trommelpeter

Member
  • Inhalte

    395
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Siege

    1
  • Coins

     2.052

trommelpeter gewann den letzten Tagessieg am August 5 2019

trommelpeter hatte den beliebtesten Inhalt!

Ansehen in der Community

423 Bereichernd

Über trommelpeter

  • Rang
    Routiniert
  • Geburtstag 30.11.1985

Profilinformation

  • Geschlecht
    Männlich

Wingsuche

  • Teilnahme im zukünftigen Wingmen-Suche Modul
    Nein

Letzte Besucher des Profils

1.039 Profilansichten
  1. Du weißt schon, dass hier nicht das Brigitte-Forum ist? Was ist denn dein Ziel mit diesem Thread? Zuspruch und Absolution? Wenn ich mir den Verlauf hier so anschaue stelle ich fest, dass Du Dich bei Kritik und Lamoyanz suhlst und ansonsten eigentlich nur auf der Suche nach Bestätigung bist. Wenn Du so überzeugt von deinem Verhalten bist, warum dieser Thread? Ihr Geziere wird weder was mit Ihrem Kulturkreis zu tun haben, noch ist es Teil des normalen Hin- und Her beim Dating. Hat Sie Dir gegenüber verbal kommuniziert, dass Sie sexuell auf die härtere Gangart, Dominanzspielchen, BDSM oder Sonstiges steht? Les ich nichts von. Was ich lese ist, dass Du Sie beim 1. Date mal eben körperlich "fixierst" und die verbal gesetzte Grenze überschreitest. Das kann böse für Dich und Sie ausgehen. Das sind Dinge die kann man veranstalten wenn von Anfang an die Gangart geklärt ist bzw. man sich länger kennt und weiß wie der Andere tickt. Auf nem ersten Date mit ner Frau die Mann kaum kennt hat das für mich nichts verloren. Was mich insgesamt stutzig macht ist, dass Ich hier im Thread den Eindruck gewinne, dass Du eigentlich sehr unsicher bist, auf der anderen Seite aber Ihr gegenüber denn harten dominanten Typ raushängen lässt. Wenn Du denn Lay willst, wirst Du Sie normal verführen müssen. Comfort und Rapport. Die Abkürzung die Du versuchst wird es nicht geben. Gibt übrigens Frauen aus allen Kulturkreisen die sich auch einfach freiwillig ausziehen, weil Sie Bock haben oder Dir eben vorab sagen was Sache ist. Manchmal hilft das Verbale eben mehr als das Non-Verbale.
  2. In dem Universum indem Sie „Nein“ sagt und Du Sie körperlich fixierst. Ob Sie heiß war spielt keine Rolle, Sie hat Dir klar kommuniziert, dass Sie nicht will.
  3. Klingt nach Nötigung und danach, dass Du die 90% Ablehnung ignorierst, weil Du Ihre momentane Grenze nicht akzeptieren willst. Nein heißt nein, unabhängig vom Kulturkreis.
  4. Don‘t stick your dick in crazy. Du musst Dir selbst nur genug wert sein, lieber zu gehen, als Dir so ne shice zu geben. Was ist mit Alternativen? Hatte mal ne lange Durststrecke, dafür bin ich bei sowas konsequent gegangen. Hat mir gut getan. Lieber Megan Markle auf Netflix als ne Dramaqueen aus dem OG.
  5. Gelächter, gute Therapeuten/Therapeutinnen sind rar gesäht und so ne Beziehung bietet sich hervorragend als vermeintliche Wurzel allen Übels an. Die Konstellation Patient: Toll toll, Partner: Buh Buh gibt es da zu Hauf. Was hat der TE denn objektiv betrachtet falsch gemacht? Nur, weil er sich nicht 100% in Ihre Probleme involviert und nicht den Ersatztherapeuten spielt ist er empathielos? Hier im Forum sieht man sehr gut, wie „erfolgreich“ die Ersatztherapeuten so sind.
  6. Hör ich nicht zum ersten Mal und hab ich auch schon selbst erlebt, dass in der Therapie auf einmal der Partner oder die Beziehung schuld ist. Ist auch nachvollziehbar: Wenn der in Therapie befindliche Partner all seine Probleme in die Beziehung mit einbringt ist die Beziehung die Reflexionsfläche aller Probleme. Beendet er die Beziehung sind die Probleme erstmal vermeintlich gelöst. Ohne Behebung der Ursache geht’s dann in der nächsten Beziehung genauso weiter. Hat hier vermutlich jeder schon mal erlebt wenn die „Mein böser Ex“-Schiene gefahren wurde und man feststellt, dass die Frau sich aber irgendwie auch nicht ganz astrein verhält. Rate Dir da dringend von Ex-Back/Aussprache ab. Du hast jetzt, vermutlich zu unrecht, den Stempel drauf und wirst ihn nichtmehr los. Gibt auch Frauen die stabil im Leben stehen, auch Dir so eine.
  7. Mach’s Dir doch ganz einfach: Hast Du Bock auf ne rein platonische Freundschaft mit Ihr? Nein? Next! Wenn doch, Go for it! Ne freundschaftliche Basis vereinbaren, obwohl Du mehr willst? Warum? Musst dir doch nicht von Anfang an Steine in den Weg legen.
  8. Da gibt‘s dann natürlich Baustellen die größer sind als die Beziehung. Damit Du wieder gesund wirst brauchst Du eine insgesamt positive Lebensgestaltung, sprech da aus Erfahrung. Deine Beziehung kann EINE Möglichkeit sein, deine Freizeit positiv zu gestalten. Im Idealfall kommen da ne handvoll Alternativen hinzu. Das können Freunde, Sport, Hobbies, Videospiele etc. sein. Wenn Du feststellst, dass die Treffen in der Beziehung aufgrund Erwähnungen der Ex-Affäre negativ werden oder Dich danach noch belasten würde ich es ansprechen. Wenn Sie Dich am Ende genau damit Shittestet, spricht das gegen Sie und nicht gegen Dich. Vielleicht machst Du ja auch ne positive Erfahrung und Sie reagiert verständnisvoll. Halte Dir ruhig auch mal vor Augen, dass Du vor Ihr Erfolg bei Frauen hattest und das nach Ihr auch so sein wird. Es gibt 7 Milliarden Menschen auf der Welt und evolutionsbedingt wollen die alle Ficken. Last but Not least: Das Defizit an positiver Lebensgestaltung, darf nicht allein durch die Beziehung aufgefangen werden. Das wäre deine LTR gegenüber Zuviel erwartet.
  9. Ist aus meiner Sicht kein reines Corona-Problem und kenn ich von früher ganz gut. Wenn ich Probleme hatte, oder meine Lebensführung auf die Frau zentriert war war ich da besonders dünnhäutig bzw. hab mir Gedanken gemacht ob ich Dinge die mich stören anspreche oder nicht. Die Frage ist nicht ob Du es ansprichst oder nicht, sondern warum Du Dir solche Gedanken darum machst ob Du es tust. Die Ursache ist Unsicherheit und da hilft ein eigenes erfülltes Leben deutlich mehr.
  10. Aus eigener Erfahrung: Die Konstellation in der einer von Beiden bereits zu Beginn gravierende Probleme hat gehen i.d.R. nie gut. Fieldtested. Entweder wirst Du am Ende mit der negativen Zeit verbunden oder Sie braucht einen totalen Neuanfang. Der naheliegende Gedanke "wenn ich mit Ihr durch diese Zeit gehe schweißt uns das zusammen" greift da am Ende einfach nicht. Unterm Strich hast Du dann viel Zeit/Energie investiert ohne im Gegenzug was dafür zu bekommen. Der Normalzustand (schöne Zeit, viel Sex), wird irgendwann nur noch dadurch erreicht, dass Du Dich vorher durch ein Minenfeld kämpfst. Probleme lösen, Sie unterstützen, Dinge regeln, Ersatztherapeuthen spielen, damit dann sowas wie ne normale entspannte Zeit oder Sex möglich ist. Auch wenn es zwischendurch Dankbarkeitsbekundungen als Belohnung gibt, oder es den Anschein macht, dass es bergauf geht so erfüllst Du unterm Strich eine Rolle und einen bestimmten Zweck. Dieses Muster ist sehr einfach, einer von Beiden ist das "Opfer" mit all den Problemen und der Andere der selbstlose Unterstützer. Solche Konstellationen enden regelmäßig dann wenn der Zweck erfüllt ist. Wenn es Ihr also wieder gut geht braucht Sie Dich nichtmehr und ist weg. Wenn Du irgendwann selber nichtmehr kannst/willst und Sie Dich nicht wieder ins Boot bekommt sucht Sie sich auch den Nächsten. Unterm Strich: Keine Basis für ne LTR (weiß Sie auch), aber Sie will halt nicht alleine sein (menschlich). Aufgrund eures Altersunterschiedes bist Du für Ihr Projekt ein äußerst geeignetes Opfer. Mit fast 30 und mehr Erfahrungen mit Männern wird Sie wissen wie Sie mit Dir umgehen muss um zu bekommen was Sie braucht. Meine Empfehlung an Dich: 1. Hör auf Sie als Opfer zu sehen und damit dein Helfersyndrom zu füttern. Für Ihre Probleme (Ex, Wohnung o.ä.) ist Sie selber verantwortlich, muss diese auch selber regeln. Mit 29 einen 23-jährigen da mitreinzuziehen ist nicht fair und auch nicht zielführend. 2. Selbstfürsorge: Achte in dieser Zeit besonders gut auf Dich selbst. Setze Dir Grenzen, schaffe Dir einen positiven Ausgleich (eigenes Leben, eigene Freunde, einen Raum ohne Sie indem Du glücklich bist und Energie schöpfen kannst). 3. Entwickle eine Trennungsstrategie, von solchen Damen loszukommen ist sehr schwierig, aber alternativlos.
  11. Und was kommt da im besten Fall für Dich raus? Dass Du an seiner Stelle bist und hier den nächsten Thread mit dem Titel „Freundin schreibt mit Ex“ eröffnest?
  12. Deine Entscheidung Dich nicht sofort wieder zu binden war richtig. Du hast es offen kommuniziert, Sie akzeptiert und Ihre Konsequenzen gezogen. Ich denke Du projizierst deinen Wunsch auf Bindung nun auf Sie. Stand jetzt bist Du eine Option. Was spricht gegen was unbelastetes Neues?
  13. Wenn der TE wegen der Zahnbürstennummer in den Erklärungs-/Rechtfertigungsmodus gehen soll, wäre es die Aufgabe des HB‘s ihm erstmal mitzuteilen, dass es Sie stört bzw. warum Sie auf Abstand geht. Genauso, wie wenn deswegen kein Interesse mehr besteht. Die Brücke ist da, entweder Sie geht jetzt drüber oder nicht. Miteinander reden wäre ja auch später in einer potentiellen LTR ne zwingende Vorraussetzung.
  14. Ist doch cool, Du bist Ihr entgegengekommen, Sie hat geantwortet. Der Ball liegt jetzt bei Ihr und bis dahin machst Du Dir ne coole Zeit. Du wirst eh nie erfahren ob Sie wirklich keine Zeit hat, andere Prioritäten oder Dich in den Orbit geschoben hat. Du hast deinen Part erfüllt, die Brücke gebaut, jetzt ist Sie an der Reihe. Fang bloß nicht mit wildromantischen Gesten an oder „kämpf“ um Sie. Selbst wenn Sie erobert werden will, es ist genauso ihr Job Dich zu „erobern“.
  15. Du wirst nur mutmaßen können, was in Ihr vorgeht. Allgemein, kannst Du für Dich mit Sicherheit mitnehmen, das (Mini-)Freezes nicht der ultimative Problemlöser sind, zumal das Unterlassen eines Gegenvorschlages für ein Date jetzt nicht in die Kategorie „Missachtung des Verführers“ fällt. Damit sind Respektlosigkeit und ständige Shittests gemeint, kurzum wenn Sie ständig rumzickt oder sich nicht wie eine Erwachsene verhält. Da der erste „Freeze“ (der keiner war) nicht funktioniert hat werden zwei Wochen Ruhe auch nicht helfen, dafür ist die Basis zu dünn. Lad Sie doch einfach freundlich auf ne coole Aktivität ein und schau wie Sie reagiert. Diesen „Ich vermiss Dich“-Kram würd ich dabei schön weglassen. Sie darf gerne merken, dass Du Sie magst und gerne Zeit mit ihr verbringst. Kannst Du ihr persönlich auch mal so sagen, aber die Entwicklung vom 6-Zahnbürstenplayer zum Liebe-nach-drei-Dates-Lauch ist dann doch eher inkongruent.