Psychospiele einer älteren Frau, wie einordnen?

16 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Eins vorneweg, es geht hier um meinen Vater, der sich eine super merkwürdige LSE Traumtänzerin ausgeguckt hat. Sollte ich in diesem Unterforum falsch sein, bitte verschieben.

1. Mein Alter: 60
2. Alter der Frau: 54
3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: Viele mit Sex
4. Etappe der Verführung: Sex 


5. Beschreibung des Problems: 

Kennengelernt haben sie sich damals in ihren 20ern, und wollten schon damals heiraten, was aber letztlich aufgrund der Lebensumstände Nichts wurde. Dann viele viele Jahre Nichtkontakt, der Anfang dieses Jahres von ihm gebrochen wurde. Es gab ein erstes Date um zu schnuppern, ohne fc. Als nächstes "date" wollten sie dann eine ganze Woche zu zweit bei ihm verbringen, auch aufgrund der größeren räumlichen Distanz zwischen den Wohnorten in Mittel- und Ostdeutschland. Anstatt dieser geplanten Woche wurden es nur 2 Tage.. Der Sex gefiel ihr nicht, also gar nicht, so dass sie früher abreiste. Dann enorm herablassende Textkommunikation sowohl gegenüber seinem Charakter, als auch seinen "gealterten" Liebesfähigkeiten. Er fand das super verletzend, hat es sehr ernst genommen, ließ sich beim Urologen checken, und suchte sogar ne Sexualtherapeutin um zu gucken, ob er irgendwie mental blockiert ist. Die Geschichte hat ihn super getroffen und er war traurig, als "Schluss" war Anfang des Jahres. 

Dann treffe ich ihn vor 3-4 Monaten, und höre dass sie nochmal so ne bumswoche ausgemacht hatten. Okay.. und es lief wieder wie Anfang des Jahres, sie wieder vorzeitig abgereist, wieder Vorwürfe gemacht usw. Dieses mal zeigte er mir die whatsapp Kommunikation, und ich war regelrecht schockiert. Nicht nur wie anklagend und herablassend sie mit ihm schreibt und was für völlig hanebüchenen Unsinn sie vom Stapel lässt (redet z.b. von Ehefähigkeit des Mannes nach ein paar mal Sex), sondern auch wie er es mit sich machen lässt und darauf ernsthaft eingeht, im Sinne davon dass er sich rechtfertigt und Besserung gelobt. Ich konnte kaum glauben was ich da lese, von allen Beiden. Jedenfalls war nach dieser zweiten gescheiterten bumswoche nun endgültig Schluss, Gott sei Dank.. 

... bis er mich dann Samstag anruft und fragt, ob ich ihm Montag bei einem Umzug helfen kann, es zieht jemand bei ihm ein. "Hoffentlich nicht sie?" "Doch" "Nicht dein Ernst" 

Hab ihm dann Montag geholfen, bin ja auch neugierig die Frau mal in Person zu sehen. Sie ist btw Lehrerin mit Zusatzausbildung in Psychologie und denkt offensichtlich, dass sie Anderen damit Etwas voraus hat. Vielleicht ist es nun aber doch nicht so schlimm, wie ich dachte.. weit gefehlt. Das erste was sie mir nach kurzer Begrüßung erzählt, und damit komme ich endlich zu meiner Frage, ist manipulativer Psychomist . Wie er vor 20 Jahren ein Bild von mir und meinem Bruder auf seinem Fernseher hat stehen haben, welches ihm super wichtig war. (Er war getrennt von seiner eigentlichen Frau und seinen Kindern, meinem Bruder und mir, es gab seit Jahren kaum Kontakt zu uns). Okay, süß dachte ich mir, dass sie mir sowas nettes über meinen Vater sagt. Auch wenn es komisch ist, dass sie direkt so persönlich wird, aber vielleicht ist sie einfach nur unbeholfen oder so. Dann als nächstes sagt sie ne andere Story über ihn, in der er aussieht wie ein kompletter Idiot, in der sie indirekt sein Versagen als Vater mir gegenüber kritisiert, also verletzend für ihn, und indirekt auch gegen mich und meine Beziehung zu ihm heute. Entsprechend freue sie sich, dass ich heute so ein gutes Verhältnis zu ihm habe, trotz dieser Story, da sowas in der Regel ja anders ausgehen würde.. soso. Ihre Prämisse war aber sehr weit hergeholt und ihre Begründung des Kausalzusammenhangs, der angeblich bestünde, komplett schwachsinnig und entsprechend leicht zu demontieren. Natürlich habe ich ihr diesen Unsinn nicht durchgehen lassen und war amüsiert davon, wie sie versucht ihre derart schlechte Argumentationskette zu verteidigen, was sie irgendwann angepisst hat und sie das Thema wechselte. Sie kam aber alle paar Minuten darauf zurück und war sichtlich irritiert, dass sie so viel Gegenwind bekommt und sie ihre Position absolut nicht durchsetzen kann. Mein Vater hat während der ganzen Fahrt fast gar Nichts gesagt, bis auf "Na Linda, sowas kennst du nicht" xd Seine Reaktion ist idR nämlich Schweigen, aussitzen und betroffen sein, warum sie so verletzend ist. Er vermeidet Konfrontationen auch in anderen Lebensbereichen. Ja, er hat ein LSE Problem.

Es geht nun genau um diese Sticheleien. Normale Shittests sollten ja verfliegen, wenn man regelmäßig zusammen Sex hat, oder nicht? Sie sagt außerdem sie sei verliebt, nur dass man bei Verliebtsein die Fehler des anderen eher ausblendet, anstatt sie regelmäßig zu suchen und vorzuhalten, besonders die von vor 20 Jahren.. anfangs dachte ich, solche Kommentare kommen so einmal alle paar Tage, aber anscheinend macht sie das eher 10x/Tag. Nach diesen Sticheleien sucht sie übrigens auch von sich aus körperliche Nähe, obwohl er ständig durch diese shittests fliegt. Ist doch eigentlich auch widersprüchig? Oder sind es eben keine ST, sondern Manipulationsversuche die darauf abzielen, ihn labil zu halten und damit besser kontrollierbar? Er ist auch nicht reich, hat keinen erhabenen Status und sieht "okay" aus, ums Geld wird es ihr damit wahrscheinlich auch eher weniger gehen, Sex kanns eigentlich ja auch nicht sein. Auch wenn das sehr Richtung PDM geht, wüsste ich gern für mich, was es mit so einem Verhalten auf sich hat, wenn ich später mal selbst mit sowas zu tun habe, es macht einfach keinen Sinn für mich. Dass die Beziehung zu 100% scheitern wird, auch aufgrund ihrer anderen Eigenheiten bzw. seinen eigenen, ist mir klar und das habe ich ihm auch so gesagt. Aber er hat Hoffnung, dass es eben doch irgendwie geht, tja. 

Habe ihn dann gestern gesehen und gefragt, wie die paar Tage von Montag bis jetzt waren. Durchwachsen, sagte er. Interessanter fand ich aber, dass er auch nicht glücklich oder zufrieden wirkt, eher verunsichert. Hab ihm gesagt er soll sich nicht verarschen lassen, sie mal fragen warum sie überhaupt mit ihm zusammen ist, wenn sie so oft so negative Geschichten über ihn im Kopf hat, ihr Contra geben und sie auch mal provozieren, und mal schauen was dabei passiert, for the lulz. Dass er das Problem so löst glaube ich nicht und es kann sein, dass damit die Beziehung endgültig kippt, angesichts des wechselhaften bzw. instabilen frames, den er damit zeigen würde. Allerdings ist die Alternative, dass es so weiter läuft wie bisher, ebenfalls nicht lebenswert und somit die schlechtere Option. Er stimmt mir da auch zu. 

Frage an euch, was soll sowas, wie kann man diese Psychospielchen einordnen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dein Dad kann sich gerne hier melden, wir rücken ihn schon gerade. 

Allerdings muss ER das Problem selbst erkennen, das du es siehst reicht leider nicht. Hilf ihm sich hier anzumelden und unterstütze ihn beim erstellen seines Threads, dann schauen wir weiter. 

Achso zu deiner Frage: Die Dame hat nicht alle Latten am Zaun und dein Vater hätte sich sowas niemals ins Haus holen dürfen. Wird lustig die jetzt wieder loszuwerden.

Wenn du magst schick ihm mal diesen Beitrag von Apu, der enthält schon mal einige Infos die ihn vielleicht neugierig machen.

https://www.pickupforum.de/topic/155711-hb-macht-mich-scharf-und-lässt-mich-dann-fallen/?do=findComment&comment=2252313

bearbeitet von Sam Stage
  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten, WH-83 schrieb:

 Dann enorm herablassende Textkommunikation sowohl gegenüber seinem Charakter, als auch seinen "gealterten" Liebesfähigkeiten. Er fand das super verletzend, hat es sehr ernst genommen, ließ sich beim Urologen checken, und suchte sogar ne Sexualtherapeutin um zu gucken, ob er irgendwie mental blockiert ist. Die Geschichte hat ihn super getroffen und er war traurig, als "Schluss" war Anfang des Jahres. 

Er muss das klar kommunizieren, dass sowas gar nicht geht. 

vor 14 Minuten, WH-83 schrieb:

Dann treffe ich ihn vor 3-4 Monaten, und höre dass sie nochmal so ne bumswoche ausgemacht hatten. Okay.. und es lief wieder wie Anfang des Jahres, sie wieder vorzeitig abgereist, wieder Vorwürfe gemacht usw. Dieses mal zeigte er mir die whatsapp Kommunikation, und ich war regelrecht schockiert. Nicht nur wie anklagend und herablassend sie mit ihm schreibt und was für völlig hanebüchenen Unsinn sie vom Stapel lässt (redet z.b. von Ehefähigkeit des Mannes nach ein paar mal Sex), sondern auch wie er es mit sich machen lässt und darauf ernsthaft eingeht, im Sinne davon dass er sich rechtfertigt und Besserung gelobt. Ich konnte kaum glauben was ich da lese, von allen Beiden. Jedenfalls war nach dieser zweiten gescheiterten bumswoche nun endgültig Schluss, Gott sei Dank.. 

Dein Vater schein ein sehr geringes Selbstwertgefühl zu haben, sonst hätte er schon längst genexetet, aber hallo.

vor 14 Minuten, WH-83 schrieb:

... bis er mich dann Samstag anruft und fragt, ob ich ihm Montag bei einem Umzug helfen kann, es zieht jemand bei ihm ein. "Hoffentlich nicht sie?" "Doch" "Nicht dein Ernst" 

Hab ihm dann Montag geholfen, bin ja auch neugierig die Frau mal in Person zu sehen. Sie ist btw Lehrerin mit Zusatzausbildung in Psychologie und denkt offensichtlich, dass sie Anderen damit Etwas voraus hat. Vielleicht ist es nun aber doch nicht so schlimm, wie ich dachte.. weit gefehlt. Das erste was sie mir nach kurzer Begrüßung erzählt, und damit komme ich endlich zu meiner Frage, ist manipulativer Psychomist .

 

Das hat alles nix zu sagen in Hinsicht ihrer Qualifikation. Psychologie ist ein Fach, das man studieren und bestehen kann wie jedes andere auch. 

vor 14 Minuten, WH-83 schrieb:

 

Frage an euch, was soll sowas, wie kann man diese Psychospielchen einordnen?

Du, möglich dass diese Person sich überlegen fühlen muss. Sie hat jedenfalls aus der Ferne beurteilt enorme Selbstwertprobleme. Hey, fällt dir was auf? Frage mal deinen Dad ob er den Mobbingscheiß nur mitmacht, weil er Angst hat sonst keine abzukriegen. Ja das darf man hier so ruhig direkt fragen. Ihm fehlt der Frame für so eine Beziehung, so wie du es hier schilderst. Daher sollte er den Einzug rückgängig machen. Verbessere du die Beziehung zu ihm und sei unterstützend für ihn da, soweit möglich. Doch sollte er sich weiter dafür entscheiden, kannst du da wenig machen und das solltest du auch nicht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ai ai ai, das klingt ja nach einer Hochtoxischen Beziehung

vor 1 Stunde, WH-83 schrieb:

Der Sex gefiel ihr nicht, also gar nicht, so dass sie früher abreiste.

Sie hat sich mehr versprochen und er hat es ihr nicht ausreichend besorgt. So weit so gut, so lange er seinen Spass hatte, kann und sollte ihm das egal sein, was Sie sagt. Über die Art und Weise wie die Frau ihre Unzufriedenheit kommuniziert, hätte ich vermutlich müde gelächelt oder sie einfach wortlos genextet

vor 1 Stunde, WH-83 schrieb:

im Sinne davon dass er sich rechtfertigt und Besserung gelobt

Absolutes Beta Verhalten, wenn es ihr nicht gefällt, ist das ihr Problem und nicht seines...

 

vor 1 Stunde, WH-83 schrieb:

bis er mich dann Samstag anruft und fragt, ob ich ihm Montag bei einem Umzug helfen kann, es zieht jemand bei ihm ein. "Hoffentlich nicht sie?" "Doch" "Nicht dein Ernst" 

Kann ich nicht nachvollziehen, Ist dein Dad vielleicht masochistisch oder devot veranlagt? Sie verhält sich absolut respektlos und trägt seine Eier scheinbar in ihrer Handtasche spazieren

 

vor 1 Stunde, WH-83 schrieb:

Es geht nun genau um diese Sticheleien. Normale Shittests sollten ja verfliegen

Das was sie tut sind keine Shittests, Sie hat alle seine Hosen an, und zwar übereinander und dazu noch alle anderen Teile aus seinem restlichen Kleiderschrank. Ich hätte da keine Lust drauf und wäre schon nach dem ersten Bumswochenende raus gewesen. Es gibt genug Frauen, die gerne vögeln wollen, da wäre mir sowas einfach zu psycho...

 

Warum Sie dann trotzdem zu Ihm ziehen will und er dann auch noch Ja sagt, ist von beiden ambivalent. Vermutlich fehlen hier in der Geschichte aber einige Details, die das erklären könnten.

Ob sowas funktionieren kann, eher nein, aber es gibt so viele hochtoxische Beziehungen, die Jahre oder ewig halten. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Er soll sich hier anmelden oder du lässt mal ne Kopie von LdS auf seinem Nachttisch liegen.

Wie bereits vor mir geschrieben, er muss von allein darauf kommen, dass mit seinem Selbstwert einiges im Argen liegt. Änderung von innen ist leider in dem Alter extrem selten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden, Sam Stage schrieb:

Dein Dad kann sich gerne hier melden, wir rücken ihn schon gerade. 

Allerdings muss ER das Problem selbst erkennen, das du es siehst reicht leider nicht. Hilf ihm sich hier anzumelden und unterstütze ihn beim erstellen seines Threads, dann schauen wir weiter. 

Achso zu deiner Frage: Die Dame hat nicht alle Latten am Zaun und dein Vater hätte sich sowas niemals ins Haus holen dürfen. Wird lustig die jetzt wieder loszuwerden.

Wenn du magst schick ihm mal diesen Beitrag von Apu, der enthält schon mal einige Infos die ihn vielleicht neugierig machen.

https://www.pickupforum.de/topic/155711-hb-macht-mich-scharf-und-lässt-mich-dann-fallen/?do=findComment&comment=2252313

Hab ihm das Forum schonmal empfohlen und auch das LdS mal als Schnupperkurs mitgegeben, scheint aber nicht zu fruchten. Er sieht das Problem ebenfalls, ist aber noch zu befangen um korrekt und drastisch handeln zu wollen und sucht noch excuses. Der Beitrag von Apo, gerade der zweite Teil ist sehr spannend, merci! 

vor 2 Stunden, LALO schrieb:

Er muss das klar kommunizieren, dass sowas gar nicht geht. 

Dein Vater schein ein sehr geringes Selbstwertgefühl zu haben, sonst hätte er schon längst genexetet, aber hallo.

Das hat alles nix zu sagen in Hinsicht ihrer Qualifikation. Psychologie ist ein Fach, das man studieren und bestehen kann wie jedes andere auch. 

Du, möglich dass diese Person sich überlegen fühlen muss. Sie hat jedenfalls aus der Ferne beurteilt enorme Selbstwertprobleme. Hey, fällt dir was auf? Frage mal deinen Dad ob er den Mobbingscheiß nur mitmacht, weil er Angst hat sonst keine abzukriegen. Ja das darf man hier so ruhig direkt fragen. Ihm fehlt der Frame für so eine Beziehung, so wie du es hier schilderst. Daher sollte er den Einzug rückgängig machen. Verbessere du die Beziehung zu ihm und sei unterstützend für ihn da, soweit möglich. Doch sollte er sich weiter dafür entscheiden, kannst du da wenig machen und das solltest du auch nicht. 

Sehe ich genauso. Er hats verpasst ihr Grenzen zu setzen und hat nun das Ergebnis. Dass sie einen niedrigen Selbstwert hat denke ich auch, wird auch offensichtlich wenn sie halt mal viel Gegenwind kriegt. Da verschwindet dann die oberflächliche Souveränität und zurück schaut jemand, der ebenfalls unsicher wirkt. Interessant finde ich den Begriff "mobbing", so habe ich das noch nicht gesehen. Passt aber. Und ja, er hat keine Alternativen und ist unglücklich darüber, dass er schon so lange niemanden mehr hatte. Kann sehr gut sein dass er deswegen so versucht, es mit dieser Frau hinzukriegen. Mein Vorhaben ist, ihm natürlich zur Seite zu stehen, aber ich werde mich auch nicht reinziehen lassen. Es war eine katastrophale Entscheidung die Frau ins eigene Haus zu holen, besonders in Anbetracht dieser Vorgeschichte. Selbst beim Schreiben dieser Zeilen kann ich es immer noch nicht so richtig fassen. 

vor einer Stunde, designed4war schrieb:

Ai ai ai, das klingt ja nach einer Hochtoxischen Beziehung

Sie hat sich mehr versprochen und er hat es ihr nicht ausreichend besorgt. Hab ich ihm nach der ersten Bumswoche auch gesagt, wir sind da sehr direkt So weit so gut, so lange er seinen Spass hatte hatte er aufgrund seiner performanceprobleme aber nicht, das ist ja der nächste Witz , kann und sollte ihm das egal sein, was Sie sagt. Über die Art und Weise wie die Frau ihre Unzufriedenheit kommuniziert, hätte ich vermutlich müde gelächelt oder sie einfach wortlos genextet dazu bräuchte er erstmal eine, die die Nächste sein kann. Hier kommt eins ins andere

Absolutes Beta Verhalten, wenn es ihr nicht gefällt, ist das ihr Problem und nicht seines... Yep

 

Kann ich nicht nachvollziehen, Ist dein Dad vielleicht masochistisch oder devot veranlagt? Frage ich mich ehrlich gesagt auch. Dass er vermeidet wusste ich ja, aber WIE schlimm es tatsächlich zu sein scheint war mir bisher nicht klar Sie verhält sich absolut respektlos und trägt seine Eier scheinbar in ihrer Handtasche spazieren

 

Das was sie tut sind keine Shittests, Sie hat alle seine Hosen an, und zwar übereinander und dazu noch alle anderen Teile aus seinem restlichen Kleiderschrank. So wirkt es auch, wenn ich die beiden zusammen sehe Ich hätte da keine Lust drauf und wäre schon nach dem ersten Bumswochenende raus gewesen. Es gibt genug Frauen, die gerne vögeln wollen, da wäre mir sowas einfach zu psycho... 

 

Warum Sie dann trotzdem zu Ihm ziehen will und er dann auch noch Ja sagt, ist von beiden ambivalent. Vermutlich fehlen hier in der Geschichte aber einige Details, die das erklären könnten. Ich raff es auch überhaupt nicht, aber von beiden. Deswegen ja auch der thread hier. Vor allem versteh ich ja auch nicht, was sie bei ihm will. Kein Geld, Sex ist meh, und das ständige suchen nach Fehlern in der Vergangenheit. Aber trotzdem Nähe suchen und Sex initiieren, so als wäre Nichts. Ich raffs gar nicht, hab aber auch nicht mehr Details. 

Ob sowas funktionieren kann, eher nein, aber es gibt so viele hochtoxische Beziehungen, die Jahre oder ewig halten. 

Danke euch, der Tenor ist schon sehr eindeutig. Ich sehs ja auch so. Die Frage ist nicht ob, sondern wann er sie rauswirft. Von den Sticheleien mal abgesehen, mag er sie halt schon ganz gerne, das ist das Einzige was ihn an ihr stört. Allerdings wird er durch diese derart verunsichert, dass sich eben auch kein Vertrauen aufbauen kann, dass für die gewünschte LTR aber essentiell ist. Andersherum kann sie ihm aber auch nicht richtig vertrauen, da er durch sein Wegducken und Überspielen ebenfalls nicht ehrlich ist und sie somit ebenso nicht richtig weiß, woran sie bei ihm ist. Und bei ihr weiß ich eben gar nicht, was sie an ihm findet, die Punke wie Sex Geld usw. fallen ja eigentlich weg. Hinzu kommt auch dass beide älter sind, und die erforderliche geistige Flexibilität für die Anpassung des innergame entsprechend fraglich ist. 

Vielleicht klappts mit Abstand, in Jahren.. denke ich aber auch nicht. Bei mir schafft er es ebenfalls nicht, und das obwohl wir sehr offen miteinander sprechen können. Ich habe einmal einen Witz auf seine Kosten gemacht als wir zu zweit unterwegs waren, und das traf ihn unerwartet, obwohl es etwas eher Belangloses war. Hab ihn direkt drauf angesprochen, er streitet ab. Habs später nochmal versucht, er streitet wieder ab. Und dabei bin ich recht umgänglich, also kein cholerischer Rechthaber oder so. Trotzdem war es ihm nicht möglich sein Missfallen zu äussern, selbst vor mir. Trotz unserer entspannten Beziehung zueinander.

Wird wohl von seinem Elternhaus kommen, er hatte einen super dominanten Vater, der jegliche Widerrede sofort erstickt hat. Ich glaube er hat es nie gelernt, und das Resultat sehe ich heute. Ist echt schockierend, und macht mich auch irgendwo traurig. Aber wie dem auch sei, eure Sicht bestätigt mich auch in meiner Annahme, dass es mit der Trulla Nichts wird und je früher er die Reißleine zieht, desto besser. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was halt schwer abzuschätzen ist, vielleicht ist es ja das Leben was sich dein Vater wünscht. Vielleicht will er eine die ihm das Gefühl gibt das sie was besseres ist. Dann wird das noch ewig gehen mit den beiden. 

Ich sehe das aber nicht so schwarz mit der Möglichkeit sich in dem Alter noch zu ändern. Ich bin nur 8 Jahre jünger als er und da geht schon noch was.

bearbeitet von Sam Stage

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eigentlich wünscht er sich was harmonisches, und niemand der ständig Giftpfeile auf ihn schiesst. Glaube ich ihm auch, aber vllt macht ihm sein Unterbewusstsein einen Strich durch die Rechnung. Jedenfalls stimmt dein Schlusssatz hoffnungsvoll, vielleicht kriegt er es doch irgendwann nochmal gebacken. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden, LALO schrieb:

Wie war denn die Beziehung mit deiner Mum/seiner Ex/Ex-Frau?

Diese kenne ich fast nur vom Hörensagen der Beiden, da sie sich kurz nach meiner Geburt haben scheiden lassen und es danach nahezu keinen Kontakt mehr zwischen ihm und uns gegeben hat.

Ihre Version der Beziehung: er hat sie allein gelassen mit der meisten Arbeit, sie hochschwanger Berge hochlaufen lassen mit schweren Einkaufstaschen, hat auch sonst kaum geholfen, Sex war ebenfalls oft unbefriedigend. Er habe auch lieber im Büro gewichst als sie anzufassen. Sie war super enttäuscht von ihm schon nach der Hochzeitsnacht nicht nur als Liebhaber, sondern auch als Mensch weil er sie so allein ließ. War seine erste Ehe. Sie mochte sein Äußeres, seine sprachlichen und musikalischen Fähigkeiten, sie haben sich auch im Chor kennengelernt.

Meine Sicht dazu: Ich fand es schon als Kind auffällig, wie schlecht sie über ihn redet, kein Mensch ist NUR negativ (ja, das wusste ich schon als kleiner Knirps :D). Wenn es doch mal Treffen gab, so war er kein schlechter Kerl, und wenn ich das sagte dann suchte sie immer Gegenbeispiele, in denen er scheisse dasteht. Ich glaube, dass meine Mutter ihn wohl beim Kennenlernen idealisiert hat, sie schnell heirateten, und sie dann feststellte, dass ihre idealisierte Sicht der Alltagsrealität nicht stand hält. Dieses Muster beobachtete ich nämlich auch später bei ihren anderen Männerbekanntschaften. Was Schwarz-Weiss Denken angeht tickt sie genau wie borderliner, sie hat 100% ne Version davon. Jedenfalls war sie super enttäuscht von ihm, hat ihn entsprechend oft angemault, körperlich gab er ihr auch Nichts was sie zufriedenstellte, als sie noch zusammen waren. Spätere Treffen zwischen uns und ihm sabotierte sie (er z.t. auch), und sie hat durch Unterhaltsforderungen dafür gesorgt, dass seine gegründete Firma den Bach runter ging. Auch als ich mit Mitte 20 noch Kontakt zu ihr hatte, sah sie ihn immer noch extrem negativ, fast wie einen Dämon. Völlig irrational und unrealistisch, sie kommt auf ihn echt gar nicht klar, auch nach all den Jahren nicht. Und trotzdem gibt es Einladungen zu gemeinsamen Weihnachtsessen. Sie ist streng gläubig und denkt, dass sie die Pflicht hat Gut zu sein, auch zu Menschen die sie eigentlich verachtet. Sie macht das nicht um ihm ehrlich eine Freude zu bereiten, sondern weil sie glaubt sie muss das tun. Also sehr unaufrichtig. Er kommt nun auch endlich nicht mehr zu diesen Treffen, war aber auch schwer ihn dazu zu kriegen von meiner Seite aus, da er sich immer wieder Hoffnungen machte dass es doch nochmal klappt. Er könnte nicht falscher liegen.

Seine Version: Sex war sehr gut, sie war aber "zu viel Frau" für ihn, er war insgesamt "etwas" überfordert und zog sich eher in Arbeit zurück, und war überhaupt unerfahren was gemeinsamen Haushalt, Kinder und Frau im Haus angeht. Er hat sie dann auch auf die Schippe genommen und manchmal provoziert, während sie oft einfach Hilfe brauchte. Er hat sich das Zusammenleben mit Frau und Kindern auch anders vorgestellt und gegen Ende der Ehe lieber gearbeitet, als nach Hause zu gehen. Er mochte an ihr ihr Äußeres, den Sex, und dass er mit ihr das Gefühl der Liebe wohl am intensivsten spürte.

Meine Sicht dazu: Sie hat ihn komplett überfordert sowohl als Frau, charakterlich, als auch mit ihren (berechtigten) Ansprüchen im Alltag mit Kindern. Anstatt aber zu versuchen besser mitzumachen, hat er sich z.t. noch über sie lustig gemacht und nicht ernst genommen, was ich in deren Lebenssituation für einen groben Fehler halte. So wie ich ihn heute erlebe wundert es mich gar nicht, dass er unterging während meine Mutter anscheinend mehr und mehr zur Furie wurde.

Und ja, klingt super toxisch, war es auch. Es waren beide irgendwo naiv und sie haben nach der Hochzeit gemerkt, dass sie nicht zueinander passen. Anstatt aber die Reißleine zu ziehen, haben sie sich mit ihren Eigenarten das Leben aber noch eine ganze Weile schwer gemacht, von anschliessendem Rosenkrieg, der meinen Vater die Firma kostete, ganz zu schweigen. Aus heutiger Sicht kommen aus dieser Verbindung nur Verlierer; er, sie, mein Bruder und auch ich. Kontakt habe ich seit ~4 Jahren übrigens keinen mehr zu ihr, ich will diesen nicht (aus anderen Gründen). Bei ihm habe ich tatsächlich auch immer wieder überlegt den Kontakt zu canceln, eben weil mich dieses Beta- Auftreten so abstößt und wir auch sonst kaum gemeinsame Interessen haben. Als er auch endlich so weit war die Einladungen meiner Mutter auszuschlagen, fragte er mich ob er ihr nicht eine Karte schicken soll. Auf mein Nachfragen wozu, kam "aus Höflichkeit". Und sein Blick dabei, so wie als ob er gar Nichts begriffen hat. Obwohl wir so oft darüber sprachen. Letztlich sehen wir uns einmal alle paar Monate, mehr will ich auch nicht.

Jedenfalls ging es mir im thread vor allem darum, das Verhalten der aktuellen Psychotante einordnen zu können. Dass diese im Verhalten und Auftreten meiner Mutter sehr ähnlich ist, fand ich zugegeben erschreckend, und hab ihm das auch so gesagt. Und dann der Einzug bei ihm, was für ein miserables Urteilsvermögen. Ich merke übrigens auch beim Schreiben wie mich diese ganzen Stories agitieren und einfach abfucken, es kommen fails über fails über fails, und diese fails sind auch nach vielen Jahren noch die Gleichen. 

Ich werde ihnMontag nochmal fragen wie es aussieht mit seiner Neuen. Mache mir aber auch ernsthaft Gedanken, wie sehr ich überhaupt Anteil nehmen will.

bearbeitet von WH-83

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gut dann sucht dein Dad wohl sowas wie ne Fortsetzung...naja, schwierig bei sowas zuzugucken, ich versteh's. Allerdings ist es wohl das Beste da auf angemessene Distanz zu gehen, wenn dein Vater da unbelehrbar ist. Er scheint ja selbst so nen Trigger für Menschen mit der Art von Persönlichkeit zu sein. 

Für mich klingt das, was mit deiner Mum gewesen ist hart nach Machtspielen, doch da gehören eben immer zwei dazu, wenn es so dermaßen ausartet. Da will einer dann immer das letzte Wort haben und immer einer der sein, der zuletzt nochmal nachgetreten hat. Sowas kann ewig gehen. Also dein Dad hat da vielleicht auch ne andere Seite die nicht so unterwürfig und demütig ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Da will einer dann immer das letzte Wort haben und immer einer der sein, der zuletzt nochmal nachgetreten hat."

Genau so habe ich es auch in Erinnerung, dazu wurden auch wir Kinder gern benutzt. ^^

"Also dein Dad hat da vielleicht auch ne andere Seite die nicht so unterwürfig und demütig ist..."

Hat er auch, ich weiß das. Nur kriegt er es eben nicht hin, diese gewinnbringend in Beziehungen einzusetzen a`la c&f, push and pull oder so. Und sie kollidiert mit seiner sozialen Konditionierung höflich zu sein, insbesonders zu Frauen. Deswegen hat er ja auch so ein Problem seiner aktuellen Contra zu geben, obwohl er es eigentlich durchaus könnte. Er ist da emotional z.t. auch sehr naiv und versteht nicht, warum jemand so oft und hart gegen ihn stichelt, wenn sie ihn doch liebt, lässt sich so enorm verunsichern, und so wird es erst Recht nichts.

Und wenn ich das alles in Textform so vor mir habe, klingt die Sache halt auch echt negativ und verkorkst. Sonst habe ich heute mit sowas eigentlich gar Nichts mehr zu tun, und bin auch froh darüber. Und.. das soll auch so bleiben.

"Allerdings ist es wohl das Beste da auf angemessene Distanz zu gehen, wenn dein Vater da unbelehrbar ist."

Das ist mir sowohl beim Schreiben hier im Thread, als auch beim Lesen euer Antworten klar geworden. Ich werde ihm noch einmal ganz deutlich sagen dass es mit dieser Psychotrulla 100% Nichts werden wird und er sie lieber heute rausschmeisst als morgen. Die Frage ist nicht ob, sondern wann der Bruch kommt und entsprechend kann er es auch gleich machen. Und dass er sich dringend um sein Selbstwertproblem kümmern sollte, damit sowas nicht nochmal passiert. Sonst gehe ich auf Distanz, bis ich erste Ergebnisse sehe, denn eigentlich kann mir so toxischer Scheiss gestohlen bleiben.

merci einmal mehr, ich kann ja Schreiben wenn sie raus ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 51 Minuten, WH-83 schrieb:

Und sie kollidiert mit seiner sozialen Konditionierung höflich zu sein, insbesonders zu Frauen. Deswegen hat er ja auch so ein Problem seiner aktuellen Contra zu geben, obwohl er es eigentlich durchaus könnte.

Sorry, aber ich denke dein Vater hat einfach nur keinen Bock sein Beziehungsleben selbstbestimmt zu führen.

Er sucht ne Mutti die ihm sagt was richtig und falsch ist. Deswegen ist er glücklich mit der Dame, denn die übernimmt diesen Job. Und sie sucht eine Sohn den sie rumkommandieren kann, keinen Mann auf Augenhöhe.

Da haben sich zwei gefunden, deswegen sind die auch gleich zusammengezogen, das war kein Zufall.

bearbeitet von Sam Stage
  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute mit Vater telefoniert, und gefragt wie es lief. Unverändert, war die Antwort. Sie sind z.b. mal mit Leuten unterwegs gewesen, gute Stimmung, bis sie dann völlig ohne Grund wieder ne Story auspackt, in der er wie ein Idiot da steht. Das zieht nicht nur seine, sondern die Stimmung der gesamten Gruppe nach unten. In gewisser Weise schiesst sie sich damit doch auch ins eigene Bein, denn wer will schon mit einem Partner gesehen werden, der durch diese stories low value zu sein scheint? Damit erniedrigt sie sich in Konsequenz auch selbst, und macht sich vor allem durch die Grundlosigkeit dieser Angriffe unsympathisch in einer Gruppe? Raff ich absolut nicht. Auch Bestrafung macht keinen Sinn, da er vorher Nichts macht um das zu rechtfertigen. Vom sinnlosen Rumgezicke "du redest wie ein Bauer" (tut er nicht btw) und Beleidigungen unter der Gürtellinie mal ganz zu schweigen.

Jedenfalls höre ich heute wieder davon, und frag ihn warum er das mitmacht. Das wird er nun nicht mehr: sie war ein paar Tage in ihrer Heimatstadt und wollte Freitag wiederkommen. Sie ist bis heute immer noch nicht da, und wird auch ihre Sachen abholen lassen. SEHR GUT dachte ich mir. Aber auch wieder völlig Banane ihrerseits? Nichtmal 2 Wochen wohnen bei nem Typ, bei dem es mit dem Sex nicht so klappt wie sie will, und sie auch sonst keinen Respekt hat sowie ständig Negatives über ihn denkt, was sie ja regelmäßig auch äußert? Was ist das für ein fail, mit 54 Jahren Lebenserfahrung?

Zum fail meines Vaters, so habe ich ihm heute nochmal gesagt dass ich ihren Einzug, besonders anhand der Vorgeschichte, für einen gewaltigen Fehler hielt und es absolut nicht nachvollziehen kann, wieso er mit so jemandem auch noch zusammenzieht. Außerdem macht SIE nun Schluss, dabei hätte ER es lange beenden sollen. Er hat mir auch versichert dass es nun vorbei ist und dass es dieses Mal kein Zurück geben wird. Ich hoffs.. sonst hat er so einen Menschen auch noch nicht erlebt, und selbst ich als Forumleser hab sowas auch noch nie gelesen oder im RL gesehen. Blocken im WA will er sie erst wenn ihr Kram weg ist.

So wie er sprach, scheint das Ding nun endlich durch zu sein.

Das nur als Abschluss zum Thread, und danke nochmal an alle Schreiber!

  • LIKE 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gut so!

Dein Vater kann sich gerne hier melden, wir werden ihm helfen wenn er das möchte.

Danke für's update.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.