Internationaler Rap ( US, UK ect. )

24 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Gast El Rapero

Hi Leute!
Inspiriert vom deutschen Rap Thread dachte ich , dass ein Pendant für internationalen Rap fehlt.

Ich bin immer auf der Suche nach neuen Artists und hoffe ich finde hier ein paar goldene Perlen.

 

Ich fang mal mit einer kleinen Liste an

 

Big L Freestyle aus der Stretch und Bobbito Show! Einer meiner alltime favourtie MCs, Big L ist einfach mind blowing.

 

Kool G Rap ist ebenfalls einer meiner absoluten Favs. Bei manchen Parts wäre mir damals fast der Kopf geplatzt, als Ich Sie zum ersten Mal gehört hab.

Wenn es um "Rap über Rap" geht, Punchlines, sich selbst feiern und jeden anderen als "wack MC" abstempeln sind das auf jeden Fall 2 der Besten, die es Jemals gab. Manche würden sogar sagen, dass Es da schon keinen anderen mehr gibt, der da noch rankommt und ich könnte Es ihnen nichtmal verübeln.

 

Ich freue mich auf jeden Fall wenn Es hier noch Leute gibt, die was mit dem Thread anfangen können und eigene Vorschläge einbringen. Ich werde auf jeden Fall immer wieder mal was posten, was Ich als gut empfinde, ob Oldschool, New School oder irgendwo dazwischen.

 

MFG!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Geht ja ne ziemlich klassische Richtung hier. Dazu kommt sicher noch genug. Masta Ace, Mr. Lif, Gift of Gap und so weiter.

Ich hör beim Werfen gehen, oder auch Streetball ganz gern HipHop, wo ich kein Wort verstehe. Gibt nen gut zu kalibrierenden Vibe von gechillt bis aggressiv, ohne einen sprachlich (durch Story, Witz etc) aus dem Tunnel zu holen.

Sowas zum Werfen zum Beispiel sehr angenehm.

oder sowas

Befriedigt zudem noch meinen regelmäßigen Bedarf an Electro Ghetto Asi Rap, ohne mich allzu oft den damit einhergehend unterirdischen Texten aussetzen zu müssen.^^
Mag auch dieses ständige cz ztsch schtz usw. Ergibt mitunter auch nen Beat, wenn man nicht weißt, wofür es steht.

 

Sind meine alten Knochen bei nem Match ma wieder allzu sehr im Chillmode; wenn Aggression und Hass her müssen, gibt´s sowas.

Spätestens ab 3:45 ist Rage Mode on. Sollte nach nem pick´n roll, oder smooth laufenden give n go dann auch besser keiner mehr in den Dunk gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bin momentan sehr auf der Masta Ace-Schiene.. haha da kannste drauf wetten @Easy Peasy das der in diesen Thread kommt. Ich bin der Meinung, Masta Ace rappt das klarste Englisch. Also den versteh ich fast durchgängig. Find ich sehr nice.

Der Masta Ace Klassiker schlechthin: 

 

 

Aus der ähm, Ukraine glaub ich, kommen diese Jungs, Gribi heißen die, bedeutet auf russisch "Pilze". Die rappen sehr gut (nicht das man ein Wort versteht, aber der Flow), auf sehr basslastigen elektronischen Beats. Kann man sich gut reinziehen, Video bockt auch sehr.

(Auf Sekunde 56 skippen zum Überspringen des ellenlangen Intros)

 

Zum Ende was Ruhiges. Jon Wayne rappt auf einem sehr schönen Beat, ich glaub das nennt man "Conscious Rap", bedachte Lines und guter Content. Von ihm kenn ich bisher nicht viel.

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast El Rapero
vor 17 Stunden, Easy Peasy schrieb:

 

Ich hör beim Werfen gehen, oder auch Streetball ganz gern HipHop, wo ich kein Wort verstehe. Gibt nen gut zu kalibrierenden Vibe von gechillt bis aggressiv, ohne einen sprachlich (durch Story, Witz etc) aus dem Tunnel zu holen.

Sowas zum Werfen zum Beispiel sehr angenehm.

 

Nice!!! Mc Solaar, gute Wahl! Allgemein kann französicher Rap ziemlich Hammer sein. Ich finde, die machen einen guten Sound, nur verstehe ich kein Wort. Außer sowas wie Bonjour oder Baguette.

 

vor 17 Stunden, Sefmastabater schrieb:

Bin momentan sehr auf der Masta Ace-Schiene.. haha da kannste drauf wetten @Easy Peasy das der in diesen Thread kommt. Ich bin der Meinung, Masta Ace rappt das klarste Englisch. Also den versteh ich fast durchgängig. Find ich sehr nice.

 

 

 

Ha!! Der König der Herzen und des Undergrounds. Masta Ace ist natürlich eine absolute Legende, kennst du den Track mit dem deutschen DJ Q-Fingaz`??

Sehr entspannter Track. Zumal Masta Ace Jemand ist, der noch nie wirklich enttäuscht hat. Also klar gabs mal stärkere und schwächere Alben, aber insgesamt war Jedes, auf seine Weise, ziemlich dope. Das Album zusammen mit Edo G. war auch der Hammer

 

 

vor 5 Stunden, FenFen schrieb:

Ich steh auf Aesop Rock ;)

entscheidet selbst ob das hier rein passt.

Natürlich passt Es rein. Ich höre überwiegend Oldschool, wenn ich Rap höre, aber ich stehe ebenso auf gute,moderne Rapmusik ( nur nicht den modernen Eminem, das neue Album ist unfassbar kacke ). Ob A$AP Rocky, Big Sean, Kendrick Lamar, YG etc.

Wobei in den letzten 1-2 Jahren auch gute Alben von Legenden und älteren Semestern herauskamen. Hat Jemand z.B. das aktuelle DJ Quik Album gehört??? Meiner Meinung nach ein sehr gutes Album und DJ Quik ist sowieso eine der Legenden schlechthin. Das Album ist einfach befreiend. Viele hätten erwartet, dass Quik einfach hart die Oldschoolschiene fährt oder sich hart an den neuen Sound anpasst, aber letzlich hat Er seinen eigenen Sound dazwischen kreiert.

Hier mal der Titeltrack

 

Ironischerweise ist auf dem Titeltrack THe Game als Feature mit dem längsten Part vertreten, Quik hat aber wie immer eine Menge Produktion der Platte übernommen ( und auf anderen Songs auch mehr gerapped :D ).

 

Zum Abschluss noch bischen 808 Geballer mit Big Sean

 

PS: Schlagt einfach Alles vor, macht euch keinen Kopf ob Wir hier nur Sachen vor oder nach 2000 posten, posted was euch gefällt. Es geht ja grade auch darum, möglichst viele Vorschläge aus unterschiedlichen Sparten zu haben, damit sich Jeder das rauspicken kann, was Ihm gefällt ( und möglicherweise noch nicht kennt ).

MFG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na dann kicken wir mal paar Klassiker, die alte Hasen nicht überraschen werden.

Damals schon ein instant classic. Das Aretha Franklin Sample ist sooo unendlich fett. pure Liebe. Mos eh mega der Sympath.

oh yeah

Mochte ihn immer für seinen "trockenen", klaren Sound. Irgendwie raw, ohne künstlich böse zu tun.
"what, what, what, what, .. " ^^

Boooombeee. ^^ Die Alben von Redman sind schon allein wegen der Skits der Kracher.  "This is Liquidasha, president of the baby mother coalition. can I get my uuuhmm flaka lacka, sisters?"  hahahaha  2hot4Tv!

 

Drei und fucking Neunzig!! Das ist gefühlt 3 Tage nach "The Message" von Grandmaster Flash.. unglaublich. Diese Evolution.
RZA war seiner Zeit so weit voraus, dass es schon fast weh tut. Muss man sich mal vergegenwärtigen. Zu dieser Zeit klatschte die Masse hier noch  zu Dj Bobo, Dr. Alban und "Die da".
Ein Muss in jeder Plattensammlung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast El Rapero
Am 12.1.2018 um 17:02 , Easy Peasy schrieb:

 

Damals schon ein instant classic. Das Aretha Franklin Sample ist sooo unendlich fett. pure Liebe. Mos eh mega der Sympath.

 

Am 12.1.2018 um 17:02 , Easy Peasy schrieb:

 

 

Boooombeee. ^^ Die Alben von Redman sind schon allein wegen der Skits der Kracher.  "This is Liquidasha, president of the baby mother coalition. can I get my uuuhmm flaka lacka, sisters?"  hahahaha  2hot4Tv!

Redman Junge!!!!!!!! Hammer Wahl! Muddy Waters ist für mich bis heute ein absoluter Meilenstein, vllt nicht wie 36Chambers, aber dennoch finde ich, dass Es ein Album ist, an dem man wirklich die Besten der Besten messen kann. Der Sound war einfach bombastisch ( Danke an Erick Sermon! ) und Redman... Der Redman flowed einfach unglaublich unerwartet, aber dennoch immer on point, und hat zudem einen einzigartigen Style + Stimme. Die STimme fräßt sich durch ganze Hauswände, wo man bei ANderen Songs vllt nur noch den Bass hören würde.

Er ist einfach unglaublich sympathisch und lustig aber sein Rap ist eben "no joke!", wirklich ein MC voller Skillz.

Für mich war das Album auf jeden Fall eine Offenbarung. Vorher hätt ich nie gedacht, dass man so flowen kann, dass man die Zeilenlängen teilweise drastisch reduziert oder verlängert und die Worte irgendwo im Resonanzbereich der Snare legt und trotzdem so klingt, als wär der Flow immer nach Lehrbuch auf der 1 und 3.

Guter Song, den du ausgesucht hast!

 

Am 12.1.2018 um 17:02 , Easy Peasy schrieb:

Drei und fucking Neunzig!! Das ist gefühlt 3 Tage nach "The Message" von Grandmaster Flash.. unglaublich. Diese Evolution.
RZA war seiner Zeit so weit voraus, dass es schon fast weh tut. Muss man sich mal vergegenwärtigen. Zu dieser Zeit klatschte die Masse hier noch  zu Dj Bobo, Dr. Alban und "Die da".
Ein Muss in jeder Plattensammlung.

Der Wu Tang Clan ist natürlich eine Instanz für sich. 36 Chambers muss mind. 200 mal auf meiner Anlage routiert haben, wenn nicht öfter. Jeder Song ist fucking Raw und dope bis zum  geht nicht mehr, zumal die einzelnen Mitglieder allein schon teilweise für Furore sorgen. Die Solo Album Welle die Es daraufhin gab ( alle produziert von RZA ) fand ich auch noch sehr nice, ich mag diesen dreckigen Sound, den RZA damals da gezaubert hat. WU TANG CLAN AIN'T NUTHIN THA FUCK WIT!!

Auf jeden Fall hat die Platte so ziemlcih Alles verändert, eine wahrhaft legendäre Platte des US Rap.

 

Schade, dass Sie später nicht wirklich daran anknüpfen konnten. Irgendwie wurde der Clan durch die ganzen Affiliates und teilweise recht durchschnittlichen-wacken Platten etwas verwässert, aber dennoch können die jungs bis zu Ihrem Ableben mit Legendenstatus rechnen.

Method Man hat z.B. auf dem von Mathematics produzierten Ding ( Saga Continues ) echt krasse Parts geliefert, die ich mir so nicht mehr auf einer Wu Tang Scheibe erträumt hätte.

 

 

Wo Wir ganze Zeit von Wu Tang reden, das GZA Album war auf jeden FAll auch ein richtiger Brecher.

 

Am sonsten hab ich auch noch eine Perle ausgegraben

 

MOTHERFUCKING SCARFACE!!!!!!!!! Einer meiner all time favourites, von hier bis zur Ewigkeit. Einer der Besten aller Zeiten, dafür leg ich meine Hand ins Feuer. Einerseits mit dem Talent gesegnet, einfach nur dicken Rap zu machen und Andererseits auch mit der Fähigkeit ausgesatttet, auf die tiefsten Gründe seiner Seele zu blicken und das in Songs zu transportieren, um andere Menschen auf eben diese Weise in der Seele zu berühren. Klingt bischen kitschig, ist aber so. Songs wie "I Seen A Man Die" berühren mich bis heute extrem, obwohl ich den Song mind. 100 mal gehört hab.

AUf jeden Fall steht Scarface für guten Rap wie Frau Antje für Butter. Alben wie The Diary waren eine absolute Hausmarke, sowohl der Sound als auch der Rap waren definitiv on top!

Auf jeden Fall ein krasser Typ, die Biographie ist ebenfalls recht interessant ( Diary of a madman ).

 

Kann ich nur empfehlen! Wer Ihn nicht kennt, dem kann ich The World is Yours und The Diary als Alben empfehlen, wobei Ich keine einzige Platte von Scarface kenn, die ich als schlecht bezeichnen würde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast El Rapero

 

Heute ist mal wieder ein Tag, an dem  Ich allein mit den Songs von KRS One glücklich bin. Den Typ eine Legende zu nennen, wäre vllt untertrieben , auch trotz seiner manchmal sehr reißerischen und stark "out the box" mäßigen Aussagen in Interviews ^^ Der Typ ist  einfach eine Naturgewalt des Hip Hops und jeder, der ihn live erlebt hat, weiß spätestens dann, was einen sehr guten live MC ausmacht.

Auch wenn sich die neueren Platten deutlich weniger lohnen, als die älteren, kann man Ihm seinen Status wohl nie mehr absprechen. Message, unangefochtene Klassiker, beeindruckende Präsenz und Delivery etc., all das hat KRS gemacht und kultiviert und auf jeden Fall seinen dicken Stempel auf die Kultur und Musik gedrückt. "Ah Yeah" ist da noch eher ein casual Track, wenn auch nciht weniger Dope. Mit so Dingern wie dem Stop The Violence Movement, Songs wie Sound of da police etc. hat Er aber wirklich bewiesen, wie dope "conscious Rap" sein kann und einiges in der Kultur bewegt.


Wie so immer im Hip Hop, zollt man den Legenden großteils keinen Respekt, bzw. viele in der neuen Generation wissen nichtmal, wer das ist und wollen Es auch nicht wissen.

Für jeden, der sich auch nur ansatzweise mit der Geschichte dieser Musik auseinandersetzt, wird Es kein Weg an KRS vorbei geben.

RESPECT!!!!! Eine exzentrische, aber ebenso wichtige Person für Rapmusik und Hip Hop Kultur.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was ich in letzter Zeit krass feier, sind die Collabs von Cole Bennett (Video-Producer aus Chicago) mit versch. Artists:

Checkt einfach mal den Channel aus. Am besten mit 'nem schön gefüllten Spliff!

 

bearbeitet von suchti.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lyrisch und flowtechnisch wohl so ziemlich das beste, was ich die letzten Monate gehört habe:

Und passend dazu:

 

bearbeitet von suchti.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast KillEmAll

Logic ist top

 

Mit Kendrick & MGK zusammen einfach nur höchstes Level an Skills aktuell. Überragend hoch 10 ist das hier, muss man sich bis zum Ende geben:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 5 Minuten, KillEmAll schrieb:

Logic ist top

 

Mit Kendrick & MGK zusammen einfach nur höchstes Level an Skills aktuell. Überragend hoch 10 ist das hier, muss man sich bis zum Ende geben:

 

+ Joyner Lucas:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast KillEmAll
vor 16 Minuten, suchti. schrieb:

+ Joyner Lucas:

 

Ne, beide haben keinen guten flow. Stimmliche Variationen passen vorne und hinten nicht. Kein Vergleich. Nicht mal das Mastering angepasst.. ne sorry fühle die Musik nicht.

Edit: ist ja der selbe ^^

bearbeitet von KillEmAll

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Echt guter Thread, wie konnte ich übersehen?

Hier ein paar von meinen East Coast Old School Faves-

Zitat

 

To the three-time losers, alcohol abusers

Big money spenders and the Ebeneezer Scroogers

Thugs holdin fort wit the sixteen shot Rugers

The cream that I redeem will bring a Lex and Landcruiser

 

 

Zitat

Pussy plus dick could only equal a fuck 
Fatty bangin', she analyze, my chain hangin'
We waitin', conversatin', Iblis Satan

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Deutscher rap, vor allem der aktuelle und der, der letzten 10 Jahre geht auch so hart auf die Eier. Dumm - dümmer - deutschrap!!! Und dann noch der ganze „beef“ bei dem nur gelabert wird, wie bei gzsz.

für mich geht nix über US hiphop der 90er (bis knapp nachm Millennium, danach war auch der US „hiphop“ fast durchgängig Müll, dank so „Genies“ wie kanye West...) Durch die ganzen verwendeten samples bin ich auch zu Funk, Soul und rnb gekommen, finde ich mittlerweile auch geiler als hiphop.

meine Lieblingsalben:

2pac - all eyez on me

Gang Starr - full Clip: a decade of Gang Starr (eigentlich ja ein best of)

nate dogg - g-Funk classics vol. 1&2

Dr. Dre - the chronic

Bone Thugs & Harmony - creepin on ah come up 

Eightball & MJG - on top of the world

LLCoolJ - Mr. Smith

Tha Dogg Pound - dogg food 

Mobb Deep - infamy 

havoc & prodeje - truez neva stop

 

Die Liste ist natürlich nicht vollständig, zudem gibt es so viele „unbekanntere“ gute Sachen...

guter thread!

bearbeitet von Affe777

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 27 Minuten, Ghul schrieb:

Echt guter Thread, wie konnte ich übersehen?

Schließe mich da an 😁

Mein Lieblings- US-Rap Album der letzten Jahre ist Imperial von Denzel Curry. Läuft leider etwas unter dem Radar, obwohl es damals auch ziemlich gute Rezensionen bekommen hat.

Technisch und vom Flow locker unter den Top 3 Ami-Rappern. Der einzige der da mithalten kann ist eigentlich Logic. Ein Kritiker hob ihn sogar auf eine Stufe mit Eminem in seinen besten Zeiten, obwohl ich nicht so weit gehen würde.

Weitere geile Alben die man mMn nach gehört haben muss in den letzten Jahren: Jeffery - Young Thug, Culture - Migos, SremmLife - Rae Sremmurd, 2014 Forest Hills Drive & 4 Your Eyez Only - J.Cole, ausnahmslos jedes Album von Kendrick Lamar, The Life of Pablo - Kanye West, alle 3 Alben von Travis Scott, Gang Signs & Prayer - Stormzy, Stoney - Post Malone, These Things Happen - G-Eazy.

Die Platten hab ich persöhnlich noch gefeiert, aber sind objektiv nicht so gut wie die oben: Huncho Jack, Jack Huncho - Quavo & Travis Scott, i am > i was - 21 Savage, Fan of a Fan The Album - Chris Brown & Tyga, Life of a Dark Rose - Lil Skies, DUMMY BOY - 6ix9ine, Blacc Hollywood - Wiz Khalifa, My Own Lane - Kid Ink, Invasion of Privacy - Cardi B, Revenge & 17 - XXXTentacion

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In einem Thread über internationalen Rap darf nicht fehlen

Der größte Rapper, den es je gab, und geben wird. Es gibt ihn leider nicht mehr, RIP Canserbero, RIP Venezuela 

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Minuten, Ghul schrieb:

In einem Thread über internationalen Rap darf nicht fehlen

Der größte Rapper, den es je gab, und geben wird. Es gibt ihn leider nicht mehr, RIP Canserbero, RIP Venezuela 

 

Den kenn ich nicht und ich hab auch kein Wort verstanden, aber das mit dem Freestyle und improvisiert meinen die nicht so ganz ernst oder? 😄

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Minuten, Urindanger schrieb:

Den kenn ich nicht und ich hab auch kein Wort verstanden, aber das mit dem Freestyle und improvisiert meinen die nicht so ganz ernst oder? 😄

Doch. Er war ein lebender Gott.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Minuten, Ghul schrieb:

Doch. Er war ein lebender Gott.

Ich will dir ja keine Illusionen rauben, aber es ist schlicht unmöglich 5min so zu freestylen. Das ist entweder ein Text oder zu 80-90% premeditated Lines, die der sich währenddessen zusammenschustert, aber auch das wäre schon krank.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Minuten, Urindanger schrieb:

Ich will dir ja keine Illusionen rauben

Danke das mit dem Illusionen rauben haben die Frauen schon für mich erledigt. 😂

  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fortsetzung "spanischsprachige Rapper die eines tragischen frühen Todes gestorben sind"

Gata Cattana. The light that burns twice as bright burns half as long- and you have burned so very brightly Ana...

 

bearbeitet von Ghul
doppelt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.