animal.f

User
  • Inhalte

    12
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     92

Ansehen in der Community

0 Neutral

Über animal.f

  • Rang
    Neuling

Letzte Besucher des Profils

161 Profilansichten
  1. Ich (25) Sie (22) Hi Leute, wurde vor ein paar Tagen aus einer 1,5 jährigen LTR getrennt, von ihr. Die LTR lief phasenweise super scheiße. Das erste Jahr war gut. Ab dann ging es rapide bergab. Sie schrieb mit anderen Kerle, die nichts von der LTR wussten. Sie flaked manchmal Treffen. Hatte kein Respekt vor meiner Zeit. Schob mich von links nach rechts. Ballerte mich mit shit Tests voll, zu zweit, oder sogar vor ihren Freunden. Mehrmals suchte ich mit ihr das Gespräch, nach dem Motto "Bis hier her und nich weiter, verhält du dich weiter so, ist die LTR für mich beendet" Es wurde immer nur ein wenig besser. Und ging dann wieder von Neuem los. Ich lies mich aber immer wieder von Sex, ihrem Heulen, und emotionalen Versprechen (ich liebe dich so sehr, du bist es für mich) manipulieren nicht schlusszumachen. Jetzt am Ende machte sie einfach brutal schluss. Meinte einfach sie liebt mich nicht mehr, und es würde keinen Sinn mehr machen. Will sie auf keinen Fall zurück, aber ich fühle mich so, als hätte ich das Spiel verloren, bzw mein Ego und mein Selbstrespekt haben massiv gelitten. Ich ärgere mich so, dass ich nicht in einem der zahlreichen Gespräche, von mir aus einfach den Schlussstrich gezogen habe. Stattdessen hab ich mich aus Verlustangst und bequemen Sex immer wieder manipulieren lassen.. Habt ihr Tipps wie man mit so einem angeknacksten Ego besser klar kommt, oder dass es einem schneller komplett egal wird und man Abschließen kann?
  2. Ist auf jeden Fall an beiden Seiten was dran. Sie hat einfach spontan bei mir geklopft und meinte sie hätte zu viel gekocht, ob sie es runterbringen solle und wir bisschen quatschen. Hab mir in dem Moment halt echt nichts dabei gedacht. Aber wenn mans aus der anderen Sichtweise betrachtet wenn ich das gefragt hätte, naja. Aber werde in Zukunft da etwas vorsichtiger sein, stimmt schon.
  3. Hallo Leute, ich (25) habe etwas, das man doch gut und gerne als Stalkerin bezeichnen könnte. Ich versuche mich mit der Vorgeschichte kurz zu fassen. Besagte Frau (23) wohnt im selben Haus wie ich. Ich hatte nie irgendwas mit ihr. Alles fing eines Tages an, als ich in meiner Straße 2 Mädels sah. Eine HB8 und sie (HB4-5 wenns hoch kommt). Ich hatte natürlich HB8 als Target, wollte nur wissen, ob sie hier auch wohnen, etwas abchecken eben, ihr kennt das. Was ich damals nicht wusste, beide waren/sind massive Feministinnen. Das HB8 war nur bei HB4 zu Besuch. Und ich verließ das Set wieder. Nun sah ich aber in den nächsten Wochen öfter HB4, am Müll, im Flur, etc. Ich dachte ich nutze sie etwas als pivot, komme so vielleicht an HB8 ran, und freunde mich etwas mit ihr an. Wir hatten auch mehr oder minder einige gleiche Bekannte, da wir beide an der selben Uni studierten. So kam es so, dass HB4 sich mehr oder minder 1-2 male selber einlud abends zsm zu essen und zu quatschen. Damit hatte ich auch primär kein Problem. Ich merkte aber schnell, dass sie etwas von mir wollte, da sie Anspielungen machte, dass sie mich attraktiv findet. Ich stellte gleich klar, dass ich sie als Freundin sehe, und sie es nicht böse aufnehmen soll. Aber diesem Punkt switchte sich das Verhältnis. Sie hatte schon zuvor PU Literatur in meinem Regal entdeckt, und nahm mich dann massiv auseinander, was das solle, ob ich nicht wisse, dass das alles Manipulation wäre, und was für ein schlechter Mensch ich wäre, dass ich solche Bücher lesen würde. Sie erklärte mir dann über ihre Frauenbewegungs Einstellungen etc, denke das muss ich nicht weiter ausführen. Ich meldete mich daraufhin nicht mehr bei ihr. Sie schrieb mich zwar immer wieder an, wollte sich treffen, ich antwortete aber nur noch spärlich, und irgendwann gar nicht mehr. So fing sie erst an an meiner direkten Wohnungstür abends zu klopfen, oder mich abends anzurufen. Teils offen, teils mit unterdrückter Nummer. Auch erzählte sie einigen Bekannten, auch HB8, und anderen Frauen, teils auch Männern, dass ich PU machen würde. Ein schlimmer Finger wäre, Frauen verachten würde, und bei HB4 hätte ich dasselbe probiert etc. Vor einigen Bekannten musste ich mich deswegen schon rechtfertigen. Also machte ich HB4 eine Ansage. Ich wolle nichts von ihr. Und sie solle sich bitte aus meinem Leben raushalten. Die Anrufe, und jeglichen Kontakt einstellen. Das fruchtete leider nur so dürftig. Über ein paar Ecken höre ich immer noch, dass sie schlecht über mich redet. Manchmal klingelt es bei mir nachts. Die Klingel abstellen kann ich nicht. Manchmal kriege ich unterdrückte Anrufe. Ich habe ihre Nummer gezielt nicht blockiert, um zu zeigen, dass es mir egal ist. Denke sonst wird sie noch mehr angefacht, und ruft mich mit Fakenummern an oder so. Kann man wegen sowas zur Polizei gehen?
  4. 1. Dein Alter: 25 2. Ihr/Sein Alter: 22 3. Art der Beziehung: monogam 4. Dauer der Beziehung: 2 Jahre 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR : 3 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex : 1-3x/ Woche 7. Gemeinsame Wohnung? Nein Liebes Forum, gestern eröffnete mir meine Freundin (für mich aus heiterem Himmel), dass sie nachgedacht habe, und das eig keine richtige LTR darstelle, was wir hier betreiben, das alles sehr weinerlich. Wenn sie das mal mit ihren Freunden xy vergleichen würde, mit deren LTR, wären wir eher wie sehr gute Freunde, aber wirklich LTR wäre das nicht. Ihr Kumpel xy zB hätte auch eine Freundin und der hätte ihr heute erzählt, das ist bei ihm komplett anders. Ihr wäre alles zu wenig. Zu wenig übernachten, zu wenig schreiben, zu wenig Unternehmungen, zu wenig Zeit verbringen, zu wenig texten, einfach alles. Sie stellte dann alles in Frage, ob wir zu jung zusammen gekommen wären. Ob es überhaupt zwischen uns klappen würde, wenn wir uns, wie ihr Kumpel xy und seine Freundin, 6 Tage die Woche sehen würden, den ganzen Tag texten, jeden Tag übernachten, etc. Zur Situation: Unsere LTR ist seit 2 Jahren quasi unverändert in den Rahmenbedingungen. Wir wohnen nicht zusammen, sehen uns in der Woche 2-3x, so wie es eben passt. Wir sind aktuell beide mit unserem Studienabschluss beschäftigt. Da ich in einer Einzimmerwohnung wohne, und sie in einem sehr kleinen WG Zimmer, ist Übernachten nicht ganz so easy, weil es halt sehr eng ist, und manchmal ziehe ich mein eigenes Bett eben vor, und fahre spät abends noch, wenn ich am nächsten Tag früh arbeiten muss bspw. Mir passt das eig alles super, und ich war froh, dass es nicht so eine "24/7 aufeinander hocken LTR" ist, sondern eine (wie ich fand und finde) entspannte Beziehung. Ich habe ehrlich gesagt auch keine Lust das zu ändern, und auch keine Zeit, sie 6 Tage die Woche zu sehen, ich wüsste zB auch gar nicht, was ich mit ihr den ganzen Tag texten sollte (aktuell schreiben wir vllt 5-8 Nachrichten am Tag, falls wir uns nicht sehen). Sie ist nun etwas "off" ist "nachdenklich", und meldet sich eher sporadisch auf meine Nachrichten. Am WE würde sie schon was mit ihrer besten Freundin machen, auf meine Nachfrage, ob sie Lust hat was zu machen... Fragen: Wie kann so ein Wunsch aus dem absoluten Nichts entstehen, nur weil es bei anderen Menschen anders ist. Jeder ist doch verschieden. Sie hat in den 2 Jahren zuvor nie Andeutungen gemacht, dass sie etwas vermisst oder unglücklich ist.
  5. Hab ihr vorhin nochmal geschrieben. 15:00 Ich: Gehts dir schon etwas besser? 15:33 HB: Ja, bin jetzt auf der Arbeit 16:01 Ich: Ok schön. Ich bin immer für dich da, nur dass du das weißt < 3 16:06 HB: Danke, das bedeutet mir viel! 16:22 Ich: < 3 Aber jetzt kam auch nichts mehr von ihr. Soll ich sie einfach in Ruhe lassen?
  6. Kleines Update. Sie hat im Moment psychische Probleme. Sie hat mich gestern Nacht mehrfach angerufen ich solle kommen, ihr ginge es so schlecht, sie hätte Angstzustände und kriege keine Luft. Dann bin ich heute morgen vor der Arbeit hin. Sie war total fertig, siffig, und schweißgebadet. Sie hat sich für alles entschuldigt, dass sie nur Negatives sieht grade, und den Urlaub einfach nicht genießen könne, wenn wir jetzt buchen. Sie entschuldigte sich auch, dass sie sich am WE nicht gemeldet hätte. Sie meinte sie hatte Angst mir das alles zu sagen, weil sie Angst hätte, dass ich dann gehe, und mit sowas nicht klarkomme. Sie beteuerte mehrfach, wie sehr sie mich liebe, und sie es nicht ertragen könne mich jemals zu verlieren, und dass sie die Tage zum Arzt gehen müsse (Psychsdoc) Bin relativ überfordert, ich bin nicht ihr Therapeut 😅. Aber jetzt schlusszumachen von mir, wäre denkbar assi. Habe schon bischen den Invest rausgenommen vom mindset, tut mir ja selber nicht gut. Aber so Probleme hatte sie vorher noch nie.. Verstehe trotzdem nicht wie man so komisch sein kann im Alltag, und jetzt wos ihr schlecht geht wieder dramatische Liebesgeständnisse.
  7. Finde ich auch. Haben im Moment nur sporadischen Kontakt. Max 1-4 Nachrichten am Tag. Haben uns jetzt auch bestimmt 6 Tage nicht gesehen seit dem sie da so pissig reagiert hat. Habe sie Freitag gefragt ob wir uns am WE sehen, sie meinte nur dass sie schon mit Freunden verplant wäre. Seit heute wenig-gar kein Kontakt.
  8. Das aus dem Grund Thread ist persönlich abgelaufen. Demnach hab ich jetzt die Variante über Text gewählt.
  9. Sie hat jetzt nach 12h endlich geantwortet, und auch noch mit ner Menge Rechtschreibfehler (was normal gar nicht ihre Art ist) Sie hätte einfach im Moment so viel um die Ohren, und die Uni wächst ihr um die Ohren, sie denke im Moment einfach nicht an Urlaub. Auf den Rest ist sie nicht mal eingegangen. Finds einfach schwach. Schätze es ist irgendwas anderes. Null invest grade von ihr. Werde die Tage mal das persönliche Gespräch suchen. Aber auf den Dünnschiss von ihr jetzt erstmal 1-2 Tage Ruhe halten.
  10. Also die Urlaube vorher liefen alle reibungslos. Von der Planung war sie auch immer locker, haben auch nie etwas länger als 3-4 Wochen im Voraus gebucht. Deshalb verstand ich auch nicht, warum jetzt auf einmal der Stress. Zumal sie Vollzeit Studentin ist. Naja, gab auch eig keinen Grund dass ich so geeiert habe, war halt noch so in weiter Ferne. War doof weiß ich selbst. Ich habe ihr jetzt heute morgen geschrieben, mich für meine Trantütigkeit entschuldigt, aber dass ich das mit last Minute eine blöde Lösung finde. Und dass ich mich sehr freuen würde mit ihr zsm wegzufahren. Wenn nicht, es aber auch nich schlimm wäre, und wir dann nächstes mal einfach früher planen. Und ich ansonsten halt mit meinen Freunden jetzt was buchen würde. Darauf hin den ganzen Tag noch keine Antwort, die badet grade echt in ihrem Schmollen... Warum ich nicht 2x in Urlaub will. Ist einfach weil mir das zu teuer ist. Lieber 1x richtig statt 2x Absteige. Hab auch zu Hause genug zu tun und nicht das Bedürfnis jetzt 2-3 Wochen wegzusein. 7-10 Tage weg reicht mir.
  11. Aber muss ich ihr ja dann schon sagen. Würde das ja auch jetzt buchen und dann ist unser Urlaub hinfällig, weil ich nicht 2x weg kann.
  12. 1. Dein Alter: 25 2. Ihr/Sein Alter: 22 3. Art der Beziehung: monogam 4. Dauer der Beziehung: 2 Jahre 5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR : 3 Monate 6. Qualität/Häufigkeit Sex : 2-3x/ Woche 7. Gemeinsame Wohnung? Nein 8. Probleme, um die es sich handelt: Es geht um die Sommerurlaubsplanung mit meiner LTR. Wir haben auch schon mehrere Urlaube hinter uns, die gut liefen. So meinte sie zu mir so im Mai/Juni rum, dass sie gerne Urlaub planen möchte. Sie war total on, hat selber viel recherchiert, mir links geschickt, mehrere Vorschläge gemacht wo es hingehen könnte, und ab welchem Tag es ihr passt, da sie an Tag x im August ihre letzte Uni Klausur hat. Ich habe dann ein bischen rumgeeiert. Ich müsse erst gucken wann ich kann, mir frei nehmen kann etc, habe aber versprochen es bald in Angriff zu nehmen. Sie war zwar etwas pissig weil sie es am liebsten direkt buchen wollte, aber hat das dann so hingenommen. Bis dahin lief die Beziehung auch super und normal weiter. Jetzt melde ich mich gestern mit konkreten Terminen und Vorschlägen für Mitte August bei ihr. Ich bin davon ausgegangen, dass sie ja sagt, und ich dann direkt buche. Dann sagt sie mir, dass da jetzt an diesem Tag ein Kumpel von ihr bday feiert, und es schlecht ist (war genau der Zeitraum den sie mir ursprünglich genannt hatte). Ob wir in einer anderen Woche fahren wollen, meinte sie dann, dass noch eine Freundin von ihr zu Besuch kommen will irgendwann im August, sie sonst auch viel lernen müssen, und wir das doch alles mal auf Last Minute im Hinterkopf behalten sollten. Da ginge ja immer was. Ich komme mir etwas verarscht vor. Am Anfang war sie noch total on, jetzt ist es ihr egal und alles andere ist wichtiger. 9. Fragen an die Community Wie soll ich damit umgehen? Sagen, dass mir das nicht passt, den Urlaub auf die last Minute Bank zu verschieben? Ich würde sonst gerne mit meinen Freunden weg. Hatte aber auch total Lust auf den Urlaub mit ihr. Und falls sie nur schnippisch ist, weil ich zu lange gebraucht habe? Nervig einfach.