maksdaks

User
  • Inhalte

    78
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     434

Ansehen in der Community

8 Neutral

1 Abonnent

Über maksdaks

  • Rang
    Herumtreiber

Letzte Besucher des Profils

446 Profilansichten
  1. gerade erst gesehen. Der Post ist zumindest noch mal nen Lacher Wert 😂 Du Bist ein Orbiter 🤣
  2. Insgesamt ist das hier schon wieder eine lustige pickupforum-Situation. Ich lerne ein Mädel kennen, das sich nicht mehr bei mir meldet. Ich treffe sie zufällig wieder, sie entschuldigt sich und sagt, dass sie sich gerne getroffen hätte, aber PRobleme mit DEpressionen habe und sie daher nicht gekonnt hätte. Wir versuchen es ein zweites Mal und bald meldet sie sich wieder nicht. Ich schildere die Situation hier im Forum und mehrere Mitglieder posten, dass es wohl nicht an den Depressionen liege, sondern an meiner mangelnden Attraction oder was auch immer. Ich stelle dies in Frage oder hebe zumindest hervor, dass die Sache mit den Depressionen durchaus ein Grund sein könne. Ich treffe sie zufällig wieder und wir landen bei mir, knutschen und fummeln. Sie blockt irgendwann ab und geht, fängt an zu weinen und sagt mir, dass es ihr Leid tue und dass es nicht an mir liege und dass das jetzt einfach alles zu viel auf einmal für sie gewesen sei. Ich poste das Ganze hier einfach nur, weil es ja jetzt nun einfach mehr als offensichtlich ist, dass das Problem nicht meine mangelnde Attraction ist, sondern ihre psychische Situation. Ich stelle keinerlei Frage und mache ganz deutlich, dass es mir nur darum geht zu zeigen, dass offensichtlich schon Attraction vorhanden war (sonst wäre ja nichts gelaufen) und ihr Verhalten mir gegenüber durch ihre Psyche bedingt ist (das muss ich ja jetzt nicht ernsthaft noch näher erklären....) Sofort melden sich wieder alle möglichen Affen mit den unterschiedlichsten Interpretationen, um mich/ das Mädel/ die Situation irgendwie in ein schlechtes Licht zu rücken: "Du hast ein Helfersyndrom", "Du bist ein alternativloser Depp, der sich so Psychogeschwafel anhört, um sie ins Bett zu kriegen, aber du schaffst es nicht"/"Sie ist nicht attracted, sie braucht nur nen Zuhörer"/"Sie ist gestört"/ und so weiter und so fort.... MEINE Interpretation ist ja die Folgende: Das Pickupforum besteht zum Großteil aus minderbemittelten Affen, die so wenig Chancen bei Frauen haben, dass sie sich den ganzen Tag irgendwelche Red Pilling- und Selbstoptimierungsvideos reinfahren und daher gar nicht mehr anders können, als jegliche Situation irgendwie PSEUDO-motivationspsychologisch erklären zu wollen. Da sie selber so wenig Erfolg bei Frauen haben und entsprechend frustriert sind, müssen diese Interpretationen stets besonders negativ sein ("DU bist needy", "Sie ist gestört", "DU willst doch in Wahrheit X, aber bekommst nur Y"...) irgendwie müssen sie sich ja ihre eigene Situation erklären können, ohne sich einzugestehen, dass sie Deppen sind. Für mich ist die Diskussion beendet. Ich habe Besseres zu tun. Unter anderem mich mit sympatischen und attraktiven Frauen zu treffen.
  3. sorry, aber dein Post ist einfach nur lächerlich. So ein Dummgeschwätz lese ich selbst hier selten. Sie hat mir mehrmals gesagt, dass sie Depressionen hat und es wird aus ihrem Verhalten und den Details, die sie erzählt, ziemlich offensichtlich, dass das keine Scheiße ist, die sie da erzählt. Was genau soll sie mir denn da jetzt bitte schön erklären??? Sie deshalb als total GEstörte abzutun, ist ziemlich daneben. Naja, ich könnte jetzt auf jeden deiner Sätze eingehen und versuchen dir zu zeigen, was für einen abgrundtief dämlichen Scheiß du da schreibst, aber ich spare mir die Mühe. Du würdest es eh nicht verstehen.
  4. Sorry, aber ich habe hier offensichtlich einfach andere Bedürfnisse.... Ich melde mich hier alle Jubeljahre mal aus dem Bauch heraus bei irgend ner Sache, aber mir geht es in dem Sinne nicht darum mein "Game" oder meine "Situation" zu verändern. Im Übrigen denke ich schon, dass weitere Treffen jetzt wahrscheinlicher sind. Ich habe Gewissheit, dass es nicht an mir liegt, sondern allein an ihrer mentalen Situation. Ich war jetzt 10 Tage im Urlaub und habe ihr gestern geschrieben, ob sie spontan Lust hat was zu trinken. Sie meinte, es gehe ihr gerade nicht gut. Egal, schreibe ich ihr halt in ner Woche noch mal. Fragen kostet nichts, ich finde sie sympathisch und sie wohnt um die Ecke. Werde es daher noch ein paar Mal probieren, wenn es nicht klappt, ist es auch egal. also erstens Mal hast du meinen Post offensichtlich nicht richtig gelesen, denn ich habe sie ja erst gar nicht erkannt, so viel zum Thema cool bleiben und eingeschnappt sein. Was wollte ich denn? Ich schätze mal, du schließt hier etwas zu sehr von dir auf andere.... Ich fand ihren Abgang im Endeffekt natürlich nicht so geil, aber generell hatte ich ne ziemlich gute Zeit mir ihr und würde jetzt nicht sagen, dass ich mit großer Unbefriedigung aus dem Treffen raus bin... Das behaupten hier wahrscheinlich die meisten - du mit Sicherheit auch - aber um Alternativen brauche ich mir absolut keine Gedanken machen.
  5. ich will ihr ja nicht helfen..
  6. Mitleid zu haben und helfen zu wollen ist tendenziell menschlich. Es ist aber auch genauso menschlich, sich selbst zu schützen und sich nicht zu sehr in die Situation anderer hineinzuversetzen. Ansonsten kämen wir ja gar nicht klar bei dem, was sich auf der Welt - und teilweise in unserer unmittelbaren Nähe - abspielt. Ich habe nicht zuletzt beruflich Erfahrung mit Depressionen - im Gegensatz zu den ganzen Hobbypsychologen hier habe ich Psychologie studiert und auch in dem Bereich gearbeitet - und weiß, dass ich da nichts machen kann.
  7. keine Ahnung, wie du auf die Idee kommst, dass ich helfen wolle. Ist nicht böse gemeint, aber das meine ich mit dieser Hobbypsychologen-Geschichte. Dass da immer gleich irgendwelche Absichten oder Motive unterstellt werden, und am besten noch aus irgendeinem psychisch gearteten Defizit heraus. Es gibt halt Menschen, zu denen man sich hingezogen fühlt und andere, bei denen das nicht so ist. Bei Kategorie 1 ist es für mich normal, dass man Zeit mit denen verbringen möchte. Ihre Probleme schwächen das Ganze natürlich ab und auch unabhängig davon, würde ich ihr nicht hinterher rennen. Aber ich bin gespannt, was noch so passiert und sehe aktuell keinen Grund, sie jetzt zu meiden. Das Schlimmste, was passieren kann, ist dass sie sich nicht mehr meldet oder sich Szenen wie gestern Abend wiederholen. Wenn ich keine Lust mehr auf sie habe, war's das halt. So lange ich noch Lust habe, bin ich am Start.
  8. habe nie behauptet, dass sie die Einzige ist. Aber sie gefällt mir. Und ich bin entgegen deiner Einschätzung stabil genug, um damit umzugehen, dass sie Probleme hat. Ich nehme das nicht persönlich.
  9. da muss ich dir jetzt leider mitteilen, dass du dich hier - wie viele andere Forumsmitglieder - wohl gerne als Hobbypsychologe siehst und zu voreilige Schlüsse ziehst. Mir mangelt es absolut nicht an Alternativen. Und der Grund, warum sie mir so gut gefällt, hat mit Sicherheit nichts mit irgendeiner emotionalen Instabilität zu tun. Sie teilt einfach viele - teils nicht so gängige - Ansichten und Interessen mit mir und ist ein sehr offener und ehrlicher Mensch. Ich denke, es hat nichts mit irgendeiner Art von innerer Instabilität geschweige denn Narzissmus zu tun so etwas anziehend zu finden.
  10. da hast du vollkommen Recht. Es ist mir auch eine Warnung. Das Ding ist nur, dass ich mich irgendwie zu der hingezogen fühle. Und das kommt nicht einfach nur daher, dass sie sehr gut aussieht. Ich werde versuchen mich da nicht drauf zu versteifen und mich nicht zu verlieben oder so - dafür ist sie mit Sicherheit die Falsche. Aber für mich ist das Ganze noch nicht abgehakt.
  11. So, ihr Lieben. Ihr glaubt nicht, was gestern passiert ist. Ich war mit nem Kumpel im Kino und anschließend mit der Tram nachhause. Sehe beim Einsteigen eine sehr attraktive Frau im 4er und setze mich dazu. Nach ein paar Minuten spreche ich sie an und ich merke auf einmal, dass das das Mädel ist, in der es hier im Ausgangspost ging - sie hatte ne Maske auf und klamottentechnisch nen anderen Style. Sie schien recht happy mich zu sehen, was ich schlecht einordnen konnte, weil sie mir ja letzten Sommer wieder nicht geantwortet hat. Habe sie auch darauf angesprochen und sie meinte, dass es ihr nicht möglich gewesen wäre, sich mit jemandem zu treffen. Es hat sich im Gespräch schon herausgestellt, dass sie immer noch mit ihren Depressionen zu kämpfen hat. Sie meinte, dass sie schon sehr lange nicht mehr raus gewesen sei, sie würde eigentlich nur arbeiten oder zuhause sein. Naja, sie schien aber ganz gut drauf und wir haben uns gut unterhalten (die Fahrt ging so 20 Minuten). Beim Aussteigen habe ich sie gefragt, ob sie noch auf ein BIer mitkommen möchte, was sie bejaht hat. Bei mir angekommen hat sie sich auf meinen Schreibtischstuhl gesetzt, ich saß auf der Couch. Habe sie dann nach ca. ner halben Stunde gefragt, ob sie sich nicht zu mir setzen möchte, was sie abgelehnt hat, und noch mal ne halbe Stunde später habe ich angefangen, sie mit meinem Fuß zu streicheln, sie meinte "please dont do it, I need my space". Habe ihr noch mal ne halbe Stunde Ruhe gegeben. Dann wollte ich die Tattoos an ihrem HAndgelenk sehen und dabei dann ihre Hand gegriffen und ein bisschen gestreichelt. Ein bisschen später ist sie aufgestanden, hat ihre Schuhe ausgezogen und meinte, sie komme jetzt zu mir auf die Couch. Kurze Zeit später habe ich sie erst an Fuß und Kopf gestreichelt und dann geküsst, dann ging eigentlich alles recht schnell. 5 Minuten später saß sie in ihrem Höschen auf mir drauf und ich habe ihre Titten gelutscht. Ich meinte dann zu ihr, dass wir doch besser rüber ins Schlafzimmer gehen sollten. Wir sind rüber und da gings weiter, aber irgendwie habe ich schon gemerkt, dass sie etwas verhaltener war. Nach kurzer Zeit meinte sie, das ginge ihr gerade zu schnell und ich solle bitte langsamer machen. Habe dann auch Tempo rausgenommen, aber sie meinte irgendwann wieder "can we slow down please" und kurze Zeit darauf meinte sie, dass es ihr Leid tue, aber dass ihr kOpf woanders sei und ob wir aufhören könnten. Ich bin Wasser holen und als ich zurück kam, stand sie schon im Zimmer und meinte, es wär jetzt Zeit zu gehen. Ich habe sie rübers ins Wohnzimmer gebracht, wo sie sich hingesetzt und angezogen hat, und auf einmal fing sie recht heftig an zu weinen und meinte nur sowas wie "its not about you....I want to but I cant ..... Im so full of emotions ..." irgendwie sowas. Ich habe sie dann getröstet und ihr gesagt, dass alles gut sei und dass ich das verstehe. Sie hat sich wieder beruhigt und ich habe gefragt, ob sie mir denn ihre NUmmer geben möchte (die hatte ich gelöscht, nachdem sie sich letzten Sommer nicht gemeldet hat), sie meinte ja, aber sie könne mir nicht versprechen, dass sie mir antworte. Habe sie dann zur Tür gebracht, wir haben uns zur Verabschiedung kurz geküsst und sie ist weg. War jetzt natürlich nicht so der Traumabend. Ich als sie auf einmal so abging beim Küssen dacht ich nur "Jackpot" und dann kam alles ganz anders. Aber der Grund, warum ich das hier poste, ist natürlich ein anderer: Offensichtlich hatte ich Recht mit meiner Einschätzung, dass sie sich nicht mit mir treffen konnte. Auch wenn die teilweise recht schlicht gestrickten Mitglieder hier im Forum sich denken "aber sie hatte doch Zeit". Ich habe selber zum Glück nie Berührung mit Depression in irgendeiner Form gehabt, aber ich kann mir unter der Krankheit schon etwas vorstellen und offensichtlich ist das bei dem Mädel so. Hatte gestern wohl großes Glück, sie auf dem richtigen Fuß zu erwischen, aber auch da war ihre soziale Energie - oder ihre Energie insgesamt - einfach leider zu schnell aufgebraucht. Das nur mal hier als kleine Denkanregung für den einen oder anderen. So schwarz-weiß ist die Welt nicht. Und es gibt Situationen, in denen eine Frau nicht "kann", obwohl sie nur ein paar Straßen weiter wohnt und keine Fußfessel trägt...
  12. So ist es
  13. Von ihr kam was, darum geht es hier ja. sehe ich an sich anders. Habe auch schon Frauen 5,6 Mal geküsst, bis sie mitgemacht haben und dann gings rund. Da waren welche bei, von denen deutlich weniger kam als von dem Mädel, um das es hier geht. Das eine hat doch mit dem anderen überhaupt nichts zu tun. Wer weiß, vielleicht wollte die einfach nur mal wieder ficken und als sie gemerkt hat, dass das jetzt nichts wird, hat sie keine Lust mehr gehabt. Habe ich schon erlebt so Frauen, die ne panische Angst davor haben, einen Typen mehr als einmal zu treffen, so von wegen kein Bock auf Verpflichtung/Bindung etc, vor allem dann nicht, wenn der sie nicht direkt fickt... Davon mal abgesehen, habe ich doch wohl ausreichend klar gemacht, dass zwischen der Sache mit dem Kuss und ihrem Abgang locker 1,5 Stunden vergangen sind, die wir uns besser geschenkt hätten. Ich will da jetzt nicht so ins Detail gehen, aber das Kiffen ist mir nicht gut bekommen und ich hatte dann echt andere Sachen im Kopf. Sie ist mir dann auch irgendwann n bisschen auf den Sack gegangen und das hat sie vermutlich auch gemerkt. Ich kann mir schon ganz gut vorstellen, warum sie sich nicht mehr meldet (vielleicht tut sichs ja auch noch, dass wir uns überhaupt treffen, hätte ich auch nicht gedacht), das war ja auch nicht meine Frage und hat nichts mit der hier beschriebenen Situation zu tun Wie erklärst du dir denn sonst, dass die 6 Stunden lang mit mir abhängt, knapp 4 davon bei mir auf der Couch, wenn die keine Lust auf mich hat???
  14. Ich denke im Prinzip auch, dass es sowas ist, ein paar Hinweise gibts auf jeden Fall. Vielleicht zusätzlich getriggert durch mein zu verhaltenes Eskalieren...