10 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hallo Leute,

ich würde gerne mit euch darüber diskutieren, inwieweit die neue aktuell auf RTL ausgestrahlte Datingshow "Bachelor in Paradise" gutes Anschauungsmaterial zu Theorien und Techniken im Bereich Pickup und Red-Pill bietet. 

Meine These: Das Format stellt die Dating-Dynamiken, wie sie sich in Gruppenkonstellationen im Urlaub ergeben (Klassenfahrten, Strandurlaube oder Gruppenreisen) ergeben, erstaunlich gut dar.
These2: Das Format hat soviel innere Dynamik, dass ein Skripten alsolut nicht notwendig ist. Man kann dem, was vor der Kamera passiert, also glauben (auch wenn natürlich viel geschnitten und weggelassen wird)

Kurz für euch zum Hintergrund der Serie: Die meisten von euch kennen bestimmt "The Bachelor" bzw... "The Bachelorette". Bei diesem Format müssen 20 oder mehr Frauen um einen angeblich attraktiven, gut aussehenden und reichen Mann buhlen. Bzw. umgekehrt. Problem dabei: In vielen Fällen ist der Mann gar nicht besonders attraktiv, beziehungsweise, er ist für viele Frauen unattraktiv - nicht ihr Typ. Problem #2: Vielen Frauen geht es gegen das eigene Selbstverständnis, so offensichtlich um einen Typen zu buhlen. Beziehungsweise die Situation ist einfach zu entwürdigend (auch wenn sie natürlich wussten, was auf sie zukommt)  #3: Das es neben dem Bachelor keine Alternativoption gibt, ist natürlich vollkommen künstlich und entspricht nicht der Realität. Jedenfalls nicht der für uns Relevanten.

"Bachelor in Paradise" ist anders.

Dynamik: Es gibt eine annähernd gleiche Anzahl an Männern und Frauen. Am Anfang jeder Woche kommen 2 Neue (entweder zwei Frauen oder Männer) dazu. Am Ende der Woche vergeben die Mitglieder des Geschlechts, welches in der Minderheit ist - bei 5 Männern und 7 Frauen  also jeder der 5 Männer - eine Rose. Dadurch werden 2 Frauen herausgewählt, und es herscht wieder Gleichstand. In der nächsten Woche kommen 2 neue Männer in das Camp und die Frauen sind sozusagen "am Drücker". Um es den Neueinsteigern leichter zu machen in den Social Circle zu brechen, bekommen sie zu ihrem Einstieg eine "Date Karte" - d.h. ein Date mit einem Mann oder einer Frau ihrer Wahl. Bei den Dates handelt es sich um typische "roofblasts", Outdooraktivitäten im Dschungel, gemeinsam kochen, ...

Ich denke, ich habe schon einige interessante Beobachtungen gemacht, möchte allerdings erst einmal eure Meinungen hören.
Und natürlich sehen, ob mein Thema konstruktiv angenommen wird, oder ausschließlich negative oder sogar herablassende Kommentare erntet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Bonne_Lea

Ich oute mich mal kleinlaut: Ich gehöre zur Sorte Mensch, der hier und da Trash-TV guckt.

"Bachelor in Paradise" ist mir aber doch ein bisschen zu heftig: Notgeile Typen treffen auf manipulative Selbstdarstellerinnen. Dating-Dynamiken sind schon gegeben, aber mMn vorangetrieben durch den Wunsch einmal als Komparse bei GZSZ mitzuwirken?

Was ich hingegen lieber anschaue ist, "First Dates" auf Vox, da wäre ich gerne mal Soufleuse: "Jetzt mach endlich, das Mädl präsentiert sich dir eh schon auf dem Silbertablett"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast El Rapero

Dass man RTL Sendungen wirklich zur Veranschaulichung von Datingdynamiken nutzen möchte 😄 Haha sorry, aber das hat mir den Tag versüßt.

 

Ohne die Sendung gesehen zu haben lehne ich mich mal aus dem Fenster und behaupte, dass die Sendung 1. totaler Müll ist und 2. nicht den Lerneffekt bietet, den du dir einredest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 48 Minuten, Bonne_Lea schrieb:

as ich hingegen lieber anschaue ist, "First Dates" auf Vox, da wäre ich gerne mal Soufleuse: "Jetzt mach endlich, das Mädl präsentiert sich dir eh schon auf dem Silbertablett

Ja, ich glaube auch, dass man daran (erschreckend) viel zeigen kann. Hat mich nach kürzester Zeit so frustriert, dass ichs nicht mehr schaue.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden, El Rapero schrieb:

Dass man RTL Sendungen wirklich zur Veranschaulichung von Datingdynamiken nutzen möchte 😄 Haha sorry, aber das hat mir den Tag versüßt.

 

Ohne die Sendung gesehen zu haben lehne ich mich mal aus dem Fenster und behaupte, dass die Sendung 1. totaler Müll ist und 2. nicht den Lerneffekt bietet, den du dir einredest.

ok, dass sind die Behauptungen. Und was sind die Begründungen für deine Behauptungen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden, Herzdame schrieb:

Ja, ich glaube auch, dass man daran (erschreckend) viel zeigen kann. Hat mich nach kürzester Zeit so frustriert, dass ichs nicht mehr schaue.

Vielen Dank für den Tipp.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden, Bonne_Lea schrieb:

Ich oute mich mal kleinlaut: Ich gehöre zur Sorte Mensch, der hier und da Trash-TV guckt.

"Bachelor in Paradise" ist mir aber doch ein bisschen zu heftig: Notgeile Typen treffen auf manipulative Selbstdarstellerinnen. Dating-Dynamiken sind schon gegeben, aber mMn vorangetrieben durch den Wunsch einmal als Komparse bei GZSZ mitzuwirken?

Was ich hingegen lieber anschaue ist, "First Dates" auf Vox, da wäre ich gerne mal Soufleuse: "Jetzt mach endlich, das Mädl präsentiert sich dir eh schon auf dem Silbertablett"

Du hast es also gesehen? Soweit bekannt, gab es dort (noch) keinen Sex. Eine wollte in den Liebestempel, aber dem Mann ging es zu schnell.
Hier übrigens ein Video dazu, wie es hinter den Kulissen zugeht, zumindest bei der Bachelorette:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast El Rapero
vor 22 Minuten, CroZZ-Fire schrieb:

ok, dass sind die Behauptungen. Und was sind die Begründungen für deine Behauptungen?

RTL. Mehr muss man nicht sagen. Wenn dich Jemand fragt "warum kannst du nichts mit Mitten im Leben anfangen?" dann ist die Antwort doch eindeutig. RTL ist VOLL mit solchen Sendungen und wirklich gute Sachen kommen da nicht bei rum, meiner Meinung nach. Daher schrieb ich auch "ich lehn mich aus dem Fenster"; aber ich bin mir zu 100% sicher, dass sich der Eindruck bestätigt, wenn ich die Sendung mal sehen würde.

Warum kann man DSDS nicht als Sendung über gute Musik ernst nehmen? Weil Es keine ist.

Warum kann man die GZSZ Stories nicht glauben? Warum kann man das Dschungelcamp nicht nutzen, um Gruppendynamiken unter Menschen zu untersuchen??

 

AM Ende ist Es bei RTL Sendungen immer das Selbe, armseelige Prinzip. Wer gerne Trash TV guckt, soll das tuen, da hab ich per se nichts einzuwenden. ABer das dann als Grundlage für vermeintlich wissenschaftliche Zusammenhänge zu nutzen, ist halt viel zu hoch gegriffen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 6 Stunden, CroZZ-Fire schrieb:

Hier übrigens ein Video dazu, wie es hinter den Kulissen zugeht, zumindest bei der Bachelorette:

Junge..

Das brauchste dir gar nicht geben. Deren Knebelverträge reichen von hier bis Meppen. Noch seine Urenkel werden mit RTLs Schwanz im Mund zur Welt kommen.

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schaut denn sonst noch jemand "first dates"? Ich finde das mit PU im Hinterkopf extrem interessant und lehrreich (ja, ich raste auch regelmäßig aus 😅). Und ja, ich habe auch darauf geachtet, wie sich um die 30 die Dynamiken ändern...

  • OH NEIN 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.