Eine Limited eröffnen in England?

14 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hey ihr Businessbegeisterten!

Ich möchte gerne eine Firma eröffnen undzwar eine Limited in England.

Allerdings habe ich gehört dass man dort ein Office oder eine Adresse haben muss?

Wie kann ich als Deutscher eine Ltd dort eröffnen lassen am besten Online samt Bank Konto?

Ich habe auf google viele Dienstleister gefunden die so etwas anbieten aber die sehen allesamt unseriös aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum soll es denn eine Ltd. werden? Und speziell ein Bankkonto in England? 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wozu? Steuerflucht? Wer Geld verdient sollte auch Steuern zahlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb Mentalray:

Wozu? Steuerflucht? Wer Geld verdient sollte auch Steuern zahlen.

Bevor du mich als Moderator so anfährst solltest du erstmal meinen post lesen und dich nüchtern über die Vorteile informieren statt direkt in die Offensive zu gehen und mir Dinge zu unterstellen 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da habe ich etwas überreagiert, sorry.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb TonyD:

Weil eine Limited günstig zu gründen ist und man in Deu mit einer GmbH mit seinem gesamten Vermögen haftet. 

Du solltest Dich professionell beraten lassen. Dir fehlen Grundkenntnisse.

  • TOP 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb Geschmunzelt:

Du solltest Dich professionell beraten lassen. Dir fehlen Grundkenntnisse.

Jap. Das denke ich auch. Ich hatte das bei der Frage schon vermutet. 

Les Dich da mal gründlich bei einer Quelle in die Rechtsformen ein und schau Dir auch mal die steuerliche Behandlung an. Steigst Du nicht durch, frage einen Steuerberater. Da hängt noch wesentlich mehr an administrativer Arbeit und Kosten etc.pp. dran. 

http://www.existenzgruender.de/DE/Weg-in-die-Selbstaendigkeit/Rechtsformen/inhalt.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bleibe bei einer Limited. Wenn jemand seriöse Dienstleister kennt die ein Office stellen für eine Firmengründung oder es in der Firmengründung inkludiert ist, der darf sich gerne bei mir melden :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

https://go-ahead.de/ ist IMO Marktführer. 

Ich schmeiss Dir mal ein paar Stichworte um die Ohren: 

- Veröffentlichungspflicht Jahresabschluss Bundesanzeiger?
- Veröffentlichungspflicht der Zahlen im England?
- Notwendigkeit Zweigniederlassung in DE?
- Notarpflicht für Zweigniederlassung? 
- Dauerhafter Dienstleister für Abwicklung / Office in UK notwendig?

Fehlender Gewerbesteuerfreibetrag, Bilanzierungspflicht. 

Du rennst spätestens mit Androhung von Bußgeldern zum Steuerberater. 

Und spätestens mit Deiner neu gegründeten Ltd. und fehlendem Stammkapital erklärt Dir i.d.R. die Hausbank, dass Du da noch das Formular ausfüllen musst mit dem Du privat dann für alles haftest, was an Forderungen von der Bank gegen die Ltd. läuft und nicht erfüllt wird. Und damit ärgerst Du Dich dann auch mit dem einen oder anderen Lieferanten rum. 

Ich habe nichts gegen eine Ltd. - aber das ist schon etwas umfangreicher. 

 

 

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb First Violin:

Was spricht bei Dir denn gegen eine UG?

Dass der TE nicht weiß, dass es sie gibt.

  • TOP 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lieber TE,

Gesellschaften eröffnet man nicht, man gründet sie;) *Klugscheißermodus aus*

Um mich den meisten Vorrednern anzuschließen: Denk lieber über ne UG nach.

Du schreibst die Ltd. sei günstiger zu gründen was nicht stimmt. Die kostet 1 britisches Pfund ne UG gibts ab 1€ Stammkapital (klar, dann kommen noch Notarkosten etc. drauf aber das bleibt im Rahmen weniger hundert Euro).

Außerdem bietet dir die UG alle (vor allem haftungstechnischen) Vorteile einer GmbH und das ist eben nicht wie du schreibst, dass du mit deinem eigenen Vermögen haftest. Kapitalgesellschaften wie die GmbH (Gesellschaft mit beschränkter Haftung) und ihr kleiner Bruder die UG zeichnen sich ja gerade durch diese beschränkte Haftung aus, d.h. dass du nur mit dem Gesellschaftsvermögen haftest (bzw. nicht du sondern die Gesellschaft). Anders sähe das bei den Personengesellschaften aus. 

Bevor du also darüber nachdenkst irgendwas zu gründen solltest du dir die Mühe machen und dich ein wenig ins deutsche Gesellschaftsrecht einlesen oder tatsächlich eine professionelle Beratung einholen. Da kann man dir dann sicher auch sagen ob sich für dein Vorhaben ne Ltd. lohnen würde.

Zumal im Zuge des Brexit wohl auch alle europarechtlichen Privilegien wegfallen werden die es einer britischen Ltd. momentan so einfach machen auch anderswo im europäischen Raum zu operieren. Nicht umsonst berichten viele großen Kanzleien davon, dass hier nun massenhaft umstrukturiert werden muss, weil jeder Angst hat dass einem die früher ach so leicht und billig gegründete Limited jetzt dann das Leben schwer macht.

Viel Erfolg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden schrieb TonyD:

Weil eine Limited günstig zu gründen ist und man in Deu mit einer GmbH mit seinem gesamten Vermögen haftet. 

UG kostet in Deutschland etwas unter 500€ (Notarkosten) und du haftest nur bei Betrugsdelikten, Insolvenzverschleppung oder sonstigen Straftaten privat, ansonsten mit der Stammeinlage von mindestens einem Euro. Wirst du in England wohl weder günstiger, noch stressfreier bekommen. 

Firmenadresse kann auch deine Privatwohnung sein, wenn du kein Büro/Lager anmieten willst. Pluspunkt: Wenn deine Firma nicht komplett den Bach runtergeht, hast du in ein paar Jahren eine GmbH zusammengewirtschaftet. Sieht bei Geschäftsbeziehungen jedenfalls deutlich besser aus, als eine ltd, die immer so aussieht, als ob sie nächste Woche "plötzlich" pleite geht und den Lieferanten nicht mehr bezahlt, oder nach Vorkasse nicht liefert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.