Ü-40 - etwas aus der Übung und jede Menge Fragen...

10 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hi Zusammen!

Vorweg: Ich bin ganz neu hier und Beginner, beschäftige mich aber schon seit einiger Zeit mit PUA und habe auch schon erste, positive Erfahrungen gesammelt. Allerdings habe ich noch großen Aufhol-/Verbesserungsbedarf und bin deswegen an Meetings/Stammtischen o.ä. mit "älteren" PUA´s interessiert, um zu lernen, sich auszutauschen und Spass zu haben.

Irgendwie habe ich jedoch das Gefühl, als wenn die PUA-Szene zu 95% aus Männern zwischen 18-35 bestehen würde. Die Interessen und Möglichkeiten unterscheiden sich m.E. jedoch erheblich im Vergleich zu den Ü-40. Von daher würde mich ein Erfahrungsaustausch mit Leuten zwischen 38-48 sehr interessieren.(Raum Köln/Stuttgart/München, dort bin ich jeweils 1-4x monatlich unterwegs)

So, nun zu meinen Fragen, Problemen und meiner Person:

Ich bin 45, junggeblieben, liege wohl optisch im guten/oberen Durchschnittt (zumindest in meinem Alter), treibe etwas Sport, sehr erfolgreich im Job, viele Freunde & Bekannte, viel erlebt (Sex/Weltreisen/Beruf/mehrere spannende LTR usw.).

Kurzum: Ich kann eigentlich auf ein gutes, erfülltes Leben zurückblicken!

Leider hat sich vor einem Jahr meine sehr spannende und langjährige LTR von mir getrennt, habe das aber bereits so gut wie vollständig verarbeitet und versuche mich seitdem als PUA, jedoch mit mäßigem Erfolg (4 x ONS/SNL mit jüngeren HB´s).

Jetzt meine Probleme/ Fragen:

1. Frauen grundsätzlich anzusprechen - kein Problem! Aber wie die Damen in ein längeres Gespräch etc. ziehen? Mit welchen Gesprächsthemen habt Ihr - insbesondere bei jüngeren HB´s Erfolg? Bei mir endet dies leider relativ schnell in eine einsilbige Unterhaltung und dann war´s das.

2. Seltsamerweise wurde bei mir aus einem "geplanten" ONS immer SNL und endete dann immer als LJBF (obwohl Sex beidseitig gut/super empfunden wurde)! Wie bekommt ihr das dann wieder in die alte Richtung?

3. Zeit: Bedingt durch den Job hab ich nur am WE Zeit auszugehen. Dies wird jedoch immer schwieriger, da viele Freunde verheiratet oder in Beziehungen sind und daher lieber das WE langweilig vor der Glotze bringen. Es kommt immer häufiger vor, dass ich deshalb alleine auf die Piste muss, was mir sehr schwer fällt. Wie geht Ihr damit um? Wo geht ihr im allgemeinen hin (Club, Bars, ?). Wie motiviert Ihr Euch alleine in die Stadt zu gehen?

4. Aus v.g. Gründen hab ich großes Interesse an so eine so eine Art "Stammtisch/Meetingpoints" teilzunehmen oder ggf. zu gründen, um eben gemeinsam auf die Piste zu gehen, sich zu verbessern, zu lernen und einfach Spass zu haben.

Zum besseren Verständnis zu meinen Fragen: Ich bin anfangs eher der sehr ruhigere Typ (trotzdem nicht schüchtern) und kann mit oberflächigen Small-Talks und niveaulosen Gesprächen nicht viel anfangen. Wenn mich jedoch ein HB anspricht, bin ich wie verwandelt und bekomme sie dann meistens schnell ins Bett oder sonstwo ;-)

Hoffe, Ihr könnt meinen Problemen/Fragen folgen (für mich Neuland in einem Forum zuschreiben) und freue mich auf Euer Feedback!

:-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was ist SNL?

Ich verstehe nicht viel und kann Dir kaum folgen. Vielleicht bin ich zu alt für den Scheiß...? ;) LTR war glaube ich Beziehung? HBs sind, lass mich raten, attraktive Frauen?

Was ist die alte Richtung? Das mit der Ex nochmal durchleiden?

Willkommen hier. Bin 47 und weiß Dir gar nicht wirklich zu helfen. Alleine weggehen ist cool oder mit weiblicher Begleitung (LJBF - hast Du schon welche).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

SNL= Same Night Lay. Unterschied zu ONS: Beim SNL kann es auch später noch zum Sex kommen.

Öhm vier verschiedene Damen im ersten Jahr layen... mit deinem "mäßigen" Erfolg würden hier viele gerne tauschen. Gut, wenn die alle Ü40 waren relativiert das den Erfolg ein wenig, aber selbst dann ist das eine ordentliche Bilanz.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi blueday,

vorab, komme aus dem Ruhrpott, wäre also nicht ganz so einfach für regelmäßige Treffen.

Gestern war ein Treffen vom Dortmunder Lair. War vorher schon mal mit anderen Jungs unterwegs und kenne daher das "Altersproblem"

Bringt nicht allzuviel mit ein paar Mitzwanzigern in die Housedisco zu gehen. :confused:

Kenne auch ein paar Pick-Ups flüchtig die Ü 40 unterwegs sind. Da gibt es ja genug Ü30, Ü40, Ü44, Ü50, usw. Partys wo man sich über den Weg läuft.

Gehe tatsächlich, wie Thalios, meist mit anderen Frauen aus dem Bekanntenkreis weg. Die habe ich über Online Dating mal aquiriert oder eben über gemeinsame Bekannte aus meinem kleinen Heimatstädtchen. Hauptsache Spaß. Ab und an lernt man mal eine HB kennen und tauscht Nummern.

Interessanterweise habe ich die gleichen Probleme wie du mit den Frauen. ONS klappt. LTR möchte ich meist nicht. Danach entweder Schluss oder meist Good Friends ohne Sex und Treffen nur noch für gemeinsame Freizeitaktivitäten. Gibt Schlimmeres. :blush:

Ich denke es liegt daran, dass man in unserem Alter viel über Comfort gehen muss um die Mädels rumzukriegen.

Du kannst dich gerne über PN melden und wir schließen uns mal kurz. Entweder für einen Abend mit einigen aus dem Dortmunder Lair oder mal so. Bin ab und zu in Köln auf Konzerten. Ansonsten ist es ja auch nur etwas mehr als eine Stunde Fahrt, da lässt sich bestimmt was machen.

LG Hulahoop

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, die Regeln verschieben sich etwas, wenn man älter wird.

Ich denke es liegt daran, dass man in unserem Alter viel über Comfort gehen muss um die Mädels rumzukriegen.

Grundsätzlich ist es so, dass das Ausstrahlen von Souveränität und Führungskompetenz im höheren Alter (glücklicherweise) einfacher (oder zumindest nicht schwerer) wird.

HerrRossi hat sicher recht: Der durchschnittliche (so genannte) PUA ist ziemlich jung.

Eher 18-25.

Und in den "Betriebsanleitungen" für diese Altersgruppe kann man noch mit relativ simplen Phrasen punkten: "Einfach nexten", "freezen" oder "konsequent durcheskalieren" liest man immer wieder.

Die etwas durchdachteren, filigran-eleganteren Ansätze lassen sich mit grau melierten Haaren aber umso besser umsetzen. Das (allseits bekannte) Buch "Spielprinzip" (Giacomo Materna) z.B. ist mit Sicherheit die brachbarste, systematischste Pick-Up-Abhandlung der letzten 10 Jahre. Und das Buch liest sich wahrlich nicht wie eine Anleitung für 18-jährige Schüler - sondern eher wie die Erkärung eines verblüffenden Zaubertricks (für dessen Ausführung man schon ein Quäntchen Routine braucht).

Ich sehe es mittlerweile so: Alle Komponenten, die Pick-Up zu einer Kunst machen, sind maßgeschneidert für Ü40-Männer! Insofern ist ein 45-jähriger Lehrling, der "etwas aus der Übung" ist, immer noch ein größerer Verführungskünstler als ein 19-jähriger Grünschnabel, der stumpf "durcheskaliert".

bearbeitet von Staffell
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin mit meinen fast 37 Jahren so ein wenig dazwischen. Grundsätzlich empfehle ich dir die Neu-in-XYstadt-Gruppen in Facebook. Zum Teil gibt es da auch Ü30-Varianten. Meist gibt es einen Stammtisch einmal die Woche, aber auch so werden da immer wieder Aktivitäten geplant.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

Vielen Dank für Eure Beiträge und Tipps!

Es motiviert mich schonmal sehr, dass ich hier nicht der Einzige im Alter 40+ bin und es spornt mich an, weiterzumachen.

Jedenfalls werde ich mich von der Vorstellung, dass mit 40/45+ schon alles vorbei sein soll, vollständig verabschieden.

GottseiDank habe ich gute Gene in mir, die mich noch recht jung halten. So hoffe ich, auch noch weiterhin bei den knapp Ü-30 Damen zu landen.

@Staffell: Danke für den Buchtipp. Werde ich mir schnellstmöglich durchlesen. Stimme Dir absolut zu, dass man mit einer gewissen Reife viel mehr

Souverinität und Führungskompetenz inne hat, als ein Jungspund. Dennoch sind die Möglichkeiten als Jungspund um ein vielfaches mehr als bei einem Ü-40/Ü-45,

da die Ausgehmöglichkeiten und das Umfeld ein anderes ist und man allgemein weniger zu verlieren hat. So erging es mir als junger Mann genauso... viele Chancen, nexten, usw.

Euch allen viel Spaß und Erfolg (bei was auch immer :blush:)!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

Vielen Dank für Eure Beiträge und Tipps!

Es motiviert mich schonmal sehr, dass ich hier nicht der Einzige im Alter 40+ bin und es spornt mich an, weiterzumachen.

Jedenfalls werde ich mich von der Vorstellung, dass mit 40/45+ schon alles vorbei sein soll, vollständig verabschieden.

GottseiDank habe ich gute Gene in mir, die mich noch recht jung halten. So hoffe ich, auch noch weiterhin bei den knapp Ü-30 Damen zu landen.

@Staffell: Danke für den Buchtipp. Werde ich mir schnellstmöglich durchlesen. Stimme Dir absolut zu, dass man mit einer gewissen Reife viel mehr

Souverinität und Führungskompetenz inne hat, als ein Jungspund. Dennoch sind die Möglichkeiten als Jungspund um ein vielfaches mehr als bei einem Ü-40/Ü-45,

da die Ausgehmöglichkeiten und das Umfeld ein anderes ist und man allgemein weniger zu verlieren hat. So erging es mir als junger Mann genauso... viele Chancen, nexten, usw.

Euch allen viel Spaß und Erfolg (bei was auch immer :blush:)!

Moin blueday,

da muss ich die widersprechen. Wenn ich daran denke, wie es zu meinen mittzwanzigern gelaufen ist und wie es heute läuft, muss ich klar sagen, dass ich heute mehr "Erfolg" bei Frauen habe. Obwohl ich auch damals kein Kind von Traurigkeit war, war es gefühlt schwerer ein Mädel "einfach mal so" ins Bett zu bekommen.

Auch ich habe das Glück recht gute Gene zu haben und sehe nicht unbedingt aus wie jemand, der schon 46 Lenze erlebt hat. Date grad eine 29-jährige, die nach PU-Sprech eine sogennante HB8, für viele sogar eine HB 9/10 ist. Wenn ich an die letzten 5-6 Damen denke, waren alle sonst so um die 33/34...

Also mach dir keinen Kopp. Frauen, die dich attraktiv finden, interessiert dein Alter nicht. Jedenfalls nicht nach meiner Erfahrung...

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo und willkommen!

Die meisten PU-ler sind 18 bis 35, aber ein paar Exemplare bis 50 tummeln sich hier auch. (und in 25 Jahren redet dann hier Opa blueday mit Opa speedfreek darüber, dass er bei Oma Jennifer mehr hätte eskalieren können ... kleiner Scherz!). Du schreibst

Die Interessen und Möglichkeiten unterscheiden sich m.E. jedoch erheblich im Vergleich zu den Ü-40.

Sport? Konzerte? Tanzen? Kunst? Andere Hobbies?

Zu Deinen Fragen:

1. Frauen grundsätzlich anzusprechen - kein Problem! Aber wie die Damen in ein längeres Gespräch etc. ziehen? Mit welchen Gesprächsthemen habt Ihr - insbesondere bei jüngeren HB´s Erfolg? Bei mir endet dies leider relativ schnell in eine einsilbige Unterhaltung und dann war´s das.


Mehrere Möglichkeiten:

1. Du erzählst Stories. Interessantes, was Du erlebt hast, was Dich begeistert hat, was spannend war. Reiseerlebnisse. Abenteuer. Sowas in der Art.

2. Oder Du spekulierst einfach drauf los: Was könnte die dame für ein Typ sein.
- "Ich wette, du bist sportlich." Ihre Antwort: "Ja! Ich liebe blablabla." Oder "Warum?" Dann musst Du natürlich eine Antwort parat haben.
- "Du siehst aus, als könntest Du gut kochen." (gleich eine Vorlage für ein bisschen Neckerei. Aber NICHT, wenn die Dame zu mollig ist! Das wäre nicht nett...)

3. Oder Du erfindest einfach Stories über die weiteren anwesenden Personen. Der Typ der alleine am Tisch sitzt, wartet auf sein Date. Der Barmann, der mit der Kundin quatscht, will was von ihr. Wie macht er sich? Usw.

2. Seltsamerweise wurde bei mir aus einem "geplanten" ONS immer SNL und endete dann immer als LJBF (obwohl Sex beidseitig gut/super empfunden wurde)! Wie bekommt ihr das dann wieder in die alte Richtung?

Da bin ich kein Experte. Ich würde tippen: Beziehung immer mit sexuellem Unterton halten. Nicht zu ernst werden, nicht zuviel belanglos quatschen. Verabreden und Sex haben.

3. Zeit: Bedingt durch den Job hab ich nur am WE Zeit auszugehen. Dies wird jedoch immer schwieriger, da viele Freunde verheiratet oder in Beziehungen sind und daher lieber das WE langweilig vor der Glotze bringen. Es kommt immer häufiger vor, dass ich deshalb alleine auf die Piste muss, was mir sehr schwer fällt. Wie geht Ihr damit um? Wo geht ihr im allgemeinen hin (Club, Bars, ?). Wie motiviert Ihr Euch alleine in die Stadt zu gehen?

Ich bin auch kein Alleinunterhalter und Einzelgänger. Aber was willst Du machen? Deine Freunde haben eine andere Art Leben als Du, und Du kriegst sie offenbar nicht dazu, mit Dir raus zu gehen. Also musst Du

- entweder neue Leute zum Rausgehen kennenlernen (siehe Punkt 4).

- alleine raus.

Hilft nix.

4. Aus v.g. Gründen hab ich großes Interesse an so eine so eine Art "Stammtisch/Meetingpoints" teilzunehmen oder ggf. zu gründen, um eben gemeinsam auf die Piste zu gehen, sich zu verbessern, zu lernen und einfach Spass zu haben.

Such mal nach dem Mitlied "Mugatu" hier im PUF. Hilft vielleicht weiter.

Gruß,

SF

bearbeitet von speedfreek
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.