IRayQP

User
  • Inhalte

    11
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     56

Ansehen in der Community

1 Neutral

1 Abonnent

Über IRayQP

  • Rang
    Neuling
  • Geburtstag 20.07.1995

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

87 Profilansichten
  1. Hey Leute, Nein, ich hab nicht aufgegeben, nur war ich die letzten Wochen sehr mit meinem Lehrgang beschäftigt und kam kaum dazu sonst etwas anderes zu machen. Aus den wöchentlichen Updates wurde erstmal nichts, weil es einfach nichts zu berichten gab. Die Stadt ist wirklich winzig, meist bin ich bis 18 Uhr im Dienst und eine wirkliche Innenstadt gibt es auch kaum. Aus Dortmund wurde auch nichts, leider hat mein Wagen den Geist aufgegeben und jetzt häng ich hier in meiner Kaserne relativ fest. Aber wie ich oben schon geschrieben hab, bin ich nicht der Typ der einfach aufgibt und sagt: "Ok, versuchen wir es in zwei Jahren nochmal wenn ich hier weg bin." Also hab ich den letzten Strohhalm gezogen und mich an Online Gaming versucht, haha. Genauer, an Tinder. Ich dachte mir ,schaden kann es nicht, und vielleicht hilft mir das zumindest mal ein bisschen aus der Kaserne rauszukommen. Also, schnell die App runtergeladen, Account erstellt und Losgeswiped. Ich hatte gehört, das ein Tinder Account die erste Zeit nachdem er erstellt wurde "geboosted" wird. Also öfter anderen Leuten gezeigt wird. Und tatsächlich, am ersten Tag hatte ich schon einige Matches, und hab mich fleißig ans texten gemacht. An dieser Stelle muss ich sagen, da ich berufsgebunden viel reise, bin ich gewohnt viel zu Texten um mit Leuten in Kontakt zu bleiben, desswegen viel mir das Textgame relativ einfach. Also erstes Match nach der Nummer gefragt, bekommen und ein Treffen ausgemacht. Das Treffen war heute. Und ich würde gerne was dazu schreiben, da ich ein paar Ratschläge von euch gebrauchen könnte: Vorneweg, ich bin vollständig mit einer Lernmentalität in das Treffen gegangen, erste Priorität war für mich ausprobieren einiger Dinge die ich hier im Forum gelesen habe, und selber testen wollte. Erstes Treffen: Also, HB sah ihren Bildern nach wie eine 6,5 -7 aus, und war, wie gesagt, mein erstes Match. Da ich im Moment nicht mobil bin hab ich ein Treffen im Cafe in der Nähe vorgeschlagen. Während des textings habe ich schon zu erkennen gegeben dass ich neu in der Stadt bin und einen Stadtführer gebrauchen könnte. Sie hat sich von Vorne herein selber angeboten und war generell sehr offen und positiv beim texten. Beim ersten Eindruck eine positive Überraschung, sie sieht in Person deutlich besser aus als auf den Bildern, bestimmt 7,5 - 8. Einer der Punkte an dem ich arbeiten wollte war mein KINO. Also direkt zur Begrüßung in den Arm genommen und auch als wir uns ins Café gesetzt haben auch versucht leichte Berührungen einzubauen. Also, ein bisschen Smalltalk, etwas Rapport als wir über unsere Familien geredet haben, Generell sehr sehr positives Offenes Gespräch. Ich hab ihr am anfang ihre Nervosität deutlich angesehen, aber nach einigen Minuten lief das Gespräch und sie wurde deutlich sicherer. Zweiter Punkt an dem ich im Moment arbeite ist C & F. Ich hab schon einige male gesagt, das ich auf andere Leute meistens einschüchternd und sehr ernst wirke, und das wollte ich hier ändern, ganz speziell habe ich viel Push & Pull benutzt. Kleines Beispiel: wir haben über den heißen Sommer geredet, und sie sagte: HB:Ich mag den Sommer nicht! Ich bin sowieso Wintermensch, es gibt nichts besseres als Kuscheln am Kamin und heiße Schokolade. Ray: Oh wow... okay, dann wird aus uns wohl nichts... ich liebe nämlich Sommer, man hat einfach viel mehr Spaß, kann raus an den Strand und es ist immer Warm. Im Winter verreise ich lieber irgendwohin wo es warm ist haha. HB: (trauriges Gesicht) Hmm ja der Sommer ist ja auch nicht schlecht usw.... Ray: Aber, am Kamin kuscheln klingt auch nicht schlecht. HB:(Gesicht leuchtet auf) Jaa oder! Ray: trotzdem würde ich lieber verreisen. (Lächeln) Solche Sachen habe ich häufiger mal eingebracht und Leute ich muss wirklich sagen, Es wirkt! Ich hab immer mehr IOI von ihr gesehen und gedeutet (nach vorne lehnen, durch die Haare gehen, lachen über meine Witze) Ich dachte mir zu dem Zeitpunkt: "Wow, das ist wirklich effektiv." Es klingt vielleicht etwas lustig, aber das ist das erste Mal das ich auf einem Date aktiv auf solche Sachen geachtet hab und sehen konnte wie was, welche Reaktion auslöst. Also sie hat selbstandig vorgeschlagen noch in einen nahen Park zu gehen, den sie mir zeigen wollte. Ok, hier kommen einige Dinge, wo ich mir (genau wie einige von euch erfahrenen PUA) in den Arsch beißen könnte. Es fing positiv an, kurzer Spaziergang, weiteres C&F, von ihr kam einige male:" Du bist ja echt Frech, weißt du das?" Ich sehe das mal als postive Reaktion haha. Weitere IOI folgen und langsam dämmert mir, dass es vielleicht Zeit für einen KC wird. Kino weiter angehoben, und auf eine Nahe Parkbank gesetzt. Ich hoffe ihr konntet mir bis hier folgen, denn für die folgende Szene könnte ich vielleicht einige Ratschläge brauchen. Also wir sitzen und ich Rede über jeden Möglichen Quatsch während ich mir irgendwie überlege zum KC überzugehen. Mein Problem ist folgendes. Ich bin Nichtraucher, ich hasse es Raucherinnen zu küssen und schon bevor ich Pick up kannte und irgendwie ne Ahnung von irgendwas hatte, habe ich normalerweise Raucherinnen ejected. Vielleicht finden das einige von euch übertrieben, aber so ist es nunmal. So und jetzt ratet wer sich (zugegeben, nach höflichem Fragen) ne Zigarrette angezündet hat. Ganz Richtig, HB8. Auf einen Schlag hab ich mein Bedürfnis nach nem KC verloren. Selbst MASSIVE IOI (Sie hat sich Labello auf die Lippen gemacht, Dreiecksblick) haben daran nichts mehr geändert. Jetzt meine Frage, hätte ich sie trotzdem küssen sollen? Ich bin mir 110% Sicher der KC wäre erfolgreich gewesen. Ich meine ich hab selbst gesagt es geht mir dazu mich zu verbessern. Hätte ich ehrlich sagen sollen Rauchen ist für mich ein NoGo? Denn ich bin immernoch attracted zu ihr, nur in dem Moment war ich halt Null drinnen. Stattdessen hab ich weiter durchgezogen und ohne KC weitergemacht. Ich war wirklich verwirrt in dem Moment. Aber jetzt während ich diese Zeilen tippe und die Ergebnisse nüchtern betrachte, denke ich ich hab geblockt und rauchen als Excuse genommen um an dem Abend nichts riskieren zu müssen. Es lief danach immernoch positiv, aber ich hab gemerkt ich war selber nicht mehr ganz dabei. Ihrerseits kamen immernoch IOI, z.B. ist sie voll auf ein kleines Spiel von mir angesprungen, bei dem ich sie wie meine Ehefrau behandelt hab. Den Rest des Abends hat sie mich nurnoch "Schatzi" oder "Hasi" genannt. Schließlich haben wir uns verabschiedet und ich bin nach Hause. Und ganz ehrlich, ich ärger mich gerade beim Lesen, das ich keine Eier hatte zumindest mal den KC anzusetzten. Für nächste Woche Samstag, habe ich sie zu mir nach Köln eingeladen für eine Party(die Stadt in der ich vorher gewohnt habe, bevor ich hierhier versetzt wurde) allerdings noch nichts fest gemacht. Wie sollte ich jetzt weiter vorgehen? Soll ich noch ein Treffen vorher zu zweit vorschlagen? Oder eher etwas abkühlen und dann in Köln weitermachen? Hab ich es versaut? Oder denkt ihr es war nicht ganz so schlimm? Bevor jemand fragt, ich bin natürlich gleichzeitg noch mit weiteren HB am schreiben, und hab ein Treffen dieses Wochenende geplant. Vielen Dank an alle die sich die Mühe machen das alles zu lesen, würde mich sehr freuen wenn ihr eure Meinungen dazu abgeben könntet. Ray
  2. Hmm, Ich denke nicht das es daran lag, im Gegenteil sogar, ich höre ziemlich oft das ich extrem ernst oder wütend wirke, und solange ich nicht in einer Konversation bin, würde ich sogar behaupten ich gebe mich ziemlich selbstbewusst. Natürlich ist das alles unwichtig, wenn ich, sobald ich anfange mit jemanden zu reden in 90% Prozent der Fällen den passiven Part einnehme und das Gespräch weder einleite, noch in irngendeiner Weise lenke. (Übrigens ein Punkt ein Punkt an dem ich im Moment arbeite) Nein ich denke hier galt einfach wirklich zur falschen Zeit am falschen Ort. Übrigens stimme ich dir 100% zu, so etwas unötiges ist keinesfalls das Leben wert. So! Ich muss an dieser Stelle einige Infos zu den letzten Tagen geben. Ich wurde kurzfristig auf einen Lehrgang geschickt, und musste mich einige hundert km auf den Weg machen in eine Kaserne am Rande einer winzigen Kleinstadt. Letze Woche hab ich mich erstmal in der Kaserne so gut es geht eingerichtet und verbringe jetzt die nächsten Monate hier. Perfekt also, um mich auf mein Training zu konzentrieren haha. Da ich hier weder einen PC noch einen Internetanschluss habe, werden die Updates ab jetzt etwas unregelmäßiger kommen. Ich versuche allerdings so häufig wie möglich hier zu schreiben. An der Stylelife Challenge konnte ich noch nicht arbeiten, hab mir aber vorgenommen mindestens eine Aufgabe diese Woche noch zu erledigen. Einziges Problem, ich befinde mich irgendwo im nirgendwo und das kleine Städchen wirkt ehrlich gesagt ziemlich verschlafen. Letzter Lichtblick ist, dass ich in der Nähe von Dortmund bin, und an Tagen wo ich relativ früh Dienstschluss habe mal drüberfahren könnte. Hab ich definitiv in den nächsten Tagen vor! Das wäre erstmal alles von mir, ich hoffe ich kann mich bald wieder melden. Ray
  3. Hmm, so habe ich das ganze noch garnicht gesehen, tatsächlich fällt es mir automatisch einfacher, wenn ich feste Abläufe und Ziele vor mir hab. Ich werde zwar auf jeden Fall fest an den Aufgaben arbeiten, aber gleichzeitig vielleicht noch versuchen, einfach immer stückweise aus meiner eigenen Comfort Zone zu kommen. So bekomme ich die Unsicherheit bestimmt schneller in den Griff. TAG 5 Lustigerweise habe ich die Aufgaben des 5 Tages schon unbewusst diese Woche erledigt. Der fünfte Tag dreht sich um Aussehen. Neil erklärt, das es immer häufiger so ist, das wir unser Aussehen als etwas ansehen, worauf wir keinen Einfluss haben. Als wäre es ein fester Zustand, dem wir nicht ändern können. Das ist aber grundlegend falsch. Mit genug Arbeit und Zeit kann man aus fast jedem Mann einen machen, der als gutaussehend betitelt werden würde. Heute stehen kleine Aufgaben an, die ganz das als Ziel haben, das eigene Aussehen zu verbessern. Im Buch steht eine ganze Liste von Dingen die man machen könnte, unter anderem eine neue Frisur, seinen Bart ordentlich stutzen, überflüssige Haare aus dem Gesicht entfernen oder auch sich in einem Gym anmelden und besser sitzende Kleidung kaufen. Wie oben schon beschrieben, habe ich im Laufe der Woche schon einiges getan: 1. Das Training wieder aufgenommen 2. eine neue Frisur & Bart geschnitten 3. ich war nach neuen Klamotten shoppen Ich denke ich bin damit auf dem guten Weg. Zusätzlich hab in den letzten Wochen ziemlich tiefe Augenringe bekommen, und hab ne ziemlich tiefe Zornfalte, wodurch ich immer so aussehe als wäre ich tierisch schlecht gelaunt, daran will ich auch noch arbeiten, hahaha Generell will ich sagen, ich bin niemand der stundenlang an seinem äußeren sitzt, aber ich will zumindest anfangen, bewusster darauf zu achten. Die nächste Aufgabe beinhaltet Wiederholen älterer Übungen, wie die Stimmübungen, oder die zur Haltung. Kam mir definitiv nach der Pause gelegen. Ich hab alle vorgeschlagen alten Übungen nochmal durchgeführt. Als letztes soll man sich ein Outfit für den Morgen zurechtlegen, denn es geht wieder raus! Das wäre soweit alles für heute, nichts alzu kompliziertes, aber gut als Wiedereinstieg. Ich muss ehrlich sagen, das hat mir ziemlich gefehlt. Ich bin schon echt auf morgen gespannt! Bis dann Ray
  4. na, wenn das nicht Timing ist, weiß ich auch nicht hahaha Keine Angst Thx, Diese Geschichte hier geht weiter und ist noch lange nicht zuende 😉
  5. Hey Leute, Es gab einige Zeit keine Updates hier, und ich habe vor mich dazu jetzt zu äußern. Ich habe lange überlegt ob ich etwas dazu schreibe, und wenn ja, wie ich dass am besten angehe... Schlussendlich bin ich zu dem Entschluss gekommen, es aufzuschreiben und mit dem Forum zu teilen. Nicht weil ich auf Mitleid aus bin oder so etwas, sondern weil ich mich an diesen Moment und an das Gefühl erinnern möchte wenn ich später diese Zeilen lese, und nicht vergesse warum ich weitermachen wollte. Ich werde versuchen mich kurz zu fassen. Ich wurde am auf meinen letzten Post folgenden Wochenende, nach dem Feiern auf dem Heinweg von Vier Leuten überfallen, um ehrlich zu sein, ich weiß nicht ob es wirklich ein Überfall war, oder ob sie einfach nur auf Stress und ne Schlägerei aus waren. Fakt ist nur, das sie definitiv nicht mit soviel Gegenwehr gerechnet haben, da nach einigen Minuten der Prügelei einer der vier ein Messer gezogen hat. Ich kann nur von UNGLAUBLICH viel Glück reden, das er extrem zögerlich war es zu benutzen. Aber ab den Moment konnte ich nurnoch darauf achten, keine lebensgefährlichen Schnittwunden zu bekommen, und nicht auf den Boden zu fallen. Erst als zufällig andere Leute kamen und sofort eingegriffen haben, sind die vier weggelaufen. Bilanz des Ganzen: Meine Smartwatch wurde mir vom Handgelenk gerissen und mehrere Schnittwunden am Arm und der Schulter. Geprellte Rippe und verstauchte Finger. Aber viel höher als der materielle und körperliche Schaden war der Schaden an meiner Einstellung. Ich hab mich in dem Moment so Hilflos und Schwach gefühlt. Fast jeden Tag trainiere ich um stärker/ schneller zu werden, um mich zu steigern und besser zu sein als am Tag davor. Und dann? Absolut nutzlos. Ich fand mich selbst absolut erbärmlich. Und die Tatsache das ich Glück hatte und es soweit außer meiner Hand lag wie die Situation endete, machte es nur noch schlimmer. Ich war am Boden, die nächsten Wochen waren ein einziger Wisch aus Nichtstun und Selbstmitleid. Warum sollte ich auch an mir arbeiten, wenn es im Endeffekt doch nichts bringt? Es fühlte sich alles so unglaublich sinnlos an. So ging mein Urlaub um. Diese Woche war mein erster Tag nach dem Urlaub und als ich am Sonntag in dem Spiegel guckte, hatte ich das Gejammer und den Anblick endgültig satt. Ich hab vielleicht nicht viele Positive Eigenschaften, aber mindestens eine einzige auf die ich stolz bin. Durchhaltevermögen Ich hasse es aufzugeben, und ich stehe immer wieder auf, wenn mich was niederschlägt. Zugegeben, diesmal hab ich etwas Zeit gebraucht, aber jetzt stehe ich wieder, und nächstes mal braucht es deutlich mehr um mich wieder zu Fall zu bringen! Ich hab meine Posts diesen Thread gelesen, und wusste einfach ich muss wieder weiter machen, hier war mein Weg noch nicht zuende! Selbst wenn es schlussendlich Sinnlos ist, will ich am Ende sagen können ich hab alles gegeben um etwas daran zu ändern, und habe nicht das Handtuch geworfen und gesagt, es bringt nichts. Am nächsten Morgen hab ich mir dann den Bart abrasiert, der mir über die Zeit gewachsen ist, mir eine neue Frisur zugelegt und war bereit wieder einzusteigen. Auch bei meinem Training werde ich mich deutlich steigern. Es reicht mir nichtmehr besser zu werden als vorher, ich muss jedes mal das BESTE rausholen. Es ist, als hätte ich ein Feuer wiedergefunden, dass fast weg war! Ich war an einem Tiefpunkt als ich beschlossen hab etwas an meinem Leben zu ändern, und vor kurzem erneut, und vielleicht kommen noch weitere, aber ich weiß das ich jedes mal stärker wieder weitermachen werde! "It aint about how hard you hit, its about how hard you can get hit and keep moving forward" In dem Sinne Freunde, freut euch wieder auf regelmäßige Updates, denn ich hab vor weiter welche zu liefern! Bis dann Ray
  6. Ganz ehrlich, keine Ahnung. Aus der körperlichen Comfort Zone rauskommen? Erkennen, dass die meisten Menschen gar nicht so sehr auf dich achten wie du denkst? Sich am nächsten Tag geiler fühlen wenn man duscht? Ich denke es werden im Laufe des Programms noch einige Aufgaben kommen wo man sich fragt "wo liegt da der Sinn??" Für mich zählt im Moment nur das ich mir vorgenommen habe, die Challenge nach besten Kräften vollständig auszuführen, auch die Aufgaben die mir nicht sofort sinnig vorkommen. TAG 4: Aufgabe 1: "Hit the Showers" Nachdem es gestern hieß, nicht duschen oder rasieren, soll man sich heute besonders viel Zeit dafür nehmen. Geile Musik laut anmachen, richtig gründlich duschen und sauber rasieren. Danach möglichst gut sitzende, saubere Kleidung anziehen und vor einen Spiegel stellen und folgende Worte laut zu sich selbst sagen: " Du bist der Preis. Du strahlst Charm, Charisma und Sympathie aus. Mit dir zu reden ist ein Privileg. Du verdienst das bestmögliche Leben, dass du haben kannst. Es ist da draussen. Hol es dir!" Ich halte nicht viel von irgendwelchen Ritualen oder Mantras zum aufsagen, aber ich seh diese ganzen Aufgaben mit etwas Humor. Und ich muss ehrlich sagen, nachdem ich gestern darauf verzichtet hab fühlte sich die Dusche heute unglaublich geil an. Generell hatte ich heute morgen einfach ein verdammt geiles Gefühl und war richtig gut drauf. Aufgabe 2: "Ask an Expert" Heute ist ein wichtiger Tag. Denn heute ist der erste Tag der Challenge bei der bewusst Frauen angesprochen werden die man selbst auch daten würde. Meine Mission für heute: Drei Frauen nach Rat fragen, wo man in der Stadt gut nach Klamotten einkaufen kann. Die Aufgabe gilt als erfüllt, wenn man drei Frauen angesprochen hat und mindestens einen Tipp bekommen hat. Ich nahm also das mentale High, das ich von heute morgen hatte und bewegte mich Richtung Großstadt. Den ganzen Weg dahin hatte ich ein unglaublich geiles Gefühl. Heute wird Hammer werden! Ich wusste es einfach! Dann kam ich an. Das gute Gefühl verzog sich so schnell wieder, wie ein anderes, mir allzu gut bekanntes Gefühl wieder auftauchte. Richtig miese Approach Anxiety. Ich weiß für einige klingt das vielleicht lächerlich. Aber ich hab IMMER eine Blockade wenn ich fremde Menschen anrede. Besonders schlimm bei Frauen die ich attraktiv finde. Sogar wenn es etwas banales wie Shopping Tipps sind. Es ist nichtmal immer so, dass ich zu viele negative Gedanken habe oder sowas. Ich blockiere einfach mental bis die Situation vorbei ist. bei den Aufgaben der letzten Tage habe ich bewusst Menschen genommen die ich nicht besonders anziehend fand. Das, gepaart damit das ich wusste, ok das Gespräch wird nur sehr kurz, hat es mir deutlich einfacher gemacht. Heute hatte ich dieses Privileg nicht. Dementsprechend schwer fiel mir das Ganze. Ich lief mehr als eine halbe Stunde rum, immer nach dem gleichen Schema: Ich sehe HB HB kommt mir entgegen Ich bekomme den Mund nicht auf HB geht Ehrlich, es war wirklich frustrierend. Dazu fing es auch noch an zu regnen. Aber mir war klar. Ich bleibe solange hier bis die Aufgabe erfüllt ist. Vorher komm ich nicht wieder Heim. Was als nächstes passierte, werde ich wahrscheinlich noch lange Zeit in Erinnerung behalten. Während ich mit immer größerem Frust die Einkaufsstraßen entlang ging, sah ich ca. 10m entfernt eine HB7 mit einer pinken Jacke auf mich zukommen. Keine Ahnung was mich da gepackt hat, aber ich wusste, diesmal MUSST du was sagen. Also kurz nochmal an das Sprachtraining von gestern gedacht und meine Hand leicht gehoben mit einem lauten, bestimmten: "Hey! Entschuldige mal einen Moment!" Als ich gestern sagte, meine Stimme ist nicht wirklich ein Problem, meinte ich das auch so. Ich kam deutlich lauter rüber als ich dachte. Und so drehten sich rund um mich alle Köpfe in meine Richtung und blieben stehen. Alle bis auf eine. HB7 warf mir einen Blick zu, unterbrach für eine Sekunde ihren Schritt, und eilte dann schnell an mir vorbei. Wirklich jeder hat mitbekommen das ich sie meinte und jeder hat gemerkt, dass sie eiskalt weitergezogen ist, obwohl sie mich gehört hat. Man könnte sagen "Worst Case Szenario". Wäre mir sowas noch vor 3 Wochen passiert, wäre ich wahrscheinlich am liebsten im Boden versunken. Aber heute? Heute war mir das scheiss egal! Im Gegenteil sogar, ich musste sogar Grinsen. Das wovor ich die ganze Zeit so einen Schiss hatte, ist eingetreten, und es hat mich nichtmal gejuckt! Auf einmal kam mir das alles so lächerlich vor. Auch meine AA war wie weg. Und danach ging es richtig los. Ich hätte gar keine Probleme mehr HBs anzusprechen. Endstand an dem Tag: 7 Frauen angesprochen 6 davon haben wirklich offen und freundlich reagiert. Nur HB pinke Jacke hatte wohl nen schlechten Tag... und hat mir meinen damit gerettet haha. Ich hätte gerne noch weiter gemacht, aber der Regen wurde ziemlich stark, und deswegen hab ich dann aufgehört. Tipps bekam ich auch, von Jack & Jonas über Zara bis zu einem kleinen G-Star Laden, den ich tatsächlich noch nicht kannte. Aufgabe war also erfüllt Aufgabe 3: "Stand up Straight" Die letzte Aufgabe für heute galt der Haltung. Bevor man auch nur ein Wort sagen kann, hat sich eine Frau schon ein Bild von einem gemacht. Und dieses Bild hängt stark von der Körpersprache ab. Also wird daran heute auch noch gearbeitet. Man soll sich mit dem Rücken an eine Wand lehnen und möglichst wenig Platz zwischen der Wirbelsäule und der Wand lassen. Danach soll man sich von der Wand entfernen und versuchen die Haltung beizubehalten. Gesagt - Getan Ich denke auch meine Haltung ist nicht allzu schlecht, aber andere Bereiche der Körpersprache kann ich bestimmt noch deutlich verbessern. Achja, die Aufgabe von gestern mit dem telefonieren hab ich heute auch noch abgeschlossen. Es hat wieder einige Zeit gedauert, aber am Ende bekam ich eine junge Frau dran, die mir endlich mal nen Film empfehlen konnte.😂 Das Gespräch lief in etwa so: Frau: Hallo? Ray: Hallo? Sandra? Frau: Ähm nee, wer ist da? Ray: Ach scheisse, ich glaub ich hab mich verwählt. Frau: Okee...wer ist denn da? Ray: Vielleicht kannst du mir ja auch helfen, Ich brauch nen Film, am besten auf Netflix, den du empfehlen kannst. Frau: *fängt an zu lachen* das ist doch ein Scherzanruf oder? Ray: Nein, ernsthaft, ich hab nichtmehr viel Zeit und bräuchte ne Empfehlung. Frau: *immernoch leicht am lachen* Keine Ahnung, hast du Birdbox schon gesehen? Ray: Birdbox? War das nicht der mit Sandra Bullock? Frau: ja genau, ich fand den nicht schlecht. Hab den vor kurzem gesehen bla bla.. Ray: Okay Top! Danke für den Tipp! Bye Frau: Tschüss Und dann hab ich aufgelegt. Ich hab die Frage wer ich bin mal ganz bewusst ignoriert. Und sie hat dann nach dem zweiten mal auch nichtmehr gefragt. Lustig fand ich, dass sie, nachdem die Situation anfangs irgendwie komisch war, dann am Ende noch angefangen hat zu erzählen. Ich musste sogar unterbrechen hahaha Die Aufgabe fiel mir heute auch einfacher, was nochmal deutlich macht, wie viel das Mindset ausmacht. Ich kam mit geiler Stimmung zurück und dachte mir einfach, die Übung haust du jetzt auch noch weg. Aus Zeitgründen hab ich es bei einem Tipp belassen. In meinen Augen aber ein voller Erfolg! Damit hätte ich auch heute wieder alle Aufgaben erledigt. Ziemlich geiler Tag! Ich befinde mich im Moment noch in der "Warm up Phase" der Stylelife Challenge, dementsprechend sind die Aufgaben noch relativ harmlos. Trotzdem freue ich mich jeden Abend wenn ich alle erfüllt habe. Bin schon gespannt auf morgen! Ray
  7. Danke euch beiden für die netten Worte 🙂 Mir ist dadurch etwas klar geworden. Ich denke es gibt einige hier, die wie ich erstmal an einen Tiefpunkt ankamen, bevor sie sich bewusst wurden, dass man an sich arbeiten muss. Und gerade dann hilft es zu sehen, das es Menschen gibt die einen bei der Entwicklung unterstützen und Anteil nehmen. Deshalb habe ich mir vorgenommen, verstärkt auch mal die Threads der anderen User hier zu lesen und deren Entwicklungen mitzuverfolgen. Mit Ratschlägen will ich noch nicht um mich werfen, schließlich stehe ich selber noch am Anfang, aber zumindest verstärktes Interesse wäre angebracht. Wir sitzen schließlich alle im selben Boot. Meine eigene Entwicklung will ich dabei aber auch im Auge behalten, also kommen wir zu..... TAG 3: Aufgabe 1: "Caveman Hygiene" Ich habe es mir schon fast gedacht als es gestern hieß, die Aufgaben direkt nach dem Aufstehen lesen. Die erste Aufgabe für heute ist es heute nicht zu Duschen oder sich zu rasieren. Uff, für mich als Sportler ist das natürlich so eine Sache, morgens nach dem Laufen und mittags nach dem Gym nicht direkt duschen zu gehen fühlt sich schon ziemlich unangenehm an. Soll es anscheinend auch, wie im Buch gesagt wird. Also, Auftrag ist Auftrag, und obwohl es mich etwas Überwindung kostet, stinke ich heute mal vor mich hin. Aufgabe 2: "Speak with Confidence" Die zweite Aufgabe heute dient der Entwicklung der Stimme, Neil spricht von 5 gängigen Fehlern die Leute beim Sprechen machen und hat für jeden Fehler eine Übung um sie zu berichtigen. Folgende Fehler werden angesprochen: 1. Zu leises Sprechen 2. Zu schnelles Sprechen 3. "Brain farts" (Füllwörter) 4. Monotone Stimme 5. Fragende Aussprache Man soll sich 3 Fehler aussuchen von denen man sagt, dass sie zutreffen und dazu die gegebenen Aufgaben machen. Obwohl ich nicht sagen würde, dass meine Stimme ein Schwachpunkt von mir ist, schließlich ist eine laute und deutliche Sprache beim Militär fast schon Pflicht, um klare Befehlsgebung zu gewährleisten, bin ich doch mal ehrgeizig an die Sache ran und hab direkt alle 5 Aufgaben gemacht haha Aufgabe 3: "Find Mr. Moviefone" Kommen wir zu der Aufgabe, die mich heute am meisten beschäftigt hat. Kurze Erklärung: Man soll zufällig Nummern mit dem Handy wählen und sobald jemand rangeht, muss man versuchen von der fremden Person eine Empfehlung für einen Film zu bekommen. Ziel ist es 3 Filme vorgeschlagen zu bekommen. Also, als ich das gelesen hab, dachte ich mir erst, was für ne alberne Aufgabe ist das denn? Durchführen wollte ich sie aber trotzdem. Also zum Handy gegriffen, meine eigene Nummer getippt, die letzten vier Ziffern durch andere ersetzt und los. Als ich merkte das der Anruf durchging, wurde mir schlagartig klar welchen Sinn die Aufgabe hat. Sofort bekam ich ein Gefühl ähnlich Aproach Anxiety und ich hatte gefühlt nurnoch Momente bevor jemand am anderen Ende annimmt und ich mir irgendwas ausdenken muss, um zu erklären warum ich angerufen hab! Aber.. Es ging keiner ran... Noch ein Versuch! Ich wählte neue Nummern und versuchte es nochmal. Wieder das gleiche Gefühl wie vorhin als ich merkte der Anruf ging durch. Uuund... Wieder ging niemand ran. Ich versuchte es gefühlt eine halbe Stunde, bis aus diesem AA ähnlichen Gefühl erst Neugier wurde, "was wenn jetzt doch jemand rangeht?Inzwischen hab ich grob ne Idee was ich sagen werde, könnte lustig werden" Und schließlich Frustration. Dann gab ich es auf. Ich denke es lag an der Uhrzeit. Ich hab die Aufgabe abends gegen halb 9 begonnen, vorher kam ich wegen Training, Kochen und Einkäufen nicht dazu. Ich schätze um diese Uhrzeit geht man nicht mehr an sein Handy wenn eine unbekannte Nummer anruft. Ich setzte diese Aufgabe als nicht erledigt ab, werde sie aber am morgigen Tag auf jeden Fall zu etwas früherer Zeit wiederholen. Ärgern tut es mich aber trotzdem, schließlich ist es die erste Aufgabe die ich nicht abgeschlossen habe.. Aufgabe 4: "Hypno time" Zum Schluss soll man sich die Audio von gestern nochmal anhören. Die Aufgabe ist zwar erneut Optional, aber weil ich von der vorherigen noch verärgert war, wollte ich auf gar keinen Fall noch eine Aufgabe auslassen, also habe ich mal etwas tiefer im Internet gestöbert, und siehe da. Ich fand die Audio. Also höre ich sie mir jetzt zum schlafen nochmal an und beende damit den dritten Tag der Stylelife Challenge. Morgen ist dann der vierte Tag dran. bis dann Ray
  8. Viel Erfolg bei deiner Entwicklung! Der Anfang ist immer das schwerste, ich kenne das mit den Excuses selber. Denk einfach dran, dass du jetzt schon einen Schritt weiter bist als ALLE die noch nie den Arsch hochbekommen haben und rausgegangen sind um was zu ändern. Bin gespannt auf weitere Updates. Ray
  9. Danke! Und ich freue mich weiterhin meine Fortschritte zu teilen. So! Eine ereignisreiche Woche ist vorbei und damit auch meine erste Woche seitdem ich beschlossen hab etwas zu ändern. Das meiste diese Woche hatte nichts mit pick up oder ähnlichem zu tun. Ich bekam eine neue Dienststelle, musste umziehen und mich quasi in einer neuen Stadt zurechtfinden. Es ging alles drunter und drüber und hielt mich den ersten Teil der Woche ziemlich auf Trapp. Und trotzdem wollte ich auch am Wochenende nicht faul rumsitzen, sondern weiterarbeiten. Also... TAG 2: Ich entschied mich Tag 2 auf den Samstag zu legen. (An dieser Stelle möchte ich dazusagen, das Neil in seinem Buch sagt, das man die Aufgaben nicht unbedingt direkt hintereinander Tag für Tag machen muss, wichtig ist nur das man die Reihenfolge einhält. Dennoch versuche ich so wenig Tage wie möglich dazwischen auszulassen) Wie auch an Tag 1 beginnt der Tag mit schriftlichen Aufgaben, alle mit dem Thema "Ziele" Aufgabe 1: ich habe die folgenden Fragen etwas ausführlicher am Samstag aufgeschrieben, aber ein kleiner Auszug wäre ungefähr so: Frage 1. Was wären drei Erfolge die dich glücklicher machen würden? Antwort: Ich will charismatischer sein. Ich will, dass Menschen meine Anwesenheit genießen und sich freuen wenn sie mich sehen. Ich will meinen Körper in Form bringen, bis zu dem Punkt wo ich sage, jetzt gibt es nichts mehr auszusetzen. Ich will bis zum Sixpack weitertrainieren und noch mehr definieren. Ich will sportlich überdurchschnittlich werden, sodass andere zu mir aufsehen können und sagen: "sowas will ich auch irgendwann können" Dinge wie das Spartan race oder einen Marathon laufen und wieder mit dem Kampfsport anfangen, einem Hobby das ich leider verletzungsbedingt lange Zeit ferngeblieben bin. Frage 2. Warum würden dich das Erreichen der Erfolge glücklich machen? Antwort: Diese Frage war anfangs nicht leicht zu beantworten für mich. Aber nachdem ich mir einige Zeit Gedanken gemacht habe wurde mir klar das es bei allen drei Sachen darum ging mein Selbstwert zu steigern. Wenn ich mich selbst positiver sehe, dann kann ich das auch nach Aussen ausstrahlen, und wäre glücklicher. Aus diesen Erfolgen ergibt sich im Verlauf weiterer Fragen eine, im Buch sogenannte "personal mission". Ein übergeordnetes Ziel, durch dessen erreichen man sich Selbst ein Stück näher kommt. In meinem Fall ist es sehr eindeutig das Verlangen nach einem erfüllteren Leben, eines bei dem ich nicht das Gefühl habe ich würde irgendetwas verpassen, oder bei dem ich mir selbst im Weg stehe. Ein erfülltes glückliches Leben. Das wäre meine personal mission. Aufgabe 2: Die zweite Aufgabe war optional und beinhaltete das downloaden und höre einer Audio von Neils Seite. Da ich die Audio nicht finden könnte, weil seine Seite überarbeitet wurde, übersprang ich diese Aufgabe. Aufgabe 3: Und wieder soll man raus und mit 5 Fremden reden, dieses Mal jedoch, soll man sich ihre Augenfarbe merken und diese aufschreiben. Ich hab diese Aufgabe mit einem Treffen mit einer guten Freundin verbunden. (rein platonisch, ich wollte einfach mal üben, wie ich mich in Konversationen gebe) Dabei ist mir aufgefallen, dass ich sehr sachlich rede und nie wirklich die Kontrolle über das Gespräch habe, meistens drifteten wir in irgendein Thema und ich sagte irgendwas dazu, sie sagt was dazu, nächstes Thema usw. Sehr eintönig und langweilig. Ausserdem läd das dazu ein das sie anfängt ihre Probleme bei mir auszukotzen, schließlich höre ich ja brav zu... bevor es aber zu einer Seelsorgestunde wurde, schlug ich einen Locationwechsel vor mit den Worten: "Genug über unnötige Dinge den Kopf zerbrochen, lass uns lieber noch ein bisschen Spaß haben, komm mal mit ich will dir noch nen coolen Ort zeigen" woraufhin wir zu einer dieser Arcadehallen mit Videospielen, Airhockey und ähnlichen gingen. Man merkte das die Stimmung dadurch auch deutlich ins Positive wechselte, wir haben noch ein bisschen zusammen gelacht und dann war der Abend auch schon zuende. Die Aufgabe an sich war kein Problem, hab sie noch schnell vor dem Treffen auf dem Weg gemacht: 1. M blau 2. W braun 3. W braun 4. M grün 5. W blau Ich hab auch hier das bewährte Muster angewandt und nach Wegen, Bussen und ähnlichen gefragt. Sowas fällt mir wirklich nicht mehr schwer, weswegen ich es in Zukunft auch vermeiden will. Wirklich abblocken tue ich nurnoch wenn ich versuche Leute anzusprechen ohne Grund, z.B. mit einem "Hi, wie geht's?" oder ähnlichen. Aufgabe 4 sagt nur aus, dass ich die Aufgaben des nächsten Tages direkt morgens nach dem Aufwachen lesen soll. Na, das kann ja was werden hahaha Damit hätte ich auch am zweiten Tag der "Stylelife Challenge" alle Aufgaben erfüllt. Ich habe mir für die nächsten 2 Wochen erstmal Urlaub genommen damit ich mich voll und das auf meine Entwicklung konzentrieren kann und werde auch morgen wieder fleißig weitermachen. Bis dann Ray
  10. Okay, Wer hätte gedacht das es so schwer sein könnte, einfach nur ein Gespräch anzufangen. Ich bin tatsächlich die ersten 20 Minuten nur rumgelaufen und hab es nicht geschafft auch nur eine Person anzureden. Im Gegenteil, sobald mir jemand entgegen kam, hat mein Kopf direkt nach irgendeinen Grund gesucht, nichts zu sagen. Ich kam mir richtig albern mich mit sowas einfachem so schwer zu tun. Also hab ich es mir extrem simpel gemacht. Einfach 5 Leute nach dem Weg zur nächsten Bushaltestelle gefragt oder nach der Uhrzeit. Daraus kamen zwar keine großen Gespräche zustande, aber es sollte auf jeden Fall als erfüllte Aufgabe zählen. Interessant wie einfach es war Leute anzusprechen, wenn ich in meinem Kopf eine Ausrede hab, warum ich sie anquatsche. So! Und damit wäre der erste Tag beendet. Ich bin auf jeden Fall gespannt wie es weiter geht mfG Ray
  11. Hallo Pick up Forum, dieser Beitrag ensteht aus einem der größten Tiefpunkte, die ich jemals hatte. Mir ist bewusst geworden, dass etwas grundlegendes nicht stimmt in meinem Leben und ich unbedingt handeln muss, sonst wird sich auch niemals etwas ändern. Ich bin unzufrieden wie mein Leben verläuft, mit mir selbst und meine Interaktionen mit Frauen. Und nachdem eben diese Frustrationen dieses Wochenende darin gipfelten das ich ein unglaubliches HB7/8 und wahrscheinlich einige Freundschaften verloren habe, habe ich mich entschlossen endlich aktiv dagegen anzugehen. Und mein erster Schritt war die Anmeldung und das Einlesen in diesem Forum. Aber ich weiß, dass ich noch viel mehr tun muss und das ein harter Weg wird. Ich will mich selbst in diesem Beitrag protokollieren und meine Fortschritte beobachten. Damit ich irgendwann hoffentlich lachend auf dieses erstickende Gefühl das irgendwas nicht stimmt zurückblicken kann, das mich im Moment tagtäglich verfolgt Erstmal zu mir: 23 Jahre Soldat Relativ sportlicher Körperbau, durchschnittliches Gesicht Ich hatte eine lange Beziehung (2 1/2 Jahre) die sehr, sehr schlecht endete, danach nurnoch sporadisch hin und wieder ONS, aber auch das wird immer seltener. Ich habe im Moment extrem starke Defizite im Inner Game, und ziehe mich selbst runter, und das macht sich bemerkbar. Ausserdem habe ich enorme Probleme mit Approach Anxiety und Gepräche zu führen mit Frauen. Und als Soldat arbeite ich am besten mit einem klaren Auftrag. Deswegen habe ich mir Neil Strauss "Rules of the Game" gekauft. Das Buch gibt klare Anweisung und Aufgaben für bestimmte Tage und so kann ich mich immer selbst bei meinen Fortschritten kontrollieren. Also fangen wir mal an: TAG 1: Der erste Tag steht im Zeichen einer Evaluation und ehrlicher Selbsteinschätzung. Man soll ehrlich antworten, wie man sich sieht und wie man gesehen werden will, und ausserdem 3 Verhaltensweisen die man ändern möchte und 3 die man sich aneignen will. Ausserdem soll man sich mit 5 Unbekannten unterhalten. Aufgabe 1: Ganz klar bin ich noch zu still wenn ich neue Leute kennenlerne. Mir wird auch gesagt das ich immer sehr Ernst blicke und wenig lächle, generell sehr Ernst auftrete. Ich denke ich sollte offener und freundlicher sein, und auch versuchen hin und wieder etwas Humor einzubauen um Situation etwas entspannter zu gestalten. Vorallem C&F könnte wirklich hilfreich sein. Außerdem bin ich in Gruppen immer sehr passiv und trete in den Hintergrund. Ich sollte öfter die Führung übernehmen. Die zweite Aufgabe nehme ich auch direkt wahr und begebe mich nach draußen. Update gibt es dann wahrscheinlich heute Abend.