Gute Männerfreundschaft am ende ?! Wegen LTR?

39 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hey guys,

einige kennen bestimmt meinen alten Thread, dieser behandelt ein ganz neues Thema und hierbei geht es um meinen besten Freund, wir kennen uns jetzt seit 12 Jahren und sind beide 26 Jahre alt.

Vorgeschichte: Er hatte nie wirklich gute Chancen bei Frauen, ich landete jedes Wochenende bei einer anderen im Bett, habe aber immer versucht meinen Kumpel zu helfen, ich werde diesen Freund ab jetzt Timo nennen. Ich lernte dann vor ca 3.5 Jahren meine Freundin kennen und wir waren eines Tages bei mir zuhause Feiern ( Meine LTR, Timo und Ich ), Timo versuchte mich an diesem Abend ( nach reichlich Alkohol ) mit meiner LTR auseinander zu bringen, er sei eifersüchtig auf mich was er zu mir sagte.

Nach dieser Geschichte hatten wir zuerst keinen Kontakt mehr, wir haben zwar wieder Kontakt aber das Verhältnis ist natürlich nicht mehr wie früher, wir unternehmen noch manchmal etwas zusammen aber das Vertrauen ist nicht mehr wie früher, er versuchte sich aber sehr oft zu entschuldigen.

Wenige Wochen nach unserem Streit ( jetzt schon 3.5 Jahre her ) lernte er seine jetzige Freundin kennen, die beiden haben sich gesucht und gefunden, Timo der wirklich jede nehmen würde, Hauptsache nicht alleine und Sie kommt aus Russland und ist hier in Deutschland als Aupair und macht alles dafür um nicht wieder zurück nach Russland zu müssen. Die Freundin von Timo versteht sich " Okay" mit mir, nicht mehr und nicht weniger, meiner Meinung nach ist Sie sehr vorlaut. Es gab auch schon ein paar Situationen wo wir uns gestritten hatten, wie gesagt, die Freundin von Timo kann meiner Meinung nach sehr gut austeilen aber nicht einstecken.

Nachdem Timo seine Freundin kennenlernte versuchte er unseren Streit nicht mehr zu fixen, es kam mir so vor als würde er sich denken "ich habe jetzt eine neue Person mit der ich meine Zeit verbringen kann, also ist tothefullest nicht mehr so wichtig", möchte aber auch nichts falsches hier erzählen, es kam mir nur so vor weil er seitdem nicht mehr über den Streit geredet hat bzw sich entschuldigte.

Neues/ aktuelles Problem: Timo und ich haben einen gemeinsamen Freund, ich werde diesen gemeinsamen Freund Nicolas nennen. Ich habe Nicolas über Timo kennengelernt, ich verstehe mich sehr gut mit Nicolas bin aber nicht so gut mit ihm befreundet wie es Timo ist.

Vor dem Streit bzw als Timo noch Single war machten wir sehr viel zusammen, feierten Sylvester zusammen, waren wakeboarden oder feiern, war immer lustig wenn wir etwas zu 3 unternommen hatten. Da Nicolas 1 Stunde von uns beiden entfernt lebt sahen wir uns auch nicht so häufig, verbrachten aber immer Tage wie sylvester und Halloween zusammen und wir sahen uns ca 7-10 mal pro Jahr.

Mich macht die aktuelle Situation einfach traurig, wir waren so gut befreundet und jetzt fühle ich mich ausgeschlossen und das obwohl Timo versuchte meine Beziehung zu sabotieren. Aktuell ist es so das Timo und Nicolas immer noch sylvester zusammen verbringen, allerdings werde ich nicht mehr gefragt ob ich mitkommen möchte, die beiden verbringen Urlaube zusammen am Meer in Holland, ich werde nicht gefragt und die Frauen sind natürlich dabei.

Ich fragte auch schon was los sei, bekam aber keine Antwort und es wurde meiner Meinung nach geschauspielert und es kamen Sprüche wie : " keine Ahnung warum wir nicht fragten, dachten das du da keine lust drauf hast aber du kannst gerne beim nächsten mal mitkommen".

Dann beim nächsten mal werde ich wieder "vergessen"und nicht gefragt, schon sehr komisch und mich lässt das Gefühl nicht los das es an der Freundin von Timo liegt, die Freundin von Nicolas habe ich nämlich noch nie kennengelernt.

Kennt ihr solche Situationen?

Wie würdet ihr sowas ansprechen? Finde es einfach sehr schade wenn so gute Freundschaften auseinandergehen.

Habe das jetzt auch schon mehrfach angesprochen, fragte warum ich nicht eingeladen werde oder warum mir nichts gesagt wird wenn die beiden etwas planen und ich habe dein Eindruck keine ehrliche Antwort zu bekommen, ziemlich schade.

PS: Ich habe Nicolas nach der ganzen Geschichte jetzt schon seit über ca 3 Jahren nicht mehr gesehen, ziemlich komisch, wir schreiben aber noch einander und wollen und bald sehen.

bearbeitet von tothefullest
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wer einen vermeindlichen Freund wegen einer Pussy versetzt, ist kein echter Freund.

Solche Männlein nennt man auch "Fotzenknechte".

Timo und Nicolas sind eben solche Fotzenknechte.

Hab ich auch schon erlebt. And you know what? Ich suchte mir neue Leute - fuck it!

Scheiss drauf - du bist besser als sie.

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gibt's denn Deine Freundin jetzt noch?

Einfach als Orientierung, da Du mehrmals erwähnt hast das die beiden Jung und ihre Freundinnen wegfahren aber DICH nicht einladen.

Nicht dass du da nicht ohne Freundin mitfahren könntest. Es viel mir nur auf.

bearbeitet von Calara

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Du ein Frauentyp bist, hat das nicht nur angenehme Seiten. Sollten die Freundinnen Deiner Freunde immer wieder auf Dich abfahren, selbst wenn da nie etwas sein sollte, ist das für Freunde mit wenig Selbstvertrauen schwer zu tragen. Hier kommt bestimmt gleich, dann suche Dir neue Freunde. So einfach ist das nicht, zumindest nicht in der Welt, in der ich leben möchte.

So wie Du sie schreibst, ist es für die beiden folgerichtig, Dich auszuschließen. Das Rudel wendet sich gegen Dich, zwei Schächere schließen sich gegen einen Stärkeren zusammen.

Besser:

Du beschreibst Deinen einen Freund wie einen Volldeppen (man fragt sich warum Du ihn Freund nennst). Besser: gebe ihm Wert, zeige, was klasse an ihm ist. Das gilt insbesondere wenn er Dir Frauen vorstellt (Du hast selbst genug, solltest da drüber stehen).

Sei den (festen) Freundinnen gegenüber etwas nüchterner, emotionsloser, wenn Du siehst, daß sie ansatzweise auf Dich abfahren. Frauen reagieren darauf instinktiv und schnell (wollen nicht als Bitch dastehen).

Prüfe wirklich durch, ob Du Deine Freunde in Bezug auf Frauen als Lappen dastehen läßt (im Vergleich zu Dir), ob Du Deinen Erfolg bei Frauen als Ego Ding verwendest

Wenn Du Deinem Freund von oben nach unten "hilfst" ist das keine Hilfe

Hast Du all dies ausgeschlossen, liegt's an denen.

Meine Erfahrungen

Gute Freundschaften stehen da drüber. Hinterlasse allerdings wenn es ein paar Jahre mal distanzierter ist keine verbrannte Erde. Eine Trennung, ihr redet und die Dinge sind wieder im Lot. Kann sein. Kann nicht sein.

So wie Du schreibst scheinst Du ein reflektierter Typ zu sein, der auch für seine Freunde da ist, wenn sie Dich brauchen. Ist eine gute Eigenschaft.

Viel Glück

Yul

P.S.: Beobachte mal beste Freundinnen ganz genau, da gibt es immer wieder mal die Konstellation UB MINUS 1000 und HB 1000 (um Konkurrenz auszuschließen etc.)

bearbeitet von pu.challenge

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

TE gibt es keine anderen wirklichen Weltprobleme in Deinem Leben?

Du könntest Dich ebenso dafür einsetzen das es Labellos endlich mit Erdbeergeschmack gibt oder Fische vor dem Ertrinken retten?

Es gibt hier ja Kerle die heulen ihrer Ex 10 Jahre hinter her, jedoch einem Mann und davon gleich zweien 3,5 Jahre hinter her zu heulen, ist selbst für mich neu.

Abgesehen davon das Du es selber warst der seinen Freund scheiße behandelt hat, nur weil dieser Dir erzählte er sei eifersüchtig auf Dich. Der selbst jetzt noch abwertend über ihn spricht.

Zudem weiß ich nicht was Du von Timo willst? Warum er für Dich immer wieder das Streitgespräch auf den Tisch bringen sollte?

Willst Du wirklich solch einen Menschen in Deinem Leben haben, der nur darauf aus ist von Dir zu hören wie leid es Dir tut? Für was eigentlich? Das Du auf ihn eifersüchtig bist, bzw es warst. NO WAY. Und dann möchtest Du auch noch das Timo Dich als einen Freund bezeichnet? Eine witzige Vorstellung von Freundschaft hast Du dort für mich.

Und Nicolas der Dir sogar anbietet mit ihnen etwas zu unternehmen, schneidest Du ebenfalls, weil Dein Ego sich nicht gefragt fühlt? Dramaqueen? Weil Du plötzlich selber die Initiative ergreifen darfst? Weil sie beide Deine Hilflosigkeit nicht unterstützen wollen?

Ich vermute ja ganz stark das Du derjenige bist der hier jetzt eifersüchtig ist. Und das die letzten 3,5 Jahre lang. Auf Deinen Freund Timo, mit seiner tollen Freundin. Und auf seine tolle Freundschaft mit Nicolas.

Wobei Du auch noch derjenige bist der Dich selber in diese Situation gebracht hat. Also darfst auch Du dort gerne den ersten Schritt machen und auf beide zugehen. Möglichkeiten hattest Du ja bereits genügend, ebenso scheinen Dir nach wie vor weiterhin allerlei Möglichkeiten offen zu stehen. Zur Not hast Du ja noch in den nächsten 2-3 Leben dafür Zeit. Also bloß keine Eile :crazy:

bearbeitet von EndlessPerdition
  • TOP 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Calara: Ja, meine Freundin gibt es noch und Timo und Timo´s Freundin mögen meine LTR auch.

puchallenge: Ich glaube nicht das die Freundin von Timo auf mich abfährt, wir haben uns wie oben beschrieben schon gestritten da sie ziemlihc vorlaut ist, die Freundin von Nicolas lernte ich noch nie kennen. Kannst du mal näher auf das Thema " beschreibst deinen Freund wie ein Volldepp" eingehen? Auch deshalb weil es scheint das du die Story verstanden hast, weiter unten hat es jemand nicht kapiert.

@ Endless Perdition:

TE gibt es keine anderen wirklichen Weltprobleme in Deinem Leben?

Wenn sich wirklich gute Freunde abwenden ist das für mich ein Problem, für dich nicht? Machst du dir dann keine Gedanken?

Du könntest Dich ebenso dafür einsetzen das es Labellos endlich mit Erdbeergeschmack gibt oder Fische vor dem Ertrinken retten?

Komm mal runter

Es gibt hier ja Kerle die heulen ihrer Ex 10 Jahre hinter her, jedoch einem Mann und davon gleich zweien 3,5 Jahre hinter her zu heulen, ist selbst für mich neu.

Du müsstest einfach mal aufmerksam lesen

Abgesehen davon das Du es selber warst der seinen Freund scheiße behandelt hat, nur weil dieser Dir erzählte er sei eifersüchtig auf Dich. Der selbst jetzt noch abwertend über ihn spricht.

Siehe oben, aufmerksam lesen! Ich schrieb das Timo versuchte mich und meine LTR auseinander zu bringen! Er erzählte besoffen scheiße über mich und nahm sich meine LTR zur Seite als ich kurz mit anderen Gästen am sprechen war, als ich Timo später fragte warum er meine Beziehung sabotieren wollte kam die Antwort " ich war eifersüchtig auf dich".

Wo soll das denn bitte meine Schuld sein?

Zudem weiß ich nicht was Du von Timo willst? Warum er für Dich immer wieder das Streitgespräch auf den Tisch bringen sollte?

Weil er sich noch nie richtig entschuldigte? Weil er eine sehr lange Freundschaft riskierte weil Timo wollte das ich von meiner LTR verlassen werde? Weil Timo meine LTR versuchte zu sabotieren?

In deiner Welt entschuldigt man sich für sowas nicht?

Willst Du wirklich solch einen Menschen in Deinem Leben haben, der nur darauf aus ist von Dir zu hören wie leid es Dir tut? Für was eigentlich? Das Du auf ihn eifersüchtig bist, bzw es warst. NO WAY. Und dann möchtest Du auch noch das Timo Dich als einen Freund bezeichnet? Eine witzige Vorstellung von Freundschaft hast Du dort für mich.

Blabla, richtig lesen

Und Nicolas der Dir sogar anbietet mit ihnen etwas zu unternehmen, schneidest Du ebenfalls, weil Dein Ego sich nicht gefragt fühlt? Dramaqueen? Weil Du plötzlich selber die Initiative ergreifen darfst? Weil sie beide Deine Hilflosigkeit nicht unterstützen wollen?

Alta, was ist falsch mit dir? Wo fragt Nicolas mich?

Ich vermute ja ganz stark das Du derjenige bist der hier jetzt eifersüchtig ist. Und das die letzten 3,5 Jahre lang. Auf Deinen Freund Timo, mit seiner tollen Freundin. Und auf seine tolle Freundschaft mit Nicolas.

Absolut nicht

Wobei Du auch noch derjenige bist der Dich selber in diese Situation gebracht hat. Also darfst auch Du dort gerne den ersten Schritt machen und auf beide zugehen. Möglichkeiten hattest Du ja bereits genügend, ebenso scheinen Dir nach wie vor weiterhin allerlei Möglichkeiten offen zu stehen. Zur Not hast Du ja noch in den nächsten 2-3 Leben dafür Zeit. Also bloß keine Eile :crazy:

Ich habe mich in die Situation gebracht? Weil ich Timo damals eingeladen habe? Weil ich Timo aus unerklärlichen gründen Eifersüchtig machte? Erzähl ruhig weiter.

PS: Mein Text wurde mit dem Smartphone geschrieben, mein Text ist aber verständlich geschrieben solange man aufmerksam liest, wo du allerdings herausnimmst das Nicolas mich Fragen würde etwas zu unternehmen und ich abblocke ist mir wirklich unerklärlich, den Text vielleicht einfach später nochmal lesen, scheint ein erfolgreicher Abend bei dir gewesen zu sein ;)

Wenn Textpassagen unverständlich sind oder es andere Probleme gibt kann man mich gerne Frage und ich werde es erklären, aber warum wird dann hier im Forum sofort gebasht ? Du scheinst meinen Beitrag nicht verstanden zu haben...

bearbeitet von tothefullest
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

puchallenge: ... Kannst du mal näher auf das Thema " beschreibst deinen Freund wie ein Volldepp" eingehen?

Neee umgekehrt macht doch Sinn, dann können Dir auch andere dazu schreiben.

Generell: Sei entspannter, wenn jemand eine andere Meinung hat als Du. EPs Wahrnehmungen teile auch ich nicht, er hat sich jedoch Zeit genommen und auch gute Punkte drin. Ellenlanges Rumgebashe hilft Dir nicht, EP nicht, keinem hier.

Yul

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Problem wird sein, dass du deinen Freund Timo in einer "Bringeschuld" siehst. Du hast geschrieben, dass er mehrfach versucht hat sich zu entschuldigen. Warum kannst du nach all der Zeit die Entschuldigung nicht annehmen?

Was soll er tun? Ewig zu Kreuze kriechen?

So wie du ihn beschreibst, empfindest du ihn als unter dir stehend. Keine gute Basis für eine Freundschaft. Davon ab kränkt es außerdem dein Ego, dass die Beiden etwas ohne dich machen. Vergiss nicht, dass sie schon vor dir befreundet waren.

Und ganz sicher ist es auch ein Problem, dass du dich nicht mit Timos Freundin verstehst. Auch sie wertest du ab, unterstellst ihr, dass sie eine Heuchlerin ist. Logisch dass sie da kein Bock auf dich hat.

Ich verstehe dass du enttäuscht bist. Du solltest aber nicht nur danach gucken was die Anderen ändern müssen (um dir zu gefallen), sondern auch mal deine Einstellung und Erwartungen überdenken.

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Das mutet ein wenig wie eine Oneitis unter Männern an, die eine eigene Dynamik hat und hatte. Erst war es Timo, der sich bei dir um Anerkennung und Wertschätzung bemüht hatte, was natürlich nix mit dir zu tun hat, er hat einfach nur auf dich projeziert. Dann hat Timo bekommen was er sich schon soooo lange gewünscht hat, aus seiner Sicht dasselbe was du schon lange hattest, jetzt projezierst zu zurück auf ihn.

Insgesamt scheint es aber eine Gesundung zu sein, für dich und für ihn, wenn ihr euch nicht mehr voneinander abhängig macht, denn das solltet ihr wirklich nicht tun. Ist es nicht deine Sucht nach der Gewohnheit eurer Freundschaft, die euch solange verbunden hat? Denn die Konflikte und Reibereien werden euer Verhältnis überschattet haben. Lass die zwei los und erkenne, dass es gut ist loslassen zu können, wenn du gesehen hast, das du dich genug bemüht hast und, noch viel wichtiger, du dich nicht von Timo abhängig machen willst.

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@puchallenge: Ich finde das der Beitrag von Ep ziemlich aggressiv geschrieben ist.

@Renee:

Ein Problem wird sein, dass du deinen Freund Timo in einer "Bringeschuld" siehst. Du hast geschrieben, dass er mehrfach versucht hat sich zu entschuldigen. Warum kannst du nach all der Zeit die Entschuldigung nicht annehmen?

Ich habe mich an dieser Stelle wirklich schlecht ausgedrückt, sorry. Er versuchte es, er entschuldigte sich per WhatsApp und einmal kam ein "sorry für damals " als er besoffen war, also nicht wirklich toll. Ich muss wirklich sagen das ich die Aktion krass fand, er versuchte meiner LTR zu erzählen das ich fremdgehe damit Sie die Beziehung beendet, hätte hier eher Reaktionen erwartet wie " such dir mal gescheite Freunde".

Was soll er tun? Ewig zu Kreuze kriechen?

So wie du ihn beschreibst, empfindest du ihn als unter dir stehend. Keine gute Basis für eine Freundschaft. Davon ab kränkt es außerdem dein Ego, dass die Beiden etwas ohne dich machen. Vergiss nicht, dass sie schon vor dir befreundet waren.

Und ganz sicher ist es auch ein Problem, dass du dich nicht mit Timos Freundin verstehst. Auch sie wertest du ab, unterstellst ihr, dass sie eine Heuchlerin ist. Logisch dass sie da kein Bock auf dich hat.

Ich werte Sie nicht ab, allerdings ist es uncool von ihr einfach beleidigend mir gegenüber zu werden ( sagt selbst Timo das seine LTR mich beleidigt ), keine Ahnung, Sie ist einfach teilweise respektlos, stellt mir Beinchen wenn ich die Gläser meiner Gäste nach unten bringe und meine Hände voll sind. ( Glas und keine Hand zum abstützen, wie blöd muss man sein und dann Beinchen stellen? )

Ich verstehe dass du enttäuscht bist. Du solltest aber nicht nur danach gucken was die Anderen ändern müssen (um dir zu gefallen), sondern auch mal deine Einstellung und Erwartungen überdenken.

PS: Da es jetzt so oft angesprochen wurde, habt ihr wirklich die Einstellung das die Geschichte an mir liegt? Ich meine, Timo hat sich nur versucht bei mir zu entschuldigen und das das Vertrauen nach so einer Aktion nicht mehr da ist ist ja wohl klar?

Ich werde mal ein wenig über Timo erzählen, vielleicht wird dann alles ein wenig sichtbarer. Wir lernten uns mit 14 kennen und verstanden uns relativ schnell sehr gut, Timo ist wirklich für jeden Spaß zu haben und allgemein ein doch sehr offener Mensch, nachfolgend werde ich aber zwei Situationen beschreiben die mich teilweise auch an Timo als Mensch zweifeln lassen und weshalb es mir so schwer fällt zu vertrauen.

1: Wir lernten und erst mit 14 kennen da Timo in eine kleines Dorf gezogen war, wo auch ich lebe. Damals hatte Timo noch einen besten Freund aus seiner "alten" Stadt und ich unternahm nur selten etwas mit Timo.

Timo´s ehemaliger "bester Freund" ( ich nenne diesen jetzt einfach Max) hatte dann mit 16 oder 17 eine Freundin ( sind noch immer zusammen ) und Timo erzählte mir immer wie geil doch die Freundin von Max ist, er würde Sie am liebsten mal Vögeln und Max hätte eine so tolle Freundin gar nicht verdient.

Ich dachte über Timo´s verhalten nicht weiter nach da ich Meilen weit von einer Freundin entfernt war und ich auch Max kaum kannte.

Dann haben wir den B-day von Timo gefeiert und auch Max war dabei, wir waren alle ziemlich betrunken und Max machte mit einer anderen rum, definitiv nicht cool, aber was jetzt kommt geht meiner Meinung nach von Timo überhaupt nicht.

Später feierte Timo mit vielen Leuten sylvester in seiner "Heimatstadt" und das auch mit Max und Max seiner LTR, nach einigen Bier erzählte er dann Max seiner Freundin vom besagten B-day Abend und das Max fremdgeküsst hat, Timo kam am nächsten Tag mit einem blauen Auge zu mir und Timo und Max haben bis heute kaum Kontakt nach der Aktion.

Dann einige Jahre später dasselbe mit mir, er wartete ( nach seinen Aussagen ) bis ich abgelenkt war und mich mit anderen Leuten beschäftigte, dann nahm er sich meine Freundin und ging mit ihr in einen "verlassenen" Raum und fing an zu plaudern und sagte meiner LTR ganz ähnliche dinge, bis heute bekomme ich die Antwort das er keine Ahnung hat warum er sowas macht.

Er wollte mich und meine LTR auseinander bringen, nach seinen eigenen Aussagen.

Keine Ahnung wie man solche menschen behandeln sollte und darum frage ich, ganz den Kontakt abbrechen wie Max? Maximal als Kumpel behandeln oder doch Verzeihen und ganz normal weitermachen ?

bearbeitet von tothefullest

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Er hat versucht deine Beziehung zu sabotieren und schließt dich immer mehr aus seinem Leben aus. Korrekt so? Warum willst du diese Freundschaft dann unbedingt aufrecht erhalten? Geht es wirklich um die Freundschaft oder um dein Ego?

Nicht jede Freundschaft die in jungen Jahren geschlossen wird, hält auch im Erwachsenenalter. Die Erfahrung mussten glaub fast alle machen.

Bei mir haben es 3 Freundschaften aus Kindertagen bis heute geschafft. Damit bin ich ja fast schon gesegnet. Dieses Glück hat aber eben nicht jeder.

Natürlich habe aber auch ich Freunde "verloren". Das ist anfangs hart, aber im Rückblick kann ich mich einfach über die tolle gemeinsame Zeit freuen. Auch wenn sie vorbei ist.

Ich würde einfach akzeptieren dass es ist wie es ist. Bei dir klingt es eher so als würdest du jetzt versuchen Nicolas auf deine Seite zu ziehen. Dann steht Timo als Depp da und du gehst (mal wieder) als Sieger vom Platz? Warum war Timo eigentlich dein Freund? Weil du neben ihn glänzen könntest? Ich hoffe nicht.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Renee: Keineswegs, wir hatten einfach eine super tolle gemeinsame Zeit und ich war mit Timo nicht befreundet damit ich neben ihn glänzen konnte, sowas würde ich nicht machen und das ist nicht meine Art. Ich schrieb nur das Timo nie eine Frau bekam weil es vielleicht eine Erklärung ist warum er so gehandelt hat.

Ich versuche auch nicht Nicolas mit auf meine Seite zu ziehen, ich finde es nur schade das wir nichts mehr zusammen unternehmen und ich habe einfach den Eindruck das Timo nicht ganz die Wahrheit erzählt, Nicolas meinte nämlich mal zu mir " hey to the fullest, ich finde es von dir übertrieben die Freundschaft aufzugeben nur wegen der Kleinigkeit".

Aber ich möchte Nicolas und Timo nicht auseinander bringen, warum auch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was willst du denn nun eigentlich? Die Freundschaft zu Timo, obwohl er sich so daneben benimmt und du seine Freundin nicht magst? Den Kontakt zu Nicolas wieder herstellen? Wenn das klappt, soll Timo dann noch eine Rolle spielen oder nicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde natürlich wollen das man wieder mehr mit Timo und Nicolas zusammen unternimmt.

Mich würde aber auch gleichzeitig die Meinung anderer Interessieren, wie würdet ihr mit solchen Menschen umgehen und nach der Aktion?

Würdet ihr so weitermachen wie von der Aktion von Timo?

Würdet ihr den Kontakt mit solchen menschen abbrechen so wie es Max machte?

Würde mich mal Interessieren wie man im allgemeinen mit solchen Menschen und nach solchen Aktionen am besten umgeht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

jaja, die bräute...

Ich sag mal so: Wenn einer deiner besten Kumpel nicht deine Alte bzw. Ex fickt (mir passiert), dann bist du noch glimpflich davon gekommen.

Scheiß drauf, auch wenn es weh tut (ich weiß). Umgebung ändern, neuer Start, der Zukunft nicht hinterher heulen. Die meisten Menschen leben nun mal nur "ad interim", sind mit den Gedanken nur in der Vergangenheit (du sprichst von Erlebnisse, die 3,5 Jahre zurückliegen...) oder malen sich Luftschlösser in die Zukunft ("wenn ich das und das und das erreicht habe, dann werde ich glücklich sein" ja, genau...). Fakt ist: Die Vergangenheit kannst du nicht mehr ändern, aus ihr aber Schlüsse ziehen. Zur Zukunft: Nachher gehst du baden, rutscht beim Aussteigen aus der Wanne auf dem Läufer aus und brichst dir das Genick. Das war's dann von deinen großartigen Plänen.

Ich kann es nur immer wieder betonen, aber kauf das Buch --> lesen --> Wissen macht ahhhh:

Die Kunst, glücklich zu sein: Dargestellt in fünfzig Lebensregeln

Ich würde sogar behaupten, dass das Buch in den Bereichen der Naturwissenschaften einzuordnen ist. Die enthaltenen Erkenntnisse sind derartig universell und allgemein gültig, dass sie meiner Meinung (als Laie) nach, den Axiomen in der Thermodynamik oder von Newton in Nichts nachstehen.

Unterm Strich ist all das Gejammere hier im Forum zwar nachvollziehbar, aber in letzter Konsequenz ein riesen Witz. Unterhalte dich mal im nächsten Refugee-Auffanglager mit einem Syrer, Iraki oder Libanesen und frag die mal, was die so von deinen Problemen halten ;-)

Nur mal zum Relativieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Er versuchte es, er entschuldigte sich per WhatsApp und einmal kam ein "sorry für damals " als er besoffen war, also nicht wirklich toll. Ich muss wirklich sagen das ich die Aktion krass fand, er versuchte meiner LTR zu erzählen das ich fremdgehe damit Sie die Beziehung beendet, hätte hier eher Reaktionen erwartet wie " such dir mal gescheite Freunde".

Ist bullshit, nicht friendship ... War bei einem anderen Freund der gleiche bullshit...

hätte hier eher Reaktionen erwartet wie " such dir mal gescheite Freunde".

Du weißt wie das zu sehen ist, Du weißt was zu tun ist. Die Antwort hast Du Dir selber gegeben.

Sorry, kann es keine 2 Meinungen drüber geben

Yul

P.S.: Schreib das nächste Mal das wichtigste am Anfang ...

bearbeitet von pu.challenge

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So eine Aktion wie du sie beschreibst kenne ich nicht. Meine 3 Lieblingsfreundinnen haben noch nie etwas getan was unsere Freundschaft ernsthaft hätte gefährden können.

Ich hatte früher aber auch andere gute Freundinnen/Freunde mit denen ich heute nur noch sporadisch, oder gar keinen, Kontakt habe. Das Loslassen fiel mal schwer und mal weniger. War in jedem Fall aber richtig. Ich denke so was muss man mit sich selbst ausmachen und kann sich schlecht an anderen orientieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich fasse also nochmal zusammen: Du willst die "Freundschaft" zu einer Person, die deine Beziehung sabotieren wollte indem sie deiner Freundin erzählt hat, dass du fremd gehst und die dich seit geraumer Zeit ignoriert, erhalten/retten/whatever?

Hast du keine "Alternativen"? Suchst du den Stress?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Aehn: Hört sich natürlich sau blöd an, weiß ich selber, mir fällt es schwer loszulassen weil wir wirklich viel erlebten und uns super gut verstehen, natürlich war die Aktion von ihm unter aller Sau und die logische Konsequenz würde bedeuten sich nicht mehr mit Timo zu treffen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@puchallenge: Ich finde das der Beitrag von Ep ziemlich aggressiv geschrieben ist.

Wenn Dir mein Ton nicht gefällt, dann nimm ihn halt raus. Kannst auch gerne Deine Lieblingsmelodie dazu spielen. Was immer Dir hilft.

Das tolle an Timo ist, das Du all das in ihm erkennst, was bereits in Dir vorhanden ist.

Viele Menschen sind viel zu sehr mit der Aussenwelt beschäftigt und verstehen deshalb nicht das Ihr innerer Zustand es ist, der ihre Aussenwelt erschafft. Das Du selber Deine Aussenwelt um Dich herum erschaffst.

Empfinde ich negative Gefühle, werde ich meine Umwelt nur noch weiterhin mit diesen negativen Gefühlen wahrnehmen. Diese sind mein Filter, wie ich Welt wahrnehme und sie damit immer wieder aufs neue erschaffe und damit bestätige.

Aus diesen Gefühlen erschaffst Du Deine Umwelt und immer wieder Deine "Freundschaft" zu Timo.

Eifersucht, Misstrauen, Hilflosigkeit, Opferrolle diese Filter sind es, wie Du Deine Welt um Dich herum wahr nimmst. Deshalb reagierst Du auch so auf Timo, auf mich, auf Aussagen die Du noch nicht verstehst.

Wenn Du keine Schuld trägst, bzw keine Verantwortung, und diese zu 100%, in Deinem Leben übernimmst, wirst Du nie etwas ändern können. Weil Du immer wieder die Verantwortung abgibst und somit Dir selber all die Möglichkeiten nimmst, jetzt Deine Zukunft so zu gestalten wie Du es für Dich möchtest. Willkommen in der Opferrolle.

Du selber redest hier im Forum schlecht über Timo, über dessen Freundin und Nicolas und möchtest im selben Atemzuge nicht, das schlecht über Dich geredet wird? Wie gesagt, das Innere bestimmt das Äußere. Deine Wahrnehmung. Du kannst im Außen nur das erkennen, was Du bereits in Dir trägst.

Zudem hat Timo nicht schlecht über Max geredet. Er hat lediglich seiner Freundin erzählt was für ein Arsch Max ist. Nicht Timo war es, sondern Max der fremd geküsst hat.

Wofür sollte sich Timo auch bei mir entschuldigen? Sollte er versuchen mich und meine Freundin auseinander zu bringen?

Sollte ich Timo in Sachen Pick Up unterstützen, wäre ich verwundert hätte er es nicht längst bei meiner Freundin versucht. Ein wahrer Meister ist nicht jemand der viele Schüler hat, sondern der viele Meister hervor bringt.

Außerdem nimmst Du komplett die Rolle Deiner Freundin dabei heraus. Ist sie wirklich so charakterlich schwach, das ein Typ nur auf sie zu zugehen braucht und sie mit ihm gleich in der Kiste landet? Suchst Du Dir tatsächlich solche Frauen aus? Die sich leicht von Männern beeindrucken lassen?

Bei meiner Freundin hingegen bin ich mir sehr sicher, das daraus nichts wird. Weißt Du auch warum?

Weil ich in mich vertraue. Weil mein Vertrauen in mich stärker ist, als die Selbstzweifel die Du hier für mich an den Tag legst.

Und wenn mir eine Freundschaft wichtig ist, oder meine Beziehung, dann kann ich auch vergeben. Dafür bedarf es keiner großen Worte. Nur ehrlicher.

Du hingegen, willst jedoch die Freundschaft nur unter der Prämisse, das Timo sich bei Dir entschuldigt. Das ist für mich keine Freundschaft. Ebenso kein Grund diese Freundschaft zu erneuern.

Und wenn beide, Deinen Worten nach, meinen, Dann biste halt beim nächsten Mal dabei, dann ist das für mich ein ausreichender Grund um beim nächsten Mal dabei zu sein. Auch dafür bedarf es keiner großen Worte. Weil genau das eine Freundschaft und auch eine Beziehung ausmacht.

Es ist wie mit der linken Hand die die rechte Hand schlägt. Das einzige was Du für Dich erkennen kannst, ist die linke Hand hat die rechte geschlagen. Weil Du Dich viel zu sehr im Außen befindest.

Das die rechte Hand hätte wegziehen oder die linke Hand daneben schlagen können, ignorierst Du dabei vollkommen.

Das gute an der Vergangenheit ist, das sie vergangen ist. Also darf ich für mich wählen auf welchem Gefühl ich meine weitere Zukunft erschaffen möchte. Ob ich diese weiterhin auf Eifersucht, Misstrauen und in meiner Opferrolle erschaffen möchte oder anfange sie in Freundschaft zu Timo, dessen Freundin und Nicolas zu erschaffen.

bearbeitet von EndlessPerdition

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ttf Kommst Du aus einer Großstadt, einer mittelgroßen Stadt oder einem Dorf? Letzteres, oder?

Frage ist ernst gemeint, kein gebashe...

@Aehn: Hört sich natürlich sau blöd an, weiß ich selber, mir fällt es schwer loszulassen weil wir wirklich viel erlebten und uns super gut verstehen, natürlich war die Aktion von ihm unter aller Sau und die logische Konsequenz würde bedeuten sich nicht mehr mit Timo zu treffen.

Einerseits richtig nichts übers Knie zu brechen, gilt für alle wichtigen Entscheidungen, andererseits reichen dazu 1 Tag, Woche, Monat, dann solltest Du schon verwandeln ...

Yul

bearbeitet von pu.challenge

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich selber leben in einem kleinen Dorf, aber nur 15 Minuten von einer großen Stadt entfernt, warum ?

@EP: Sorry, ich finde deinen Beitrag Schwachsinn was nicht böse gemeint ist, ich kann dein geschriebenes einfach nicht nachvollziehen, ich fragte hier nach einer Einschätzung und das man nach so einer Aktion schlecht über die Person redet bzw sich Gedanken macht ist ja ziemlich klar, manche haben hier wirklich zu viel PU Zeug gelesen.

Ich denke das 95 % der Gesellschaft so handeln würde wie ich, Sie würden sich Gedanken machen warum die Person so handelte und meine Beziehung sabotieren wollte und währen genauso sauer wie ich, ziemlich verständlich.

bearbeitet von tothefullest

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke das 95 % der Gesellschaft so handeln würde wie ich, Sie würden sich Gedanken machen warum die Person so handelte und meine Beziehung sabotieren wollte und währen genauso sauer wie ich, ziemlich verständlich.

Mit dem zweiten Teil des Satzes hast du Recht, aber den ersten kann ich so nicht unterschreiben. Das Ganze ist 3,5 Jahre her und du trägst ihm das noch immer nach. Das ist wie wenn der Partner fremdgeht, man zusammenbleibt aber Jahre lang wird das immer wieder ausgegraben. Entweder man verzeiht und bleibt zusammen oder man beendet es weil man es nicht verzeihen kann. Du bist in der selben Situation.

Klar bist du sauer, klar bist du enttäuscht. Das ist alles normal. Aber es liegt in deiner Hand ob du eine Entscheidung triffst oder herumeierst. Du kannst 1. ihm verzeihen und wieder eine normale Freundschaft pflegen ohne die alten Kamellen immer neu aufzurollen. oder 2. die Freundschaft und den Kontakt beenden und dir andere Freunde suchen. Du machst Möglichkeit 3. nichts Halbes und nichts Ganzes. Und das seit Jahren!

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also wenn Nicolas gut lutschen würde, könnte ich ja deine Prinzessinnen Attitüde nachvollziehen.

Aber das...

"Freunde kommen und gehen wie Kellner in einem Restaurant." - Stand by Me

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.