HeyUwe

Member
  • Inhalte

    153
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     1.014

Ansehen in der Community

59 Neutral

1 Abonnent

Über HeyUwe

  • Rang
    Herumtreiber

Letzte Besucher des Profils

794 Profilansichten
  1. Das lustige ist ja, dass sie denkt ich bin der Narzisst und sie die coabhaengige. Das hat sie mir beim letzten Treffen gesagt. Sie hat auch über LSE und HSE Typen gesprochen und gesagt ich sei LSE. Keine Ahnung woher sie das alles weiß, vermutlich analysiert sie mich mit ihrer Psychologin oder ihren Freundinnen. Sie hat ausdrücklich gesagt LSE+HSE macht keinen Sinn.
  2. Ja ihr habt alle recht. Es ist halt wirklich schwer zu begreifen dass ich so hart verarscht / an der Nase herumgeführt werde weil sie immer wieder die richtigen Knöpfe drückt und dann das passende sagt. Ich hab jedenfalls JEDES mal nach einem Treffen oder sonstigem Kontakt mit ihr immer ein schlechtes Gefühl danach, schwer zu beschreiben. Das letzte mal meinte sie noch dass das Tinder-Ding nur ein Joke gewesen sei und garkein Problem, es läge überhaupt nicht an mir. 2 Minuten später folgt dann die Schuldzuweisung dass sie Angst bekommen hat ich würde sie in ihrer schlechten Phase "austauschen" und hat deshalb die Beziehung beendet. Davor hat sie auch noch behauptet die Trennung wäre beidseitig geschehen.... Auch denke ich nach den Treffen immer, dass ich selbst die toxische Person bin - was sicherlich auch zutrifft, und will es dann irgendwie wieder gut machen. Werde sie jedenfalls nie wieder kontaktieren und sie selbst wird sich denke ich auch nicht mehr melden nach meinem Frameverlust. Ist dann das Beste so. Uwe
  3. Wie würde sich denn die Ansage vom Inhalt her gestalten deiner Meinung nach?
  4. Da hast du recht, es fällt mir so wahnsinnig schwer von ihr los zu kommen ich blick selbst nicht warum. Alles was passiert ist inkl. red flags kann oder will ich nicht sehen. Vor ein paar Monaten hab ich noch rumgeheult dass meine Attraction so weit im Keller ist dass sogar ne FB nicht mehr möglich wird, jetzt serviert sie mir es auf dem Silbertablett. Sie erzählt mir wie oft sie an mich denken muss und dass sie die ganze Zeit von mir träumt. Ein paar Minuten später dann wie egoistisch ich innerhalb unserer Beziehung war. Ja, habe momentan keine wirklichen Alternativen. Totaler LSE move sowas dann auch noch zu erwähnen. Da bin ich mir auch sicher dass sie das weiss. Habe bis jetzt erstmal zum Glück nix mehr initiiert. Interessant war übrigens auch noch, als sie erwähnte dass innerhalb der meisten ihrer Beziehungen die Attraction ggü. ihrem Freund nach ca. 1 Jahr nachlässt bzw. weg ist, weil der Mann kein Mann mehr ist. Also genau das was hier viele Anfangs erwähnt haben als ich meine Bedürfnisse zurückgestellt habe und sie dann nach 1 Jahr schluss machte.
  5. Update: Ich hatte sie gedanklich schon abgeschlossen, da erreicht mich eine Nachricht von ihr mit der Frage ob wir uns bitte Treffen könnten. Ich hab sie dann Abends zu mir eingeladen und sie erzählte mir von einem gemeinsamen Urlaub mit einem "Arbeitskollegen" aka. der Typ aus dem Biergarten, der wohl ziemlich scheisse lief und den sie ein paar Tage früher als geplan sogar abgebrochen hat. Bin da nicht drauf eingegangen und habe sie gefragt was sie denn eigentlich will. Anwort: Sex. Sie hat sich wohl ziemlich oft an unsere gute Fickerei erinnert und würde gerne mit mir eine F+ starten, Beziehung will sie aber auf keinen Fall. Jaja ich weiss, Fehler.....Sie sah ziemlich heiss aus an dem Abend, ich hab dann sofort durcheskaliert und wir hatten die ganze Nacht und am Morgen Sex, der beste und vertrauteste den wir je hatten. Ich hatte ihr dann ein bischen aus meinem Leben und ein paar Frauenkontakten erzählt und sie wurde sichtlich angefressen. Sie sagte mir daraufhin dass unsere Beziehung in die Brüche ging weil sie mir nie vertraut hat und ich ein Player bzw. Man-Child sei, der sich nicht mit einer Frau committen will. Ich hätte ihr bei unserem Kennenlernen gesagt, dass ich mir nie vorstellen kann nur mit einer einzigen Frau den Rest meines Lebens Sex zu haben und das hat sie nie vergessen können. Dazu kam das ständige in Konkurrenz-setzen mit anderen Frauen und die Tindergeschichte, meine Distanz und das fehlende Liebesbekenntnis. Sie erwähnte, dass eine Freundin mit der sie kurz vor der Trennung auf den Kanaren war, von ihrem Mann für eine andere verlassen worden ist und nun mit 2-jährigem Sohn alleine da sitzt. Ihr könnt euch also vorstellen, über was die so geredet haben vor dem Schlussmachen. Sie hat Angst eine Familie mit jemandem zu gründen, der sie betrügt und evtl. sitzen lässt. Sie ist dann gegangen mit dem Abschied "See you soon", woraufhin ich nichts erwidert habe. Seit dem (ca. 1 Woche) auch keinen Kontakt mehr. Nachdem sie mir das alles gesagt hat bin ich jetzt wieder am grübeln und denke sie hat nicht ganz unrecht. Ich habe es innerhalb unserer Beziehung ziemlich mit de, PU-Gelaber übertrieben und immer wieder erwähnt, dass andere Frauen auf mich stehen. Gefühle meinerseits sind definitiv wieder hoch gekommen und wenn sie das so eiskalt trennen kann, dann Hut ab! Frage: Ich empfinde definitv noch etwas für sie und kann ihre Ansicht auch irgendwie nachvollziehen. Ich bin einfach in ihren Augen kein LTR-Material, d.h. sie wird jetzt den Sex mitnehmen wollen und nebenher gezielt einen anderen Suchen, mit dem sie ne Familie gründen kann. Besteht die Möglichkeit sie irgendwann von der FB wieder in die LTR zu bekommen bzw. ihr Bild von mir als Player zu ändern? Soll ich ihr direkt ne Ansage machdn was ich will / nicht will oder das solange locker weiterlaufen lassen bis sie es irgendwann von sich aus anspricht?
  6. Angerufen, nicht dran gegangen und kein Rückruf. Da muss ihr wohl an dem Abend wohl irgendwas gewaltig nicht gepasst haben. Wer nicht eskaliert verliert! 😉
  7. Ich bin nicht hingegangen. Ich war noch ziemlich kaputt von einer starken Erkältung und wollte den gleichen Fehler nicht noch einmal machen. Hab mich körperlich nicht gut genug für Party gefühlt und muss nächste Woche fit für den Job sein. Werd sie Mitte nächster Woche mal anrufen und schauen was passiert.
  8. Über nen Kumpel habe ich erfahren dass sie heute Abend wieder auf nem Event mit dem SC ist. Ist es ratsam da hin zu gehen um quasi den letzten Abend zu revidieren oder eher doch nächste Woche auf nen EInzeldate fragen? Wird wieder schwer werden da heute im SC zu isolieren.
  9. So, Kumpel hat mich gefragt ob ich sie an dem Abend klar gemacht habe, war erstaunt warum er das fragt. Angeblich sind die Freundinnen des HB absichtlich nicht mitgekommen und wollten uns an dem Abend isoliert da hingehen lassen da sie auf mich steht/gestanden hat. Sie hat wegen meinem Anruf den Abend wohl tatsächlich als Einzeldate angesehen. Die wollte geknallt werden an dem Abend. Joa und ich Trottel hab halt 0 eskaliert oder mal die scheiss location gewechselt. Das Shirt war wohl wirklich nicht das Problem. Werd sie mal in ca. 1 Woche anrufen und was vorschlagen, hab aber wahrscheinlich erstmal alle Attraction bei der Dame verloren, leider.
  10. Mod bitte umbennenen in "Miefiges Erstes Date" 🙂
  11. Hirnfick, ja definitiv. Bin momentan eh noch nicht im Vollbesitz meiner emotionalen Kräfte. Aber ich werd hier schon richtig gelegen haben mit ein paar Punkten, war ja schon auf ein paar Dates 😉 Bin jetzt schon seit Tagen geghostet von ihr auf ne ziemlich neutrale Nachricht 😀 Das ist mir außerdem das erste mal bis jetzt passiert, selbst wenn Dates bisher nicht so gut liefen so haben sich doch alle wieder gemeldet bzw. wenigstens zurückgeschrieben. Bin selbst ein Mensch der auf Körperhygiene viel Wert legt und achte gerade bevor ich das Haus verlasse immer darauf frisch geduscht zu sein und frisch gewaschene Klamotten anzuziehen. Beim schlecht gewaschenen T-Shirt hab ich mich halt warum auch immer voll vergriffen und auch die Temperatur unterschätzt, war so ein eng-anliegendes Texttilshirt wo natürlich der Schweiss noch schön gut reinzieht 🙂 Glaube wenn man dann an dem Punkt ist und anfängt sich selber zu riechen ist es meistens wirklich schon zu spät, das war mir so unangenehm weils eben nie vorkommt. Da beug ich mich dann doch nicht mehr vor das HB und eskaliere. Wäre andersrum ja genauso, hatte schon HBs auf Dates die Mundgeruch hatten und da wars bei mir auch sofort vorbei. War aber generell auch von der Situation her beschissen, sie hat das wahrscheinlich wirklich als Date gesehen und ich bin eher vom Get-Together mit ein paar Kumpels ausgegangen, denn von ihren Freunden war keiner da! Sie hatte sich auch extra lange schick dafür gemacht uns saß den ganzen Abend nur bei mir. Hätte es halt abbrechen sollen wg. Müdigkeit oder was auch immer, aussitzen ist halt scheisse. Naja, dumm gelaufen. Next!
  12. Jop, sehe ich mittlerweile auch so. Mein Game war an dem Abend absolut unterirdisch.
  13. Nach nun can. 4 Monaten denke immer noch häufig (täglich) an sie, jedoch hat sich meine generelle Stimmung eher von Trauer in Wut verwandelt. Und damit meine ich nicht Wut ihr gegenüber, sondern dass ich einfach die Zeichen nicht gesehen habe und vorallem dem Forum nicht geglaubt hatte. Das HB hat es letztendlich geschafft, mir alle Schuld in die Schuhe zu schieben. Die fehlenden Liebeserklärungen ihr gegenüber, mein distanziertes,- selbstständiges Verhalten innerhalb der Beziehung, der angebliche Tinder-Betrug. Für alles habe ich mich im Nachhinein noch gerechtfertigt und entschuldigt, mit dem Ergebnis dass ihr das alles am Arsch vorbei gegangen ist. Einen Grund für die Trennung habe ich bis heute trotz einiger Gespräche nicht von ihr bekommen, zum Glück habe ich nie direkt danach gefragt. Mittlerweile kenne ich die Ursachen für die Trennung. Fehlende Führung, Dominanz, Männlichkeit, schlechtes screening. Die Rücksichtnahme ihr gegenüber während ihrer Krankheit wurde mir als Schwäche ausgelegt, ich muss jedoch zugeben dass ich in der Phase selbst mein Leben nicht ganz im Griff hatte. Ihren neuen Typ, der tattoowierte, muskolöse Alpha hatte sie sich schon Wochen vor der Trennung zurecht gelegt. Ich kenne ihn, er arbeitet im Biergarten ihres Chefs. Als wir noch zusammen waren und er uns bedient hatte, sagte sie mir dass er öfters versucht hat mit ihr auszugehen. Ich erinnere mich an eine Aussage, ca. 2 Monate vor unserer Trennung, dem Typ ginge es mies weil seine Freundin mit ihm schlussmachte, er sei selbst in Depression verfallen. Da ich generell kein eifersüchtiger Mensch bin, habe ich nicht nachgebohrt warum sie das weiss bzw. warum sie sich getroffen oder geschrieben haben. Dann trennt sie sich von mir, wirft ihre Depressionen und mein Verhalten in den Vordergrund, sie muss alleine sein, kann keine Beziehung eingehen (obwohl es ihr sichtlich wieder besser geht) und ich nehme weiterhin Rücksicht auf ihre Situation. Als ich ihre restlichen Gegenstände vorbeibringen will und sie merkt ich mache einen klaren Cut, werde ich manipuliert mit Nähe, Küsse und Heulerei, ich bedeute ihr soviel und ob wir uns trotzdem weiterhin sehen können. Ich falle drauf rein und werde bei allen weiteren Gesprächen und Treffen immer weiter in die Schuldrolle gedrückt, solange bis ich wie ein Wurm am Boden liege und sie jegliche Anziehung für mich komplett verloren hat. Ich habe sie in ihrer schlechten Phase im wahrsten Sinne des Wortes vom Boden gekratzt, mehrere Tage in Wartezimmern von Ärzten und Krankenhäusern verbacht und mir ihr Gerede über den ganzen Mist und ihre Selbstmordgedanken angehört während sie wie ein häufchen Elend rumgekrochen ist. Zu keiner Zeit während der Trennung konnte sie ehrlich zu mir sein, sie macht mir stattdessen erst weiterhin Hoffnung, dann erniedrigt und beleidigt sie mich. Sie lügt mich an single zu sein, niemanden zu treffen, weil fehlende Libido und wirft sich mir weiterhin um den Hals. Just in diesem Moment schickt sie mir Pics vom gemeinsamen Italienurlaub mit besagtem Typen. Ich habe nach der Trennung lange überlegt ob die Pickup-Weisheiten und Red Pill-Einstellungen zu hart sind bzw. von Männern propagiert werden, die unzufrieden und verbittert im Umgang mit Frauen sind. Ich war mir zwar schon immer dessen bewusst, dass Themen wie Hypergamie, Männlichkeit, Dominanz und eigener Purpose richtig und wichtig sind, jedoch weiss ich heute, dass man dies erstmal am eigenen Leib erfahren muss um alles wirklich zu begreifen. Ich habe der Frau zu 100% vertraut und geglaubt, ich dachte sie wäre anders als die anderen und sie würde mich wegen meines Charakters lieben und schätzen. Ich habe in meinem Leben in Bezug zu Frauen und vorallem zu mir selbst noch nie so viel gelernt wie aus dieser Geschichte. Für diese Erfahrung habe ich emotional und seelisch hart bezahlen müssen und hoffe dass ich irgendwann daraus gestärkt hervorgehe. Für alle Leute die diesen Preis nicht zahlen wollen sage ich: Hört verdammt nochmal bitte auf das Paolo Pinkel Zitat, ihr erspart euch damit viel Leid und Stress. Es gibt dazu wirklich keine Alternative. Uwe
  14. Naja, hab ich gemacht und noch was locker lustiges hinterhergeschickt. Kam nichts zurück und bin jetzt ziemlich sicher in der Friendzone, fühl mich echt nicht gut mit der Nachricht nachdem der Abend ohne Eskalation stattgefunden hat. Falls sie höflich noch reagieren sollte, wielange freeze ich erstmal bis zu nem weiteren Vorschlag? 1-2 Wochen?
  15. Deshalb könnte ich mich einfach noch für die Kontakte bedanken und mitteilen dass ich etwas fertig war an dem Abend oder ist das Unsinn?