Glaubenssatz Körpergröße

40 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Ich finds gut. Typen wie du einer bist geben mir im Club sozusagen ohne viel Gegenwehr die HBs ab weil sie alle denken das sie gegen einen 10cm größeren Typen keine Schnitte haben. Ist aber eher ein LB an dem ich arbeiten würde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Irgendwie funktioniert die Zitierfunktion nicht richtig ich konnte nichts schreiben, unter den zitierten Beitrag, deswegen tue ich das jetzt hier.Es gibt immer wieder Ausnahmen so, dass man auch mit 1,72 m eine Menge Frauen abbekommen kann, nur das ist doch nicht die Regel.Fakt ist eine Körpergröße weniger als 1,80 besonders unter 1,70 oder eine Körpergröße weit über 2 Meter schränkt die Anzahl potenzieller Kandidatinnen für Sex oder Beziehungen nun einmal ein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok, die Zitatfunktion hat wohl echt grad n Fehler!

Naja, aber ich schrieb ja schon, dass man dadurch einen Nachteil hat. Und sosehr wird man dadurch nicht eingeschränkt. Man muss halt mehr arbeiten, mehr andere Qualitäten haben, andere attraktive Eigenschaften haben, die nicht gegeben sind, sondern die man sich erwerben muss.

Klar gibt es Frauen bei denen es vollkommen unmöglich ist, mit nur 1,72 zu punkten, aber das ist weniger oft der Fall als man denkt. Meistens ist es einfach nur Deutlich mehr Arbeit. Aber es so oft rein auf seine Körpergröße zu schieben ist natürlich der leichteste Excuse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Problem besteht ausschliesslich in deinem Kopf.

Du denkst: ALLE Frauen stehen auf viel größere Männer. Nein, ALLE Frauen setzen das sogar voraus.

Bullshit.

Es gibt Frauen die mögen Männer mit Glatze, andere mit langen Haaren, und wieder anderen ist die Friese scheissegal.

Genau so ist es mit der Körpergröße. Grade Models sind meist (mit den 15 Zentimer Hacken) eine Ecke größere als Ich. Mich stört es nicht. Die Damen auch nicht. Sie erzählen mir aber dann immer von z.B. Ihrem Ex-Freund der da ein totales Problem mit hatte das er kleiner war und "so ein Wichei" war.

Davon ab: Im Liegen merkst Du den Unterschied eh nicht mehr ;-)

Leider lässt sich der Text hier derzeit nicht ordentlich formatieren...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast beutelding

Mal aus der Erfahrung mit 1,91m: Es ist Frauen scheißegal, wie groß der Mann ist, solange er nicht kleiner ist als sie mit Absätzen. Das ist erstmal ihre "Wunschvorstellung". Damit liegt der TE im Spektrum aller meiner Freundinnen und Langzeitaffären. Bis auf meine erste Freundin - die war 1,85m. Die durchschnittliche Frau in DE ist 1,65. D.h. die Körpergröße spielt bei deutlich über 50% aller Frauen (bis ca. 1,72m) überhaupt keine Rolle. Darüber wird es im OG sicher problematisch. Im Club ganz sicher keim Problem bis 1,75m. Darüber muss man ein wenig mit anderen Qualitäten gamen. Allerdings fangen Frauen dann ab 1,80m auch nicht mehr an, extrem hohe Absätze zu tragen (zumindest viele) und diese großen Frauen wissen auch, dass es nicht so viele große Männer gibt. Das deckt sich dann zwar nicht mit ihrer Traumvorstellung, aber einen Penis bekommst Du dennoch in sie rein. Und wenn der gefällt, ist der Rest sowieso egal. Ganz ehrlich: Ich bin knallhart und erzähle keinen Scheiß von Wegen Optik zählt nicht usw... - aber das ist das, was mir alle Mädels erzählen und da ich groß bin, bekomme ich das auch ungefiltert, weil die Mädels keine Rücksicht auf mein Ego nehmen müssen. Wären ihnen richtig große Männer wichtig, würden sie mir das als großer Mann erzählen. Den einzigen wirklichen Vorteil den ich im Club habe: Mädel > 1,85m bekomme ich sehr sicher. Weil der kaum große Männer mit gutem Game begegnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey,

einen Glaubenssatz durch rationale Argumente entkräften zu wollen hat, gelinde gesagt, wenig Chancen auf Erfolg. Unsere Überzeugungen sind als Resultat von direkter oder indirekter Erfahrung und Prägung relativ hartnäckig und nach Jahren der praktischen Arbeit mit ihnen als Coach bin ich inzwischen zur Ansicht gelangt, dass sie allein mit ein paar linguistischen Spielchen wie The Work oder auch vielen klassischen NLP-Formaten i.d.R. nicht dauerhaft zu verändern sind. Aber sie sind ein sehr guter Anfang. Nehmen wir einmal die bekannte Analogie, dass sich polare Glaubenssätze wie gegeneinander kämpfende Wölfe verhalten und sich letztendlich der behauptet, den du fütterst. Nun, wenn der alte Glaubenssatz über Jahre genährt wurde und der neue ein schwächlicher Welpe ist, kann das Füttern ganz schön lange dauern. Mit mentalen Übungen, die am alten Glaubenssatz arbeiten, machst du im Prinzip nichts anderes, als den alten zu erschüttern, damit der neue zumindest überhaupt mal ins Revier kann. Was danach kommt, ist Handeln, Handeln, Handeln. Alte neuronale Verbindungen ab-, neue aufbauen und stärken. Das ist die eigentliche Arbeit: Feel the fear and do it anyway.

Ohnehin bin ich vorsichtig, wenn ein Klient mit einem formulierten Belief zu mir kommt. Oft ist er nämlich nur die Spitze des Eisberges oder schlicht eine "Schutz-Überzeugung", ein Stohmann, der dazu dient, die wirklich schmerzhaften Themen nicht aufkommen lassen zu müssen. Ich gehe in solchen Fällen oft den Weg über das Körpergedächtnis oder über Hypnose und arbeite an der Erfahrung(skette) selbst, in Richtung einer Neubewertung. Falls du "Inside Out", den aktuellen Film von Pixar gesehen hast: ich helfe dem Klienten sozusagen, die entsprechende Kugel neu einzufärben. Auch damit schafft man nicht sofort neue Beliefs, aber Offenheit für Neues und die Möglichkeit, Gegenbeispiele überhaupt wahrzunehmen und so Stück für Stück neu zu integrieren.

Zum Thema Größe: Ja, sie ist einfach ein Status- und somit auch Attraktivitätsmerkmal, da beißt die Maus keinen Faden ab. Sie ist sozusagen die Submodalität, mit der wir in unserem "sozialen Panorama" (s. Lucas Derks) Status und Macht codieren - aus diesem Grund stellen Diktatoren auch gerne riesige Statuen von sich auf. Und sie lässt sich schwer verändern, wohl aber ausgleichen: z.B. durch Humor, Selbstsicherheit, oder auch durch eine Veränderung der Körpersprache. Im Improtheater sagen wir, ein Hochstatus-Mensch (hier gern als Alpha bezeichnet) ist der Herrscher über Raum und Zeit, d.h. wenn du beginnst, dir rein auf Verhaltensebene mehr Raum (große Gesten, sicherer Stand,...) und Zeit (Redetempo, Bewegungen) zu nehmen, wirkst du mitunter attraktiver als ein großgewachsener Mann, der das Gegenteil tut. Ohnehin, viele Menschen sind zwar groß gewachsen, doch "innen klein", und entsprechend wirken sie auch. Körpergröße allein reißt gar nichts.

Generell empfehle ich dir, dich mit dem Thema "Status" auseinanderzusetzen. Gibt vielleicht auch einen Aha-Effekt.

Herzliche Grüße,

Tsukune

  • TOP 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal so nebenbei, der Thread ist vom Januar 2014, wer fängt denn hier mit Leichenfledderei an?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin 194 und mache auch die Erfahrung, die Aufmerksamkeit von vielen Frauen besonders leicht zu bekommen. Ist halt ein Vorteil groß zu sein, sowie manche mit Millionen Euros ins Leben starten, während andere mühselig ein Studium finanzieren und als Erwachsener noch ihre Eltern über die Runden bringen müssen. Aber soll man deshalb gleich aufgeben? Nein! Einen kleinen Körper kann man mit einer tiefen und starken Stimme (durch Sprachtraining), vielen Muskeln und bosshaften Klamotten ausgleichen. Mit bosshaften Klamotten meine ich nicht welche mit riesigen Marken Logos, sondern statt ein buntes Hemd mit einfacher Jeans ein einfarbiges dunkles Hemd, einer Stoffhose und einem Englischen Hut. Ich bin kein Mode Experte, aber ihr wisst was ich meine: Man kann Männlichkeit durch verschiedene Wege ausdrücken. Seid einfach zu großen Männern wie ihr zu euch selbst seid und wenn ein großer Mann euch ein Set wegnimmt, dann stellt euch vor, es war ein Mann, der genauso klein ist, wie ihr, gebt ein lay auf diese Frau, trinkt etwas und dann ab zur nächsten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast beutelding

Ich bin 1,91m. Und kann ganz gut mit Frauen.

Bis auf Mystery (1,96m) sind alle Leute die besser sind als ich kleiner. Ergo ist 1,91m zu groß. Außer ich setzte mir ein Vogelnest wie Mystery auf den Kopf. Dann sind 1,91m zu klein.

Das ist doch einfach nur ein Excuse. Die Leute haben andere Probleme.

Trunks ist doch auch nicht mehr interessiert an seiner Größe. Er hat sich weiterentwickelt zu "das Leben ist ungerecht". Dann ist er mal wieder über "Aussehen ist wichtig" zu "Jacken" und aktuell zum Zähne bleachen gekommen.

Und zwischen drin postet er, wie gut es mit Frauen läuft. Außer Sex.

Und das sagt mir eins: Trunks ist irgendwie sozial komisch und verschreckt die Mädels auf irgendeine Weise zwischen "Hi" und "Sex". Es liegt ganz sicher nicht an der Größe, Jacke oder den Zähnen.

bearbeitet von beutelding

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast reug

Ich bin 1,91m. Und kann ganz gut mit Frauen.

Bis auf Mystery (1,96m) sind alle Leute die besser sind als ich kleiner. Ergo ist 1,91m zu groß. Außer ich setzte mir ein Vogelnest wie Mystery auf den Kopf. Dann sind 1,91m zu klein.

Das ist doch einfach nur ein Excuse. Die Leute haben andere Probleme.

Trunks ist doch auch nicht mehr interessiert an seiner Größe. Er hat sich weiterentwickelt zu "das Leben ist ungerecht". Dann ist er mal wieder über "Aussehen ist wichtig" zu "Jacken" und aktuell zum Zähne bleachen gekommen.

Und zwischen drin postet er, wie gut es mit Frauen läuft. Außer Sex.

Und das sagt mir eins: Trunks ist irgendwie sozial komisch und verschreckt die Mädels auf irgendeine Weise zwischen "Hi" und "Sex". Es liegt ganz sicher nicht an der Größe, Jacke oder den Zähnen.

Das sehe ich auch so.

Ich würds so handhaben: Größe sagen, dann ihre Antwort abwarten "sry, bla zu klein", dann machste nen joke drüber und wenn sie dann weiter nichts von dir will, dann ist es wohl wirklich ein Ausschlusskriterium für sie. Sonst ist das nur Laberei. Und labern tun 90% der Leute ohne Ende.

PrestoAgitato, on 02 Sept 2015 - 5:17 PM, said:snapback.png

Exakt!!!

Also gut TE. Eigentlich gehört dieses Thema in einen anderen Trade. Aber nun den:

Zum besseren verständnis müssen wir ein wenig tiefer in dieses thema gehen und ganz von vorne anfangen.

Warum gilt es als (vermeintlich) unattrakiv klein zu sein? Was sagt man diesen Leuten nach die eher Klein sind?

-Das sie gehässig sind. (Wadenbeisser)

-Geringes Selbstwertgefühl. Wenig Selbstbewusstsein.

-Das sie sich überall hervor tun müssen. (rum Protzen, Prahlen)

-Humorlos

-Das sie sehr Mühe damit haben wenn die Partnerin grösser als er ist.

Das bedeutet: Du musst genau dem Gegenteil dieser Vorurteile entsprechen. Und das musst du rüberbringen können.

Allerdings: stelle das Thema Körpergrösse nie in den Fordergrund.

glaube mir wenn du dies befolgst was ich dir geschrieben habe wirst du erfolg haben. aber es bedeute auch harte arbeit an dir selbst.

bearbeitet von reug

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi @ll,

für den Threadsteller:

A) Zu denken und glauben, ich bin zu klein bin, macht mich schüchtern; bringt welche Vorteile und hat welche positiven Absichten für eine Person?

Und welche andere Bedeutung könnte es haben?

B) Der Gedanke, in der Vergangenheit untätig gewesen sein und es sich damit kaputt gemacht haben verfolgt welche positive Absichten für jemanden?

Und Was für eine Bedeutung könnte es noch haben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Nachtzug,

sehe ich anders. Erstmal, Zwangsgedanken machen noch lange keine Zwangsstörung und sind nicht per se behandlungswürdig. Und selbst wenn, per Definition ist eine Person, die unter einer Zwangsstörung leidet, sich der Unsinnigkeit ihrer Denkinhalte bewusst, wohingegen der TE diese als ich-synton, als Handicap beschreibt. Auch haben Zwangsgedanken zumeist typische Themen wie Verschmutzung, Religion oder Sexualität - wenn du also unbedingt pathologisieren möchtest, wäre der Wahn der korrektere Begriff, wobei ich an dieser Stelle nichts implizieren möchte - es ist vermessen, anhand von ein paar Zeilen überhaupt irgendeine Diagnose stellen zu wollen. Ich glaube ja, da braucht es - egal ob wir vom TE oder anderen Menschen sprechen, die mit ihrer Größe ihre Not haben - weder Pillen noch Therapie, sondern einfach Mut, seine Beliefs zu überwinden und positive Referenzerlebnisse zu sammeln.

Aber wie phoS4ic es schon sagte, der Thread ist beinahe zwei Jahre alt und die Thematik - zumindes für den TE - sicher nicht mehr aktuell ;-)

Herzliche Grüße,

Tsukune

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

164 Kollege.

Das ist meine Größe. Mit deinen 176 bis du ein guter Durchschnitt. Frauen sofern sie nicht ewig lang sind, dürften 0 Probleme mit dir haben. Führ dir das vor Augen und akzeptiere dich selbst,

Das einzige was dir im Weg steht, ist dein Selbstvertrauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin 1,95m und manchmal hat man Vorteile und manchmal damit auch Nachteile. Nicht alle 1,65m Frauen stehen auf so große Kerle ("Das würde mit uns doch gar nicht funktionieren"). Außerdem dauert es echt lange, bis man bei dieser Körpergröße mal den Ansatz von Muskeln entdeckt. Da sieht man ohne regelmäßiges Trainieren immer aus wie ein Lauch. Außerdem tut mir der Rücken ständig weh und ich hau mir öfters mal den Kopf an.

Na gut, Vorteile liegen auch klar auf der Hand. Gestern erst hat eine Frau zu mir gesagt, dass sie sich sicher neben mir gefühlt als, und dabei stand ich einfach nur planlos in der Gegend rum.

Und was ist nun? Gerade das erste mal mit einem Mädel getextet und sie verwechselt. Hab zu ihr Laura anstatt Lisa/Lena/Lakritze... geschrieben, jetzt spielt sie die beleidigte. Und ich hab langsam auch kein Bock mehr auf 7er oder 8er HB, die andauernd einen auf Hard to Get machen. Für die Mühe kann ich mir auch was besseres besorgen. Mein Gott, soll sich die Alte mal nicht so haben. Wir waren beide besoffen, sie schreibt mich zwei Tage später erst an, da kann man schonmal einen Dreher reinkriegen.

Also um es kurz zu machen: Seit vier Wochen läufts bei mir nicht unbeding. Aber egal, das Universum hat schon seinen Plan. Und: Als langer Lulatsch hat man auch nicht automatisch 10 Weiber an der Hand.

bearbeitet von samson90

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.