Sammlung: Instagram ins Game integrieren

2 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Ich komme grade direkt aus einer der hoffentlich letzten Klausuren meines Studentenlebens und nutze die Zeit zum Chillen bevor es zum Endspurt geht jetzt doch hier eine kleine Sammlung zu erstellen mit Gedanken und Erfahrungen darüber, wie man den zur Zeit angesagten Microblog Instagram in sein Game integrieren kann - wenn man denn möchte. Irgendwie scheint mir das grade im Forum zu kurz zu kommen. Die Motivation zieh ich aus ner kurzen Diskussion im Tinder Forum.

Edit: Das ist ganz schön lang geworden, wenn ihr Kritik habt, erschiesst mich nicht gleich 😉

@Kobehero hat letztes Jahr mal ein paar Gedanken dazu formuliert, vielleicht kann man das Ganze noch etwas aufbauen. Würde mich freuen, wenn du mal ein Update zu deinen aktuellen Erfahrungen abgibst. Bzw. die anderen aus diesem Thread.

Ich schreib das jetzt am Stück zusammen und korrigiere und ergänze es später, wenn ich meine Kreativität jetzt mit Controlling und internationalem Rechnungswesen direkt abtöte wird das nichts mehr bis zum St. Nimmerleinstag :-D. Schreibt gern qualifizierte Gedanken Ideen und Erfahrungen dazu auf ( bitte nicht á la: „Voll geil voll die HB 11 gesehen auf Insta ich hab sie auf Direct angeschrieben aber sie hat nicht geantwortet voll lame die Biaaaatch“) – vielleicht fass ich da mal was zusammen und ich freu mich auf die Diskussion.

Ich hab noch nen recht aktiven Account rumfahren und würde mir gerne selbst noch ein paar Strategien zurechtliegen und Infield testen um das ganze mal strukturiert einzubauen, das lief bisher nebenher.

Ich bin nicht der krasse Ober-PUA mit genügend eigenen Baustellen und Flaws ( ich hab noch nen weiten Weg vor mir ) , aber vielleicht kann der ein oder andere was mitnehmen oder beitragen.

Ich werde eventuell eine Weile Zeit brauchen mit antworten, falls es Rückfragen gibt 😉

1.      Einführung

2.      Tinder

3.      Reason to Believe / Comfort

4.      DHV

5.      Roofblast

6.      Orbiter

7.      Spaß an der Freude

8.      Instagram Game

9.      Instagram Account Tipps

 

1.      Instagram Einführung

 

Instagram sollte inzwischen jeder von Euch kennen. Für diejenigen, die grade aus dem Zeittor geplumpst sind und für die StudiVZ noch der heiße Shit ist: Ein Microblog mit Bildern (Story und Statisch) und Chatfunktion, bei dem man sich gegenseitig abonnieren kann, aber auch nach Hashtags und Orten filtern kann.

Instagram ist inzwischen quasi die Stalking App Nr.1 (Stalking im positiven Sinne). Viele Mädels haben selbst keine oder nur wenige Bilder online, sind aber aktiv und verfolgen das Leben ihrer Freunde und holen sich neue Inspirationen, oder nutzen es recht direkt zum flirten und kennenlernen und „Kerle abchecken“. Vorteil ist, dass man mit ein paar Likes Aufmerksamkeit auf sich zieht, das ganze aber doch recht unverfänglich gestalten kann. Gibt irgendwo in den Weiten des Internets sogar nen Artikel von nem Mädel, dass über ihre Insta-Flirterfahrungen schreibt. Müsste auf  Ze.tt oder so zu finden sein. ( Und es gibt sogar Apps, die verhindern, dass man aus Versehen beim Stalken ein Like liegen lässt :-D )

Aus meiner Sicht hat es inzwischen die gleiche Möglichkeit, Verbindlichkeit zu erzeugen ( viele Freunde , halbwegs aktives Profil, gute aktuelle Bilder, Kommentare unter den Bildern etc) wie ein Facebook-Profil, jedoch sind die Zugangshemnisse weitaus niedriger, weil viele Profile eben nicht privat sind und auch im privaten Bereich immer der „ich zeige was ich habe“ Faktor -> Eitelkeit mitschwingt. Nebeneffekt ist, dass Instagram teilweise auch den Show and Shine Lifestyle fördert, zumindest online, aber das lassen wir erstmal beiseite.

Es ist ohne weiteres möglich, sich mit flüchtigen Bekanntschaften den Insta Account auszutauschen, ohne dass es dabei  gefühlt so privat wird wie bei Facebook. Die Hemmschwelle ist aus eigener Erfahrung erheblich niedriger, auch wenn manche Personen schon ordentlich die Hosen runterlassen ( Aus Frauensicht wahrscheinlich sogar im wahrsten Sinne des Wortes, Dickpics incoming 😉 )

Ich denke, das Alter insbesondere hier im Forum von Interesse ist: 18 bis 25, ich vermute aber, dass Insta eine ähnliche Entwicklung wie Facebook durchmachen wird und sich das Alter so lange erweitern wird, bis die Kids mit der nächsten Plattform down sind. Aber bis dahin sollte man es nutzen und das muss ja für den geneigten PUA nicht nur Nachteile haben.

 

 

2.      Tinder

 

Instagram lässt sich auf Tinder direkt verlinken! Perfekte Möglichkeit, ein wenig mehr von sich preiszugeben. Ich mag es zum Beispiel auch, wenn mir die Frau die Möglichkeit gibt, ein bisschen in ihr Leben einzutauchen und mir das Gefühl gibt: Hey! Das könnte viben. Erleichtert manchmal auch den Opener, wenn man z.B. Gemeinsamkeiten bei Reisen oder kochen oder wasweißichnichalles entdeckt. Klar ist es wie alles Online-Gedöns ein extrem gesteuertes Selbstbild was da nach Außen getragen wird, aber Tinder gibt dir hier die Möglichkeit, mehr vom Gegenüber zu sehen, mehr von dir Preiszugeben als 5 Bilder ( Wenn dein Insta Account eine Story / rote Linie verfolgt, umso besser) und ich finde diese Option großartig.

Man muss für diese Funktion seinen Insta Account nichtmal auf „öffentlich“ stellen, wer es so lieber mag, für den ist das kein Ausschlusskriterium.

Durch die Chatfunktion hast du über Insta auch die Möglichkeit, sie aus der Tinder-Bubble rauszuholen, ohne gleich Nummern auszutauschen, wenn die Frau da Bedenken vor hat. Hat bei mir schonmal funktioniert, hat sich aber dann allgemein als kompliziert rausgestellt. Mein Credo: Über Whtsapp kurz schreiben oder einfach über Tinder durchkommunizieren.

Man sollte mit Insta auch nicht ins Haus fallen oder direkt folgen oder dort schreiben, das kann aufdringlich rüberkommen.

Bei Frauen mit übertriebenen Modelpics oder Bildern, die diese dafür halten, und Sätze im Profil stehen wie: Folg mir auf Insta! Die pusht sich sich höchstwahrscheinlich ihr Instaprofil über Tinder, ist somit für dich uninteressant.

Wenn im Profil ein Instaname drin steht und der Name der Frau ganz anders ist ( Marie – Insta: Luisa.Maier) ist es sehr wahrscheinlich ein Bot, der sich Tinderprofil und Instaname zusammengecrawlt hat.

 

3.      Reason to Believe / Comfort

 

Wenn es um Dates geht, solltest du der Frau z.B. auf Tinder durchaus vermitteln können, dass du kein Troll bist, sondern sie mit dir unbefangen eine gute Zeit haben kann. Oft ist das Facebook-Profil sehr persönlich und wird noch weniger rausgegeben als die Telefonnummer ( meine Erfahrung jedenfalls…). Ein halbwegs aktives Instaprofil mit Bildern von dir und genügend Followern wirkt mal ganz grundlegend vertrauensbildend.

Du kannst Insta inzwischen locker flockig mit Facebook verbinden und mit deinen Freunden dort austauschen, so hat man dann schnell einige Follower zusammen. Durchschnittliche aktive Accounts würde ich mal zwischen 50 und 300 Abonnenten ansiedeln.

 

4.      DHV – Display high value

 

Lass andere an deinem Leben teilhaben und zeig was du drauf hast und was dir gefällt! Ob du nun Basketball spielst und Bilder davon hochlädst, ob du dich für Fotografie interessierst und dir einen kleinen Blog für Freunde aufmachst, ob du Hobbykoch bist und Foodies hochlädst… so lange du kongruent bist, kannst du nicht nur mit deinen Freunden in Kontakt bleiben, du lässt auch deine Dates quasi nebenbei spüren, dass da jemand sein Leben selbst in die Hand nimmt und hoffentlich aktiv lebt. Dafür brauchst du keine 1000 Follower, es gibt also keinen Grund sich einzureden, dass man dort eh nicht mithalten könnte.

Follower pushen das bei bestimmten Frauen ( okay, den Meisten…) noch extra, ist aber aus meiner Sicht trotzdem eher ein Bonbon als eine Pflicht.

Dafür musst du nicht täglich aktiv sein. Wenn jemand nur auf Insta rumhängt darf man sich ruhig auch fragen, woher diese Person eigentlich die Zeit dafür nimmt. Da kommst du dann auch schnell in den Verdacht, Show zu machen, wenn dir aber wirklich was an deinen Hobbies liegt, kannst du die kleinen Shit- und Frametests auch als Steilvorlage nehmen, ihr zu zeigen, was für ein Kerl du bist.

Du musst sie nicht im Online-Game kennenlernen, um das zu nutzen. Du kannst die Bilder gemeinsam mit ihr angucken ( wie aus der Galerie ) oder wenn ihr euch beiläufig kennengelernt habt, ihr über Hobbymodeling redet und ihr eure Accounts austauscht damit ihr euch mal gegenseitig eure Arbeit ohne Druck reinziehen könnt.

 

Beispiel: HB Elektrofestival:

Sie: „Ich model inzwischen hobbymäßig und hab mir nen Instaaccount gemacht – kannst sie dir gerne mal anschauen, ich hab da alles hochgeladen, weil das so viele sehen wollten und das ist einfach praktisch.“

Ondib: „Voll gut den schau ich mir gerne mal an! Ich mach gern mal Fotos, zwar eher andere Richtung, aber wenn du doch mal in der Nähe vorbeischaust, können wir gern mal ein Shooting machen!“

Sie: „ Hä, bist du Fotograf, voll gut, was machst du so blablablabla…“

 

5.      Roofblast

 

Wenn du besonders gute Bilder drinne hast oder viele Follower, oder Bilder mit vielleicht einer bekannten Persönlichkeit der du hinter einem Sushirestaurant in Asterdam aufgelauert hast hast, kannst du das nutzen, um einen nicht erwarteten Effekt zu erzielen.

Ich hab / hatte nen recht gut frequentierten Account mit einigen Followern, das lief dann schonmal so ab:

 

Beispiel: HB Hausparty

Sie: „was machst du so in deiner Freizeit?“

Ondib: „Zurzeit bin ich oft draußen, Fotos machen, von den vielen Zahlen im Studium runterkommen…“

Sie: „ Cool! Magst du mir mal was zeigen?“

Ondib: „Folg mir doch auf Insta wenn du Lust hast, dann bist du live dabei 😉

Sie:“ Klar….*tipper tipper*… OMG was? Wow“ So viele Follower? So viele gute Bilder? Bist du Blogger oder so?!“

 

Kann auch gerne mal NICHT GUT ankommen, und man wird gefragt, ob man einer dieser dubiosen Influencer ist oder Werbung macht, zuviel Zeit hat, eingebildet ist oder wie auch immer.

Sollte man gut dosiert einsetzen und nicht den Eindruck machen, Eindruck machen zu wollen. Ich hab das auch nie allzu offensiv gebracht. Allerdings hatte ich zu diesen Zeiten quasi kein Game, in Wahrheit auch kein sogenanntes Inner Game und war ziemlich schüchtern im Umgang mit Frauen. Was wäre wohl möglich gewesen… 😄

An dieser Stelle zur Erklärung: Ich war zwar viel unterwegs und hab Fotos geschossen, war aber auch irgendwo onlinesüchtig und hab damals als es noch ging meinen Account gepusht und hatte dann einen Account mit vielen Followern ( Account >10k ) ohne zu wissen, was ich eigentlich genau damit wollte und eigentlich genug andere Probleme in meinem Leben. Man sieht auch im Vergleich, dass ich mich als Mensch weiterentwickelt habe, viele Leute meinen, ich bin auf den Bildern von damals und noch früher kaum wiedererkennbar. Irgendwann hab ich gemerkt, dass ich mich zwischen der Likerei und dem Studium entscheiden muss und es mir nicht gut tut, was ich da mache. In Wahrheit hat mir das loslassen persönlich gutgetan und meinem Notenschnitt hat es sicher auch nicht geschadet ( war schon 2014/2015). Ich möchte gerne die Privatsphäre hier halten, deswegen bitte keine Fragen nach Account oder Bildern.

 

6.      Orbiting / Warmhalten

 

Mit Sicherheit nicht das, was das Ziel des geneigten PU-lers sein sollte, aber manchmal geht es auf zeitlichen oder geographischen Gründen eben nicht und wer weiss, vielleicht ergibt sich ja andermal was. Ob das nicht am Ende doch in ner kompletten Friendzone endet werde ich dann sehen, wenn ich wieder dort bin 😉 Ist meinerseits nicht wirklich fieldtested bisher.

Im übrigen mit Sicherheit eine Methode, wie man Tinder plus und die Reisefunktion sinnvoll miteinander kombinieren kann, wenn man denn möchte und meint, Geld ausgeben zu müssen. Später ein Beispiel dazu, als ich unbedingt mal in Hamburg herumwischen musste…

Vorteil: Wenn du auf Instagram mit Storys und Bildern aktiv bist, zeigst du dein aktives, spannendes Leben einem breiten Kreis an Personen – Freunde, Familie, Bekannte und eben auch potenzielle Dates. In Teilen kann das die Funktion des „anpingen“ übernehmen, wenn du eine spannende Story postest wird das Mädel das sehen. Oder DU wirst es sehen, wenn sie etwas postet. Beides kann einen guten Anlass geben, ein Gespräch neu zu starten oder einfach auf dem Schirm zu bleiben. Und man muss sich nicht zwischen einem verkrampften „Hi, wie geht’s dir eigentlich?“ oder der Story vom Pferd entscheiden. Aus meiner Erfahrung pusht Instagram inzwischen Meldungen, die geographisch in deiner Nähe sind für dich, kann also mal ein Anlass sein so einen Kontakt wieder aufzuwärmen ( Relevanz ist das Stichwort, Insta beschränkt zwar die Reichweite aber sortiert dir regelmäßige Kontakte, Facebook-Kontakte und Posts in der Nähe nach oben ein)

 

Oder einfach nur mal wieder nen guten Freund zu besuchen ,wenn du siehst er ist zufällig in der Nähe, aber dafür sind wir ja nicht in diesem Forum😉

 

Beispiel Tinder: HB  Hamburg

Ich war der Meinung, ich muss auf Tinder in Hamburg herumswipen. Sie hat mich dann auf Insta gestalkt ( man sieht wer sich die Storys anschaut) und ich hab sie ein wenig aufgezogen. Ich konnte sie zwar nicht treffen, irgendwie sind wir doch in Kontakt geblieben, vor kurzer Zeit erst kam auf zwei Storys von mir:

Sie: „Stabiler Bart <3“

Sie: „Viel Spaß, wir müssen auch unbedingt ne Runde Bierpong spielen wenn du mal hier bist“

Schauen wir mal…

 

Eine andere hat mich neulich wieder angeschrieben weil sie wegen ner Story oder nem Bild an ein Bild von mir denken musste, als dann rauskam, dass ich wieder single bin, hatte ich am nächsten Tag erstmal ein Badewannenselfie im Snapchat-Kasten… aber ich bin so bald nicht in Berlin. Damn it!

 

7.      Spaß an der Freude

 

Es soll euch Spaß machen! Wenn ihr keinen Bock drauf habt, lasst es :-D

 

8.      Instagram Game

 

Hier seid ihr gefragt! Ich habe das noch nicht bewusst betrieben…. Wie geht ihr vor? Was ist euer Outcome? Vorschläge? Ideen?

Ich persönlich mag es nicht, tausend Frauen anzuschreiben, geht mir beim ansprechen ganz ähnlich und nervt mich eher.

Was schon mehr oder minder funktioniert hat, ist Bilder aus der Nähe zu liken und es kamen likes zurück oder ein Kommentar oder es hat sich auch mal ein Gespräch entwickelt. Ich bin einmal mit einer Frau spontan getroffen nachdem ich Sie über Insta kennengelernt habe, das hat aber dann persönlich nicht gehooked. Weil die aber immer für verrückte Aktionen gut ist und ne coole Sau, haben wir tatsächlich noch freundschaftlich Kontakt.

Man kann das sicher optimieren und offensiver betreiben.

Kritisch sehe ich Frauen, die in ihr Instaprofil „Single“ reinschreiben, die pushen aus meiner Sicht eher ihr Ego, haben es nötig, oder ordnen sich irgendeiner merkwürdigen Instanorm in ihrem Freundeskreis unter. Als Mann würde ich sowas tunlichst vermeiden.

 

9.      Instagram Account aufbauen und optimieren

 

 

 

Wenn ihr noch keinen habt könnt ihr euch an die gängigen Instaaccount Regeln halten die man im Internet findet oder sich an den Regeln für ein Tinderprofil orientieren, das wären jetzt meine Vorschläge.

Schafft euch ne solide Basis von 10-15 guten Fotos an und dann seid regelmässig aktiv ( Das kann auch alle paar Wochen mal sein…)

Wer meint er braucht den Follower push.... mit etwas aktiv sein, viel liken, regelmässig Bilder hochladen und evtl follow for follow kann man das Profil auch heute noch Locker auf 500-1000 Abonnenten bringen. Danach hat sich langsam so etwas wie eine gläserne Decke eingezogen, weil einige Leute entfolgen etc... ist aber meiner Meinung kein Muss, um Insta ins Game zu integrieren.

Wenn ihr nen kleinen Blog machen wollt, macht nen Blog, schaut was für euch passt und Euch gefällt.

Ich kenne ein Profil, das sich drauf spezialisiert hat, Bilder eines bestimmten Triebwagens der Karlsruher Straßenbahnen hochzuladen, und nur Bilder davon. In diesem Fall wär das wohl zuviel der Nischenstrategie und weniger dienlich.

Ein anderes lädt Bilder von irgendnem Stofftier hoch, das immer an anderen Orten fotografiert wird. Wenn das gut gemacht ist, ist das schon wieder so kitschig und belämmert, das es cool rüberkommen kann.

Oder ihr teilt einfach Dinge aus Eurem leben, Euren Leidenschaften, und zeigt, wie ihr mit anderen Menschen umgeht, und was sie erwarten kann, wenn Sie mit Euch unterwegs ist:

 

Eine verdammt gute Zeit! ;-)

bearbeitet von Ondib
  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden, Ondib schrieb:

Hier seid ihr gefragt! Ich habe das noch nicht bewusst betrieben…. Wie geht ihr vor?

Was sich anbietet ist es Stories zu kommentieren. Teilweise reicht es auch schon nur darauf zu reagieren. (Mit einer dieser 8 Standard-Reaktionen) Ansonsten zeigt sich das Interesse über längeren Zeitraum auch daran, ob sie deine Story anschaut, deine Bilder liked, kommentiert etc. Da hat man dann meist auch einen relativ guten Indikator, wer Bock hat. 
 

Guter Thread. Kann verstehen, wenn viele absolut keinen Bock haben, viel Zeit auf Insta zu verwenden. Tatsächlich ist es aber ein guter Kanal um zu zeigen, dass man ein geiles Leben hat und spannenden Shizzle erlebt. 

 

See you

Stuntman

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.