Rumtopf

Banned
  • Inhalte

    106
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     0

Ansehen in der Community

3 Neutral

Über Rumtopf

  • Rang
    Herumtreiber
  1. Weil sowas Vertrauen zerstört, Bindungsunfähigkeit demonstriert oder Gefühle verletzt.
  2. Ahhh, sorry. Ich hatte grade den Admin gebeten, meinen alten Account und den neuen zusammenzuführen. Und dann hatte ich mit dem alten (von vor 5 Jahren) gepostet. Und dann dachte ich, du hättest dessen alte Threads gesehen. Nein, also: Du hast recht, die letzten Topics handeln sich alle um die gleiche Beziehung. Ich hatte noch nie ne Affäre und nen ONS auch nicht wirklich. Und dies war meine erste (sexuelle) Beziehung. // okay, ich sehe ein, ich eröffne zu viele Topics. Nein, Polizeiandrohung kam von einer Frau, mit der ich gar keine (sexuelle) Beziehung hatte. Die hab ich beendet.
  3. Definiere Liebe. (Hoffentlich explodiert jetzt nicht gleich das Forum). Wenn Liebe = Sex, dann hast Du sicher Recht. Dann war der Sex entweder schlecht, oder hat nicht (schnell genug) zum Ziel geführt.
  4. Sehen ob es einen Konsens für den Loyalitätsbegriff hier im Forum gibt (gemeinsame Werte) Loyalität bedeutet für mich, wie PWillow es auch schon sagt, Ehrlichkeit. Konflikten nicht aus dem Weg zu gehen sondern gemeinsam daran zu arbeiten, in schwierigen Zeiten den Partner zu unterstützen, nicht immer den leichtesten Weg zu gehen. Da bin ich mit PWillow ganz einer Meinung. Insbesondere das Fette, was durch Beenden einer Beziehung oft getan wird. Wenn ich Loyal zu meinem Partner/Freund/Freundin stehe, bin ich immer für sie da, wenn sie mich braucht. Nicht immer reden beide Partner gleichzeitig. Es kann Zeiten geben, in denen schweigt einer der Partner, und der andere redet.
  5. @nto: Lass mal die alten Topics in Ruhe, weißt Du von wann die sind? Die haben mit der jetzigen Situation gar nichts zu tun. "Es geht doch bei deinen letzten 10 Topics um ein und die selbe Frau, oder?" > NEIN (Korrektur: JA, Account verwechselt.) @Kninchen: Danke. Nein, ich finde einen Kontaktabbruch nicht hilfreich. Beim Abschließen hilft es mehr, wenn die andere Person noch nen Moment zuhört, statt alles zu blockieren. Was beim Abschließen hilft, ist die Aussage hier im Forum "Ihr hattet noch nichtmal Sex", sofern es zutrifft.
  6. Ich hatte keine Trennung mit Polizeiandrohung, das war nur ein Beispiel. Ich habe eine Beziehung gehabt, in der Treue vereinbart wurde. Wobei es die Frau vermutlich halb scherzhaft gemeint hat, ich aber ernsthaft mit "ok" geantwortet hab. Leider haben wir nicht mehr darüber gesprochen, so dass nicht klar ist, wie sie es meinte, oder wie ich es meinte. Jetzt hänge ich mir selbst gegenüber etwas in der Luft.- Denn sie blockt alle Kommunikationsversuche rigoros ab.
  7. Frage war ja, was führt zum Bruch der Loyalität. Und Trennung ist ja was anderes als Beziehung "beenden". Beziehungen kann man nicht "Beenden", es sei denn man bringt jemand um die Ecke (Pardon, das ist natürlich nur ein Beispiel). Trennung dagegen ist natürlich möglich, sei es kommunikativ, räumlich oder beides. Aber das ist Wortklauberei. Mich interessiert, ob es hier einen Konsens zum Thema Loyalität gibt. Wenn ich hier so Sachen lese, dass jemand (Ich sage nicht Kerl) eine Beziehung "beendet" (um dann mit jemand attraktiverem was anzufangen zum Beispiel) kommt mir die Galle hoch. Ich bin nämlich (mMn) immer noch zur Loyalität gegenüber meiner alten Beziehung verpflichtet. Ich prangere hier also auch die Wortwahl im Forum an.
  8. Ich möchte ein paar Gedanken zu Treue loswerden, Kritik erwünscht. Es gibt die sexuelle Treue, von der rede ich hier aber nicht. Ich möchte auf die Loyalität als Treuebegriff hinweisen. Ich finde, dass jeder, sei es Mann oder Frau, der eine Beziehung "beendet", mit der Loyalität gegenüber seinem Partner bricht. Es ist dabei egal, aus welchem Grund die Beziehung zur Zeit nicht so läuft (sprich: kein Sex, kein Sehen, keine Sprache). Man ist dem Partner den man kennen und lieben gelernt hat zu Treue verpflichtet, darauf baut unsere moderne Gesellschaft auf. Das bedeutet für mich, auf die Bedürfnisse einzugehen, auch wenn es mir grade nicht in den Kram passt. Wenn ich sehe, dass mein Partner/Freund/Freund oder Gefährte Hilfe braucht, oder Aufmerksamkeit, dann sollte ich über meinen Schatten springen und ihm helfen. Ich möchte jetzt die Frage an die Community stellen: Was ist ein Loyalitätsbruch? Denkt mal drüber nach. Das ist für mich nicht das Küssen einer anderen Frau / Mannes. Für mich ist das eine Situation, in der sich jemand vollständig abwendet, jede Kommunikation unterbricht und (unbegründet) mit Staatsgewalt (Polizei) beispielsweise droht.
  9. Rumtopf

    Needy in Beziehung

    Hallo, Lässt sich eine Beziehung noch retten, in der man (manchmal) needy war? Also auch fehlende Eskalation, oder einfach emotionales Geschwurbel wegen needyness. Sie hat aber eigentlich schon Schluss gemacht.
  10. geht das? Ich kann ja schlecht zu der Frau gehen und sagen "hey, ich habs gecheckt, ich werd nicht mehr needy / Bedürftig rüberkommen". Oder? (IN einer Beziehung oder am Ende selbiger)
  11. sorry, der ganze Thread strotzt nur so vor Quark. Es kommt einfach auf das Aussehen an und auf den Körpergeruch. Und mit Aussehen meine ich nicht "gut aussehen", sondern passend aussehen. und passend riechen. Das mit dem Needy wird allerdings stimmen.
  12. Nein, definiere Du erstmal "fummeln". Oder meintest Du, ich soll das "ausführen" im Sinne von tun?
  13. http://rspb.royalsocietypublishing.org/content/282/1803/20142898
  14. Es geht nicht darum, ob *ich* das als Beleidigend empfinde, sondern ob *sie* das als Beleidigung empfindet. Ich verstehe auch nicht was Du mit "verlieren" meinst. Ich will nicht, dass ein Mensch sich verletzt fühlt wegen mir.