anonym82

Rookie
  • Inhalte

    7
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     30

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über anonym82

  • Rang
    Neuling
  • Geburtstag 30.01.1982

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

439 Profilansichten
  1. Hi zusammen, was meint Ihr zu folgenden Antworten? Anonyme Frage: Wäre cool mit dir zu schreiben, antwortest du allen die dir schreiben? Antwort 1: Das hör ich gern, ...also probier es aus, schreib mich an und wenn Du mir sympathisch bist, warum sollte ich Dir dann nicht antworten!? Oder: Antwort 2: Das hör ich gern. Ähm, nicht allen... Schreibst Du denn mit jedem? Ich selektiere schon aus, mit wem ich schreibe. Also probier es aus, schreib mich an und wenn Du mir sympathisch bist, warum sollte ich Dir dann nicht antworten!? :) Klar, wenn wir uns schon näher kennen, aber zwischen uns kein Kontakt mehr sein, schreibe - ich in der Regel - auch nicht zurück. Dir fällt dann sicher auch was anderes ein, wenn Du mich wieder in Deinem Leben haben willst ... Wer etwas wirklich will, findet immer Wege ;) Danke für Eure Hilfe 😁✌
  2. 1. Ich: 37 2. FB: 30 3. Die letzten 2 Monate 1-2 x die Woche gesehen. 4. Noch kein Sex mit FB 5. Beschreibung des Problems Hallo zusammen, ich (37) oute mich mal als absoluter Pickup Anfänger und habe erst kürzlich begonnen mich damit zu beschäftigen. In der ein oder anderen Gesprächs- bzw. Textsituation habe ich schon ein paar Tipps aus der Pickup Literatur und hier aus dem Forum mit Erfolg anwenden können. Beim untenstehenden Textgame habe ich aber noch nicht die zündende Idee wie ich auf eine Frage der poteniellen Sexpartnerin reagieren soll. Sie, 30, ist noch verheiratet. Wir haben uns vor einiger Zeit in einer Bäckerfiliale kennengelernt, in der sie als Verkäuferin arbeitet. Ich geh dort sehr oft hin, um Kaffee zu trinken. Wir haben uns von Anfang an super verstanden. Zwischen ihr und ihrem Noch-Ehemann ist es dann vor ein 2-3 Wochen zur Trennung gekommen. Der Grund war, dass sie ihm auf einer Apres-Ski Party fremdgegangen ist (Sex mit einem fremden verheirateten Mann auf der Stadttoilette :d). Auch wenn sie mir davon nichts erzählt hat, habe ich es durch andere erfahren. Dies war auch nicht der erste ONS den sie hatte, wie ich später erfuhr. Im Moment hat sie etwas mit einem Mann, der sie auch "Schatz" nennt, jedoch ist es für sie nichts festes, da es ihr auch unangenehm ist, wenn er sie öffentlich so nennt... Sie hat, wie sich rausstellte bevorzugt mit verheirateten Männern Sex, die quatschen nicht ;)... Ich habe infolge selbst immer wieder versucht sie in der Realität und im Textgame zu främen. Alle Zeichen ihrerseits sprechen dafür, dass es kein No-Go für sie ist, dass wir Sex haben. Es ist eher so, dass sie glaubt, ich würde mehr wollen und als es Möglichkeiten gab, kam es nicht dazu, und sie zog sich noch galant aus der Affäre... Ein paar Nachrichten her schickte ich ihr im Textgame folgende Nachricht (Sie schrieb vorher, dass sie zurzeit erstmal keine Beziehung bzw. was festes will): "Hey, echt? Du willst erstmal nichts festes? Cool, ...ich hab derzeit auch kein Interesse 😎✌. Find ich gut..., aber was hältst Du davon, wenn wir einfach ein bisschen Spaß haben, die Zeit zusammen genießen und garnicht so sehr über diese Interesse, Nichtinteresse Sache nachdenken, ...denn Dir scheint das schon irgendwie ganz schön zu Kopf zu steigen. Hey, ich hab da in Zaubertrick, ...den muss ich Dir zeigen 😁! 😋" Das Textgame und die nachfolgenden Treffen blieben im Fluss und es kam zu keinem Bruch in unserer Verständigung ...aber es eskalierte nicht! Ich wollte sie noch am selben Abend nach ihrem Feierabend in der Küche der Bäckerfiliale fick. ... Sie ahnte es, und ließ sich nach Feierabend von ihrer besten Freundin abholen. Den Zaubertrick habe ich ihr, nachdem sie sich wieder mal letztlich aus der Affäre zog, nicht gezeigt. Ich bin mir sicher, dass sie noch immer glaubt, ich will mehr als Sex von ihr, weil ich ihr in der Kennenlernzeit, als sie noch mit ihrem Ehemann zusammen war, nicht direkt gesagt habe, WAS ich will! Das ich selbst kein Interesse an einer Beziehung habe, hatte ich ihr erst viel, viel später geschrieben... Ich habe ihr dann folgendes geschrieben: "Muss ich jetzt echt noch was dazu sagen? Du bist eine mega tolle Frau, ...aber auf solche Spiele habe ich schon mal garkeine Lust! PS: Ich bin ein spontaner Typ, nur für sowas ist mir meine Zeit zu Schade..." Es entwickelte sich infolge dieses Textgame : FB (Sie): Hey ist nicht böse gemeint.. Habe es wirklich erst vorhin gelesen... ich mache keine Spielchen wieso auch habe ich ja nicht nötig... Ich: Hey, ...ist überhaupt nicht böse gemeint ;) Ich: 😊 FB: 🤔 so und dein Trick kannst du nur zeigen wenn wir zu zweit sind 🤔 Ich: Das ist nur ein kleiner Kartentrick, um Dich in die Welt der Magie zu verführen 😅 Wohin das ganze dann führt, ist ein offenes Geheimnis 🙂... Allerdings 😊, ...wenn Du Dich von mir verzaubern lässt, wird es ... "Magic"! 😉 FB: Na den hättest mir doch auch so zeigen können... wusste garnichts das du auf so Was stehst... (...sie testet mich 😉) Über ein paar Tipps, wie Ihr antworten würdet, um ihre Fantasie anzuregen, so dass sie unweigerlich Lust verspürt, "ass soon as possible" mit mir zu Sex zu haben..., wie ich geschickt, auf ihren "Wunsch" den Kartentrick auch so gezeigt zu bekommen, reagiere und wie ich ihr glaubwürdig klar mache, dass ich mit ihr nur Sex will (sie steht auf diskreten Sex mit Männern, aber nicht auf Männer, die sich in sie verlieben) und selbst auch nicht an etwas festem interessiert bin (daran hat sie absolut kein Interesse!), wäre ich Euch sehr dankbar! 🙂 PS: Da es bei mir Zuhause (Besuch) und bei ihr (sie wohnt vorübergehend bei dem aktuellen Stecher, der definitiv glaubt, sie wäre ihm treu 😏) nicht geht, will ich FB fragen, wann sie Spätdienst hat und sie darauf vorbereiten, dass ich sie dann nach ihrem Feierabend in der Bäckerküche vernaschen will 😋... 😉 Gruß Alex 😎✌
  3. Hey, danke erstmal für Eure Hilfestellungen :). Was ich vielleicht noch erwähnen sollte, sie fliegt mit ihrem Freund im August in Urlaub, den sie schon vor `nem halben Jahr zusammen gebucht hatten und beide zu gleichen Teilen bezahlt haben. Das vereinfacht die Situation für sie auch nicht gerade... @ Dmrdarwin Ich werde mich jetzt in die Verführungsinstrumente einlesen und mich verstärkt damit auseinandersetzen, auch über andere Quellen (Bücher/Videos) zu dem Thema. @ McMayhem Ich habe Ihr heute früh eine Nachricht nach Deinem Muster geschickt. Sie hat geantwortet mit folgendem Wortlaut: "Grüße dich :-] ehrlich,hättest du jetz nüscht davon erwähnt,hätte i oh nimmer dran gedacht! Aber bin eh auf arbeit also selbst keine zeit :[email protected] aber deswegen geht ja de welt ne unter,klappt schon irgendwann mal nor dann dir noch in scheen tag u in erholsames we...byby" PS: mit "auf Arbeit" meint sie die neue Arbeitsstelle (noch Nebeneinkommen, am 1. Juli beginnt ihr Arbeitsvertrag)... Freundlich antworten und ihr auch ein schönes we wünschen oder sie mit den Gedanken zurücklassen, "warum schreibt er nicht zurück?" ? :)
  4. @ Dmrdarwin: 1. Jeder hier hat unterschiedliche Erfahrungen, Ansichten, Herangehensweisen in solchen Fällen. Wofür ist sonst ein Pickup-Forum da, wenn nicht um unterschiedliche Ratschläge zu bitten, was man dann draus macht, ist eine andere Sache ;)... Den perfeckten Verführer gibt es schließlich nicht, auch wenns manche von sich denken ;)... 2. Sie hat mich gefragt, wann ich frei habe, Kaffeetrinken vorgeschlagen und ein Datum genannt wann sie sich nochmal meldet. Sie... nicht ich ;) 3. Ist jetzt jeder ein Troll, weil er auf eine Antwort von einem User, der eine ANDERE Ansicht dazu hat als Du, EINE Nachfrage hat? Mir sind unterschiedliche Meinungen sehr wichtig, Deine auch, da diese persönliche Erfahrungen wiederspiegeln. Danke @ McMayhem: "Mit der SMS rennt er ihr doch nicht hinterher. Damit zeigt er umgekehrt, dass sie ihm eigentlich egal ist und bietet ihr gleichzeitig an ihn bei seiner Sache zu begleiten. Natürlich kann er sie auch einfach ignorieren, aber warum jetzt schon nexten. Immerhin war sie es, die das Treffen ursprünglich vorgeschlagen hatte. Wenn man darauf wartet, dass eine Frau mit Alternativen (Freund) sich meldet, kann man lange warten." Seh ich ähnlich ;)... Wieso immer gleich nexten, wenn man noch keinen eindeutigen Korb bekommen hat... Es kann Millionen Gründe geben, warum sie sich nicht gemeldet hat, auch wenn es keine feine Art ist, nicht mal abzusagen... Ich muss für mich jetzt selbst die entsprechenden Rückschlüsse aus den Antworten ziehen, was ich letztlich mache und mir die Dinge raus picken, die auch zu MIR passen. ;) Danke :) und LG
  5. Super Tipp ;)! Welche Aktivitäten wären denn möglich, wenn Ich und HB in einer kleinen Stadt wohnen, in der die Möglichkeiten sehr begrenzt sind? Ich und HB haben kein Auto (Ich brauch momentan keins, habe nur 3 min zu Fuss auf Arbeit). Fahrrad auch nicht - eine Fahrradtour fällt somit aus,.. Zur lokalen Gegebenheit: Wir haben außer einer Einkaufsstraße, 2 Wochenmärkten (an denen aber nur Di. und Do. was los ist), einem großen Park (mit Skaterbahn, Basketballplatz und Spielplatz), und 2 ruhigeren Parks zum Spazieren (mit Bänken) nicht viel Aktivitätsmöglichkeiten. Was könnte mir "wichtiges" dazwischen gekommen sein, dass sie vielleicht so interessant findet, dass sie sich mich begleiten will? Mir will noch nichts gescheites einfallen, kommt vielleicht noch... Hast spontan 1, 2 gute Ideen?
  6. Hallo :) 1. 32 2. 28 3. Bis letzte Woche Donnerstag Arbeitskollegin von Außenstelle (3 Monate). Jetzt Urlaub, dann neue Firma. 1-2 pro Woche gesehen seit Mitte März. 4. Ich: Unterschwellige Berührungen, absichtliche Berührungen, noch kein Küssen (außer Schmatz auf Wange) und Situationsbedingtes Verhalten (Flirt, Freeze, Eskalationsversuche so weit wie möglich, da auf Arbeit)... Sie: Nähe, Zeichen, Testfragen (auch intime), Andeutungen, Kalt-, Warm -Spiel (Flirt, Kalte Schulter, Annäherung, Distanz - Wechsel). 5. Sie (Ex-Arbeitskollegin) hat seit 1,5 Jahren einen Feund, sie wohnen nicht zusammen, er ist immer am Wochenende bei ihr. Regelmäßige Signale, Zeichen von ihr. Noch kein Date stattgefunden, aber auf ein Treffen außerhalb oder an Arbeitsfreien Tagen haben wir uns schon verständigt. Ich konnte sie dann aber nie gleich fix für einen bestimmten Tag "überreden", selbst wenn es mal von ihr ausging - Unsicherheit ihrerseits? Sie (leichte Erkältung) war letzte Woche Donnerstag, zum letzten mal auf Arbeit. Ich habe Sie etwas gefreezt (keine größere Aufmerksamkeit geschenkt) - letzter Versuch. Zur Überraschung, sie sprach mich dann später darauf an ;) und fragte kurz darauf: "Hast Du nächste Woche mal in Tag Urlaub, da könnten wir uns ja mal treffen und in Kaffetrinken gehn?..." Wir haben uns dann auf Freitag verständigt (morgen!) und sie wollte sich nochmal 1 Tag vorher (heute) wegen Zeit melden. Habe gestern zufällig die sms einer anderen Arbeitskollegin mitlesen können, als sie mit ihr in der Pause geschrieben hatte, darin schrieb ihr meine HB, dass sie diese Woche noch etwas mit Ihrer Erkältung zu kämpfen hatte und das Ihr Freund das Wochenende wieder bei Ihr ist, wahrscheinlich aber erst Samstag. Sie wollte sich wegen Zeit und obs morgen klappt heute noch bei mir melden. Was und wann soll ich Ihr schreiben, wenn sie sich heute nicht (bei mir) meldet? LG Alex
  7. Hallo, 1. Mein Alter: 32 Jahre 2. Alter der Frau: 28 Jahre 3. Seit März, jeden 2. Dienstag 15min - halbe Stunde, anfangs jeden 2. Donnerstag, ab Mitte April jeden Donnerstag 3,5 - 4h, außer Feiertage 4. Etappen? Ich hoffe man kann das meinem Text unten entnehmen.5. Beschreibung des Problems: Ich brauche wirklich ganz dringend Euren Rat, eigentlich innerhalb der nächsten 24 Stunden... :´( Und entschuldigt bitte meinen langen Text. Eure kurzfristige Hilfe wäre mir sehr wichtig... :´(... Es geht um meine Arbeitskollegin, 28 Jahre, sie fängt nächste Woche bei einer neuen Firma an und ist nur noch einmal, an diesem Donnerstag (19.06.), von 09.00 - 10.00 Uhr, bei uns auf Arbeit. Seit März ist sie bei uns eingestellt, aber überwiegend wurde sie in einer unserer Außenstellen eingesetzt. Ich habe sie immer nur jeden 2. Di. und Donnerstags zur internen Schulung gesehen. Von Woche zu Woche habe ich gemerkt, dass diese Frau mich von Ihrer Art und Ihrer Persönlichkeit mehr interessiert, sie ist aber auch sehr hübsch ;). In den letzten Wochen kamen auch Ihrerseits immer mehr Zeichen, dass auch sie mich interessant findet ;)... Wir verbrachten Donnerstags die Mittagspausen zusammen, ich merkte und sah Ihr an, dass sie sich wohl fühlt in meiner Gegenwart... In den ersten Wochen machte sie mir immer wieder mal kleine Komplimente und suchte relativ schnell Nähe herzustellen und mir persönliche Dinge im Gespräch zu entlocken. Leichte und geschickt eingesetzte Berührungen meinerseits, (Bein-/Rücken-/Haarberührung) stießen auf keine negative Reaktion. Sie fing dann irgendwann an sich bei mir immer mit innigen Umarmungen zu verabschieden. Sie fragte mich nach Handynummerntausch und fing an sich für Dinge zu interessieren, die mir gefallen, z.B. in der Parfüm-Abteilung in der Drogerie, schaute sich mit mir Sex-Spielzeug für Frauen an und fragte mich beim Massieröl, ob ich gutmassieren kann ;)... Sie stellte mir in den letzten Wochen verstärkt "Testfragen", um zu sehen wie meine Reaktion ist ;)" Das klingt alles sehr schön, aber...sie ist seit 1,5 Jahren in einer festen Beziehung. Sie wohnen aber nicht zusammen, da sie sich noch nicht dafür bereit fühlt. Was ich noch erwähnen sollte: Im August verbringen sie einen seit längerer Zeit gebuchten Urlaub im Ausland zusammen. Ich habe aber von Anfang an gemerkt, dass sie sie von Woche zu Woche mich als "Typ" mehr und mehr interessant fand. In manschen Situationen, in denen wir mal allein waren und sich das Gespräch vertiefte, merkte man Ihr die Unsicherheit aber an, indem sie im Gespräch anfing von Ihrem "Lebenspartner" zu sprechen, um sich dem "Moment" zu entziehen und wieder eine gewisse "Entfernung" zu schaffen... Ich habe an einem dieser Donnerstage, vor 2-3 Wochen, einenen Fehler gemacht, als sie mit mir zur Mittagspause, es war sehr heiß draußen, in die Stadt ging und ich sie fragte, ob wir Eis essen gehn. Die Idee fand sie ziemlich cool, aber mein Fehler war, dass ich darauf bestanden hatte, ihr das Eis zu bezahlen... Darauf reagierte sie sehr gereizt und sagte, dass sie nicht möchte, dass man ihr etwas bezahlt. Ich weiß dass ist einer der ersten "PICK-UP" Regeln, die ich nicht beherzigt habe... Im Laufe des folgenden Gesprächs, nach meinem Anfängerfehler, fing sie auch wieder damit an, über Ihren "Lebenspartner" zu sprechen und mir desinteresse zu vermitteln... Eine Woche später, Dienstag früh, als sie kurz in unserem Büro war, weil sie die Unterlagen von der Außenstelle, in der Sie eingesetzt ist, gebracht hatte, Zeigte sie mir auch gleich die kalte Schulter, schaute mich beim guten Morgen sagen nicht an und auch in Ihrem Verhalten, zeigte sie sich mir abgewand. Ich glaube aber, dass ich richtig auf diese Situation reagiert habe, so dass sie schon eine halbe Stunde später wieder lächelte und sich freute, als ich sie, wenn auch in dem Moment für sie überraschend (hat damit zu tun, wie ich auf Ihre Körpersprache reagiert habe ;)... ), beim verabschieden Umarmte und ihr ein schönes Wochende ins Ohr flüsterte. Es zeigte mir das Ihr Verhalten, ihrer Unsicherheit geschuldet war... Einen Donnerstag, eine Woche später, war sie wieder wie ausgewechselt, sie setzte sich zum ersten mal bei der internen Schulung neben mir und nicht neben Ihrer Lieblingskollegin, wo der Stuhl lehr blieb. Wir gingen gemeinsam zur Mittagspause in die Stadt, gingen Shoppen, lachten, hatten Spass, wir neckten uns, wir berührten uns immer wieder mal und sie "puffte" mich auch mal leicht mit ihrer Faust in den Bauch ;). Danach gingen wir noch gemeinsam im Fleischer essen und ja dieses mal zahlte jeder für sich ;)... Letzte Woche Donnerstag, wieder zur internen Schulung im Büro, setzte sie sich wieder neben mir, unsere Beine berührten sich fast die gesamte Zeit, ich berührte sie auch hin und wieder leicht, an den Haaren, Rücken,.... Als wir das 2. mal nach draußen gingen um eine zu Rauchen, kam sie zwar wieder auf ihren Freund zu sprechen, aber diesmal eher in der Richtung, "Ich und mein Mann..., was heißt mein Mann", darauf ich so ungefähr: "Wieso, Ihr seid doch schon seit 1,5 Jahren zusammen. Das ist doch eigentlich schon ne lange Zeit". Sie wieder: "Naja, solang ist das auch nicht"... Sie nahm zum ersten Mal nicht mehr das Wort Lebenspartner in den Mund und werdete, das merkte man auch an Ihrer Stimme, Ihre Beziehung (und die -Zeit) ab... Die Mittagspause in der Stadt verlief genauso schön, wie in der Woche zuvor, mit all den unterbewussten Zeichen..., aber außer einem kleines Küsschen auf die Wange bei der Verabschiedungs-Umarmung war nicht drin, weil wieder mal eine weitere Arbeitskollegin dabei stand, die uns in der Stadt entgegen kam und wissend, dass sie in einer festen Beziehung ist. Überraschend erfuhr ich am Freitag, dass ihr von einer anderen Firma, in der sie sich etwas Geld als Zimmermädchen hinzuverdiente, ein unbefristeter Arbeitsvertrag angeboten wurde, den sie auch nicht ablehnen konnte, da sie bei uns nur einen 1 Euro-Job bis September hat.Ich traf sie dann noch am gleichen Tag, als ich kurz in der Mittagspause in unserer Außenstelle war. Ich und noch eine andere Arbeitskollegin gingen dann mit ihr gemeinsam Mittagessen, sie sagte dann zu uns, dass wir sie gerne demnächst mal auf ihrer Terrasse Zuhause besuchen können. Als wir uns später verabschiedeten flüsterte ich Ihr noch ins Ohr, dass ich es bedaure, dass wir uns vielleicht in nächster Zeit nicht mehr so oft sehn... Sie reagierte mit einem lächeln und sagte sowas wie: "...das hältst Du schon aus ;)"... Das klingt alles schön und gut soweit, aber warum ich Dir schreibe ist, ich habe heute glaube ich, so alles falsch gemacht, was man falsch machen kann... Was war genau geschehen: Am heutigen Dienstag Vormittag, war sie wieder kurz bei uns im Büro um ihre Unterlagen von unserer Außenstelle vorbeizubringen und ihren Urlaubsschein abzugeben, Ich fühlte mich heute etwas übermüdet, weil ich die halbe Nacht zuvor mit Vorbereitungen für den nächsten Arbeitstag zu tun hatte. Als sie ihre Sachen mit der Geschäftsführerin geklärt hatte und wieder gehn wollte, sagte ich zu ihr, dass ich noch mal mit raus geh, um mit ihr noch eine zu rauchen. Als wir draußen standen und wir unterhielten, herschte eine gewisse Distanz... Einerseits weil sie sich nicht gut fühlte, sie hat sich ziemlich erkältet und wollte mich nicht anstecken und auch weil ich aufgrund, dass ich übermüdet war, unsicherheit ausstrahlte... Ich wollte zwingend nähe erzeugen, weil mein Kopf mir immer wieder einhämmerte: tu was, du siehst sie auf Arbeit nur noch einmal, Donnerstag früh, und dann auch nur maximal eine Stunde.Also habe ich mich verkrampft, das was mir ihr gegenüber in den letzten Wochen nicht passiert war. Im Gegenteil, ich war bisher Selbstbewusst und Selbstsicher in ihrer Gegenwart, fühlte mich einfach wohl. Diesem Zustand des Unwohlfühlens und der Gedanken, wie und ob wir uns weiterhin sehen werden (...sie muss von Mo - Fr in der neuen Firma arbeiten und am Wochenende ist ihr Freund bei ihr), zu entfliehen, entwickelte sich das Gespräch in eine Richtung, aus der schon die reine Verzweiflung spricht, die ich in diesem Moment verspürte... Ich merkte relativ schnell, dass sie anhand meiner Körpersprache meine "Angst sie zu Verlieren" und Unsicherheit spürte. Ich sah ihr an, dass sie sich auch immer mehr unwohler in meiner Gegenwart fühlte. Ich sagte dann mit verkrampfter Stimme: "Ich weiß du bist jetzt da und ich weiterhin hier...und wo treffen wir uns in der Mitte?" Das war auf ihre neue Arbeit bezogen und sie entgegnete nur "auf der ...straße" Als sie sagte, sie kommt uns ab und zu auf Arbeit besuchen, antwortete ich mit diesem inneren "Angstgefühl", (dieses Gefühl hatte ich sonst während den Tagen, wenn sie nicht da war, aber es war weg, wenn wir uns dann sahen) "Das klingt, wie vielleicht... Ich will dich wieder sehen!" Ja, das klang jetzt alles noch nicht so schlimm, aber es herrschte eine beiderseitige "unwohlige" Stimmung, die ich durch meine Körpersprache noch verstärkte... Ich sagte dann noch zu ihr: "Sonst muss ich bei Dir Zuhause vorbeikommen... Ich hätte da 2 Vorschläge: Wir könnten gemeinsam Kochen und..." Sie entgegnete: "und dann trinken wir noch einen...lach" und ich fuhr ihr ins Wort: "Das auch, ich meinte aber, ich könnte Dich im Anschluss noch massieren..." Sie reagierte sofort und sagte: "Du weißt aber schon dass ich einen Freund habe und der würde dass bestimmt nicht wollen, dass mit mir jemand anderes kocht und mich massiert..." Ich entgegnete ihr: "Ich möchte mich auch nicht dazwischen drängen, das würde ich nie tun! Das ist doch nur ein belangloses Kochen, ohne Hintergedanken und Du musst dich ja nicht ausziehen zum Massieren" Darauf sie: "Also ich versteh unter einer richtigen Massage etwas anderes und das darf nur mein Freund" Ich widersprach und sagte: "Nee, ich sprach eigentlich nur von einer einfachen Massage und du musst dich dabei nicht ausziehen... "Lass uns das einfach mal an einem schönen Nachmittag machen, zusammen kochen und wenn es draußen heiß ist, Creme ich dich ein..." Ihr seht, welche Eigendynamik im negativen Sinne, das kurze Gespräch beim Rauchen angenommen hat... BOOM...ein Fehler nach dem anderen und das obwohl wir uns in den letzten Wochen immer mehr angenähert hatten und Unsicherheit nur eine untergewichtige bis kaum eine Rolle bei den letzten Treffen gespielt hat. Sie hatte sich dann noch kurz bei mir verabschiedet, nur mit dem Arm, aufgrund ihrer Erkältung, mit einem kurzen "bis Donnerstag". Ich empfand heute zum ersten mal diese ungewohnt starke innere Unsicherheit und redete mich um den Verstand, um damit vielleicht auch meine, dieser Situation geschuldete, Körpersprache zu überdecken. 6. Fragen: Wie kann ich die Situation noch retten, damit sie mich nicht in die Kategorie einordnet: "der ist wie all die anderen, der ist doch nicht so Mann und selbstsicher, wie er immer getan hat, der will auch nur was von mir bekommen, sich an mir klammern und mich nur ins Bett bekommen"..., oder dass sie mich jetzt endtgültig in die Kumpel-Schublade steckt... Wie schaff ich es, in ihr das Gefühl wieder zu verstärken, dass sie mich weiterhin sehen und auch kennenlernen will. Mir bleibt für dieses schwierige Unterfangen, nur noch diese Woche Donnerstag, (jetzt ist es 00.10 Uhr, also schon morgen), für wenige Minuten, da sie vielleicht nur 1h da sein wird... Vielleicht könnt Ihr mir so kurzfristig, einen kurzen Rat, in dieser verzwickten Situation, mit auf dem Weg geben. Liebe Grüße und Herzlichen Dank.