trommelpeter

Member
  • Inhalte

    364
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Siege

    1
  • Coins

     1.874

trommelpeter gewann den letzten Tagessieg am August 5 2019

trommelpeter hatte den beliebtesten Inhalt!

Ansehen in der Community

372 Bereichernd

Über trommelpeter

  • Rang
    Routiniert
  • Geburtstag 30.11.1985

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

672 Profilansichten
  1. Die Gute checkt vorsichtig ab ob es einen Weg zurück gibt. Den Anderen hat Sie als Backup. Musst Dir halt die Frage stellen, was Du willst und wie Du zu ner Pause mit wem Anders stehst. Manche stecken das gut weg, manche nicht.
  2. Mach Dir keinen Kopf, kann jedem mal passieren, zum FC kam’s ja trotzdem. Sollte es öfter passieren: weniger Pornos, mehr Sport, gute Ernährung und Stress reduzieren.
  3. Dafür, dass Du hier anfangs echt hilflos und needy warst hast Du hier jetzt ne ganz schön große Klappe. Sympathisch geht anders.
  4. @Female_M Genau darum geht’s eben nicht. Der TE bewirbt sich nicht um den „Job“ um jeden Preis zu bekommen, weil er Alternativen hat.
  5. Du gehst davon aus, dass sich der Mann aufgrund der Angebotslage bei Dir qualifizieren muss. Was qualifiziert Dich denn? Ich geh da anhand Dir als Beispiel drauf ein, weil es analog zur Situation des TE ist. Warum soll sich der TE auf dieses Pseudokonkurrenzspiel einlassen, oder qualifizieren? Um seinem Target zu gefallen? Was tut sein Target denn im Gegenzug. Sich zum vierten Date was Sie vorgeschlagen hat nichtmehr melden. Da gibt’s nur eins: NEXT und Alternativen Daten.
  6. Genau darauf wollte ich mit meinem Beitrag hinaus. Und durch die Lage zwischen Angebot und Nachfrage im Online-Game ist es eben so, dass viele Frauen eh schon meinen Sie haben freie Auswahl und der Mann müsse gefälligst investieren. Schadet nicht, sich auf sowas dann nicht einzulassen. Vor dem Hintergrund, dass der TE zwei FB's hat und zwei Mädels dreimal inklusive KC getroffen hat kann er gar nicht soviel falsch gemacht haben. Vielleicht hätte schneller eskalieren geholfen, vielleicht auch nicht. Bei der Wahl des Date-Settings geht es primär um die Schaffung von geeigneten Rahmenbedingungen zur Eskalation und nicht darum zu Beeindrucken.
  7. Deine Beiträge hier zeichnen hier ein sehr deutliches Bild von einem speziellen Typus Tinderfrau. Die Nachfrage ist ja ach so hoch, also musst Du ja sehr wertvoll sein. Also muss der Mann sich gefälligst qualifizieren und all das tun was Du Dir wünscht um Dich noch wertvoller zu fühlen. Dein Vergleich mit irgendwelchen Uniabschlüssen und Jobinterviewsituationen verdeutlicht das Ganze. Da ist keine Augenhöhe. Auf Kritik reagierst Du dann emotional und mit Abwertung. Genau dieser Typus Frau ist als souveräner Mann aber der auf den er ohnehin nicht scharf sein sollte, insbesondere wenn es um LTR geht. So ganz nebenbei wäre es ja möglich, dass Du zwar hunderte von Tinderanfragen hast, der Mann aber genug Alternativen im echten Leben. Außer weiter eskalieren würde ich dem TE nichts mit auf den Weg geben außer dieses "Konkurrenzkampfgetöse" hier zu überlesen. Bei zwei FB's und drei Dates mit zwei Frauen und KC's läuft beim TE doch einiges richtig.
  8. Glückwunsch zur beendeten Durststrecke. Wars das wert? Das ganze Drama und Theater für einen einzigen Fick? Spricht nicht dafür, dass die Dame HSE ist und LSE ficken kann jeder der sich auf das Spiel einlässt. Ob das für Dich das ist was Du willst musst Du selbst entscheiden.
  9. Ist jetzt gewagt: vielleicht hat das gar nichts mit Dir zu tun und damit, dass Du was falsch gemacht hast. Gibt tausend andere Gründe. Hat nicht gepasst, unterschiedliche Erwartungen, Dame nicht mit sich im reinen, gerade frisch getrennt o.ä. Selbst wenn Du alles richtig machst kann es passieren, dass Du trotzdem keinen Erfolg hast.
  10. Ist mit Sicherheit die Summe der eigenen Erfahrungen. Ich finde es interessant wie oft die Thematik heruntergespielt wird. Die Folgen für die Opfer solcher Beziehungspartner, insbesondere nach der Trennung, werden gerne mal verharmlost. Und BPS als einfache psychische Erkrankungen wie in dem Video darzustellen greift schlichtweg zu kurz.
  11. So ne Durststrecke hat glaub ich jeder mal, die Kunst ist diese zu akzeptieren um nicht unnötig gestresst/unter Druck in irgendwelche Dates zu gehen. Wenn dein Ziel min. der FC ist bist Du vom Ergebnis abhängig und projezierst natürlich auch deine Erwartung auf die Frau. Ich denke jeder hier hatte schonmal den Fall, dass er entspannt kennenlernen wollte und das Gefühl hatte die Beziehungsrahmenvereinbarung inkl. aller Verbindlichkeiten liegt beim/nach dem ersten Date auf dem Tisch. Ziemlich unentspannt. Und per se schulde ich einem Date erstmal gar nichts. Bei mir kommt es auf das Date drauf an. Wars schlecht beende ich das Ganze, geht von "Beide melden sich nichtmehr" über "Hat nicht gepasst" bis hin zu Frauen die Terror schieben (mieser Charakter/Ich will eine Erklärung/Deine Erklärung ist unlogisch etc.). Unterm Strich will ich dann einfach nicht. Fand ichs gut sag ich das auch ohne Umschweife und schlag ne Aktivität fürs zweite Date vor. Kommt von der Frau wenig akzeptier ich das ohne Nachfragen etc. Hat die Gute ein "Problem Zeit zu finden" schreib ich die Dame ab (es sei denn die Gründe sind kongruent und Sie bemüht sich Zeit zu finden) , denn die Zeit hätte Sie ja im weiteren Verlauf auch nicht. Das Ganze ohne Drama-Nachricht. Hab ich meinen Willen bekundet liegts an Ihr. Kommt nichts ist das so. Kommt drei Wochen später was hab ich eh kein Interesse mehr. Was Dich angeht: Du benimmst Dich als hättest Du nach einem Date irgendwelche Ansprüche und verpackst das unter dem Deckmantel des Anstands. Ist mir ein Rätsel warum die Frau sich überhaupt noch meldet. Du forderst von Ihr, dass Sie sich nach EINEM Date bemüht, Dir Ihre privaten Dinge erzählt etc. Eigentlich solltest Du mit Ihr einfach nur ne entspannte Zeit haben. (Und komm jetzt nicht auf die Idee per Texten bei Ihr irgendwas richtigstellen zu wollen) Du wirkst irgendwie total versteift auf irgendwelche PU-Dinge und als wenn Du deine Unsicherheit durch Selbstüberhöhung kompensierst. Versuch doch einfach mal Dates als unverbindliche Chance Frauen kennenzulernen zu sehen ohne diese Verbissenheit. Ist doch eigentlich egal, ob Du die Dame flachlegst, heiratest oder nie wieder was von Ihr hörst. Im Zweifelsfall bist Du um ne Erfahrung reicher und weißt was Du nicht willst. Nicht jede Frau kommt mit den gleichen Erwartungen wie Du zum Date. Manche wollen auch einfach nur Beschäftigung/Bestätigung/Ablenkung oder daten weil der SC Druck macht usw. Frag Dich im Umkehrschluss mal eines: Willst Du von Anfang an sämtlichen privaten Müll mitbekommen und am Ende den Kummerkasten spielen oder willst Du einfach ne coole Zeit haben und die Alte wenn Du Lust hast in Pornhub-Manier wegbuttern?
  12. So ein weiteres Kennenlernen wäre ja auf Augenhöhe zielführend. Ihr hattet EIN Date, Du hast Sie in deiner Nachricht durchbeleidigt und fährst die eingeschnappte Schiene. Würd mir nen Mädel so kommen hätte ich gar keine Lust auf ein zweites Date. Freies Land und so.
  13. Ist unterm Strich doch ne einfache Sache: Entweder der TE fühl sich in dem Umfeld wohl, dann muss er an seinem Game arbeiten oder eben nicht, dann sollte er sich überlegen das Umfeld zu wechseln.
  14. Wenn das Ganze von FB, zu WhatsApp und dann zu nem Messenger wie Telegramm/Snapchat geht bei dem mittelfristig nichts nachvollziehbar ist wär ich anstelle des TE‘s auch skeptisch, vor allem gepaart mit Lügen und Gedruckse und dem klassischen „Spieß umdrehen“. zum Thema Social-Media gab es hier mal einen treffenden Vergleich mit Löwen und nem Wasserloch. Wenn ich hier dann was von „Ignorieren sonst wirst Du unattraktiv“ lese frag ich mich was das für ein unsouveränes Theater ist. Die Dame braucht ne Ansage und Grenzen mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie schreiben kann mit wem Sie will, aber der TE Ehrlichkeit erwartet, weil das nunmal der Rahmen für die LTR ist. Und sollte Sie versuchen sich das Ganze zurechtzubiegen und dem TE den schwarzen Peter zuzuschieben hat der demnächst eben andere Prioritäten.