14 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Also, fangen wir an... 

ich bin auch Anfänger, und habe das Problem, dass ich viel zu nett bin. (btw ist das schon ein Typ, in dem ich mich einordnen kann?) 

Das letzte Erlebnis ist folgendes: 

Ich habe eine Brieffreundin, mit welcher ich eine neue Sprache lerne. Sie wohnt deshalb auch weiter weg. Ich habe logischerweise nicht unmittelbar vor, sie anzufassen, aber ich sehe diese Brieffreundschaft auch als Experiment. Einmal meinte sie, sie fände mich interessant, ich bin natürlich auf Distanz geblieben, da sie Marokkanerin ist, man weis ja nicht. Außerdem ist eine virtuelle Beziehung mega idiotisch. (vllt. werde ich sie mal besuchen oder sie kommt für ein Studium nach DE)

Wir sind beide vom Typ her eigentlich gutmütig, nett, deshalb sind wir gute Freunde, die Geheimnisse teilen. Im Unterschied zu mir ist sie aber "charismatisch". Durch ihr sehr gutes Aussehen macht sie den Eindruck für jeden, der mit ihr kommuniziert, er wäre ein Plan B. Sie hat einen sehr guten Sinn für Ästhetik und ist halt ... ganz Frau. (wo kann man sie einordnen?)

Heute schrieb ich wieder mit ihr. Ich habe ihr ein paar persönliche Fragen gestellt, warum sie Deutsch interessant finde, da wir so gut wie nur auf Französisch schreiben. Ich habe sie diese Frage übrigens schon öfters gestellt, und es kam immer nur "...weil ich deutsch... mag". Heute habe ich nachgehackt. Erst sagte sie, sie fände uns Deutsche zu "Stock im Arsch". Als ich mich darüber lustig gemacht habe, dass sie deshalb anscheinend Deutsch lernen möchte, machte sie einen beleidigten Eindruck. "Ich werde vllt. mein Studium in Deutschland weiterführen. Ist das etwa ein Problem.?" Als ich daraufhin gekonnt darauf hinweisen konnte, dass es kein Problem gebe und ich doch immer da wäre, wenn sie Fragen hätte zu DE, las sie erstmal drei Stunden nicht meine Nachricht und meinte dann "Danke für die Hilfe, du bist wirklich nett". Fuuuuuu. Mein letztes Kommentar war "Ich glaube, ich bin manchmal viel zu nett..." Jetzt verstecke ich mich mit Hilfe des Flugmodus ^^ und schreibe diesen Beitrag hier. 

Also: Sie ist einfach eine sehr gute Freundin, mit ihr verstehe ich mich auf der einen Seite so gut, wie mit niemand anderen die letzten Jahre. Auf der anderen Seite verstehe ich sie manchmal überhaupt nicht und habe das Gefühl, dass ich durch meine Nachsicht wie ein Kindergartenkind bin und sie ist die Erzieherin, welche mein gutes Herz schätzt, aber in Wirklichkeit nachdenklich durch die Gegend guckt und wartet bis sie Feierabend hat und nach Hause kann. 

Ich will einfach, dass sie mich erstmal als guten Freund sieht (mehr geht ja nicht bei der Entfernung) und keine Scheu hat, mir ihre Geheimnisse zu teilen. 

 

Macht das Sinn, was ich schreibe😅, ? Das ist mein erster Beitrag hier. 

 

MfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast SHAHRUKHKHAN
vor 1 Stunde, Booond schrieb:

Ich habe logischerweise nicht unmittelbar vor, sie anzufassen, aber ich sehe diese Brieffreundschaft auch als Experiment.

Wtf?! 

vor 1 Stunde, Booond schrieb:

Jetzt verstecke ich mich mit Hilfe des Flugmodus ^^ und schreibe diesen Beitrag hier. 

Wtf^2

 

vor 1 Stunde, Booond schrieb:

Ich will einfach, dass sie mich erstmal als guten Freund sieht (mehr geht ja nicht bei der Entfernung) und keine Scheu hat, mir ihre Geheimnisse zu teilen. 

Ihr seid nur Brieffreunde (mit dem Ziel eine neue Sprache zu lernen) und schreibt euch gelegentlich über Whatsapp. 

Warum sollte sie dir ihre Geheimnisse verraten? Ihr habt euch ja noch nie in Reallife gesehen und sie weiss ja nichtmal was für eine Person du bist, weil ja alles zwischen euch nur auf eine virtuelle Schiene läuft.

 

vor 1 Stunde, Booond schrieb:

Macht das Sinn, was ich schreibe1f605.png, ? Das ist mein erster Beitrag hier. 

Finde deinen Beitrag ein bisschen seltsam 😅 du stellst sie auf einen Podest, obwohl du sie ja gar nicht richtig kennst.

 

Hast du keinen Kontakt zu Frauen in deiner Nähe?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden, Booond schrieb:

"Danke für die Hilfe, du bist wirklich nett". Fuuuuuu. Mein letztes Kommentar war "Ich glaube, ich bin manchmal viel zu nett..." Jetzt verstecke ich mich mit Hilfe des Flugmodus ^^ und schreibe diesen Beitrag hier. 

Du versaust es damit nur noch mehr. Also erstmal willst du ihre Brieffreundin sein, ok. Ihr lernt zusammen Sprachen, kennt euch nicht und es gibt nicht den geringsten Ansatz, dass da bei euch was laufen könnte. Du bietest ihr weiterhin Hilfe an und sie bedankt sich. Mehr ist da nicht.

Jetzt drehst du völlig am Rad, weil sie nett und nicht toll oder cool oder was auch immer geschrieben hat. Häng dich doch nicht an einem Wort auf. Was dir eher zu denken geben sollte ist folgendes: Entweder du willst was von ihr, dann kannst du das auch kommunizieren (nicht direkt verbal) bzw. halt zweideutige Anmerkungen machen oder was auch immer. Oder du willst eben nichts von ihr, dann ist ihre Aussage doch voll ok. Aus heiterem Himmel die beleidigte Leberwurst zu spielen bzw. den Flugmodus anzumachen und sich vor ihr zu verstekcen, obwohl sie höflich war, ist doch recht kindisch. Überleg dir doch mal, was du überhaupt möchtest. Und dann handel danach.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden, Booond schrieb:

Also, fangen wir an... 

ich bin auch Anfänger, und habe das Problem, dass ich viel zu nett bin. (btw ist das schon ein Typ, in dem ich mich einordnen kann?) 

Das letzte Erlebnis ist folgendes: 

Ich habe eine Brieffreundin, mit welcher ich eine neue Sprache lerne. Sie wohnt deshalb auch weiter weg. Ich habe logischerweise nicht unmittelbar vor, sie anzufassen, aber ich sehe diese Brieffreundschaft auch als Experiment. Einmal meinte sie, sie fände mich interessant, ich bin natürlich auf Distanz geblieben, da sie Marokkanerin ist, man weis ja nicht. Außerdem ist eine virtuelle Beziehung mega idiotisch. (vllt. werde ich sie mal besuchen oder sie kommt für ein Studium nach DE)

Wir sind beide vom Typ her eigentlich gutmütig, nett, deshalb sind wir gute Freunde, die Geheimnisse teilen. Im Unterschied zu mir ist sie aber "charismatisch". Durch ihr sehr gutes Aussehen macht sie den Eindruck für jeden, der mit ihr kommuniziert, er wäre ein Plan B. Sie hat einen sehr guten Sinn für Ästhetik und ist halt ... ganz Frau. (wo kann man sie einordnen?)

Heute schrieb ich wieder mit ihr. Ich habe ihr ein paar persönliche Fragen gestellt, warum sie Deutsch interessant finde, da wir so gut wie nur auf Französisch schreiben. Ich habe sie diese Frage übrigens schon öfters gestellt, und es kam immer nur "...weil ich deutsch... mag". Heute habe ich nachgehackt. Erst sagte sie, sie fände uns Deutsche zu "Stock im Arsch". Als ich mich darüber lustig gemacht habe, dass sie deshalb anscheinend Deutsch lernen möchte, machte sie einen beleidigten Eindruck. "Ich werde vllt. mein Studium in Deutschland weiterführen. Ist das etwa ein Problem.?" Als ich daraufhin gekonnt darauf hinweisen konnte, dass es kein Problem gebe und ich doch immer da wäre, wenn sie Fragen hätte zu DE, las sie erstmal drei Stunden nicht meine Nachricht und meinte dann "Danke für die Hilfe, du bist wirklich nett". Fuuuuuu. Mein letztes Kommentar war "Ich glaube, ich bin manchmal viel zu nett..." Jetzt verstecke ich mich mit Hilfe des Flugmodus ^^ und schreibe diesen Beitrag hier. 

Also: Sie ist einfach eine sehr gute Freundin, mit ihr verstehe ich mich auf der einen Seite so gut, wie mit niemand anderen die letzten Jahre. Auf der anderen Seite verstehe ich sie manchmal überhaupt nicht und habe das Gefühl, dass ich durch meine Nachsicht wie ein Kindergartenkind bin und sie ist die Erzieherin, welche mein gutes Herz schätzt, aber in Wirklichkeit nachdenklich durch die Gegend guckt und wartet bis sie Feierabend hat und nach Hause kann. 

Ich will einfach, dass sie mich erstmal als guten Freund sieht (mehr geht ja nicht bei der Entfernung) und keine Scheu hat, mir ihre Geheimnisse zu teilen. 

 

Macht das Sinn, was ich schreibe1f605.png, ? Das ist mein erster Beitrag hier. 

 

MfG

Macht alles Sinn, was Du hier schreibst, hat bloss in einem Pickup-Forum überhaupt nichts zu suchen. Ich hab Dir mal das wesentliche fett angestrichen:

- Du willst nichts von ihr (also im sexuellen Sinn)
- Du findest es natürlich, dass ihr auf Distanz bleibt
- Du weisst, dass Eure 'Beziehung' nur virtueller Natur ist und deswegen idiotisch
- Du machst Dich trotzdem ultra-verfügbar für sie ("ich doch immer da wäre")

Kurzum: was soll der Scheiss? Was willst Du überhaupt von ihr? Ich hatte so eine Brieffreundin auch mal, war geil. Und ich war 13. 

Nochmal konstruktiver: sortiere Dich und uns das mal bitte. Was willst Du von ihr? Und wo, glaubst Du, steuerst Du das derzeit? 

Und nochmal zum grünen: es heisst 'nachgehakt', verdammte Hacke! Ich harke, Du hakst, er/sie/es hackt! ;)

bearbeitet von botte
  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube du projizierst deine romantischen/sexuellen Wünsche auf diesen einen virtuellen Kontakt und konzentrierst dich zu krass darauf.

Dood. Das ist jmd mit dem du mal schreibst.

Du beschäftigst dich offensichtlich ohne Ende mit diesem kontakt, aus dem ganz einfachen Grund, dass du im Augenblick keine Aussicht auf alternative und vor allem reale Kontakte hast.

Du versuchst dich an einen Strohhalm zu klammern, der nicht nur viel zu dünn ist sondern 30 Meter über dir hängt.

You need to get out more.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und oft verbirgt sich hinter dem zu nett sein einfach nur ein sich nichts trauen.

vor 14 Stunden, Booond schrieb:

Mein letztes Kommentar war "Ich glaube, ich bin manchmal viel zu nett..." Jetzt verstecke ich mich mit Hilfe des Flugmodus ^^

Liest sich für jeden als: ich traue mich gar nichts, schon gar nicht zu sagen (oder gar zu fordern!) was ich will und nun meine ich mich verstecken zu müssen. Verstecken! Wegen was eigentlich? Du Angst hast, dass sie den Satz so wie jeder andere verstehen würde? Dann traue dich bitte endlich mal in den Spiegel zu sehen. Ist der erste Schritt zur Änderung.

Weißt du was jede Frau attraktiv findet (und es auch tatsächlich auch zugibt)? Einen Mann, der weiß was er will. Lässt wirklich jede Pussy triefen. Du willst in einem Moment nur der gute Freund sein, im anderen doch nur ihre Pussy. Oder weshalb schreibst du in einem PU Forum über eine Brieffreundin?

Und natürlich kannst du mehr als der gute Freund in der Distanz sein. Du kannst der aufregende Mann sein, der ihr über seine neuesten aufregenden Abenteuern auf ihrer Sprache(!) berichtet und sie es kaum erwarten kann ihn endlich besuchen zu kommen. Von dem sie träumen kann. Der macht, dass sie sich wohl und sexy fühlt. Von den gemeinsamen Abenteuern träumen kann. Und sei es nur vom Nervenkitzel, dass sie sich nicht vor dir blamiert (nach all den gemeinsamen Sprachübungen), wie man ein Glas Wasser richtig auf deutsch im Lokal bestellt. 

Das alles kannst du aber nur erreichen, wenn du nicht all deine Zeit und Sehnsüchte auf diesen Kontakt konzentrierst, sondern tatsächlich auch ein Leben hast. Und damit die Lust in ihr weckst an diesem Leben teilzunehmen. Die Frage wird dann nur sein wie viel Energie du weiter bereit bist in einen bloß virtuellen Kontakt zu stecken. Wie sehr interessiert dich dann die Sprache zu üben. Oder übst du die Sprache derzeit nur, weil sie die einzige (virtuelle!) Frau in deinem Leben ist?

Spielst du nur um nicht zu verlieren oder um zu gewinnen? Wie alt seid ihr beiden eigentlich?

bearbeitet von RapidChair

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja isso.

Zu nett heißt direkt übersetzt was RapidChair schon sagte: er traut sich nicht kongruent zu sein.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Komm mal in der Realität an, was soll das denn sein, eine Brieffreundschaft. Wie entwickelt man denn da Gefühle, das könnte auch der Truckerfahrer Jerome sein, der gerade nen 7,5 Tonner durch Südeuropa manövriert und zwischen Currywurst und Faxe mal nen 1 Zeiler auf Whatsapp rauslässt. 

Hast du Angst vor Zurückweisung im ECHTEN LEBEN? Ist natürlich dann das beste mit einer zu schreiben, die weit entfernt ist und du immer in der Illusion leben kannst, dass ihr ja supergute Freunde seid, sie dich aber im echten Leben nicht abweisen würde. Die Angst unter dem Deckmantel des "Wir sind ja supergute Freunde und erzählen uns alles per Whatsapp, wir sind Seelenverwandte, werden noch bessere Freunde und dann verliebt sie sich in mich irgendwann. Wenn sie aber nach Deutschland kommt bekomme ich wieder Angst zurückgewiesen zu werden."

Was soll denn der Spruch "Ich glaube, ich bin manchmal viel zu nett..." passiv aggressive Antwort mit 0 Eiern vorher. Ne Zeile davor fasst du allen Mut zusammen und bringst nen Bädboy Spruch um sie mal anzuheizen und da ist Ende. Das willst du wieder gerade biegen irgendwie, peinlich.

Brauchst keinen Mama-Ersatz zu suchen wo du immer lieb und nett sein musst um das Leckerli/Aufmerksamkeit/virtuelle Seelenverwandtschaft zu bekommen. Innige Beziehungen entstehen durch Körperkontakt, Erlebnisse im echten Leben, Körpersprache die viel mehr ausmacht als das gesagte. Ich weiß echt nicht was du dir da erhoffst gerade...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde, RapidChair schrieb:

 

Weißt du was jede Frau attraktiv findet (und es auch tatsächlich auch zugibt)? Einen Mann, der weiß was er will. Lässt wirklich jede Pussy triefen. Du willst in einem Moment nur der gute Freund sein, im anderen doch nur ihre Pussy. Oder weshalb schreibst du in einem PU Forum über eine Brieffreundin?

Also, ich merke... ich musste selbst lachen. Wenn man im Pickupforum ist, muss man sich kurz eingewöhnen. 

Also, es gibt eine etwaige Reihenfolge, was für ein Nutzen sie mir bringt. Es ist in erster Linie einfach mein Hobby, Sprachen zu lernen, um die Welt von vielen Blickwinkeln zu sehen. So oder so hat sie mir schon lange Zeit genutzt bis heute.

Ich habe auch andere Kontakte, Brieffreunde, reale Freunde, aber mit ihr verstehe ich mich trotz Sprachbarriere meist ausgezeichnet. Daher ist sie zweitens eine "gute Freundin". 

Und drittens, warum dieser Post so "wierd" ist, ist wahrscheinlich, weil ich wirklich nicht weiß, was ich will. Ich möchte drittens versuchen, mich schriftlich darin zu üben, mich interessant zu machen für das andere Geschlecht (weil sozusagen die anderen zwei Punkte oben schon gut laufen). Sozusagen, dass ich immer ein paar Damen am Haken habe und ich mir bei Gelegenheit eine raussuchen kann. Und ich glaube, ich brauche SPEZIELLE Lektüre, die ich wohl mehrmals durchlesen muss, damit ich mein Denken ändere. Ich laß schon mehrmals "Lob des Sexismus". Das ist schon eine gute Sache, bin ich noch nicht locker genug, diese Sachen umzusetzen. Ich denke, ich bräuchte eine Lektüre, in der der nachsichitige, nette Mann im Vordergrund behandelt wird, wie er sein Leben verbaut, wenn er nicht anfängt, auch mal ein Arschloch sein zu können. Gibt es da was? 

...Oder ich lese einfach Satana's Buch nochmal, damit es durchsickert. (gibt es vllt. noch ein besseres?) 

vor einer Stunde, RapidChair schrieb:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten, frank_hustle schrieb:


Was soll denn der Spruch "Ich glaube, ich bin manchmal viel zu nett..." passiv aggressive Antwort mit 0 Eiern vorher. Ne Zeile davor fasst du allen Mut zusammen und bringst nen Bädboy Spruch um sie mal anzuheizen und da ist Ende. Das willst du wieder gerade biegen irgendwie, peinlich.

Das ist natürlich alles peinlich. Ich bin ja froh, dass ich hier negativ kritisiert werde. Meine Fehler zu realisieren, ist der erste Schritt. 

Aber so als Beispiel, was hätte ich denn anstelle dessen schreiben können? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Problem bei "netten" Männern ist immer, dass sie um den heißen Brei rumreden, sie schämen sich etwas zu zeigen was andere verletzen könnte oder falsch verstanden werden könnte.

Im Restaurant bekommst du ne kalte Pizza auf den Teller. Du bist ja nett und isst sie brav um bloß keine negativen Emotionen auszulösen beim Kellner, obwohl du 100% im Recht bist.

Der Gast, der sich beschwert ist "nicht nett" und weißt den Kellner drauf hin, dass die Pizza kalt ist und er eine neue haben möchte. 

Was ist jetzt ehrlicher? Nette Männern eiern solange rum bis die Chance am Horizont verschwunden ist. Jedes Spiel wird langweilig, wenn es zulange dauert. 

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat nichts mit Arschloch sein zu tun.

Frauen finden es männlich und attraktiv wenn ein Mann keine Angst hat zu zeigen was er denkt, halt zu tun was er will. Keine Hemmungen hat. Auch und gerade wenn es um Flirten/Ansprechen/Kino/Eskalieren geht.

Schiss haben bzw aufgrund von Angst zögerlich, unverbindlich, indirekt sein sich nichts trauen...das bedeutet zu nett sein. Aber das hat nichts mehr mit der eigentlichen Bedeutung von nett sein zu tun.

Das kannst du nicht via Texten üben. Texte mal 5 Jahre jeden Tag 5 std mit tausend Frauen. Und du wirst feststellen, das allein wird dich nie auch nur einen cm enthemmen.

Im realen Leben wo lebendige Menschen rumlaufen und du richtig interagieren kannst....da lernst du sofort und bei einem einzigen Approach 1000 mal so viel wie nach 5 jahren mit 1000 Frauen texten.

 

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute, Booond schrieb:

Das ist natürlich alles peinlich. Ich bin ja froh, dass ich hier negativ kritisiert werde. Meine Fehler zu realisieren, ist der erste Schritt. 

Aber so als Beispiel, was hätte ich denn anstelle dessen schreiben können? 

Dein Problem ist kein einzelner Spruch, das ist das Mindset. Dir klar werden was du willst. Wenn ihr sonst immer super nett geschrieben habt und du dann so böse wie du bist anfängst mal einen Spruch rauszuhauen ist sie verwirrt. Du bist ihre (dicke) beste Freundin, da ist nix sexuelles was euch verbindet. Du hast den Stempel als supernetter Mensch und sie will da auch nichts dran ändern. 

Lerne im echten Leben zu verführen und dein Mindset zu ändern bzw. ehrlich zu dir selbst, deinen Trieben zu sein. Das macht dein Leben ehrlicher, authentischer und aufregender. 

  • TOP 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klassische Lektüre: Robert Glover, No More Mr Nice Guy! 

Das Problem ist aber, dass Dein Ansatz nicht funktioniert. Du wirst nicht reihenweise die Schlüppis feucht schreiben bei Damen, die Dich noch nicht einmal in diesem Kontext kennen gelernt haben. Da hat ja jeder Truckerfahrer Jerome (danke, @frank_hustle!) eine bessere Ausgangsbasis, den die Dame auf Tinder kennen gelernt hat, denn bei ihm fand sie immerhin schon mal seine Bilder scharf. Das kann man dann mit gutem Textgame zuspitzen und zum Ziel führen. Da war aber dann schon mal im Grundsatz Attraction da, da hat sie schon nachts Bilder im Kopf, wie er sie verschwitzt und grunzend durch die Laken scheucht. Wo, denkst Du, soll diese Attraction bei Dir herkommen?

Geh raus und lerne, Frauen im richtigen anzusprechen, heiss zu machen und zu verführen. Nur über die Theorie und Brieffreundschaft wird das nix. DAS musst Du an Deinem Denken ändern. 

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.