trommelpeter

Member
  • Inhalte

    262
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Siege

    1
  • Coins

     1.320

trommelpeter gewann den letzten Tagessieg am August 5

trommelpeter hatte den beliebtesten Inhalt!

Ansehen in der Community

234 Gut

Über trommelpeter

  • Rang
    Routiniert
  • Geburtstag 30.11.1985

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

322 Profilansichten
  1. Wichtig ist, dass Du nicht anfängst das Ganze zu zerreden oder deinen Invest womöglich noch steigerst. Macht Sie in einem Bereich einen Schritt zurück machst Du das auch. Wichtig ist, dass ihr weiter eine schöne Zeit habt. Wichtig: Sie hat Dir gesagt, was Sie fühlt und Du hast es Ihr gegenüber als Spielchen abqualifiziert—> nicht machen! Hinnehmen, Abnicken, weitermachen, beobachten. Im Zweifelsfall ne Grenze setzen, ohne Ihr Gefühl in Frage zu stellen.
  2. Sein Verhalten ist das Resultat davon, dass Du Ihn im doppelten Sinne unterhalb der Gürtellinie getroffen hast. Ich sehe Ihn nicht als Problem sondern Dich. Alleine wieviel Bedeutung deinem Ausschnitt in deinem Thread zukommt find ich seltsam. Klingt so, als wenn Du darüber Aufmerksamkeit und Anerkennung beziehst und dein Freund reagiert dementsprechend (über). Was Du tun kannst? Ne coole Freundin sein die keine Bilder an seine Kumpels verschickt ihn in Konkurrenz setzt o.ä.
  3. Ihn zu verstehen ist nicht deine Aufgabe. Auf Dich selber zu achten und Dich vor so einem erniedrigenden Verhalten zu schützen hingegen schon. Du hast das doch gar nicht nötig, Dich so von Ihm behandeln zu lassen. Nem Mann würd ich jetzt raten seine Eier wiederzufinden. Dir rate ich: Arbeite an deiner Selbstliebe und Selbstachtung. Auch wenn Du dick o.ä. bist bist Du deswegen nicht weniger wert.
  4. Das Problem sind i.d.R. nicht die Gefühle sondern das daraus resultierende Verhalten. Verliebt sein ist etwas völlig normales, dass man da einen arg begrenzten/keinen Blick für andere Frauen hat oder auch gedanklich phasenweise etwas fixiert ist mE auch normal. Allerdings muss man trotzdem sein eigenes eigenständiges Leben weiterleben und darf sich nicht in der anderen Person verlieren. Das fällt vielen schwer und endet oft im PDM, Attractionverlust, Oneitis, Betaisierung etc. Finde mal einen Weg Dich unabhängig von Ihr zu beschäftigen, glücklich zu machen oder zumindest Abzulenken und Spaß zu haben. So gewinnst Du ein wenig Unabhängigkeit. Bei den einen ist das Sport, der SC oder der Flirt mit anderen Frauen, beim nächsten reicht ein gutes Buch. Wenn Du die Zeit mit der Weltreise überstehen willst muss Du ohnehin loslassen und das beste hoffen. Halte Dir dabei bitte vor Augen, dass deine Partnerin 22 Jahre ist und viele neue Eindrücke und Erfahrungen sammeln wird. Es ist also völlig normal wenn Ihr euch etwas entfremdet. Ob Ihr die Reife besitzt damit einen guten Umgang zu finden kann niemand vorhersagen.
  5. Oneitis? Man Du bist einfach nur verliebt. 🤦‍♂️
  6. 6 Stunden sind natürlich auch ne lange Zeit, das ist ja unglaublich Respektlos. Du hast schon beschrieben was Dich wirklich stört. Würd das nicht totdiskutieren. Mach mal mehr dein Ding und werd bisschen unabhängiger.
  7. Für mich ist es befremdlich, dass das Du hier zwar in epischer Breite zu Ihm schreibst, irgendwie erstmal erwartest, dass er von alleine merkt, dass Dich was stört. Wirkt auf mich so, als wenn Du erstmal Bestärkung in deinem Standpunkt suchst, also unsicher. Wieso kommst Du Ihm soviel entgegen, wenn es Dich eigentlich stört? Und warum gerätst Du an einen Typen, dessen Verhalten eigentlich nicht deins ist?
  8. Ich versteh dein Problem nicht so ganz. Es gab ein Ungleichgewicht, Du hast es dann irgendwann mal angesprochen (nachdem Du gehofft hast, dass er von alleine ahnt, dass Dir was nicht passt) und er hat sich einsichtig gezeigt. Jetzt willst Du hier wissen ob die Sache FÜR DICH eine Red-Flag ist oder nicht. Du kennst Dich doch am besten und müsstest wissen was Du willst. Auch ob’s ne Yellow-Flag oder Red-Flag war.
  9. Um deine Frage zu beantworten: Ich denke weder noch. Ist schlichtweg ne schwierige Situation, Sie noch nicht so ganz unabhängig und Du eben gut eingespannt. Da Sie im Haushalt hilft scheint ja auch eine Form von Ausgleich stattzufinden. Geb deiner Perle doch dein Auto zum einkaufen? 🤔 Den Wunsch nach Unterstützung find ich nachvollziehbar, trotzdem muss Sie bestimmte Probleme langfristig alleine lösen. Wär für mich insgesamt genug Anlass für ein Klärungsgespräch, aber bestimmt kein Schlussmachgrund.
  10. Aus meiner Sicht ist genau das das Problem. Dass Du Dinge als Angriff auffasst und Dich „wehrst“ indem Du Kritiker angreifst. Wenn Du es schaffst diese Dynamik aufzulösen ist dein Problem gelöst. Und ich bin wirklich der Auffassung das schaffst Du übers IG.
  11. Meinst Du denn wirklich das Problem sind die anderen User oder siehst Du das auch zu einem gewissen Anteil bei Dir? Würd ich nämlich im ersten Moment komisch finden wenn Du (so rein fiktiv) sagst, dass Du an dir arbeiten willst und dann aber zu dem Schluss kommst, dass alle außer Dir bescheuert sind. Du verstehst wahrscheinlich was ich meine.
  12. Ich habe mir den Thread hier aufmerksam durchgelesen und habe den Eindruck, dass Du der Einzige bist der getriggert wird. Das was mir auch auffällt ist, dass Du dein Verhalten damit begründest, dass X ja irgendwas gemacht hat, weswegen deine Reaktion ja völlig ok und nachvollziehbar ist. Ist Sie aus meiner Sicht nicht und damit komm ich zum Kern deines Problems. Dein Verhalten ist lediglich ein Ausdruck von dem was in Dir eigentlich los ist (Du beschreibst es als brodeln, andere als Ursache oder im PU eben als Inner Game). Wenn Du wirklich daran arbeiten willst führt kein Weg daran vorbei, dass Du dich auf unangenehme Art und Weise mal mit Dir selber auseinandersetzt. Du kannst ja nicht einfach sagen "He ich bin jetzt einfach nichtmehr aggressiv". Aggression besteht aus Wut und Wut ist ofmals versteckte Trauer. Du hast deine Vergangenheit angeführt. Was war da los? Was ist passiert? Was hast du daraus für Dich mitgenommen? Könnte es sein, dass Du projezierst und deswegen übermäßig reagierst? Dass deine LTR ne Freundin hat die Du nicht schätzt und Du dabei ein schlechtes Gefühl hast, ok. Aber das Leben Ihrer Freundin geht Dich wirklich nichts an. Sehr wohl, dass deiner Freundin. Frag Sie doch wenn sich die Gemüter beruhigt haben mal, was da in dem Urlaub los war, wie Sie heute dazu steht und sag Ihr einfach, dass es für Dich schwierig ist. Ist vermutlich besser als alles in sich reinzufressen und dann unter Alkohol zu detonieren. Das innere brodeln transportierst Du unterbewusst sowieso. Gift für jede LTR.
  13. Es ist DEIN Thread und es geht hier um DICH. So wie Du deine Sicht auf die Dinge hast haben andere User eine andere. Für das Gefühl was das in Dir auslöst bist Du verantwortlich. Du sagst Du willst an der Thematik arbeiten und tickst noch im selben Beitrag aus. Worte ungleich Taten. Weisst Du warum hier auf dein Inner Game Bezug genommen wird? Weil Du mit einem guten Inner Game gelassener wirst und nicht sofort an die Decke gehst. Und das Gelaber von wegen schlimmer Vergangenheit schmier Dir mal schön in die Haare, das ist Opfermodus und keine Rechtfertigung für die Gegenwart. Hatte hier fast jeder (auch ich), trotzdem hab ich mich im Griff. Übernehm Verantwortung für dein Handeln (ist das Einzige was Du im Leben kontrollieren kannst).
  14. Kleines Aggressionsproblem? Schonmal überlegt ob‘s nicht am Alkohol liegt sondern tatsächlich ne Baustelle von Dir sein könnte? Ich finde deinen Standpunkt oft unproblematisch, die Art und Weise wie Du hocheskalierst schon.
  15. Alleine das zeigt wie unsicher Du bist. (No offense) Lieber Schluss machen, als zu deinem Standpunkt zu stehen? Wie läuft das in Zukunft? Flüchten sobald Probleme auftreten?