Einkommen / Verdienst / Gehalt im Forum

621 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

über die SUFU hab ic hnichts gefunden, ich könnte mir aber vorstellen das es ganz hilfreich für den ein oder anderen ist, zu wissen wo man steht mit seinem Einkommen gemessen an der Qualifikation, dem Alter usw.

So hat man auch eine Basis, bei Verhandlungen, oder einer neuen Stelle. Und die Ergebnisse aus öffentlichen Gehalt-Rankings sind doch oft etwas neben der Realität, meine ich. Hier hoffe ich auf ehrliche Antworten.

Ich fange an:

Alter: 28 Jahre

Bildung / Qualifikation: Abitur, Speditionskaufmann / Staatl. gepr. Betriebswirt, + ein paar Fortbildungen + Sprachreisen

Beruf: Teamleiter in einem int. Logistik-Konzern.

Brutto pro Jahr ca.EUR 44.000-46.000, Allin (inkl. 13. Gehalt, Überstunden, Prämie)

Es kann jeder Posten, also auch Schüler / Studenten etc.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alter 35:

Beruf: Rechtsanwalt

Ausbildung: Abitur, Hochschulstudium (Keine Prädikatsexamina)
Brutto pro Jahr: 65k (inkl. Weihnachtsgeld und Bonus) + Referententätigkeit (zw. 1 und 5k extra)

40 std Woche, keine Überstunden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde an eurer Stelle noch Leidenschaft und Potenzial ergänzen.

Ich bin selbstständig und lege mein Einkommen nur der Steuerbehörde offen, bin aber erst seit 2 Jahren erfolgreich (zuvor 4 Jahre alles Geld und Zeit investiert) und es ist somit noch nicht in eurer Liga. Bin aber erst 22 und die Projekte laufen weitgehend automatisch (Das ist mehr SEHR wichtig, wichtiger als Geld, da Zeit einfach mehr wiegt wie Geld - für mich).

Dafür ist das aktuelle Wachstum 8/10 ... die Leidenschaft 9 von 10 (bei den neuen 2 großen Projekten 9.5/10) ... das absolute Potenzial 10/10.

Hab nur eine Lehre gemacht.

Zeit .. k.A. schwankt. jetzt bin ich gerade etwas faul, aber normal arbeite ich schon von 10-5 (oft auch in die Nacht hinein, das läuft nebenbei ... und auch am Wochenende. Hin und wieder gönne ich mir dafür 1-2 Wochen Pause.)

lG cClazZz

PS: Ich sehe es auch nicht als Arbeit an, sondern als Hobby das zufällig auch Geld einbringt. Deswegen gibt es keine klaren Arbeitszeiten :)

bearbeitet von cClazZz
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alter: 32

Beruf: Account Manager für einen US-amerikanischen Softwarehersteller

Ausbildung: tut hier nichts zur Sache. Wichtig ist allein die Performance

Brutto pro Jahr: 150k OTE (On Target Earnings). Habe die letzten 12 Monate durchschnittlich ca. 14k brutto monatlich verdient.

Überstunden mit dem Gehalt abgegolten.

  • TOP 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wo sind hier 100k aufgetaucht?Das Gehalt für einen Account Manager im Softwarebereich ist durchaus realistisch...der ist auch 32 und eventuell schon länger im Berufsleben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alter: 25

Branche: Immobilien

Ausbildung: BWL-Absolvent

Brutto: CHF 72k

Stunden: 43h/Woche, keine Überstunden, sonst werden sie ausbezahlt.

bearbeitet von MisteryPark

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alter: 35

Beruf: Unternehmensberater für Finance + Real Estate Funds

Ausbildung: Master + postgraduales Studium + (in Kürze) MRICS

Brutto: 72k + Bonus (davon 12k fix), letztes Jahr rund 90k

Überstunden mit Gehalt abgegolten, Durchschnittlich 50-55h / Woche.

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde an eurer Stelle noch Leidenschaft und Potenzial ergänzen.

Ich bin selbstständig und lege mein Einkommen nur der Steuerbehörde offen, bin aber erst seit 2 Jahren erfolgreich (zuvor 4 Jahre alles Geld und Zeit investiert) und es ist somit noch nicht in eurer Liga. Bin aber erst 22 und die Projekte laufen weitgehend automatisch (Das ist mehr SEHR wichtig, wichtiger als Geld, da Zeit einfach mehr wiegt wie Geld - für mich).

Dafür ist das aktuelle Wachstum 8/10 ... die Leidenschaft 9 von 10 (bei den neuen 2 großen Projekten 9.5/10) ... das absolute Potenzial 10/10.

Hab nur eine Lehre gemacht.

Zeit .. k.A. schwankt. jetzt bin ich gerade etwas faul, aber normal arbeite ich schon von 10-5 (oft auch in die Nacht hinein, das läuft nebenbei ... und auch am Wochenende. Hin und wieder gönne ich mir dafür 1-2 Wochen Pause.)

lG cClazZz

PS: Ich sehe es auch nicht als Arbeit an, sondern als Hobby das zufällig auch Geld einbringt. Deswegen gibt es keine klaren Arbeitszeiten :)

Was machst du denn, wenn man fragen darf so ganz grob erwähnt?

Würde mich interessieren, da du ja auch noch recht jung bist.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alter: 21

Beruf: Luft und Seefahrt Spedition

Ausbildung: Speditionskaufmann

Brutto: 39.000 + 3% Provision des erwirtschafteten Gewinns (ca. 9-10k /Jahr aktuell)

Keine Überstunden

Wurde vor ein paar Monaten zum Außendienstverkäufer befördert.

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alter: 21

Brutto: 39.000 + 3% Provision des erwirtschafteten Gewinns (ca. 9-10k /Jahr aktuell)

Keine Überstunden

Sauber!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alter: 21

Beruf: Luft und Seefahrt Spedition

Ausbildung: Speditionskaufmann

Brutto: 39.000 + 3% Provision des erwirtschafteten Gewinns (ca. 9-10k /Jahr aktuell)

Keine Überstunden

Wurde vor ein paar Monaten zum Außendienstverkäufer befördert.

Alter...

das ist krass. Bin in der selben Branche + selbe Region, und verdiene max. genauso viel... Musste dafür aber Teamleiter werden, und mittlerweile schon 3 Jahre nach der Ausbildung bleiben. Respekt...

Darf ich fragen welche Größe dein Unternehmen hat?

Bin selber bei einer der 3 größten Speditionen beschäftigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was machst du denn, wenn man fragen darf so ganz grob erwähnt?

Selbstständige Projekte (mit physischen und digitalen Gütern) im Internet (Nein kein "Internetmarketing" im Sinne des missbrauchten Begriffes .. also keine "Wie werde ich reich" ... "Wie nehme ich XY Kilo ab" Müll, sondern seriöse Projekte).
Es sind meist Projekte die einmal aufgebaut werden und dann dauerhaft laufen. Dass ist mir das Wichtigste, da so jedes neue Projekt mehr Freiheit bringt.
lG cClazZz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist natürlich wiedermal klar, dass das durchschnittliche Gehalt des PU-Keyboardjockeys bei 100k liegt. :rolleyes:

Gibt sicher Trolle auch, aber ich glaube es ist mehr ein "Selbstbeweihräucherungstreath" (was auch nicht immer schlecht ist, wenn man sein Leben immer nur auf den Erfolg im finanziellen ausrichtet, dann ist es m.E. nachvollziehbar) ... es posten halt auch nur die, die auch mehr als der Durchschnitt verdienen. Man sieht es ja schon daran, dass immer Brutto gepostet wird. Wen interessiert bitte Brutto? Rechnet das man runter mit der hohen Einkommenssteuer :-D
Ich wollte erst eigentlich gar nicht posten, weil ich es selber nicht mag wenn man mit dem Geld angibt. Aber wenn man über Jahre alles andere der Selbstständigkeit unterordnet, dann lässt man sich halt auch mal verleiten ^_^
Ich sag sowieso Geld ist nicht das Maß aller Dinge. Es gibt Leute die verdienen zwar nicht wie der Kaiser lieben aber das was sie tun. Wenn ich die Wahl habe, ein Job den ich nicht mag und am Montag schlecht drauf bin und viel verdiene, oder ein Job der mein Leben bereichert finanziell aber nicht so hoch dotiert ist, dann nehme ich letzteres.
Ich finde auch dann ist man "erfolgreicher" da Erfolg nicht mit finanziellen Erfolg verwechselt werden darf. Redet einmal mit erfolgreichen Managern, da vergeht es euch ...
lG cClazZz
bearbeitet von cClazZz
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht wird ja auch das Brutto angegeben, weil es die einzig vergleichbare Größe ist (Lohnsteuerklasse, freiwillig gesetzlich versichert, privat versichert, etc.)? Man weiß es nicht ;-)

Und ja, ich bin stolz darauf, dass ich soviel verdiene, weil ich mir den Arsch aufgerissen habe. Habe davor für einen Reseller gearbeitet, der unter anderem auch diese Lösungen des Herstellers vertrieben hat und das Gehalt war unter 100k. Nun arbeite ich direkt für den Hersteller.

Und mit dem Gehalt zähle ich sicher nicht zur Spitzenklasse in diesem Bereich.

Und der Job macht riesig Spaß, weil ich unglaublich viel darin lernen kann. Wir arbeiten viel im Bereich Financial Services wie Banken, Versicherungen, mit Consulting-Firmen und unter anderem auch mit einem sehr großen Anteil der Fortune 500 Unternehmen.

Ist spannend auch im Sales Einblicke in diese Kunden zu erhalten.

Ps.: Dafür sind die Wochen aber auch zwischen 80 und 90 Stunden. Man muss schon wissen wofür man es tut. Das Geld alleine reicht da nämlich nicht. Wer in der gleichen Range spielt, weiß was ich meine.

bearbeitet von everybodys_darling
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann will ich auch mal:

Alter 31

Mittlere Reife und kleine Weiterbildung

Produkt Manager

80k + Boni (sind aber nur ca. 5k) / Jahr + Car Allowance (sind noch mal knapp 9k brutto / Jahr) (hab aufs Auto verzichtet wegen gut angebundenen ÖPNV) also max. 95k

40h / Woche meist aber etwas weniger. Schätze ich komme normalerweise auf ca. 38h :D

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alter: 22 Jahre


Bildung / Qualifikation: Mittlere Reife, Ausbildung


Beruf: Softwareentwickler & Abendstudent (Wirtschaftsinformatik)


Brutto pro Jahr: 37k + Gewinnbeteiligung am Ende des Jahres (waren im Durchschnitt bis jetzt um die 2k Brutto)



37,5 Stunden die Woche, i.d.R. keine Überstunden -> falls nötig aber bezahlt


bearbeitet von Instant

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alter: 21

Beruf: Luft und Seefahrt Spedition

Ausbildung: Speditionskaufmann

Brutto: 39.000 + 3% Provision des erwirtschafteten Gewinns (ca. 9-10k /Jahr aktuell)

Keine Überstunden

Wurde vor ein paar Monaten zum Außendienstverkäufer befördert.

Alter...

das ist krass. Bin in der selben Branche + selbe Region, und verdiene max. genauso viel... Musste dafür aber Teamleiter werden, und mittlerweile schon 3 Jahre nach der Ausbildung bleiben. Respekt...

Darf ich fragen welche Größe dein Unternehmen hat?

Bin selber bei einer der 3 größten Speditionen beschäftigt.

Ich erzähl hier mal kurz meine Geschichte, dann ist es vielleicht einfacher zu verstehen, warum ich verhältnismäßig für mein Alter viel verdiene.

Mit 16 war ich in der einjährigen Handelsschule um meinen miserablen Schnitt von 4,0 aus der Realschule hinzubiegen.

Trotzdem hab ich in dem Jahr nix dazu gelernt, weil ich einfach ein Freigeist bin und von Schule nix halte. Schnitt 3,3 am Ende mit nichts tun.

Meine Eltern haben mich dann natürlich getreten mir ne Ausbildung zu suchen, aber ich hatte keinen Bock und hab nur 2 Bewerbungen rausgeschickt.

Ein paar Wochen später durfte zu einem Vorstellungsgespräch zu Aldi.

Der Typ hat gefragt, warum mein Zeugnis so scheiße war.

Daraufhin sagte ich in meiner Arroganz: "Warum sitze ich hier wenn Sie meine Noten so kacke finden? Was ist das schon für geistige Arbeit hier ein paar Regale einzuräumen? In Sport habe ich eine 1. Reicht ja wohl und den Rest rechnet die Kasse aus"

Er hat mich dann ziemlich verstört angesehen, aber konnte sein Lachen nicht zurückhalten. - Die Stelle habe ich nicht bekommen :D

Beim weiten Gespräch bei meiner jetzigen Firma (Mittlere amerikanische Spedition 250 Standorte - ca. 4000 Mitarbeiter weltweit)

hab ich mich mit dem Ausbilder gut unterhalten. Er ist ein Mensch der hinter Fassaden blicken kann. Seine Menschenkenntnis ist unglaublich.

Wir sprachen ca. 1 Stunde. Ich konnte super flüssig reden und haute eine Qualifikation nach der anderen raus, aber das total unterbewusst.

Z.b. meine Mutter macht das gleiche blabla, mein Vater ist Chef im Versand blabla, ich weiß worum es in der Branche geht blabla und so weiter.

Lustigerweise hatte ich dort auch den mit Abstand besten Eignungstest absolviert. 100% Trefferquote (ich dachte der Test war für Sonderschüler :D)

Die Ausbildung bekam ich. Ich habe alle Abteilungen durchlaufen, Urlaubsvertretung für Abteilungsleiter gemacht und noch so viel mehr. Ich liebte diesen Beruf, ichfühlte mich gebraucht, meine Kollegen waren super und war jeden Tag motiviert bis zum geht nicht mehr. Im letzten Jahr durfte ich als erster Azubi in den Verkauf.

Das ging so weit, dass mein Chef mir irgendwann die absolute Freigabe erteilte, zu tun und zu lassen was ich will. Ich habe meine Einstempelkarte abgegeben, musstemich nicht mehr einloggen zur Arbeit, durfte kommen und gehen wann ich will, durfte verkaufen was ich will, einfach alles.

(Ich wusste dass das ein Test war, ob ich die Situation ausnutzte, oder etwas draus mache und ich habe noch mehr gearbeitet und noch mehr geleistet als früher)

Kurz vor Ende der Ausbildung habe ich einen Kunden angeworben. Ich war mit ihm per du, wir haben gesoffen, gelacht und Aufträge zusammen abgewickelt. Eines Tages hab ich von ihm eine Sendung bekommen, mit der ich über 30.000 !!!GEWINN!!! erwirtschaftet habe. Das war ein Monat nach Ausbildungsende. Mein Chef hat mit den Ohren geschlackert und eine Empfehlung an die Geschäftsführung ausgesprochen. Zu diesem Zeitpunkt wollte ich mich jedoch bei Fedex bewerben, weil ich dort 3000 Grundgehalt + Nacht und Wochenendzuschläge bekommen würde.

Mein Chef hat davon Wind bekommen und das Gespräch mit mir gesucht und am Ende ist das rausgekommen, was ich jetzt bekomme.

Ich hab jetzt einen absolut ruhigen Job. Meine Zahlen stimmen und ich werde von allen Seiten in Ruhe gelassen. Und das einzige was ich tue um mein Geld zu verdienen, ist mit Leuten zu reden und ein paar Offerten zu schreiben.

Ich habe die gleiche Ausbildung wie du vor einem halben Jahr abgeschlossen und mein Übernahmeangebot ausgeschlagen.

Habe bei einer der großen 3 gearbeitet und kenne auch durch ehemalige Mitschüler, Kollegen und Freunde die Verdienstspanne die in Speditionen möglich ist, sehr gut.

Die Story klingt zwar toll, nehme ich dir aber nicht ab, kann dir zwar egal sein, aber musste mal gesagt werden.

Gerade die Nummer mit der Stempelkarte ist schlicht nicht erlaubt, da kann dein Chef sagen was er will. Wenn sowas der Betriebsrat mitbekommt, brennt richtig der Baum, das macht kein Chef der bei Trost ist. Und 3.000€ Brutto bei Fedex? Als was denn bitte, für einen 21 Jährigen Sachbearbeiter? :rofl:

Edit: GI_JOE's Einkommen als Teamleiter klingt da deutlich realistischer.

bearbeitet von Arthur_Spooner
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wusste das das kommt, das hab ich schon 100000 mal gehört :D

1. wir haben keinen Betriebsrat, da nur 300 mitarbeiter in Deutschland

2. Stempelkarte gibt es bei Außendienstverkäufern grundsätzlich nicht

3. mein Angebot bei Fedex am Kölner Flughafen im Import

4.dwg4ovcw.jpg

Als nächstes kommt: das ist nicht echt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.