Katzenjunge

Member
  • Inhalte

    129
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     445

Alle erstellten Inhalte von Katzenjunge

  1. Back to topic: Hätte jemand noch Ideen/Inspiration für eine erste Nachricht an Ms. Unbeschriebenes Blatt? Bitte kein "Hi", "Hallo", "Du gefällst mir" etc. Was im Real Life fürs Direct klappt, klappt mMn im OG nicht. Nicht für mich.
  2. Ich bezieh mich schon gern auf ein Bild oder den Text mit einer Frage, die den Vibe für Humor in den Folgenachrichten setzt. Nein. Manche checken einfach ihren Marktwert, verlieren auf einmal die Lust, weil sie gerade mit drei gleichzeitig schreiben und bei einem das erste Date klarmachen, was weiß ich. Ein Match heißt erstmal gar nix, außer, dass Tinder mir erlaubt ihr zu schreiben. Habe jetzt schon so vielen Frauen beim Tindern über die Schulter geschaut und es ist einfach lächerlich, wie viele Matches da reinkommen. Jeder schreibt Hi, Wie geht's, Wie war dein Tag, Wie war deine Woche oder alles gleichzeitig, hab ich bei meiner aktuellen Dame gesehen. Hab auch ein paar mal bei Tinderdates die Damen gefragt, was denn so die letzten 10 ersten Nachrichten waren, die sie bekommen haben. Immer das gleiche! Realität. Da hebt man sich nur noch durch massiv geile Bilder ab oder eben durch die erste Nachricht. Ich finde die wichtiger als in diesem Thread der Eindruck entstehen könnte. Danke! Wenn die Frage von Frauen kommt: Nervt mich total. Ist eine der wenigen "Copy&Paste"-Sachen, die ich nutz: Ich: "Dich und nur dich. Gefunden. Suche beendet." Dann wird meist weiter nachgehakt, wo mich schon der zerebrale Alarm anschreit. Ich: "Neue Bekanntschaften & sehen, was sich ganz natürlich ergibt. Ich mag Natur. Kannst du Lianen schwingen?" Und dann schnellstmöglich Date klarmachen. Irgendwas sagt mir, dass solche Damen absolut nicht für eine Beziehung in Frage kommen sollten. Eine hat immer weiter nachgehakt und ich nur: "Kaffee lockert meine Zunge." und das Date kam auf einmal ziemlich schnell zusammen. Sie hat mir von ihren Exen erzählt. War die Zweitheftigste Sche*ße, die ich je von einer gehört hab. Die "Was suchst du hier"-Frage hat einfach keine gute Aura, egal bei welchem Geschlecht. ^^ ??? Du weißt doch was C&F ist und welchen Sinn es hat. Korrekt. Wenn ich Zeit hab, zähl ich mal meine Matches von 2018 aus, von denen ich nen Screenshot hab und nenn mal realistische Zahlen von einem Dude aus einer Kleinstadt, kein PU-Crack, kein hoher beruflicher Status.
  3. Also "Hi, war länger nicht online." und dann Storytelling, Gegenfrage etc. Also es praktisch so hinstellen, dass man selbst sich nicht mehr gemeldet hat und schauen ob das hookt. Hm ...
  4. Weiß nicht, die Vorschläge im Thread packen mich irgendwie nicht. Muss ja mir auch Spaß machen. 😁 Das Scheidungsbeispiel ist echt nice, aber werd ich so wohl eher nicht übernehmen (vielleicht schon canned material, wer weiß ^^). Aber Stichwort "Dramatisieren" ist schon mal was. Werd auf'm Klo immer wieder mal überlegen, da fällt mir vielleicht was universell nutzbares ein.
  5. ? Wenn sie geil aussieht, darf sie ruhig nen Profiltext haben. Mit Blanko-Profil meine ich: Sie hat Bilder, vll sogar irgendwelche Emojis im Text, aber man kann an nichts anknüpfen.
  6. Was soll die kurze selfstory vermitteln? Was ich in der Zwischenzeit geiles erlebt habe? Value zeigen? Knüpft die Frage an die selfstory an?
  7. Dann hast du echt geile First Messages, würde ich mal sagen. Bei mir kommt das immer wieder mal vor. Ich denke, das ist null kontrollierbar. Meine aktuelle Beziehung hat auf viele erste Nachrichten nicht geantwortet. Wir sind die Nachrichten mal durchgegangen, weil mich interessiert hat, was die schreiben. Sie hat einen Haufen entmatcht, aber nicht alle, das Luder. ^^
  8. Ich habe mal die Vornamen der Damen genommen, einen möglichst bekannten Song danach gesucht und den umgetextet. Beispiel Anna: "Kennst du Freundeskreis? 'Immer wenn es regnet, muss ich an sie denken, wie sie nicht mehr redet. Muss ich sie entmatchen? A.N.N.A.'" Oder Maria: "Kennst du den Santana-Song? 'Oh Maria Maria. She reminds me of a instagram story. Growing up in Spanish Harlem. She's living the life of not answering." etc. Sagen wir mal so: War den Aufwand nicht wert. "Vorname!" wäre da viel effizienter, aber ich denke, das triggert zu wenig, außer vielleicht das Bild des Papas, der schimpft. (Keine Damen mit Daddy Issues, please ^^)
  9. fyun war auch fjun, right? Nicht mehr aktiv? Guter Tipp. Könnte oft mal in den bisherigen Gesprächs-Vibe passen. Versuche grad Karteileichen zu reaktivieren. Mein bisheriger First Step: "Krasser Wind draußen." Paar Tage warten. Evtl verwirrt sie das, dass sie nachhaken müssen. Second Step: "Der Wind zieht mein Segelboot weg. Du wirst zum kleinen Punkt am Ufer. Die Schatzkarte als Tattoo auf meinem Rücken. Suche die Nächste, die sie mir vorliest. Alles Gute" (Gif mit langsam aus dem Bild schwimmenden Boot) Warten. Kommt gar nix mehr: Ihr die Lebenszeit dadurch stehlen, mich entmatchen zu müssen. ^^ Feedback der erfahrenen Praktiker? (Vermutlich zu dick aufgetragen oder vll sogar zu nerdig. Ich plane damit, sie bestenfalls später mal nach der Karte suchen zu lassen. "Am Rücken? Nee, nee, schon beim Kompass, schau mal." Und auf den Knopf.)
  10. Ich tindere seit drei Jahren. Manchmal gibt es Flauten, ich wechsle Bilder+Text und es rollt meist wieder. Ich mache Screenshots von jedem Match und dem Gesprächsverlauf zur Selbstanalyse. 2018 waren es mit vier Monaten Pause demnach mehr als 158 verwertbare Matches (von einigen habe ich keinen Screenshot, andere haben sofort entmatcht und ich habe recht wählerisch gelikt). Noch nie einen Cent an Tinder bezahlt. Was ich damit sagen will: Ich halte Noobie-Boost und "wer nix zahlt kriegt nix" für ein Gerücht. Natürlich standortabhängig. Fahr doch mal durch ein Dorf und check, was auf einmal alles matcht.
  11. In einer Amazon-Rezension stand, es sei "vollumfänglich der Ansatz der Transaktionsanalyse nach Eric Berne". Braucht man Stahl, wenn man bereits Berne und Thomas A. Harris im Regal stehen hat?
  12. Hallo Leute, (Ich weiß, liegt nahe mir gleich Hirnwichserei zu unterstellen. Ja, ich hirnwichse, so bin ich öfters mal.) Sie 25, ich 33, Tinder, zweites Date Sex, ich Provider-mäßig nicht gut aufgestellt, sie mit beiden Beinen fest im Leben. Mir kommt da einfach was spanisch vor. Es war egal, was ich zwischen ihren Beinen fabriziert habe, sie hat das gesamte Haus zusammengestöhnt. Orgasmus nach Orgasmus nach Orgasmus (nicht die in kürzerer Zeit aufeinanderfolgenden multiplen, sondern schon mit paar Minuten Abstand). Sie kam ultraschnell; ich hätte hinpusten können und ihr wär einer abgegangen. Klingt doch toll, was will ich hier dann? Na ja, sie hat mich jetzt nicht entjungfert, ich hab in meinem Leben ein paar Erfahrungen gemacht. Wirkte einfach komisch. Ich bin es gewohnt, dass z.B. mein Kopf nach dem Orgasmus der Frau weggedrückt wird. Bloß nicht weitermachen, zu empfindlich, blabla ... manchmal hab ich das Gefühl, Frauen machen das, weil es irgendwie erwartet wird? Bei ihr war das nicht der Fall. Direkter Klitoriskontakt nach Orgasmus und sie stöhnt weiter, ready to go für Runde 495. Sie blieb die ganze Zeit feucht genug für alles. Doch dann kam dieser Satz, den ich schon zu oft gehört habe als dass ich ihn noch irgendwie ernst nehmen könnte: "Das war der beste Orgasmus, den ich je hatte." Mir schien es immer als sei dieser Spruch eine komische Bindungsmaßnahme. Meine Fragen: Seht ihr die Möglichkeit, dass ich hier manipuliert werde? Ist euch ähnliches schon mal untergekommen, wenn ja wie/wo/was? Ideen, wie ich das aufdecken könnte oder einfach mal die Zeit alles richten lassen? Oder ist das mal wieder Ausdruck meines niedrigen Selbstwertgefühls und ich bin der Superstecher? Bin nicht so der Kondomfreund und sie nimmt die Pille. Nach HIV-Test möchte ich das Gummi schon weglassen und da denk ich mir halt, wenn sie da schon lügt, dann lügt sie vielleicht auch wenn sie sagt, dass sie vor 30 keine Kinder will. Sie ist nicht hässlich und wenn ich überlege, wie einfach sie es mir gemacht hat von Match bis Sex, kann ich nicht daran glauben, dass sie untervögelt wäre und es einfach mal wieder nötig hatte. Gruß, der Junge
  13. Danke für die Diskussion zwischen Cheche und Herzdame. Ich bin nebenbei in einer Lehrenden Funktion tätig. Kollegen, die direkt aus der Pädagogik kommen, befassen sich mit der "Generation Z" bzw. dem, was sie davon halten. Mir scheint, dass dramatische, (etwas überzogen) selbstbewusste und aggressive Bereiche von der aktuellen Generation ziemlich dominant gezeigt werden. Ironie wird nicht verstanden, jedes Wort wird auf die Goldwaage gelegt und die Streitkultur ist "loudness over content". Absolutes Unwissen wird in einer Diskussion stur als Wahrheit/Fakt durchgesetzt, weil man sich eben danach fühlt, im Recht zu sein, ohne von der Materie den blassesten Schimmer zu haben. Und die Außendarstellung muss stets makellos sein, man muss die vermeintlich tollsten Sachen erlebt haben und Bilder davon zeigen (hat nicht Billy Corgan mal gesagt, dass sie früher noch Sex mit Musikern wollten, jetzt aber nur noch Bilder für Facebook und Instagram? Aber vielleicht ist er auch einfach nur zu alt. ^^). Das zwar nur überspitzt, aber ich beobachte das. Die Schulleitung hat Gesprächsleitfäden herausgegeben, um adäquat zu reagieren. 😂 Aber gut, kann ein Problem des in der Schule ausgebildeten Berufszweigs sein. Mir hat es auf jeden Fall geholfen, mich durch die im Buch beschriebenen Umgangs-Empfehlungen der von mir vermuteten dominanten Persönlichkeitsstile, des ein oder anderen Schülers, zu lesen. ZUSATZ: Und die Persönlichkeit "atmet" recht deutlich. Nach zwei Jahren den Test nochmal gemacht und nen ziemlichen Schwenk auf einmal drin.
  14. Kurzfassung: Numbers game, Geduld und Glück. Langfassung: Ich hatte einen untypischen, aber sympathischen Lebenswandel, bin in einem Beruf, den man bei Männern mit positiven Eigenschaften verknüpft (schafft ziemlich schnell Vertrauen), habe spannende Hobbys, eine interessante Vergangenheit, sehe echt gut aus (sagt Oma), habe gute Bilder auf Tinder und die Zeit, mich da durchzuswipen. Und im Gegensatz zu meinen Zwanzigern: Ich halte mich nicht mehr mit Mädchen auf, die ich gar nicht sexy finde, die mich langweilen, mir Zeit stehlen, mir nicht ihr Interesse zeigen. Da bin ich resolut, swipe links, entmatche, lösche Nummern, verlasse Dates nach ner Viertelstunde, egal ob ich Alternativen hab (was unfassbar entspannt) oder nicht (was manchmal schwerer fällt). ÜBERRASCHUNG: Mädels, die mich mögen, kann ich viel schneller und leichter verführen (ich bin ziemlich direkt, eskaliere zwar nach Gefühl aber auch recht schnell und bin deswegen irgendwann mal MeToo-Content). Trotzdem ist immer wieder mal was "Schwieriges" dabei, d.h. mehr Komplexe als bei mir ... Tinder halt. Würde meine Möglichkeiten gerne aufs Day Game ausweiten, aber finde nicht die Muse das aktiv zu tun und halte mich immer für zu beschäftigt, wenn ich unterwegs bin. Wahrscheinlich Angst. Sogar im Fitnessstudio, wo ich mich immer recht wohl gefühlt habe, zieh ich inzwischen lieber meinen Trainingsplan durch, statt viel zu quatschen.
  15. Zu allererst zur psychiatrischen Anamnese des Katzenjungen: Ich war mal mit einem kubanischen Model "zusammen". Wir konnten in keinen Club gehen, ohne dass sich alle den Hals verrenkten, ich fürchterlich von anderen Typen angewichst wurde und auf einmal Leute zu mir kamen, die mich sonst nicht mal mit dem Arsch angesehen haben. Mit diesem Mädchen hatte ich die wundervollste Affäre ever, mit dem besten Sex, den ich je hatte und haben werde, und da war komischerweise nicht eine Sekunde mein niedriges Selbstwertgefühl ein Problem. Als sie zurück nach Kuba musste, hat sie mir zwei volle Jahre Liebesbriefe geschrieben, bis sie sich von einem Kubaner schwängern ließ. Ich hatte das starke Gefühl, sie wollte mich als Provider, weil sie einfach ultimativ heiß war und irgendwie hat sich das ja auch bestätigt (unabhängig von Robert Anton Wilsons "Was der Denker denkt, wird der Beweisführer beweisen!"). Vll bin ich deswegen etwas empfindlicher. Und ach ja: Ich kann kein Spanisch und sie kein Deutsch/Englisch. Hatte evtl auch was damit zu tun, dass wir so gut miteinander konnten. ^^ UPDATE: Hab die Dame dieses Threads jetzt zwischenzeitlich ein paar mal wieder gesehen, bei ihr gepennt, von Bett, Couch, Boden und Küchentisch aus die Bilder von ihrer Wand gestoßen und die Nachbarshunde zum Bellen gebracht. Ich kann meinen Kopf bei ihr halbwegs leer halten, sie kann sich fallen lassen, sammelt die Orgasmen wie Centstücke und da, wo ich mich nur komplett auf mich konzentriere, legt sie bei sich selbst Hand an. Ich bin total verwirrt, weil sie behauptet, durch meine alleinige Penetration zu kommen, ich aber nichts davon mitkriege, weil sie die ganze Zeit laut ist (wenn ich zusätzlich an ihrer Klitoris bin, erkenne ich den Orgasmus, weil sie kurz vorher zu ersticken scheint ^^). Wirkt immer noch ungewohnt, aber gut. Sexuell ein unfassbarer Nimmersatt, also passt die "Katzenjunge wird zum Dildo missbraucht" ziemlich gut. Ein bisschen Hand- und Blowjob-Edukation und wir sind sexuell 100% auf einer Wellenlänge. Auf dieser Ebene: She's a keeper. But ... im Eifer des Gefechts hat sie sich meinen Pecker einmal ganz ohne Gummi reingeschoben und da gingen bei mir erstmal alle Lichter aus. Das war weird und yap, Katzenjunge musste reden. ^^ Sie wäre nur in zwei festen Beziehungen gewesen (jeweils kein volles Jahr) und hätte auch in wenigen Affären immer mit Gummi verhütet. Seit vier Jahren hätte sie keinen Sex mehr gehabt (there you have it), weil etwas genervt von Männern. Mit mir wäre aber alles so stimmig (Katzenjunge's Bindungsangst getriggert!), sie wolle keine Kinder vor 30 und sie hätte keine Partner neben mir (so genau wollt ich's gar nicht wissen). Habe nochmal alles klar benannt bzgl Geschlechtskrankheiten und wenn ihr einfalle, dass ein Schwanz doch nicht genug sei, sie mich nicht gefährden solle. Eigentlich krass wie direkt man mit ihr reden konnte und alles schien in Ordnung. Bin die Worst Cases der Pillen-Missgeschicke durchgegangen. War ihr alles bewusst. Haben uns darauf geeinigt, erstmal meine ungeöffnete 1.000er-Packung Gummis aufzubrauchen, damit ich sie halt nicht ungenutzt wegwerfen muss (Umwelt und so). Wenn wir dann nächste Woche damit fertig sind, hat sie den HIV-Test schon lange gemacht und mein Vertrauen endgültig gewonnen, mich in den finanziellen Ruin getrieben und mir fünf Kinder angehängt. Nein ernsthaft: Das hat noch ein paar Monate Zeit. Muss sie noch genauer kennenlernen, sie benimmt sich noch zu gut. Irgendwann muss das shit testen ja mal anfangen. ^^ Auf jeden Fall lass ich grade 17 noch frische Tinder-Matches versauern, treffe mich nicht mehr mit zwei Damen, die sich mit mir treffen wollten und hoffe, jetzt keine Oneitis zu haben.
  16. Also ... ich kann APU schon irgendwie verstehen. Kenn das Forum jetzt schon etwas länger und man ist hier wirklich schnell dabei, unsicheren Leuten (moi) erstmal eine reinzuklatschen (vll um sich selbst zu erheben), dazu halt noch meilenweit am Thema/an den Fragen vorbei. Macht das Forum ja eigentlich obsolet, wenn man hier nur als perfekter Super-Alpha schreiben darf. Besonders die Rookies und die Ladies pullen da keine punches, aber passt schon. Muss halt lernen, mir nicht jeden Scheiß zu Herzen zu nehmen. ^^ Ich wiederhole noch mal kurz meine Fragen und mögliche Antworten: Seht ihr die Möglichkeit, dass ich hier manipuliert werde? => "Dazu fehlen Infos!" Ist euch ähnliches schon mal untergekommen, wenn ja wie/wo/was? => "Nöpe!" Ideen, wie ich das aufdecken könnte oder einfach mal die Zeit alles richten lassen? => "Zeilt heilt alle Wunden, knall zehn andere, hör auf zu wichsen." Oder ist das mal wieder Ausdruck meines niedrigen Selbstwertgefühls und ich bin der Superstecher? => "Die hat's halt nötig und du nimmst diese göttliche Möglichkeit nicht vollends an, diggah. Selbstwert und so." Ihr habt mich ja jetzt gut bedient, Danke für alle Beiträge. Schön alte Denkschleifen bei mir enttarnt. Werd nur noch älter, aber nicht mehr schlauer. 😁 Ich schreib später noch ein kleines Update.
  17. Erstmal Danke, dass die Tonalität in diesem Thread nicht der ersten Antwort gefolgt ist. Ich mag diese runterziehenden Posts einfach nicht. Es geht ja um Weiterentwicklung, mein niedriges Selbstwertgefühl hin oder her, die anderen Beiträgen helfen mir deutlich mehr. Ist heute nicht mehr selbstverständlich, deswegen nochmal: Danke. Werde darüber nochmal reflektieren und antworten. Just a little Update: Bin ab morgen beruflich drei Tage weg. Treffe mich eigentlich Donnerstag wieder mit ihr, aber hey, sie kommt auf 'nen Quickie vorbei. Kann ich jetzt auf den Schnupfen schieben, den sie sich zwischenzeitlich geholt hat: Wäre der Sex vorgestern/gestern so gewesen wie gerade, gäb's diesen Thread nicht. Da musste wohl einfach mal Druck bei ihr weg. Aber schön mal wieder Baustellen bei mir aufgedeckt zu sehen. War so abgelenkt von den vielen anderen. ^^
  18. Wo ist das Problem? Schon klar, dass ich sie nicht nach ner Woche darum bitte, doch mal 'nen Test zu machen. Und ich werde beruflich regelmäßig getestet. Dann lass die Info mit dem Test weg. Welches Problem hätte ich dann?
  19. Hi Leute, was sind so eure Erfahrungen oder Meinungen, wenn man als Mann beim Online Game (Tinder bei mir) ein Bild mit einem Baby/Kleinkind auf dem Arm postet. Schreckt es die Damen ab? Finden sie's süß? Hol ich mir damit Frauen, die mir, aus Torschlusspanik, ein Kind anhängen wollen? Eure Einschätzung wäre interessant Hab es hochgeladen, weil es auf Facebook mein erfolgreichstes Profilfoto ist und mit mir befreundete Damen reihenweise positiv darauf reagiert haben. Tippt man bei Tinder auf mein Profil, liest man, dass das mein Großcousin ist. Aber benötigt halt Tippen, etwas scrollen und lesen. ^^
  20. Ui! Hier ging's ja voll weiter, sehr interessant. Kurzes Update: Babyfoto weggelassen und meine kompletten Fotos mal neu aufgestellt. Könnte mir in den Arsch beißen, das nicht früher gemacht zu haben. So viele Matches hab ich sonst nur, wenn ich durch Dörfer fahr. Muss zum ersten mal in meiner Online-Karriere Matches unberührt lassen, weil ich sonst mit Schreiben durcheinanderkomm. ^^ Genau das! Es gibt genügend Darstellungsmöglichkeiten, seinen Besitz anzuteasern und doch locker damit rüber zu kommen, ohne dass es wirkt, als wolle man sich Bestätigung holen. Auf dem Bild mit meinem Proll-Motorrad schraub ich Stützräder dran. 😆
  21. Also ist das mal etwas, wo ich von mir auf das andere Geschlecht schließen kann. Danke für euer Feedback! ;-D Motorrad bei mir. So viele Matches und Dates hatte ich vorher mit Tinder noch nie. Aber schwieriges Terrain jemanden zu finden, bei dessen Lebensgeschichte und Medikamentenliste bzw. Konsum man als Mann nicht die Augenbrauen verschiebt. Kann durchaus auch an meinen Pseudo-Rockstar-Biker-Sportler-Pics liegen. Ich mach ab jetzt nur noch Bilder von mir in der Bibliothek. Ohne Großcousin. ^^
  22. Ich habe ein Foto, wo ich als Führer einer Gruppe von Damen erkennbar bin. Seit ich das online habe, vermute ich mehr Matches. War nicht schwer, die Gesichter unkenntlich zu machen. Mit meinen aktuellen Bildern kann ich mich nicht beschweren. Das Kleinkindfoto wäre das letzte Bild. (bzgl. Privatssphäre des Kleinen: Lebt in Amerika.) .Ich auch. ^^ Oh, daran hab ich gar nicht gedacht. So wichtig ist mir das Thema jetzt auch nicht. Der Thread hier reicht. Danke für dein Feedback!
  23. Hi Polysix, der Verlag hat mir geantwortet: Auflagenzählung war nur nötig war, weil der Klotz Verlag nicht mehr aktiv ist und es jetzt über Westarp läuft. Sorry for bothering, aber vielleicht auch ne interessante Info für alle, die sich gefragt haben.
  24. Auf Amazon wird mir nicht geantwortet, deswegen hier: Hat jemand die neue 7. Auflage und kann einen Vergleich zur vorherigen 6. ziehen? In einer polnischen Ausgabe von 2014 soll es einen 14. Persönlichkeitsstil geben, der mit "der Realist" übersetzt werden kann. Frage mich, ob sich der Neukauf lohnt. Vielleicht hat auch jemand das Inhaltsverzeichnis parat, dann kann ich selbst vergleichen. Merci!
  25. Man könnte diesen Thread auch "Katzenjunge ist 'ne Pussy" nennen. Dein Alter: 30 Ihr Alter: 28 Dauer der Beziehung: 3 Monate Art der Beziehung: Alles, was eine LTR ausmacht, aber nie kommuniziert; getrennte Wohnungen, sie will mir aber Zweitschlüssel für ihre Wohnung geben, was ich ablehne Probleme: Ich will aus folgenden Gründen Schluss machen: Hatte verpeilt, mein FB an ihrem Laptop auszuloggen – sie hat meine Nachrichten gelesen und mir vorgehalten (ich habe überwiegend Frauen in meinem Freundes- und Bekanntenkreis, das weiß sie). Wir haben uns gegenseitig öfters mal manipuliert und trugen armselige Machtkämpfe aus (die Kappe setz ich mir auf, da war ich einfach schwach und hätte früher Konsequenzen ziehen müssen). Sie macht stark den Eindruck, als kenne sie LdS und PU im Allgemeinen. Allgemein drängt sie mich zu Dominanzhandlungen, die mir zu krass sind; dementsprechend schimmert ihre aggressive Seite immer mehr durch (kein Lehrbuch-Drama, sie ist eher kontrolliert aggressiv; sie aber dann sexuell dominant/aggressiv zu nehmen, zeigt Wirkung). Die Beziehung ihrer Eltern war schon immer sehr streitverseucht und aggressiv, ausgehend von der Mutter, mit der Folge, dass einer der Elternteile für mehrere Tage das Haus verließ, ohne den Kindern zu sagen wo sie sind und wann sie wiederkommen. Ich befürchte, da hat sie mehr davon übernommen, als sie selbst es meint. Sie zieht eine Show ab, wenn es um Kondome geht, sprich: Es wird ziemlich viel Wert darauf gelegt, dass es ihre Kondome sind (ich nutze dieselbe Marke), sie die Dinger aufmacht und mir drüberstülpt und natürlich muss es stockfinster sein - außer ich schaffs mal meine Gummis zu benutzen - und hey, alles wegräumen MUSS sie auch, denn es sind ja ihre. Ich sagte augenzwinkernd "Was los? Stichst du Löcher in die Dinger?" Ihre Reaktion war komisch. Ich bin da mächtig paranoid, ja, liegt aber auch daran, dass ich im Freundes- und Bekanntenkreis schon ein paar mal gesehen habe, was Kinder mit der falschen Frau anrichten können. Wir werden demnächst ab und an zusammen arbeiten (sie AÄ in einem KH, ich dort GuK-Pfl.). Frage an die Community: Ich mache mir gerade Gedanken dazu, wie ich mit ihr im persönlichen Gespräch Schluss mache (werde ich nach euren Tipps in diesen Thread ergänzen). Ich kann sie null einschätzen, mein Screening war von Beginn an fucked up bei ihr. Vermute, dass sie versuchen wird, mir später bei der gemeinsamen Arbeit Steine an den Kopf zu werfen, auch wenn es nicht viele Berührungspunkte geben sollte. Hat jemand Erfahrungen mit einem Typ wie ihr? Irgendetwas Spezielles, das ich neben Winddancer's "Das Ende!"-Thread beachten sollte? Mir schon klar, dass es da keine Sicherheiten gibt und jeder Mensch anders ist. Ich möchte weder Fickbeziehung noch Freundschaft mit ihr. Danke für jeden Tipp, auch wenn es wieder Hirnwichsersei hoch 100 ist, ich weiß schon. PS: Ich bin bereit, jeden Bullshit, der mich danach erwarten sollte, durchzustehen. Falls es Möglichkeiten zur Vermeidung gibt, probier ich die aber natürlich gerne aus.