Running Buddha

Member
  • Inhalte

    277
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     816

Ansehen in der Community

205 Gut

Über Running Buddha

  • Rang
    Routiniert

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male

Letzte Besucher des Profils

1.842 Profilansichten
  1. 4 Monate zusammen und alle 3 Monate einmal Sex. Da hab ich ja mit dem kastrierten Nachbarskater weniger Mitleid als mit dir. Mit dem Unterschied, dass er keine Wahl hatte, der Arme.
  2. Neue Informationen führen zu neuen Rückschlüssen: Da es sich um eine Arbeitskollegin (Alternativlosigkeit sagt Hallo) handelt, das Gespräch zufällig auf dem Parkplatz vor dem Arbeitsplatz zustande kam, sie - nachdem sie die Nummer von ihm erhalten hat- just über ihre Beziehungsunfähigkeit gesprochen hat, würde ich stark von einem weiteren Vorgehen abraten. Das hört sich sehr stark nach einer höflichen und diskreten Absage an. Zudem hat und wird sie sich recht wahrscheinlich nicht mehr melden. Und nochmals: Vorsicht bei Arbeitskolleginnen, da spielt dein Kollege mit dem Feuer.
  3. Beziehungsunfähig, ob das jetzt stimmt oder nicht, ist in dem Moment auch egal, heißt übersetzt "Ich will nur bumsen". Steilvorlage verpasst und sich selbst verdribbelt, dein Kollege.
  4. So wie ich das lese, geht es hier in erster Linie nicht um deine Ex, sondern um deine Probleme. Klar, eine Trennung, egal wie die Umstände waren, ist hart und tut weh. Aber reiß dich mal zusammen. Was du da abgezogen hast, mit dem Arbeitskollegen etc. ist übel. Das lässt sich auch nicht mit Beziehungsprobleme/Streit erklären. Da hakt es kräftig bei dir als Person. Fokus auf deine Probleme ist jetzt angesagt, nachdem dein emotionaler Mülleimer mit dir Schluss gemacht hat. Achja, Kontaktsperre einleiten nicht vergessen, also wirklich null Kontakt oder online Stalking. Das Ding ist zu 100% durch und das ist auch gut so, für alle Beteiligten.
  5. Was ist nach deinem Eingangspost passiert? Entweder entsprechen die gegebenen Antworten nicht deinen Erwartungen und/oder du hast den Blowjob deines Lebens erhalten. Mit der Rückruderaktion wärst du bei der Olympiade gut aufgestellt.
  6. Versuche einmal die positiven Aspekte der Trennung zu sehen. Da ist nicht alles schwarz, im Gegenteil. Mit dem richtigen mindset wird es bunt weitergehen, du wirst schon sehen.
  7. Kann schon zeitnah zur Trennung klappen, sofern die Trennung wirklich beidseitig war und beide jemand anderen zum vögeln haben, jo.
  8. Sie sagt dir klipp und klar, dass es keine Chance mehr gibt. Das ist sehr fair von deiner Ex. Sei nun auch fair zu ihr. Rette das letzte bisschen Würde und Stolz und lass die Frau ziehen.
  9. Der Typ muss zuerst nochmal so richtig auf die Schnauze fallen, bevor der mal anfängt wirklich an sich zu arbeiten. Ich hoffe, er rappelt sich danach wieder auf. Viel Glück und Erfolg dann.
  10. Du hättest mehr Stellung beziehen müssen. Vor dem Besuch warst du noch der heiße Typ aus dem Urlaub, der sie kräftig durchgenommen hat, ihr Kopfkino war noch ganz groß. In der Schweiz hast du dich als Bekannten abspeisen lassen, ohne jegliche Gegenwehr. Die Spannung, Geilheit, Männlichkeit ging da kräftig flöten. Die hat unterm Strich 3 mal den gleichen shit-test angewendet und du bist jedesmal durchgerasselt. Z. B. Meinst du wirklich ihre Freundin wusste nicht, dass du ihr Stecher bist?! Das Resultat siehst du ja selbst. Bei der nächsten Frau stehst du mehr dahinter, wie du die Sache siehst und kommunizierst das auch so.
  11. RIP Sexbeziehung 10.19. - 06.20. Unerwartet und voller Trauer geben wir bekannt, dass unsere geliebte Sexbeziehung ganz plötzlich und sinnlos von uns gegangen ist. In stiller Anteilnahme: Quälgeist Frau, die jetzt ganz trocken ist Wieder glücklicher Mitbewohner
  12. 11 Jahre Beziehung, also seit sie 15 Jahre jung war in einer Beziehung gewesen. Gerade einmal 6 Monate wieder Single. Die Frau braucht im Moment alles andere als einen neuen Freund, und das hat sie hoffentlich gemerkt. Lass die Dame ziehen, ihre Freiheit genießen und mal etwas Klarheit für sich selbst schaffen. Vielleicht kommt sie ja irgendwann wann auf dich zurück. Wann nicht, sollte es dir auch passen.
  13. Running Buddha

    Phase oder Ende?

    Was man nicht rausliest ist, wie lange geht das denn schon so? Seitdem ihr Homeoffice habt, seit der Selbstständigkeit oder noch länger? Keine Angabe über die Qualität des Sex etc.? Wie läuft es in der Kiste?
  14. Ich lese hier nur, dass du ihr auf den Sack gehst und umgekehrt. Mal klar über eure Beziehung/Probleme reden, offen, ehrlich und ohne Vorbehalte. Also ein klärendes Gespräch, nicht so ein Geweine á la "aber du hast das gemacht/gesagt, deswegen habe ich..." Falls du oder sie da keinen Bock drauf hat, mach direkt Schluss. Ganz einfach.
  15. Alter Falter, fange an zu kommunizieren! Die schlechten Gedanken drehen sich in deinem Kopf, und du nährst diese mit weiteren fiktiven, hirnrissigen Szenarien, welche dich zu dem Punkt bringen, dass du für den Typen abgrundtiefen Hass empfindest. Irgendwann hängen Kritzeleien von dem Typen in deinem Zimmer mit ausgestochenen Augen oder so einem Scheiß. Sag deinem Mitbewohner wie du dich fühlst, öffne dich ein wenig. Sag, dass du auf keinen Fall Kontakt zu dem Typen haben willst, du verletzt bist, Zeit brauchst, und er das doch bitte berücksichtigen soll, dass er den Typen bitte nicht zu euch einladen soll. Den Hirnfick, welchen du gerade schiebst, bringt dich null vorwärts. Im Gegenteil, bei dir läuft die Gedankenspirale gerade rapide abwärts und du lernst im Moment gerade nichts aus der Situation. Diese schlechte Erfahrung kann für dich sehr viel Gutes bringen und dich vorwärts bringen, aber zuerst muss da mal viel Dampf und schlechte Energie abgelassen werden und alles in die korrekte Bahn geleitet werden. Wann das getan ist, kann das wirkliche Problem angegangen werden, nämlich dein Problem mit dir selbst.