Renee

PickUp Cat
  • Inhalte

    903
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     1

Ansehen in der Community

572 Sehr gut

Über Renee

  • Rang
    Ratgeber

Profilinformation

  • Geschlecht
    Female

Letzte Besucher des Profils

2.553 Profilansichten
  1. Dieses Szenario kann man zur eigenen Realität werden lassen oder eben nicht. Liegt an jedem selbst. Es gibt keinen Grund den Kopf in den Sand zu stecken. Der Großteil der Menschheit ist Durchschnitt und die sind bestimmt nicht alle unglücklich.
  2. Im Großen wird diese Kampagne vermutlich wirklich nichts bewirken. Ganz sicher aber im Kleinen und das ist für Betroffene auch viel wert. Es geht auch nicht nur um "harmloses" Anfassen oder um obszöne Aussagen. Auch nicht nur um Hollywood, wo manche Frauen und Männer in jungen Jahren für die Karriere Dinge zugelassen haben, die sie sich später selbst nicht mehr erklären können. Es geht um Frauen überall auf der Welt. Eure Mütter, Schwestern, Großmütter, Tanten, Töchter. Aus sexuellen Übergriffen kann auch ganz schnell sexuelle Gewalt werden. Wenn das Opfer nur ängstlich genug ist und sich deswegen nicht wehrt. Oft gibt es auch genug Menschen die das mitbekommen und wegegucken. Ist schließlich alles halb so wild und war halt schon immer so. Kann man nicht ändern. @Easy Peasy Ich arbeite mit Kindern die u.a. Opfer von sexuellen Missbrauch geworden sind. Ja, das ist eine andere Dimension. Trotzdem bin ich in der Lage zu differenzieren und etwas nicht klein zu reden, weil es Erwachsenen passiert. Aus den Kindern mit denen ich arbeite werden auch erwachsene Menschen und was ihnen in der Kindheit passiert ist schützt sie in der Erwachsenenwelt nicht. Sogar das Gegenteil ist der Fall, wenn der Missbrauch z.B. unentdeckt bleibt. Passiert oft genug. Dann lebst du mit dem Gedanken dass es eben okay ist, wenn deine Grenzen so dermaßen überschritten werden. Was du als Kind ertragen konntest musst du als Erwachsener erst recht aushalten. Sonst Opfergeheule und so, weil du dich nicht gewehrt hast. Es bringt keinen um sich einfach mal mit dem Thema zu befassen und nicht es nicht direkt als lapidar und aussichtslos abzutun.
  3. General Beta ....die Situation die du beschreibst kannst du doch nicht gleich setzen mit ungewollten sexuellen Übergriffen. Wenn deine Freundin davon erregt ist... super-für euch beide. Würdest du dich auch einer anderen, vielleicht sogar wildfremden, Frau so gegenüber verhalten? Wenn du merkst dass sie vor Angst und Schreck wie erstarrt ist. Ohne auf die Idee zu kommen, dass du gerade einen Fehler begehst? Ich denke du kennst sehr wohl den Unterschied und handelst auch danach. Umso mehr ein Schlag ins Gesicht für alle Opfer, wenn selbst Menschen mit gesundem Menschenverstand so Argumentieren wie du. Äpfel mit Birnen vergleichen ...du verarscht mich doch hoffentlich. Sexuelle Übergriffe, sexuelle Gewalt ...egal gegen wen (Mann, Frau, Kind, Tier)... ist grundlegend falsch. Dieses Thema zu verharmlosen oder unter den Teppich zu kehren kann wohl kaum die Lösung sein.
  4. Sexuelle Übergriffe sind manchmal erwünscht? General Beta dich hatte ich irgendwie blickiger in Erinnerung. Diese Aussage ist dermaßen sinnfrei, dass überhaupt keine Basis für einen vernünftigen Austausch besteht. Schade.
  5. #metoo ....soll den Menschen wieder einmal bewusst machen wie oft Frauen (ja in diesem Fall geht es nur um Frauen) sexuellen Übergriffen und auch sexueller Gewalt ausgesetzt sind. Wieso kann man das nicht einfach mal so annehmen? Warum muss sofort der Einwurf kommen: "Männer aber auch...."? Warum wird ein sexueller Übergriff als Kavaliersdelikt abgetan, mit dem Frauen umgehen lernen müssen? Denn es war ja schon immer so und wird auch so bleiben. Wieso wird direkt wieder geheult, dass man jetzt nicht mehr flirten kann ohne Angst vor einer Anzeige haben zu müssen? Natürlich wird sich die Menschheit nicht wegen eines Hashtag wandeln. Trotzdem kann es doch nicht schaden sich selbst ein bisschen für dieses Thema zu sensibilisieren. Unabhängig davon ob man Männlein oder Weiblein ist.
  6. Es ist schon drollig dass du glaubst bei dir würde es irgendwie, wenn auch langsam, in eine positive Richtung gehen. Du hattest mal eine Beziehung und Sex. Jetzt sammelst du nur noch Körbe, Körbe, Körbe. Dein Date-Leben ist eine Freakshow! Warum sollte irgendeine Frau mit dir vögeln wollen? Weil du so gut Händchen halten kannst?
  7. Macarons, russisches Sahneeis und schweizer Schokolade.
  8. Wie sieht eigentlich dein Kontakt zu Frauen im Alltag aus? Hast du Bekannte oder Freundinnen? Verstehst du dich mit den Partnerinnen deiner Kumpels? Hast du überhaupt einen Freundeskreis durch den Kontakt zu Frauen möglich ist? Gibt es Arbeitskolleginnen mit denen du dich verstehst? Kannst du ganz locker Smalltalk halten mit z.B. einer Nachbarin, der Bäckerin oder Postfrau? Du ziehst her über die deutschen Petras, behauptest exotische Frauen wären viel umgänglicher und wirst ausfallend wenn Frauen nicht positiv auf deine Flirtversuche reagieren.... bei all dem Frage ich mich woher dein angeblicher Erfahrungsschatz eigentlich kommt, um so (ab)urteilen zu können. Es ist nicht verkehrt Ansprüche zu haben, aber man sollte immer realistisch hinterfragen was man selbst zu bieten hat.
  9. Was soll denn da gehen? Das Mädel hat doch offensichtlich ordentlich ein Ding am Sender. Du bist Single, deine Ex ist im Urlaub... geh raus und hab Spass. Hast du keine Freunde mit denen du was unternehmen kannst? Es muss doch nicht immer Disco sein. In deinem Alter lernt man Leute auch woanders kennen.
  10. "Die Frau" gibt es eben nicht an jeder Ecke. Wer andauernd "den Mann" oder "die Frau" kennenlernt, hat ein viel größeres Problem als du. Es gibt kein Geheimrezept, dass wir dir verraten könnten. Gib den Frauen einfach eine Chance, wenn sie dir interessant erscheinen und lerne sie besser kennen. Vielleicht solltest du aber damit aufhören an andere Menschen die gleichen Anforderungen zu stellen wie an dich. Wer nicht exakt für die gleichen Dinge brennt wie du, kann trotzdem ein erfülltes, aufregendes und spannendes Leben führen. Guck auch du mal über den Tellerrand und sieh nicht nur deinen Lebensweg als erstrebenswert, und richtig, an.
  11. Was kümmert es dich wie fremde Leute so eine Situation regeln? Anscheinend können beide gut damit leben. Wenn du anders handeln würdest ist das auch okay. Trotzdem gibt es keinen Grund über andere zu urteilen oder sie deswegen zu verurteilen.
  12. Wen willst du denn therapieren? Such dir besser selbst Hilfe.
  13. Tipp: Halt deine Kohle zusammen und mache es wie Fummelchamp... investierte in käuflichen Sex. Deine letzten Beiträge sind einfach nur noch peinlich. Du bist eine Zumutung ...finde dich damit ab. Mit deinen schlechten "Beratern" bist du aber in bester Gesellschaft und ihr könnt euch die Zeit mit unrealistischem Geschwafel, und Überheblichkeit, vertreiben.
  14. Dir ist das also aufgefallen. Wo denn? In deinem Bekanntenkreis? Bei Leuten die du wirklich kennst oder sind das nur Annahmen, wenn du eine europäische Frau mit einem Afrikaner siehst? Meine Erfahrungen decken sich nicht mit deinem, aber vielleicht kommt noch irgend wer mit einer Erklärung um die Ecke.
  15. Ich denke nicht das zu diesem Thema schon das letzte Wort gesprochen wurde. Sie wird sich zu deinen hanebüchenen Erklärungen vermutlich ihren Teil denken. Du solltest für dich selbst erst mal die wahren Gründe offen legen.