auf facebook online war. Finde es komisch, dass von Ihr gar nichts mehr kommt, sollte Sie kein Intresse haben könnte Sie es doch sagen. Aber fände das auch anhand Ihr Verhalten im letzten Monat komisch. Soll ich vielleicht mal anrufen? Wie soll ich mich jetzt verhalten ?
  12. Hallo Community, Vorab: Es ist ein wirklich langer Text geworden. Dieser Beitrag handelt um die Beziehung zwischen mir und meiner Mutter. Diesen Beitrag hier zu posten fällt mir nicht leicht, da ich auch sehr viel Preis gebe. Allerdings möchte ich meine Entscheidung (den Kontakt zu meiner Mutter abzubrechen) durch eure Tipps, Ansätze und Erfahrungen bestärken (und auch mir den Frust aus der Seele reden). Ich bin im Moment zu schwach, um die Entscheidung absolut durchzuführen, allerdings weiß ich, dass ich es will. Denn egal, wie weit ich mich entwickle, ein einziger Besuch bei meiner Mutter kostet mich sehr viel Kraft, nicht in alte Muster zu verfallen. Ich möchte den Kontakt zu meiner Mutter vollständig abbrechen. Ich stand noch nie vor so einer Entscheidung in meinem Leben. Es kann auch sein, dass ich aus einer Mücke einen Elefanten mache, da ich nicht weiß, ob das nun "normal" ist und viele Mütter zumindest ansatzweise so sind (bezweifle ich selbst sehr stark), oder ich wirklich mit meinem gesunden Menschenverstand sehe, dass ein Kontaktabbruch schon längst notwendig ist. Also, bitte schreibt mir eure Gedanken, eure Erfahrungen und Anregungen hier auf. All die Punkte, die ich nennen werde, wirken sich indirekt oder direkt auf mein Selbstwertgefühl, InnerGame und mein Wohlbefinden aus und ziehen mich runter. Die folgenden Punkte, die mich stören und mit denen ich nicht weiterkommen kann: Böse Zunge: Sie redet sehr oft schlecht über mich zu meinen Geschwistern. Beispiel: Einmal hatte ich ihr die Taxifahrt im Ausland (für ca. 2€) nicht bezahlt, sie ging zu meinen Geschwistern, erzählte denen und lästerte, was für ein Geizhals ich wäre (und das, obwohl ich ihr den 300€ teuren Flug geschenkt hatte!!), weil ich ihr die Taxifahrt nicht bezahlt habe. Heuchlerei: Sie ist heuchlerisch. Sie will mein Geld nicht annehmen, selbst wenn ich es ihr mehrmals anbiete. Sie lästert dann aber, dass ich ihr kein Geld übrig lasse und lässt mich vor meiner Familie schlecht dastehen (natürlich nur hinter meinem Rücken). Opferrolle und psychischer Terror: Als Kind (und auch teilweise heute) hat sie sich selbst oft geschlagen, hat sich gewünscht sie wäre tot und hat geweint. Und das sehr oft vor uns Kindern. Wir haben das natürlich alle persönlich genommen. Alle meine Geschwister haben ein dermaßen schlechtes Selbstwertgefühl, dass es mir schon weh tut, das mit anzusehen. Sie sind zu 100% emotional abhängig von meiner Mutter, und das weiß sie auch. Sie nutzt es auch gerne aus und spielt dann das „arme Opfer“, leiht sich schon über 2000€ von meinen Geschwistern aus. Falschheit: Wie oben erwähnt, hat sie schon über 2000€ von meinen Geschwistern geliehen bekommen. Allerdings hat mein Vater vor seinem Tod dafür gesorgt, dass die Familie ein passives Einkommen erhält. Bis langem wusste ich nichts davon, natürlich hat meine Mutter das Ganze Geld in ihrem Urlaub (den sie machen „musste“, hust) verschleudert. Vom Geld haben wir Kinder nichts gesehen. Mein kleiner Bruder hat auch 2 Jahre Halbwaisenrente bekommen, dies allerdings hat meine Mutter sich unter den Nagel gerissen, ohne ihm was zu sagen. Hierzu ist zu sagen, dass sie überhaupt nicht mit Geld umgehen kann. Sie lebt auf Hartz IV, wenn das Geld da ist, wird’s ausgegeben. Sparen? Ne, lässt sie lieber sein. Wozu denn auch, sie ist ja auch absichtlich in die Stadt meiner Schwestern gezogen, die ihr jedes Mal auf’s Neue Geld leihen (welches sie nie wieder sehen werden). Fehlende Wertschätzung: Sie hat ein geringes Selbstwertgefühl. Sie interessiert sich für nichts, was ihr keine Aufmerksamkeit geben kann. Sie hockt jeden Tag am Handy und ist auf Facebook, mindestens 7 Stunden am Tag. Das geht sogar so weit, dass sie mich am Tisch ignorierte, als ich von meinem Auslandssemester zurückkam. Wir haben uns vor diesem Tag Tag 7 Monate nicht gesehen, sie hat mich auf nichts angesprochen, saß an ihrem Handy und postete irgendwelche Videos auf ihrer Seite. Hinzu kommt noch, dass sie weder weiß wie alt ich bin, noch was ich studiere. Keine Bindung: Bindung entsteht mMn durch Kommunikation. Mit meiner Mutter kann ich NULL kommunizieren. Sie interessiert sich einfach für gar nichts. Ihr denkt vllt, ich übertreibe, aber stellt es euch so vor: Wir sitzen beide am Tisch, ich rede mit ihr und auf alle meine Sätze kommt ein „ah…“. Als ich nicht mehr mit meiner Verlobten zusammen war und ihr erzählte, dass es hart ist, etc., folgte von ihr nur ein „ah…“. Mehr nicht. Ganz anders sieht es aus, wenn es um Probleme geht, da redet sie gerne und bauscht alles auf. Manipulativ: Sie versucht mir ein schlechtes Gewissen und Schuldgefühle einzureden, damit sie sich über mich positionieren kann oder zumindest selbst nicht mehr schlecht dastehen muss. Als Beispiel: Sie hat mich nach mehreren Einladungen meinerseits nie während meines Studiums besucht. Als ich sie drauf ansprach, meinte sie, dass wegen mir unsere Beziehung so schlecht ist, da ich mich von ihnen entfernt habe (in eine andere Stadt gezogen bin zwecks Studium). Oder aber, sie spricht den Tod meines Vaters immer gezielt an, um mich in irgendeine Position zu rücken. Attention Whore + Egomanie: Sie stellt sich immer und überall in den Mittelpunkt, um Aufmerksamkeit zu bekommen. Dies geht sogar so weit, dass sie ihre Kinder vor anderen Menschen schlecht macht, um Gesprächsstoff zu haben. Und sogar noch weiter: Dass sie allen Anwesenden erzählt, ich könne meine Muttersprache nicht, weshalb diese dann nicht mehr mit mir, sondern mit ihr reden. Und das, obwohl ich sehr gut XYZ sprechen kann! (Ich habe teilweise selbst lange Zeit diesen LB gehabt, dass ich meine Muttersprache nicht gut sprechen könnte. Diesen LB hat sie mir eingepflanzt, um sich nicht mit mir beschäftigen zu müssen (als Kind schon). Sie sagte bei jeder Konversation „Ach, du kannst doch kein XYZ sprechen, du verstehst einfach nicht was ich meine“, um die Konversation dann einfach zu beenden). Die Wahrheit ist aber, dass ich sehr gut XYZ sprechen kann, ich kriege sogar oft Komplimente für meine Sprachgewandtheit. Verachtung: Sie redet abfällig von mir am Telefon, sogar neben mir, wenn ich Dinge nicht für sie erledige („Ja, kannst du das bitte erledigen. Dein Bruder ist so ein scheiß Faulpelz, der es nicht gebacken bekommt. Mach du das bitte“). Beleidigungen: Sie akzeptiert nur ihre Realität und „beleidigt“ alle Anderen, die anders denken. Nach einem Verweis, hört sie auf damit. Bis sie irgendwann später wieder anfängt, einen runter ziehen zu wollen, weil man anders lebt als sie. Divide and Conquer: Sie freut sich, wenn wir Kinder streiten, das merkt man. Weil dann der negative Fokus von ihr abfällt und sie sich kurzzeitig nicht mehr minderwertig fühlt. Des Weiteren hetzte sie auch meine Geschwister gegen mich auf, manipulierte sie und stellte sie somit gegen mich. Mit einer Schwester habe ich bereits über einen Jahr keinen Kontakt mehr, wegen meiner Mutter. Wenn ich sie FREEZE, wenn sie sich wie Scheiße benimmt, dann spielt sie den Engel. Solange, bis ich sie wieder nett/neutral behandle. Wenn ich böse auf sie bin, bekomme ich dann meist ein schlechtes Gewissen und sage mir „Ach, muss ich ihr gegenüber so hart sein? Schau doch mal, wie sie sich gerade bemüht..“. Das macht mich kirre. Sturheit: Ich kann mit ihr nicht darüber reden. Sie nimmt alles persönlich, reframed es als Angriff, den sie versucht abzuwehren und stellt auf stur. Drama-Queen: Ihr ist sehr oft langweilig, weshalb sie sich regelrecht Stress in ihr Leben sucht. Sie hat den Tod meines Vaters noch nicht überwunden, ist ständig unentspannt und diese Unentspanntheit führt dazu, dass alle in ihrem Umfeld gestresst werden. LG Hitch
  13. Hallo liebes Forum, nachdem mir das Lesen hier schon oft weitergeholfen hat, wollte ich hier meine Gedanken auf den Bildschirm bannen und hoffe auf etwas Input - und sei's nur, dass mir der Kopf mal ordentlich gewaschen wird. Bevor es Verwunderung wegen des bereits bestehenden Threads mit diesem Nicknamen gibt: das damalige Problem schrieb ich zusammen mit einem Kumpel (er hat die Dame übrigens nicht bekommen) nieder und der Account ist auf meine Mailadresse registriert. Ich bin allerdings eine Frau und wollte nicht unnötig neue Accounts generieren - bitte um Entschuldigung bei den Admins, falls dies zu Irritationen führt. 1. Dein Alter 26 2. Ihr/Sein Alter 29 3. Art der Beziehung (monogam / offen / polyamor / LDR / weitere (bitte erläutern) monogam 4. Dauer der Beziehung 8 Monate 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR einige Wochen 6. Qualität/Häufigkeit Sex beides stetig nachlassend 7. Gemeinsame Wohnung? Nein 8. Probleme, um die es sich handelt Ich habe mich selbst betaisiert. Stellt euch eine Beziehung vor, die genauso abläuft, wie es hier oft geschildert wird, allerdings mit vertauschten Rollen. Ende letzten Jahres lernte ich auf einer Datingplattform einen Typen kennen, der mich optisch sofort ansprach. Er textete, flirtete, verführte mich und ich - aus einer sehr langen Beziehung kommend - wollte es bei einem unverbindlichen Sexabenteuer belassen. Was ich auch so kommunizierte. Straight ahead, Ehrlichkeit siegt. Er sah das anders. Wollte was Ernstes, sprach (viel zu früh) von Liebe, wartete mit dem Sex, bis ich mich emotional etwas geöffnet hatte. Und dann, Beziehung, von ihm gefordert. Ich wollte die Schmetterlinge, die Herzchen, den Thrill und ließ mich Hals über Kopf darauf ein. Rosarote Phase. Ich bewunderte seine anscheinende Alphaness, sich zu holen, was er will. Hatte ziemlichen Respekt vor ihm, er verhielt sich wie der perfekte Freund - dominant, führend, gleichzeitig einfühlsam und bereit, seinen Teil dazu beizutragen, dass zwei Menschen, die sich kaum kennen, auch im Alltag harmonieren. Uns war klar, dass hier zwei Sturköpfe aufeinanderprallen würden, doch wir waren guten Willens. Und man unterschätze nicht den Effekt, den es hat, wenn zwei Quasifremde herausfinden, dass sie sich in vielerlei Hinsicht verdammt gut ergänzen, ähnliche Wertvorstellungen, Pläne etc.haben. Dass beide Seiten (die es aus vorherigen Beziehungen gewohnt sind, zu dominieren) sich 50% entgegenkommen können, um sich dann in der Mitte zu treffen. Ich verliebte mich. Heftig. Innerlich zweifelte ich aber von Anfang an. Es schien zu schön, zu easy, zu perfekt. (Hier ist mir durchaus klar, dass das Folgende ein Spiegelprozess ist - indem ich mir selbst nicht den Wert zuschrieb, so etwas zu verdienen, verlor ich auch in seinen Augen an Wert). Joa, nun folgten die Machtkämpfe. Wir sind beide Persönlichkeiten mit nicht zu wenig LSE-Anteilen und brauchten wechselseitige Bestätigung. Die wir uns schleichend begannen, vorzuenthalten. Er wurde extrem eifersüchtig, unterstellte mir Fremdgehen, ich provozierte ihn, indem ich nächtelang unterwegs war. Je mehr Kontrolle er verlangte, desto weniger gab ich sie ihm. Ich wollte eine liebevolle Beziehung, er provozierte mich, angekrochen zu kommen, indem er mauerte. Je mehr ich Harmonie brauchte, desto mehr verweigerte er sie mir. Beide sahen wir uns als Opfer und begannen in dieser Phase (angeregt von mir) die Problematik zu analysieren. Und hier begann vermutlich meine Selbstbetaisierung. Mir war es plötzlich verdammt wichtig, das Ding am Laufen zu halten. Ich wollte den ursprünglich unbekümmerten Verknalltheitszustand wiederherstellen, indem wir unsere Muster offenlegen. Und nahm die Beziehung langsam wichtiger als mich selbst. Wurde needy. Wollte Liebesschwüre hören. Jegliches Verhalten seinerseits, das nicht meinen ultrahoch angesetzten Standards entsprach, verursachte eine Reaktion bei mir, die ich selbst für maßlos übertrieben hielt. Umgekehrt dasselbe. Er begann - ich kann es nicht anders nennen - Drama vom Feinsten zu schieben. Kleinigkeiten wurden aufgebauscht, die ganze Beziehung in Frage gestellt. Dabei entwickelte sich ein interessantes Phänomen: er begann, den Sex zu verweigern. Und ich machte alle Fehler, die man in diesem Bereich nur machen kann: wollte darüber reden, fragte nach, ob ich unattraktiv sei, blablabla. Ich hingegen wollte immer Sex mit ihm. Keine Ahnung warum. Immenser Attractionboost durch Pseudoalphaness? Und tja, nachdem das ganze Gerede nur kurzzeitige Verhaltensänderungen zur Folge hatte, er immer überzeugter davon wurde, dass ich Grenzen bräuchte, die er mit Aggression, Beleidigungen und Unfreundlichkeiten ("hau doch ab" "Lauf mir nicht nach wie ein Hündchen" "Verhalt dich gefälligst normal") durchzusetzen versuchte und ich daraufhin nicht in der Lage war, meine eigenen Grenzen aufzuzeigen, sondern immer und immer wieder ankam, mit der Intention alles wieder gut zu machen, ist vor zwei Tagen alles eskaliert. Stundenlanges demonstratives Ignorieren meiner Person und Abblocken meiner Versöhnungsversuche als Strafe für Kleinigkeiten, ich hatte irgendwann die Schnauze voll und wollte gehen, er schmiss mir die Worte nach "Besser wenn wir uns trennen, das läuft schon lange nicht mehr". Heftiges Erschrecken meinerseits (ICH hatte schon lange mit dem Gedanken gespielt, aber Verlustangst is a bitch), Panik, er erklärte, er sei dermaßen angenervt von mir und meinen Diskussionsversuchen, er könne nicht mehr. Ich war emotional am Durchdrehen, fragte, ob ich noch hier schlafen dürfte, wir pennten aneinandergekuschelt ein. Am Morgen war er liebevoll und ich erlitt eine Panikattacke vom Feinsten (sind wir jetzt GETRENNT???) während der er mich heftig anschnauzte, da er der Meinung war, ich wolle ihm nicht sagen, warum ich zitternd vor ihm stehe (ich KONNTE es nicht). Dieser Moment war wie eine kalte Dusche. So etwas wollte ich nicht, ich konnte keine Beziehung mehr führen, in der ich mich selbst ständig hintenanstellen muss, um sein Ego nicht zu zerstören. Ohne ein Wort fuhr er mich nach Hause, ich stieg, ohne mich umzudrehen aus, und flüchtete in meine Wohnung. Seitdem Funkstille und ich schätze, wir sind nun getrennt. Nun hört sich das Ganze sehr extrem nach einer immens destruktiven Beziehung an. War es zweifelsfrei. Aber gleichzeitig habe ich so verdammt viel über mich selbst gelernt, wie in meinem ganzen Leben vorher nicht. Mein Fokus liegt im Moment darauf, zu analysieren, welche Mechanismen er bei mir aktivierte (und umgekehrt) um eine Wiederholung dieses Spiels zu vermeiden. Ich möchte auch keine Schuldzuweisungen aussprechen, da mir durchaus bewusst ist, dass wir beide uns gegenseitig hochgeschaukelt haben. Ja, ich liebe ihn noch. Nein, ich will die Beziehung nicht weiterführen, weil das Ganze mir schadet. Ich brauche Zeit für mich, zu reflektieren, warum ich bei jedem Schritt von seiner Seite einen zurückging und er dies mit erneutem Vergrößern des Abstands beantwortete. Ich glaube, dass hier verdammt viel Potenzial verschleudert wurde und die Antwort "es passt einfach nicht" zu kurz gedacht ist, eben weil ohne eine tiefe Verbindung derartige Verletzungen gar nicht möglich wären. Und auch wenn ich mich hier wie die schlimmste Freundin ever anhöre, so etwas habe ich noch nie erlebt. Meine bisherigen Beziehungen waren weit mehr von Wohlwollen geprägt und auch Streits liefen weit weniger emotional ab. Meist wollte ich halt irgendwann keinen Sex mehr ;) Im Moment will ich eigentlich nur, dass er reflektiert. Mich nicht abschreibt. An das Schöne denkt, an unsere Gespräche, an die Momente, in denen wir uns so verbunden fühlten, als könnte uns nichts trennen. Uns eine klitzekleine Chance lässt. TL;DR er wollte mich, ich wollte Sex, er quatschte mich in eine Beziehung, ich verknallte mich, entwickelte vermutlich Oneitis und provozierte damit, dass er mich mies behandelte (weil ich es zuließ). Viele Machtspielchen, in der wir uns beweisen wollten, dass wir nicht so abhängig vom anderen waren, wie es in Wirklichkeit der Fall war. Ich wurde needy, er distanziert(e) sich. 9. Fragen an die Community - habt ihr Erfahrungen mit Beziehungen, in der beide an krasser Verlustangst leiden? - gibt es einen Weg aus diesem Teufelskreis? - ich habe ihn auf allen Kanälen blockiert. Möchte kein erneutes Gespräch, in dem jeder darauf wartet, dass der andere Schwäche zeigt. Sinnvoll oder wieder destruktiv? - ich war immer diejenige, die den Kontakt bei Streits wieder initiiert hat. Das Abhauen meinerseits war das erste Mal, dass derartiges vorgefallen ist. Greift hier das Nähe-Distanz-Prinzip, indem ich ihm Luft lasse und schaue, ob seinerseits der Wunsch nach Kontakt besteht? Ich möchte keinesfalls wieder in ein destruktives Muster rutschen und frage deshalb die Profis um Rat. - ich schätze mal, der Tenor hier wird lauten: seid beide froh, dass ihr euch losgeworden seid. Verständlich. Für darüber hinausgehenden Input wäre ich allerdings sehr dankbar. Liebe Grüße und verzeiht mir die wall of text, ich bin im Moment ziemlich durch den Wind.
  14. 1. Mein Alter: 302. Alter der Frau: 263. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 3 (4. wäre in 2 Wochen gewesen)4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?"): Sex5. Beschreibung des Problems: Ich versuche mich kurz zu halten, könnte die Bibel voll schreiben aber in der Kürze liegt bekanntlich die Würze. Wir kennen uns seit November, haben uns im Februar getroffen, gleich am Abend Sex gehabt, das ganze dann 3 Mal am Wochenende. Sie wollte keine Beziehung ((angeblich), mehr weiter unten), mag die aktuelle Freiheit in ihrem Leben aber fand mich toll und den Sex "überragend", also F+. Wir haben so 1-2 Mal die Woche telefoniert, sonst täglich geschrieben. Ich habe ihr von einem Date erzählt, als sie unbedingt wissen wollte, was ich an diesem Abend gemacht habe. Da war sie direkt voll aufgeregt, wollte alles wissen, wie es lief, was ich über sie (das Date) denke und hat mir vor Aufregung (natürlich aus Versehen) eine leere Audionachricht geschickt, also da haben definitiv die Synapsen verrückt gespielt. Ab dem Tag hat sie mich noch mehr kontaktiert, wollte fast täglich telefonieren, hat mir immer geschrieben wo sie gerade ist, was sie macht, Abends plant etc. war eingeschnappt als ich mal keine Zeit (Lust) auf telefonieren hatte. Ich habe mir dann innerhalb von zwei Tagen ein Paar dumme Aktionen geleistet, zum einen hat sie mir ein normales Foto von einer Yogastellung gesendet, ich habe im Fitness Studio eine zertifizierte Yoga-Trainerin gefragt wie die Übung ausgeführt war und ihr dann im nächsten Telefonat gesagt, dass die Trainerin beeindruckt war. Zwei Tage später war ich besoffen und dicht vom Kiffen mit Kumpels, habe ihr in meinem Zustand dann detailliert geschrieben wie gerne ich sie ficken würde, ich weiß uncool und sowas macht man bei einer Frau nicht, einige stehen mit Sicherheit drauf aber sie zählt nicht zu dieser Gruppe Frauen. Am nächsten Tag Funkstille, den Tag darauf dann die Bitte sie 5 Tage bis zur Klausur nicht zu kontaktieren, habe ich gemacht. Einen Tag später, am Samstag habe ich sie angeschrieben und gefragt, ob sie noch Kontakt will, (da sie mir nicht geschrieben hat wie die Klausur lief). Sie meinte daraufhin, dass wir völlig unterschiedliche Menschen sind, sie mit meiner Andersartigkeit nicht klar kommt, wir nicht harmonieren, der Trainerin das Foto zu zeigen sie geschockt hat und die sexuellen Nachrichten sie vom Lernen abgehalten haben und unangebracht waren. Deswegen will sie keinen Kontakt mehr, hat mir alles Gute gewünscht und die Nachricht mit "Mach's gut" beendet (ob das nun ein Leb wohl ist, keine Ahnung). 6. Frage/n Ich kann sie in einigen Punkten verstehen, in anderen nicht, sie ist eine tolle Frau (charakterlich) und der Sex mit ihr war mega, schafft es unter die Top 3. Wie jetzt am besten vorgehen? Pause ist auch für mich erstmal wichtig, die Frage ist nur, sollte diese eher kurz sein 2-4 Wochen oder soll ich bis zum Juli, ihren Geburtstag warten, ist immer ein guter Grund zu schreiben und dann mal schauen, ob sie antwortet? Das nächste Date mit einer Frau ist schon fix, ich schaue also nach vorne, aber sie ist auf jeden Fall eine Frau, für die sich noch ein Schuss (Versuch) lohnt, ich würde diesen nur taktisch am klügsten abgeben. Danke für eure Meinungen / Hilfe
  15. 1. Mein Alter: 32 weiblich2. Alter des Manns: 363. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 5 4. Etappe der Verführung (siehe "Welche Etappen gibt es?"): Sex nach dem 2. Date5. Beschreibung des Problems: Ich habe online einen Mann kennengelernt. Vorher hatte ich ein paar Dates, aber keiner hatte mich vom Hocker gehauen. Bei ihm war es anders, schon beim schreiben fand ich ihn echt cool und beim ersten Treffen war es von meiner Seite ein "wow". Nach dem 5. Date kam von ihm nichts mehr. Nach 2 Wochen hab ich ihn angeschrieben, wann wir uns mal wieder sehen. Er meinte, er hätte viel zu tun, er hätte kein Interesse an einer Beziehung aber wir könnten uns weiterhin zum Sex treffen (das ist jetzt alles sehr komprimiert wiedergegeben). Ich hab geschrieben, dass ich darauf keine Lust hab. Ende. Lust auf Sex mit ihm hätte ich zwar schon, aber die Vorstellung, dass er sich irgendwann zu unbestimmter Zeit meldet, wenn er grad nix anderes zum Vögeln hat, fand ich nicht so prickelnd. Inzwischen sind 4 Monate vorbei und ich hatte ein paar Dates...ich war eher lustlos dort, weil ich mich eigentlich nur von ihm ablenken will. Ich kann ihn bisher nicht vergessen! Mein Hirn hat aus ihm so eine verklärte Erinnerung gebastelt, mit dem ich die anderen vergleiche. Argh. Inzwischen ärgere ich mich, dass ich ihm damals abgesagt hab. Hätt ich ihn noch ein paar mal getroffen, hätte ich erkannt, dass er ein normaler Mann ist, und gar nicht soooo toll, wie ich es mir eingbildet hatte. Aber SO klebt er jetzt als the one and only in meinem Hirn fest. Ich will ihn einfach vergessen und mein Leben weiterleben und die anderen nicht mit ihm vergleichen! Jetzt ist mir der Gedanke gekommen, ob ich ihn nicht doch kontaktieren soll, so nach dem Motto "Hey, ich hätte jetzt doch Lust mich von dir einfach so vögeln zu lassen..." Mit dem Ziel, dass wenn er als realer Mann vor mir steht, sich dieses Idealbild in Luft auflöst, und ich über ihn hinwegkomme. Blöd wäre natürlich, wenn ich durch den Sex mein Hirn weiterhin vernebelt wird und ich bei der Meinung bleibe, was für ein supergeiler Typ er ist und sich die Herzeleid-Spirale immer weiter nach unten schraubt. Kann auch sein, dass er mich für irre und/oder total bemitleidenswert hält, wenn ich mich aus dem nichts nach 4 Monaten melde, und er sich gar nicht mit mir treffen will. 6. Frage/n Ist die Idee mit dem sich melden nach 4 Monaten total bekloppt, oder könnte es tatsächlich ein Weg sein, um ihn endlich abzuhaken?
  16. Hallo PU-Community! :) 1. Mein Alter: 20 2. Alter der Frau: 18 3. Anzahl der "Dates" (ich nenne es bevorzugt Treffen), die bereits stattgefunden haben 2-3 4. Etappe der Verführung Viele freundschaftliche Berührungen ohne sexueller Spannung oder KC 5. Beschreibung des Problems Ich kenne das HB seit bisschen über 3 Monate durch meine Schulklasse, anfangs liefs sehr gut, Rapport und Comfort war perfekt, wir haben in der Schule jede Minute zusammen verbracht (sie ist in paar Fächern meine Banknachbarin). Wir haben uns dann 2-3x alleine getroffen und sonst waren wir mal mit Freunden bei Partys oder Essen. Da sie mir sehr zusagte, habe ich viel investiert, evtl. wars auch zu viel und sie fühlte sich überfordert (einige Typen versuchens bei ihr). Irgendwie haben wir zwischendurch etwas den Draht zueinander verloren, gingen uns dem Weg und gab keinen Gesprächsstoff (habs halt verkackt, wegen fehlender Eskalation). Als ich dann auch vor ihren Augen anderen HBs meine Aufmerksamkeit schenkte, wurde sie ziemlich pissig. Kurz darauf investierte sie jedoch und wurde "wieder normal", ich habe zu dem Zeitpunkt erkannt, dass da nicht viel gehen wird und sie mich nur in der Friendzone oder ihrem Orbit halten möchte. Somit war ich weiterhin normal freundlich zu ihr, hab gelegentlich mal Interesse gezeigt aber halt keine Treffen vorgeschlagen. Bis die letzten zwei Wochen vor Weihnachten war das dann immer so ein Auf und Ab aber dann begann sie aufeinmal Aktivitäten von ihrer Seite vorzuschlagen. Waren halt meistens so komische weibliche Einladungen wie: "Ich hätte heute voll Lust auf Döner" oder "ich möchte heute unbedingt radfahren", "anscheinend kann man sich auch Döner bestellen, lass uns das mal machen" usw.., da ich auf dieses Orbitspiel keine Lust hatte und ich eigentlich mit ihr abgeschlossen habe, bin ich nur wenig darauf eingegangen, somit hat sich der Spieß umgedreht. Kurz vor Weihnachten hat sie dann erstmals deutlich richtiges Interesse gezeigt, sie wollte fast schon aufdringlich Zeit mit mir verbringen und wollte, dass ich mir ihre Wohnung ansehe (kam leider etwas dazwischen). 6. Frage/n 1. Kann es sein, dass sie durch diese deutlichen Aktionen vor Weihnachten endlich klarstellen wollte, wie ich zu ihr stehe, bevor wir uns zwei Wochen nicht sehen? 2. Wir schreiben allgemein nur über Organisatorisches oder wenn es wirklich einen Grund gibt, ich weiß einfach nicht, was ich ihr großartig schreiben soll, wenn wir uns täglich sehen, viel reden und regelmäßig lange Busstrecken zusammen fahren - da fehlt generell irgendwann Gesprächsstoff (außerdem bin ich einfach nicht gut im Texten). Nebenbei: meine Einstellung hat sich durch diese Erfolgsaussicht geändert, ich möchte es doch bei ihr versuchen. Freitag haben wir uns zuletzt in der Schule gesehen, seitdem kein Kontakt und ich habe die Befürchtung, dass die gewonnene Attraction über die zwei Wochen Ferien verfliegen könnte (sie ist die vollen zwei Wochen bei ihrem Vater - weit entfernt). An diesem Tag erwähnte sie übrigends, dass sie sich mit einem Typen trifft und anscheinend bei ihm pennt, ich habe keine Ahnung ob freundschaftlich oder mehr, da ich die Info komplett ignoriert habe. Was sagt ihr, wie soll ich handeln? Soll ich ihr einfach mal ein Foto in Whatsapp schicken, wenn ich etwas interessantes mache oder doch mal schreiben? Zum Neujahr werde ich mich bei ihr melden, keine Ahnung ob ich anrufen soll oder schreiben. Anruf kommt bei der Generation halt oft komisch rüber (oder denkt ihr das ist zu wenig Aufmerksamkeit über die Ferien und sie denkt somit, dass sie mir völlig egal ist - evtl. sogar positiv?) 3. Wie soll ich nach den zwei Wochen handeln? Erstmal passiv sein oder gleich vollgas geben? Danke !
  17. Hey, Leute Ich bin neu in diesem Forum und und hab mich angemeldet weil ich extrem aus der Übung bin was Frauen aufreißen angeht, da ich bis vor 2 Monaten in einer 3jährigen Beziehung war. Ich denke daher, dass ich vieles aus diesem Forum mitnehmen kann was mir weiterhelfen wird. 1.Mein Alter 21 2.Alter der Frau 19 (HB 8) 3.Anzahl der Dates 2 4.Etappen der Verführung - absichtliche Berührungen ( Hals & Oberschenkel streicheln, Hüfte halten) -Küssen 5.Sachverhalt Ich hab zu Halloween ein HB kennen gelernt, wir haben uns zuerst recht gut unterhalten immer mit leichten Berührungen zwischendurch, dann Händchen gehalten und schließlich haben wir uns noch ziemlich lange geküsst. Es war ihr scheinbar auch egal, dass ihre Freundin dabei war. Hab sie und ihre Freundin am Ende des Abends dann noch zum Taxi gebracht, sie hat mir noch Ihre Nummer gegeben und gesagt ich soll mich ja bei ihr melden. So dann gleich die Tage drauf 1. Date ausgemacht, wir sind was essen gegangen es lief auch wieder richtig super, sie hat auch viel gelacht und es hat ihr sichtlich gefallen. Anschließend sind wir noch ins Kino gefahren, dort haben wir zuerst nur Händchen gehalten und erst gegen Ende des Films hab ich sie geküsst was sich dann aber über mehrere Minuten erstreckte. Hab sie dann noch zu ihrem Auto gebracht und mich mit nem Kuss verabschiedet. Letzten Sonntag gabs ein 2.Date diesmal sind wir was trinken gegangen und anschließend wieder ins Kino. Im Grunde verlief das restliche Date dann gleich wie das 1. was die zwischenmenschliche Interaktion betrifft. 6.Problem Vorgestern Abend musste ich Babysitten und wollte mir irgendwie die Zeit vertreiben und kam auf die Idee endlich mal mit ihr zu telefonieren. Da ich nicht wusste ob sie Uni hat, hab ich sie per Whatsapp gefragt ob sie telefonieren möchte. Ich wollte zum einen Quatschen aber eigentlich ein 3.Date bei mir zuhause fürs Wochenende klar machen um diesmal durchzueskalieren. Das Problem ist jetzt, sie hat die Nachricht zwar gelesen aber seit 1 1/2 Tagen nicht drauf geantwortet. Bin jetzt ziemlich planlos wie Ich mich richtig verhalten soll. Sollte ich sie einfach abends anrufen oder abwarten bis sie sich meldet? Beruht ihr plötzliches Verhalten auf mangelndem Interesse oder ist es ein Shittest? Vielen Dank für eure Hilfe
  18. Hey, PUAs. Habe bisher hier immer nur gelesen und brauche nun mal einen Ratschlag in einer speziellen Situation 1. Mein Alter 33 2. Alter der Frau 29 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben Ein Date (allerdings schon ewig her - 2008) 4. Etappe der Verführung Durch AFC und fehlende Eskalation Date damals vermasselt. 5. Beschreibung des Problems Und zwar geht es um ein HB, welches ich damals (8 Jahre her) im Rahmen meiner Ausbildung kennengelernt habe. Es gab auch ein Date (TV-Abend bei ihr), aber ich Dummbatz habe vergessen bzw. mich nicht getraut, zu eskalieren... Weitere Dates wollte sie dann (verständlicherweise) nicht. Und zum Ende der Ausbildung habe ich ihr dann noch per Brief (ohne ihr vorher an die Wäsche gegangen zu sein) meine Liebe gestanden. Ich weiß, Jungs, Fail hoch drei... Ergebnis war natürlich erfolglos. Ich hatte nun aber nach Jahren einfach mal Bock zu fragen, was aus ihr geworden ist. Nicht primär, um sie zu daten, sondern erstmal einfach aus Interesse an ihr als Person. Ich habe sie also mit ihrer alten Nummer angeschrieben und sie nach einem Treffen gefragt. Sie hat auch gleich einen Tag später geantwortet. Sie schrieb, dass sie sich über meine Nachricht gefreut hat, es ihr aber gerade nicht gut ging. Sie hatte geheiratet und ein Kind bekommen, aber ihr Mann trennte sich gerade von ihr... Nun hatte sie Angst, was nun wird mit Familie und Kind und dass sie Angst hatte, alleine zu sein... Ein Treffen mit mir hielt sie aber für keine so gute Idee, da sie sich nicht ausgerechnet bei mir ausheulen wollte... Ich dachte mir, um nicht noch mehr seelischer Mülleimer zu werden, bleibe ich cool und schrieb zurück: "Alles klar, mach erstmal dein Ding, wir sehen uns später." Nun nach knapp sechs Monaten wollte ich mal nachforschen und schickte ihr ein Bild vom Pluto und fragte sie, was sie sieht. Sie antwortete auch auf meinen Neck. So forcierte ich nochmal meinen Wunsch, sie zu treffen, ganz freundschaftlich. Sie schrieb dann, dass sie meine "freundschaftliche" Anfrage nicht ganz einordnen könne und dass sie ein Problem damit hätte, Freunde zu sein (mit unserem Hintergrund) und dass ich sie mit dem Thema von damals wieder konfrontieren würde. Sie beendete dann ihre Kommunikation mit den Worten, dass, wenn wir uns mal im Rahmen eines Klassentreffens wiedersehen sollten, sie sich nach wie vor freuen würde. Ansonsten wünscht sie mir alles Gute. 6. Frage/n 1. Warum bricht die Frau so offensiv den Kontakt ab? 2. Vor einem halben Jahr war ich noch gut genug, mir ihren ganzen "Müll" anzuhören; dabei war ich nur auf ein lustiges, cooles Treffen aus. Ich konnte ja nicht ahnen, dass es ihr so scheiße ging. Warum machen Frauen sowas? Kosten sie männliche Aufmerksamkeit aus? 3. Sollte ich auf ihre letzte Nachricht überhaupt noch was antworten? Am liebsten würde ich ihr ja antworten, dass ich Klassentreffen gar nicht mag, da man 90 Prozent der Leute davon gar nicht sehen will... Danke ! 5
  19. 1. Mein Alter 32 2. Alter der Frau 33 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 5 (8 zusammen verbrachte Tage) 4. Etappe der Verführung Sex 5. Beschreibung des Problems Ich habe vor einigen Wochen eine Frau bei Tinder kennengelernt, nach einem kurzen Chat verabredeten wir uns für ein Treffen am Wochenende, wobei wir den Rest der Woche (teilweise Stundenlang) über WA weiterchatteten. Zu besagtem Date sind wir essen gegangen wobei das Gespräch hier in meinen Augen nur zögerlich anlief. Daher war ich etwas überrascht, als sie auf meine Frage ob wir noch etwas trinken gehen vorschlug einfach bei ihr noch etwas zu trinken. Da das Gespräch bei ihr mit ein paar Bier gut in fahrt kam und wir uns gut verstanden habe ich sie irgendwann geküsst und wir hatten dann relativ schnell Sex. Am nächsten morgen haben wir nach dem Frühstück den Tag auf der Couch verbracht und zwischendurch wieder mehrfach sex gehabt. Gegen Abend habe ich ihre Einladung bis zum nächsten Tag zu bleiben abgelehnt, da ich abends noch etwas für die Arbeit erledigen musste. Im laufe der Folgewoche hatten wir 2 weitere Dates die auch jeweils mit einer Übernachtung und Sex endeten. Da wir uns für Samstag wieder verabredet hatten und Freitags auf unterschiedliche Partys wollten bot sie mir an ihren Schlüssel mitzunehmen und einfach nach der Party schon Freitags nachts zu ihr zu kommen, damit ich nicht unnötig fahren muss (Wir wohnen nicht in der gleichen Stadt). Das Wochenende haben wir dann in der Folge von Freitag Nacht bis Montag Morgen miteinander verbracht. Gute Gespräche, Einige Biere, viel Sex. Da unsere Dates bisher gut liefen und wir beide verblüfft waren, wie schnell sich die ganze Sache bewegt, habe ich sie bei einem Date in der Folgewoche gefragt, ob sie sich vorstellen könne mich in 3 Wochen zu einer Hochzeit zu begleiten. Ich habe allerdings auch darauf hingewiesen, dass ich mir darüber im klaren bin, dass diese Ansage früh kommt und sie sich zu nichts verpflichtet fühlen muss. Sie zeigte sich allerdings begeistert und meinte: Cool, ich weiß auch schon welches Kleid ich anziehe, welches sie mir dann vorführen wollte. den Rest des Abends und der Nacht zeigte sie sich sehr "anhänglich". Am Wochenende hatten wir unterschiedliche Pläne, die sich nicht vereinbaren ließen, so dass wir uns gar nicht gesehen haben. Nach dem Wochenende kam dann die Ansage von ihr: Ich finde dich wirklich cool und verbringe echt gerne Zeit mit dir, habe aber mit den paar Tagen Abstand gemerkt, dass ich nicht wirklich verknallt bin. Ich denke dann macht es keinen Sinn, wenn wir uns weiter treffen. 6. Frage/n 1. Was denkt ihr, wie kommt es zu so einem schnellen Meinungswechsel? Vor dem Wochenende waren wir beide der Ansicht, dass wir beide entspannt bleiben wollen, aber der Meinung sind, dass die Geschichte in Richtung LTR läuft. 2. Muss ich das einfach als Korb ansehen und weiterziehen oder kann man da noch was machen? Danke !
  20. hi, ich habe mich bei dieser date-app mit l und 5 buchstaben gelöscht, nach drei frustrierenden erfahrungen. 3 mal eine/zwei wochen geschrieben, funny & comfort (mega-gute wellenlänge), date ausgemacht und dann plötzlicher kontakt-abbruch. dates hatte ich zwar auch, aber eher mit durchschnittlichen frauen. mittlerweile zweifel ich ganz stark, ob apps für attraktive frauen nicht mehr sind als zeitvertreib, marktwert-test oder selbstpräsentationsplattform. ich glaube auch, dass es vielen frauen einfach widerstrebt, sich darüber kennenzulernen, da die "ritter auf dem pferd"-geschichte nicht weiter entfernt sein könnte als vom kennenlernen über einen algorithmus-roboter und sich ein "wir haben uns über diese app kennengelernt" sich einfach seltsam anhört. vielleicht hätte ich auch einfach direkt nach dem ersten schreiben telefonieren sollen - klar. aber gerade der letzte kontakt-abbruch ging mir schon sehr nah, onenitismäßig... eure meinungen zu diesen ständigen kontaktabbrüchen speziell von app-frauen!
  21. Hi Leute! Ich lese mich hier seit Tagen schon ein und versuche durch andere Geschichten Antworten auf meine Fragen und Qualen zu finden. Nun habe ich mich entschlossen einen eigenen Thread zu eröffnen weil mich die jetzige Situation komplett verrückt macht. Ich habe seit einigen Tagen den Kontakt zu meiner "Freundin", so betrachtet ja schon EX, abgebrochen, aber es geht mir echt mies dabei und ich vermisse sie. Probiere nun kurz die Situation zu erklären und hoffe auf gute und gutgemeinte Ratschläge. Ich: 35 Sie 32 Dauer der Beziehung - offiziell 4 Monate.
  22. Hallo zusammen, 1. Mein Alter: weiblich 26 2. Ihr Alter: weiblich 41 3. zusammen lebend 4. alle Etappen abgeschritten 5. Mein Problem ist Folgendes: Wir haben uns vor einem halben Jahr kennengelernt. Sie ist gebürtige Russin, relativ konservativ und nach außen ziemlich prüde, insgeheim mit Wünschen nach mehr Abwechslung. Mein Partner lebt mit ihr in einer WG und so lernte ich sie, im 9. Monat schwanger, kennen. Der Vater lebt in Russland, sie sind seit 20 Jahren zusammen mit Unterbrechungen. Sie ist noch mit ihm zusammen, weil sie keinen anderen findet, er ihr jetzt auf ihren Wunsch hin das Baby gemacht hat (obwohl es nicht in seine Lebensplanung passe) und weil er sie an ihre (familiär schöne) Vergangenheit erinnert. Er sei wie ein Bruder. Da mein Partner viel arbeitet, verbrachten wir viel Zeit zusammen - tagsüber, auch bis spät in die Nacht mit (vorerst nur) Gesprächen, zufällige Berührungen, Massagen. Auch um das Baby kümmerten wir uns zusammen und verbrachten quasi jeden Tag miteinander. Irgendwann erzählte ich ihr, dass ich auch auf Frauen stehe und bei ihr Bauchkribbeln hätte. Wir unterhielten uns daraufhin lange ziemlich locker. Als ich dann weg war, schrieb sie mir völlig verzweifelte Nachrichten, wie nervös sie die Situation mache und dass sie damit nicht umgehen könnte. Sie wolle mehr Ruhe. Die hab ich ihr, aber wir näherten uns weiter an - auf meine Initiative und weil sie nichts dagegen sagte, unser vorsichtiges "Kuscheln" auch währenddessen(!) als schön bezeichnete, meinte aber Angst zu haben (es sei nicht biblisch und ihre Freundinnen würden sie zum Psychiater schicken), auch wenn sie wisse, dass es sehr schön mit mir werden würde, sie würde sich am nächsten Tag das Leben nehmen. Es wurde also gegen Ende immer mal drüber gesprochen, aber die körperliche Nähe ging zurück, ich initiierte auch nicht mehr. Im Nachhinein sagte sie immer, sie habe es nur aus "Mitleid" getan. Zickereien und Sticheleien fingen an - von ihr aus. Zudem war ich eben unglücklich und zeitweise auch sehr verzweifelt, weil wir uns dennoch so nah waren und wir wie ein platonisches Pärchen lebten. Die Bombe platzte, als sie mich mal wieder ignorierte, wo wir einen Abend zuvor noch im Bett lagen und uns näher waren als je zuvor. Sie schmiss mich raus. Das war vor drei Wochen. Es ist total eskaliert. Seit etwa 1 Woche bin ich wieder hier und sie redet kein Wort mit mir, alles ist kaputt und sie wird demnächst, wie immer geplant, für eine gewisse Zeit nach Russland gehen, um mit dem Vater etwas aufzubauen, bevor sie zwischendurch immer wieder her muss (Zwecks Visum). Ich weiß mir einfach keinen Rat mehr. Wir hatten so eine schöne Zeit und sie tritt es mit Füßen, auch das Baby "darf" ich nicht mehr sehen, da ich es "krank machen" würde. Weiterhin habe ich den Eindruck, dass sie nun doch ihren Freundinnen IHRE Version erzählt/erzählt hat. Das finde ich fies. Sie wussten nicht einmal, wie "nah" wir uns auch mental waren und nichtmal wieviel wir unternommen haben und worüber wir geredet haben. Nun ist das wohl ein Schock für eben jene. Ihre Ignoranz geht soweit, dass sie aus einem Raum verschwindet, wenn ich in die Nähe komme. 6. Wie soll ich damit "gekonnt" umgehen und was soll dieses Verhalten - alles kaputt zu machen und mich mit solcher Ignoranz zu strafen?
  23. Hey Leute, lange war ich nur ein stiller Mitleser, doch jetzt merke ich, dass ich Unterstützung von erfahrenen Leuten brauche. Also erstmal kurze Vorstellung: Ich bin Student, 25 Jahre alt HB meiner Interesse: 24 Jahre alte Studentin Was bisher geschah: Hab sie vor ca. einem Monat auf einem Ersti-Treffen in einem Gasthaus kennengelernt und mich auf Anhieb gut mit ihr verstanden. Wir haben auch sofort Nummern ausgetauscht und selbst als ihre Freundin, die mit ihr zusammen zum Treffen gekommen ist, abhauen wollte, ist sie stattdessen geblieben und wir haben uns lange noch unterhalten. Hab am Ende ihr noch das Bier bezahlt und sie nach Hause begleitet. Das war in der ersten Woche als ich sie kennenlernte. Also soweit so gut vom ersten Eindruck her. In der zweiten Woche haben wir uns direkt zum mensen verabredet und bei unserem ersten Treffen in der Mensa war sie zusammen mit ihrer Freundinnen da. Auch kein problem, schließlich kennen wir uns noch nicht so lange. In der Woche war sie dann leider erkältet und sie ist nach hause gefahren, sodass wir uns in den anderen Tagen nicht mehr gesehen haben. Aber bei unserem zweiten Treffen zum Essen in der 3.Woche war sie alleine gekommen und wir haben schön zu zweit gegessen, lange geredet und danach zusammen lernen gegangen. (War übrigens am Mittwoch) Jetzt kommts aber Dicke: Seit dem letzten Essen vor genau einer Woche reagiert sie plötzlich nicht mehr auf meine Nachrichten. Ich hab ihr Samstag eine Nachricht geschickt und gestern nochmal eine, aber sie hat bis jetzt noch keine der beiden Nachrichten beantwortet obwohl sie bei WhatsApp online ist. Ich hab absolut keine Ahnung, was passiert sein könnte. Normalerweise schreibt sie spätestens am nächsten Vormittag zurück. Und bis dahin haben wir viel geschrieben, sie meinte noch zu mir, dass ich sie unbedingt auf ein Drink einladen soll, weil ich ja B-Day hatte. Was zum Teufel ist denn auf einmal los?
  24. dreimaliges verschieben eines Treffens, sonstige Totenstille obwohl alles am Schnürchen lief Ich check gerade überhaupt nicht was das Verhalten soll. Die Geschehnisse liegen 2 Wochen zurück, hänge aber gedanklich noch fest. 1. Mein Alter 23 2. Alter der Frau 19 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben 1 Date 4. Etappe der Verführung Sex, kuscheln 5. Beschreibung des ProblemsIst ein bisschen explizit, aber denke es ist wichtig zu erwähnen, deshalb die Details.Ich habe sie Abends am Donnerstag in der Bar angesprochen, 10 Minuten geredet, leichter Körperkontakt ihrerseits. 3 Tage am später (also am Sonntag) Anruf um ein Date auszumachen, sie ist zufälligerweise gerade in der Nähe weil die Freundin sie sitzengelassen hatte. 15 Minuten später treffen, fix in die Dusche dann zu ihr, sie ist ganz aus dem Häuschen, freue mich auch, beiderseitige Komplimente. Wir gehen eine halbe Stunde spazieren, sie hakt sich ein. Dann ins Restaurant, ungefähr 1 Stunde, sie besteht darauf getrennt zu bezahlen. Schönes Gespräch über Gott und die Welt, macht einfach Spaß mit ihr. Anschließend raucht sie eine, ich küsse sie kurz, sie küsst mich zurück mit Zunge. Wir machen kurz rum, bis sich jemand wegen dem Rauch den sie vorher im Treppenhaus gemacht hatte beschwert.Dann gehen wir zurück Richtung ursprünglichen Treffpunkt, ich frage ob wir zu ihr wollen, sie fragt ob ich Sex möchte. Ich meinte nur, "mal sehen" und hab gegrinst. Sie erwiderte, dass ich aber nicht übernachten könnte. Dann Taxi zu ihr genommen, zusammen geduscht weil sie die Periode hatte, in der Dusche schon Sex gehabt. Anschließend im Bett, hatte ein bisschen Probleme hart zu werden (komischerweise durch nofap, was ich zurzeit mache), sie aber extrem zuvorkommend, lieb und verständnisvoll. Danach sehr guten Sex gehabt, sie war sehr tabulos und selbstbewusst, sie kam mehrmals, Komplimente ihrerseits. Anschließend total lieb gekuschelt (darauf stehe ich völlig), sie hat sich ganz fest angeschmust. Viel geküsst und sie hat darüber gesprochen, dass sie sich vor Monaten getrennt hatte und immer noch am Ex hängt. (Ich höre mir sowas gerne an, weil ich dadurch viel über eine Person erfahre.) Bin/war damit auch kongruent sie nur als Fickfreundin zu haben, meinte auch, dass sie sich erst mal austoben soll und sie sich keinen rebound Typen holen sollte. Über das was sie erzählte viel über sie kennen gelernt. Sie hatte ein halbes Dutzend Partner gehabt, hat auch mal mit ihrem schwulen Freund gekuschelt. Vor 2 Wochen das letze mal Sex gehabt und davor auch one-night stands gehabt. Also total tabuloser, lockerer Charakter und sie scheint zu wissen was sie will. Ich dachte nur "nice, so eine unkomplizierte hatte ich ja nie noch, Jackpot!" Habe ihr auch gesagt, dass ich kein Problem damit habe, wenn sie jemand anderes knallt, wäre mir nur wichtig mir bescheid zu sagen wenn sich was bei jemanden anbahnt, sodass ich bescheid weiß. Hab keine Eifersucht. Danach war sie nackt auf dem Balkon gegangen um eine zu rauchen (mit 19...), anschließend meinte sie ihre Freundin würde bald vorbeikommen und bei ihr übernachten, deshalb müsste ich jetzt gehen. Ich hab sie gefragt ob wir uns nächste Woche wieder treffen wollen. Freitag ginge nicht, aber Samstag. Dann alles klar. Sie gab mir ihren Regenschirm, zogen uns an und wir sind händchenhaltend zum Taxi gegangen und ich bin dann allein nach Hause gefahren. Ab jetzt wirds merkwürdig:Wir hatten dann 1 Tag komplette Funkstille, dann habe ich sie am Montagabend nach ein bisschen Smalltalk gefragt ob wir uns nicht mal kurz am nächsten Donnerstag treffen wollen, weil ich zufällig in ihrer Gegend sei. Sie ist der Frage ausgewichen, dann bin ich nicht weiter drauf eingegangen. War mir bereits komisch. Dann 2 Tage später am Mittwoch rief ich sie an, sie drückte meinen Anruf weg, sie meinte sie sei in der Schule (ist so eine Art weiterführender Kurs) und sei um 19:30 erreichbar. Dann noch mal angerufen, ging nicht ran. Schrieb ihr ich rief sie an um Samstag zu planen. Schlug vor, dass ich Samstagnachmittag bei ihr vorbeikomme. Frug, was denn ihre Adresse sei. Sie meinte nur sie gibt mir die Adresse später und wir treffen uns am Sonntag.Ich hab gemerkt, dass da irgendwas komisch lief und sie sich bereits respektlos sich gegenüber mir verhielt. Schrieb nur zu ihr "okay". Innerlich war ich nur "was zum fickkk???" Donnerstag (also genau eine Woche später nach unserem Treffen) ging ich dann alleine in die gleiche Bar wo ich sie kennen lernte um neue Frauen anzusprechen die meinen Hirnfick kurieren sollten. Und tadaa!; ich treffe sie wieder... sie ist mit ihrer Freundin dort, ist total handzahm zu mir und kuschelt sich voll an mir an, neben ihrer Freundin. Zwar nicht geküsst, aber meine Hände waren auf ihrem Po, Bauch, etc. Ihr hats gefallen. Danach hatte sie ein bisschen getanzt von mir und hat gemerkt wie schlecht ich sei. Nahms beide aber gelassen. Ich hab dann mit einem Typen der in der Nähe saß geredet, sie ging dann alleine rauchen, der Typ meinte dann nur "your girlfriend went smoking". Bin dann zu ihr gegangen, sie hatte mit einem Typen geredet, hat sich dann aber zu mir gewendet und bisschen Quatsch gemacht. Ich meinte, ob sie denn mal die Adresse eintragen will jetzt in mein Handy, weil mir das ganze Kram nicht geheuer vor kam. Sie ist der Sache ausgewichen und meinte "später", ist dann allein reingegangen, ich hinterher. Ab diesem Zeitpunkt war mir klar, irgendwas läuft falsch. Ich hab sie gefragt, ob Sonntag klar ging. sie meinte dann eher Montag. Hab dann kurz klartext geredet und meinte, wenn sie ihren Exfreund treffen will ist mir das scheiß egal, aber sie soll mir keine Geschichten erzählen und Termine erst auf Nachfrage hin verschieben. Sie meinte von sich aus, "Montag klappt!!". Hab sie dann aber spielerisch gefragt, was sie am Wochende vor hat und hab gemerkt, dass sie schlecht im Lügen ist. Habs dann sein gelassen nachzuhaken, meinte zu mir innerlich, dass ich es zu 90% vergessen kann. Sie ging dann an den Tischfußballplatz um sich das Spiel anzugucken. Ich kam mit, hab mich mit auf ihren Hocker gesetzt, sodass sie zwischen meinen Beinen vor mir saß. Hab dann mit dem Nachbarn neben mir geredet, während sie wieder rauchen ging. Ich blieb aber dieses mal einfach sitzen, war mir dann zu blöd. Der Typ fragte dann auch, ob sie meine Freundin sei, so wie wir uns gegeben haben stände eigentlich auch alles andere ausser Frage. Meinte aber, dass ich sie nur date. Als sie wiederkam wurde sie von irgendeinem Typen angesprochen, ihre Freundin und mein Gesprächspartner neben mir haben mich angeschaut ob ich irgendwie handeln würde. Hab ich aber nicht, da es mir nicht mehr Wert erschien irgendwie noch in sie zu investieren. Sie kam dann wieder, setzte sich wieder vor mich und ich fummelte ein bisschen an ihr rum. Sie meinte nur "laterrr... ;-)".Dann stand sie auf zum Tischfußball spielen, ich hatte eigentlich keinen großen Bock mehr aber sie guckte mich erwartend an, so spielte ich gegen sie damit das Spiel fair ist, weil ich nur ein durchschnittlicher Spieler bin und sie auch nicht so aussah das Spiel zu beherrschen. Ich spielte dann mit irgendeinem Typen zusammen gegen sie und einem anderen Mann. Ich merkte, wie sie aktiv Körperkontakt zuließ und auch diesen suchte wenn sie ein Tor gemacht hatten. Ich hab nicht hingeguckt und mich aufs Spiel konzentriert. Die beiden haben ein bisschen geredet und sie meinte nur, "noo, he is my Friend!!. Ab da wurde mir dann bewusst, dass sie sich dann von mir diese Nacht durchficken lassen wollte aber den Typen auch nicht schlecht fand. Der Typ hats nicht richtig geglaubt, dass ich ihr Freund sei (hätte ich an seiner Stelle auch nicht), aber sie hats doch noch mal betont und er hat mir gehighfived und nix mehr weiter an ihr versucht und ist gegangen. Dann meinte sie abschließend, dass sie vor dem Typen und ihrer eigenen Freundin gesagt hatte, dass ich ihr Freund sei, worauf ich nicht reagierte. Dann meinte sie, sie würde gerne mit zu mir nach Hause gehen, aber ihre Freundin wollte nicht. Ich schlug vor zusammen essen zu gehen, aber sie meinte wieder, dass ihre Freundin nur alleine was mit ihr machen wolle.Dann bis Sonntag nicht gemeldet, der Rest per Anhang ist selbsterklärend. Hab sie dann unwiderruflich gelöscht. 6. Fragen Wie soll ich mich Verhalten, wenn ich sie noch mal zufällig treffen sollte? Ich verstehe nicht, wenn alles total klasse lief und sie die Zeit mit mir genoss, warum sie sich dann nicht noch mal treffen wollte? Ich weiß nicht, ob ich nachfragen soll was das alles soll oder nicht, aber die Ungewissheit macht mich kirre! Oder ist sie zu einfach Jung und möchte ungebunden sein? Das wäre aber dann total inkongruent mit ihrem Verhalten.Jedenfalls fühle ich mich in der Situation nicht wohl und die Sache ist total ungewohnt für mich. Danke für lesen und eure Antworten schon mal - bitte wascht mir meinen Kopf!
  25. AtaTheCrow

    Ausreden!

    Ein schönen guten Morgen Männer! Das haben wir die meisten hier erlebt, wir wollen den Kontakt abbrechen, wollen aber das Mädel nicht verletzen, dazu wollen wir ja auch nicht als Arschlöcher dastehen. Was für Ausreden habt ihr mal benutzt um Kontakt abzubrechen, welche waren die verrücktesten und wie hat das HB reagiert? Da ich den Thread aufmache, fange ich auch an. 1. Nach gemeinsamer Nacht fahre ich am Morgen mit den Zug wieder zurück... ich glaube am Tag danach habe ich ihr gesagt, dass ich auf dem Zug ein HB kennen gelernt habe und mit ihr am gleichen Tag ein Date hatte, sie wohnt in der gleichen Stadt wie ich, so entscheide ich mich für sie. Sie wollte mich unbedingt ein letztes Mal sehen und mit mir reden, wir trafen uns ein letztes mal und habe mein klar gemacht, dass ich eine andere will. Sie hat sich nie wieder gemeldet. 2. Ich sagte ihr, dass ich für paar Monate im Ausland sein werde, ich will Kontaktabbrechen, ich finde es am besten wenn jeder sein Ding macht. Sie wollte es nicht, wollte weiterkontakt haben und mich im Ausland besuchen. Ich habe ihr gesagt, dass ich das nicht gut heiße und habe den Kontakt einfach abgebrochen. 3. War zur Zeit in Griechenland 3 Wochen Urlaub. Habe ihr gesagt, dass ich meine Ex gesehen habe und mit ihr Sex hatte. Sie war fertig und wollte nichts mehr von mir hören. Wie sieht es bei euch aus? Besten Gruß Ata The Crow