XOR2

Member
  • Gesamte Inhalte

    503
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

Ansehen in der Community

339 Bereichernd

Über XOR2

  • Rang
    Ratgeber

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Interessen
    Menschen, Persönlichkeitsentwicklung, Wissen

Letzte Besucher des Profils

1.084 Profilansichten
  1. Hab ich bisher auch immer so gemacht. Einzige Ausnahme, wenn ich sie entjunfert habe. Dann bin ich mir schon recht sicher, dass die Dame clean ist.
  2. Oder nach Neil Strauss: Beide vorher schon gevögelt zu haben (keine Ahnung, ob deine Freundin dir das bei der anderen zugesteht) und dann die beiden zusammen zu bringen.
  3. Noch nie passiert, da noch nie ohne Gummi, wenn keine Exklusivität ausgemacht wurde und das ganze ein paar Monate läuft. Dafür ist mir meine Gesundheit zu wichtig. Zum Glück bisher auch Glück gehabt, wenn es mal ausnahmsweise gerissen ist. Da kann man dann nichts machen. PS: Trifft es dich nicht beim 1. Mal, vögelste halt so lange rum, bis es dich trifft. Weil es dich beim letzten Mal ja auch nicht getroffen hat und alles easy. Also auch egal, ob es dich direkt erwischt oder eben später. Hauptsache die Lektion kommt an.
  4. Wohngeld kannst du als Student auch nur beantragen, wenn du schon Einkünfte (etwa 600-700 mindestens) hast und nicht BAföG berechtigt bist. Hatte ich mal. Dann wurde mir vorgerechnet, dass ich mindestens 650 Euro verdienen musste, damit ich Wohngeld bekommen kann. Weil 650 Euro zum Leben ohne Wohnung wichtig sind. Erst dann können die Wohngeld zahlen, was bei mir 30 Euro im Monat war. Zumal das BAföG-Amt damals einen Höchstsatz von 600 Euro für alles (inklusive Wohnung) hatte. Irgendwie unlogisch, dass der Staat (BAföG) einerseits meint, dass ich mit 600 Euro auskomme und andererseits sich dann ins Knie schießt, weil ich mindestens 650 Euro brauche, damit ich ohne Wohnung klar komme (Wohngeld). Das konnte man mir beim Amt für Wohnungswesen und Quartiersentwicklung auch nicht erklären. Aus meiner Erfahrung sollte man als Student also nicht alzu sehr aufs Wohngeld setzen. BAföG und/oder Arbeiten sollten alles decken und Wohngeld kannst du, wenn du kein BAföG erhälst, noch dazu buchen. Aufs Jahr gesehen bringt es ja ein bisschen Geld. Geht immer, muss man nur wollen. Ich hatte für 200 Euro warm ein Zimmer mit 9 qm im Studentenwohnheim in einer deutschen Großstadt. Sah scheiße aus, lag nur mittelmäßig zentral, aber war mein erster großer Schritt in die Unabhängigkeit von Mama und Papa. Ich hab es nicht bereut. Ganz klar ausziehen, damit du Eigenständiger wirst. Geld steht dir als Student in Regelstudienzeit durch deine Eltern oder dem Staat zu. Davon habe ich am Ende des Monats 100-150 Euro übrig gehabt. Es lässt sich damit ganz gut leben, wenn man keine zu hohen Ansprüche hat. Ansonsten kann man ja ncoh ien Mini-Job annehmen.
  5. Oder 2 Matratzen und die Decken so wie die Franzosen unter die Matratzen stecken, dass sie auf ihrer "gefangen" ist.
  6. Ganz klar 2 Matratzen (bei mehr als 1,40m), sonst passiert das, was Neice oben zeigt. Früher hatte ich nur eine. Ich bin dann schon mal aus dem Bett gehüpft und auf der anderen Seite wieder rein. Es war ja genug Platz. Geht so. Bei einer Aldi-Matratze mag das stimmen. Wenn du allerdings eine gute Matratze hast, dann eher nicht. Die Matratze soll schließlich dafür sorgen, dass deine Wirbelsäule gerade liegt. Ist man Seitenschläfer und die Matratze zu hart (-> Wirbelsäule nicht gerade), kannst du noch so viele Topper nutzen, wie du willst. Die bewirken, dass dein ganzer Körper einsinkt. Dadurch wird die Wirbelsäule nicht gerade, denn Schultern und Hüfte müssen mehr einsinken. Topper haben normalerweise keine Zonen (sehr selten nur und die sind sau teuer), ändern also nichts am Verhältnis des Einsinkens von Schultern und Hüfte zum Rest und wirken auch somit nicht stützend für die Wirbelsäule. Natürlich ist es ein bisschen besser als ohne Topper auf einer zu harten Matratze, aber optimal ist es nicht. PS: Stellt euch mal nicht so an mit der Breite. Ich habe schon auf einer 90 cm Matratze mit nem Mädel geschlafen und es ging auch. Das größere Problem war, dass die Matratze nur 1,90m lang ist und ich 1,88m groß bin. Kommt natürlich auch auf deine und auf die Statur des Mädels an, ob 1,20m ausreicht.
  7. Wow, viel mehr hättest du das Ding gar nicht in den Sand setzen können. Neben den erwähnten Dingen wie Sex verbalisieren und über den Freund reden, sobotierst du deinen eigenen Boyfriend-Destroyer. Warum?: Du fängst an ihn als lieb darzustellen und machst ihn nebenbei wie zufällig runter (nach der Theorie richtig so). Sie steigt drauf ein und schreibt dir, was sie scheiße an ihm findet. Als Reaktion machst du dich über ihre Äußerung lustig. Na klar ist das extrem was sie schreibt und unter normalen Umständen kannst du sie damit gut auf die Schippe nehmen, aber ihre eigentliche Botschaft, dass ihr Freund scheiße ist, torpedierst du ebenfalls. Das ist Unklug. Was du tun solltest? Beim nächsten Mal das Hirn anknipsen, bevor du so etwas raushaust. Lass lieber Taten Sprechen als ihr den Sir Quatsch-a-lot zu machen.
  8. Deine Definition eines Freundes? Ich kenne welche, die sind von ganz vielen Leuten der Freund, denn sie sind von Beruf Möbelpacker! Der Traumjob schlechthin. PS: Ich dachte schon, dass ich es mit meinen Definitionen und ToDo-Listen übertreibe. Der TE hat mich eines besseren belehrt :)
  9. Das könnte daran liegen, dass du momentan alles daran setzt die Frau ins Bett zu kriegen. Vielleicht solltest du deinen Fokus leicht verändern: Statt deine maximale Dominanz (Alpha und so), würde ich den maximalen Spaß für dich und die Frau in den Mittelpunkt stellen. Das macht mir zumindest mehr Spaß als reihenweise Damen anzusprechen und die immer gleichen Moves zu machen und Fragen zu stellen. Wird sonst auf Dauer langweilig und man stumpft ab.
  10. ist immer jetzt! Denk an die 3 Sekunden Regel und hau rein. PS: Von hinten ansprechen ist natürlich suboptimal. Aber immer noch besser als gar nicht ansprechen.
  11. Wobei du sogar explizit das Lernen erwähnst: Dann finde ich es aber bedenklich, wenn du Hörbücher beim Autofahren hörst. Also Hörspiele zur Unterhaltung geht bei mir noch ganz gut. Da ist es nicht so schlimm, wenn man mal etwas nicht zu 100% mitbekommt, weil man sich gerade auf den Verkehr konzenrieren muss. Ich gehe aber davon aus, dass du Sachbücher bzw. Ratgeber meinst. Das kann ich z.B. nicht, weil sonst meine Aufmerksamkeit beim Fahren gestört wird oder ich 10% vom Hörbuch nicht mitbekomme und es dann sowieso noch einmal anhören muss. Beim Duschen stelle ich mir es eher schwierig vor nebenbei noch etwas zu hören. Zumal ich das recht ordentlich und schnell absolviere, sodass ich die Hälfte der Zeit meinen Kopf unter der Brause habe und eh nichts höre. Beim Kochen und vor allem so öden Sachen wie Bügeln, kann ich es hingegen nachvollziehen.
  12. Jetzt gehen wir mal den best case, den worst case und den Erwartungsfall durch: best case: Es läuft super, ihr heiratet nach 3 Jahren und der Sex wird dann auch klasse. worst case: Es läuft super, ihr heiratet und der Sex ist absolut scheiße. Daraus folgt Trennung. Erwartungsfall: Da du sie nicht kennst, ist es recht unwahrscheinlich, dass sie "die Eine" ist. Von daher trefft ihr euch oft, habt kein Sex und das über etwa 1-2 Jahre, bis man sich trennt. @erbeskopfIch hoffe wir sind uns einig, dass der worst case und der Erwartungsfall nicht so toll sind, weil man eine Menge Zeit vergeudet hat, die man dann nicht mehr hat, um die eine zu finden. Deshalb schauen wir uns den best case mal genauer an: Was würde sich ändern, wenn ihr vor der Hochzeit Sex habt? So wie ich das sehe, bedeutet das 3 Jahre etwas mehr Spaß und dass man weiß, worauf man sich mit der Hochzeit einlässt. Negative Auswirkungen sehe ich keine. Wie siehst du das? PS: Selbst der Erwartungsfall wird angenehmer und der worst case wird verhindert.
  13. 146 Kinder mit 25 Frauen zeugen? Endlich mal eine Sekte, wo der Spaß im Vordergrund steht:

    http://www.focus.de/panorama/welt/prozess-in-kanada-sektenanhaenger-zeugt-in-abgelegener-bergregion-146-kinder-mit-25-frauen_id_7395260.html

    1. Vorherige Kommentare anzeigen  %s mehr
    2. botte

      botte

      @Herzdame, sorry war aus dem Gedächtnis zitiert, was in meinem Alter nicht mehr das beste ist. Hase 😍 

    3. Gerry

      Gerry

      vor 31 Minuten, XOR2 schrieb:

      Richtig übel wird es erst, wenn die dich alle verlassen und du für 146 Kinder Unterhalt zahlen musst :D

      Sammelklage auf Unterhaltszahlung....Life is over.

    4. Helmut

      Helmut

      ich dachte immer meine Familienfeiern sind anstrengend...

  14. 1) Warum sagst du es nicht im Eingangspost, wenn du es für wichtig erachtest? Lässt dir erstmal Tipps geben, um dann zu widersprechen. Übrigens auch eine beliebte Täuschung des eigenen Gehirns: Alle sind dagegen, aber ich weiß es besser, weil ich ja mehr weiß. 2) Macht es trotzdem keinen Unterschied. Kopftuch = prüde ist zum Glück nicht automatisch wahr. Frauen, die kein Problem mit ihrer Sexualität haben, als Bitch zu titulieren, halte ich für fragwürdig. Übrigens gibt es auch Frauen mit Kopftuch, die zu ihrer weiblichen Sexuelität stehen und diese ausleben. Mach du mal wie du meinst. Wenn sie dir nach mehrmaligen "Neins" eine ballert oder dich anzeigt, ist das nicht unser Problem. "wenn sie wollte hätte sie schon einen freund haben können" ist schon eine recht klare Absage.
  15. @Eastwood1: Wenn man das ganze psychologisch betrachtet erhebt man sogar seiner Stellung der Frau gegenüber, weil man über sie wertet. Also alles andere als das, was du behauptest. Ist das Kompliment nur ein Mittel zum Zweck, dann geht es natürlich nach hinten los, wenn die Frau merkt, dass man die damit manipulieren möchte. Das hätte ich als Mann auch nicht gern. Erklär mir bitte mal, warum man sich selbst durch ein Kompliment abwertet?