Angst vor ungewollter Schwangerschaft

10 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

1. Mein Alter: 25

2. Alter der Frau: 26

3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 4

4. Etappe der Verführung: Sex

5. Beschreibung des Problems

Ich weiß nicht genau wohin mit dem Thema. Falls es hier falsch ist, tut mir das Leid. 

Ich habe vor kurzem bei mir in der Heimat eine Frau kennengelernt. Sie sieht gut aus, ist intelligent und hat Humor. Wir hatten Spaß und Sex. 

Sie wohnt etwas weiter entfernt, war nur zu Besuch und hat mich für ein Wochende zu sich eingeladen. Habe ich angenommen und war also bei ihr. Auch da Sex gehabt. Da ich viel Wert auf Verhütung lege, habe ich natürlich ein Kondom bei jedem Sex verwendet. Sie nimmt die Pille aktuell nicht mehr aus hormonellen Gründen. Musste natürlich passieren und das Kondom ist gerissen. Keine Ahnung wie. In all meinen Jahren ist mir das nicht passiert. 

Wir beide also Panik bekommen und ab in die Nachtapotheke die Pille danach besorgt. Hat sie eingenommen. Der Apother hat ihr noch paar Fragen gestellt und es ist wahrscheinlich, dass sie genau in dem Zeitraum ihre fruchtbaren Tage hatte. 

Wir wollen beide später mal Kinder, aber beide auch nicht jetzt. Es passt weder im Bezug auf die Karriere noch auf Beziehung. Wir kennen uns schließlich kaum bzw. lernen uns kennen. Ich brauche nicht zu erwähnen, dass der andere Tag weniger locker war. Wir haben versucht einen normalen Tag zu verbringen und waren unterwegs. Natürlich haben wir auch über das Thema geredet. Abtreibung kommt für sie nicht in Frage. Muss ich akzeptieren und kann verstehen, dass das für Frauen ein riesiger Schritt wäre. Körperlich und Psychisch. 

Aktuell zerbreche ich mir den Kopf und habe unfassbare Angst über meine Zukunft. Klar kann man sagen, es ist unnötig sich jetzt schon Gedanken darüber zu machen, aber ich muss es mal loswerden und weiß dass hier auch viele Menschen mit reichlich Lebenserfahrung unterwegs sind. 

Es wäre natürlich ein extremer Zwang ein ungewolltes Kind zu bekommen und ich weiß nichtmal ob ich mit ihr eine Beziehung möchte. Anderseits würde ich niemals mein Kind, auch wenn nicht gewollt, im Stich lassen. Ich möchte wenn dann für es da sein, dem Kind helfen ein gutes Kind zu werden und eine schöne Kindheit zu haben. 

Eine konkrete Frage habe ich nicht mal. Rat zu meiner Situation würde ich trotzdem gerne hören. Sorry für den langen Text ich musste es mal loswerden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat jetzt nichts korrekt mit dem Fall zu tun, mir fiel nur gerade auf, wie kurios das alles ist. In der ganzen Tierwelt geht es hauptsächlich darum, sich fort zu pflanzen, und bei den Menschen ist es anders rum. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ihr habt doch schnell gehandelt. Ich kenne das Gefühl, da würde ich mir eher keine Sorgen machen. Du machst dir zuviele Gedanken

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Spirale danach

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 26 Minuten, Fat Tony schrieb:

Ihr habt doch schnell gehandelt. Ich kenne das Gefühl, da würde ich mir eher keine Sorgen machen. Du machst dir zuviele Gedanken

Die Pille danach wirkt nur leider nicht, wenn der Eisprung stattgefunden hat. Daher die Sorgen. Ein Arzt mit dem wir telefoniert haben meinte zwar da kann nichts passiert sein, da der Wirkstoff auch vor der Einnistung schützt aber darüber findet man nichts und der Apotheker + Beschreibung sagt da was anderes.

 

vor 7 Minuten, Thxggbb schrieb:

Spirale danach

Haben wir versucht. Praxen in der Nähe angerufen und eine Klinik. Macht keiner nachträglich, so wurde uns das mitgeteilt. Verstehe ich auch nicht, wieso das nicht gemacht wird, wenn man innerhalb von 5 Tagen handeln soll. 

bearbeitet von John_926

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weitere Praxen kontaktieren.

Die Zeit läuft gegen euch

  • HAHA 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Stunden, mopar schrieb:

Ich kenne deine Ängste. Ich dachte damals mein Leben wäre beendet. Ich hatte mir alles anders vorgestellt - andere Frau - andere Zukunft - andere Ziele. Ich wollte noch so viel erleben. Ich bin doch noch so jung... Ich habe bitterlich geweint - um mich selbst. Ich ich ich...immer nur ich.

Heute sehe ich meinen Sohn beim Spielen mit seinen jüngeren Geschwistern und es macht mich ebenso traurig, jemals solche Dinge gedacht zu haben. 

 

M O P A R

Das trifft es genau. 

Danke für den Beitrag, hat mir auf der emotionalen Ebene geholfen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh, 2017 war ich wirklich zu 100% in der selben Situation, nur dass es ne random tinderrella war. Haben das gleiche gemacht wie ihr. Hatte auch Angst und die gleichen Gedanken wie du...

ergebnis: sie war nicht schwanger, hat aber ewig ihre Tage nicht mehr bekommen (die Pille danach ist halt ne krasse hormonbombe), also mach dir da nicht so viele Sorgen.

kann dir nur empfehlen ruhig zu bleiben, die Wahrscheinlichkeit dass sie schwanger ist, ist eher gering. Ich kenne ein paar, die Kinder wollten und mehrere Monate gebraucht haben, bis es endlich geklappt hat (was nichts ungewöhnliches ist).

also, die Situation ist wie sie jetzt ist, du hast keine Chance sie durch eigenes handeln zu verändern, deshalb bringt es jetzt nix sich aufzuregen oder in Gedanken die ganze Zeit um das Thema zu kreisen... wird schon werden, wünsche euch alles gute!

bearbeitet von Affe777
  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Stunden, Affe777 schrieb:

Oh, 2017 war ich wirklich zu 100% in der selben Situation, nur dass es ne random tinderrella war. Haben das gleiche gemacht wie ihr. Hatte auch Angst und die gleichen Gedanken wie du...

ergebnis: sie war nicht schwanger, hat aber ewig ihre Tage nicht mehr bekommen (die Pille danach ist halt ne krasse hormonbombe), also mach dir da nicht so viele Sorgen.

kann dir nur empfehlen ruhig zu bleiben, die Wahrscheinlichkeit dass sie schwanger ist, ist eher gering. Ich kenne ein paar, die Kinder wollten und mehrere Monate gebraucht haben, bis es endlich geklappt hat (was nichts ungewöhnliches ist).

also, die Situation ist wie sie jetzt ist, du hast keine Chance sie durch eigenes handeln zu verändern, deshalb bringt es jetzt nix sich aufzuregen oder in Gedanken die ganze Zeit um das Thema zu kreisen... wird schon werden, wünsche euch alles gute!

Vielen Dank! 

Ja du hast Recht, dass die Wahrscheinlichkeit eher gering ist. Sie war gestern noch beim Frauenarzt und die hat auch gesagt, dass es äußerst unwahrscheinlich ist. 

Trotzdem hat man erst Gewissheit, wenn sie ihre Tage bekommt und/oder der Schwangerschaftstest negativ ist. 

Ruhig bleiben würde ich gerne, aber oft erwischt man sich dann doch bei dem Gedanken "was wäre wenn". 

Naja wir warten jetzt noch ein paar Tage ab und hoffen dass sie ihre Tage bekommt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.