Massive Probleme beim Clubgame - große Frauengruppen / schlechter Wing / Lautstärke im Club / Wings aus München

13 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hallo Leute,

kurz zu mir - seit ungefähr Dezember beschäftige mich mich mit Pick Up.

Straße und alltägliche Situationen funktionieren super (von U-Bahn abgesehen).

Ein großes Mysterium ist jedoch bis heute das Clubgame.

Ich habe mein Leben lang aufgelegt und war privat auch immer nur in House und Electro Clubs unterwegs.

Es ist für mich trotz meiner 29 Jahre daher komplett neues Terrain auch wegen anderen Dingen ausser der Musik wegzugehen ;)

Gehen wir mal davon aus Ihr geht in einen Club - wie handelt Ihr in folgenden Situationen:

1.

Ihr seht eine Gruppe Mädels. Eine davon sieht wirklich toll aus und gefällt Euch. Die anderen vier davon sind eher unterdurchschnittlich. Die Musik ist sehr laut so dass man sich kaum verständigen kann.

Wie geht man hier am besten vor?

2.

Mein Freund hat ähnliche Interessen - jedoch hast er den Club. Er ist ein cooler Typ aber im Club steht er nur rum und tippt auf dem Handy rum. Wir waren gestern im "Gecko", einem Laden mit relativ hohem Mädelsanteil an diesem Abend und sind dennoch die ganze Zeit nur durch den Club geschlichen.

Ich bin jemand der gerne Party macht aber er hasst es. Ist dann Club überhaupt das richtige für ihn?

Gibt es unter Euch ein paar aus München mit denen man Party machen kann?

3.

Ein großes Problem ist die Lautstärke in den Clubs.

Wie kann man sich einem Mädel nähern, wenn Sie einen eigentlich nicht verstehen kann?

4.

Kennt Ihr ein paar kreative Opener für einen Club?

Danke :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1. Ich schau immer, welche Damen mich interessant finden (gibt immer welche, je nach Location). Merkt man durch Körpersprache und Blickkontakt. Dann easy ansprechen. Beim coldapproach musst du irgendwie ihre Aufmerksamkeit (z. B. antippen) und dann ihr Interesse wecken, das geht durch Fragen, die auf sie bezogen sind. Dann bist du praktisch drin, sofern sie dir positiv oder neutral eingestellt ist. Laut reden nicht vergessen und dann geh ich gern so schnell wie möglich auf die Tanzfläche und mach dort weiter. Aber da gibt es keine festgelegten Routinen.

2. Nein, wenn euch oder ihm der Club nicht gefällt, dann werdet ihr da auch keinen Spaß haben und ein Lay wird erschwert. Ich würde sowieso nicht in einen bestimmten Club gehen, nur um irgendwelche Weiber aufzureißen; das ist iwie respektlos einem selbst gegenüber.

3. Man kann sich immer verständigen. Laut reden ist ein Mittel. Dann kann man noch nach draußen gehen oder in irgendeine Chilllounge oder Raucherraum gehen, sofern es dort sowas gibt. Sonst ist Körpersprache und Blickkontakt das A und O.

4. Der Opener ist egal. Keep it simple: ein "Hey, alles klar?" reicht imho.

Bei Electro und Houseparties ist es vielleicht sogar leichter, Kontakt herzustellen, da eh immer alle druff sind. ;) Ich wünsch dir viel Spaß beim Ausprobieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dancegame probieren (gibt hier ja genug Anleitungen) - und da du ja früher hauptsächlich wegen der Musik in Clubs gegangen bist, solltest du ja relativ sicher beim Tanzen sein.

Zu 1: Ist unterschiedlich.. auf der Tanzfläche springe ich einfach in die Gruppe und stoße mit jedem an, draußen einfach ein Gespräch anfangen (mit der ganzen Gruppe) und bei ausreichend IoIs einfach direkt ansprechen

Zu 2: Wenn er Clubs nicht mag, sollte er diese auch meiden. Beim Clubgame ist dein State essentiell. Geh doch mal alleine feiern (dazu gibt es ja auch hier einen Thread).

Zu 3: Im Club passiert vieles nonverbal - du merkst ja ob sie nicht abgeneigt ist. Sprich, erstmal auf der Tanzfläche etwas heiß machen und zum reden dann raus gehen (eine rauchen oder frische Luft schnappen)

Zu 4: Hi ;) oder auf der Tanzfläche anstoßen/high five/drehen (manchmal auch Caveman -Style) und immer lächeln

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zu 2.) Bin 20 und suche auch noch nach Mitstreitern in München. Pn und wir gehen mal zsm feiern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das gecko find ich Medium für pu. Die Location ist zwar geil, aber die heißen Frauen sind fast bin stop in der Main area unten. Da ist es so übertrieben voll, dass man sich kaum mehr bewegen kann - ich hasse das!

N Freund von mir arbeitet dort und legt öfter mal in der oberen area auf. Da ist es cool, aber dort Tummeln sich vergleichsweise wenig wirklich hübsche Frauen.

Ich (20) hab auch Bock und bin am Start! :)

bearbeitet von nto

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man soll keine Limiting Beliefs Streuen, aber München ist, was das angeht echt ne ziemliche Sau.

Ich war schon in so ziemlich jeder großen, deutschen Stadt in Clubs und auch in einigen in diversen anderen Ländern. Da sagen immer alle: Im Ausland ist es viel geiler im Club als in DE, aber die waren wohl noch nicht in Moskau, wo dich jeder Milchreisbubi aussticht, wenn er die Geldbörse vom Papa dabei hat, Jedenfalls:

DE hat schon auch geile Clubs, aber München...ufff.

Während man in Hamburng, Köln oder Berlin eigentlich von Club zu Club tingeln kann und überall ne gewisse Basis an guter Stimmung findet, ist das nach meiner Erfahrung in München eher selten der Fall.

Mal zahlt ca 15 Euro für Garderobe und Eintritt, steht dann in irgend nem Keller wo ein DJ mindestens 5 der 10 Top-Sünden des guten Abmixens begeht und kommt sich vor wie auf einer Stehparty. Leute stehen in Kreisen herum und schauen quasi ständig auf ihr Handy. Von Stimmung kann da keine Rede sein. Hätte man sich aber auch denken können, wenn man den Vibe aus der Schlange am Eingang betrachtet, denn da ist kaum wer entspannt und in Party Laune, da ist regelmäßig Drama und Anspannung. Alles in allem also wie die Stadt selbst.

Ich weiß also sehr genau was du meinst und kann dir nur zwei Tipps geben:

1. Zieh nach Köln oder Hamburg (oder Berlin, Prag, Madrid, Dublin, diverse Städte in den USA.....)

2. Wenn du darauf keine Lust hast, dann versuch den Leuten im Club erst mal die Anspannung zu nehmen, durch ein lockeres Auftreten. In München herrscht meinem Eindruck nach so eine Kultur, wo jeder zwanghaft cooler sein muss als der andere. Aus dem kreis musst du ausbrechen und den Leuten zeigen, dass du einfach nur einen schönen Abend haben willst.

Wenn die Leute dann locker sind, kann man dann auch anfangen Spaß zu haben und den Abend zu genießen und dann all die schönen Sachen anzuwenden, die es im PU für Clubs gibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nicht nur du. War gestern das erstemal nach Monaten feiern, hab einen Freund mitgenommen, dem aber alles zu schnell warm und eng war und man dann nur irgendwo sich hinchillte. Ich geh ja nicht unbedingt in den Club um eine Zahl X an Nummern zu bekommen, aber bei mir hat nix geklappt weil ich einfach nix gemacht habe. Früher hab ich erkannt wenn jemand mich interessant fand. Aber jetzt zweifel ich ob der Blick der HB ein lol war oder doch nur flüchtig, Ich versrühe auch kein Vibe mehr und hab enorme Ansprechangst. Was meint Ihr hilft am besten, einfach ins kalte Wasser springen und alleine feiern gehn? Wenn man einen Freund dabei hat da hofft man ja das der einen mitzieht, aber das gestern war einfach nur eine Nulnummer :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Thread "Duke's secrets of the night" liegt der Schlüssel zum CG. Da werden alle notwendigen Komponenten erläutert die man braucht, um erfolgreich auf Jagd gehen zu können. Vorausgesetzt ist dass du dein Inner Game schon ordentlich unter Kontrolle hast. Wenn das fehlt wirst du dir im Club (Nüchtern) sehr schwer tun. :sorry:

http://www.pickupforum.de/topic/94847-dukes-secrets-of-the-night/

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

DE hat schon auch geile Clubs, aber München...ufff.

Während man in Hamburng, Köln oder Berlin eigentlich von Club zu Club tingeln kann und überall ne gewisse Basis an guter Stimmung findet, ist das nach meiner Erfahrung in München eher selten der Fall.

Mal zahlt ca 15 Euro für Garderobe und Eintritt, steht dann in irgend nem Keller wo ein DJ mindestens 5 der 10 Top-Sünden des guten Abmixens begeht und kommt sich vor wie auf einer Stehparty. Leute stehen in Kreisen herum und schauen quasi ständig auf ihr Handy. Von Stimmung kann da keine Rede sein. Hätte man sich aber auch denken können, wenn man den Vibe aus der Schlange am Eingang betrachtet, denn da ist kaum wer entspannt und in Party Laune, da ist regelmäßig Drama und Anspannung. Alles in allem also wie die Stadt selbst.

Auch wenn meine Münchener (und Umland) Partyerfahrungen sich auf Privatfeiern und Straßenfeste beschränken kann ich mir nur schwer vorstellen, dass in der Münchener Clublandschaft irgendetwas anders sein könnte, als im Rest von Mitteleuropa. Man kann bei den meisten Clubs von außen sehen, ob es sich lohnt. Bei Vielen kann man es sogar hören. Je klarer der Klang, der nach außen kommt, desto weniger Leute im Gebäude. Außerdem solltest Du Dir die Leute, die vor dem Club rauchen ganz genau anschauen. Die Schlange davor ist eher uninteressant. Beschissene Clubs gibts überall, geile Clubs auch.

2.

Mein Freund hat ähnliche Interessen - jedoch hast er den Club. Er ist ein cooler Typ aber im Club steht er nur rum und tippt auf dem Handy rum. Wir waren gestern im "Gecko", einem Laden mit relativ hohem Mädelsanteil an diesem Abend und sind dennoch die ganze Zeit nur durch den Club geschlichen.

Ich bin jemand der gerne Party macht aber er hasst es. Ist dann Club überhaupt das richtige für ihn?

Gibt es unter Euch ein paar aus München mit denen man Party machen kann?

3.

Ein großes Problem ist die Lautstärke in den Clubs.

Wie kann man sich einem Mädel nähern, wenn Sie einen eigentlich nicht verstehen kann?

2. Wie die meisten Vorposter schon sagen: Geh halt mit wem anderen in Clubs. Wenn Du mit ihm losziehen willst, sucht euch Locations, die euch beiden gefallen. Wenn ihr gemeinsam Frauen kennen lernen wollt, werdet ihr auch da Alternativen zum Club finden.

3. Die Lautstärke ist ein riesen Vorteil. Du musst ihr automatisch extrem nahe kommen, damit ihr überhaupt mit einander reden könnt. Beim den ersten Worten, solltest Du trotzdem das Befummeln sein lassen. Klar kannst Du Dich nicht vernünftig mit ihr unterhalten, das ist okay. Denn nach extrem belanglosem Smalltalk schlägst Du vor, mal vor die Tür zu gehen. Bei den Gründen kannst Du frei wählen. Rauchen/frische Luft/Abkühlung/bessere Gesprächsatmosphäre/magische Einhörner, die den Türsteher anpissen.

Und schon hast Du sie für einen kurzen Moment isoliert und kannst normal mit ihr quatschen. Irgendwann geht ihr wieder rein. Das Gesprächsniveau fällt wieder, der Körperkontakt steigt. Wenn Du zwischendrin merkst, dass die Attraction hoch ist, kannst Du jederzeit eine Abkürzung nehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch wenn meine Münchener (und Umland) Partyerfahrungen sich auf Privatfeiern und Straßenfeste beschränken kann ich mir nur schwer vorstellen, dass in der Münchener Clublandschaft irgendetwas anders sein könnte, als im Rest von Mitteleuropa.

Ich kann mir auch vieles nicht vorstellen. Quantenphysik, Fluiddynamik, oder warum sich Frauen Brüste verkleinern lassen.

Dagegen fällt es mir nicht schwer zwischen München und Köln mannigfaltige Unterschiede im Nachtleben zu finden. Wenn du das ganze sogar großzügig auf Mitteleuropa ausdehnst....Prag...Warschau...oh mein Gott.

Ich hatte mir von Prag nicht viel versprochen, dennoch logierte ich für geringen Obolus Abends in Clubs, in die wohl ehemals Theater oder gar Operhäuser gewesen sein mochten. Die Damen waren gleichermaßen attraktiv, wie umgänglich und der Absinth hervorragend.

Dagegen kommt man ins P1, einem Münchner Lokal mit internationalem Renommee und stellt fest, dass man hier lediglich in einem (wenn auch gut eingerichteten) Keller ist. Mag aber auch subjektiv sein, denn ich kenn weder Fußballer, noch deutsche B-Z Prominenz.

Nach meinne Erfahrungen liegen da Welten dazwischen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Leute,

kurz zu mir - seit ungefähr Dezember beschäftige mich mich mit Pick Up.

Straße und alltägliche Situationen funktionieren super (von U-Bahn abgesehen).

Ein großes Mysterium ist jedoch bis heute das Clubgame.

Ich habe mein Leben lang aufgelegt und war privat auch immer nur in House und Electro Clubs unterwegs.

Es ist für mich trotz meiner 29 Jahre daher komplett neues Terrain auch wegen anderen Dingen ausser der Musik wegzugehen ;)

Gehen wir mal davon aus Ihr geht in einen Club - wie handelt Ihr in folgenden Situationen:

1.

Ihr seht eine Gruppe Mädels. Eine davon sieht wirklich toll aus und gefällt Euch. Die anderen vier davon sind eher unterdurchschnittlich. Die Musik ist sehr laut so dass man sich kaum verständigen kann.

Wie geht man hier am besten vor?

--> Ansprechen und auf die Lautstärke aufmerksam machen. Sag ihnen "Es is hier laut, ich verstehe dich/euch garnicht. Lasst mal da rüber gehen!" Isolation.

2.

Mein Freund hat ähnliche Interessen - jedoch hast er den Club. Er ist ein cooler Typ aber im Club steht er nur rum und tippt auf dem Handy rum. Wir waren gestern im "Gecko", einem Laden mit relativ hohem Mädelsanteil an diesem Abend und sind dennoch die ganze Zeit nur durch den Club geschlichen.

Ich bin jemand der gerne Party macht aber er hasst es. Ist dann Club überhaupt das richtige für ihn?

Gibt es unter Euch ein paar aus München mit denen man Party machen kann?

--> Das Problem ist die Motivation

3.

Ein großes Problem ist die Lautstärke in den Clubs.

Wie kann man sich einem Mädel nähern, wenn Sie einen eigentlich nicht verstehen kann?

--> Isolation Lies Hier und man muss seine Clubs richtig kennenlernen und sich richtig drauf vorbereiten Lies Hier

4.

Kennt Ihr ein paar kreative Opener für einen Club?

--> Sowas wie das: Lies Hier oder Lies Hier

Danke :)

Bitte

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Leute,

kurz zu mir - seit ungefähr Dezember beschäftige mich mich mit Pick Up.

Straße und alltägliche Situationen funktionieren super (von U-Bahn abgesehen).

Ein großes Mysterium ist jedoch bis heute das Clubgame.

Ich habe mein Leben lang aufgelegt und war privat auch immer nur in House und Electro Clubs unterwegs.

Es ist für mich trotz meiner 29 Jahre daher komplett neues Terrain auch wegen anderen Dingen ausser der Musik wegzugehen ;)

Gehen wir mal davon aus Ihr geht in einen Club - wie handelt Ihr in folgenden Situationen:

1.

Ihr seht eine Gruppe Mädels. Eine davon sieht wirklich toll aus und gefällt Euch. Die anderen vier davon sind eher unterdurchschnittlich. Die Musik ist sehr laut so dass man sich kaum verständigen kann.

Wie geht man hier am besten vor?

High Energie - und sprich eher eine der unheisseren an und tanze bisschen mit ihr.

2.

Mein Freund hat ähnliche Interessen - jedoch hast er den Club. Er ist ein cooler Typ aber im Club steht er nur rum und tippt auf dem Handy rum. Wir waren gestern im "Gecko", einem Laden mit relativ hohem Mädelsanteil an diesem Abend und sind dennoch die ganze Zeit nur durch den Club geschlichen.

Ich bin jemand der gerne Party macht aber er hasst es. Ist dann Club überhaupt das richtige für ihn?

Gibt es unter Euch ein paar aus München mit denen man Party machen kann?

kp

3.

Ein großes Problem ist die Lautstärke in den Clubs.

Wie kann man sich einem Mädel nähern, wenn Sie einen eigentlich nicht verstehen kann?

High Energie - ich hab auch schon gehört, dass man bei lauter Musik tanzen kann...

4.

Kennt Ihr ein paar kreative Opener für einen Club?

Danke :)

Würde von Standard-Openern abraten bei auffallend heissen HBs. Die sind sowas gewohnt, da hebst Du Dich nicht genügend ab von 08/15 Pfeifen. Würde mir irgend nen Vorwand zum Ansprechen aus den Fingern saugen, der nicht so alltäglich ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich bin auch münchner!

Wär vielleicht mal cool eine Whatsappgruppe zu gründen?

Ich habe zb beim Opening überhaupt keine Probleme.. sogar eher Profi :D Aber was das weitere Game betrifft, könnts besser laufen im Club. Glaub da könnten wir einiges voneinander lernen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.