Tiddy

Rookie
  • Inhalte

    9
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     80

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über Tiddy

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

132 Profilansichten
  1. Hirnfick ist das Stichwort. Ich mach mir da oft leider zu viel davon und überanalysiere bestimmt Situationen viel zu sehr und genau daraus resultiert dann diese Angespanntheit, weil ich natürlich versuchen will das Risiko, dass sie garnicht will zu minimieren. Eigentlich weiß ich, dass es in der Welt des Verführens NIE ohne Risko geht, aber die Verinnerlichung hat noch nicht so ganz statt gefunden. Bin aber sehr gewillt mich auch in dieser Hinsicht zu verbessern, im Forum gibts ja sehr gute Texte dazu :). Und wenn wir mal ehrlich sind hat mir dieses Überanalysierung immer nur geschadet statt genützt, was ja auch Sinn ergibt. Danke dir soweit! Bin auf jeden Fall ein Stückchen weiter.
  2. 1. Mein Alter: 23 2. Alter der Frau: 22 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: 0 4. Etappe der Verführung: leichte Berührungen 5. Beschreibung des Problems: keine Zeit fürs Date; Umgang mit Flake 6. Frage/n Hey zusammen, es geht um ein HB, welches mit mir im gleichen Betrieb arbeitet. Wir sehen uns zwar nicht so oft, da wir an unterschiedlichen Standorten sind, aber wenn wir uns sehen haben wir eigentlich immer ne gute Zeit zusammen. Wir können über Gott und die Welt labern oder uns auch mal gegenseitig verarschen. Nach meiner Einschätzung ist ein gewisses Grundinteresse da, da wir uns oft necken, lange Augenkontakt halten und sie mich oft berührt. Am Ende hab ich mich leider nie getraut sie persönlich nach einem Treffen zu fragen.....will mich aber was das angeht definitiv verbessern!! Als sie mal krank war hab ich sie dann angeschrieben nach dem Motto " du Simulantin, wie kannst du mich in dem Irrenhaus hier alleine lassen" etc. Hab ihr auch gesagt, dass ich mal etwas mit ihr starten will, was sie mit "ja, gern! " beantwortet hat. Da ich aktuell viel auf Kulturveranstaltungen bin, bat ich ihr an mich doch mal am Wochenende zu begleiten. Sie entgegnete mir, dass sie leider keine Zeit hat, wir aber vielleicht das nächstes Wochenende machen könnten. Jetzt frage ich mich, wie ich hier weiter verfahre Soll ich gleich einen konkreten Termin vorschlagen? Mich hat dieses vielleicht in Ihrem Gegenvorschlag sehr gestört. Oder warte ich bis sie nun investiert? Und ganz generell: Ist es immer besser nach einer Absage zu freezen und nicht weiter zu schreiben? Ich komme mir komische vor, da wir eigentlich guten Kontakt hatten, sie plötzlich nach so einer Kleinigkeit mehr oder weniger zu ignorieren. Danke für eure Mühe und Grüße
  3. Wie bei GTA etwa? Wäre zu schön ja😉 Mit sich komplett(!) selbst im Reinen sein ist eine Lebensaufgabe denke ich. Ich kann aber sagen, dass ich ständig an mir arbeite und mich dabei wohl fühle, darauf kommt es an.
  4. Genau das dachte ich auch. Die Erfahrung habe ich schon bei anderen Personen beobachten können, jedoch will ich es versuchen. Im schlimmsten Fall reagiert sie nicht oder whatever.
  5. Ich finde sie geil, sehr sogar. Ja, ich hatte eine Oneitis, aber das ist nun Teil meiner Vergangenheit. Meiner Ex möchte ich nichts "rein drücken" haha. Das ist mir egal. Sollte nur dem Kontext dienen. Auf die Story reagieren ist schon mal eine gute Idee, danke dir.
  6. Hi zusammen, wie im Titel bereits schon angekündigt: Ich will die Freundin meiner Ex verführen. Da es sich hier aber um einen mehr oder weniger "speziellen" Fall handelt, habe ich mich entschlossen doch hier Rat zu suchen, bevor ich das in die Gänge leite. Meine Beziehung ist jetzt ungefähr ein halbes Jahr her, sie hatte Schluss gemacht. Danach landete ich dann in einer klassischen Oneitis. (Ich wollte dann "nur" eine F+, aber insgeheim war ich natürlich noch verliebt, was ich mir nicht eingestehen wollte) Nun kann ich aber dank dem Forum und meiner Freunde sagen, dass ich diese inzwischen sehr gut überwunden habe. Ich habe mir Literatur gekauft, mich durch das Forum gestöbert und es letztendlich sogar zu 2 Lays geschafft. Kurz gesagt: Ich fühle mich jetzt extrem gut, attraktiv und von der ein oder anderen Dame sehr begehrt. Meine Ex und ich sind im Guten auseinander gegangen, ab und zu haben wir auch noch Kontakt oder rauchen eine zusammen. Aber alles in allem bin ich geheilt und es läuft perfekt! Die besten Vorraussetzungen! Die Freundin fande ich schon immer attraktiv, ich weiß, dass vor unserer Beziehung auch Interesse da war, allerdings ist es nie zu einem Date gekommen. Als ich dann mit meiner Ex zusammen war, habe ich sie logischerweise öfter gesehen, aber unsere gesamte Interaktion basierte auf freunschaftlicher Basis selbstverständlich. Das will ich jetzt ändern. Allerdings habe ich keine Ahnung, wie ich an sie rankomme. Die Nummer hab ich zwar, jedoch wäre es aus meiner Sicht überaus unnatürlich sie einfach so anzuschreiben ohne Grund. Ich habe zudem auch die Befürchtung, dass sie ziemlich reserviert reagieren würde, da sie immernoch mit meiner Ex befreundet ist. Da wir aber sehr oft in der gleichen Stadt feiern, hab ich mir gedacht, dass ich sie einfach bei Gelegenheit so anspreche, um zu schauen, wie sie auf mich reagiert. Hat vielleicht jemand Erfahrung mit dem Fall? Oder sollte ich mich auf ganz andere konzentrieren nach dem Motto, dass es vielleicht "unmoralisch" wäre sich an die Freundin ranzuschmeißen?
  7. Erstmal danke für die schnelle Antwort. Das mit dem Ex-Back dachte ich auch, jedoch hat sie ihren Standpunkt ja deutlich vertreten. Ex-back heißt für mich erneute Beziehung und das wird es so in der Form nicht geben. Naja Details hin oder her, wenn man das verschieben oder löschen muss, ist das in Ordnung. :) Das mit den anderen Frauen ist schon im Gange. Ich liege wahrscheinlich richtig damit, dass wenn sie Bock hätte sie sich auch meldet und ich sie lieber nicht diesbezüglich anrufen sollte nach ein paar Wochen?
  8. 1. Mein Alter: 22 2. Alter der Frau: 20 3. Anzahl der Dates, die bereits stattgefunden haben: viele (war LTR) 4. Etappe der Verführung: Sex 5. Beschreibung des Problems: F+, Abstand und Gefühle 6. Frage/n: So jetzt passt es hoffentlich soweit. Hi zusammen, das Forum hier ist mega gut, beschäftige mich auch schon eine lange Zeit damit und mich jetzt entschlossen hier mitzumachen. 😉 Da hier einige erfahrene User sind, hoffe ich, dass mir hier ein Ratschlag gegeben werden kann. Selbstverständlich ist jeder Kommentar erwünscht. Danke schonmal! Zum Problem: betreffendes Objekt ist ein HB9. Wir kennen uns schon länger durch gemeinsame Schulzeit und den Freundeskreis. Seit zwei Jahren hatten wir praktisch durchgehend was, aber keine Beziehung. Haben es dann doch gemeinsam versucht in einer "offiziellen" Beziehung. Ab hier bzw. schon knapp davor, habe ich alles falsch gemacht, was man falsch machen kann...leider. Da kannte ich dieses göttliche Forum noch nicht. Die Sache mit der Beziehung war für sie von Anfang an nicht sicher. Ich habe sie da mehr oder weniger "rein gequatscht". Sie musste also nicht binden. 1 Fehler. Innerhalb des Beziehung kamen dann langsam logischweise wieder ihre Zweifel, ob das das richtige sei. Habe dann angefangen mehr zu investieren. Es hab kein Gleichgewicht mehr. 2 Fehler. Statt mich zurückzuziehen haben wir bzw. mehr ich natürlich versucht das Problem durch reden zu lösen. Hab sie öfter angerufen und sowas. 3. Fehler. Den Overkill gab es dann dadurch, dass sie ein Wochendende weg war und sie eben nochmals deutlich gemerkt hat, dass es auch andere interessante Menschen gibt und sie nicht weiß, wie sie damit umgehen soll. Entweder war meine Attraction schon hier auf einem Tiefpunkt oder sie ist tatsächlich gut polygam eingestellt. --> logische Schlussfolgerung: Sie macht Schluss. Sie kann keine Beziehung führen, braucht viel Freiraum und keinen Druck bla bla...die "richtige" Beziehung hielt 4 Monate. Das hat uns beide im Nachhinein hart getroffen. Als wir uns im Freundeskreis nach 2 Wochen gesehen haben war sie weg und hat geweint. Mir gings natürlich auch dreckig, aber habe das nicht so durchscheinen lassen und hatte Spaß. Danach haben wir uns wieder angefangen zu treffen, ja sehr dumm erstmal. Wieder übertrieben geilen Sex gehabt, sogar im Urlaub gewesen. Anfangs ging auch sehr viel von ihr aus. Jetzt kommt das Ding: Ich habe dieses mal mit Absicht nicht darüber gesprochen, wie es jetzt konkret weitergeht, da ich nicht wieder ewig reden wollte und das Ding mal laufen lies. Das Problem: ICH dachte, wir landen wieder in einer LTR, es hat wirklich alles so ausgesehen. Nach 2 Monaten in diesem "Schwebezustand" ging es mir dann aber letztlich auf die Eier. Treffen ausgemacht, um nach nochmals 2 Monaten mal darüber zu reden. --> Ich habe dann gesagt, dass es für mich den Anschein hätte wir versuchen es nochmal und ich würde das auch gerne (war im Nachhinein vielleicht wieder ein Fehler). Bei ihr hat sich aber seit der Trennung nichts geändert, außer, dass sie sich noch sicherer ist, dass sie momentan keine feste, geschlossene Beziehung möche. Habs dann so akzeptiert. Wir haben uns dann überlegt, was lockeres anzugehen, da es anscheinend auf partnerschaftlichen Ebene einfach nicht hin haut. Mir würde es auch nicht schlecht gehen, da ich Gewissheit habe, dass es nichts festes wird. Klar, das sagt sich jetzt so leicht, aber die Vorstellung wie sie jetzt z.B auch von einem anderen gevögelt wird, lässt mich erstmal kalt. Ich denke, ich habe schon nach der Trennung sehr viel verarbeitet. Ich muss dazu sagen, sie war bisher die einzige Frau, bei der ICH etwas festes wollte. Mir passiert das eigentlich selten, aber ich hatte mich schon krass verliebt. Lustigerweise hatten wir nach diesem Gespräch nochmal was, und ja ich denke, ich hätte auch wieder bis zum Sex durcheskalieren können, trotz der scheiß Situation. Sie wär dem Lockern auch erstmal nicht abgeneigt( also nehm ich an Attraction ist noch genug da?) aber weiß nicht wie es sein wird, wenn bei uns beiden neue potenzielle Partner ins Spiel kommen. Außerdem haben wir inzwischen so eine tiefe Bindung aufgebaut, sie wisse nicht, ob sie mit mir was lockeres auf Dauer machen könnte. Ich verstehe das auch alles irgendwo natürlich. Wir haben uns darauf geeinigt jetzt erstmal Abstand zu gewinnen. Seit knapp zwei Wochen haben wir nun keinen Kontakt mehr. Ich habe Alternativen, hatte erst dieses WE einen FC, mein Game sieht denke ich nicht schlecht aus. Jedoch will ich die betreffende Dame vögeln und mit ihr eine gute Zeit verbringen. Ich hatte mit meinen 22 Jahren 5 Sexpartner, mit ihr ist es aber jedes Mal unglaublich gut. Vielleicht bin ich auch unterbewusst noch verliebt und will mir das nicht eingestehen, aber anfühlen tut sich es zumindest nicht so. Was meint ihr? Alles hinschmeißen und next? Oder wie seht ihr die Aussicht auf was lockeres? Was wären die nächsten Schritte?
  9. Hi zusammen, das Forum hier ist mega gut, beschäftige mich auch schon eine lange Zeit damit und mich jetzt entschlossen hier mitzumachen. 😉 Da hier einige erfahrene User sind, hoffe ich, dass mir hier ein Ratschlag gegeben werden kann. Selbstverständlich ist jeder Kommentar erwünscht. Danke schonmal! Zum Problem: betreffendes Objekt ist ein HB9. Wir kennen uns schon länger durch gemeinsame Schulzeit und den Freundeskreis. Seit zwei Jahren hatten wir praktisch durchgehend was, aber keine Beziehung. Haben es dann doch gemeinsam versucht in einer "offiziellen" Beziehung. Ab hier bzw. schon knapp davor, habe ich alles falsch gemacht, was man falsch machen kann...leider. Da kannte ich dieses göttliche Forum noch nicht. Die Sache mit der Beziehung war für sie von Anfang an nicht sicher. Ich habe sie da mehr oder weniger "rein gequatscht". Sie musste also nicht binden. 1 Fehler. Innerhalb des Beziehung kamen dann langsam logischweise wieder ihre Zweifel, ob das das richtige sei. Habe dann angefangen mehr zu investieren. Es hab kein Gleichgewicht mehr. 2 Fehler. Statt mich zurückzuziehen haben wir bzw. mehr ich natürlich versucht das Problem durch reden zu lösen. Hab sie öfter angerufen und sowas. 3. Fehler. Den Overkill gab es dann dadurch, dass sie ein Wochendende weg war und sie eben nochmals deutlich gemerkt hat, dass es auch andere interessante Menschen gibt und sie nicht weiß, wie sie damit umgehen soll. Entweder war meine Attraction schon hier auf einem Tiefpunkt oder sie ist tatsächlich gut polygam eingestellt. --> logische Schlussfolgerung: Sie macht Schluss. Sie kann keine Beziehung führen, braucht viel Freiraum und keinen Druck bla bla...die "richtige" Beziehung hielt 4 Monate. Das hat uns beide im Nachhinein hart getroffen. Als wir uns im Freundeskreis nach 2 Wochen gesehen haben war sie weg und hat geweint. Mir gings natürlich auch dreckig, aber habe das nicht so durchscheinen lassen und hatte Spaß. Danach haben wir uns wieder angefangen zu treffen, ja sehr dumm erstmal. Wieder übertrieben geilen Sex gehabt, sogar im Urlaub gewesen. Anfangs ging auch sehr viel von ihr aus. Jetzt kommt das Ding: Ich habe dieses mal mit Absicht nicht darüber gesprochen, wie es jetzt konkret weitergeht, da ich nicht wieder ewig reden wollte und das Ding mal laufen lies. Das Problem: ICH dachte, wir landen wieder in einer LTR, es hat wirklich alles so ausgesehen. Nach 2 Monaten in diesem "Schwebezustand" ging es mir dann aber letztlich auf die Eier. Treffen ausgemacht, um nach nochmals 2 Monaten mal darüber zu reden. --> Ich habe dann gesagt, dass es für mich den Anschein hätte wir versuchen es nochmal und ich würde das auch gerne (war im Nachhinein vielleicht wieder ein Fehler). Bei ihr hat sich aber seit der Trennung nichts geändert, außer, dass sie sich noch sicherer ist, dass sie momentan keine feste, geschlossene Beziehung möche. Habs dann so akzeptiert. Wir haben uns dann überlegt, was lockeres anzugehen, da es anscheinend auf partnerschaftlichen Ebene einfach nicht hin haut. Mir würde es auch nicht schlecht gehen, da ich Gewissheit habe, dass es nichts festes wird. Klar, das sagt sich jetzt so leicht, aber die Vorstellung wie sie jetzt z.B auch von einem anderen gevögelt wird, lässt mich erstmal kalt. Ich denke, ich habe schon nach der Trennung sehr viel verarbeitet. Ich muss dazu sagen, sie war bisher die einzige Frau, bei der ICH etwas festes wollte. Mir passiert das eigentlich selten, aber ich hatte mich schon krass verliebt. Lustigerweise hatten wir nach diesem Gespräch nochmal was, und ja ich denke, ich hätte auch wieder bis zum Sex durcheskalieren können, trotz der scheiß Situation. Sie wär dem Lockern auch erstmal nicht abgeneigt( also nehm ich an Attraction ist noch genug da?) aber weiß nicht wie es sein wird, wenn bei uns beiden neue potenzielle Partner ins Spiel kommen. Außerdem haben wir inzwischen so eine tiefe Bindung aufgebaut, sie wisse nicht, ob sie mit mir was lockeres auf Dauer machen könnte. Ich verstehe das auch alles irgendwo natürlich. Wir haben uns darauf geeinigt jetzt erstmal Abstand zu gewinnen. Seit knapp zwei Wochen haben wir nun keinen Kontakt mehr. Ich habe Alternativen, hatte erst dieses WE einen FC, mein Game sieht denke ich nicht schlecht aus. Jedoch will ich die betreffende Dame vögeln und mit ihr eine gute Zeit verbringen. Ich hatte mit meinen 22 Jahren 5 Sexpartner, mit ihr ist es aber jedes Mal unglaublich gut. Vielleicht bin ich auch unterbewusst noch verliebt und will mir das nicht eingestehen, aber anfühlen tut sich es zumindest nicht so. Was meint ihr? Alles hinschmeißen und next? Oder wie seht ihr die Aussicht auf was lockeres? Was wären die nächsten Schritte? Sie ist übrigens 20.