Scusi

User
  • Inhalte

    15
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     67

Ansehen in der Community

3 Neutral

Über Scusi

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

483 Profilansichten
  1. Nast, du schreibst von unmittelbar, aber ist nicht gerade das Handy das Medium das den direkten Kontakt zwischen zwei Menschen verfälscht und Raum zur Interpretation gibt? Ohje, du empfindest ein Treffen mit einer Frau als Falle? Sry, aber da läuft echt was falsch bei dir! Irgendwo habe ich mal gehört, dass gerade bindungsängstliche und unsichere (mach dir nix draus, gerade in den jungen Jahren ist fast jeder unsicher) sich hinter dem Handy verstecken. Die Tippen dann was das Zeug hält. Mit übermässigem Tippen füttert man seine Phantasie. Du kannst dann dir die Frau so zurechtlegen wie du sie am liebsten hättest. Aber so wird sie nie sein 😉 Ich empfehle dir, leb in der Realität, lerne mit allen Menschen gut zu kommunizieren. Habe Spass im Kontakt und interessiere dich auf ehrliche und offene Art für dein Gegenüber. Wenn du nicht langweilig bist, dann ziehst du auch nicht langweilige Dates an. Wahrscheinlich hast du Angst jemand richtig und ganz kennenzulernen - und dazu gehört auch Sex. Daran solltest du arbeiten!
  2. Entweder gar nichts schreiben oder maximal eine kurze Nachricht auf die sie nicht zwingend etwas antworten muss. Wenn dann def. keine Frage, eher sowas wie einen schönen Tag wünschen ohne Erwartungshaltung auf eine Antwort. Dann weiss sie, dass du sie nicht vergessen hast. Fertig, das reicht!
  3. Ich denke hier liegt der Hund begraben. Das drückt auf deinen Selbstwert und lässt dich nicht mehr so wie früher agieren. Die Dynamik zwischen euch hat sich verändert und eure Beziehung ist nicht mehr auf Augenhöhe. Sie stellt sich über dich, nörgelt und kritisiert dich - dabei sollte sie als "gute" Frau dich unterstützen (zumindest in der Anfangsphase) bevor sie dich definitiv abschiesst wenn sich nichts ändert. Wie unterstützt sie dich beruflich? Was machst du um deine beruflichen Probleme zu lösen?
  4. Baldaran, danke für deinen Input. Bin schon gespannt auf deinen nächsten Post in deinem Thread! So, es ist passiert! Ich habe mich im Dezember auf eine wirklich tolle Frau fokussiert und die anderen sistiert oder auf Freundschaft gestellt. Wir genossen die Zeit mit hervorragendem Sex, gemeinsamen Unternehmungen so zwei bis dreimal wöchentlich. Mich nervte nichts an ihr. Nach einem Monat habe ich ihr meine Sorgen über das Verlieben mitgeteilt - mit Hinweis, dass sich sowas entwickeln könne. Sie blieb äusserlich cool und machte keinen Druck. Ich vermisste sie nach den Treffen kaum und so vergrösserte ich die Zeit dazwischen. Ich fragte mich, ob ich so hohe Erwartungen an eine Connection haben darf und warum ich das immer mit früher vergleichen muss? Weil mir «etwas» fehlte habe ich dann die Sache freundschaftlich beendet. Also Tinder angeschmissen. Match mit HB4. Zum Essen gekommen war dann aber eine HB8. Und da war diese Anziehung und Verbindung! Es läuft einfach. Sie fragte, warum lächelst du so, ist etwas nicht in Ordnung mit dir? ;) Sie hat gespürt, dass ich sie gut finde und hat sofort jeglichen Invest eingestellt. Ich musste mich bereits etwas zurückziehen um sie nicht zu erdrücken. Ich hoffe ich kann die Sache in ruhiges Fahrwasser lenken und sie locker und entspannt kennenlernen.
  5. @Dramaqueen und Sloio Im Gegenteil, ich habe kein grundsätzliches Problem wenn jemand nach LTR screent. Mach ich ja irgendwann auch. Die Frage ist auch weniger nach was, sondern zu welchem Zeitpunkt. Irgendwie ist mir dieses Schreiben hier über Screening auch viel zu technisch.. das passiert doch meistens intuitiv. Ergänzung zum Thema Sicherheit. Wenn sich jemand früh auf Beziehung (oder was anderes im Leben) festlegt oder fordert will er doch Sicherheit über die Sache erlangen. Und vieles im Leben ist halt einfach nicht sicher, ausser der Tod. Eine meiner Erkenntnisse ist auch, dass man nicht alles kontrollieren kann - alles ist in Veränderung und das Risiko des Scheiterns muss akzeptieren werden. Ich möchte aber an dieser Stelle nicht zu offtopic werden.
  6. Interessante Diskussion! Genau, je offener man für Verschiedenes ist und je grobmaschig man anfangs beim Kennenlernens selektiert, desto mehr kann man von interessanten Menschen überrascht werden. Ich bin auch da bei Botte und Doc Dingo. Ich denke, das ist aber bei vielem im Leben so, z.B. gegenüber fremdem Essen, Flüchtlingen oder auch anderen Meinungen ;) Alles andere bietet meiner Meinung nach nur Scheinsicherheit. Die Welt gehört den Mutigen! Wahrscheinlich haben z.B. Dramaqueen und Doc Dingos nicht nur unterschiedliche Meinungen beim Verpflichten (jetzt sind wir zusammen in einer LTR unter diesen „Regeln“), sondern generell was eine LTR überhaupt ist. Für mich ist nicht vorstellbar, nach wenigen Dates und einer handvoll Körperlichkeit in einer LTR zu sein - so à la machen wir mal eine monogame Beziehung und schauen wir ob wir in einem Monat noch zusammen sind. Die Frage wann der richtige Zeitpunkt für eine Verpflichtung gekommen ist und ob mehrere Beziehungsversuche oder ein längeres Pre-Screening am Schluss eine bessere oder schönere Zeit beschert ist wohl sehr individuell.
  7. Danke für diesen Beitrag. Ich hoffe du trinkst keinen Fusel ;) Dein Mädel hätte sicher Freude deine realistische und schöne Einschätzung lesen zu dürfen! Ich habe auch seit Anfang Jahr eine - anfänglich noch etwas komplizierte - Geschichte am laufen. Status quo ist jetzt Freundschaft. Körperliches war damals einfach nicht möglich und jetzt sind die leichten Verliebtheitsgefühle erst recht verschwunden. Trotzdem mögen wir uns und wollten einander nicht nexten. Ich lass das jetzt einfach mal laufen. Alles könnte noch, muss aber auch gar nicht. Anfangs meiner letzten LTR war ich jung. Wir hatten uns noch keine Gedanken gemacht und einfach mal geschaut. Wir hatten eigentlich keine Anforderungen an eine Partnerschaft. Gemeinsamkeiten und Werte haben sich entwickelt. Am Anfang war da Verliebtheit, dann war es irgendwie Gewohnheit und mit der Zeit entwickelte sich zusammen schon was Grosses. Eine Vertrautheit die ich mir zurzeit nicht so schnell wieder mit einer Frau vorstellen kann. Jetzt haben wir eine tolle und nahe Freundschaft, einfach ohne Körperlichkeit.
  8. Ciao Forbiddengirl – in deinem Post kann ich mich nicht bewusst wiederfinden, schreib aber gerne etwas dazu. Ich denke es für alle klar, dass es im Dating Konkurrenz gibt. Wie u. a. Botte schon schrieb, ist es wohl unbestritten, dass das in Konkurrenz setzen seine Wirkung (in der Regel) nicht verfehlt. Wenn ein Typ einfach (noch) nicht attraktiv für das Gegenüber ist, dann kann Mann noch so viel schreiben von einem geilen Leben oder anderen Frauen. Wenn eine Frau aufmerksam und empathisch ist, dann merkt sie schnell, ob das bewusstes in Konkurrenz setzen ist oder nicht. Ich würde auch meinen, dass die wirkungsvollste Art indirekt geschieht. D.h. wenn ohne eigenes zutun andere von dir sprechen oder sie sehen was du so machst ohne es ihnen zu zeigen. Ich habe zum Beispiel auch aufgehört von meinem Job zu sprechen. Dann wird das Gras beim Nachbar noch grüner? Und Dich treibt dann der Jagdinstinkt umher? Und Dir geht es nur ums entspannte Kennenlernen? So, zu LTR-Zwecken? ...Willst Du uns ver*rschen? Mann, pack die Karten auf den Tisch. Du willst doch nur herumvögeln und brauchst Tipps, wie Du die unangenehmen Fragen umschiffst. Lol Na klar, wenn die Mädels vermeintlich zu leichte Beute sind und needy, dann gibt es keine Jagd, keine Verliebtheit. Doch es gibt noch ein Problem: Wenn Du den Mädels Deine “Ehrlichkeit“- hust* - Konkurrenzsituation aufdrückst, kriegst Du entweder systematisch LSE, die als Nicht-LTR-Material Dir trotzdem hinterher sind oder Du kriegst diejenigen, die sich gerade austoben und denen es egal ist, ob da noch andere gibt. Die kriegst Du nicht in LTR. Vielleicht stumpfst Du deshalb ab, weil Du schon selbst erkennst, dass Du auf Dauer damit nicht gut fährst und sich die Geschichte zu oft wiederholt. Du hast dieses Zitat aus dem Kontext gerissen. Ich mein, wenn das Gefühl des Verliebtseins abnimmt - und nach etwa 5 Treffen logischerweise noch keine „Liebe“ entstand und im schlimmsten Falle sogar kein Sex passierte - dann ist es doch legitim zu finden jetzt treffe ich mich doch noch mit weiteren Mädels. Neue Chance neues Glück ;) man könnte höchstens vorwerfen ich sollte sie früher nexten. Klar, ich mag Frauen und ich mag die Nähe zu ihnen. Ich glaube, dass mein Jagdinstinkt nicht mehr so gross wie mit 20 ist. Und ich denke auch, dass bei Frauen über 30 die Anziehung entweder da ist oder nicht. Das „Jagen“ oder Hinterlaufen, erzeugt keine zusätzliche Attraktivität. Frauen möchten einfach begehrt werden und sie schätzen es, wenn sie das Gefühl bekommen er meint es gut und ehrlich mit mir. Ich brauche keine Tipps um schonungslos herumzuvögeln, sondern Meinungen und Haltungen zum besagten Thema.
  9. @Kaktus & Doc – Danke für eure kontroverse Debatte ;) Ich möchte nochmals kurz auf den Punkt vom Festlegen zurück kommen. Ich bin jetzt Mitte 30. Kennt ihr das Gefühl, sich nicht mehr so schnell verlieben zu können? Irgendwie wirken die Bindungshormone nicht nicht mehr so wie früher, man ist realistischer, mehr Kopf dafür weniger Bauch und Intuition; oder was weiss ich. Das Verliebtheitsgefühl ist am Anfang des Kennenlernens noch bisschen vorhanden, nimmt dann aber nach paar Monaten immer mehr ab. Je länger das Kennenlernen dauert und man mit einer Verpflichtung abwartet, desto reizender werden neue Möglichkeiten. Als positiver Nebeneffekt nimmt natürlich auch die Beziehungsneedyness ab. Nachdem ich das hier schreibe denke ich, dass ich mir dazu gar nicht mehr so den Kopf zerbrechen möchte und alles einfach mal laufen lassen will. Trotzdem - was gibt es noch für Meinungen zum Thema "Abstumpfen"? An dieser Stelle nochmals fettes Danke für eure Posts!
  10. @kaktusfree - die Frage war in erster Linie an Doc Dingo gerichtet ;) Genau, das was du schreibst steht für viele Frauen wenn sie was ernstes in Betracht ziehen. Deine Haltung ist für mich total nachvollziehbar. Ich muss wohl irgendwann neben Screening auf Gefühl und Intuition achten und ins Risiko gehen. Hmm... nur wann merke ich, wann der richtige Zeitpunkt ist? Erst recht, wenn man sich nicht mehr so schnell wie früher verliebt. Bin ich vllt. abgestumpft?
  11. Danke für alle Inputs! Ich finde Screening auch wichtig und ich arbeite daran. Und mit Sicherheit handhabe ich das bis jetzt nicht so konsequent wie andere hier. Doc Dingo, ich schätze deine Beträge hier im Forum. Aber hier impliziert deine Antwort, dass Frauen die IN DER KENNENLERNPHASE keine Parallelkontakte „wünschen“ vor jeder Erfahrung einen niedrigeren Selbstwert haben. Es versteht sich von selbst, dass alle extremen Formen frühzeitig aussortiert werden - sollten ;) @Doc Dingo - glaubst du, dass mit einer Frau - wie sie oben Kaktusfree beschreibt - keine entspannte Verbindung möglich ist?
  12. Herzdame, ich bin hier ganz bei dir. Offensichtliche Eifersucht passt nicht zu mir. Dennoch ists mich schwierig abzuschätzen wie ausgeprägt sowas dann später in einer Beziehung sein könnte und so lege ich zurzeit nicht viel Wert auf dieses Kriterium. Die Dynamik kann sich doch auch schnell verändern - auf beiden Seiten – Stichwort Alternativen, verliebt, entliebt.. @Botte Du bringst meine Situation GENAU auf den Punkt, ich erkenne mich wieder! Ich bin seit zwei Jahren Single und hatte dann mein erstes „Date“. Seitdem waren es wohl so im Schnitt zwei neue Frauen pro Monat. Seit ich entspannter bin läuft es immer besser und ich hab Tinder eigentlich abgestellt. Irgendwann werden auch die Frauen draussen wieder aufmerksam. Es sind gerade zwei längere Bekanntschaften die dann noch durch Kurzfristiges oder was altes ergänzt werden. Man trifft sich zum Teil über viele Monate und unternimmt Dinge wo man sich auch draussen zeigt. Ich hab das Gefühl viele hier lassen die Frauen nicht wirklich an sich heran. Das machts dann natürlich viel einfacher. Jetzt mal unabhängig von mir - ich fänds schon noch interessant welche Option Ihr favorisiert. Los, keine Scheu!
  13. Dairis, spüre ich da Ironie? Wenn ich das so gemeint hätte, dann hätte ich mich in hier schon getraut das GENAU so zu formulieren. Mir geht es übrigens auch nicht um Moral oder Beruhigung meines Gewissens. Wollen nicht alle möglichst fair behandelt werden? Nach PUA soll ja auch jede Frau nicht schlechter zurückgelassen werden. Irgendwann beisst die Katze in den Schwanz - nämlich spätestens dann, wenn sich der Sohn der LSE-Mama hier anmeldet ;) Es ist so, dass ich aus einer sehr langen Partnerschaft komme und mich zurzeit in einer (auch schon etwas längeren) Übergangsphase zur nächsten Monogamie sehe. Ich glaube längerfristig nicht mehrere Sachen am Start haben zu müssen. Du bringst es auf den Punkt. Wenn es passt und man sich committed, dann sollte das Thema unrelevant werden. Darum möchte ich diese Frauen auch nicht voreilig aufgeben! Was meinen andere dazu?
  14. RoyalDutch, was für eine vernünftige Antwort! Eigentlich bin ich bis jetzt in vielen Bereichen ganz gut mit Ehrlichkeit gefahren. Bei diesem Thema fürchte ich mich wohl vor den Konsequenzen. D.h. ich bin nicht bereit die Frau ziehen zu lassen, wenn sie nicht meine Werte vertritt. Und wenn ich etwas länger nachdenke, kann ich sogar die Haltung der Frauen nachvollziehen, dass sie sich schützen wollen.. Schaffst du es bei diesem Thema total ehrlich zu sein und was sind deine Erfahrungen, bzw. wie reagieren die Frauen? Wurde das Thema hier schonmal irgendwo besprochen?
  15. Hallo Forum Ich frage mich zurzeit wie ich mit Parallelkontakten umgehen soll. Ich date mehrere Frauen so ab 30 und ich habe eigentlich das Ziel mittelfristig wieder eine LTR einzugehen. Mal geht das Kennenlernen zügig, mal etwas länger und auch ein Weg über Freundschaft schliesse ich nicht partout aus. Ich mache die Erfahrung, dass diese Damen meistens eine Absicht auf LTR haben und sehr selektiv und vorsichtig unterwegs sind. Viele wurden einfach in der Vergangenheit zu oft verletzt. Oft zieht sich dann das Kennenlernen in die Länge und zwangsläufig gibt’s dann mehrere Kontakte in den verschiedensten Formen. Und ich frag mich dann wie ich das alles noch handeln soll. Was hast du gemacht? Mit wem warst du am Konzert, warum bist du so müde.. Es gibt die lockeren Frauen die man über Sex und gemeinsame Unternehmungen kennenlernen kann. Sie sprechen das Thema einfach nicht an - alles bestens also. Andere hingegen erwarten, dass nach dem ersten Sex nichts mehr mit anderen läuft. Nur weil ich in dieser Hinsicht eine andere Haltung habe, möchte ich diese Frauen nicht aufgeben oder anlügen, sondern besser Kennenlernen und einfach mal schauen. Die Frage „Was sind wir?“ über längere Zeit als Shittest zu behandeln greift für mich irgendwie zu kurz. Wie reagiert ihr? Wann oder nach welchen Kriterien legt ihr euch auf jemanden fest wenn man sich nicht mehr so schnell wie früher verliebt? Was meint ihr ganz allgemein dazu? Schon mal danke für eure Gedanken! Scusi