Keine Freizeit, nur unterwegs, wie kann ich weiter Pickup machen?

10 Beiträge in diesem Thema

Empfohlene Beiträge

Hi zusammen, 

ich kenne PU schon seit 3 Jahren, bin aktuell 26 und hatte schon viele Erfolge damit. Seit einem Jahr hat sich mein Jahr hat sich mein Lebenswandel aber stark geändert. Nach einem gescheiterten Studium habe ich eine zweite Berufsausbildung begonnen die mir sehr gut gefällt. Vor einem Jahr wurde dann plötzlich festgestellt, dass das Haus in dem ich meine (sehr günstige) WG hatte baufällig war und abgerissen werden musste. In einer der teuersten Städte Deutschlands in der Ausbildung ne Neue Bude zu finden ist mir leider nicht gelungen (zumindest nichts, was mit Azubigehalt bezahlbar gewesen wäre). Nachdem ich ein halbes Jahr lang immer wieder extrem teure Kurzzeitmieten hatte und neben meinem 40 Stunden Job auch am WE noch 10 Stunden gearbeitet habe um das überhaupt zu finanzieren hab ich den Anker geworfen und bin eine Stadt weiter gezogen wo ich wenigstens bis zum Ende meiner Ausbildung eine Bude hatte.

Nun ist die Situation aber: 9 bis 10 Stunden auf der Arbeit, 4 bis 5 Stunden im Zug (ab und zu auch mal 6 wenn bei der Bahn Pannen passieren), häufig Dienstreisen, zu Hause noch lernen da ich im Zug leider oft zu abgelenkt bin. Da alles geht natürlich an die Substanz. Davon ab finde ich es aber garnicht so uninteressant viel unterwegs zu sein und Leute zu treffen und neues zu sehen und zu lernen. Mein Leben wurde dadurch definitiv bereichert und ich habe ganz neu Perspektiven gefunden, habe gelernt mich zu organisieren, wie ich es davor nie geschafft hätte.

Das große Aber: natürlich lerne ich so keine Mädels mehr kennen und hatte auch seit 8 Monaten keinen Sex mehr, was mich natürlich mittlerweile richtig ankotzt.  Klar liegt das auch an mir, weil ich die wenige Freizeit, wenn ich etwa mal ein freies WE habe dann lieber bei meiner Familie oder meinen Freunden verbringe und nicht Pickuppen gehe, denn das gibt mir natürlich mehr als in Clubs zu gehen oder zu sargen. Aber trotzdem fängt die Situation an echt an mir zu nagen.

Ich hatte schon überlegt einfach Pickup im Zug zu betreiben, aber im ICE morgens sind zu 70% "Business-" Typen unterwegs. Die 30% Frauen sind oft ebenfalls recht Business vom Typ Noise Cancelling Kopfhörer auf und noch schnell am Laptop irgendwas getippt. Jedenfalls sehr ernst, sehr grimmig und sehr busy nach ausßen hin. In der S-Bahn zur Pendelzeit ist es egtl immer total voll und stinkt... 

Ich habs tatsächlich auch einfach mal mit Tinder versucht, aber mein Eindruck war, dass mein Leben quasi schon ZU ausgefüllt war, denn ich konnte Termine für Treffen nur ziemlich selten anbieten, weil ich eben immer unterwegs bin. Und da die Mädels (angeblich) dann auch immer schon was vor hatten ging das oft über ein zwei Monate hin und her und irgendwann hab ich die Kontakte wieder gelöscht weil mein Interesse dann auch abgeflaut war.

 

Gibts ein paar Workaholics im Forum, oder Jungs die ständig auf Achse sind und mir sagen können, wie man ohne nennenswerte Freizeit doch noch Pickup betreiben, Frauen treffen und Sex haben kann?

 

Cheers

Traveler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Du keine Zeit für PU hast wirst Du auch keine Zeit für Frauen haben.

Priorisieren Dein Leben und tue das was Dir wichtig ist. Eine andere Möglichkeit wird es nicht geben. Auch keiner im Forum kann Dir sagen wie man aus 24 Stunden-Tage 30 macht.

  • LIKE 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten, TheTraveler schrieb:

in paar Workaholics im Forum, oder Jungs die ständig auf Achse sind

hier 🤓 ich habe viele Jahre als Workaholic gearbeitet (d.h. +60 Stunden pro Woche, viel gereist in Europa und auch an Wochenenden gearbeitet). Mein Fazit - eine solche Situation ist Gift um eine LTR aufzubauen, geschweige diese zu halten. Ich war in dieser Zeit oft so erledigt, dass ich froh war, die Basics zu erledigen, sprich mal länger zu schlafen und Wäsche zu waschen. Damals war ich oftmals meilenweit davon entfernt - mit einem good-mood Frauen kennenzulernen, da ich einfach zu abgearbeitet war. In den Ferienzeiten oder während ruhigeren Projekten habe ich damals dennoch ab und zu über OG Dates ausgemacht - woraus durchaus mal vereinzelt kurze F+ Geschichten daraus resultierten. 

Hier gibt es sicher einige, die darauf verweisen, dass mit guter Organisation vieles möglich ist. Ich für meinen Teil muss dir jedoch aus Erfahrung berichten, dass bei deinem aktuellen Job letztlich die Frauen auf der Strecke bleiben. Ich hab es damals für mich akzeptiert und mich auf den Job fokussiert, mit dem Wissen, irgendwann wieder ruhigere Zeiten (aufgrund Job-Wechsel) zu erleben und dann das Frauen Thema wieder aufzunehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe gearbeitet und arbeite immer noch viel, wenn auch nicht mehr so extrem wie Du. Mit der Erfahrung von 20+ Jahren Pendeln, Wochenendpendeln und Dienstreisen: versuch Dich zu verändern, dass Du nicht mehr 4-6 Stunden am Tag im Zug sitzt. Das ist in allerletzter Näherung verbrannte Lebenszeit. Unterschätze auch nicht, dass auch eine Zugreise immer unterbewusst Stress mit sich führt, aufgrund des Hintergrundlärms und der großen Zahl von Menschen innerhalb Deiner Wohlfühlzone.

Ich habe lange in Rhein/Main gelebt, da war es für den Weg der Arbeit ganz normal, täglich 2 Stunden im Auto zu sitzen (und abends nochmal in die Stadt zu fahren). Jetzt wohne ich in einer kleinen Großstadt und komme binnen 15 min mit dem Fahrrad nahezu überall hin. Würde ich jederzeit wieder machen. Die anderthalb bis zwei Stunden täglich kann ich in meine Wohnung investieren; in einen Kinobesuch; in zwei schnelle Biere mit Freunden; in einen Ausritt mit dem Rennradl in die Abendsonne. Was für ein Unterschied!

Gelegentliche Dienstreisen als solche finde ich jetzt nicht so schlimm - schafft Abwechslung, und auch in einer fremden Stadt kann man abends hier und da mal was machen. Für den Perspektivwechsel, den Du ja zu Recht schätzst, reicht das völlig.

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten, botte schrieb:

Gelegentliche Dienstreisen als solche finde ich jetzt nicht so schlimm - schafft Abwechslung, und auch in einer fremden Stadt kann man abends hier und da mal was machen. Für den Perspektivwechsel, den Du ja zu Recht schätzst, reicht das völlig.

Wenn Du mal in Stuttgart bist sag Bescheid ;-)

  • TOP 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was ist denn mit Samstags? Warum sich nicht an einem Samstag paar Stunden nehmen und streeten gehen. Egal ob Vormittags oder Nachmittags. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Nun die Zugfahrten könntest du für mehr Online Börsen nutzen. Machst ja bereits Tinder. Könntest während der Zeit evtl. auch ein wenig telefonieren. 

Wie machen es die Businessman? 60+ Stundenwoche und dann ordert man hin und wieder eine Nutte und/oder ist verheiratet. Dumm nur, wenn man kein Geld hat 😅

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@nonameman Und wie war das bei dir mit dem Leidensdruck in Sachen Sex? Bei mir gitbs Tage da denke ich an nichts anderes mehr, Hast du das alles über eine gelegentliche F+ abgebaut? Und falls ja wie hast du die Zeit dafür unter bekommen? Ich gestehe mein OG ist leider ziemlich scheiße...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich arbeite für eine Unternehmensberatung und bin dementsprechend montags bis donnerstags, manchmal auch bis Freitag beim Kunden vor Ort, schlafe im Hotel und bin somit nicht zu Hause. Die Arbeitszeiten sind i.d.R. auch keine 40 Stunden, sondern eher im Bereich 55-60h inkl. der ganzen Fahrerei. Ich bin für Hin- und Rückweg zusammen 13h unterwegs. 

Ich kann @nonameman in vielen Punkten nur Zustimmen. Manchmal bist du froh, wenn du die Basics überhaupt erledigt bekommst. Ich hatte bis November letztes Jahr eine LTR (4 Jahre), die das alles ohne Murren hingenommen hat, nicht mal in Frage gestellt hat und mir nicht böse war, dass ich am Wochenende teilweise echt Situationen hatte, in denen ich keine Lust mehr hatte, groß was zu unternehmen. Dass das auseinander gegangen ist, hatte andere Gründe, im Nachhinein denke ich aber, dass ich damals nicht zu schätzen gewusst habe, wie selbstverständlich sie das akzeptiert hat. Danach gabs noch meine kleine Odyssee, über die ich ja hier berichtet habe, aber ansonsten...ist es tatsächlich schwer, neue LTR oder regelmäßige, lockere Geschichten aufzubauen, wenn du ständig unterwegs bist. Du musst halt planen - ob du willst oder nicht. Du hast nur ein relativ kleines Zeitfenster am Wochenende, in dem du die Person treffen kannst - die sie dann auch automatisch Zeit hast, ist halt nicht immer gegeben. 

Wie löst man das ganze jetzt auf? Am Projektstandort habe ich zwei Wege gefunden:

1.) Der erste Weg war ganz klassisch Tinder. Ich hab mir für nen Monat mal nen Gold-Account geholt, weil ich auf diese Swiperei keine Lust hatte und direkt sehen wollte, wer mich geliked hat. Hat wunderbar geklappt. Da hab ich ein Mädel gefunden, für die die Kombination, dass ich halt nur temporär hier bin, perfekt passt. Sie kommt mich immer mal wieder im Hotel besuchen, nervt aber auch nicht rum, wenn ich mich mal ne Woche oder zwei gar nicht melde. Besser gehts nicht. 

2.) Einfach mal rausgehen: Ich war jetzt hier ein paar Mal in einem Irish Pub, in dem einmal die Woche Karaoke ist. Da lernt man dermaßen einfach Leute kennen. Habe mich da an einen Tisch gestellt, kam mit den Leuten ins Gespräch und habe mich da mit nem Mädel direkt gut verstanden - leider optisch gar nicht mein Typ, aber sie nimmt mich jetzt immer mit, wenn sie unter der Woche mit ihren Freundinnen unterwegs ist und da sind echt hübsche Mädels dabei. Mit einer hab ich mich auch schon alleine getroffen, lief auch schon was - hat auch kein Problem damit, dass ich nie da bin. Fronten hab ich halt immer direkt geklärt.

Wie löst man das ganze zu Hause? Ehrlich gesagt fällt es mir dort schwerer als am Projektstandort. Warum? Weil hier noch andere "Verpflichtungen" warten. Neben den bereits erwähnten Basics wie Wäsche waschen, Putzen, etc. gibt es hier auch noch Freunde und Familie, die dich ab und an mal gerne sehen wollen. Ich merk hier viel extremer, dass mich das im Hinterkopf immer schon nervt und vor allem stresst, wenn ich weiß, dass auf der anderen Seite die Erwartungshaltung da ist, dass man sich sieht am Wochenende. Wie ich hier mal potenziell eine neue LTR aufbauen soll - ehrlich gesagt keine Ahnung. Wobei ich glaube, dass wenn es wirklich passt, man sich darum keine Gedanken machen muss. 

Was @botte sagt stimmt halt absolut - es ist teilweise verlorene Lebenszeit, wenn man jede Woche, oder noch schlimmer bei dir, jeden Tag im Zug hängt. Ich hab für mich auch gesagt, dass ich die Geschichte maximal 3-4 Jahre machen werde, weil die Lernkurve einfach extremst gut ist und ich viel mitnehmen kann - auf Kosten von anderen Dingen. Dauerhaft glaube ich nicht, dass du mit deiner Kombination glücklich wirst. Erinnert mich ein bisschen an eine Phase bei mir im Studium, wo ich bei einem Praktikum bei einer anderen Beratung jeden Tag morgens um 4:45 aufgestanden bin, gegen 8 beim Kunden war und irgendwann zwischen 23 und 24 Uhr wieder zu Hause war - nebenbei habe ich dann noch meine Bachelorthesis im Zug und am Wochenende geschrieben. Das ging gut, weil es eine temporäre Geschichte über 5 Monate war und ich ei Ziel vor Augen hatte - viel länger hätte das allerdings nicht geklappt. Am Ende ging es bei mir mit so eine Scheiß wie Augenliedzucken und Sekundenschlaf los. 

Ich kann dir nur den Tipp geben, überleg dir, wie du de Wohnungsklamotte auflöst - damit wirst du nicht glücklich. Wohngeld, KfW-Kredit, es gibt durchaus Möglichkeiten. Aber was du gerade machst, damit fährst du irgendwann zwangsläufig körperlich und seelisch gegen die Wand. 

  • LIKE 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey Leute,

erst mal Danke von Herzen für die vielen Einsichten in euer Leben und eure Erfahrungen damit.

Ich hab mir über Lösungen schon oft den Kopf zermartert, aber das Pendeln war leider schon die beste davon. Ich will es nicht im Detail anreißen, weil ich schon mit vielen Leuten über das Thema geredet habe und es wr immer lang und mühsam und am Ende kam leider nie was bei raus. Wenn ich vor Ort wohnen wollte gibt es nur die Alternative deutlich mehr Kohle zu verdienen als ich es in der Ausbildung tue. Ich hab es zwei Monate lang mit Nebenjob versucht. Dann hab ich aber auch ne 50 Stunden Woche gehabt und musste am Tag auch 2 Stunden pendeln, weil ich dann trotzdem mit der S-Bahn ne Stunde zur Arbeit brauchte weil im Innenstadtbereich kann man sich trotzdem nix leisten. Außerdem war Nebenjob am WE auch immer schwer zu legen wegen der Dienstreisen. So hab ich aktuell wenigstens ab und zu ein Wochenende für mich und das schien mir die bessere Alternative. Finanzielle Zuschüsse hatte ich alle beantragt, aber aus die versen Gründen keinen genehmigt bekommen. Kredit ist was wovor ich zurückschrecke, weil ein Grundsatz von mir ist kein Geld auszugeben, was man nicht hat. Soviel dazu.

 

Viele haben mir ja dne Tipp gegeben mit Tinder. WIe gesagt mein OG ist wohl grottig. Aber ehrlich gesagt check ich auch nicht warum. Ich hab heute ein Profil, wie ich es mir früher erträumt hätte. Ich habe durch die Reisen egtl nur Bilder von mir an exotischen Orten und als letztes meiner Fünf Pics sogar eines wo ich mit einer Hand voll Prominenten auf einem Formal Event zu sehen bin. Wenn Frauen fragen was ich am WE so gemacht habe erzähle ich wie cool es in Malaysia war. Wenn sie fragen was ich gerade so mache sage ich „bin ich flieger/ICE nach xxx „ Ich dachte früher egtl dass es der absolute Attraction Killer wäre als Couch Potatoe rüber zu kommen. Aber aus meiner jetzigen Erfahrung heraus muss ich sagen dass viel unterwegs zu sein anscheinend auch kein Plus an Attraction bringt..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Mitgliedskonto, oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Mitgliedskonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Mitgliedskonto erstellen

Registriere Dich ganz einfach in unserer Community.

Mitgliedskonto registrieren

Anmelden

Du hast bereits ein Mitgliedskonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Mitglieder

    Aktuell keine registrierten Mitglieder auf dieser Seite.