MrLong

Member
  • Inhalte

    784
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     556

Ansehen in der Community

430 Bereichernd

Über MrLong

  • Rang
    Ratgeber

Profilinformation

  • Geschlecht
    Male
  • Aufenthaltsort
    Wolke 7
  • Interessen
    Naturschönheiten erkunden

Letzte Besucher des Profils

4.548 Profilansichten
  1. Natürlich, als Mann sollte man seine Prinzipien haben und daran festhalten. In einer Partnerschaft kann das schon nervig werden, wenn Frauen das untergraben wollen, einen testen und einen umformen wollen, aber es wird nach einer Zeit auch von Frauen kapiert und sollte nicht mehr hochkommen. Wenn aber das Männlein wie ein Fähnchen im Winde... So interessant ist es auch nicht, wir wissen doch, wie der Hase läuft. Ich frage mich eher, wie man sich als Mann/Mensch so einer Frau hingeben möchte, die ein so bescheuertes Programm intus hat und es auch nicht mehr in ihrem Leben ändern kann und möchte. Braucht man das, ist das eigene Leben nicht interessant und schön, nicht aufregend genug? Nee, ich hatte solche Frauen nicht, würde ich mir auch nicht geben wollen und es recht schnell beenden bzw. es gar nicht zu einer Bindung kommen lassen. Die Welt hält genügend Beschäftigungsmöglichkeiten parat - für uns -, die einem mehr als solche kranke Beziehungen geben. Wo soll denn diese Beziehung hinführen? In die eigene persönliche Krise? Ist keine Frau wert. Daher: Next!
  2. MrLong

    Tinder Ü30

    Man könnte meinen, deine Aussagen sind ironisch gemeint, wenn sie nicht so ernst und verletzt klingen würden. Aber keine Sorge, wird wieder! Und noch etwas: Wir Männern wissen doch am besten, wie die Frauen wirklich ticken (gerade wir im Forum).
  3. Genau. Meist sind es die Frauen, die eine Beziehung eingehen möchten, um jeden Preis. Sie sind es ja auch, die die Beziehung initiieren und den Mann auswählen. Wenn der Mann die Frau auserkoren hat, ist sie bereits ein paar Schritte weiter und lässt ihn qualifizieren. Die Frauen sind uns Männern immer ein paar Schritte voraus. Die allermeisten Frauen wollen einen Anker im Leben haben und nicht 'rumhuren' (das wird verachtet). Aber wie ist's mit den Männern bestellt? Gerade diejenigen in jüngeren Jahren lechzen nach einer festen Freundin in ihrem Leben und nehmen oft die Erstbeste, die in Frage kommt. Schließlich ungefragt die nächste usw. Und es stimmt schon, dass die (meist jüngeren) Frauen klar definieren, keine Dorfmatratze und ganz klar auf Beziehung aus zu sein. Alles andere schreckt die Jungs oftmals ab; es gibt hier genügend Themen der AFCs über das ehemaligen Ausleben der LTR, die damit nicht klar kommen. Kann man ausufernd diskutieren und belegen. Männer mögen reine Frauen ;)
  4. Wenn Du die Fremdsprache kannst, punktest Du einfach überall. Besonders wenn man als Deutscher eine kleine Sprache beherrscht. Ist überall ein Türöffner. Wie ich schon schrieb, geht mit der Disco nix. Ich habe überall Frauen kennengelernt, auch im tiefsten kontinentalen Winter. Keine Ahnung, aber es ergibt sich überall. Es fängt schon im Flieger an, geht auf dem Flughafen weiter und steigert sich, wenn man in der Zielstadt an der Bushaltestelle steht und einen weiteren Anschluss sucht. Der Altersdurchschnitt ist ostwärts immer geringer und sie sind neugierig, daher kommt man leicht ins Gespräch. Das kann auch die Bedienung sein, die als studentische Kraft arbeitet, am Tresen steht usw. Spontan hat man etwas ausgemacht und lernt weitere Leute kennen. In den Städten gibt es überall laue Plätze, besonders an den Seen und Flüssen wie Donau. Ach, was da alles gelaufen ist. Man kann auch schauen, wo etwas los ist und steht inmitten eines Livekonzerts an der Donau, die in Zelten spielen. Sogar bekannte Bands. Fängt es an zu regnen, wird es enger im Zelt und man rückt zusammen. Oder an den eher abseits gelegenen Sehenswürdigkeiten, die die gemeinen Touristen kaum ansteuern. Dort ist man mit dem einheimischen Volk zusammen und kommt auch ins Gespräch. Oder geh ins Gebirge wandern. Egal ob Alpen oder Karpaten. Nirgends kommt man mit Gleichgesinnten eher zusammen. Das hat bei mir bis zu einer ganz heißen Ex geführt und vielen anderen Bekanntschaften. Von den Erinnerungen zehre ich immer noch und kann mir daher auch einen Discobesuch - der Frauen wegen - nicht vorstellen. Die warmen Nächte an den Flüssen mit Zirpen der Grillen, ach... Das gemeinsame Anschauen von Sonnenauf- und Untergängen mit einer... Und selbst die "Brunnen" auf den Hauptplätzen der Städte sind doch toll - dort kommt man auch ins Gespräch, von mir aus auch mit anderen Touristinnen. Im Sommer gibt es in den Städten oft Liveaufritte von bekannten Musikern, die man sich kostenlos anschauen kann. Wen trifft man dort? Meist die jungen Frauen. Es sprudelt gerade so aus mir heraus...
  5. Ja, Du täuscht dich (gewaltig sogar). Als Fremder wirst Du nur bei wenigen Damen aus Mitteleuropa landen (nicht Osteuropa!). Es ist sogar so - Du beschreibst es selbst - dass die Mädels kaum in solche Discos ausgehen. Nimmt man nicht unbedingt die Hauptstädte, so wirst Du auf eher gläubige, vermehrt sogar auf streng gläubige Frauen treffen und die wollen sich nicht mit Fremden treffen. Die haben ihren Codex. Natürlich werden Ausnahmen gemacht, aber die muss man sich meist verdienen, durch langes Hin- und Her, Kennenlernen. So auf die Schnelle ist da nichts zu machen. Die haben so ihre Idee mit den Männern, wollen einen aufrichtigen Mann für eine Heirat finden, so "nebenbei" läuft da eher nichts bis gar nichts. Das ist mir aus erster Hand bekannt und habe zig Mädels getroffen, deren Freundinnen kennengelernt. Ich würde gar sagen, dass die christlich erzogenen Mädels so gut wie nicht im Erasmussemester rumhuren. Viele feiern im Privaten und in Kneipen. Die sind gerammelt voll und das meist mit jungen Menschen. Gehe ich nun in die Hauptstädte, kann es etwas anders aussehen, doch das Leben hat sich in den letzten Jahren stark verändert (Kapitalismus lässt grüßen). Die Reichen und Schönen bleiben unter sich und die Schönen wissen um ihren Marktwert. Die goldenen Zeiten sich meiner Meinung nach vorbei. Ich bin auch spontan in meinen Zwanzigern verreist und habe interessante Menschen noch übers Chatten und Mailfreundschaften kennengelernt, damals, als das nur wenige machten und sich noch "gute" Menschen darin versammelten. Wegen der Frauen würde ich ohnehin nicht verreisen. Wie schon erwähnt, könntest Du deine Aktivitäten nach draußen verlegen. In einer Hauptstadt z. B. wurde ich in eine großen Gruppe nach und nach durch eine nahe Bekannte integriert und hatte eine schöne Zeit zusammen. Man traf sich an den Baggerseen außerhalb (kurz mit dem Zug rausgefahren), an denen an der Stadt, spielte Beachvolleyball, Inliner auf dem Donaudamm, Radfahren, anschließend Pizza essen zusammen im Zentrum. Abends mit zu "geheimen" Gigs mitgenommen worden usw. Aber man traf sich nie in der Disco. In die Kneipen ging es eigentlich nur im Winter. Hier wurde Polen genannt. Direkt neben Usedom in Polen am Strand unterwegs gewesen und viele Leute kennengelernt, einfach so. Hier hat so manches Mal meine Profikamera weitergeholfen, ein Hund wäre aber auch nicht schlecht Wenn ich im Urlaub/auf Reisen bin, komme ich immer super mit anderen Leuten in Kontakt und werde oft angesprochen. Erst neulich wieder passiert, aber auch hier bei mir in der Kleinstadt passiert das. Oft geht man blind mit dem dritten Auge durch die Welt. Nutze deine Städtereisen, die Kultur und Menschen kennenzulernen, ohne es im Speziellen auf Frauen abgesehen zu haben. Alles andere ergibt sich doch, sofern es passt. Und noch etwas: Es kommt sehr auf dein Aussehen an, besonders in deinem Alter. Wirkst Du wie 38 oder jünger, gar älter? Stellst Du dein Alter dar, wird es schwierig, weil man mit den Jüngeren kaum in Kontakt kommt, Du sie für deine Vorhaben kaum gewinnen kannst. In "diesen" Ländern, dazu gehört auch Polen, wird man außerhalb der Städte mehr oder weniger geachtet, wenn man mit 30 noch nicht verheiratet ist. Da möchten die Mädels (die ich alle kennenlernte) kaum mit einem Fremden anbandeln, der noch zig Jahre älter ist.
  6. Die Aussagen kommen mir bekannt vor. Zuletzt kamen sie bei mir von zwei Frauen Ende 30; eine wollte unbedingt eine Beziehung mit mir führen (wähnte sich bereits in einer) und es kamen Unverständnis und Seitenhiebe, weshalb ich in meinem Alter mit knapp 40 noch in Discos zum Abtanzen gehen müsse, was es mir überhaupt gibt und dann diese vielen jungen Dinger... Das sind Misstrauen, Eifersucht, Missgunst und ein nicht konventioneller Lebensstil, den man in diesem Alter führen sollte: Beständigkeit, Häuslichkeit, Bindungsfähig (auf die abklopft wird) und eben keine jungen Dinger. Interessanterweise waren diese Damen auch mal junge Dinger und gingen sehr gerne in diverse Discos. Sie wissen also bestens Bescheid und haben ihre Sorgen. Attraktion war zu genüge vorhanden. Das ist nicht das Thema. Ich denke, dass die meisten sich mit ~ 30 ein neues Leben eingerichtet haben, normale Beziehung mit anschließend Kind, ruhiger geworden -> sprich ein langweiligeres Leben nach mehr oder weniger starren gesellschaftskonformen Regeln, die man ungerne bricht.
  7. Im Leistungssport hat man sein Hoch mit ca. 27/28 Jahren, was auch für sehr engagierte Hobbysportler, also Semi-Pros zutrifft, und steigert sich mit der wachsenden Erfahrung in die 3. Dekade. Der 20-Jährige befindet sich hingegen mehr in einem Tief und mit guten 40 kann man denen noch etwas vormachen. Die Regeneration wird aber immer länger dauern, die man aber durch jahrelange Sportkompetenzen niedrig halten kann. Man kann sich auch im hohen Alter um 40 auch noch richtig fordern und daran wachsen; der Körper wird sich immer anpassen und eine Wampe ist nur ein Abbild eines schlechten und sorglosen Umgangs mit sich selbst. Mich ereilt das tägliche Problem mit Sportprogramm, genug zu essen. Ich komme einfach nicht nach. Der Umsatz beläuft sich bei vielen Einheiten, besonders am Wochenende, auf 5000 bis 8000 und mehr kcal + Grundumsatz. @FroncoloAlso ja, wer sich nicht genug bewegt, der setzt an.
  8. Es ist doch ganz einfach bei den folgenden Fragen. Das braucht man gar nicht lange ausführen.. Die KS wäre hier das Mittel zur Wahl, wenn man nach einer Ansage und Klarstellung nicht mehr belästigt werden möchte. Einen FO kann man schon der Beziehung fahren, der wenige Tage dauern kann. Einer der Partner wird sich schon früher oder später melden. Es ist aber nicht die beste Wahl in einer Partnerschaft, manchmal aber der letzte Ausweg, wenn "Reden" und Ansagen nicht mehr helfen. Bei einem FO ist die LTR aber bereits in schlechteren Gewässern und meist absehbar, dass es gen Ende geht. Das PP-Zitat lässt keinen Interpretationsspielraum zu. Aus eigener jahrelanger Erfahrung trifft es einfach wie treffsicher zu. Wenn eine Frau sich artikuliert, ist der Wurm in der Beziehung drin und die Gefühle soweit heruntergefahren, dass man es beenden muss. Dazu gibt es wirklich keine Alternativen. Natürlich kann man die Beziehung wieder kitten, geradebiegen, aber es wird zum Ende hinführen. Daher kann ich es rückblickend und aus heutiger Sicht nur unterschreiben und sich die Zeit sparen. Selbstredend kann sich die Frau auch nach einem Streit etc. Zeit einräumen, mich sich ins Reine/herunterkommen. Dies ist aber nicht mit dem Zitat gemeint. Wenn man damit klar kommt, gerne. Daraus sollte aber keine Ex-Back-Gelüste entstehen. Trennt sich der Mann ausnahmsweise in der Beziehung, hängen dir die Damen wie eine Klette an der Ferse. Ein Ex-Back ist aber völliger Nonsens, ist der wunde Punkt überhaupt bei den meisten AFCs. Zum PP-Zitat gibt es keine Alternativen. Und je nach Dame kann man sich massive Probleme ins Leben ziehen, wenn man wieder mir ihr anbandelt, sie aber nur noch als FB sieht. Bei einer LDR analog.
  9. In jüngeren Jahren möchte man gerne (zu schnell und voreilig) in eine LTR schlittern. Warum nur? Weil man so das HB9 nur für sich und sicher hat? Erst mit dem Alter kommt man mehr davon los und prüft den möglichen Partner. Ich kenne Damen anders: Sie sind von einem angetan, vielleicht begeistert, verbringen gerne Zeit mit einem und bringen sich in die Beziehung bzw. deren Anbahnung aktiv ein. Da ist kein Weg zu weit, kein Hindernis zu hoch usw. Man erhält Aufmerksamkeiten, man(n) wird bekocht, umsorgt - eben geschätzt (ohne, dass sie sich klein machen sollte und müsste). Hier sehe ich das nicht und der Mann wird zum Bittsteller und erledigt die "Bindungsarbeit". Auf der Strecke bleibt auch das Gefühl, dass sich ein Mädel aufrichtig für einen interessiert und womöglich entscheidet. Bei mir würde eine passive Dame eher Skepsis hervorrufen und eine Frustration wäre beim weiteren Vorgehen vorprogrammiert. Daher unterlässt man gesteigertes Investment und "sucht" sich Mädels aus, die aktiver sind.
  10. MrLong

    HGs everywhere

    Geiler Scheiß: Ihr seid bereits seit 1,5 Jahren zusammen, wohnst mit einer vermeintlichen Sexgöttin zusammen und willst uns 'weismachen', dass Ihr nur 1-3x die Woche Sex habt + Du eher der unerfahrene "Sexmuffel" bist, der bisher wenig erlebt hat und und und nun mit ihr Neues ausprobieren wolltest. Passt ja sehr gut zusammen. Aber gut. Frauen werden auch ruhiger, leben sich fortan nur bei einem Partner aus - aber wohl nicht bei dir? Hat sie sich so verändert? Kann man kaum glauben. Ist da (bald) ein Kind unterwegs? Pille vergessen, "ist halt passiert"?
  11. Verschwende nicht deine Zeit mit einer solchen Frau. Meine Zeit wäre mir viel zu kostbar, denn man weiß doch, dass es auch anders tickende Frauen gibt. Ich habe letztes Jahr auch eine F+ beendet, weil es mir einfach zu anstrengend nach einer tollen Anfangszeit wurde und die Dame mehr und mehr nervte - dabei aber keineswegs den Sex ausließ. Das als Unterschied. Nutze lieber die Zeit für dich und willigere Frauen. Thema beendet und NEXT.
  12. Ich hatte jahrelang eine falsche Sonnenbrille, die nicht recht zu mir passte. Erst vor zwei Jahren nahm ich mich der Suche nach einer neuen an und habe nun mehrere Luxusmodelle, die mir sehr gut stehen. Ja, ich habe sogar Gefallen daran gefunden und wechsele sie. Obwohl ich musisch veranlagt bin und ein Auge für die Ästhetik habe, ist mir die eigene Brille immer ein Dorn im Auge gewesen, habe sie aber belassen, wenig getragen - das "Brillenfachgeschäft" hat mir immer ungeeignete Rahmen empfohlen. Daher habe ich mich ausgiebig in Geschäften kundig gemacht und tausende Rahmen probiert. Dank guter Berater fand ich heraus, dass ein nur um einen mm veränderter Rahmen (Breite, mehr noch die Höhe) das ausschlaggebende Argument für einen anderen Rahmen ist! Nur 1 mm! So habe ich mich nach auf die Suche nach ähnlich großen Rahmen gemacht und auch die optimale Rahmenform für mein Gesicht gefunden. Dabei kann ich dank meiner Gesichtsform fast alle Gestelle tragen. Die meisten Jungs und Männer tragen die falschen Brillen. Jungs U20 oftmals metallene Brillengestelle, teils Rahmenlos, die einfach nicht passen und - hier gebrauche ich mal das Wort - ihn creepy ausschauen lassen. Also, viel durchprobieren und vielleicht bei einer Marke bleiben, denn die bieten oftmals nur geringfügig andere Rahmenformen in der Linie an. Ein Brillenfachgeschäft und Ketten halten jedoch nicht alle Brillen vor. Daher im Netz auf der Herstellerseite schauen. Als Lesebrille bräuchte ich eigentlich keine, da ich aber viel im Forum lese, habe ich mir auch eine gekauft: Weil sie mir steht (sehe dem Typen auf dem Bild ähnlich). Die Frauen sagen alle durch die Bank, egal welchen Alters, dass ich damit einfach nur sexy ausschaue. Ich meine aber, sie nicht mit jeder Frisur und Barthaarlänge tragen zu können. Das Bild verändert sich dann recht stark. Ein Kumpel trägt auch sehr starke Gläser, macht sich aber hin und wieder Kontaktlinsen rein, wenn er in die Disse geht/sich mit Mädels trifft. Das wäre doch auch eine Option (zum Ausprobieren).
  13. Hi Froncolo, ich traue mich und gebe zu: Ja, ich habe einen Sixpack, eher 'nen Eightpack. Es geht mir ganz gut mit dem Teil; ich mache mir jedoch keine großen Gedanken um ihn und alles. Bei dir lese ich nur Zahlen und Vorhaben, Einschränkungen. Ein flacher Bauch und große Brüste waren bei Frauen immer das Schönheitsideal, insbesondere der flache Bauch - bei dir muss also mehr bzw. weniger zu sehen sein ;) Männer setzen mehr Fett am Bauch an, aber meiner Meinung nach stimmt hier etwas nicht an den Ernährungsgewohnheiten, sprich, es wird zu wenig Sport/Bewegung für das Gegessene betrieben. Ich habe schon immer Sport betrieben und bin im Ausdauerbereich, noch habe ich dazu mehrere Sportarten und eine, die besonders den Rumpf fordert. Es weitaus mehr Muskeln als der "Sixpack" zu sehen, da immer gefordert. Durch einen neuen Sport ist das nun gut ausgebaut worden und zusätzlich habe ich über die kalten Tage Krafttraining betrieben, wie er bei uns für den Leistungssport empfohlen wird (sportspezifische Übungen). Dabei geht es selbstredend nicht um einen schöneren Körper; die Funktionalität steht im alleinigen Vordergrund. Jetzt im Sommer wird eher kein Kraftraum mehr betreten und die Muskeln nach und nach durch den Sport abgebaut/verzehrt. Im Herbst werden sie wieder aufgebaut usw. Da ich schon immer Sport betrieben habe und auch jetzt darauf achte, ist mein Körper komplett auf eine optimale Fettverbrennung ausgelegt -> viel im GA1-Bereich die Pumpe/Fettverbrennung fordern. Das muss man jahrelang aufbauen. Von daher setze ich auch kein Fett an, da kann ich essen, was ich möchte. Und wenn, wird es gleich wieder bei meinen Einheiten abgebaut. Schaue auf deinen Grundumsatz und den beim Sport. Ich muss sehr viel essen und habe am Tag oft 4000 bis 6000 kcal, bei langen Einheiten 8000 und mehr. Esse ich weniger, verzehrt sich mein Körper, esse ich mehr, werden Muskeln und letztens Fett deponiert. Ziehe ich nach einer anstrengenden Radeinheit im Mittelgebirge/Cross Country, die über paar Stunden ging, die Jeans an, kann man am Bauch mehrere Hände hineinstopfen... Den Frauen gefällt's natürlich, man(n) hat ja auch für andere Aktivitäten mehr Kraft dank der Muskeln und muss sich keinen abzittern. Außerdem schützt 'kein Bauchfett' mehr vor Krebs, Leistenbrüche und Wampen im Alter. Eis ist übrigens gar nicht so schlecht, da steckt gar nicht so viel drin. Für dich fällt mir nur ein: Erst gestern habe ich einen halben Liter besten Schlagrahm ausgeleert, weil mein Körper Lust darauf hatte. Ist viel Fett...
  14. MrLong

    Suche Stiefel

    Dein Suchwort könnte Jodhpur sein, wobei diese in einer alltagstauglichen Version mehr Stiefelletten (Boots) sind.
  15. Es ist nicht möglich, in dieser Zeit diese Muskeln aufzubauen, selbst wenn man dafür eine Veranlagung hat. Die sind jahrelang aufgebaut worden und - sofern ohne "Nachhilfe" - mit einer eisernen Disziplin. Zig Jahre. Der Typ im Video hat nur massiv Fett abgebaut. Erinnert mich umgekehrt an 'Bridget Jones', die sich innerhalb kurzer Zeit an- und abfressen konnte. Von daher ist das Video 'pädagogisch' wertlos und keine Motivation. Trainiere selbst in einem Verein, bei dem es sehr auf die Oberkörpermuskulatur ankommt und kann - wie jeder andere, der hart trainiert - ob der vermeintlichen Botschaft den Kopf schütteln.