Portal durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'mitarbeiter'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommas voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Start & Nutzerinformationen
    • Pickup Guides & FAQ
    • Aktuelles & Presse
  • Allgemein
    • Anfänger der Verführung
    • Strategien & Techniken
    • Konkrete Verführungssituationen
    • Experten
  • Praxis & Infield
    • Erste Schritte
    • Field Reports
    • Online Game
    • Aktionen
    • Challenges
    • Wingsuche
    • Boot Camps
  • Liebe, Beziehungen & Sexualität
    • Beziehungen
    • Sexualität
    • Affären & Freundschaft+
  • Progressive Seduction
    • PS Workshop Erfolgsgeschichten
    • PS Workshops Info Area
    • PickUp Produkte
    • Pickupcon | Die Pickup Artist Convention
  • Lifestyle
    • Persönlichkeitsentwicklung
    • Style & Fashion
    • Sport & Fitness
    • Karriere & Finanzen
  • Schatztruhe
    • Best of Allgemein
    • Best of Praxis
    • Best of Beziehung
    • Best of Lifestyle
    • Extras
  • Gruppen
    • Advanced Members Area
    • U-18
    • Ü-30
  • Off Topic
    • Kreativraum
    • Plauderecke
    • Jubelsektion
  • Lairs
    • Berlin
    • Hessen
    • NRW
    • Der hohe Norden
    • Baden-Württemberg
    • Bayern
    • Sachsen
    • Sachsen-Anhalt
    • Südwesten
    • Schweiz
    • Österreich
    • Weitere Städte und Länder
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Club Outfit Ratgeber
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Lernmaterial
  • Club Seduction - Nighthunter Premium Club's Frag die Coaches

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • PRIVATES PUA ARSENAL
  • PICKUP EBOOKS
  • PICKUP AUDIO
  • PICKUP VIDEO

Finde Suchtreffer in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach Anzahl von...

Mitglied seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Skype


ICQ


Aufenthaltsort


Interessen


Ich biete


Ich suche

2 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo, ich halte es eigentlich sehr streng mit der Regel "Don't fuck the company" und auch schon bisher arbeiteten in meinen Unternehmen auch recht hübsche Frauen und kam hier bisher nie in Versuchung da auch nur was geistig durchzuspinnen. Bisher ist es mir immer gelungen die gesunde Distanz zu wahren und alles auf professionellem Niveau zu halten. Ich selbst bin nicht mehr für die Personalauswahl zuständig, ich segne quasi nur noch die Verträge ab, welche die Führungskräfte vorlegen und bin nur bei den Vollzeitstellen in einem der Unternehmen noch stärker involviert. Die besagte Mitarbeiterin um die es hier geht wurde auch von einer weiblichen Führungskraft ausgewählt. Es sind neben einigen Männern nun auch wieder ein paar neue Frauen ins Team dazu gestoßen und eine davon hat nun so eine ganz besondere Aura, die ich irgendwie interessant finde. Ihr Kleidungsstil ist wirklich Bombe und entspricht wie selten bei einer Frau meinem Geschmack, sie hat wahnsinnig gute Proportionen und weiß dies durch die Kleidung zu inszenieren. Sie ist extrem selbstbewusst aber auch rund 8 Jahre jünger als ich. Wir haben in den letzten Wochen deutlich öfter mit den Kollegen einiger der Unternehmen auch in der Freizeit zusammen was unternommen, weil dies ein Wunsch so ziemlich aller Kollegen war. Dabei erfährt man natürlich auch von den jeweiligen Personen mehr, man tauscht sich aus usw. Ich glaube dadurch fällt es mir zunehmend schwerer diese professionelle Distanz aufrecht zu erhalten. Ich weiß sie ist auch vergeben und tritt zwar extrem verlockend auf, hält aber wirklich eine professionelle Distanz, soweit ich das bisher beurteilen konnte. In letzter Zeit sucht sie jedoch häufiger das Gespräch - ich merke wenn ich einem anderen etwas erkläre, wie sie den Gesprächen lauscht, ihre Profilbilder mit dem Freund sind verschwunden und ich vermute, dass es hier auf Grund der Fernbeziehung Probleme gibt. Es entspricht absolut nicht meiner Werteordnung vergebene Frauen zu verführen und ich möchte keine Konflikte heraufbeschwören, solang ich nicht wüsste das dieses Kapitel vorbei ist, würde ich mir auch alles verbieten was dahingehend läuft auch nur Andeutungen zu vermitteln. Ich habe schon wirklich viele Frauen kennen gelernt, aber so eine Anziehungskraft hat bisher selten eine auf mich ausgestrahlt. Ich merke wie meine Blicke permanent zu ihr wandern wollen und ich mich konzentrieren muss, dass dies den anderen Mitarbeitern nicht auffällt, wenn es nicht schon längst passiert ist. So eine Ausstrahlung bei einer Frau habe ich noch nicht erlebt und ich bin auch nicht der Einzige den sie dahingehend enorm flasht mit ihrem Auftreten. Ich weiß aktuell nicht richtig weiter. Kriegt man dies irgendwo unterdrückt oder ausgesessen? Es werden auch wieder Zeiten kommen, wo ich stärker in den anderen Firmen involviert bin, wo ich sie nicht mehr täglich sehe. Auf der einen Seite genieße ich aktuell diese für mich ganz neue Form übertriebener Anziehung zu einer Frau - selbst wenn ich irgendwo weiß, dass ich hier mehr eigentlich nicht zulassen darf. Auf der anderen Seite bin ich ein sehr direkter, feuriger Mensch, der gerne flirtet und echt aufpassen muss, dass mir nicht mal was Falsches über die Lippen kommt. War jemand von euch schon mal in so einer Situation?
  2. Hallo miteinander, ich bin mit meinem Topic sicher nicht fehl am Platz, selbst wenn es so scheinen mag. Hier im Forum sind - unschwer zu erkennen- einige Alphas unter uns. Alphas, also Menschen die ganz genau wissen wohin der Weg sie führt und die mit beiden Beinen felsenfest im Leben stehen, Selbstbewusstsein haben und kinderleicht durch das Leben stolzieren. Zu meinem Problem: Bin derzeit in einem Job für den ich unterqualifiziert bin, was die Bildung auf Papier betrifft. Schlage mich aber recht gut, bin seit etwa 3 Monaten da. Ich kenne mittlerweile die Leute und glaube alle einschätzen zu können, wie sie so unterwegs sind. Ist ein sehr persönliches Umfeld, alle sind per DU und jeder geht seinem Job nach. Ist natürlich klar ersichtlich wer ein Alpha ist und wer nicht. Nun gibt es aber außerhalb der Vorgesetzten einen Jemand, der mir eigentlich in der Hierarchie "unterlegen" ist, sich aber aufführt wie ein Arschloch. Kriecht jedem meterweit in den Dickdarm, ist schon seit zwei Jahren da und dementsprechend schon sehr eng mit allen "verschweißt". Dieser Jemand, nennen wir ihn einfach mal Peter, ist mir vom Bildungsstand und von den Kenntnissen, wie auch von seiner beruflichen Sichtweise untergestellt, schiebt aber fleißig seine Aufgaben immer bei mir ab und verabschiedet sich nach dem ganzen Tag Bla Bla in den Feierabend, während ich noch dransitze und als einer der Wenigsten (meist nur Vorgesetzte) das Büro als Letzter verlasse. Soweit sogut. Nicht dass mich DAS stören würde, ich arbeite gerne und ich habe vor im nächsten Jahr direkt als Abteilungsleiter zu agieren. Ich denke mir dann immer "ein Leader beugt sich dem und macht alles, damit das Unternehmen fleißig Schritte in die Zukunft macht". Ich denke also aus einer Perspektive, in der ich eine Verantwortung dafür trage, wie es dem Unternehmen geht. Ich sehe mich nicht als jemand der arbeitet weil er Geld will, sondern habe größere Pläne, Ziele, Visionen, die mich persönlich aber auch damit das Unternehmen betreffen. Das ist keineswegs Nettigkeit oder Gutmütigkeit, dass ich den Dreck von ihm ab und an übernehme - das ist Zielstrebigkeit. Scheinbar scheint unser guter Mister das aber falsch zu interpretieren. Prinzipiell kann man ihm sicher einen etwas eher respektloseren Umgang mit Vorgesetzten und Mitarbeitern unterstellen, was aber durch sein ewiges Arschgekrieche scheinbar den wenigsten auffällt. Einer meiner Vorgesetzten empfindet ihn ebenfalls als respektlos, selbst wenn er es nicht äußert, man sieht es ihm definitiv an. Die Frage ist jetzt: Wie gehe ich am besten vor? Wie sichere ich mir meinen gewissen Stellenwert im Unternehmen, lass den Penner links neben mir liegen und ergreife ohne viel Komplikationen und Kinderstreitereien meinen Platz als Abteilungsleiter? Folgende Optionen sind denkbar: a) Ich petz - ganz klassisch - beim Chef und wir befinden uns spätestens in drei Wochen in einem persönlichen Gespräch, zu dritt. Finde ist eher die unfeine Art und keineswegs einer Funktion wie einem Abteilungsleiter ähnlich. b) Ich spreche ihn direkt darauf an, lass selbstbewusst den Alpha raushängen und weise ihn sehr persönlich (durch Drohung) in die Schranken. c) Ich spreche ihn persönlich an aber bleibe sachlich und formal. Bin keineswegs 'ne "Fotze", nur eben ein von Natur aus ruhiger Typ, der die Sachen eher formal und lässig angeht, ohne direkt jemanden zusammenzuscheissen. Scheinbar hat der junge Mann dies aber verdient, so wie er sich manchmal im Ton vergreift. Was denkt ihr dazu? Danke fürs Lesen! Cheers!