Vorgehensweise bei LSE Dramaqueen

12 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

1. 25

2. 24

3. 1

4. Etappe der Verführung: Sexuelle Berührungen

Hey Leute, ich bräuchte mal eine Einschätzung, da mein Verstand zZ etwas gefickt ist und ich ein wenig den Überblick verliere.

Sie: eine ziemliche LSE HD, aber auch eine HB9-10. Wir verstehen uns im Grunde super und ich hätte sie gern als FB und wenns passt evtl auch mehr.
Kennen uns fast 3 Monate, viel Onlinegetexte, telefonieren beide sehr ungern, vor einem Monat etwa das erste Date. Etwas eskaliert, bis zum Block und dann noch bis leicht sexuellen Berührungen gekommen (Brust, Arsch, nichts Wildes). Wollte mir den Rest fürs nächste Mal aufheben.

Attraction war schon immer reichlich vorhanden und wir haben uns fast täglich geschrieben - ich weiß, Fehler! Jedoch flachte ihr Interesse nach dem Date nicht ab oder so. Vor ein Paar Wochen dann, ließ sie nichts mehr von sich hören und auf meine Nachfrage (nach ein paar Tagen via SMS) sowas wie: Ich bin zZ psychisch total fertig und brauche Zeit zum Nachdenken und um einige wichtige Entscheidungen zu treffen.
Sie hat wohl vor kurzem mit ihrem Freund Schluss gemacht, aber wohl auch nicht so richtig und hat noch Gefühle für ihn, ich weiß es nicht genau, aber es scheint so.

Hab mich ein wenig in Sachen PU eingelesen, ihr Raum gelassen, mich kaum gemeldet. Ihrerseits kam aber täglich irgendwas übers Handy, also wird sie nicht völlig desinteressiert gewesen sein. Nach einer Woche dann, als ich mitbekommen hab, dass es ihr etwas besser geht und sie auf einem Konzert war etc., fragte ich ob sie die Woche noch Zeit hat. Antwort: Nein. Nächste vielleicht.
Ich daraufhin natürlich zu needy: Weil du dich noch zu beschissen fühlst, oder kein Bock mehr auf mich hast? Dann solltest du es direkt sagen.
Antwort: Ich hab dir doch gesagt, wie es zZ ist.
Habe sie daraufhin gefreezed. Nach ein paar Tagen kam dann plötzlich wie aus dem Nichts von ihr: War grad aus und habs voooll übertrieben und mit dem hübschesten Mädchen der ganzen Stadt geknutscht.

Sie wusste, dass ich Interesse an ihr habe und zu extremer Eifersucht neige und dass es mich verletzen würde. Wir haben am Anfang über alle möglichen privaten Sachen gequatscht. Ich schätze, das war ein Shittest, den ich nicht wirklich bestanden habe. Schrieb nur: Mit Ehrlichkeit scheinst dus nicht so zu haben (Ich war innerlich am kochen). Antwort von ihr: Ach das war doch nichts Ernstes. Weitergefreezed.

Nach genau einer Woche fragt sie wie es mir geht, ich antworte verzögert "Gut", bin knapp angebunden, was dann ihre Dramaader getriggert hat und wir kamen auf den Spruch von ihr zu sprechen. Ich entschied mich dafür ehrlich zu sein und ihr zu sagen, dass sie eine Grenze überschritten und mich extrem verletzt hat (true) und dass sie es absichtlich getan haben muss.
Erst tat sie als würde sie nicht wissen was ich meine, dann kam sie selbst drauf und es folgte das übliche Dramagenöle, wie schlimm ihr Leben grad sei und zu viel Alkohol im Spiel gewesen. Also schon sowas wie ein indirektes Schuldeingeständnis. Nach jedem halbwegs vernüftigen Satz aber sowas wie "dann lassen wirs am besten ganz" "ach scheiß drauf", was ich jedes Mal ignorierte.

Ich meinte dann, sie muss daraus nicht wieder ein Drama machen, was sie dazu verleitete sich selbst als Opfer darzustellen und dass ich sie mies behandeln bzw absichtlich fertig machen wollen würde.
Ich sagte, dass für mich das Thema damit durch sei, aber ich es auch nicht einfach runterschlucken wollte/konnte.
Sie kam mit einem längeren Text, dass sie mich mag und ich ihr wichtig bin, aber sie so jemanden in ihrem Leben nicht bräuchte, der wegen jedem Problemchen ein Theater macht (was nicht wahr ist, es geht nur um dieses Thema, von dem sie weiß, dass ich richtige Probleme damit habe, und ich habe öfters gelesen, dass es besser ist ehrlich zu sagen, wenn eine Solche Grenze überschritten wird) Und dass ich nachdenken sollte den selben Schluss zu ziehen.

Habe ihr dann nochmal alles sachlich erklärt und was ich daran verletzend fand und dass es da für mich nichts nachzudenken gibt, wenn sie nicht fähig ist in der einen Sache Rücksicht zu nehmen und absichtlich verletzt.
Antwort: Mein Gott, ich war betrunken. Lass mich einfach.

Hier hätte ich wohl nichts mehr schreiben sollen aber sagte dann nur noch, dass wir ohne ihr Opfergehabe überhaupt nicht so ausführlich darüber hätten reden müssen und hab ihr eine gute Nacht gewünscht. Keine Reaktion von ihr. Das war gestern.

Ok, so beim erneuten Lesen, ist die Sache klar - sie ist ein selbstsüchtiges Arschloch, das sich immer als schlecht behandelt darstellt, und ich sollte mir Eier wachsen lassen. Habe auch den Fehler gemacht am Anfang der Bekanntschaft mir ihre ganzen Dramen anzuhören und teils ernst zu nehmen. Hatte halt keine Ahnung. Aber angenommen, ich will sie noch nicht nexten, was wäre der beste Schritt? Ich kann grad nicht wirklich einschätzen, ob Sätze wie "ich brauche so jemanden nicht" ernst gemeint, oder Manipulation sind. Sie schiebt ja immerhin ständig Shittests wie "dann lassen wirs am besten sein" ein und zu beginn des Gesprächs hieß es noch, sie würde jeden Tag an mich denken.

Ich weiß nicht, ob ich sie in Ruhe lassen und warten soll, bis sie sich meldet, oder evtl. in ein paar Tagen spontan ein Treffen vorschlagen oder ein ganz anderes Thema ansprechen? Mir fehlt da die Erfahrung und ich habe auch nicht damit gerechnet, dass sie so abgeht, da sie selbst genug Macken hat, bei denen sie sich viel Verständnis wünscht. Naja.

Danke fürs Lesen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stop halt Moment !!! Verstehe ich das richtig... du bist eifersüchtig und sauer auf eine Frau, weil sie dir sagt, dass sie gerade etwas mit einer Frau hatte?? Bitte sag, dass du ein Troll bist.. bitte bitte bitte

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Natürlich. Ein LSE Troll feinster Güte. Nein, es geht um die Art, wie sie es getan hat, die keinen Zweifel daran lässt, dass sie mich absichtlich verletzen / eifersüchtig whatever machen wollte. Klingt vielleicht komisch, aber wenn man vorher viel Gedankenaustausch über Ängste und eigene Kopfprobleme mit einer Person hatte, und ihr ein ernsthaftes Interesse offenbart hat, ist es nicht gerade die feine Art, es einem zu erzählen. Gerade weil es freundschaftlich monatelang gut zwischen uns lief und sie kurz davor flaked.

bearbeitet von Flatbed

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vorgehensweise bei LSE-Dramaqueen?

Nicht daten, Nummer löschen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da Du selber so viele große Baustellen offenbarst und Dein Innenleben in der Verführungsphase, in der alles luftig sein sollte, ausjaulst, wunderst Du Dich? Sie steckt mitten in der Krise. Weißt Du alles. Ihr geht es mies und sie benutzt Dich als Fußabtreter aus dem einzigen Grund, weil Du Dich anbietest. Auch, um ihr Ego zu polieren. Das Gegenstück bietest Du, das Du deinerseits Drama ohne Ende lieferst und dabei den letzten Rest eines männlichen Eindrucks verspielt hast und sie davon abgestoßen ist. Darum die Reaktion.

Du weißt nun woran Du bist. Was Dich hält ist doch offenbar die Optik und dass Du meintest Dich ungestraft ausheulen zu können und Dich damit unattraktiv gemacht hast. Man darf ja ehrlich sein usw,....aber zu einem viel späteren Zeitpunkt. Und dazu kommt, dass sich hier zwei Lahme gefunden haben, die sich beim Gehen stützen wollen.

Dein Eifersuchtsproblem ist eines, das Du dringend angehen solltest, ganz dringend. Und nicht anderen die Aufgabe erteilen, Dich armes Würstchen zu schonen. Sie ist egal und ihre Probleme, Du schreibst hier und an Dir solltest Du arbeiten. Sie spiegelt Dir nur passend, wo Deine Probleme liegen. Ansonsten passt es doch, Gleiches zieht sich an und ihr beide kratzt am Boden.

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Keltica

Damit hast du auch völlig recht, aber das Problem ist doch im Prinzip völlig austauschbar. Dann hätte sie sich irgendwann anderweitig mies benommen und dann wegen meiner Reaktion angegriffen gefühlt. Soll ich dann einfach alles kommentarlos Schlucken? Was genau hat das mit Männlichkeit zu tun? Ich habe oft genug gelesen, dass wenn HB sich respektlos verhält, Mann es eben zeigen soll, anstatt sich auf der Nase rumtanzen zu lassen. Deswegen auch eher die allgemeine Frage, ob das ein Versuch war mich zu Betaisieren und wie ich darauf reagieren sollte. Ich habe mich bei diesem Gespräch wahrscheinlich männlicher und emotionsloser verhalten, als in den Monaten davor. Aber danke für deine Meinung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leider fällt mir hier nicht viel mehr ein als das standardmässige "einlesen" - ich sehe hier einfach noch keinen Ansatzpunkt für Detailratschläge, da fehlt die komplette Basis. Nebenbei nur, du kennst sie seit Monaten (!) - da wird jetzt nix mehr laufen. Du bist der Orbiter für den Fall, dass interessantere Leute nicht greifbar sind.

Du verhältst dich, sorry, wie eine Frau.

Btw, die wenigsten HB9, die ich kenne, sind wirklich "LSE". Problematische Phasen im Leben hat jeder, aber niemand kann sagen, wie sie sich bzgl. Drama bei einem Typen verhält, der sie "wirklich anzieht".

"LSE" wird hier im Forum häufig als Entschuldigung für eigenes Versagen missbraucht.

...

Man/n soll "zeigen", wenn ihm Verhalten respektlos erscheint - das stimmt.

Man/n soll es in "Hey, das fand ich jetzt echt nicht gut, du."-Manier ausdiskutieren - das ist leider falsch und das wirst du auch hier nicht als Rat lesen.

bearbeitet von Helldriver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gut, muss noch viel lernen. Es war bloß auch vorher nie ein "Abturner" für sie, wenn ich offen eifersüchtig wurde im Gespräch oder meine schwache Seite gezeigt hab. Vielleicht bin ich jetzt mehr Orbiter, vielleicht schöpft sie auch gerne Selbstwert/Aufmerksamkeit aus sowas.

Und ja, sie ist definitiv LSE. 0 Selbstwert, kein Selbstbewusstsein, SVV, "ich bin scheiße" Gefasel, etc.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Keltica

Damit hast du auch völlig recht, aber das Problem ist doch im Prinzip völlig austauschbar. Dann hätte sie sich irgendwann anderweitig mies benommen und dann wegen meiner Reaktion angegriffen gefühlt. Soll ich dann einfach alles kommentarlos Schlucken? Was genau hat das mit Männlichkeit zu tun? Ich habe oft genug gelesen, dass wenn HB sich respektlos verhält, Mann es eben zeigen soll, anstatt sich auf der Nase rumtanzen zu lassen. Deswegen auch eher die allgemeine Frage, ob das ein Versuch war mich zu Betaisieren und wie ich darauf reagieren sollte. Ich habe mich bei diesem Gespräch wahrscheinlich männlicher und emotionsloser verhalten, als in den Monaten davor. Aber danke für deine Meinung.

Keine Ahnung was Helldriver damit meint, Du verhältst Dich wie eine Frau. Ich bin eine Frau und führe mich ganz bestimmt nicht so auf! Aber zu Dir. Ich glaube, Du verstehst den Kern des Problems noch nicht.

Du sollst Dich mit Deiner Reaktion beschäftigen und genau die stellst Du nicht in Frage. Du beschäftigst Dich mit dem, was Dir viel nahe liegender erscheint. Sie soll sich anders verhalten, damit es für Dich okay ist. Nette Idee aber so spielt das Leben nicht. Also setze da an wo es wirkungsvoll sein kann und das bist Du.

Respekt wird nur dem gegenüber gezeigt, der sich auch selber respektvoll sich selber gegenüber verhält. Der nach außen diese darstellt. Wenn andere nun auf die Idee kommen keinen Respekt zu zeigen ist es in den meisten Fällen so, dass es einen Zusammenhang gibt zwischen deren Wahrnehmung wer wir sind und wie wir uns präsentieren und wie sie dann darauf reagieren. Da ihr Euch beide vertraut seid und kennt wird es also sehr wahrscheinlich auch hier so einen Zusammenhang geben und es nicht aus heiterem Himmel herunter gefallen sein wie sie sich gibt, auch wenn Du den Zusammenhang gegenwärtig nicht siehst, sehen magst oder er noch verborgen liegt.

Eine Frau wird durch Männlichkeit angezogen. Sich bei ihr auszuheulen über seine gesammelten Probleme bringt in ihr auch was zum Vorschein aber das sind nicht die Eigenschaften, die Männer sich als Reaktion wünschen. Sie sieht in so einem Mann jemandem, dem sie helfen muss, wenn es gut läuft. Aber sie sieht nicht den starken Helden, von dem sie sich beschützt fühlen will...das ist für viele Frauen wichtig...der einen Plan vom Leben hat usw.

Du fühlst Dich nicht respektiert und klagst sie an. Das nennst Du dann Grenzen setzen, ja? Du redest viel zu viel, erklärst viel zu viel, erbittest viel zu viel usw usf. Wozu? Entweder ein Mensch, der Dir gegenüber steht, ist intelligent genug sich auch mit der Aussage auseinander zu setzen oder nicht. Du ergehst Dich in zu viel Erklärungen als einfach zu sagen, was für Dich nicht passt, Dich umzudrehen ohne beleidigt zu wirken und dann konsequent Dein Ding zu machen.

Ich kenne die Vorgeschichte nicht und behaupte keineswegs dass diese Frau sich gut verhält. Ich bin aber der Auffassung, dass ihr Euch in Eurer Schwäche gegenseitig angezogen habt. Du hast ihr ausgiebig erzählt was Du vermutlich alles nicht im Leben erträgst und dazu auch noch was Dich eifersüchtig macht. Wunderbar. Warum eigentlich? Warum heulst Du Dich aus? Was wolltest Du erreichen? Dass Du dann geschont wirst? Die Situation jetzt deutet das an. Oder dass sie Dir Verständnis gegenüber habt, nach dem Motto eben zwei Lahme, die sich stützen?

Wenn Du weißt, dass Du so ein schwaches Selbstwertgefühl hast, unter Verlustängsten leidest, denn das ist alles die Basis von Eifersucht und dem damit einhergehenden Besitzdenken, dann arbeite daran. Dein Verhalten hat ihr nur demonstriert, dass sie Macht hatte über Dich. Sie sagt A und Du hüpfst. Damit hast Du sie belohnt. Schlechtes Verhalten bekommt Aufmerksamkeit. Vielleicht Gejammer, dass Du gefälligst respektiert werden willst aber es funktioniert. Auch negative Aufmerksamkeit ist Aufmerksamkeit. Aber irgendwann hatte sie keinen Bock mehr, hat gesagt sie war unter Alk und hat Dich abserviert. Weil jammern und einfordern von Respekt jämmerlich ist, wenn es in endlos langen Dramen erfolgt. Es hätte gereicht maximal zu sagen, dass ihr Auftritt Dir echt gegen den Strich geht und Du auf so eine Triene keinen Bock hast. Dann drehst Du Dich um, gehst Deiner Wege und zeigst so, dass da ne Grenze ist. Dann kann sie mal grübeln. Oder nachfragen. Aber Deine Grenzen aufzudrängen bringt Null.

Wenn Du eine Frau kennen lernst und verführen willst dann behandele sie wie eine Frau. Und heul Dich nicht aus wie bei einer Busenfreundin. Dann wirst Du die Busenfreundin, so einfach ist das.

Gehe also mal Deine Baustellen an und konzentriere Dich auf Dich, auch wenn das viel weniger lustig, spannend und attraktiv ist als auf die Frau zu bashen, das bringt Dich Null weiter. Mehr konsequentes Handeln bringt Dich weiter, mehr Ruhe und Fokussierung auf Dich selber.

  • TOP 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es war bloß auch vorher nie ein "Abturner" für sie, wenn ich offen eifersüchtig wurde im Gespräch oder meine schwache Seite gezeigt hab.

Ihr habt doch nicht mal gefickt. Warum nicht? Klar ist sowas ein Abturner. Du hast viele Baustellen und (innere) Probleme. Denke darüber sind wir uns einig. Aber eine Frau, und auch diese Frau, will gefickt werden. Schön richtig feste gefickt werden. Und nicht dauerhaft so ein Gejammer anhören. Ficken. Ficken Ficken. Ich sag das gerne noch öfter. Ich mag das Wort. Und Ficken allgemein.

Aber ihr kennt euch mehrere Monate. Und was macht ihr zusammen? Jammern und heulen? Was ist denn das? Wieso heulst du dich nur bei ihr aus, ohne an ihre Muschi zu wollen? Das geht nicht in meinen Kopf rein.. da ist eine Frau, die dir offen kommuniziert, dass sie auch das gleiche Geschlecht anziehend findet. Ich wäre schon 5 Mal bei ihr zuhause gewesen an dem Abend an dem die SMS kam, um sie und ihre neue Freundin zu ficken. Und du bist eifersüchtig? Ich glaube 80% der männlichen Bevölkerung schütteln gerade den Kopf.

Man hol deine Eier raus. Und benutze sie. Ruf sie an, mach ein Date aus und dann lass krachen. Ohne Dirty Dancing Gelaber und Erdbeerwochengespräche.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und ja, sie ist definitiv LSE. 0 Selbstwert, kein Selbstbewusstsein, SVV, "ich bin scheiße" Gefasel, etc.

Meiner Erfahrung nach ist da oft auch viel "Show" dabei - aber gut, wenn es wirklich so ist, ein eklatanter Unterschied bleibt:

Frauen mit Hammeroptik (HB 9-10...) werden begehrt von der Männerwelt, HSE hin, LSE her, und längst nicht nur als FB.

"Schwach" wirkende Männer, vermutlich auch noch ohne Alternativen, sind nicht begehrt.

Nicht als Partner und auch nicht als Partner für eine Nacht/mehrere Nächte.

bearbeitet von Helldriver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und ja, sie ist definitiv LSE. 0 Selbstwert, kein Selbstbewusstsein, SVV, "ich bin scheiße" Gefasel, etc.

Auch wenn du es nicht gern hörst: Mit etwas psychologischer Vorbildung (Studium plus Lebenspraxis) kann ich dir sagen, dass in extrem vielen solchen Fällen dahinter Borderline steckt. Nicht alle, die SVV machen, sind BL, aber leider doch die allermeisten.

Du hast keine Chance, das spielt dich kaputt. Mach das, was dir hier mehrfach geraten wurde: Lies dich ein, lass sie sausen, Kontaktsperre, arbeite an deinen eigenen Baustellen. Sei froh, dass du noch nicht zu tief drin hängst.

Lauf!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.