Mutter der LTR verunsichert LTR o.O

17 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hey, ich habe hier nun ja schon ein Paar mal gepostet nun habe ich ein neues "problem".

Dauer der LTR : "offiziell seit 2+ Monaten"

Ihr Alter : 20 meines 25

Monogam

Problem : Ihre Mutter verunsichert sie !

Nun zu den Details :)

In ihrer Familie gibt es folgende Vorgeschichte. Ihre Schwester hat sich sehr Jung extrem verliebt und ist mehr oder weniger sofort bei ihrem Macker eingezogen.

Dessen Eltern fanden das nicht so geil und haben sie das spüren lassen. Dann sind die beiden relativ schnell zusammen gezogen aber haben sich dann auch relativ schnell wieder getrennt. Nun hat sie einen neuen Freund mit dem sie ebenfalls relativ früh zusammgengezogen ist.

Meine Freundin ist nun die letzte der 3 Kinder die noch im Elternhaus wohnt.

Wenn meine Freundin nun Zeit mit mir verbringt lässt ihre Mutter manchmal Kommentare ihr gegenüber ab wie .. hey du musst aufpassen das geht seinen Eltern bestimmt schon voll auf den Sack das du so oft bei ihm bist etc.

Sie hat mich sicherlich schon 2 oder 3 mal gefragt ob es denn okay sei das sie bei mir ist.

Nun war sie das letzte mal ungefähr 5 Tage lang bei mir. Das erste mal denke ich das wir so lange am Stück was gemacht haben. Und seitdem ist sie relativ distanziert was unsere Treffen angeht. Als würde sie förmlich versuchen nicht gleich wieder zu mir zu fahren. ( Keine Tragödie an sich hat auch plausible Gründe, aber ich denke halt eben das es mehr ein Kommentar ihrer Mutter war )

Prinzipiell finde ich das ja nicht schlimm.. im Gegenteil ich habe mir genau dieses Verhalten bei meinen Vergangenen gewünscht. Dennoch finde ich das ganze irgendwie komisch. Ich kenne es eigentlich nur so das die Frauen nicht genug kriegen. Aber egal.

Das eigentliche Problem bezieht sich bei mir jetzt auf Ihre Mutter. Sollte meine Annahme stimmen hat ihre Mutter sicherlich ihr gegenüber wieder erwähnt das sie es kacke fand das sie 5 Tage lang bei mir war. Grund genug für sie es zu meiden bei mir zu Schlafen.

Die Frage ist nun ob ich sie irgendwie darauf anspreche um ihr mitzuteilen das sowohl ich als auch meine Eltern oder sonst wer absolut kein Problem damit haben.

Nur habe ich dabei folgende bedenken:

1. Sie fasst es falsch auf und deutet die Sache so als würde ich finden das wir zu wenig zusammen machen.

2. Sie steht absolut auf der Seite ihrer Mutter.

3. Es ist nicht so wie ich denke und ich mache mich zum Horst :D

Um es nochmal zu Konkretisieren : Ich habe das Gefühl, dass sie bedingt durch Aussagen ihrer Mutter, gegen ihr eigenes Empfinden agiert mich sehen zu wollen um eben ihrer Mutter gerecht zu werden.

Bin schon gespannt auf eure Ansichten =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich 5 Tage lang mit jemandem rumhocke, brauche ich auch erstmal ne Pause.

Schimpf nicht auf die Mutter. Deine Freundin ist alt genug, um eigenständige Entscheidungen zu treffen. Tut sie es nicht, mach dir Gedanken um deine Freundin, nicht um die Mutter.

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sobald die Mutter der Freundin einen nicht mag aus irgendwelchen Gründen, hat man keine Chance mehr in der Beziehung. Oder die Mutter zuviel Mqnipulationsmoeglichkeiten hat. Da kannste soviel Alpha oder Beta sein wie du willst.Da beißt der beste Pu ler auf Granit.Das wird irgendwann nach hinten losgehen. also lieber gar nicht mehr darauf eingehen Und andere Frau suchen. siehe meinen Thread... Also Next

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin da beim langläufer.

Die Mutter entpuppt sich als Glucke.

Und sie stört sich nicht daran, dass das deinen Eltern eventuell aufn Sack gehen könnte, nein.

Sie stört sich an dir.

Die Freundin mag vielleicht auf dem Papier alt genug sein, eigenständige Entscheidungen zu treffen; die Reife wird ihr allerdings von ihrer Mutter abgesprochen.

Deswegen denke Ich, dass du - auf Initiative der Mutter - über kurz oder lang den Laufpass kriegst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Einfluss der Eltern ist nicht zu unterschätzen, sie wird mit 20 sich nicht dagegen stellen je nachdem wie ihre Lebensplanung aussieht.

Hast du die Eltern gegen dich, wird es nicht einfach.

Sie bricht entweder mit ihren Eltern oder du hast das nachsehen.

Ich finde das nicht toll von den Eltern, aber ich denke sie als jüngste wird sich eher gegen dich entscheiden wenn die Mutter souffliert!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sobald die Mutter der Freundin einen nicht mag aus irgendwelchen Gründen, hat man keine Chance mehr in der Beziehung. Oder die Mutter zuviel Mqnipulationsmoeglichkeiten hat. Da kannste soviel Alpha oder Beta sein wie du willst.Da beißt der beste Pu ler auf Granit.Das wird irgendwann nach hinten losgehen. also lieber gar nicht mehr darauf eingehen Und andere Frau suchen. siehe meinen Thread... Also Next

Come on...als ob man die Mutter da nicht beeinflusse könnte.

Gib ihr ein paar Gründe, dich für den perfekten Schwiegersohn zu halten und schon wird sie eher ihre Tochter drängen, falls diese Dinge tut, die die Beziehung gefährden ;)

bearbeitet von RWN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Chancen haste nur wenn:

- Wöchentlicher Besuch der Mutter und zwar alleine

- Anpassung an die Mutter( ist sie Kirchenfan, dann bist du es automatisch auch)

- frage Sie regelmäßig danach, wie du deine Beziehung zu führen hast

- Die Mutter ist meistens Lse

=ueber kurz oder lang kompletter Raub deiner gesamten Energie

Das war für mich persönlich eine schmerzhafte Erfahrung. Ich habe meine Ex sehr geliebt für alles. Hat super gepasst Bis auf die Mutter sowie Schwestern. Man heiratet die Familie mit und sie wird immer zur Familie halten also kannste entscheiden, ob du lebenslangen Zirkus haben möchtest oder was anderes suchst und glücklicher bist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei gerade mal zwei Monaten von einer LTR zu sprechen, finde ich eh schon sehr verwegen. Die ersten drei Monate sind die Schnüffelphase, ob das für mehr erst was hergibt und ihr habt noch nicht mal alle Jahreszeiten einmal miteinander erlebt. Meint, ihr seid von einer stabilen Partnerschaft eh noch Lichtjahre entfernt.

Es ist doch vollkommen okay mal zu hinterfragen, ob man wirklich so viele Tage am Stück so aufeinander glucken muss wie ihr beide das offenbar tut. Es ist auch vollkommen normal als Mutter mal einzuhaken, es ist ihr Kind und wird es immer bleiben und sie wird auch immer einen gewissen Einfluss auf sie haben. Für mich eher komisch, dass ihr beide so wenig Eigenleben habt, dass ihr wie zwei Klöße aufeinander klebt.

Da die Schwester damit schon so auf die Schnauze gefallen ist und Mutti sich diese Dramen sicher alle anhören durfte, ist es auch nachvollziehbar, dass sie was sagt. Also für mich wäre es eher ein bedenkliches Zeichen, wenn diese Frau es so gar nicht interessieren würde, was ihre Tochter so tut. Vorschreiben kann sie ihr nichts und tut sie doch offenbar nicht, aber sie motivieren ein eigenes Leben zu führen statt nur am neuen Lover zu kleben ist eher gut! Sonst geht ihr Euch auch bald auf die Nerven.

Stell Dich mal lieber darauf ein, dass Mütter immer Mütter bleiben. Es kommt darauf an wie die Tochter mit dem Rat umgeht. Es ist auch überhaupt kein Problem, wenn sie sich mal wieder zurück zieht und ihr Ding macht, es sei denn, Du machst ein Drama daraus!

Alleine, dass Du nach so kurzer Zeit schon Langzeitphantasien hast ist doch krass. Schaffe einfach mal die Einstiegsphase zu überbrücken und es ruckelt sich zurecht. Irgendwann willst Du auch mal wieder mit Deinen Kumpels los und das soll sie dann immerhin auch alles wieder verstehen, oder?

bearbeitet von Keltica
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, dass es ziemlich belastend ist, wenn die Partnerin von der Mutter

5 Mails pro Tag bekommt. Es wird sich früher oder später bei dem Te negativ auswirken. Beziehungsdauer spielt hierbei keine Rolle. Wenn die Mutter sich prinzipiell in die Angelegenheiten der Toechter schwer einmischt, hast du ohne höheren Status keine Chance. Lieber früher den Rückzug antreten als da rein zu investieren.Lohnt sich nicht...

bearbeitet von langläufer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, dass es ziemlich belastend ist, wenn die Partnerin von der Mutter

5 Mails pro Tag bekommt. Es wird sich früher oder später bei dem Te negativ auswirken. Beziehungsdauer spielt hierbei keine Rolle. Wenn die Mutter sich prinzipiell in die Angelegenheiten der Toechter schwer einmischt, hast du ohne höheren Status keine Chance. Lieber früher den Rückzug antreten als da rein zu investieren.Lohnt sich nicht...

Jetzt phantasiere doch nicht die Apokalypse herbei, nur weil du schlechte Erfahrung gemacht hast (sorry for that). Vielleicht ist es ja tatsächlich so dass die Mutter ihre letzte Tochter ausziehen sieht und ihr der Gedanke etwas Angst macht. Vielleicht mag sie ihn ja auch einfach nicht. Kann man an den drei Zeilen nicht raus lesen.

Fakt ist, fünf Tage aufeinanderhocken und dann rumjammern dass es am 6. Tag nix wird bedeutet der TE vernachlässigt sein eigenes Leben. Da sehe ich eher Probleme für die Zukunft.

Und ehrlich, 3. Thread für 2 Monate Beziehung... Ich bitte dich!

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann auch 24/7 aufeinanderhocken wenn ich alle erfordernisse der Beziehung erfülle.

Recherchier mal Mutterintrojekt. Da weisste dann, worauf es hinauslaufen könnte, wenn man nicht irgendwann die reissleine zieht.

bearbeitet von langläufer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Papperlapap... Wenn sie geistig reif genug ist und zu einem selbstbewussten Mädel erzogen wurde. Dann wird man zwar den Rat beherzigen, aber selbst entscheiden. Da hat man sehr wohl Chancen, auch wenn die Familie dagegen ist. Etwas anderes ist es, wenn das Mädel unterm Scheffel der Mutter steht, dann musste damit leben oder das Mädel ermutigen selbst zu entscheiden was sie will. Am besten ist es immer sich mit der Ma gut zu stellen. Dafür muss man sich nicht einschleimen, man sollte nur höflich und authentisch sein.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber die Mutter ist ja nicht gegen den Te, sondern hat vermutlich Angst ihre Tochter zu verlieren und das sie sich weh tut. Zeige ihr einfach, dass dich das nicht stört, wenn ihr mal längere Zeit zusammenseid und du sie gut behandelt. Bleib doch einfach mal für ein paar Tage bei ihr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Haha becar du Scherzkeks.

Da seh ich doch, dass du gar keine Ahnung hast. Was soll denn der 25 jährige mit dem 20 jährigen Maedchen großartig anstellen, um sie verletzen zu können, zu verlieren? Wenn sie was nicht will, soll sie ihre Klappe aufmachen. Geht die Mutter arbeiten und funktioniert die Ehe der Eltern? Es wird sich irgendwann herauskristallisieren, dass sie sich zum Abbild der Eltern entwickeln wird. Bei größeren Beeinflussungen würde ich das Ding beenden. So eine Beziehung möchte ich persönlich nicht mehr führen.

Screening ist wie immer alles...

bearbeitet von langläufer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Haha lieber Langläufer,

Ich bin selbst die Tochter einer Mutter, die ihren Freund nicht nur nicht gemocht hat,sondern grade zu gehasst hat. Und? Alles stressfrei abgelaufen, wenn man sich durchsetzen kann. Und ich komme ganz nach meiner Mutter. ^^ Hab übrigens immernoch ein fantastisches Verhältnis zur Mutter und mein Freund auch. Und entweder die Kleine des Te kann sich durchsetzen oder eben nicht. Kann auch sehr positiv verlaufen. Es liegt an dem Te und der Dame ihren Weg zu beschreiten. Und wenn sie zögert aufgrund der Mutter dann kann der TE sie in ihren Entscheidungen positiv bestärken. Oder aber er merkt, dass sie unselbstständig ist und trennt sich auf kurz oder lang. Aber hier den Teufel an die Wand zu malen, weil du schlechte Erfahrungen gemacht hast ist Quatsch. Ich will gar nicht absprechen, dass es Beziehungen in der Konstellationen gibt, die fürchterlich sind, aber eben nicht alle und nicht jede verläuft da gleich. Die Welt ist eben nicht nur schwarz und weiß !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also whowho um das ganze mal wieder ein wenig auszubremsen ;P

Wir haben durchaus unser eigenes Leben .. es läuft ja alles gut und in der Regel sehen wir uns 2 mal die Woche. Und wie ich schon gesagt habe ich habe überhaupt kein Problem damit.

Zudem bin ich mir relativ sicher das ihre Mutter mich im eigentlichen mag. Ich bin so ziemlich der beste Schwiegersohn ever ;P.

Ich denke auch eher in Richtung sie sieht ihr letztes Kind ausziehen und das macht ihr Angst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na also, dann mach dir man keinen Kopf. ? Was kommt das kommt und den Rest muss man abwarten. Mütter sind eben immer besorgt und haben Angst um ihre Kinder, aber das wird sich in der Intensität mit der Zeit legen. Genieß die Zeit mit deiner LTR. ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.