Affe777

Member
  • Inhalte

    265
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     1.105

Ansehen in der Community

104 Gut

Über Affe777

  • Rang
    Routiniert

Letzte Besucher des Profils

959 Profilansichten
  1. Exakt. Meiner Meinung nach haben persönliche finanzielle Daten als auch Daten zur Gesundheit (zb Fitness Apps) nichts aber auch absolut gar nichts auf nem privat genutzten Smartphone zu suchen...
  2. Ich spreche da aus eigener Erfahrung. Ich sehe nämlich gut aus (naja bin kein klassischer Schönling, aber scheinbar hab ich irgendwas an mir). Die Freundinnen meiner großen Schwester haben mich früher immer „terrorisiert“, in dem sie mich immer abknutschen wollten weil ich ja so süß wäre und mal voll der frauenschwarm werde. In meiner Jugend gab es Mädels die mich gesalkt haben. Habe im späteren Leben auch schon oft Komplimente bekommen, wie etwa: „ich kann gar nicht fassen, dass ein Mann wie du mich will...“ und so weiter... jetzt Spule ich noch mal zurück in meine Kindheit/ Jugend. Ich war mir sicher, geil ich werd ein frauenschwarm - denkste! Nix ist! Gab zwar genug Mädels die sich für mich interessiert haben und zwar offensichtlich! Aber ich hab nix auf die Kette bekommen... der Grund war ganz einfach: ich war zu nett und zu langweilig... das habe ich zum Glück vor längerer Zeit geändert. An meinem Aussehen hat sich nix groß geändert, aber an meinem auftreten und meinem Verhalten. ich wollte gar nicht sagen, dass ich glaube das du hässlich bist, aber irgendwas machst du ziemlich falsch (gut das du jetzt hier bist), denn sonst hättest du dieses Problem nicht. Übrigens war ich nie unsichtbar für Frauen - geh ich auf ein Event, kam ich in eine neue Gruppe oder Arbeitsplatz/klasse gab es da immer Mädels die auf mich standen. Ich hab auch schon die ein oder andere Nummer zugesteckt bekommen in Bahn oder bars - das passiert „gutaussehenden“ Männern. Also ändere was an Dir. Viel Erfolg!
  3. Würdest du wirklich richtig richtig gut aussehen, hättest du keine 3 Jahre ohne sex verbracht. AUSsER du hast dich drei Jahre im Keller vergraben ODER du bist ein nice guy Par excellence...
  4. Tatsächlich ging es mir genauso 😅
  5. Nightcrawler 8,5/10 (Psycho)-kleingauner (Jake Gyllenhaal), der in Zeiten des wirtschaftlichen Verfalls in den USA nach nem Job bzw. Der nächsten Gelegenheit sucht, nen Dollar zu machen. Dabei beobachtet er einen Verkehrsunfall und ein Kamerateam, das den Unfall filmt und an lokale Fernsehsender verkauft. Schon steigt er ins Geschäft ein und filmt selbst Unfälle und Tatorte von Verbrechen, dabei geht er absolut skrupellos und zynisch vor. Er ist erfolgreich und stellt sogar einen Praktikanten ein. Eines Tages ist er noch vor der Polizei am Tatort bei einem dreifachmord und sieht eine große Chance darin... fesselnder Thriller ohne Standardstory. Wer schwarzen Humor hat kann dabei sicher auch mal lachen und obwohl die Hauptfigur ein absolutes arschloch ist, macht es Spaß ihm zuzuschauen. fazit: klare Empfehlung!
  6. Affe777

    Vermögen verwalten

    Die Antwort geht an dich und die anderen beiden! Neiddebatte am arsch junge! Ich rede hier vom oberen 10%, die hauptsächlich nur noch aus erben bestehen, die Geld ohne Ende Bunkern. Keiner von euch Nasen gehört dazu, klar ist das ein Argument, da ihr von einer vernünftig angesetzten (nicht sowie Teile der Linkspartei oder spd das wollen - was hauptsächlich die Mittelschicht belasten würde) Vermögenssteuer profitieren würdet, wollt ihr aber anscheinend nicht sehen. Stattdessen kommt ihr mit haarsträubenden Vergleichen an, auf die es nicht lohnt weiter einzugehen. Aber gut dann bin ich in euren Augen eben neidisch, interessiert mich nicht. was aber schön wäre, wenn wir das Thema des te diskutieren würden!? Sonst müssten wie einen anderen Thread eröffnen. Das ursprüngliche forenthema finde ich aber interessant.
  7. Affe777

    Vermögen verwalten

    Wenn man dass so eindimensional betrachtet wie du, Ja. ich bin echt total verwundert über das Forum, hätte nicht gedacht, dass sich hier so viele Millionäre bzw Milliardäre tummeln, die denken ich wöllte Ihnen irgendwas wegnehmen... obwohl ich ziemlich sicher bin, dass euch die Maßnahmen nicht betreffen würden. Genau alle Milliardäre besitzen nur physische Unternehmensanteile, Wertpapiere (gut die sind auch physisch, aber es sind keine Gebäude usw.) gibts natürlich nicht... und wenn ein Vermögen (das laut deiner Darstellung zu 100% im eigenen Unternehmen stecken würde) nicht genug Gewinn abwirft, dass daraus keine Steuern bezahlt werden können, tja dann hat das Unternehmen an sich im kapitalismus gar keine daseinsberechtigung. Aber gut für diese Leute dass wir nur theoretisch in einem kapitalistischen System leben. Denn würde der kapitalismus bestehen, würden nicht andauernd einfache Steuerzahler die Zeche zahlen.
  8. 😂😂😂
  9. Affe777

    Vermögen verwalten

    Wenn du nicht superreich bis, was ich bezweifle, betrifft dich das Thema gar nicht. Ich ziehe einen Unterschied zwischen wirklich reich und wohlhabend. Ein Millionär ist für mich noch lange nicht reich. da du die Inflation als versteckte reichensteuer bezeichnest, erübrigt sich jede weitere Diskussion mit dir...
  10. Nö, da es mir und anderen ja ähnlich geht, glaube ich das nicht. Kannst du vorher ja auch nicht wissen...
  11. Ja, habe ich auch schon öfter erlebt. Und ich hab neulich erst mit nem Kumpel darüber geredet, dem es ähnlich geht. Unser Fazit: hbs die das machen, haben einen Dachschaden! Als ob sie nicht mal 2-3 Tage auf ne Antwort warten könnten und immer Aufmerksamkeit brauchen. Sei froh, dass sich diese Frauen mit diesen Vorwürfen selbst disqualifizieren und du dich dann auf andere konzentrieren kannst. Sie sind es offensichtlich nicht wert, sich längerfristig mit Ihnen zu beschäftigen.
  12. The Nice Guys 4/10 nette Kulisse und Kostüme, zudem zwei echte Kaliber (russel Crowe und Ryan gosling), damit hab ich die positiven Aspekte des Films schon aufgeführt. die Story ist dämlich und unlogisch. Die Handlungen der Personen auch. Die Witze (soll Ja ne Komödie sein) ziehen in den seltensten fällen. Ich war immer wieder kurz davor einfach abzuschalten. ich kann beim besten Willen nicht nachvollziehen, wie dieser Film auf anderen Internetseiten gut Kritiken bekommen konnte...
  13. Affe777

    Vermögen verwalten

    Ja zu der Aussage, das die Abgaben für bezahlte Arbeit zu hoch sind, stehe ich auch. Ich sehe nicht, dass ich da etwas durcheinander werfe. Ich sehe vielmehr, dass das soziale Netz immer stärker geschwächt wird, Stichwort Agenda 2010, Stichwort Hartz 4, Stichwort rentenkürzungen (das Rentenalter anzuheben ist eine Kürzung). Für soziales zweckgebundene Steuereinnahmen werden an anderen Stelle verbraucht. Ich bin für eine solidarische Gesellschaft, aber geht diese Entwicklung so weiter, geht es gesellschaftlich in Richtung USA, dass meinte ich. Und es gibt Interessengruppen, die genau daran arbeiten. da muss natürlich eine großzügige Grenze gezogen werden. Aber selbstverständlich müssen sehr hohe Vermögen stärker besteuert werden - DASS nennt sich solidarität. Es bringt nichts, wenn ich hier jetzt eine Summe in den Raum werfe, sowas muss natürlich genau überdacht werden, aber keine Angst, den 0815 Mittelstand oder selbstständigen habe ich hier nicht im Blick. Und ich sehe es auch eher so, dass die riesigen Vermögen meistens nicht erarbeitet sondern vererbt sind! Komm jetzt aber bitte nicht mit Gates, bezos und co. Wieviele selbstständige kennst du, die sich auf diesem Level Geld erarbeitet werden? Wir sind uns sicher einig, durch Angestellte Arbeit wird niemand reich. richtig, viele Unternehmen zahlen keine Steuern. Würde jeder so machen? Vielleicht, ändert aber nichts daran dass es in diesem Ausmaß asozial ist. Das Gerücht das geringe Unternehmenssteuern oder Vermögenssteuern mehr Arbeitsplätze schaffen würden ist auch nie belegt oder bewiesen worden, sondern lediglich Theorie. Keine Theorie ist jedoch ein massiver Produktivitätsanstieg bei stagnierendem Lohnniveau in den letzten Jahrzehnten - findet da etwa eine Umverteilung, Ja Enteignung der Arbeiter Richtung Großkapital statt? aber ich sehe schon wir werden hier nicht auf einen Nenner kommen, da diese Diskussion jeden Rahmen sprengen würde, wir ideologisch offenbar gegenteilig denken und man auch nicht immer auf einen Nenner kommen muss, um miteinander auszukommen. jedoch kommen wir bei dem Thema dieses Threads auf einen Nenner, da ich es sehr spannend finde, wie ich mein Geld am besten anlegen kann und ich auch denke, dass dies ein heikles Thema im bekannten- und Verwandtenkreis ist.
  14. Ich würde sogar so weit gehen zu behaupten, dass die große Mehrheit der Hundebesitzer prinzipiell nicht dazu geeignet ist einen hund zu „besitzen“ bzw. zu führen... achja, ich mag Hunde aber die meisten Hundebesitzer nicht 😅
  15. Affe777

    Vermögen verwalten

    Ok, offensichtlich habe ich mich da sehr unkonkret und missverständlich ausgedrückt. Sorry, Schande über mich. Da hast du natürlich nicht unrecht. Es sollte natürlich niemand bestraft werden der gut mit seinem Geld umgeht. Ich hatte stets wirklich reiche Menschen im Kopf, wobei man sich bei der Definition wer reich ist vorzüglich streiten kann. Wer in der politischen Debatte zb von Seiten mancher Parteien bereits als reich bezeichnet wird, ist es in meinen Augen noch lange nicht.