5 Jahre Beziehung - kurzer Rückblick und Interpretation erbeten

11 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

1. Dein Alter: 22
2. Ihr/Sein Alter: 22
3. Art der Beziehung: monogam 
4. Dauer der Beziehung: knapp 5 Jahre
5. Dauer der Kennenlernphase vor LTR: ca 3 Monate
6. Qualität/Häufigkeit Sex: Sehr gut/zum Schluss hin selten, davor ca 3-5x Woche
7. Gemeinsame Wohnung?: nein
8. Probleme, um die es sich handelt: 

 Bitte seht mir die fade Beschreibung meiner Situation nach (es ist Prüfungszeit 😅) - es kommen bestimmt noch lesefreudigere Beiträge von mir :D

1. Ablauf der letzten Wochen:
Ich habe meine Freundin abgeschossen. Nach knapp 5 Jahren meinte sie, sie könne mir nicht mehr so viel entgegenbringen wie ich ihr. Im selben Atemzug kamen die Worte, sie könne sich trotzdem nach wie vor vorstellen in ferner Zukunft mit mir Kinder zu haben, Haus zu bauen und die ganze Kacke (war jetzt noch kein Thema, wir studieren beide noch), jedoch habe sie Angst mit 30 einen Antrag zu bekommen und sich eingestehen zu müssen, "dass es das war" --> sie möchte also wissen, wie Sex und Alltag mit jemand anderem (siehe 5.) aussehen. Weiters meinte sie, sie ist mit sich selbst momentan nicht im Gleichgewicht (habe ich bemerkt: kein Sexualtrieb, keine Nettigkeiten, Arbeit scheiße, Vorschläge für Aktivitäten wurden abgelehnt, sie ging wieder mehr fort, etc). Warum habe ich nichts gesagt? Als Mensch mit (überwiegend) buddhistischer Weltanschauung wollte sie selbst draufkommen lassen, da solche Dinge eine Lernaufgabe für sie darstellen, die es zu bewältigen gilt. 

Für mich gibts keine halben Sachen, entweder ganz oder gar nicht --> auf Wiedersehen Fräulein, auch wenns sehr schön war mit dir.

2. Ich:
Problematisch könnte sein, dass ich mich vom Partyhengst der ich mal war geistig sehr weiterentwickelt habe und ziemlich reif geworden bin. Ich trinke so gut wie nichts und gehe auch nicht mehr aus - das Leben bietet viel bessere Dinge als Clubs am Wochenende: Motorradfahren, Fallschirmspringen, Schießen, Bergsteigen, Kampfsport, Kraftsport --> das soll nur verdeutlichen, dass ich kein langweiliger Waschlappen bin und es deswegen alles in die Binsen gegangen ist. Ich habe einfach andere Prioritäten im Leben. Sex mit anderen Frauen hatte ich ausreichend, also ich verspüre keinen Drang mehr mich ausleben zu müssen (sofern man das bei den vielen Vorzügen die das Leben bietet überhaupt genug kann 😁)

3. Sie:
Geht fast jedes Wochenende und gerne mit ihren Freunden aus (50% m, 50% w), meistens bis in die Morgenstunden. War nie ein Problem für mich, ich ließ ihr jeden Freiraum den sie wollte. Habe auch mal ne offene Beziehung angeboten, war jedoch nix für sie (die Vorstellung, dass ich mit ner anderen f*cke hätte sie wohl doch eifersüchtig werden lassen). Mit ihr konnte ich über alles reden, sie war neben meinem besten Kumpel Vertrauensperson Nr 1. Eifersucht ihrerseits hielt sich in Grenzen bzw. war selten vorhanden, obwohl ich im Alltag nach wie vor noch pickup betrieb (aber ohne happy end) und sie auch von meinem früheren Pickup-Leben Bescheid wusste.

Ich würde sie auf jeden Fall als Person mit hohem Selbstwertgefühl, stabilem Freundeskreis und normalem Sexualtrieb einstufen. 

4. Ablauf der 5 Jahre in kurzen Sätzen:
Mit 17 lernte ich sie kennen, ich ging nur mit ihr zusammen um sie flachzulegen. Die Beziehung war nie von Schmetterlingen im Bauch vernebelt, doch entwickelte sich nach einiger Zeit wirkliche und tiefgründige Liebe daraus. Es herrschte die meiste Zeit über ausgeprägtes Gleichgewicht (klar, wenn die in der weiblichen Natur veranlagten Betaisierungsversuche zum Vorschein kamen, wurden diese gleich wieder im Keim erstickt 🔨). Alles in allem verlief die Beziehung sehr gut und ich behaupte nun mal, ich habe genug geistige Erfahrung um ausschließen können, dass ich betaisiert wurde und als Alpha Male versagt habe. Das Familienumfeld war auf beiden Seiten ausgezeichnet (man ging beim anderen aus und ein, sofern das hier für dieses Thema von Bedeutung ist). Wir fuhren oft gemeinsam in den Urlaub und unternahmen gerne allerlei neue Sachen.

5. Er:
Mit 15 (!) hatte sie ein paar mal was mit ihm (Küssen, kein Sex), dann küsste sie vor seinen Augen jemand anderen: er war beleidigt, ließ sie abblitzen und ignorierte sie --> sie rannte ihm verzweifelt nach (Klassiker haha) --> Das Ganz verlief im Sand, mit 17 kam ich mit ihr zusammen --> Plötzlich wurde sie wieder interessant für ihn, da er mich kannte.

Jedes mal wenn sie sich im Club sahen (kam alle paar Monate mal vor) begann er wieder alte Wunden aufzureissen, gab ihr für "damals" die Schuld an allem, meinte sie habe sein Herz gebrochen und er wolle nur sie (er ist nach wie vor ein kleines armseliges Beta Würstchen). Danach ging es ihr meistens Scheiße, sie bestritt jedoch immer dass da noch etwas ist.

Anfangs, als ich mental noch winzig war, wurde ich eifersüchtig und hasste ihn abgrundtief - ich hätte ihn fast mal richtig verdroschen, nur das Gesetz hielt mich dann doch davon ab (danke liebes StGB §). Mittlerweile erkenne ich, dass er einige schwere Laster in seinem Leben haben muss und ich ihm gar nicht die Schuld dafür gebe, sondern der Fehler eher bei ihr liegt. Immerhin ging sie ihm nie aus dem Weg und ließ sich immer wieder auf Streitereien mit ihm ein. All die Jahre stritt sie es natürlich vehement ab, dass er ihr noch etwas bedeute, wenn ich sie darauf ansprach. Irgendwie merkte ich manchmal, dass ich nicht der einzige bin. Letztes Jahr schien die Sache endlich gegessen, als sie ihm mal die Meinung und ihren Standpunkt sagte. Ich dachte wirklich, sie meint es ernst dass er sich verpissen soll und sie nichts mehr will von ihm. Doch vor ein paar Wochen ging die Sache wieder los. Das Problem dabei ist, ich bin machtlos und ich halte es nicht aus, wenn ich den Lauf der Dinge nicht beeinflußen kann. Damals meinte ich, wenn das Thema noch mal aufkommt, bin ich raus.

6. Treffen mit ihr gestern, nachdem schon Schluss war:
Gestern wollte sie sich mit mir treffen und noch einiges klarstellen. Sie meinte, sie wolle wieder die Alte werden, sie werde sich jetzt mit ihm treffen und ihn mal face to face auf die ganze Scheiße ansprechen und das mit ihm ein für alle Mal erledigen, es tue ihr leid blablabla.

Ich habe ihr nur gesagt: "Du wolltest wissen wie es ist alleine zu sein, jetzt kannst du es gerne herausfinden" und ihr anschließend geraten sie solle sich mal von ihm flachlegen lassen, vielleicht helfe ihr ja das (war ernst gemeint) ☝️


9. Fragen an die Community:
Ich fühle mich ehrlich gesagt hintergangen und im Vertrauen verletzt. All die Jahre habe ich Chancen auf Dreier verstreichen lassen und hab mich (aus freien Stücken!) anderen Muschis entsagt. Jetzt ist mal Zeit für mich angesagt, am WE werde ich ausnahmsweise mal wieder die Fetzen fliegen lassen 😜 👊👈 

Ob wir jemals wieder zusammenkommen steht in den Sternen und ist nicht gar nicht Teil meiner momentanen Überlegungen. Ich möchte eher verstehen als reparieren oder den Scherben meiner Beziehung nachflennen. 

 

Meine Fragen:

- wie kann sie all die Jahre mit mir in einer ausgeglichenen Beziehung zusammenleben, obwohl da noch was mit dem Kerl "ist"?

- Habt ihr eine Vermutung was genau zwischen ihr und dem Typen ist? Das kann doch keine Liebe sein, der Kerl ist ein Soziopath und symbolisiert keinerlei Alphastatus, und das sage ich aus objektivster Sicht.

- Sie selbst stört die ganze Sache ebenfalls gewaltig, nur weiß ich nicht wieso es immer wieder hochkommt? Hätte ich durch "alles richtig machen" diesen Ausgang bei Bestehenbleiben der Beziehung verhindern können? Ich glaub sie muss "die Sache" selbst lösen, nur weiß ich bei Gott nicht was da zwischen Ihnen besteht und ich möchte es lediglich begreifen (wie alle Dinge im Leben).

- Es wäre toll, wenn ihr mir helfen könntet zu verstehen. Stehe gerne für sämtliche Fragen zur Verfügung!

A.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten, Easy Peasy schrieb:

Komm in 3 Monaten nochmal wieder. Sei dann ehrlich zu dir und uns. Gerade ersteres wird etwas Zeit und Mut fordern.

Wahrscheinlich hast du Recht. Ich glaube meine Sicht auf die Dinge ist noch zu vernebelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten, Satori Shunyata schrieb:

(er ist nach wie vor ein kleines armseliges Beta Würstchen)

als ich mental noch winzig war, wurde ich eifersüchtig..... und das hat sich nie wirklich verändert. Sonst müsstest Du ihn nicht immer noch so runtermachen. Außerdem wäre dir egal, was das zwischen den beiden wäre.

Das Problem dabei ist, ich bin machtlos

wie kann sie all die Jahre mit mir in einer ausgeglichenen Beziehung zusammenleben, obwohl da noch was mit dem Kerl "ist"?

Habt ihr eine Vermutung was genau zwischen ihr und dem Typen ist? Das kann doch keine Liebe sein, der Kerl ist ein Soziopath und symbolisiert keinerlei Alphastatus, jaja.......der kleine Beta und das sage ich aus objektivster Sicht. tust Du nicht

Du solltest tatsächlich nochmal von außen auf DICH sehen. Da ist bei weitem nicht alles im Grünen, wie Du gerne hättest.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich pflichte Easy bei.

 Als erstes fängt du mit dem Dialog an, "ich bin so ein geiler Hengst MIT 22" dann ab Punkt 5 ER, lässt du deine Maske fallen und man merkt wie verunsichert du bist. Deine Fragen offenbaren alles weitere. 

Pass auf! Es bringt dir nichts, zu hinterfragen, warum, weshalb ist es auseinander gegangen... Kann der Typ sein, kann aber auch einfach sein das ihr auch auseinander gelebt habt.

Sporttyp (no Alc) VS. Partyqueen (bis in die Morgenstunden saufen), ist doch klar, dass es da auf lange Sicht knallt. 

Daher versuche das was easy meint mit "das leben ist gut! Bau darauf auf, weil ist es zumindest das ist, was wichtig ist. Sich ein geiles schönes Leben aufzubauen, unabhängig von irgendwelchen Frauen, Freunden, Politikern..

 

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast El Rapero

Bist wohl auch einer, der gerne viel (ein)redet, aber was ganz Anderes tut.

Keep running your mouth!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Irgendwie verstehe ich das grad nicht. Ihr seid auseinander, weil ihr euch quasi auseinander gelebt habt. Eure Beziehung war am Ende nichts weiter als Gewohnheit und eine Art der Sicherheit. Ich habe das Gefühl, dass du jemanden brauchst, dem du die Schuld an dem Ganzen Schlamassel zuschieben kannst. 

Dass was dir passiert ist, passiert vielen. Das liegt nicht an x oder y, sondern ist einfach das Leben. Ihr seid beide noch sehr jung, also grübel nicht über etwas nach, was du eh nicht verhindern konntest. Genieße dein Leben und konzentriere dich auf die positiven Dinge im Leben. Und ich würde an deiner Stelle deine Ex-Freundin nicht mehr so viel Raum in deinem Leben geben. Schließe mit ihr ab und überlege nicht jetzt schon, ob es einen Neuanfang geben könnte. Auch wenn du es hier dementierst, so ist der Gedanke doch in dir da. 

bearbeitet von becar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bekomm das Gefühl nicht los, als würdest du dir selbst etwas vor machen um dich besser zu fühlen und ohne die Verletzung zuzulassen, die nach 5 Jahren nunmal da sein sollte. Ganz egal wie die Sache endet, oder wer sie beendet hat. sie war mehr als 1/5 deines Lebens an deiner Seite, das wischt man sich nach meinem Empfinden nicht nach dieser kurzen Zeit einfach so von den Schultern.

Lass Bisl Zeit vergehen und dann schauen wir weiter. 

 

lieben Gruß 

bearbeitet von JaWe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du dir diesen Text in ein paar Jahren anschaust und ihn peinlich findest, dann weisst du, dass du langsam reifer wirst.

Es ist doch voellig egal was mit den Beiden ist und war waehrend eurer Beziehung......es ist aus also blicke nach Vorne und komme von deinem Pseudo Alpha Trip herunter.

  • LIKE 2
  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.