Care Free

Member
  • Inhalte

    440
  • Mitglied seit

  • Letzter Besuch

  • Coins

     2968

Ansehen in der Community

616 Sehr gut

1 Abonnent

Über Care Free

  • Rang
    Routiniert

Letzte Besucher des Profils

3951 Profilansichten
  1. Machs noch nicht! Die Idee, Erfolge mit kleinen Meilensteinen und Erinnerungen zu feiern, befürworte ich absolut. Aber für das von dir angestrebte Statement bist du noch nicht bereit. Das hier kann ich zu 100% unterschreiben! 7k ist für eine Uhr viel zu viel von deinem aktuellen net worth und das weiß im professionellen Umfeld auch jeder. (Mal abgesehen davon, dass du für 7k keine Rolex bekommst) Ein Bachelor ist grade mal die kleinste Eintrittskarte um ansatzweise irgendwie ernst genommen zu werden. In deinem Alter weiß jeder, dass du entweder viel zu viel von deinem Vermögen in diese Uhr investiert hast, oder, dass daddy dir das Teil geschenkt hat. Beides keine Einschätzungen von denen du profitierst. Unterschätze auf keinen Fall den Aspekt des signaling. Du wirst in deinem Arbeitsumfeld von vielen getestet werden, gerade als Frischling. Der Klassiker, den ich schon mehrfach miterlebt habe: Nach Feierabend wird in großer Runde mal schön mit dem Team gegessen und gesoffen, beim ersten mal wird dann der Frischling damit überrascht, dass er auf der Rechnung sitzen bleib. Einfach um dich zu testen. Da können dann schonmal vierstellige Beträge zusammen kommen, musst du dann einfach durch, ohne dich ins schwitzen bringen zu lassen. Wenn dann der Typ mit der Rolex verlegen wird, dann wird es schnell peinlich. Insbesondere für deine Pläne mit Ausland und Studium solltest du so viel Kohle wie irgendmöglich zusammenkratzen. Grade in den großen Metropolen ist eine geile Zeit sehr kostspielig. Auch da warten einige Fettnäpfchen auch dich. Wenn der Typ mit der Rolex bei Bierrunden im Londoner Pub Stacheldraht im Portmonee hat, dann wird es schnell wieder peinlich. Mach dir ne geile Zeit, geilen Master, geile Auslandsaufenthalte. Um da das maximale rauszuholen, wirst du jeden Cent deiner 20k benötigen. Verschieb die Uhr auf nach dem Master oder bis du dir eine Rolex vom Monatsgehalt kaufen kannst. Dann interessiert das auch in deiner peer niemanden mehr und du musst die Entscheidung auch in keinem Forum mehr legitimieren lassen.
  2. Habt ihr Erfahrung mit den aktuellen Rimowa Modellen nach der Übernahme durch LVHM? Ich bin immer mit preiswertem Handgepäck unterwegs, habe mir kürzlich aber den Rimowa Classic Cabin meines Vaters ausgeliehen. Sehr geiles Teil, stilvoll und praktisch in Flugzeug und Bahn. Überlege jetzt, mir den Classic Cabin der aktuellen Serie zuzulegen. Stolzer Preis aber eine Legende und lebenslange Garantie. Die Meinungen der eingefleischten Rimowa-Fans gehen nach der LVHM-Übernahme ja sehr auseinander. Habt ihr aktuelle Erfahrungen? Ist die Qualität hier inzwischen wirklich eine andere? Zahlt man nur noch den Namen?
  3. Warum hast du 10 Jahre dieses Gammelstudium durchgezogen? Warum wolltest du das? Gab es da jemals eine Vision? Was wolltest du damit wie arbeiten? Du bist langsam in einem Alter, indem die Optionen für gute Weichenstellung weniger werden. Bist du ein Träumer, bist du ein Schöngeist? Willst du das bleiben? Was kannst du, wie leistungsfähig und leidensfähig bist du? Vergiss Coaching, Eltern. Dir wird keiner etwas vorkauen und dir den Weg ebnen. Du musst selber entscheiden. Mit Ausbildung und zwei akademischen Abschlüssen jetzt auf Bürgergeld zu pimmeln und auf die Erleuchtung von oben zu warten, das ist doch maximal falsch. Such dir sofort einen Job, egal welchen. Geh Kellnern, arbeite in der Küche, auf dem Bau, egal was. Sei den ganzen Tag beschäftigt. Da wirst du viel mehr über dich selbst lernen als auf der Couch. Du kannst dir selbst beweisen, dass du den arsch hoch bekommst und täglich irgendwo aufschlägst und abliefert. Und zwar ohne Welpenmodus a la Studium oder Ausbildung. Je beschissener der Job, desto besser. Schieb mal paar 12 Stunden Schichten in der gastro oder auf dem Bau. So wirst du schnell merken, was du nicht willst. Daraus kannst du dann Optionen ableiten, die besser gefallen. Und durch den Schmerz, der mit solchen Körperlich und mental nervigen Mindestlohn Geschichten einhergeht, kannst du drive entwickeln. „Fuck, hier 12 Stunden Teller waschen und Ziegel schleppen ist echt Scheiße. Aber ich kriege das auf die Reihe. Und wenn ich sowas kann, dann ist der entspanntere Bürojob xyz ja auf jeden Fall machbar für mich.“ Der Glaube, das Motivation intrinsisch und nicht aktiv ansteuerbar ist, ist bullshit. Man braucht das Ziel nicht zuerst, man muss nur in irgendeine Richtung loslaufen. Nach gewisser Zeit kommt die Motivation von alleine. Selbst wenn sie sich vielleicht in einem anderen Feld als dem zunächst erwarteten zeigt. Was würdest du tun, lebtest du in einem Land/ in einer Welt ohne Bürgergeld? Du müsstest irgendwie den Arsch hochbekommen, um nicht zu verhungern. Knüpf da mal an. Ich verspreche dir, es werden sich Perspektiven ergeben. Der „Klick-Moment“ kommt nicht durch sinnieren auf der Couch. Der kommt retrospektiv, wenn du eine Zeit lang nach vorne gegangen bist. Trotz Fehlern aufgestanden bist, nachjustiert hast und wieder neu angegriffen. Ein Bild, das mein Mentor mir immer wieder gezeichnet hat, wenn ich in Gejammer verfallen bin und Sinnfragen gestellt habe: Stell Dir einen Chinesen/Koreaner/Thai vor, der ein Pensum am Limit bringt seit er fünf ist. Der fragt sich nur, wann er seine Familie unterstützen kann, nicht ob das Leben dass er führt richtig oder falsch ist. Denken an die Vergangenheit ist Zeitverschwendung. Du lebst jetzt. Das Jetzt bestimmt dein Morgen.
  4. Absolute Zeitverschwendung solche Veranstaltungen. Und der mindfuck deswegen umso mehr.
  5. Da rollen sich einem ja die Zehennägeln hoch 😄. Du musst mehr „machen“, weniger „nachfragen“ und nicht so viel zerdenken. Du brauchst nicht vorher das grüne Licht a la „Ja, sie findet dich voll interessant“, um bei Frauen anzugreifen. Geh einfach mal davon aus, das die meisten Frauen dich ansprechend finden. Du machst dein Ding, wenn irgendwelche Frauen da keine Lust drauf haben, dann wirst du das schon mitbekommen. Das sind junge Hühner, die denken 24/7 nur an „Jungs“ und wollen natüüüürlich ordentlich an den Titten gepackt werden, wie die gute schon ganz ehrlich verbalisierte. Nur nicht von jedem und nicht mit vorher nachfragen und so einem Waschlappen Frame. Du, junger Freund, brauchst dringend first hand Praxiserfahrung. Ran an an die Frauen. Wie du mit Frauen umgehst, das wirst du nicht durch Theorie lernen. Du musst dringend eigene Erfahrungen sammeln. Du hast da doch einige Mädels in deinem Dunstkreis. Fang an zu daten. Geh mit den Frauen raus, Bier trinken, feiern, Kanu fahren, whatever. Lerne erstmal, mit Frauen Kontakt zu haben, dich mit ihnen locker zu unterhalten, sie anzufassen, sie zu küssen, Sex. Das machst du dieses Jahr jetzt einfach mal mit 10-20 Frauen. Ohne dabei jedes Detail zu analysieren. Wenn’s mal nicht läuft, egal. Einfach weiter zur nächsten, in Bewegung bleiben. Frühling, Sommer, Uni, Mädels im Überfluss. Und wenn du das mal ein Jahr Konsequenz durchgezogen hast, dann lösen sich viele deiner aktuellen Fragen in Luft auf.
  6. Was für ein Schwachsinn. Mit Tanten in die du unglücklich verknallt bist wirst du sicher keine „tragfähigen“ Freundschaften etablieren. Mit 10 Jahre jüngeren „Mädchen“ auch eher nicht. Das sind doch alle komische moves, um irgendwelche kleinen Hühner in deinem Orbit zu halten, weißt du selber. Was ist mit Männerfreundschaften in deinem Alter? Die könnten dir mal in die Eier treten wenn du mal wieder zu gefühlsduselig wirst oder dich auf kleine Mädels einlässt, die dir nicht gut tun. Lass die Finger davon, die kleine ist abgewichst, spielt offene Beziehung etc. Dem bist du nicht gewachsen, du wirst dir zu 100% die Finger verbrennen, dich verknallen und dann wieder jammern. Mach halt endlich mal ne saubere Therapie und lass die Finger von diesen Kinder-Hühner.
  7. Was ist denn der Mönchs Modus? 😄 Mieser Haarschnitt und kein Sex?
  8. Klar, aber bei den Vintage Modellen aus den 70er/80er ist der Hype nicht so extrem ausgeprägt. Mit etwas Geduld und Recherche findest du hier immer noch gute Modelle zwischen 2 und 3k.
  9. Die alten Datejust Modelle sind teilweise sehr erschwinglich. Habe vor ein paar Jahren eine 16030 für etwas mehr als 2k gekauft. Schau dich doch da mal um.
  10. Willst du jetzt ernsthaft so erzwungenen Erpressungs-/ Mitleidssex von ihr? Das kann doch nicht dein Ernst sein. Ändere doch mal deine Herangehensweise von: „mal gucken was für Krümel sie mir hinwirft“ hin zu „ich übernehme selber die Zügel“. Und damit meine ich DEIN Leben, ohne diese Frau. Du hast überhaupt kein Ruder in der Hand. Sie hat dich in der Hand. Es ist vorbei, akzeptiere das endlich und kümmere dich selbstbestimmt um dein zukünftiges Leben. Diese Frau will nicht mal mehr mit dir ficken wenn du ihr die Trennungskanone direkt an den Schädel hältst.
  11. Na da hast du aber schön die Bühne aufgebaut für eine Runde Drama und dich dann an den Eiern durch die Manege ziehen lassen. Das war ne trotzig angetäuschte Aktion von dir. Habt ihr gefickt? Meinst du sie ist jetzt spontan doch wieder geil auf dich? Nein! Sie sieht ihr komfortables Leben davonschwimmen und lullt dich ein, was ja sogar ohne großen Aufwand funktioniert. Der Ofen ist aus, der Gaul ist tot. Steig endlich ab und mach weiter. Genau wie angekündigt. Ausziehen, Abstand gewinnen, von der alten wegkommen. Und mach das ohne große show, ohne Emotionen oder Reaktionen provozieren zu wollen. Reitest du den toten Gaul jetzt weiter, verlierst du das letzte bisschen Würde und Respekt. Raus da und Sendepause, sofort! Aber unaufgeregt und entschlossen.
  12. Vergiss das sofort und für alle Zeiten. Wappne dich für den Krieg und das emotionale Chaos, das kommen wird, wenn auch sie andere Schwänze hat. Die Realität wird dich zeitnah einholen und derart utopische Träumereien schmerzhaft zerplatzen lassen. Bereite dich mental und emotional darauf vor. Ab sofort ist sie nicht mehr deine Vertraute. Finde besser heute als morgen eine eigene Bude! Ist zwar schmerzhaft, die Trennung öffentlich und vor den Kindern zu thematisieren, aber da wirst du nicht drum herum kommen. Der Knall wird kommen und dann wirst du über eine eigene Bude heil froh sein.
  13. Kannst einfach das Vorhautbändchen (was du als Sehne bezeichnest) kürzen lassen. Unkomplizierter als eine Beschneidung. Google mal Frenulotomie.
  14. Sich ernsthaft damit auseinanderzusetzen lohnt doch nicht. Das ist reines Marketing. Ihr schaut Werbung, wenn ihr euch den Typen reinzieht. Das ist doch der gleiche Film wie dieses kollegah Alpha mentoring oder wie auch immer das heißt. Ziel ist verwirrten jungen Männern (primär aus der bildungsfernen Unterschicht) die überteuerten Gruppen und Kurse anzudrehen. Das funktioniert nunmal ziemlich gut wenn man sich zum Messias unter den Einäugigen stilisiert und abgebrannten Jungs Bugattis und derbe Ansichten präsentiert.
  15. Wie erfahren bist du denn sexuell? Weißt du was dir gefällt? Wie initiierst du denn den Sex? Fingerst du vorsichtig an ihrem Höschen und kuschelst dich dann in ihre Möse? Oder ziehst du sie auch mal beim kochen aus, legst sie auf den Küchentisch und machst dein ding? An erster Stelle würde ich die "zu früh kommen Angst loswerden". Sex findet größtenteils im Kopf statt. Hast du vielleicht deswegen auch die Flipper-Mentalität? Weil du immer im Hinterkopf hast, nicht zu früh kommen zu dürfen, schielst du sehr auf ihren Orgasmus. Flipperst nachdem du fertig bist noch an ihrer Möse rum, damit sie auch ja zufrieden ist. Fick sie doch einfach mal nach deinen Vorstellungen, wenn du kommst, dann kommst du einfach. Egal ob nach 1 Minute oder 20. Danach legst du dich auf den Rücken und sagt "Das war geil" und chillst erstmal eine Runde. Die Dame lässt du einfach links liegen, fingerst nicht weiter rum, genießt einfach, dass du sie grade vollgepumpt hast. Das stört die Frauen weniger als du denkst. Das machst du ein paar mal und dann wird dir klar, dass das gar kein Problem darstellt. Gehst du damit entspannt um, entspannt sich auch die Frau. Und von da an könnt ihr ohne druck vögeln und auch dein "zu früh kommen Problem" dürfte sich entspannen. Das Problem bei sexuell wenig erfahrenen und wenig selbstbewussten und damit wenig dominanten Männern ist häufig, dass sie in ihrer eigenen Sexualität unsicher sind. Das überträgt sich dann auf die Frau. Wenn du nicht mal die Eier hast, eine Frau nach deinen Vorstellungen zu ficken. Wenn du dir da selbst nicht genügend vertraust, dann haben die Frauen auch nicht genügend vertrauen, sich dir gegenüber sexuell zu öffnen. Alle Frauen stehen drauf, hart und bestimmt gefickt zu werden. Dafür werden sie dir aber keine Anleitung schreiben, wenn du ansonsten auftrittst und sie fickst wie ein kleiner Schuljunge. Das schlimmste sind dann noch die Typen, die per Textkommunikation dann irgendwas von Handschellen, Fesseln und anderen wilden Fantasien aufbauen und dann live nichtmal das Selbstvertrauen haben, ihre bestimmt das Höschen auszuziehen. Da landest du schnell in der Inkongruenz und machst dich zum Hampelmann. Deshalb die Kommunikation über Sex sofort einstellen. Sowas wird nicht über Text oder verbal eingeleitet, wenn du wieder notgeil auf der Arbeit sitzt und dir Traumschlösser fantasierst, wie du sie in der Theorie eigentlich ficken willst. Da denkst sich die Dame auch nur "Hä, der traut sich doch nichtmal nicht normal zu ficken, was will der jetzt mit Handschellen oder Fantasien?!?!". Solche Geschichten musst du aktiv herbeiführen. Nach dem Prinzip "Just do it". Leg sie dir zurecht so wie du es grade willst, ohne vorher nachzufragen ob das jetzt bequem für sie ist, wie sie auf deinem Küchentisch liegt. Leck ihr Arschloch, wenn dir danach ist. Sie wird dir ihre Grenzen kommunizieren, wenn du in deren Nähe kommst. Und übertreib es zu Beginn nicht. Eine Frau kann dich nur in dem Maße geil finden und sexuell ernst nehmen, wie es zu deinem Frame passt. Schau nicht zu viel auf ihre Reaktionen wenn du irgendwas neues machst. Du bist kein kleiner Schuljunge, der erst gucken und um Erlaubnis fragen muss, wenn du ihr Arschloch lecken willst. Insgesamt solltest du mehr auf dein Vergnügen schauen, als immer darauf zu geiern, wie sie grade reagiert wenn du irgendwas machst. Frauen geilen sich extrem daran auf wenn Männer einfach machen worauf sie bock haben. Und versuch nicht die Abkürzung zu nehmen, ihr die Verantwortung zuzuschreiben, indem du sie nach Fantasien oder Vorlieben ausfragst, um schon vorher auf Nummer sicher zu gehen. DU musst machen. Lass die Ausfragerei, du erhoffst dir nur, dass sie dir Reifen hinhällt, durch die du dann springen kannst, ohne die Verantwortung zu übernehmen. Das turnt sie ab. Bediene einfach mal konsequent DEINE Vorlieben. Du bekommst im Vorfeld keine Absolution für schmutzigen Sex. Die braust du auch gar nicht. Du willst hier nur die Verantwortung abgeben, damit du deine Eier nicht suchen muss. Die Laberei ist nicht nötig, damit schießt du dir nur ins eigene Bein und baust Erwartungen auf, die du nicht erfüllen kannst. Ja, sie ist ein dreckiges kleines Miststück, dass gerne bestimmt gerödelt wird. Wie ALLE Frauen. Du musst vorher nicht schriftlich Erlaubnis einholen, dass du sie so benutzen kannst wie du gerne würdest. Du musst es einfach tun. Du willst sie Klar erfordert das Mut. Den Sprung ins kalte Wasser kann dir aber keiner abnehmen, weder wir, noch sie. Es gibt keine Alternative zu deiner Initiative. "Du, ich würde gerne mal etwas geiler ficken, traue mich aber irgendwie nicht und habe auch immer schiss, dass ich zu früh komme und du mich für einen Schlappschwanz hältst. Kannst du mal bitte die Verantwortung übernehmen, ich traue mich das nicht so... Sag mir mal bitte deine wildesten Fantasien, du bist doch eigentlich eine kleine Dreckssau oder? Mach mir mal bitte eine Liste, wie ich dich schön ficken soll." Not gonna happen... Ist sie wirklich schüchtern? Oder bist du vielleicht auch schüchtern? Oder ihr beide? ... Teufelskreis Wenn du nicht in Vorleistung gehst, indem du Eier zeigst, dominanter auftrittst, dir nimmst was du willst, dich damit öffnest... dann wird sich die sexuelle Situation nicht ändern. Sollte sie dann nicht mitziehen, kannst du immer noch weiterziehen. Aber ich glaube so langweilig ist sie nicht. Siehe Frauen öffnen sich bei dominanten Männern, die sexuelles Selbstbewusstsein ausstrahlen und vorleben. Aber nicht bei kleinen Schuljungen, die noch auf der Suche nach ihren Eiern sind. Traust du dich? An deiner Stelle würde ich starten mit ficken, kommen und einfach mal links liegen lassen. Deine zu früh kommen Thematik ist der Startpunkt und die Erkenntnis, das es die Frau kaum stört. Von dem Ausgangspunkt kann es dann dirty werden. Viel Spaß