SelfmadeMillionär

Rookie
  • Inhalte

    6
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     48

Ansehen in der Community

2 Neutral

Über SelfmadeMillionär

  • Rang
    Neuling
  • Geburtstag 24.12.1986

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aufenthaltsort
    Süddeutschland

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

151 Profilansichten
  1. Es gibt nichts peinlicheres wie mehrmals mit dem Auto die gleiche Innenstadt route abzufahren, absolut. Das haben wir früher in unseren Corrados und Calibras gemacht, als uns das reine Fahren noch Spaß gemacht hat. Als Erwachsener Mann ein sehr peinliches Verhalten. Wenn man schon ne City Runde dreht dann ganz smooth. Die Ampel zu Ampel Vollgas Poser sind in der Regel auch Fahrprofis die ihre Karre in keinster Weise beherrschen und nur auf der Geraden Vollgas geben können. Wenn da einer ausversehen die TC ausschaltet kommen die keine 300m weit...gibts ein schönes VIdeo dazu: Bist du ein Löwe oder eine Katze?
  2. ich denke ein Mann kommt sehr viel besser alleine zurecht als eine Frau, insbesondere im Alter. Stichwort Katzenlady
  3. der einfachste Weg: Spar das Geld für den Anwalt und kauf dir 100 positive Bewertungen (ca. 500 Euro oder auch weniger bei ein bisschen Verhandlungsgeschick) bei entsprechenden Firmen die diese Grauzone abdecken und verwässere damit die paar negativen die du kassiert hast.
  4. Mal ein Thema das nicht nur mit PU zu tun hat, sondern auch gesellschaftlich. Wie ist eure Erfahrung mit teuren Sportwägen? Meine Erfahrung ist das es eher negative Reaktionen auslöst (außer bei Kindern, dazu weiter unten mehr) Mädels/Frauen an der Ampel schauen absichtlich nicht hin und du merkst richtig wie die auf einmal Scheuklappen bekommen. Wenn du die Karre hingegen parkst und dich auf die andere Straßenseite ins Cafe setzst und das Geschehen heimlich beobachtest dann wird aber auf einmal aufs Auto geschaut, meist schweift der Blick dann noch aufs Nummernschild (woher kommt der?) und auch gerne ab und zu mal ein Foto gemacht. Es ist also auffällig das man dem Typen im Auto der dann bei der ein oder anderen möglicherweise auch noch dem Hass-Narrativ w/m/d entspricht (nein, nicht weiblich/männlich/divers sondern weiß/männlich/deutsch auf keinen Fall Anerkennung jedweder Art zollen möchte in seiner „Protzkarre“. Einzige Ausnahme waren lustigerweise zwei Türkinnen die haben mir regelrecht ihre # an der Ampel zugesteckt haben, die waren allein durchs Auto ON. Direkt angesprochen wird man sonst nur von Typen, was natürlich irgendwann auch nervt weil es immer die gleichen Fragen sind (Platz 1: wieviel PS, Platz 2: was kostet der, Platz 3: wieviel verbraucht der…da denke ich mir immer was für eine DLV Frage, die kommt aber tatsächlich sehr oft). Die einzige kluge Frage die ich jemals bekam war von einem kleinen Jungen, der wollte wissen was ich arbeite. Eine lustige Situation war auch eine HB7 mit ihrem kleinen Jungen am Arm an der Ampel. Das Kind erspäht meinen Wagen und freut sich natürlich wie verrückt und zieht an der Hand von Mama um ihr das Entdeckte voller Aufregung zu zeigen, Mama hat mich aber schon vorher im Augenwinkel gesehen und hat die Scheuklappen schon aufgesetzt und versucht auf Krampf nicht hinzuschauen, ich winke dem Kind mit einem Lächeln zu und denke mir nur meinen Teil. Wo wir schon beim Thema Kinder sind, was mir auch in der letzten Zeit vermehrt aufgefallen ist, ist das Kinder sich schon beim Anblick eines Sportwagens demonstrativ die Ohren zuhalten, obwohl man gar nicht laut oder schnell unterwegs ist. Das wurde Torben-Sören beim Bio Gurkensaft wohl schon so eingebläut, da sieht man aber wenn die Mama dabei ist auch schon das die Erziehung Richtung Nachwuchsgreta/Umweltaktivist geht. Die rennen ja meißt in irgendwelchen Kartoffelsack ähnlichen Kleidern rum um auch schon optisch gegen jedweden Kapitalismus zu demonstrieren. Sehr gut waren die auch schon von Weitem zu erkennen als die Corona Maske nur noch freiwillig war und die sie aber trotzdem drauf hatten, sogar im Freien. Das war echt einer der wenigen Vorteile an Corona, man hat die politisch korrekten Regelbefolger, egal wie dumm und unsinnig, schon sehr gut von weitem erkennen können. Alles was dem Mainstream entspricht wird mit Kadavergehorsam befolgt, der Ausdruck NPC trifft meiner Meinung nach für solche Menschen echt perfekt zu. Eine weitere Anekdote, ich fuhr mal durch die Düsseldorfer Innenstadt, drei Ü40 Weiber mit Kurzhaarfrisur kamen mir entgegen und eine steckte beim Anblick demonstrativ symbolisch den Finger in den Hals, da dachte ich mir nur wie ehrenlos kann man als ältere Frau eigentlich unterwegs sein. Ich würde niemals auf die Idee kommen einer Person die mir nicht passt so eine Geste zuzuwerfen, was für ein schlechtes Niveau, das hätte ne junge Klimakleberin von mir aus machen können aber von einer Dame im gehobenen Alter fand ich das dann tatsächlich erschreckend. Beim Daten erwähne ich nie das ich ein teures Auto fahre, kein Profilbild mit oder vom Auto oder sonstwas, da bin ich komplett Undercover, je teurer die Karre desto mehr muss man sogar aufpassen auf keinen Fall darüber punkten zu wollen. Wenn man aber beim dritten Date auf einmal mit dem Ferrari statt dem Daily Drive kommt, ist es der Holden dann aber auf einmal auch nicht unangenehm. Im Freundinnenkreis wird natürlich auch darüber geredet, aber nur so das es der Typ möglichst nicht mitbekommt. Am liebsten noch ein Foto auf Instagram wo sie ihre frisch lackierten Nägel am Lenkrad eines Sportwagens in POV Perspektive präsentiert, das geht dann gut. Soviel zu Frauen diesseits der Wall. Von Frauen jenseits der Wall wird auffällig oft regelrecht darauf gelauert das man irgend einen Fehler macht, damit die sich dann im Recht fühlen können warum sie jetzt ihrem Hass freien lauf lassen dürfen. Natürlich lass ich es außerorts auch mal krachen, das ist hier aber gar nicht das Thema. Dort wo ich wohne aber, achte ich peinlich genau darauf mir nicht vor die eigene Tür zu scheißen, also fahre ich auch mit 30 durch die 30er Zone. Trotzdem ernte ich viel Kopfschütteln oder wild gestikulierende Furien die mich zu noch langsameren Fahren ermahnen wollen. Hier ist echt ein Tesla im Vorteil, da kannst mit 60 durch die 30er Zone und keinen juckt es. Das aber nur am Rande. Insgesamt muss ich sagen das die negativen Reaktionen hierzulande überwiegen, außer natürlich bei Kindern. Wie sagt man so schön: Kindermund tut Wahrheit kund, die zeigen natürlich ihre Freude ehrlich. Konträr dagegen sind meine Erfahrungen im Ausland mit dem Wagen ganz andere, überwiegend positiv. Selbst der Zöllner an der Grenze will das man mit Vollgas wegfährt damit er den Sound mal hören kann, alle wollen eigentlich nur das man noch schneller fährt, während hierzulande die Leute selbst bei geparktem Auto einen Meineid schwören würden der Fahrer wäre mit mindestens 100 zuviel durch die Innenstadt gebrettert. Insbesondere in Ost Europa geht es auch Frauenmäßig definitiv in die Richtung wie es sich ein AFC vielleicht vorstellt das man mit einem Ferrari easy peasy eine klarmachen kann. Insofern ist diese Vorstellung gar nicht mal so falsch, er steckt nach meiner Erfahrung nur im falschen Land fest, lol. Unterm Strich genieße ich das Fahren hier eigentlich kaum noch und kann jedem der auch ein tolles Auto und ähnliche Erfahrungen gemacht hat nur empfehlen mal seinen Horizont zu erweitern und mit der Karre gen Osten zu fahren. Können ja gerne eine Pickup Cannonball Rallye machen 😄
  5. ich vermute mal das du Ü30 bist so wie du schreibst, was gedenkst du denn zu tun wenn dein SMV gegen 0 geht? wäre es OK für dich alleine alt zu werden? ich frag nur weil ich mir das für eine Frau sehr schwierig vorstelle, ist ja schon für die meißten Männer nicht leicht
  6. Hi Leute ich war schon über 10 Jahre nicht mehr hier (geschätzt, jedenfalls lange genug um meinen damaligen Benutzernamen vergessen zu haben, also habe ich flux einen neuen, aktuelleren erstellt) Meine Frage, ich habe neulich in einem Video von einem ex PUA gehört das die deutsche Pickup Community auch schon sehr woke geworden ist. Stimmt das? In welcherlei Hinsicht? Hat political correctness Einzug gehalten oder darf man das Kind noch beim Namen nennen? Ich frage weil ich in einem anderen Forum wo es um Prostiution geht sofort gesperrt wurde, weil ich kein Blatt vor den Mund nehme