Geschlechtskrankheiten testen lassen

11 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Würde mich gern mal auf sämtliche Geschlächtskrankheiten testen lassen.

Wo lass ich das am besten machen?

Was für Kosten kommen da auf mich zu?

 

Wie lauft das ganze ab?  Muss ich die Gurke auf den Tisch legen?

 

Bitte Erfahrungsberichte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gehst zum Urologen aka Hautarzt aka einer der sich mit Venerologie befasst.

idr musst du als Kassenpatient solche Untersuchungen bezahlen. Aber nicht wenn du auf Verdacht hin untersucht wirst. Also:

Sagst du hast Kacke gebaut, dich hätte ein Mädel angerufen dass se Clamydien hat. Dann macht der Doc n Abstrich mit nem wattestäbchen, nimmt Blut ab das auf Antikörper getestet wird. Dabei kann er auch gleich noch mal nach HPV Bläschen gucken. HIV gehste zum Gesundheitsamt, da ist es umsonst. Oder Blutspenden. die halten dein Blut so lange zurück bis der Test auf HIV und Hepatitis durch ist. Wenn du in den letzten 3 Monaten keinem Infektionsrisiko ausgesetzt warst ist das ne gangbare Methode für die Dinger. Ansonsten kannst du nach der Spende einen anonymen Selbstauschluss einwerfen. bekommst du so oder so in die Hand gedrückt. dann testen sie dich aber verwerfen die Spende.

Fertig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gesundheitsamt. z.T. kostenlos, aber auf jeden Fall günstiger als beim Arzt. Dort bekommst du auch eine Beratung, was man testen kann / sollte. IdR läuft das Ganze auch noch anonym.

Die wollen halt eventuell von dir hören, dass du nen Grund hast dich testen zu lassen. Wenn du also der Meinung bist mit einem fremden Menschen ungeschützten Verkehr gehabt zu haben, dann wäre es wirklich sehr sinnvoll die ganze Bandbreite an Tests zu machen ;-)

Blutspende tetet halt nur das Minimum: HIV und Hep. Aber Clamydien hast du da zum Beispiel nicht dabei, ebenso Syphilis und Tripper.
 

bearbeitet von Herzdame

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 3.1.2017 um 23:41 schrieb Herzdame:

Blutspende tetet halt nur das Minimum: HIV und Hep. Aber Clamydien hast du da zum Beispiel nicht dabei, ebenso Syphilis und Tripper.

Syphilis ist mit drin. Ein Freund demletzt ein "spaßiges" Gespräch mit dem doc, weil die sein Blut mittels Siemenstest getestet hatten und dieser ausgeschlagen hatte. War dann am Ende doch halb so wild und er gehört wohl zu den 1% bei denen der Test einfach grundlos rumstresst. Jedenfalls darf er jetzt nicht mehr an der Uniklinik spenden, beim DRK aber schon. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Barokna:

Syphilis ist mit drin.

So weit ich weiß ist HIV+ HEP Pflicht und wird immer getestet, der Rest ist je nach Blutspendedienst verschieden.

Wenn da jemand belastbare Informationen hat, würde ich mich freuen.
An der Charité war die Aussage sie testen ausschließlich HIV + HEP ABC.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

http://transfusionsmedizin.uk-koeln.de/blutspendezentrale/fuer-blutspender/gesundheitscheck

Ist wohl stark davon abhängig, wo man Blutspenden geht, obwohl natürlich HIV & HEP immer getestet werden. Uniklinik Köln geht da wohl die Extrameile. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Care Free,

wurde schon alles gesagt: Gesundheitsamt und Arzt.

Weil du nach einem Erfahrungsbericht gefragt hast - Hier meiner bzgl. Gesundheitsamt:

Entspannte Kiste: latscht hin und wollen keinen Namen wissen. Bei mir ist es eine Dame. Sie fragt wieso, weshalb, warum und schüttelt den Zeigefinger. Gratis Aufklärung gibts noch dazu. HIV ist kostenlos solange du ein paar Tage warten kannst. Für ein nettes Lächeln hat Sie gleich noch ein paar andere STIs mitchecken lassen. Naja, wir verstehen uns gut. Einfach nachfragen, die machen das. Blut abgezapft, noch ein paar Geschichten ausgetauscht, irgendeinen Namen hinterlassen und wieder los. Nach einer Woche wieder hin. Hallo ich bin 'irgendwer' und wollte mal nachfragen. Sie kuckt auf Ihre Liste und nickt mir im besten Fall mit 'nem Lächeln alles i.O zu.

Und tschüss - bis zum nächsten mal.

 

Grüße

Thalim

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was wäre denn die "ganze Breite an Tests" ? 

Es gibt jetzt keinen aktuellen Vorfall, der mich zu einem Test veranlasst.

Es bahnt sich eine Monogame Beziehung an, in der ich ungeschützten (ohne Kondom) Sex anstrebe.

Da ich in den letzten Jahren kein Kind von Traurigkeit war und auch noch nie einen Test hatte, halte ich das nun für sinnvoll. 

 

bearbeitet von Care Free

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb Zetttt:

-HIV

-Chlamydien

-Syphilis

-Gonorrhoe (Tripper)

 

Geh halt zu deinem Hausarzt und bezahl die paar Tacken für die Tests.

plus:

- HEP A,B (ggf. C, je nachdem welche Praktiken ihr so mögt und ob es Sex während der Periode geben könnte -> Da ist Blut der primäre Übertragungsweg)

- HPV sollte man sich auch überlegen. So ein Gebärmutterhalskrebs ist auch nicht prickelnd.

=> Gesundheitsamt ist bedeutend günstiger ;-)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten schrieb Herzdame:

- HPV sollte man sich auch überlegen. So ein Gebärmutterhalskrebs ist auch nicht prickelnd.

 

 


Ist das bei Männern  mittlerweile testbar?

bearbeitet von Dustwalker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.